Falls diese Email nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier .
Ausgabe 13/2012 | 05.04.2012 | 22.415 Abonnenten | www.emissionsmarktplatz.de
 
 
Investoren-Brief
 
Leitartikel: US-Handelskammer zum Investitionsstandort Deutschland
 
 

Beteiligungs-Angebote:

HOHL LOGISTICS GmbH
PRECISIS AG
My Brunswick Plus AG
solarinvestplus GmbH
FairWind AG
Simple Energie GmbH
IsoTrend GmbH
B&B Recycling New Energy KG

 
Finanz-News:    Gesamtrendite deutscher Immobilien in 2011 auf Rekordhöhe
     Substitution von Rohöl durch Erdgas?
     Zunehmende Finanzierung über Factoring
 
Finanzwissen für die Praxis:    Datenbank von Investoren-Adressen
     Tönerne Füße
 
Buchtipp:    Gerhard/ Rüschen/ Sandhövel – Finanzierung Erneuerbarer Energien
 
 

US-Handelskammer zum Investitionsstandort Deutschland

Liebe Leserinnen und Leser!

Für den Investor in Deutschland ist es immer mal wieder ratsam, einen kritischen Blick auf den Investitionsstandort Deutschland zu werfen. Besonders reizvoll ist es darüber hinaus, wenn dieser kritische Blick von ausländischen Investoren wahrgenommen wird. Sie halten der deutschen Gesellschaft, der deutschen Wirtschaft und insbesondere dem Investitionsstandort damit einen kritischen Spiegel vor. Das eröffnet wiederum dem deutschen Investor interessante Informationen über unsere Stärken und Schwächen sowie die Einschätzung von außen.

Diesen kritischen Blick von außen auf den Investitionsstandort Deutschland nimmt jährlich die US-Handelskammer in Deutschland (zusammen mit der Unternehmensberatung Roland Berger) war. Sie befragt General Electric, Ford, Microsoft usw. regelmäßig über Deutschland. Das summarische Ergebnis: Die amerikanischen Unternehmen sind mit dem deutschen Standort zufrieden. Sie steigerten ihre Investitionen, ihre Umsätze und schufen mehr neue Jobs.

Befragt wurden 2.200 US-Firmen mit einem Umsatz von 150 Mrd. € und 350.000 Beschäftigten in Deutschland. Über zwei Drittel der amerikanischen Unternehmen in Deutschland sehen den Standort Deutschland positiv. Sie schätzen insbesondere Stabilität, Sicherheit, Kontinuität. Klassische Standortfaktoren wie gut ausgebildete Fachkräfte, Marktgröße und vorbildliche Infrastruktur folgen.

Für den Präsidenten der US-Handelskammer in Deutschland, Fred Irwin, „bleibt Deutschland das Zugpferd in Europa“. Kritische Punkte am Standort fallen deutlich weniger negativ ins Gewicht als früher: Personalengpässe, zu viel Bürokratie, hohe Lohnkosten. Aktuelle Kritikpunkte sind: Fehlende Konzepte zur Lösung der Euro-Krise, steigende Kosten durch Energiewende.

Das Image und die Rolle Deutschland hat sich in den letzten Jahren deutlich zum Besseren gewandelt mit dem Resümee: Auf Deutschland ist Verlass! Auch für 2012 sind die US-Firmen optimistisch. In 2011 erhöhte jedes zweite Unternehmen seine Investitionen, nur 7 % reduzierten diese. Das soll sich auch in 2012 fortsetzen:
Höhere Investitionen, größerer Umsatz, mehr Mitarbeiter.

Von dieser positiven Einschätzung sollten sich die deutschen Investoren mitziehen lassen.

Ihr Dr. Lutz Werner
- Vorstand Hi-Tech Media AG -

info@investoren-brief.com


 

  Ihre Vorteile:
  Uneingeschränkt
Die Gründungskosten der Gesellschaft sind mit dem Kaufpreis beglichen.
Jede Vorratsgesellschaft kann branchenunabhängig und bundesweit eingesetzt werden.
  Individuell
Unsere Standardsatzung ist voll für Ihre Zwecke und nach Ihren Wünschen anpassungsfähig.
Das wird direkt von dem Notar umgesetzt.
  Kompetenz
Unsere langjährige Erfahrung verbunden mit dem profunden Wissen unserer Wirtschaftsjuristen garantiert höchste Kompetenz zu Ihrem Vorteil.
 

HOHL LOGISTICS GmbH wächst europaweit mit privatem Investitions-Kapital

Schweizer Transport- und Logistik-Konzern expandiert nach Nord- und Osteuropa
Die HOHL LOGISTICS GmbH mit Sitz in Lindau, Bodensee, ist die deutsche Tochtergesellschaft und das jüngste Glied der etablierten Schweizer Unternehmensgruppe HOHL AG aus CH-Rüthi. Mit ihr setzt die Gruppe im EU-Raum ihre weiteren Unternehmenserfolge fort und auf das Wachstum in osteuropäischen Ländern einschließlich Russland und auf spezifische Outsourcing-Dienstleistungen in der Logistik.
Kontakt:
HOHL LOGISTICS GmbH
Robert-Bosch-Str. 29a
88131 Lindau (Bodensee)


Geschäftsführer:
Herr Rolf Schumacher

E-Mail:
investor@hohllogistics.com

Internet:
www.hohllogistics.com


Weitere Informationen:
Landing Page zur Beteiligung
Die HOHL AG (www.hohllogistics.com) als international operierendes Transport- und Logistikunternehmen ist seit über 40 Jahren im Schweizer Rheintal ansässig und mit eigenem Fuhrpark täglich in ganz Europa unterwegs. Internationale Speditionsgeschäfte und den Ausbau ost-europäischer Partner-Netzwerke besorgt die HOHL SPEDITIONS AG. Und in Litauen bedient die UAB HOHL TRANSPORTAS, ebenfalls mit eigenem Fuhrpark ganz Osteuropa, die GUS-Staaten und Russland. Zuverlässigkeit und Schweizer Präzision ist traditionell - und speziell in diesen Ländern sehr gefragt.

Es werden Transportdienstleistungen im Stückgut-, Teil- und Komplettladungsverkehr mit eigenem Fuhrpark in der Schweiz und der gesamten Alpen-Region sowie mit etablierten Vertragsfahrern von und nach Italien, Deutschland, Österreich, in die Benelux-Staaten und Osteuropa erbracht. Der Warenumschlag erfolgt an strategisch wichtigen Knotenpunkten innerhalb eines flächendeckenden Netzwerkes in Europa und sorgt für eine zeitnahe und ökologische Güter-Verteilung.

Neben der Übernahme von Transport-, Umschlag-, und Lagerprozessen, bietet das Unternehmen in der Logistik Nutzenvorteile und echten Mehrwert: In der Beschaffungs- und Distributionslogistik werden für die Kunden optimale Ergebnisse erzielt. Das gilt für die gesamte Steuerung und Bereitstellung der Güter entlang der Wertschöpfungskette sowie für die individuelle Kontraktlogistik.

Mit ihren auf Outsourcing ausgerichteten Dienstleistungen schafft die HOHL LOGISTICS GmbH ihren Kunden Freiräume zur Konzentration auf das operative Kerngeschäft und verhilft den Auftraggebern gleichzeitig zu Kosten- und Zeitersparnissen, die sich in Produktivitäts- und Ertragssteigerungen der Kunden manifestieren. Logistikdienstleistungen werden nicht nur an den Standorten erbracht, sondern dort, wo sie gebraucht werden. Dafür nutzt HOHL LOGISTICS GmbH die strategischen Allianzen und Synergien der HOHL Gruppe: Langjährig gewachsene, zuverlässige Partner-Netzwerke in ganz Europa und rund um den Globus - mit Swiss Quality.

Im Rahmen einer beteiligungsorientierten Finanzierung bietet die HOHL LOGISTICS GmbH einem begrenztem Investorenkreis von weitsichtigen Anlegern die Gelegenheit, sich am Wachstum der HOHL Unternehmensgruppe zu beteiligen. Über drei unterschiedliche Beteiligungsofferten: Mit Genussrechts-Kapital, Stillem Gesellschaftskapital oder über Anleihe-Kapital mit Festverzinsung können Anleger am Erfolg eines rentablen Wachstums-Marktes teilhaben. Interessierte Anleger können sich direkt unter investor@hohllogistics.com an das Unternehmen wenden.

PRECICIS AG als Medizintechnik-Unternehmen öffnet sich privaten Kapitalgebern

Die PRECISIS AG versteht sich als Lösungsanbieter für hochpräzise Eingriffe in der Neurochirurgie, der Gehirntherapie, der Strahlentherapie und Stereotaxie (stereos – räumlich /fest, tax = angeordnet). Alleinvertretungsberechtigter Vorstand des Unternehmens (www.precisis.de ) ist Frau Dr. med. Angela Liedler, 48 Jahre. Sie ist für die strategische Ausrichtung des Unternehmens national und international, sowie für die Bereiche Marketing, Finanzen und Personal verantwortlich. Davor war sie President European Operations bei GSW/inVentiv, einer der erfolgreichsten Healthcare-Agenturen in Europa, mit Hauptsitz in München und 7 weiteren europäischen Standorten. Die Top-Ten-Pharma-Unternehmen zählen zu ihren Kunden. Insbesondere die herausragende Expertise in Beratung, Fertigung und Vertrieb hochqualitativer Medizintechnik zeichnet die PRECISIS AG aus. Herr Dr. Jens Brodersen leitet die operative Geschäftstätigkeit der PRECISIS AG und ist in dieser Funktion für die Bereiche Beschaffung, Entwicklung und Projektmanagement, sowie Vertrieb und Administration des Unternehmens zuständig.
Kontakt:
PRECISIS AG
Hans-Bunte-Straße 8
69123 Heidelberg

Management:
Dr. med. Angela Liedler, CEO
Dr. Jens Brodersen, COO


Tel.: +49 (0) 6221 - 7502689
Fax: +49 (0) 6221 - 7502692

E-Mail:
ir@precisis.de

Internet:
www.precisis.de

Weitere Informationen:
Landing Page zur Beteiligung

Die wahre Meisterleistung bei Eingriffen im Gehirn liegt in der Präzision. Deshalb garantiert PRECISIS höchste Qualität bei Materialien und Ausführungen der gesamten Produktpalette. Das gilt für OP-Technik genauso wie für Softwarelösungen und konzeptionelle Komplettpakete. Es geht zuerst um den Menschen, um den Patienten, den Arzt, den Techniker, den Kollegen. Um für alle das Beste zu erreichen, bündelt PRECISIS die Erfahrung und das Know-how kluger und klügster Köpfe.

Funktionelle Störungen wie sie beim Morbus Parkinson und bei manchen Formen der Epilepsie auftreten, werden seit mehr als 10 Jahren erfolgreich mit elektrischen Stimulationen von Hirnarealen behandelt. Über 75.000 Patienten weltweit tragen derzeit einen so genannten „Hirnschrittmacher“. Die meisten Gerätschaften, die einen derartigen minimal invasiven Eingriff im Gehirn zum Standard werden lasen, stammen von PRECISIS. Das OP-Equipment beinhaltet sowohl die hochkomplexe Planungssoftware Praezis Plus® als auch mechanische Bohr- und Zielsysteme.

Bei der Behandlung von Tumoren im Gehirn werden stereotaktische Produkte der PRECISIS u.a. dafür eingesetzt, das Ziel präzise einzukreisen, um es dann mit individuell dosierten Strahlen zu zerstören. Der Kollimator MicroMLC® von PRECISIS verfügt über die weltweit schmalsten Lamellen. Das ermöglicht höchste Zielkonformität mit optimierter Schonung des gesunden Gewebes.

Die PRECISIS AG sichert als innovatives Medizintechnikunternehmen das Wachstum durch Aufnahme weiterer Investoren ab und realisiert damit die progressive Unternehmensexpansion. Die Fa. PRECISIS AG bietet eine Genussrechtsbeteiligung bzw. eine stille Beteiligung mit jeweils einer Grunddividende von 9 % plus Gewinn-Bonus bei einer Mindest-Vertragslaufzeit von fünf Jahren. Weitere Informationen erteilt der Vorstand Dr. med. A. Fiedler unter ir@precisis.de. Die Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) koordiniert die Beteiligungsemission als Small-Capital-Finanzierung.

My Brunswick Plus AG platziert Aktien und Mezzanine-Beteiligungen zwecks Wachstumsfinanzierung

Unternehmensgegenstand der My Brunswick Plus AG ist die Verwaltung des eigenen Vermögens sowie insbesondere das Halten und Verwalten von Unternehmensbeteiligungen. Die Fa. My Brunswick Plus AG (www.mybrunswickplus.de) wurde als Beteiligungsgesellschaft im Juli 2011 gegründet und hat zwischenzeitlich nach erfolgter Kapitalerhöhung ein ausgewiesenes Grundkapital von Euro 1. Mio. mit nenntwertlosen 1.000.000 Stückaktien. Die Kapitalerhöhung wurde am 11. November 2011 ins Handelsregister eingetragen. Die Aktien tragen die WKN-Nr. A1E8MJ. Die Gesellschaft ist in den letzten Monaten bereits erste Beteiligungen an interessanten Unternehmen eingegangen. Die Fa. My Brunswick Plus AG wird sich zukünftig in den folgenden Branchen engagieren:
Kontakt:
My Brunswick Plus AG
Berliner Platz 1d
38102 Braunschweig

Vorstand:
Dr. medic (RO) Amer Trabulsi


Tel.:   0531 70 13 64
Fax : 0531 70 13 967

E-Mail:
kontakt@trabulsi.eu

Internet:
www.mybrunswickplus.de


Weitere Informationen:
Landing Page zur Beteiligung
  1. Gesundheit,
  2. Schönheit- und Beauty-Produkte,
  3. Versicherungs-Dienstleistungen,
  4. Tele- und Online-Shops
  5. Versandhandel und
  6. Immobilien.
Im Bereich Kosmetik und Beauty-Pflege hält das Unternehmen als 100%ige Tochtergesellschaft die Fa. „Amer Health & Beauty GmbH“. Die Amer Health & Beauty GmbH erzielt im Bereich kosmetischer und apparativer Kosmetik ihren Umsatz. Hier werden Institute in 1a Lagen der Fußgängerzonen oder teilweise in den Randbereichen der Fußgängerzonen eröffnet. Diese Institute, die unter den Markennamen „Amer“ auftreten, befassen sich mit kosmetischen Behandlungen und dem Verkauf von Pflege-Kosmetika.

Im Bereich der Versicherungs-Dienstleistungen ist die Fa. Cupado Invest Verwaltungs-GmbH zu nennen. Als Online- und auch als Offline-Betrieb ist das Unternehmen im Finanzsektor, spezifisch im Versicherungsbereich als Makler nach §34 d tätig. Die Cupado Invest Verwaltungs GmbH besitzt alle erforderlichen Genehmigungen und Registrierungen für diese Tätigkeit.

Auch der Bereich Online Versand, der durch den Aufbau des Versandshops cupado.de abgedeckt wird, soll als ganz neuer Zweig in die Beteiligungsaktivitäten eingefügt werden. Dieser Bereich wird als TV-Shopping-Kanal über das Internet momentan als weitere Sparte aufgebaut. Sodann werden über die Internet-Kanäle Produkte aus den Bereichen der Kosmetik, des Schmucks, der Spielkonsolen und dazugehörige Spiele, Filme sowie Versicherungen und Reisen angeboten werden. Der Tele- Shop wird auf dem Internetportal als Fernsehsender STARZZ.tv zunächst stundenweise zu sehen sein. Starzz.tv ist ein Internetkanal, der neben Shoppingangeboten auch Serien, Magazine und Entertainment anbieten wird.

Im Bereich Immobilien werden kleinere Miteigentumsanteile bzw. Beteiligungen in die My Brunswick AG übernommen, die in Einzelfällen z.B. schon als stille Beteiligung oder als Minderheitsbeteiligung eingegangen wurden. So hat sich das Unternehmen zum Beispiel an der Fa. „Das Lädchen“ beteiligt, an der die My Brunswick Plus AG Anteile in Höhe von 33 % übernommen hat.

Interessenten können Aktien der Fa. My Brunswick Plus AG zum Ausgabekurs von Euro 5,- je Aktien erwerben. Die Mindestzeichnungssumme beträgt Euro 50.000,-. Nach der Anlaufphase werden jährliche Dividendenzahlungen von ca. 8 % zuzüglich eventueller Kursgewinne angestrebt. Daneben können auch von einem begrenzten Kreis an Investoren stille Beteiligungen oder Genussrechte der Gesellschaft erworben werden. Die Zeichnung von Genussrechtskapital oder typisch stillem Gesellschaftskapital findet im Rahmen einer sog. BaFin-freien Small-Capital-Platzierung an. Es wird eine Grundausschüttung von 9 % p.a. sowie eine Überschussbeteiligung geboten, so dass für Anleger überdurchschnittliche Renditen möglich sind. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt fünf Jahre.

Die Dr. Werner Financial Service AG veranstaltet am Donnerstag, den 14. Juni 2012 von 10:00 bis 17:00 Uhr in Göttingen einen
Unternehmerworkshop

"Kapitalbeschaffung und Finanzierungen für Unternehmen aller Branchen"

Hier Informationen einholen und anmelden

 

Solarinvestplus GmbH mit solaren Carport-Systemen am Markt der Erneuerbaren Energien erfolgreich

Die Solarinvestplus GmbH aus Stuttgart (www.solarinvestplus.com) ist ein Spezialanbieter von Photovoltaiksystemen mit einem innovativen Vertriebs- und Finanzierungssystem. Zweck der Gesellschaft ist die Erbringung sämtlicher Aufgaben und Dienstleistungen innerhalb der gesamten Photovoltaik-Wertschöpfungskette inkl. der Verwaltung, Projektierung, Projektbetreuung, Komponenten- und Projektrechte-Handel, Wartung und Betrieb von PV-Anlagen im In- und Ausland. Die Geschäftsführung verfügt über umfangreiche Erfahrungen im Bereich der erneuerbaren Energien, speziell in der Solarbranche. Die SolarInvestPlus GmbH investiert selbst in und/oder bietet Solare Carport-Systeme an.
Kontakt:
Solarinvestplus
Management & Betriebs GmbH
Leitzstr. 45
70469 Stuttgart

Vertretungsberechtigt:
Axel Bott


Email: 
info@solarinvestplus.com

Tel.:  0 711 490 66 310
Fax: 0 711 490 66 312


Website:

www.solarinvestplus.com
In Deutschland verkauft die Gesellschaft erfolgreich ein vollkommen neues Carportsystem, das mit Solarzellen bestückt und für die gewerbliche Anwendung optimiert ist. Die solaren Carports machen (fast) jeden Parkplatz zu einem Solarkraftwerk. Alle nicht überdachten Parkplätze werden so schnell und ohne großen Aufwand zu wettergeschützten Nutzflächen und Energielieferanten. Die erzeugte Energie kann entweder zu staatlich garantierten Sätzen aus dem EEG profitabel an die Netzbetreiber verkauft, selbst verbraucht oder als Stromtankstelle an die immer größer werdende Zahl von Elektroautobesitzer verkauft werden. Ein weiterer kommender Megatrend, für den sich die Gesellschaft schon jetzt positioniert.



Eingebettet in ein europaweites Kompetenznetzwerk will das Unternehmen jetzt die Aktivitäten massiv ausweiten und die vorteilhaften Rahmenbedingungen des Photovoltaikmarktes für eine rasche Unternehmensexpansion nutzen. Binnen weniger Jahre soll in Deutschland und Südeuropa ein dichtes Netz von Solarinvestplus-Anlagen mit einer Gesamtleistung von über 100 MW entstehen. Von den dabei erwirtschafteten Erträgen können auch Anleger und Investoren profitieren.
Weitere Informationen:

Landingpage zur
Small-Capital-
Beteiligung
Die Solarinvestplus GmbH bietet mit ihrer Privatplatzierung interessierten Investoren eine Beteiligung am Gewinn- und Verlust des Unternehmens als stiller Gesellschafter oder als Genussrechts-Beteiligter oder anderer Finanzinstrumente bei einer voraussichtlichen Ausschüttung von bis zu 7,5 % p. a. mit einer Mindesteinlage ab Euro 5.000,- und einer Mindestbeteiligungsdauer von fünfzehn Jahren. Die Anleger werden neben der Grundausschüttung zusätzlich am Ertragserfolg der Unternehmensgruppe mit einer anteiligen Überschussdividende von 15 % beteiligt.

Fair Wind AG finanziert Windparks in Südost-Europa mit Anlegerkapital von privaten Investoren

Die Fair Wind AG ist ein junges Unternehmen im oberbayerischen Ingolstadt und verfügt über alle Voraussetzungen, um Großprojekte im Bereich Windkraftanlagen zielführend zu planen und wirtschaftlich zu betreiben. Eigens für die Realisierung des Windparks Braila/Traian nahe der rumänischen Schwarzmeerküste gegründet, stehen ihr mit den Aktionären Frau G. Zobel und Herrn R. Geitner zwei ausgewiesene Finanzexperten zur Verfügung, die ihre in verschiedenen Führungspositionen sowie als selbständige Unternehmer gesammelten Kompetenzen ganz in den Dienst des hier beschriebenen Öko-Energieprojekts stellen. Zusammen mit der ebenfalls von den Initiatoren gegründeten Projektgesellschaft San Jose Energy Ltd., die als Betreibergesellschaft des Windparks fungiert und einem leistungsfähigen Netzwerk deutscher Ingenieure und ortsansässiger Firmen vereint die Fair Wind AG ( www.fairwind-ag.de) all jenes Know-how auf sich, das für die erfolgreiche Umsetzung eines solchen Vorhabens erforderlich ist.

Kontakt:
Fair Wind AG
Aventinstraße 28
85051 Ingolstadt

Email:
info@fairwind-ag.de

Tel.:  08457 - 93 28 11
Fax:  08457 - 93 46 92 9


Website:
www.fairwind-ag.de

Die Fair Wind AG ist darauf bedacht, neben Expertisen aus Deutschland möglichst viele rumänische Unternehmen in das Projekt einzubinden, um dadurch neue Arbeitsplätze in der Region zu schaffen und eine hohe Akzeptanz für ihr Vorhaben unter der Bevölkerung sowie bei entscheidungsrelevanten Behörden zu erzielen. So liegt beispielsweise die Verantwortung für die gesamte Projektentwicklung in den gemeinsamen Händen der Kösslinger Energy GmbH aus Kaufbeuren und der in Bacau ansässigen Regenergy-International SRL, die beide über große Erfahrung mit vergleichbaren Projekten in Rumänien verfügen.

Ziel der Fair Wind AG ist es, das enorme, bislang weitgehend ungenutzte Potenzial, welches im Ausbau regenerativer Energien in Rumänien liegt, für sich und seine Anleger zu erschließen. Zu diesem Zweck will die Gesellschaft zunächst eine 15 MW-Windkraftanlage sowie ab 2012 weitere Anlagen mit einer Gesamtleistung von bis zu 450 MW in Ost-Rumänien errichten und betreiben. Die Gesamtinvestitionskosten für das Projekt, vor allem für Erwerb und Errichtung der Anlagen, sollen sich auf etwa 34 Mio. Euro belaufen. Davon werden über 13 Mio. Euro, 48 % der reinen Anlagenkosten, durch Förderzuschüsse gedeckt und müssen nicht von der Fair Wind AG finanziert werden.
Weitere Informationen:

Landingpage zur
Small-Capital-
Beteiligung
Ausgehend von einer Einspeisevergütung in Höhe von 14 Eurocent/ kWh wird der Windpark Braila/Traian vom Tag seiner Inbetriebnahme an einen jährlichen Rohertrag von über 6 Mio. Euro und einen Gewinn, nach Abzug aller Betriebskosten, Abschreibungen und Darlehenszinsen, von mehr als 2 Mio. Euro erwirtschaften.

Die Fair Wind AG bietet zukunftsorientierten Anlegern die Möglichkeit zur Genussrechtsbeteiligung oder zur stillen Beteiligung mit besten Gewinnausschüttungen. Es besteht keine Nachschussverpflichtung. Im Steuerrecht werden die Erträge aus Genussrechten und typisch stillen Beteiligungen als Einkünfte aus Kapitalvermögen eingestuft und unterliegen der Abgeltungssteuer. Ist die Einlage erbracht, besteht keinerlei Haftung mehr und ebenso ist eine Nachschussverpflichtung ausgeschlossen. Zur Grundausschüttung in Höhe von 9 % p.a. addiert sich eine quotale Beteiligung an 15 % des Jahresüberschusses. Insgesamt kann eine Beteiligungsrendite von über 10 % erwartet werden. Die Fair Wind AG wird von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de ) am Kapitalmarkt betreut und begleitet. Interessenten können unter der Mailadresse info@fairwind-ag.de das ausführliche Beteiligungsexposé anfordern und erhalten weitere Informationen.

IsoTrend Energie GmbH mit der Kombination von Photovoltaikanlagen und Immobilien zu optimierten Erträgen

Die IsoTrend Energie GmbH aus Düsseldorf ist im Bereich der erneuerbaren Energien sowie im Immobilienhandel tätig. Im Gegensatz zu anderen Marktteilnehmern hat die Gesellschaft das große Renditepotenzial beider Branchen frühzeitig entdeckt. Bereits seit vielen Jahren projektiert und verkauft das Management dezentrale Immobilien und Photovoltaikanlagen auf fremden Immobilien und hat sich dadurch einen deutlichen Kompetenzvorsprung erworben. Ziel der IsoTrend Energie GmbH ist der Erwerb eigener Liegenschaften an sonnenreichen Standorten in Deutschland und dem europäischen Ausland sowie die Nutzung von Dachflächen für einen konsequenten Ausbau der Solarenergiekapazitäten.
Kontakt:
IsoTrend Energie GmbH
Königsallee 92a
D-40212 Düsseldorf

Geschäftsführer:
Pietro Tancredi

Email:  investor@isotrend.de

Tel.:  +49 (0)211 5403 9607
Fax:  +49 (0)211 5403 9577


Website:
www.isotrend.de
Die Kombination von Immobilien und Photovoltaikanlagen ist das Alleinstellungsmerkmal der IsoTrend Energie GmbH. Synergieeffekte ergeben sich nicht allein aus den zur Verfügung stehenden Dachflächen von bekannten "Dachbörsen" und Immobilienportfolios. Modernisierungsmaßnahmen im Zuge der Installation von Solarstromanlagen und anschließende Dachmieten steigern zugleich den Ertragswert der zu erwerbenden Objekte. Im Interesse der strategischen Diversifikation plant das Unternehmen darüber hinaus Investitionen in Blockheizkraftwerke (BHKW), denen ebenfalls eine ertragreiche Zukunft attestiert wird. Schon heute sind die BHKWs ein wichtiger Wärme-Stromlieferant aus erneuerbaren Energiequellen. Grundsätzlich werden sämtliche Projekte der IsoTrend Energie GmbH im eigenen Hause verwaltet und überwacht. Das reicht von der Wirtschaftlichkeitsprüfung über die Finanzierung bis hin zur Ferndiagnose des Anlagenbetriebs. Indem die Verantwortung immer in einer Hand liegt, ist die zielgerichtete Investition von Anlegergeldern jederzeit garantiert.

Schon heute ist die IsoTrend Energie GmbH im Besitz zahlreicher projektierter Immobilien, auf deren Dachflächen Photovoltaikanlagen installiert werden können. Durch den Erwerb oder Anmietung von Objekten und die Bestückung mit Solarmodulen will die Gesellschaft ihr operatives Geschäft schnellstens aufbauen und erheblich erweitern. Neben aktuellen Projektierungen und Investitionen in Deutschland, Italien und der Schweiz stehen dabei zahlreiche weitere europäische Staaten im Blickpunkt, die den Vorrang erneuerbarer Energien gesetzlich geregelt haben. Immobilien mit geeigneten Dachflächen sind überall in enormer Anzahl vorhanden und werden weiter gebaut. Strategische Partnerschaften mit führenden Herstellern von Photovoltaikanlagen gewährleisten dem Unternehmen und seinen Anlegern, dass ausschließlich zertifizierte Qualitätsmodule mit langer Lebensdauer und hohem Wirkungsgrad zum Einsatz kommen.

Das Management der IsoTrend Energie GmbH wird von dem Geschäftführer Pietro Tancredi vertreten. Herr Pietro Tancredi besitzt langjährige Erfahrung und weitreichende Kenntnis im Immobilienbereich wie auch bei der Errichtung und dem Betrieb von Bauanlagen. Viele Jahre ist er in leitender Managementfunktion in diversen Unternehmen im Immobilien- und Energiemarkt tätig gewesen. Steuerrechtlich wird die IsoTrend Energie GmbH von einer anerkannten Steuer- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft betreut. Des weiteren wird die Gesellschaft von namhaften Wirtschafts- und Rechtsanwaltskanzleien in den jeweiligen Ländern ihrer Tätigkeit ordentlich vertreten.

Mit der Ausgabe von Genussrechten und stillen Beteiligungen will die IsoTrend Energie GmbH die wirtschaftlichen Vorraussetzungen für ein beschleunigtes Wachstum schaffen. Zufließendes Kapital ermöglicht der IsoTrend Energie GmbH, ihr operatives Geschäft voranzutreiben, die Vermarktung der erzeugten Produkten zu forcieren sowie neue Anlagen zu erwerben, um diese am Markt gewinnbringend zu platzieren und die angedachte Expansionspolitik kontinuierlich zu steigern.

Simple Energie GmbH geht mit revolutionären, leistungsstärkeren Blockheizkraftwerken an den Markt

Die Simple Energie GmbH (www.simple-energie.de) ist eine junge Gesellschaft, die 2010 eigens zum Zweck der Entwicklung und Herstellung sowie der Vermarktung und des Betriebs von innovativen Blockheizkraftwerken gegründet wurde. Ihr erfahrenes Management, bestehend aus Experten auf dem Energiesektor, hat frühzeitig das enorme Potenzial der Kraft-Wärme-Kopplung erkannt und sich das alleinige Vertriebsrecht für die Produkte und Lizenzen eines europäischen Technologieführers gesichert.
Kontakt:
Simple Energie GmbH
Maulbronner Straße 85-1
D-71665 Vaihingen / Enz

Geschäftsführung:
Oliver Weiß
Michael Krings


Email: 
info@simple-energie.de

Tel.:  0800 / 746 7530
Fax:  07042 / 37 69 88 4

Website:
www.simple-energie.de
Der Name, Simple Energie, bezeichnet einen der Leitgedanken des Unternehmens: Angeboten wird eine vorhandene, beherrschbare, dennoch hocheffiziente, zukunftssichere und deshalb äußerst rentable Technik, die den Heizkeller jedes Einfamilienhauses in ein profitables Kleinstkraftwerk verwandeln kann. Simple Energie besteht aus einer Vertriebs- und einer Betreibergesellschaft. Diese Unternehmensstruktur erlaubt eine optimale Gestaltung von Contracting und Betrieb der KWK-Anlagen. Die Simple Energie GmbH verkauft Blockheizkraftwerke an die Simple Energie Betreiber GmbH & Co. KG, die ihrerseits 100%ige Tochter der Simple Energie GmbH ist. Auf diese Weise sind Anleger unmittelbar an sämtlichen Gewinnen, die entlang der kompletten Wertschöpfungskette erwirtschaftet werden, beteiligt. Gleichzeitig kann die Gesellschaft alle steuerlichen und Refinanzierungsmöglichkeiten im Interesse des Unternehmens und seiner Anleger nutzen.

Kleine Blockheizkraftwerke sind stromerzeugende Verbrennungsmaschinen. Technisch basieren sie auf einem Verbrennungsmotor, der einen Generator zur Stromgewinnung antreibt. Gleichzeitig wird die unvermeidbare Abwärme des Kühlsystems zum Heizen genutzt. Durch ihren hohen Gesamtwirkungsgrad ist diese „Kraft-Wärme-Kopplung” eine besonders effiziente Methode, Primärenergie einzusparen, Ressourcen zu schonen und Schadstoffemissionen zu vermeiden. Anders als bei Großkraftwerken wird die Energie zudem dezentral, also direkt am Ort des Verbrauchers erzeugt.

Durch einen Exklusivvertrag mit der luxemburgischen Dezmotec S.A. besitzt die Simple Energie GmbH das Alleinvertriebsrecht für deren neuen revolutionären BHKW-Motor. Im Vergleich zu anderen Systemen braucht dieser erheblich weniger Energie bei höherer Stromerzeugungs-Leistung.

Bereits vor Auslieferung des ersten BHKWs kann die Simple Energie GmbH einen Auftragsbestand von 36 Anlagen vorweisen, die zwischen 2011 und 2013 installiert werden sollen. Das entspricht einem Auftragsvolumen von über 1,3 Mio. Euro. Eine Option für weitere Aufträge im Wert von 1,7 Mio. Euro wurde ebenfalls schon vereinbart.
Weitere Informationen:

Landingpage zur
Small-Capital-
Beteiligung
Entsprechend attraktiv fallen die Beteiligungsparameter der vorliegenden Small-Capital-Beteiligung aus: Bei nur fünf Jahren Mindestlaufzeit sowie einer Zeichnungssumme ab 5.000,- Euro winken dem streng limitierten Investorenkreis 9 % Grunddividende zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Durch Festpreisgarantien der Dezmotec S.A., Beschaffungs- und Produktionsalternativen sowie umfangreiche Finanzierungsabsicherungen werden Investitionsrisiken für das Unternehmen und seine Anleger auf ein absolutes Minimum reduziert. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zur Beteiligung erhalten Interessenten unter info@simple-energie.com bei entsprechender Mail-Anfrage. Am Kapitalmarkt wird die Simple Energie GmbH von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) begleitet.

B&B Recycling New Energy KG mit neuem Rohstoff-Verwertungsverfahren für die Umwandlung in "grüne Energie"

Die B&B Recycling New Energy KG öffnet sich für Anleger und Investoren zur Kapitalaufnahme für bedeutsame Zukunftsinvestitionen. Das innovative Unternehmen wurde mit dem Ziel gegründet, international einen bedeutsamen Beitrag zur Substitution fossiler Energieträger durch Herstellung alternativer, zugleich wirtschaftlicher Energien zu leisten. Zu diesem Zweck steht dem Unternehmen exklusiv eine in Kooperation ungarischer Unternehmen entwickelte, seit 2008 international patentierte Technologie zur Verfügung: das sogen. „Thermokatalytische Kraftwerk“. Das Verfahren, bei dem aus Plastik- und Gummiabfällen paraffinhaltiges Öl gewonnen und überwiegend in elektrische Energie umgewandelt wird, ist seiner Zeit weit voraus und hat eine entsprechend große Zukunft vor sich. Es entspricht den energiepolitischen Zielen aller europäischen Staaten und der Europäischen Union.
Kontakt:
B&B Recycling New Energy KG
Pilotystraße 4
D-80538 München

Geschäftsführer:
András Bán

Email:  info@bb-recycling.com

Tel.:  +49 (0)89 / 74 67 47 07
Tel.:  +49 (0)89 / 255 575 975

www.bb-recycling.com
Die Richtlinien zur erneuerbaren Energie der Europäischen Union schreiben vor, den Beitrag regenerativer Energieträger am Endenergieverbrauch der Staatengemeinschaft kurzfristig auf 20 % zu erhöhen. Die B&B Recycling New Energy KG ( www.bb-recycling.com ) kann dabei einen wichtigen Beitrag leisten. Mit Hilfe einer neuartigen Technologie zur umweltfreundlichen Verwertung von Plastik- und Gummiabfällen will das Unternehmen preiswerte „grüne Energie“ produzieren. In einem patentierten Verfahren werden, frei von giftigen Nebenprodukten, Öl, Strom und Wärme gewonnen und auf verschiedenen Zielmärkten vertrieben.

Das Interesse an den revolutionären Kraftwerksanlagen ist ungewöhnlich groß. Denn das B&B-Verfahren befreit die Umwelt nicht einfach nur von Plastikmüll und Altreifen, die bislang unter erheblicher Luftverschmutzung verbrannt wurden. Abfallverwertung und die Gewinnung von Öl und anderer marktfähiger Produkte werden im laufenden Betrieb in einem komplett geschlossenen System und damit praktisch schadstofffrei durchgeführt. Kaum ein anderes Verfahren ist bislang dazu in der Lage.
Weitere Informationen:

Landingpage zur
Small-Capital-
Beteiligung
Weitsichtige Investoren, denen neben einer attraktiven Rendite auch der Schutz von Klima und Rohstoff-Ressourcen sowie die Lebensqualität der uns folgenden Generationen am Herzen liegt, haben jetzt die Möglichkeit, von der internationalen Expansion der B&B Recycling New Energy KG zu profitieren. Durch typisch stilles Gesellschaftskapital oder Genussrechtskapital im Rahmen einer so genannten Small Capital Platzierung partizipieren Anleger unmittelbar am wirtschaftlichen Erfolg dieses zukunftsträchtigen Unternehmens. Die B&B Recycling New Energy KG wird von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) am Beteiligungsmarkt im Rahmen der Platzierung begleitet.

Weitere Informationen erhalten Interessenten können unter der Mailadresse info@bb-recycling.com. Ein ausführliches Beteiligungsexposé können direkt beim Unternehmen anfordern oder auf dem Emissionsmarktplatz.de downloaden.

Gesamtrendite deutscher Immobilien in 2011 auf Rekordhöhe

Der deutsche Immobilienindex Dix hat im letzten Jahr seinen eindrucksvollen Aufwärtstrend fortgesetzt und mit 5,5 % einen Spitzenwert erreicht. Die Gesamtrendite die professionelle Investoren mit ihren Immobilien vor Steuern und Finanzierung erzielten, ist in den letzten Jahren stetig gestiegen.

Die höchste Rendite von 7,8 % erzielten die institutionellen Investoren im letzten Jahr mit Wohnimmobilien. An zweiter Stelle rangierten die Industrieimmobilien mit 7 %, gefolgt von den Einzelhandelsimmobilien mit 6,1 %. An letzter Stelle und deutlich abgeschlagen lagen die Büroimmobilien mit 4,3 %.

Die Gesamtrendite von 5,5 % in 2011 ist ein Spitzenwert, der zuletzt in 2000 erzielt wurde. Die Erwartungen der Branche sind weiterhin für alle Sektoren, aber besonders für den Wohnimmobilienbereich, sehr positiv.

Substitution von Rohöl durch Erdgas?

Während die Erdölpreise in den letzten Monaten für private Verbraucher und die Industrie dramatisch gestiegen sind, beobachten interessierte Experten den Preisverfall von Erdgas.
An den Rohstoffmärkten sind in den letzten Wochen deutliche Ermüdungserscheinungen zu bemerken. Hier macht sich die Konjunkturabschwächung mit der Angst vor rezessiven Erscheinungen bemerkbar. Gegen diesen Trend bildet die Entwicklung des Rohölpreises eine Ausnahme. Gründe sind die geopolitischen Einflussfaktoren, dass Embargo gegen den Iran sowie die Angst vor einer Unterbrechung der Lieferströme.

Experten sehen in dem gleichzeitigen Verfall der Preise beim Erdgas einen Hoffnungsschimmer für die Energiepreisentwicklung insgesamt. Vor allem die Entdeckung neuer Erdgas-Lagerstätten in verschieden Weltregionen und der damit verbundene Angebotsüberhang haben die Erdgaspreise deutlich gedrückt: So lag das Erdgas in 2006 bei 15 US $, jetzt beträgt der Preis pro MMBTU gerade mal 2 US $. Experten gehen von einem weiteren Preisrückgang in den nächsten Wochen bis auf 1,50 US $ aus.

Bei dieser Preiskonstellation erhoffen Experten in Zukunft eine verstärkte Substitution von Rohöl durch Erdgas. Das könnte bedeuten, dass der Anstieg der Rohölpreise sich abschwächt oder sogar zum Stillstand kommt. In diesem Zusammenhang könnten auch die Erneuerbaren Energien und die damit verbundene verstärkte Diversifizierung im Energiebereich eine preisdämpfende Rolle spielen. Derzeit wird der Energiemarkt eindeutig vom Rohöl und ihren großen Konzernen dominiert. Andere Energieträger, besonders das sehr verfügbare Erdgas, könnten aufholen und preisdämpfend wirken.

Zunehmende Finanzierung über Factoring

Deutsche Unternehmen nutzen verstärkt Factoring als Finanzierungsquelle, so der Deutsche Factoring Verband. Der Umsatz der Factoring-Branche ist nach Aussagen des Verbandes im letzten Jahr um 19 % auf insgesamt 157 Mrd. € gestiegen. In dieser Größenordnung haben die Factoring - Unternehmen Forderungen aus Warenlieferungen und Dienstleistungen aufgekauft, 6 % des deutschen BIP.

14.600 Unternehmen haben im letzten Jahr den Verkauf von Forderungen genutzt, um schneller und reibungslos an das Geld zu kommen und damit ihr Wachstum zu finanzieren. Dies nutzen insbesondere kleine Unternehmen, die je nach Vertrag zwischen 80 und 90 % der verkauften Forderung von dem Factor erhalten. Eine besondere Rolle spielt Factoring auch im Exportgeschäft. Viele kleine Unternehmen haben nicht das Wissen, Personal und Zeit, sich um ihre Auslandsrechnungen zu kümmern und verkaufen die Forderung an den Factor.

Für die Factoring-Branche und ihr imposantes Wachstum im letzten Jahr sieht der Verband im wesentlichen drei Gründe: Wirtschaftswachstum, steigender Export und verschärfte Eigenkapitalvorschriften (Basel III) der Banken.
Die Zurückhaltung der Banken im Kreditgeschäft wird sich nach Meinung von Experten noch verschärfen und der Factoring-Branche weiteres starkes Wachstum im zweistelligen Bereich bescheren. Auch spielt der Wunsch nach bankenunabhängiger Finanzierung und Unabhängigkeit insgesamt für viele kleine Unternehmen eine große Rolle.

Dabei wird sich die Konsolidierung der Branche weiter fortsetzten. Die Finanzkrise 2009 hat, ähnlich wie beim Leasing, zu einem Ausleseprozess geführt. Die Zahl der Factoringgeber ist seitdem von 300 auf jetzt etwa 150 mit 2.000 Beschäftigten gesunken.

Dieser Branchenreport wurde auch durch die Ergebnisse der Deutsche Factoring Bank bestätigt. Das Geschäftsjahr 2011 war das beste in der 41-jährigen Geschichte der Bank. Das angekaufte Umsatzvolumen stieg um 26 % auf 8,8 Mrd. €. Das Exportgeschäft, ein Viertel des Gesamtumsatzes, stieg besonders. Auch nach den Erfahrungen dieses Instituts nutzen vor allem mittelständische Unternehmen Factoring (Forderungsverkauf) zur Finanzierung ihrer Betriebsmittel und des Wachstums. Gleichzeitig dient es zur Absicherung von Zahlungsausfällen. Die KMU schaffen sich Liquidität und Bankenunabhängigkeit unter Vermeidung von Fremdkapital.
 

Datenbank von Investoren-Adressen

Zur Kontaktpflege mit privaten Anlegern wurde für den wöchentlichen "Investoren-Brief" eine Adressen-Datei zur Beteiligungsfinanzierung von kapitalsuchenden Unternehmen bereits vor zwölf Jahren aufgebaut. In dieser Zeit haben sich über 22.000 Finanzinvestoren, Unternehmensfinanzierer und private Kapitalgeber auf dem Unternehmensbeteiligungs-Portal des "Emissionsmarktplatz.de" zur kostenlosen Information über Beteiligungsmöglichkeiten eingetragen. Die Adressaten (eingetragene Beteiligungs-Interessenten) setzen sich aus Investoren, privaten Anlegern, family offices, Finanzdienstleistern und Unternehmern zusammen, die sich für diesen kostenlosen Investoren-Service angemeldet haben. So wird sicher gestellt, dass die Empfänger an dem Inhalt auch wirklich interessiert sind. In der Datenbank befinden sich gleichzeitig die Adressen von über 600 Beteiligungsgesellschaften, von zahlreichen Business-Angels und institutionellen Finanzinvestoren.

> Erfahren Sie mehr

Tönerne Füße

Nun ist das geplante deutsch-schweizerische Steuerabkommen Gegenstand heftiger Auseinandersetzungen und zahlreicher Presseberichte und Kommentare. An dieser Stelle ist vor geraumer Zeit schon prognostiziert worden, dass es ein derartiges Abkommen ohne die Mitwirkung der Opposition nicht geben wird. Diese hat im anstehenden bedeutsamen NRW- Wahlkampf das Thema dankbar aufgegriffen, das noch zusätzlich durch den tollpatschigen und die Wirkung in Deutschland völlig unterschätzten schweizerischen Haftbefehl für drei deutsche Steuerfahnder angeheizt wurde.

> Erfahren Sie mehr 

Markus Gerhard / Thomas Rüschen / Armin Sandhövel (Hg.)

Finanzierung Erneuerbarer Energien


Frankfurt School Verlag, 2012
1. Auflage 2011
1.202 Seiten, Leinen mit Schutzumschlag,
Preis: 158,00 EUR
ISBN 978-3-940913-24-1

Bis 2050 soll rund die Hälfte des gesamten Energiebedarfs Deutschlands aus Erneuerbaren Energien gedeckt werden. Doch nicht nur in Deutschland: Auch weltweit geht der Ausbau der Erneuerbaren Energien rapide voran. Die Finanzindustrie wird diesen Weg nachhaltig mitgestalten.

Mit dem Handbuch „Finanzierung Erneuerbarer Energien“ liegt erstmals im deutschsprachigen Raum ein umfassendes, praxisorientiertes Grundlagenwerk zum Thema vor. Das inhaltliche Spektrum reicht von der Analyse der Rahmenbedingungen und Marktperspektiven über die Erörterung technologischer Grundlagen Erneuerbarer Energien bis hin zur detaillierten Darstellung der Projektierung und – als Schwerpunkt des Buches – der Finanzierung von Erneuerbare- Energien-Vorhaben. Daran schließt sich die Analyse attraktiver Auslandsmärkte sowie der Besonderheiten der Projektierung und Finanzierung in ausgewählten Regionen der Welt an.

Die umfassende Themenspanne decken mehr als 70 Autoren unterschiedlichster Provenienz – aus Unternehmen des Erneuerbare-Energien-Sektors, aus Banken und Versicherungen, Rechtsanwaltskanzleien, Beratungsunternehmen sowie aus Wissenschaft und Forschung – mit ihrem Expertenwissen fachkundig ab.

Emissionsmarktplatz auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter www.investoren-brief.com
Kontakt bei Fragen:
Emissionsmarktplatz.de
Redaktion Investoren-Brief

Email: info@investoren-brief.com
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20

Verantwortlich:
Hi-Tech Media AG
Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen
Email: info@hi-tech-media.de

Vorstand: Dr. jur. Lutz Werner
l.werner@hi-tech-media.de
 
Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse zum Newsletter-Service eingetragen: [email]

Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie auf diesen Austragungslink oder kopieren Sie ihn in die Adresszeile Ihres Browsers:
[link:http://www.emissionsmarktplatz.de/htm/de/html/NewsInvestoren_Brief.php] 

Alternativ können Sie auch eine leere E-Mail mit Ihrer Empänger-Adresse im Betreff an unsubscribe@emissionsmarktplatz.de senden.

Copyright © 2012 Hi-Tech Media AG. Alle Rechte vorbehalten.

Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Emissionsmarktplatz.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.emissionsmarktplatz.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@emissionsmarktplatz.de.
Ältere Ausgaben des Investoren-Briefes können Sie im Archiv auf www.emissionsmarktplatz.de nachlesen.