Ausgabe 32/2011 | 18.08.2011 | 21.414 Abonnenten | www.emissionsmarktplatz.de
 
 

Investoren-Brief

Gesamtübersicht der Neuemissionen

 
 
Leitartikel:  Stellenabbau bei internationalen Banken
 
 
Unternehmensbeteiligungen:  Aktuelle Beteiligungsangebote auf einen Blick
 
 
Finanz-News:  Steueranpassungen, Biogasanlagen, Staatsanleihen
 

Finanzwissen für die Praxis:  Der "Hypotheken-Genussschein"
 
 
Buchtipp:  Handels- und Gesellschaftsrecht
 
 

Stellenabbau bei internationalen Banken

Liebe Leserinnen und Leser!

Nun ergreift die Schuldenkrise auch die Beschäftigten der internationalen Banken.  Nach Aussagen von Bankeninsidern war das erste Halbjahr 2011 für die europäischen Banken ein Albtraum. Auslöser sind die Schuldenkrise in Europa und in den USA. Das wird ergänzt durch die Regulierungsoffensive für die Banken mit Basel III und den verschärften Eigenkapitalregeln. Getopt wird dies aber noch durch die Ungewissheiten über Konjunktur und Geschäftsentwicklung. All dies macht den großen Geldhäusern sehr zu schaffen, verhagelt die zukünftigen Bilanzen und lässt die Kosten erheblich steigen.

In dieser Situation sehen die Bankenvorstände nur eine Lösung, zumal ein sehr probates Mittel: Entlassungen.
Als erstes ging Europas größtes Finanzinstitut, die britische Großbank HSBC an die Öffentlichkeit: HSBC war bisher glänzend durch die Finanzkrise gekommen, die Halbjahreszahlen waren noch gut ausgefallen und dennoch meint der neue Vorstandschef Stuart Gulliver mit Blick auf die Zukunft dringend sparen zu müsse. Bei einem Kostensenkungsprogramm von 3,5 Mrd. $ sollen 30.000 Stellen gestrichen werden. Auch andere internationale Banken haben umfangreiche Stellenstreichungen angekündigt: Die britische Lloyds Banking Group, die Schweizer Banken UBS und Credit Suisse, die amerikanische Goldman Sachs und die italienische Unicredit.

In der Bankenbranche herrscht derzeit verständlicherweise große Verunsicherung. Die Risiken sind erheblich. Wachsende Sorgen um die Entwicklung der Weltkonjunktur, deutlicher Rückgang der Konjunktur bereits in China, schwelende Schuldenkrise in Europa und USA. 

Besonders litt bei den Banken in den letzten Monaten schon das Kapitalmarktgeschäft (Investment Banking), insbesondere natürlich das europäische Anleihegeschäft. Gut lief bisher das Firmenkundengeschäft. Auch das Privatkunden- und Vermögensverwaltungsgeschäft machten noch gute Gewinne. Die Flut von billigem Zentralbankgeld und historische Tiefstände bei den Zinsen sorgten für Rekordgewinne. Aber das Verhältnis von Kosten zu Einnahmen verschlechterte sich bei den internationalen Banken bereits.

Wegen der Angst vor neuen Verwerfungen an den Märkten halten sich viele Investoren zurück.
Noch etwas belasten die Banken: Die Reform der umstrittenen Bonuszahlungen. Die variablen Ausschüttungen wurden reduziert, die Festgehälter in den letzten zwei Jahren nach Expertenschätzung um 25% erhöht. Jetzt fehlt den Banken die Flexibilität. Die Furcht um den Job geht bei den Bänkern um und gerade bei denen, deren Gehälter stark gestiegen sind.

Wie weit Deutschland von dem Stellenabbau bei den Banken betroffen ist, scheint noch ungewiss. Wie so vieles in diesen Zeiten!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dr. Lutz Werner
- Vorstand Hi-Tech Media AG -

emissionsmarktplatz.de Redaktion
 
Unternehmen Branche Rendite
Simple Energie GmbH Gewinnung alternativer Energie durch neue BHKW-Technik 9 % p. a.
Tekpoint GmbH internationaler Handel mit
Mobiltelefonen, Smartphones
und Unterhaltungselektronik
8-9 % p. a.
Nova Aurum KG Handelsgesellschaft für
Rohstoffe, insbesondere
Edelmetalle
7-10 % p. a.
SENIO-VITAL Pflegegesellschaft mbH Pflegedienstleistungen,
Betreutes Wohnen,
Physiotherapie
9 % p. a.
Deutsche Umwelt Invest GmbH Anlage in Solarkraftwerke und regenerative Energien in Europa 6 bis 8 %
p. a.
Meier Bau- und Heimwelt KG Bau-Fachmarkt für private und gewerbliche Kunden 9 % p. a.
B&B Recycling New Energy KG umweltfreundliche Verwertung von Plastik- und Gummiabfällen, Energieproduktion 10,5 % p. a.
NKF Bau und Nutzfahrzeuge GmbH Handel mit Bau- und Nutzfahrzeugen sowie Ersatzteilen 9 % p. a.
EcoConceptPlus GmbH Effizientes und nachhaltiges Bauen von Wohn- und Geschäftsimmobilien 9 % p. a.
KONTOR Immobilien & Anlagen GmbH Anlage in Immobilien, Entwicklung, Handel und Vermittlung von Immobilien 8 % p. a.
Flor & Sohn Neon-Leuchtröhrenfabrik GmbH Lichtwerbeanlagen mit Tradition und Zukunft 9 % p. a.
Norman Wohnbau GmbH Neubau, steueroptimierte Denkmalschutzsanierung, An- und Verkauf, sowie die Vermittlung von Immobilien 8 % p. a.
STAHLHUT Germany GmbH zertifizierte Holzpellets von hochwertiger Qualität 8 % p. a.
Solarinvestplus Management & Betriebs GmbH Entwicklung und Montage von Aufdach- und Freiflächen-Photovoltaikanlagen 7,5 % p. a.
SIOPAL Corporation Hersteller von Mehrweg-Ökopaletten aus Kunststoff
InterSPA Betriebsverwaltungs-
gesellschaft mbH
Kur- und Freizeitanlagen 8 % p. a.
BMK Recycling KG Beton- und Kunststoffrecycling sowie -Produktion 9 % p. a.
DU-SOLAR Technische GmbH Produktion von Solarmodulen nach deutschen Standards in Ungarn 10 % p. a.
Weser-Ems-Wellander
GmbH & Co. KG
ressourcenschonende Zucht von Wellander, Produktion von Lebensmitteln 9 % p. a.
CiProTeam GmbH Finanzmanagement, Immobilien-Verwaltung 9 % p. a.
AGNES Gesundheitsquelle GmbH Mineralwasserquelle,
Verkauf und Vertrieb von Mineralwasser
9 % p. a.
SECTORA Liegenschafts- und Beteiligungsgesellschaft mbH An- und Verkauf von Immobilien,
langfristige Vermietung von Liegenschaften
8 % bzw.
10 % p. a.
SAS GmbH Herstellung und Vertrieb von Maschinenbauelementen 9 % p. a.
IsoTrend Energie GmbH Entwicklung, Produktion, Integration, Erwerb und Betrieb von Solaranlagen 8,75 % p. a.
Hermes Beteiligungen GmbH Beteiligungsgesellschaft in der Branche Erneuerbare Energien bis zu
9 % p. a.
INTERSPA Gesellschaft für
Kur- und Freizeitanlagen mbH
Kur- und Freizeitanlagen 9 % p. a.
digitech KG Audio-, Video-, Medien- und Raumtechnik 8 % p. a.
Geiblinger KG Innovative Anlagen zur Energieerzeugung durch Nutzung von Temperaturdifferenzen bis zu
9 % p. a.
bsh-GermanNewTechInvest KG Beteiligungsunternehmen im Bereich erneuerbare Energien und innovativer angrenzender Produkte. 9 % p. a.
EDER SPIRITS & ENERGY GmbH Herstellung von Spirituosen und der Handel mit alkoholischen Getränken 9 % p. a.
Racehorse Business KG Neubau und Betrieb eines Trainings- und Pferdetherapiezentrums 9 % p. a.
Rockberries GmbH Herstellung und Online-Vertrieb von exklusivem Echt-Schmuck 9 % p. a.
I.S.T. Intensiv-Service-Team GmbH Medizinische Produkte und Dienstleistungen 9 % p. a.
S&V Consult GmbH SAP-Software-Beratung
und -Betreuung
9,3 % p. a.
RNT International Business Solution OHG Recycling und Handel von Eisen- und Metallschrott 9 % p. a.
WEI-FOOD GmbH & Co. KG Im- und Export von
Fleisch-, Fisch-, Obst-
und Gemüseprodukten
9 % p. a.
Ampel Verlag GmbH Kartographischer Verlag 8,5 % p. a.
H.E.H. Badmöbel GmbH Produktion und Vertrieb
von Badmöbeln
8 % p. a.
DGAS mbH - Deutsche Gesellschaft
für automobile Sicherungssysteme
Entwicklung, Produktion
und Vertrieb von Transport-Sicherungssystemen
8,5 % p. a.
Baustoffwerke HÜNING GmbH Innovativer Systemanbieter von Wandelementen und Baustoffen 8 % p. a.
MOH GmbH Marina mit Yachthafen und Hotelanlage 9 % p. a.
Invictus AG
innovation & engineering
Innovationsunternehmen im Bereich Sicherheitstechnik 9 % p. a.
REWI Energy GmbH Strom- und
Brennstoffproduktion mit Feststoffvergährungsanlagen
8 % p. a.
HABEG Hanseatische Bio-Ethanol GmbH Kraftstoff, Strom und Düngemittel aus Bio-Reststoffen 9 % p. a.
AVITO® environmental technology gmbh Pflanzenkläranlagen, Wasserentkeimung, Behälterbau 8 % p. a.
FIDES Wohnungsbau e. G. Wohnungsbaugenossenschaft
Hypothekenanleihe
5 % p. a.
Paganini Fashion Group KG Designer-Mode für Übergrößen 10 % p. a.
WCP - Western und Countrypark Errichtungs- und Betriebs GmbH Planung, Errichtung und Betrieb von Themenparks 7 % p. a.
Immobase AG Modernisierung
und Sanierung
privater Immobilien
9 - 9,75 %
p. a.
Heli 1 Fonds GmbH & Co. KG Erwerb, Vermietung, Verleasung und Verchar-
terung von Hubschraubern
8 % p. a.
PrimeEnergy Invest AG Erneuerbare Energien/ Immobilien 8,15 - 9,25%
p. a.
hanse bioenergie Holding
GmbH & Co. KG
Erneuerbare Energien 8,25 % p. a.
green-VIP-Isolierung
GmbH & Co. KG
Entwickler und Hersteller von Vakuum- und Luftkammer-Isolierplatten 9,1 % p. a.
HHI Huck Holding International AG Systemlösungen in den Bereichen Anlagen-, Maschinen- und Schiffsbau 9 % p. a.
e-volution
Elektromobilitätskonzepte GmbH
Elektromobile 9,1 % p. a.
SFM Facility Gebäudemanagement GmbH & Co. KG Facilitymanagement 9 % p. a.
J & G Autohaus Alpers GmbH Mercedes-Benz Autohaus 9 % p. a.
Target Invest GmbH & Co. KG Camping- und Ferienpark 7 % p. a.
Clenergen Corporation Erneuerbare Energie aus Biomasse
WORLD OF RAILS GmbH Modelleisenbahnwelt in Wien und London 10 % p. a.
Günther Recycling & Service GmbH Recycling 9 % p. a.
GFV mbH Vermögensmanagement 10 % p. a.
FORUM Finance & Management
Group GmbH
kaufmännische Beratung, Forderungsmanagement und Coaching 8 % p. a.
FriendsToRent Europe AG Online-Vermittlungsplattform für diverse Dienstleistungen 10 % p. a.
GeroSanitas Beteiligungs GmbH stationäre und ambulante Pflegeeinrichtungen 9 % p. a.
AMON SolarInvest KG Bau und Betrieb von Solarstromanlagen u. a. in Griechenland 10 % p. a.
EuroTherm Technologies AG Verfahren und Anlagen zur thermischen Behandlung und Verwertung von Abfallstoffen 8 - 9,5 %
p. a.
Europa Television GmbH TV/Entertainment 8,75 % p. a.
AP Energy Management GmbH Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien 8 % p. a.
MP GmbH
Montage- und Prüfsysteme
Automobilzulieferindustrie, Elektrowerkzeuge, Medizintechnik und Feinwerktechnik 8,5 % p. a.

Vier Strategien der FAZ für Aktienanleger in Krisenzeiten:

  1. Für Unentschlossene:  Das Depot kann mit Optionsscheinen gegen Verluste abgesichert werden.
  2. Für vorsichtige Optimisten:  Die 200-Tage-Linie ist ein gutes Orientierungsmittel
  3. Für Mutige:  Anleger sollten kaufen, wenn die Kanonen donnern
  4. Für sehr Mutige:  Auch in einer Baisse bietet aktives Trading viele Chancen.


Ende des Auftragsbooms im Maschinenbau

Der deutsche Maschinenbau hat einen beispiellosen Nachfrageboom nach dem großen Einbruch in 2008 erlebt. Dieser geht nach Aussage des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagebau (VDMA) offensichtlich zu Ende. Darauf muss sich jedenfalls der deutsche Maschinenbau einstellen.
In Deutschland und in den europäischen Nachbarländern hat die Investitionsgüterkonjunktur deutlich ihren Höhepunkt erreicht und wird zukünftig weniger schwungvoll verlaufen. Im Juni sanken erstmals wieder die Bestellungen auf dem Heimatmarkt. Lediglich die Auslandsbestellungen stiegen noch geringfügig. Die Zeiten zweistelliger Wachstumsraten sind nach Einschätzung des Verbandes jedenfalls vorbei. Im Juli verbuchte die Branche erstmals einen Auftragsrückgang. Dies signalisiere auch der Einkaufsmanager-Index, der ebenfalls deutlich zurückging.


Biobenzin bei Autofahrern unbeliebt

Auch fünf Monate nach Einführung der neuen Kraftfahrsorte E10 lehnen die deutschen Autofahrer diese mit großer Mehrheit ab.
Das Bundesumweltministerium möchte das sog. Biobenzin weiter verkauft sehen. Die Mineralölkonzerne hatten mit entsprechenden Marketingmaßnamen den Absatz unterstützen wollen. Aber bisher wohl deutlich vergebens. Die Zustimmung der deutschen Autofahrer liegt nach Mitteilung des Mineralölwirtschaftverbandes lediglich bei 10%.
Die größte deutsche Tankstellenkette Aral will trotz allem ihre Bemühungen fortsetzen und ihr Netz mit E10 Kraftstoff weiter ausbauen. Wegen des Käuferstreiks der deutschen Autofahrer war dieser Ausbau aber ins Stocken geraten.
Die Befürchtungen der Autofahrer vor Schäden an ihren Motoren sind zwar vielfach unbegründet. Umstritten ist aber weiterhin der umweltpolitische Nutzen des sog. Biobenzin. Im Übrigen ist das mit positiven Assoziationen verbundene Wort „Bio“ in diesem Zusammenhang nach Meinung vieler Autofahrer eine Mogelpackung.  


Der Hypotheken-Genussschein als Finanzierungsinstrument

Die Dr. Werner Financial Service AG konzipierte erstmalig am deutschen Kapitalmarkt für ein Immobilienunternehmen grundschuldbesicherte Genussscheine mit einem Volumen von € 10 Mio. zur Investition in Immobilien im Rhein-Main-Gebiet. Der Hypotheken-Genussschein wurde von Dr. jur. Horst Siegfried Werner von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) als eigenständige Anlageform auf Eigenkapitalbasis entwickelt und detailliert zum Vorteil für Unternehmen und Anleger für den Beteiligungsmarkt ausgearbeitet.  

> weiterlesen


Die Dr. Werner Financial Service AG veranstaltet am Donnerstag, den 22. September 2011 von 10:00 bis 17:00 Uhr einen
Unternehmerworkshop

"Kapitalbeschaffung und Finanzierungen für Unternehmen aller Branchen"

Hier Informationen einholen und anmelden

Handels- und Gesellschaftsrecht

Praxishandbuch

Herausgegeben von Prof. Dr. Ingo Saenger, RAuN Prof. Dr. Lutz Aderhold,
RAuN Prof. Dr. Karlheinz Lenkaitis und RA Prof. Dr. Gerhard Speckmann


Nomos Verlag, 2. Auflage 2011
1.852 Seiten, gebunden
Preis: 128,– Euro
ISBN 978-3-8329-5863-3

Umfassende Kenntnisse in handels- und gesellschaftsrechtlichen Fragen gehören seit jeher zu den Kernkompetenzen anwaltlicher Beratung. Vorausschauendes und vernetztes Denken der Berater sind bereits bei der Unternehmensgründung gefordert. Später müssen Risiken, Vor- und Nachteile und Folgen unterschiedlicher Optionen etwa bei Aufnahme oder Ausscheiden von Gesellschaftern, Kapitalerhöhungen oder Umwandlungen bewertet werden und in konkrete Vertragsgestaltungen münden. Die gleiche Umsicht verlangen Rechtsstreitigkeiten der Gesellschaft dem Berater ab.

Die Neuauflage des Handbuchs führt das erfolgreiche Konzept fort, praktische Schwerpunktsetzung prägnant mit anspruchsvoller Genauigkeit in der Einzeldarstellung zu verbinden – zur Vertragsgestaltung ebenso wie zur Prozessführung, mit allen wichtigen Querbezügen von Arbeitsrecht bis Bilanzrecht. Sie berücksichtigt alle Gesetzesänderungen durch MoMiG, Neuregelungen des Handelsregisterrechts, Unternehmenssteuerreform sowie Rom I und II-Verordnungen. Aktuelle Rechtsprechung und Literatur sind umfassend eingearbeitet.

Die Darstellung wurde außerdem ergänzt um weitere Kapitel zu Kartellrecht und Kapitalmarktrecht. Zusätzliche Erweiterungen betreffen u. a. die Darstellung von Gewährleistungsklauseln in der Vertragsgestaltung, die Ausführungen zur laufenden Besteuerung bei der Rechtsformwahl und zur Ausschließung von Gesellschaftern bei der OHG.

In der Neuauflage bieten die Autoren eine noch größere Fülle an konkreten Mustern und Formulierungsvorschlägen und beantworten Fragen zum taktisch richtigen Vorgehen.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • deckt nahezu alle Themen des Handels- und Gesellschaftsrechts ab
  • zeigt alle wichtigen Querbezüge vom Arbeits- bis zum Bilanzrecht auf
  • bietet einen hervorragenden Überblick auf dem aktuellen Stand
  • berücksichtigt den Fächerkanon der Fachanwaltsausbildung
  • ist für Einsteiger ins Wirtschaftsrecht und erfahrene Praktiker gleichermaßen geeignet
  • beantwortet auch taktische Fragen zur Vorgehensweise
  • beinhaltet konkrete Formulierungsvorschläge
© 2011 Hi-Tech Media AG
Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20
Email: info@hi-tech-media.de

Vorstand: Dr. jur. Lutz Werner
l.werner@hi-tech-media.de
Dieser Newsletter wurde erstellt mit
TopicOne
Ein Produkt der Hi-Tech Media AG
 
Alle Rechte vorbehalten.

Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Emissionsmarktplatz.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.emissionsmarktplatz.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@emissionsmarktplatz.de. Alle bisherigen Ausgaben können Sie auf www.emissionsmarktplatz.de nachlesen.

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie auf den Austragungslink oder kopieren Sie ihn in die Adresszeile Ihres Browsers:
[link:http://www.emissionsmarktplatz.de/htm/de/html/NewsInvestoren_Brief.php] 

Alternativ können Sie auch eine leere E-Mail mit Ihrer Empänger-Adresse im Betreff an unsubscribe@emissionsmarktplatz.de senden.