Dr. Werner Financial Service AG Companies For Sale Topicone.de beclever Werbeagentur AG
Ausgabe 24/2011 | 23.06.2011 | 21.553 Abonnenten | www.emissionsmarktplatz.de
 
 

Investoren-Brief

Gesamtübersicht der Neuemissionen

 
 
Leitartikel:  Mittelstandsfinanzierung vor großen Herausforderungen
 
 
Unternehmensbeteiligungen:  Aktuelle Beteiligungsangebote auf einen Blick
 
 
Finanz-News:  Finanzsteuer, Biosprit, Wohnungsbau
 

Finanzwissen für die Praxis:  Genussrechte und Genussscheine
 
 
Buchtipp:  Jochen Rädeker | Kirsten Dietz – Reporting
 
 

Mittelstandsfinanzierung vor großen Herausforderungen

Liebe Leserinnen und Leser!

Mittelständische Unternehmen in Deutschland wurden von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zu ihrer Finanzierungssituation befragt. KfW-Vorstandschef Schröder stellte die Studie in Berlin vor und zeigte sich besorgt: Langfristige Finanzierungsvorhaben mittelständischer Unternehmen sind erschwert bis unmöglich.

Dazu KfW-Chef Schröder: „Es ist heute fast unmöglich für eine Bank sich langfristig über den Kapitalmarkt zu refinanzieren“.

Das Regelwerk von Basel III mit den erhöhten Eigenkapitalanforderungen wird diese Situation mittel- bis langfristig noch verschärfen. Danach müssen die Banken ihre Finanzierungen verstärkt fristenkongruent ausrichten.
Entsprechend warnt auch die Bundesbank: Die neuen Regeln könnten die Langfristkultur in Deutschland bei der Kreditvergabe aushöhlen.

Allein die KfW hat unbegrenzten Zugang zu besten Konditionen am Kapitalmarkt. Aber die KfW quasi als Staatsbank könne nicht die Refinanzierungsbasis der deutschen Banken darstellen.

Unter diesem Gesichtspunkt sieht Schröder auch den boomenden Markt für Mittelstandsanleihen (wir berichteten mehrmals darüber): Mittelständische Unternehmen gehen unter Umgehung der wenig hilfreichen Banken direkt an den Kapitalmarkt.

KfW-Chef Schröder sieht ferner andere Finanzierungsinstrumente im kommen:
Der Pfandbriefmarkt wird sich stark erholen. Damit kann z. B. eine fristenkongruente Finanzierung durchgeführt und sichergestellt werden.
Der Verbriefungsmarkt wird sich wiederbeleben. Dieses Instrument ist zwar in der Finanzmarktkrise durch die USA wegen schlechter Immobilienrisiken in Verruf gekommen. Banken können dadurch aber Kredite verbriefen, an Investoren weiterreichen und Platz für neue Kreditengagements schaffen.

All dies zeigt: Krisen schaffen auch neue Chancen. Im Fokus sind dabei die Banken, ihr Kreditengagement und neue Wege der Finanzierung des Mittelstandes, der für die deutsche Wirtschaft so lebenswichtig ist.


Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dr. Lutz Werner
- Vorstand Hi-Tech Media AG -

emissionsmarktplatz.de Redaktion
 
Unternehmen Branche Rendite
NKF Bau und Nutzfahrzeuge GmbH Handel mit Bau- und Nutzfahrzeugen sowie Ersatzteilen 9 % p. a.
EcoConceptPlus GmbH Effizientes und nachhaltiges Bauen von Wohn- und Geschäftsimmobilien 9 % p. a.
KONTOR Immobilien & Anlagen GmbH Anlage in Immobilien, Entwicklung, Handel und Vermittlung von Immobilien 8 % p. a.
Flor & Sohn Neon-Leuchtröhrenfabrik GmbH Lichtwerbeanlagen mit Tradition und Zukunft 9 % p. a.
Norman Wohnbau GmbH Neubau, steueroptimierte Denkmalschutzsanierung, An- und Verkauf, sowie die Vermittlung von Immobilien 8 % p. a.
STAHLHUT Germany GmbH zertifizierte Holzpellets von hochwertiger Qualität 8 % p. a.
Solarinvestplus Management & Betriebs GmbH Entwicklung und Montage von Aufdach- und Freiflächen-Photovoltaikanlagen 7,5 % p. a.
SIOPAL Corporation Hersteller von Mehrweg-Ökopaletten aus Kunststoff
InterSPA Betriebsverwaltungs-
gesellschaft mbH
Kur- und Freizeitanlagen 8 % p. a.
BMK Recycling KG Beton- und Kunststoffrecycling sowie -Produktion 9 % p. a.
DU-SOLAR Technische GmbH Produktion von Solarmodulen nach deutschen Standards in Ungarn 10 % p. a.
Weser-Ems-Wellander
GmbH & Co. KG
ressourcenschonende Zucht von Wellander, Produktion von Lebensmitteln 9 % p. a.
Simple Energie GmbH Gewinnung alternativer Energie durch neue BHKW-Technik 9 % p. a.
AGNES Gesundheitsquelle GmbH Mineralwasserquelle,
Verkauf und Vertrieb von Mineralwasser
9 % p. a.
SECTORA Liegenschafts- und Beteiligungsgesellschaft mbH An- und Verkauf von Immobilien,
langfristige Vermietung von Liegenschaften
8 % bzw.
10 % p. a.
SAS GmbH Herstellung und Vertrieb von Maschinenbauelementen 9 % p. a.
IsoTrend Energie GmbH Entwicklung, Produktion, Integration, Erwerb und Betrieb von Solaranlagen 8,75 % p. a.
Hermes Beteiligungen GmbH Beteiligungsgesellschaft in der Branche Erneuerbare Energien bis zu
9 % p. a.
INTERSPA Gesellschaft für
Kur- und Freizeitanlagen mbH
Kur- und Freizeitanlagen 9 % p. a.
digitech KG Audio-, Video-, Medien- und Raumtechnik 8 % p. a.
Geiblinger KG Innovative Anlagen zur Energieerzeugung durch Nutzung von Temperaturdifferenzen bis zu
9 % p. a.
bsh-GermanNewTechInvest KG Beteiligungsunternehmen im Bereich erneuerbare Energien und innovativer angrenzender Produkte. 9 % p. a.
EDER SPIRITS & ENERGY GmbH Herstellung von Spirituosen und der Handel mit alkoholischen Getränken 9 % p. a.
Racehorse Business KG Neubau und Betrieb eines Trainings- und Pferdetherapiezentrums 9 % p. a.
Rockberries GmbH Herstellung und Online-Vertrieb von exklusivem Echt-Schmuck 9 % p. a.
I.S.T. Intensiv-Service-Team GmbH Medizinische Produkte und Dienstleistungen 9 % p. a.
S&V Consult GmbH SAP-Software-Beratung
und -Betreuung
9,3 % p. a.
RNT International Business Solution OHG Recycling und Handel von Eisen- und Metallschrott 9 % p. a.
WEI-FOOD GmbH & Co. KG Im- und Export von
Fleisch-, Fisch-, Obst-
und Gemüseprodukten
9 % p. a.
Ampel Verlag GmbH Kartographischer Verlag 8,5 % p. a.
H.E.H. Badmöbel GmbH Produktion und Vertrieb
von Badmöbeln
8 % p. a.
DGAS mbH - Deutsche Gesellschaft
für automobile Sicherungssysteme
Entwicklung, Produktion
und Vertrieb von Transport-Sicherungssystemen
8,5 % p. a.
Baustoffwerke HÜNING GmbH Innovativer Systemanbieter von Wandelementen und Baustoffen 8 % p. a.
MOH GmbH Marina mit Yachthafen und Hotelanlage 9 % p. a.
Invictus AG
innovation & engineering
Innovationsunternehmen im Bereich Sicherheitstechnik 9 % p. a.
REWI Energy GmbH Strom- und
Brennstoffproduktion mit Feststoffvergährungsanlagen
8 % p. a.
HABEG Hanseatische Bio-Ethanol GmbH Kraftstoff, Strom und Düngemittel aus Bio-Reststoffen 9 % p. a.
AVITO® environmental technology gmbh Pflanzenkläranlagen, Wasserentkeimung, Behälterbau 8 % p. a.
FIDES Wohnungsbau e. G. Wohnungsbaugenossenschaft
Hypothekenanleihe
5 % p. a.
Paganini Fashion Group KG Designer-Mode für Übergrößen 10 % p. a.
WCP - Western und Countrypark Errichtungs- und Betriebs GmbH Planung, Errichtung und Betrieb von Themenparks 7 % p. a.
Immobase AG Modernisierung
und Sanierung
privater Immobilien
9 - 9,75 %
p. a.
Heli 1 Fonds GmbH & Co. KG Erwerb, Vermietung, Verleasung und Verchar-
terung von Hubschraubern
8 % p. a.
PrimeEnergy Invest AG Erneuerbare Energien/ Immobilien 8,15 - 9,25%
p. a.
SBf Spezialleuchten Wurzen GmbH Beleuchtungssysteme für Schienenfahrzeuge 8 % p. a.
hanse bioenergie Holding
GmbH & Co. KG
Erneuerbare Energien 8,25 % p. a.
green-VIP-Isolierung
GmbH & Co. KG
Entwickler und Hersteller von Vakuum- und Luftkammer-Isolierplatten 9,1 % p. a.
HHI Huck Holding International AG Systemlösungen in den Bereichen Anlagen-, Maschinen- und Schiffsbau 9 % p. a.
e-volution
Elektromobilitätskonzepte GmbH
Elektromobile 9,1 % p. a.
SFM Facility Gebäudemanagement GmbH & Co. KG Facilitymanagement 9 % p. a.
J & G Autohaus Alpers GmbH Mercedes-Benz Autohaus 9 % p. a.
Target Invest GmbH & Co. KG Camping- und Ferienpark 7 % p. a.
Clenergen Corporation Erneuerbare Energie aus Biomasse
WORLD OF RAILS GmbH Modelleisenbahnwelt in Wien und London 10 % p. a.
Günther Recycling & Service GmbH Recycling 9 % p. a.
GFV mbH Vermögensmanagement 10 % p. a.
FORUM Finance & Management
Group GmbH
kaufmännische Beratung, Forderungsmanagement und Coaching 8 % p. a.
FriendsToRent Europe AG Online-Vermittlungsplattform für diverse Dienstleistungen 10 % p. a.
GeroSanitas Beteiligungs GmbH stationäre und ambulante Pflegeeinrichtungen 9 % p. a.
AMON SolarInvest KG Bau und Betrieb von Solarstromanlagen u. a. in Griechenland 10 % p. a.
EuroTherm Technologies AG Verfahren und Anlagen zur thermischen Behandlung und Verwertung von Abfallstoffen 8 - 9,5 %
p. a.
Europa Television GmbH TV/Entertainment 8,75 % p. a.
AP Energy Management GmbH Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien 8 % p. a.
MP GmbH
Montage- und Prüfsysteme
Automobilzulieferindustrie, Elektrowerkzeuge, Medizintechnik und Feinwerktechnik 8,5 % p. a.

Die Dr. Werner Financial Service AG veranstaltet am Donnerstag, den 22. September 2011 von 10:00 bis 17:00 Uhr einen
Unternehmerworkshop

"Kapitalbeschaffung und Finanzierungen für Unternehmen aller Branchen"

Hier Informationen einholen und anmelden

Genussrechte und Genussscheine als Finanzierungsinstrumente

Von Dr. Horst Siegfried Werner und Dr. Lutz Werner
Genussrechte und Genussscheine bieten Beteiligungsmöglichkeiten an Unternehmen und sind eine Finanzierungs- und Anlageform. Der Begriff des Genussrechts findet sich zum Beispiel im Aktiengesetz und im Körperschaftsteuergesetz. Es fehlt aber eine gesetzliche Definition. Das eröffnet weite Gestaltungsmöglichkeiten, die wirtschaftlich, bilanziell und steuerrechtlich nutzbar gemacht werden können. 

Im Rahmen eines Genussrechtsvertrages überlässt der Kapitalgeber einem Unternehmen Kapital und ist damit an Gewinn und Verlust des Unternehmens beteiligt. Das Stimmrecht ist ausgeschlossen. Das Genussrecht liegt wirtschaftlich zwischen Eigenkapital und Fremdkapital und gehört zu den hybriden Finanzierungsformen bzw. Mezzanine-Finanzierungen.

Das Genussrecht als Beteiligungsform gibt es ausschließlich im deutschsprachigen Raum und ist seit dem Mittelalter gewohnheitsrechtlich anerkannt.

Im folgenden erläutern wir ausführlich:


> weiterlesen
  1. Rechtsgrundlagen
  2. Gewinn und Verlustbeteiligung
  3. Bilanzierung
  4. Steuern
  5. Haftungsrecht
  6. Kapitalmarktordung

Doch Finanzsteuer in der EU

Die Europäische Kommission setzt nun überraschend das Thema Finanztransaktionssteuer wieder auf die Tagesordnung. Im März hatte sich das Europäische Parlament für eine Finanztransaktionssteuer auf europäischer Ebene ausgesprochen. Nun sieht auch die Kommission gute Gründe, diese Steuer in der EU zu beschließen.
Kommissionspräsident Barroso kündigte in einem Schreiben an den EU-Ratspräsidenten folgendes Vorgehen an:

  • Formellen Gesetzesvorschlag der Europäischen Kommission nach der Sommerpause
  • Tagesordnungspunkt der G 20 im November in Cannes.
Sinnvoll ist eine derartige Steuer dann, wenn sie nicht nur national sondern global erhoben wird, damit die Finanzfirmen nicht ausweichen können.
Zuletzt hatten sich die USA und Großbritannien ablehnend gezeigt, dies scheint sich zu ändern.
Im Gespräch ist ein Satz von 0,05 %. Dies würde in der EU ein jährliches Aufkommen von 200 Mrd. € bedeuten.

Ende der Biosprit-Subventionen?!

Eine Gruppe von internationalen Institutionen fordert die führenden Wirtschaftsnationen auf, sofort die Subventionen für sog. Biosprit zu beenden.
Diese staatlichen Subventionen trieben die Preise von Zucker, Getreide und Pflanzenöl nach oben. Gleichzeitig verursachen sie Preissprünge und Hungersnöte in armen Ländern.
Die Studie, verfasst von Fachleuten der Vereinten Nationen, der Welthandelsorganisation, der Weltbank, des Internationalen Währungsfonds und der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung fordert ungewöhnlich strickt die Abschaffung der Subventionen sowie gesetzlich vorgeschriebenen Mindestanteil von sog. Biokraftstoffen.
Die Studie wurde von den G 20 in Auftrag gegeben. Nach Angaben der Internationalen Energieagentur sind diese Subventionen mit 20 Mrd. $ jährlich die stärkste geförderte Form der erneuerbaren Energien.


Steigerung im Wohnungsbau

Die Experten hatten für 2010 einen deutlichen Anstieg in Deutschland der fertiggestellten Wohnungen erwartet. Sie wurden enttäuscht.
Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes sind im vergangenen Jahr insgesamt 159.832 Wohnungen fertig gestellt worden, 0,5 % über dem historischen Tief von 2009.
Das ist also noch keine Trendwende.
Die Zahl der erteilten Baugenehmigungen stiegen im letzten Jahr aber um 5,5 %. Daraus schöpft die Baubranche nun ihre Hoffnung, dass es in diesem und nächstem Jahr zur einer spürbaren Belebung am Bau für Wohnungen kommt.


Zahlen lügen nicht?


Jochen Rädeker | Kirsten Dietz

REPORTING

Unternehmenskommunikation als Imageträger
Ausgesuchte Finanz- und Nachhaltigkeitsberichte weltweit

Verlag Hermann Schmidt Mainz, 2011
390 Seiten, Festeinband mit Prägung
mit 1.300 farbigen Abbildungen und einer 24-seitigen Einführung
Preis: 75,- €
ISBN: 978-3-87439-810-7

Einmal im Jahr lassen sich Unternehmen in die Karten schauen und veröffentlichen einen Geschäftsbericht. Aus nüchternen Zahlen werden Charts und Diagramme – Interpretation inklusive – mit dem Ziel, möglichst gut dazustehen. Dabei gibt der Rückblick die Reporting-Star-Rolle zunehmend an Strategie und Image ab, denn (Miss-)Erfolge von gestern sind den Profis dank »schnellerer« Medien längst bekannt.

Neben Zahlen, Daten, Fakten nehmen Analysten und Aktionäre, Mitarbeiter und Investoren zunehmend ökologische und soziale Correctness ins Visier – schwarze Zahlen, weiße Weste. Neben den Geschäfts- tritt der Nachhaltigkeitsbericht.

Reporting wird zunehmend zum Herzstück der Unternehmenskommunikation, ist Vorstandssache und ein »Leckerbissen«, an dem sich Kreative leicht die Zähne ausbeißen: Denn die Zeitplanung ist tough und die Toleranz gleich null.

Deshalb vertrauen Verantwortliche auf Agentur- und Unternehmensseite seit Jahren auf das geballte Know-how von Profis wie Jochen Rädeker und Kirsten Dietz: Sie geben in Reporting ihr Wissen weiter, zeigen Trends auf und stellen Checklisten bereit, mit denen nichts mehr schief gehen kann. Vor allem aber präsentieren sie das Destillat der Analyse von über 600 ausgesuchten Reports aus aller Welt, gegliedert nach gestalterischen und thematischen Herausforderungen.

Dieses Buch ist gleichermaßen Navigationssystem, das im komplexen Konzeptions- und Gestaltungsprozess die nötige Sicherheit bietet, wie sprudelnde Inspirationsquelle, auf die Kenner sehnsüchtig gewartet haben.

© 2011 Hi-Tech Media AG
Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20
Email: info@hi-tech-media.de

Vorstand: Dr. jur. Lutz Werner
l.werner@hi-tech-media.de
Dieser Newsletter wurde erstellt mit
TopicOne
Ein Produkt der Hi-Tech Media AG
 
Alle Rechte vorbehalten.

Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Emissionsmarktplatz.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.emissionsmarktplatz.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@emissionsmarktplatz.de. Alle bisherigen Ausgaben können Sie auf www.emissionsmarktplatz.de nachlesen.

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie auf den Austragungslink oder kopieren Sie ihn in die Adresszeile Ihres Browsers:
[link:http://www.emissionsmarktplatz.de/htm/de/html/NewsInvestoren_Brief.php] 

Alternativ können Sie auch eine leere E-Mail mit Ihrer Empänger-Adresse im Betreff an unsubscribe@emissionsmarktplatz.de senden.
Partner