Falls diese Email nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier .
Ausgabe 18/2012 | 03.05.2012 | 22.329 Abonnenten | www.emissionsmarktplatz.de
 
 
Investoren-Brief
 
Leitartikel: Lahme Konjunktur und europäisches Wachstumspaket
 
 
Beteiligungs-Angebote:
Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH
 
solarinvestplus GmbH
FairWind AG
Simple Energie GmbH
STAHLHUT Germany GmbH
Precisis AG
Spar24 Media GmbH
My Brunswick Plus AG
WRV Capital GmbH

 
Finanz-News:    Deutsche Bank verkauft Vermögensverwaltung
     Nun doch eine EU-Rating-Agentur
 
Finanzwissen für die Praxis:    Unternehmens-Kapital: Steuerliche und bilanzielle Vorzüge
     Realistische Steuervereinfachung?
 
Buchtipp:    Bodo Schäfer – K(l)eine Rente ...na und?
 
 

Lahme Konjunktur und europäisches Wachstumspaket

Liebe Leserinnen und Leser!

Das Frühjahr ist traditioneller Weise die Zeit der Konjunkturprognosen für das laufende Jahr. Hier sieht es aktuell nicht gut aus. Im Süden Europas ist die Wirtschaft auf Talfahrt, die Weltwirtschaft schwächelt und auch in den USA ist im Wahljahr der sorgenvolle Blick auf die schwachen Wirtschaftszahlen gerichtet.

Nach Expertenmeinung stemmt sich von den Industriestaaten allein Deutschland halbwegs erfolgreich gegen die lahme Konjunktur. Aber wie sieht es wirklich aus?
 

Das deutsche Bruttoinlandsprodukt schrumpfte im letzten Quartal 2011 um 0,2 %. Und auch im ersten Quartal 2012 dürfte die deutsche Wirtschaft allenfalls gering gewachsen sein, wenn überhaupt. Für das Gesamtjahr erwarten die großen Wirtschaftsforschungsinstitute in ihrer Gemeinschaftsprognose 0,7 % Wirtschaftswachstum. Das hört sich gering an und ist es auch. Dies muss aber vor dem Hintergrund starken Wachstums in 2010 von 3,7 % und 3 % in 2011 gesehen werden. Die deutsche Wirtschaft lahmt also auf hohem Niveau . So ist die Stimmung in der deutschen Wirtschaft trotz Ölpreisanstieg unter schwächelnden Europapartner noch gut. Niedrigste Zinsen schaffen gute Investitionsbedingungen hierzulande. Steigende Beschäftigtenzahlen und steigende Lohneinkommen sollten den privaten Konsum weiter befördern, auch wenn die Nachfrage aus dem Ausland nach deutschen Gütern eher stagniert.

Die Lage in dem übrigen Europa erfordert aber nach jetzt wohl einhelliger Meinung nach dem Fiskalpakt nun einen Wachstumspakt. Die Europäische Union plant deshalb eine stärkere Fokussierung auf das Wachstum und will das mit einem 200 Mrd. Euro-Programm unterlegen. Eine wichtige Rolle soll dabei die Europäische Investitionsbank übernehmen und das Geld vornehmlich in Infrastrukturprojekte, in den Hochtechnologiesektor und Erneuerbare Energien investieren. Auch private Geldgeber sollen nach einem Modell an diesem Wachstumspakt beteiligt werden.

Merkel und der neue französische Präsident scheinen einig, mehr Wachstum zu generieren und insbesondere die teilweise erschreckend schwache Beschäftigung in Europa zu fördern. Das soll gleichzeitig die europäische Wettbewerbsfähigkeit international verbessern. Einig sei man sich aber auch „nicht wieder Wachstum auf Pump“ zu schaffen.

Das alles hört sich angesichts der Lage in einigen südeuropäischen Ländern und nach dem Regierungsverlust in mehreren Mitgliedsstaaten durch die Sparpolitik akzeptabel an. Was daraus wirklich und konkret wird, werden wir spätestens auf dem EU-Gipfel im Juni sehen.

Ihr Dr. Lutz Werner
- Vorstand Hi-Tech Media AG -

info@investoren-brief.com


 
 

Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH nach BaFin-Gestattung mit einem Genussrechtsprospekt am Kapitalmarkt

Die Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH aus Wesel ist eine junge, im November 2011 gegründete Gesellschaft mit dem erfahrenen Geschäftsführer Gernot Ramrath, der seit Jahren in der Vermögensanlage und Finanzdienstleistung erfolgreich tätig ist. Der Kapitalmarktprospekt wurde am 11. April 2012 von der BaFin zur Hinterlegung gestattet. Die Gesellschaft hat sich auf den Erwerb von und den Handel mit Sachwerten und Edelmetallen wie Gold, Silber und Platin sowie den An- und Verkauf von Immobilien und die Beteiligung an (Immobilien-)Unternehmen hat. Das Unternehmen wird Immobilieninvestments aus Zwangsversteigerungen, Bankenverwertungen tätigen, aber auch Neubauprojekte initiieren.
Kontakt:
Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH
Dinslakener Landstr. 5
46483 Wesel

Geschäftsführer:
Gernot Ramrath

Tel.:  +49 (0) 281 - 460 916 00
Fax:  +49 (0) 281 - 460 916 29

E-Mail:
info@ramrath-und-partner.de

Internet:
www.ramrath-und-partner.de
Die erworbenen Immobilien-Objekte werden in Einzelfällen durchgehandelt oder zum Ausbau des eigenen Immobilienportfolios im Unternehmensbestand gehalten. Daneben investiert die Gesellschaft in Edelmetallanlagen mit hohem Substanzwert, um dadurch Wertreserven als Fundament für eine strategische Anlageplanung zu sichern. Die Gesellschaft beabsichtigt, in den kommenden Jahren entsprechend dem Mittelzufluss aus der Genussrechtsemission ihre Sachanlagen in den Bereichen Immobilien, Edelmetalle sowie Unternehmensbeteiligungen auszubauen und ihre Geschäftstätigkeit kontinuierlich zu erweitern.

Mit dem bei der BaFin hinterlegten Prospekt bietet die Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH interessierten Anlegern Vermögensanlagen in Form von Genussrechten mit einem Emissionsvolumen von Euro 20.000.000,- , aufgeteilt in 200.000 Genussrechte mit einem Nennbetrag von jeweils 100,- Euro an. Die Genussrechte werden auf den jeweiligen Namen des Anlegers als vinkulierte Namens-Genussrechte ausgegeben.

Die angebotenen Genussrechte gewähren beteiligten Anlegern bei kurzen Laufzeiten ab 1 Jahr eine gewinnabhängige Grundausschüttung. Die Grunddividende beträgt 4 % des Nennbetrages p.a. bei den Genussrechten Typ A, 6 % des Nennbetrages p.a. bei den Genussrechten Typ B und 7 % des Nennbetrages p.a. bei den Genussrechten Typ C. Darüber hinaus sind die Genussrechte mit einer Überschussdividende in Höhe von bis zu 2 % des Nennbetrages p.a. ausgestattet. Diese errechnet sich aus einer zusätzlichen quotalen Beteiligung an 15 % des positiven Jahresergebnisses der Emittentin vor Steuern. Der Kapitalmarktprospekt wird von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) betreut.

    Unsere Leistungen im Überblick:
  Sie erhalten kurzfristig eine im Handelsregister eingetragene Gesellschaft
(AG, GmbH, KG, GmbH & Co. KG, AG & Co. KG).
  Wir stimmen Namen und Zweck der Gesellschaft mit Ihnen ab.
  Wir garantieren notariell, dass die Vorratsgesellschaft keinerlei Verbindlichkeiten hat, das voll eingezahlte Stamm- bzw. Grundkapital der Vorratsgesellschaft ungeschmälert vorhanden sowie nicht mit Rechten Dritter belastet ist und wir über die Geschäftsanteile frei verfügen können.
  Die erworbene Gesellschaft ist garantiert lastenfrei.
  Sie erhalten eine Gesellschaft mit neuer Identität und Bonität.
 

Solarinvestplus GmbH mit solaren Carport-Systemen am Markt der Erneuerbaren Energien erfolgreich

Die Solarinvestplus GmbH aus Stuttgart (www.solarinvestplus.com) ist ein Spezialanbieter von Photovoltaiksystemen mit einem innovativen Vertriebs- und Finanzierungssystem. Zweck der Gesellschaft ist die Erbringung sämtlicher Aufgaben und Dienstleistungen innerhalb der gesamten Photovoltaik-Wertschöpfungskette inkl. der Verwaltung, Projektierung, Projektbetreuung, Komponenten- und Projektrechte-Handel, Wartung und Betrieb von PV-Anlagen im In- und Ausland. Die Geschäftsführung verfügt über umfangreiche Erfahrungen im Bereich der erneuerbaren Energien, speziell in der Solarbranche. Die SolarInvestPlus GmbH investiert selbst in und/oder bietet Solare Carport-Systeme an.
Kontakt:
Solarinvestplus
Management & Betriebs GmbH
Leitzstr. 45
70469 Stuttgart

Vertretungsberechtigt:
Axel Bott


Email: 
info@solarinvestplus.com

Tel.:  0 711 490 66 310
Fax: 0 711 490 66 312


Website:

www.solarinvestplus.com
In Deutschland verkauft die Gesellschaft erfolgreich ein vollkommen neues Carportsystem, das mit Solarzellen bestückt und für die gewerbliche Anwendung optimiert ist. Die solaren Carports machen (fast) jeden Parkplatz zu einem Solarkraftwerk. Alle nicht überdachten Parkplätze werden so schnell und ohne großen Aufwand zu wettergeschützten Nutzflächen und Energielieferanten. Die erzeugte Energie kann entweder zu staatlich garantierten Sätzen aus dem EEG profitabel an die Netzbetreiber verkauft, selbst verbraucht oder als Stromtankstelle an die immer größer werdende Zahl von Elektroautobesitzer verkauft werden. Ein weiterer kommender Megatrend, für den sich die Gesellschaft schon jetzt positioniert.



Eingebettet in ein europaweites Kompetenznetzwerk will das Unternehmen jetzt die Aktivitäten massiv ausweiten und die vorteilhaften Rahmenbedingungen des Photovoltaikmarktes für eine rasche Unternehmensexpansion nutzen. Binnen weniger Jahre soll in Deutschland und Südeuropa ein dichtes Netz von Solarinvestplus-Anlagen mit einer Gesamtleistung von über 100 MW entstehen. Von den dabei erwirtschafteten Erträgen können auch Anleger und Investoren profitieren.
Weitere Informationen:

Landingpage zur
Small-Capital-
Beteiligung
Die Solarinvestplus GmbH bietet mit ihrer Privatplatzierung interessierten Investoren eine Beteiligung am Gewinn- und Verlust des Unternehmens als stiller Gesellschafter oder als Genussrechts-Beteiligter oder anderer Finanzinstrumente bei einer voraussichtlichen Ausschüttung von bis zu 7,5 % p. a. mit einer Mindesteinlage ab Euro 5.000,- und einer Mindestbeteiligungsdauer von fünfzehn Jahren. Die Anleger werden neben der Grundausschüttung zusätzlich am Ertragserfolg der Unternehmensgruppe mit einer anteiligen Überschussdividende von 15 % beteiligt.

Fair Wind AG finanziert Windparks in Südost-Europa mit Anlegerkapital von privaten Investoren

Die Fair Wind AG ist ein junges Unternehmen im oberbayerischen Ingolstadt und verfügt über alle Voraussetzungen, um Großprojekte im Bereich Windkraftanlagen zielführend zu planen und wirtschaftlich zu betreiben. Eigens für die Realisierung des Windparks Braila/Traian nahe der rumänischen Schwarzmeerküste gegründet, stehen ihr mit den Aktionären Frau G. Zobel und Herrn R. Geitner zwei ausgewiesene Finanzexperten zur Verfügung, die ihre in verschiedenen Führungspositionen sowie als selbständige Unternehmer gesammelten Kompetenzen ganz in den Dienst des hier beschriebenen Öko-Energieprojekts stellen. Zusammen mit der ebenfalls von den Initiatoren gegründeten Projektgesellschaft San Jose Energy Ltd., die als Betreibergesellschaft des Windparks fungiert und einem leistungsfähigen Netzwerk deutscher Ingenieure und ortsansässiger Firmen vereint die Fair Wind AG ( www.fairwind-ag.de) all jenes Know-how auf sich, das für die erfolgreiche Umsetzung eines solchen Vorhabens erforderlich ist.

Kontakt:
Fair Wind AG
Aventinstraße 28
85051 Ingolstadt

Email:
info@fairwind-ag.de

Tel.:  08457 - 93 28 11
Fax:  08457 - 93 46 92 9


Website:
www.fairwind-ag.de

Die Fair Wind AG ist darauf bedacht, neben Expertisen aus Deutschland möglichst viele rumänische Unternehmen in das Projekt einzubinden, um dadurch neue Arbeitsplätze in der Region zu schaffen und eine hohe Akzeptanz für ihr Vorhaben unter der Bevölkerung sowie bei entscheidungsrelevanten Behörden zu erzielen. So liegt beispielsweise die Verantwortung für die gesamte Projektentwicklung in den gemeinsamen Händen der Kösslinger Energy GmbH aus Kaufbeuren und der in Bacau ansässigen Regenergy-International SRL, die beide über große Erfahrung mit vergleichbaren Projekten in Rumänien verfügen.

Ziel der Fair Wind AG ist es, das enorme, bislang weitgehend ungenutzte Potenzial, welches im Ausbau regenerativer Energien in Rumänien liegt, für sich und seine Anleger zu erschließen. Zu diesem Zweck will die Gesellschaft zunächst eine 15 MW-Windkraftanlage sowie ab 2012 weitere Anlagen mit einer Gesamtleistung von bis zu 450 MW in Ost-Rumänien errichten und betreiben. Die Gesamtinvestitionskosten für das Projekt, vor allem für Erwerb und Errichtung der Anlagen, sollen sich auf etwa 34 Mio. Euro belaufen. Davon werden über 13 Mio. Euro, 48 % der reinen Anlagenkosten, durch Förderzuschüsse gedeckt und müssen nicht von der Fair Wind AG finanziert werden.
Weitere Informationen:

Landingpage zur
Small-Capital-
Beteiligung
Ausgehend von einer Einspeisevergütung in Höhe von 14 Eurocent/ kWh wird der Windpark Braila/Traian vom Tag seiner Inbetriebnahme an einen jährlichen Rohertrag von über 6 Mio. Euro und einen Gewinn, nach Abzug aller Betriebskosten, Abschreibungen und Darlehenszinsen, von mehr als 2 Mio. Euro erwirtschaften.

Die Fair Wind AG bietet zukunftsorientierten Anlegern die Möglichkeit zur Genussrechtsbeteiligung oder zur stillen Beteiligung mit besten Gewinnausschüttungen. Es besteht keine Nachschussverpflichtung. Im Steuerrecht werden die Erträge aus Genussrechten und typisch stillen Beteiligungen als Einkünfte aus Kapitalvermögen eingestuft und unterliegen der Abgeltungssteuer. Ist die Einlage erbracht, besteht keinerlei Haftung mehr und ebenso ist eine Nachschussverpflichtung ausgeschlossen. Zur Grundausschüttung in Höhe von 9 % p.a. addiert sich eine quotale Beteiligung an 15 % des Jahresüberschusses. Insgesamt kann eine Beteiligungsrendite von über 10 % erwartet werden. Die Fair Wind AG wird von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de ) am Kapitalmarkt betreut und begleitet. Interessenten können unter der Mailadresse info@fairwind-ag.de das ausführliche Beteiligungsexposé anfordern und erhalten weitere Informationen.

Simple Energie GmbH geht mit revolutionären, leistungsstärkeren Blockheizkraftwerken an den Markt

Die Simple Energie GmbH (www.simple-energie.de) ist eine junge Gesellschaft, die 2010 eigens zum Zweck der Entwicklung und Herstellung sowie der Vermarktung und des Betriebs von innovativen Blockheizkraftwerken gegründet wurde. Ihr erfahrenes Management, bestehend aus Experten auf dem Energiesektor, hat frühzeitig das enorme Potenzial der Kraft-Wärme-Kopplung erkannt und sich das alleinige Vertriebsrecht für die Produkte und Lizenzen eines europäischen Technologieführers gesichert.
Kontakt:
Simple Energie GmbH
Maulbronner Straße 85-1
D-71665 Vaihingen / Enz

Geschäftsführung:
Oliver Weiß
Michael Krings


Email: 
info@simple-energie.de

Tel.:  0800 / 746 7530
Fax:  07042 / 37 69 88 4

Website:
www.simple-energie.de
Der Name, Simple Energie, bezeichnet einen der Leitgedanken des Unternehmens: Angeboten wird eine vorhandene, beherrschbare, dennoch hocheffiziente, zukunftssichere und deshalb äußerst rentable Technik, die den Heizkeller jedes Einfamilienhauses in ein profitables Kleinstkraftwerk verwandeln kann. Simple Energie besteht aus einer Vertriebs- und einer Betreibergesellschaft. Diese Unternehmensstruktur erlaubt eine optimale Gestaltung von Contracting und Betrieb der KWK-Anlagen. Die Simple Energie GmbH verkauft Blockheizkraftwerke an die Simple Energie Betreiber GmbH & Co. KG, die ihrerseits 100%ige Tochter der Simple Energie GmbH ist. Auf diese Weise sind Anleger unmittelbar an sämtlichen Gewinnen, die entlang der kompletten Wertschöpfungskette erwirtschaftet werden, beteiligt. Gleichzeitig kann die Gesellschaft alle steuerlichen und Refinanzierungsmöglichkeiten im Interesse des Unternehmens und seiner Anleger nutzen.

Kleine Blockheizkraftwerke sind stromerzeugende Verbrennungsmaschinen. Technisch basieren sie auf einem Verbrennungsmotor, der einen Generator zur Stromgewinnung antreibt. Gleichzeitig wird die unvermeidbare Abwärme des Kühlsystems zum Heizen genutzt. Durch ihren hohen Gesamtwirkungsgrad ist diese „Kraft-Wärme-Kopplung” eine besonders effiziente Methode, Primärenergie einzusparen, Ressourcen zu schonen und Schadstoffemissionen zu vermeiden. Anders als bei Großkraftwerken wird die Energie zudem dezentral, also direkt am Ort des Verbrauchers erzeugt.

Durch einen Exklusivvertrag mit der luxemburgischen Dezmotec S.A. besitzt die Simple Energie GmbH das Alleinvertriebsrecht für deren neuen revolutionären BHKW-Motor. Im Vergleich zu anderen Systemen braucht dieser erheblich weniger Energie bei höherer Stromerzeugungs-Leistung.

Bereits vor Auslieferung des ersten BHKWs kann die Simple Energie GmbH einen Auftragsbestand von 36 Anlagen vorweisen, die zwischen 2011 und 2013 installiert werden sollen. Das entspricht einem Auftragsvolumen von über 1,3 Mio. Euro. Eine Option für weitere Aufträge im Wert von 1,7 Mio. Euro wurde ebenfalls schon vereinbart.
Weitere Informationen:

Landingpage zur
Small-Capital-
Beteiligung
Entsprechend attraktiv fallen die Beteiligungsparameter der vorliegenden Small-Capital-Beteiligung aus: Bei nur fünf Jahren Mindestlaufzeit sowie einer Zeichnungssumme ab 5.000,- Euro winken dem streng limitierten Investorenkreis 9 % Grunddividende zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Durch Festpreisgarantien der Dezmotec S.A., Beschaffungs- und Produktionsalternativen sowie umfangreiche Finanzierungsabsicherungen werden Investitionsrisiken für das Unternehmen und seine Anleger auf ein absolutes Minimum reduziert. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zur Beteiligung erhalten Interessenten unter info@simple-energie.com bei entsprechender Mail-Anfrage. Am Kapitalmarkt wird die Simple Energie GmbH von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) begleitet.

Stahlhut AG mit Beteiligungs-Exposé zur Finanzierung auf Expansions- und Wachstumskurs

Die STAHLHUT AG gehört zu einer Holzwirtschafts-Gruppe in den baltischen Staaten, die seit vielen Jahren erflogreich wächst. Das deutsche Schwester-Unternehmen, die STAHLHUT Germany GmbH (www.stahlhut-germany.com ) folgt seit der Gründung dem Prinzip der Premiumqualität bei nachwachsenden Rohstoffen. Diesen Anspruch an die Produktion sieht das Unternehmen als logische Konsequenz aus der Entscheidung für ein nachhaltiges Produkt. Wer sich wie die STAHLHUT AG zukunftsorientiert entwickelt, kann dies nur ohne Zugeständnisse erfolgreich verwirklichen. Deswegen kommen aus dem Hause der Stahlhut AG zertifizierte Holzpellets, die in einem lückenlosen Qualitätsmanagement überwacht und kontrolliert werden. Folglich wird dem Unternehmen die Einhaltung der Qualitätsanforderungen von neutraler Stelle bestätigt.
Kontakt:
STAHLHUT Germany GmbH
Planckstraße 5
D-29221 Celle

Geschäftsführer:
Michael Stahlhut

Email:
info@stahlhut-germany.com

Tel.:  +49 (0)5141 - 901 33 76

www.stahlhut-germany.com
Der Energiebedarf und die Nachfrage nach regenerativen Energien mit nachwachsenden Rohstoffen werden weiter ansteigen. Denn gerade im Zusammenhang des Rückgangs der herkömmlichen Energieformen setzen die EU-Staaten mit ihren umweltpolitischen Zielen auf regenerative Energieträger. Die Preissteigerung der knapper werdenden Ressourcen Öl, Gas und Kohle forciert einen raschen Umstieg. Das ist ein guter Anlass für eine von den Weltmarktpreisen unabhängige Energiegewinnung. Gerade für Endverbraucher entsteht mit dem Angebot der Holzenergie eine langfristige Option, mit Pelletheizungen bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Der Deutsche Energie-Pellet Verband erwartet daher einen weiteren Ausbau und das Wachstum des Marktes.

Die STAHLHUT AG hat als eine der Ersten erfasst, dass Nachhaltigkeit ein starkes wirtschaftliches Wachstumspotenzial mit sich bringt, das immer wieder neue Geschäftsfelder eröffnet. So wurde ihre Geschäftsidee zu einem einzigartigen Erfolg, der als ein stetiger, dynamischer Veränderungsprozess, kontinuierlich (Neu-)Entwicklungen mit sich bringt.



Die enge Zusammenarbeit von erfahrenen Betriebswirten, En­ergiewirten, Waldwirtschaftsexperten und Produktionsfachleuten sichert eine strategische Unternehmens- und Produktentwicklung mit Weitsicht. Die STAHLHUT Premium-Pellets bestehen zu 100 % aus naturbelassenen Hobelspänen und sind zertifiziert. Das Unternehmen garantiert ein höchstes Qualitätsniveau bzgl. etwaiger Ascherückstände, Abrieb und Heizwert. Diese hervorragenden Eigenschaften der Premium-Pellets sorgen für eine lange Lebensdauer von Brenner und Kessel.
Weitere Informationen:

Landingpage zur
Small-Capital-
Beteiligung
Die Verbrennung von Holzpellets in Pelletöfen oder Zentralheizungen ist emissionsarm. Außerdem ist die Nutzung von Holzpellets für die Gewinnung von Wärmeenergie im Vergleich mit fossilen Energieträgern weitgehend CO2-neutral. Aufgrund dieser überzeugenden Umweltverträglichkeit und einer zunehmend wirtschaftlichen Wärmeversorgung wächst die Nachfrage nach dieser Energie-Alternative weiter. Holz ist ein nachwachsender Brennstoff und gehört als fester Bestandteil zur europäischen Forstwirtschaft. Die Nutzung von Holz als Brennstoff kann einen bedeutenden Beitrag zur Verbesserung der Versorgungssicherheit und Minderung der Abhängigkeit von Erdöl und Erdgas leisten.

Investoren können über verschiedene Beteiligungsverträge bei der STAHLHUT Germany GmbH eine Unternehmensbeteiligung erhalten, mit der sie unmittelbar am erwarteten Unternehmensgewinn profitieren. Das Unternehmen wird bei den derzeit weltweit steigenden Rohstoffpreisen lukrative Erträge erwirtschaften. Stille Beteiligungen bzw. Genussrechte als Beteiligungskapital können bereits ab einer Einlage von Euro 5.000,- und einer Laufzeit von 5 Jahren gezeichnet werden. Zur Grundausschüttung in Höhe von 9 % p. a. addiert sich eine quotale Beteiligung an 15 % des Jahresüberschusses. Insgesamt kann eine Beteiligungsrendite von über 10 % erwartet werden. Die Stahlhut AG wird von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) am Beteiligungsmarkt betreut und begleitet.
Interessenten erhalten von dem Vorstand Herrn v. Moller unter der Mailadresse info@stahlhut-germany.com weitere Informationen oder über die Präsentation des Unternehmens auf dem Emissionsmarktplatz. Dort kann auch das ausführliche Beteiligungsexposé heruntergeladen werden.

Die Dr. Werner Financial Service AG veranstaltet am Donnerstag, den 14. Juni 2012 von 10:00 bis 17:00 Uhr in Göttingen einen
Unternehmerworkshop

"Kapitalbeschaffung und Finanzierungen für Unternehmen aller Branchen"

Hier Informationen einholen und anmelden

 

PRECICIS AG als Medizintechnik-Unternehmen öffnet sich privaten Kapitalgebern

Die PRECISIS AG versteht sich als Lösungsanbieter für hochpräzise Eingriffe in der Neurochirurgie, der Gehirntherapie, der Strahlentherapie und Stereotaxie (stereos – räumlich /fest, tax = angeordnet). Alleinvertretungsberechtigter Vorstand des Unternehmens (www.precisis.de ) ist Frau Dr. med. Angela Liedler, 48 Jahre. Sie ist für die strategische Ausrichtung des Unternehmens national und international, sowie für die Bereiche Marketing, Finanzen und Personal verantwortlich. Davor war sie President European Operations bei GSW/inVentiv, einer der erfolgreichsten Healthcare-Agenturen in Europa, mit Hauptsitz in München und 7 weiteren europäischen Standorten. Die Top-Ten-Pharma-Unternehmen zählen zu ihren Kunden. Insbesondere die herausragende Expertise in Beratung, Fertigung und Vertrieb hochqualitativer Medizintechnik zeichnet die PRECISIS AG aus. Herr Dr. Jens Brodersen leitet die operative Geschäftstätigkeit der PRECISIS AG und ist in dieser Funktion für die Bereiche Beschaffung, Entwicklung und Projektmanagement, sowie Vertrieb und Administration des Unternehmens zuständig.
Kontakt:
PRECISIS AG
Hans-Bunte-Straße 8
69123 Heidelberg

Management:
Dr. med. Angela Liedler, CEO
Dr. Jens Brodersen, COO


Tel.: +49 (0) 6221 - 7502689
Fax: +49 (0) 6221 - 7502692

E-Mail:
ir@precisis.de

Internet:
www.precisis.de

Weitere Informationen:
Landing Page zur Beteiligung

Die wahre Meisterleistung bei Eingriffen im Gehirn liegt in der Präzision. Deshalb garantiert PRECISIS höchste Qualität bei Materialien und Ausführungen der gesamten Produktpalette. Das gilt für OP-Technik genauso wie für Softwarelösungen und konzeptionelle Komplettpakete. Es geht zuerst um den Menschen, um den Patienten, den Arzt, den Techniker, den Kollegen. Um für alle das Beste zu erreichen, bündelt PRECISIS die Erfahrung und das Know-how kluger und klügster Köpfe.

Funktionelle Störungen wie sie beim Morbus Parkinson und bei manchen Formen der Epilepsie auftreten, werden seit mehr als 10 Jahren erfolgreich mit elektrischen Stimulationen von Hirnarealen behandelt. Über 75.000 Patienten weltweit tragen derzeit einen so genannten „Hirnschrittmacher“. Die meisten Gerätschaften, die einen derartigen minimal invasiven Eingriff im Gehirn zum Standard werden lasen, stammen von PRECISIS. Das OP-Equipment beinhaltet sowohl die hochkomplexe Planungssoftware Praezis Plus® als auch mechanische Bohr- und Zielsysteme.

Bei der Behandlung von Tumoren im Gehirn werden stereotaktische Produkte der PRECISIS u.a. dafür eingesetzt, das Ziel präzise einzukreisen, um es dann mit individuell dosierten Strahlen zu zerstören. Der Kollimator MicroMLC® von PRECISIS verfügt über die weltweit schmalsten Lamellen. Das ermöglicht höchste Zielkonformität mit optimierter Schonung des gesunden Gewebes.

Die PRECISIS AG sichert als innovatives Medizintechnikunternehmen das Wachstum durch Aufnahme weiterer Investoren ab und realisiert damit die progressive Unternehmensexpansion. Die Fa. PRECISIS AG bietet eine Genussrechtsbeteiligung bzw. eine stille Beteiligung mit jeweils einer Grunddividende von 9 % plus Gewinn-Bonus bei einer Mindest-Vertragslaufzeit von fünf Jahren. Weitere Informationen erteilt der Vorstand Dr. med. A. Fiedler unter ir@precisis.de. Die Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) koordiniert die Beteiligungsemission als Small-Capital-Finanzierung.

Spar24 Media GmbH startet neues Verbraucherportal für den Preis- und Kostenvergleich

Die Spar24 Media GmbH ist ein wachstumsorientiertes e-Commerce- Unternehmen, das hochwertige Internetseiten aufbaut, vermarktet und monetarisiert. Das Unternehmen wird sich über den Beteiligungsmarkt mit Anlegerkapital finanzieren und bietet hochrentable Beteiligungsmöglichkeiten. Damit operiert die Gesellschaft in einem Markt, dessen wirtschaftliche Bedeutung ständig zunimmt. Sein Anteil am Bruttoinlandsprodukt wird sich in der kommenden Dekade verdoppeln. Schlüsselprojekt ist das Internetvergleichsportal www.spar24.de . Innerhalb weniger Jahre soll sich diese Plattform zum Branchenprimus hinsichtlich Klickraten, Kundenakzeptanz, Umsatz und Rentabilität entwickeln. E-Commerce gehört zu den wachstumsstärksten und ertragreichsten Wirtschaftszweigen der Gegenwart und Zukunft. In Deutschland besonders attraktiv: Verbraucher- und Vergleichsportale. Denn kaum irgendwo wird das Internet intensiver zu Informationszwecken genutzt; nirgends ist der Spartrieb ausgeprägter als hierzulande.
Kontakt:
Spar24 Media GmbH
Parzellenstrasse 4
D-03046 Cottbus

Geschäftsführer:
Norman Mudring

Email:  info@spar24.de

Tel.:  +49 (0)355 49360 77
Fax:  +49 (0)355 49360 84


Weitere Informationen:
www.spar24.de
Spar24.de bietet Usern und Internetnutzern die Möglichkeit, Leistungen und Preise von Finanz-, Energie-, Telekommunikations- und Reiseangeboten zu vergleichen und die jeweils besten Angebote sofort online abzuschließen. Dazu will das Portal durch eine starke Marke und ein durchdachtes Onlinemarketing die Aufmerksamkeit der Verbraucher gewinnen und Kunden durch Qualität und Service langfristig an sich binden.

Themenschwerpunkt von Spar24.de werden zunächst Finanzprodukte sein, die den gesamten Versicherungsbereich sowie alle Facetten der Geldanlage (z. B. Konten, Kredite, Fonds) abdecken. Hinsichtlich des Marktangebots und der Erfüllung qualitativer Kundenerwartungen besteht in diesem Segment erheblicher Nachholbedarf. Darüber hinaus wird das Portal Vergleichsrechner für Strom und Gas, DSL- und Mobilfunkverträge aber auch Flug-, Hotel- und Reisevergleiche anbieten.

Investoren, die gemeinsam mit der Spar24 Media GmbH auf einem boomenden Markt aktiv werden wollen, der 365 Tage im Jahr, 24 Stunden täglich geöffnet hat, können jetzt mittels einer renditeorientierten, unmittelbaren Unternehmensbeteiligung in Form von Genussrechten oder stillem Gesellschaftskapital am Erfolg der Spar24 Media GmbH teilhaben. Einem limitierten Investorenkreis bieten wir im Rahmen der hier vorgestellten Small-Capital-Beteiligung die Chance auf ein risikooptimiertes, da konjunktur- und börsenunabhängiges Investment.

Die Genussrechte und stillen Beteiligungsangebote nehmen am Erfolg (Gewinn) der Spar24 Media GmbH aber auch an Verlusten teil. Die Genussrechte werden als Namensgenussrechte ausgegeben und in ein Genussrechtsregister eingetragen. Die Übertragbarkeit ist aus kapitalmarktrechtlichen Gründen eingeschränkt. Die Genussrechte wurden dementsprechend als sogenannte vinkulierte Namens-Genussrechte ohne Wertpapierverbriefung ausgegeben. Es besteht keine Nachschussverpflichtung. Die Beteiligungsrenditen werden über 8 % p. a. liegen. Die Dr. Werner Financial Service AG begleitet die Spar24 Media GmbH am Kapitalmarkt.

My Brunswick Plus AG platziert Aktien und Mezzanine-Beteiligungen zwecks Wachstumsfinanzierung

Unternehmensgegenstand der My Brunswick Plus AG ist die Verwaltung des eigenen Vermögens sowie insbesondere das Halten und Verwalten von Unternehmensbeteiligungen. Die Fa. My Brunswick Plus AG (www.mybrunswickplus.de) wurde als Beteiligungsgesellschaft im Juli 2011 gegründet und hat zwischenzeitlich nach erfolgter Kapitalerhöhung ein ausgewiesenes Grundkapital von Euro 1. Mio. mit nenntwertlosen 1.000.000 Stückaktien. Die Kapitalerhöhung wurde am 11. November 2011 ins Handelsregister eingetragen. Die Aktien tragen die WKN-Nr. A1E8MJ. Die Gesellschaft ist in den letzten Monaten bereits erste Beteiligungen an interessanten Unternehmen eingegangen. Die Fa. My Brunswick Plus AG wird sich zukünftig in den folgenden Branchen engagieren:
Kontakt:
My Brunswick Plus AG
Berliner Platz 1d
38102 Braunschweig

Vorstand:
Dr. medic (RO) Amer Trabulsi


Tel.:   0531 70 13 644
Fax : 0531 70 13 967

E-Mail:
kontakt@trabulsi.eu

Internet:
www.mybrunswickplus.de


Weitere Informationen:
Landing Page zur Beteiligung
  1. Gesundheit,
  2. Schönheit- und Beauty-Produkte,
  3. Versicherungs-Dienstleistungen,
  4. Tele- und Online-Shops
  5. Versandhandel und
  6. Immobilien.
Im Bereich Kosmetik und Beauty-Pflege hält das Unternehmen als 100%ige Tochtergesellschaft die Fa. „Amer Health & Beauty GmbH“. Die Amer Health & Beauty GmbH erzielt im Bereich kosmetischer und apparativer Kosmetik ihren Umsatz. Hier werden Institute in 1a Lagen der Fußgängerzonen oder teilweise in den Randbereichen der Fußgängerzonen eröffnet. Diese Institute, die unter den Markennamen „Amer“ auftreten, befassen sich mit kosmetischen Behandlungen und dem Verkauf von Pflege-Kosmetika.

Im Bereich der Versicherungs-Dienstleistungen ist die Fa. Cupado Invest Verwaltungs-GmbH zu nennen. Als Online- und auch als Offline-Betrieb ist das Unternehmen im Finanzsektor, spezifisch im Versicherungsbereich als Makler nach §34 d tätig. Die Cupado Invest Verwaltungs GmbH besitzt alle erforderlichen Genehmigungen und Registrierungen für diese Tätigkeit.

Auch der Bereich Online Versand, der durch den Aufbau des Versandshops cupado.de abgedeckt wird, soll als ganz neuer Zweig in die Beteiligungsaktivitäten eingefügt werden. Dieser Bereich wird als TV-Shopping-Kanal über das Internet momentan als weitere Sparte aufgebaut. Sodann werden über die Internet-Kanäle Produkte aus den Bereichen der Kosmetik, des Schmucks, der Spielkonsolen und dazugehörige Spiele, Filme sowie Versicherungen und Reisen angeboten werden. Der Tele- Shop wird auf dem Internetportal als Fernsehsender STARZZ.tv zunächst stundenweise zu sehen sein. Starzz.tv ist ein Internetkanal, der neben Shoppingangeboten auch Serien, Magazine und Entertainment anbieten wird.

Im Bereich Immobilien werden kleinere Miteigentumsanteile bzw. Beteiligungen in die My Brunswick AG übernommen, die in Einzelfällen z.B. schon als stille Beteiligung oder als Minderheitsbeteiligung eingegangen wurden. So hat sich das Unternehmen zum Beispiel an der Fa. „Das Lädchen“ beteiligt, an der die My Brunswick Plus AG Anteile in Höhe von 33 % übernommen hat.

Interessenten können Aktien der Fa. My Brunswick Plus AG zum Ausgabekurs von Euro 5,- je Aktien erwerben. Die Mindestzeichnungssumme beträgt Euro 50.000,-. Nach der Anlaufphase werden jährliche Dividendenzahlungen von ca. 8 % zuzüglich eventueller Kursgewinne angestrebt. Daneben können auch von einem begrenzten Kreis an Investoren stille Beteiligungen oder Genussrechte der Gesellschaft erworben werden. Die Zeichnung von Genussrechtskapital oder typisch stillem Gesellschaftskapital findet im Rahmen einer sog. BaFin-freien Small-Capital-Platzierung an. Es wird eine Grundausschüttung von 9 % p.a. sowie eine Überschussbeteiligung geboten, so dass für Anleger überdurchschnittliche Renditen möglich sind. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt fünf Jahre.

WRV Capital GmbH aus der Bodenseeregion als Immobilienbestands-Unternehmen für sicherheits- und renditeorientierte Anleger

Die WRV Gruppe aus Friedrichshafen ist ein professioneller Immobilien-Bestandshalter und Opportunity-Investor auf dem Immobiliensektor. Neben der Generierung von Erträgen aus der langfristigen Vermietung von Objekten steht also die kurz- bis mittelfristige Wertsteigerung von Immobilien durch geeignete Wertschöpfungsmaßnahmen im Mittelpunkt der Unternehmenstätigkeit. Mit der Gründung der WRV Capital GmbH wird nun erstmals ein Unternehmen der WRV Gruppe am privaten Kapitalmarkt platziert.
Kontakt:
WRV Capital GmbH
Merkurstraße 15
88046 Friedrichshafen

Geschäftsführung:
Andreas Weishaupt
Markus Rehkugler


Tel.:  (07541) 39 93 95-0
Fax: (07541) 39 93 95-44



E-Mail:
capital@wrv-gruppe.de

Internet:
www.wrv-gruppe.de
Die WRV Capital GmbH (www.wrv-gruppe.de) als Emittent eines Beteiligungsangebots ist zwar in der Bodenseeregion verwurzelt, aber an allen prosperierenden Immobilienstandorten der Republik zu Hause. Diese risikooptimierte Diversifikationsstrategie aus lokalem Fokus und bundesweiter Investmenttätigkeit gewährleistet ein ausgewogenes Verhältnis von „schwäbischer Solidität“ und Partizipation an Märkten mit besonders attraktivem Entwicklungspotenzial. Das Unternehmen ist dadurch für sicherheits- wie renditeorientierte Anleger gleichermaßen interessant.

Gegründet 2007, umfasst das Gesamtportfolio der Gruppe aktuell etwa 25 Einzelinvestments mit einem Gesamtvolumen von über 20 Mio. Euro – Tendenz stark steigend. Denn auch 2011 konnten die WRV-Unternehmen wieder ein Rekordjahr mit überdurchschnittlichem Wachstum verzeichnen und ihre Vermögenswerte um 56 % sowie ihre Mieterträge um 42 % steigern!

Indem sich die WRV-Unternehmen auf Größenordnungen von Immobilieninvestments konzentrieren, die für die meisten Privatanleger zu groß, für institutionelle Investoren aber zu klein sind, besetzt der schwäbische Vorzeigeverbund eine Marktnische, in welcher der Wettbewerbsdruck vergleichsweise gering ist, die Aussichten auf überdurchschnittliche Renditen aber umso größer sind. In Frage kommen für die WRV Capital GmbH nur solche wohnungswirtschaftlich oder gewerblich genutzten Objekte, die ein solides Grundinvestment darstellen, einen sofortigen Cash-Flow garantieren und eine aussichtsreiche Entwicklungsperspektive besitzen.

Maßgeblich für dieses seit Jahren erfolgreiche Geschäftsmodell sind Erfahrung und Expertise der bereits seit 1997 in der Finanz- und Immobilienbranche selbständigen Geschäftsführer. Die Kompetenz von Andreas Weishaupt und Markus Rehkugler spiegelt sich nicht nur im soliden Eigenbestand der Gruppe, sondern schlägt sich auch bei Objekttransaktionen für Mandanten sowie in beratender Tätigkeit für andere Immobilienunternehmen gewinnbringend nieder.

Damit die WRV Capital GmbH den unterschiedlichsten Anlegermentalitäten und -voraussetzungen gerecht werden, offeriert das Unternehmen gleich zwei Möglichkeiten, sich an der WRV Capital GmbH zu beteiligen: Mit gewinnberechtigtem Genussrechtskapital und mit stillem Gesellschaftskapital. Beiden Anlageformen gemein ist die Aussicht auf weit überdurchschnittliche Renditen, wie sie unter den gegebenen Bedingungen auf den Aktienmärkten kaum zu erzielen sind. Ein limitierter Investorenkreis erhält im Rahmen der hier vorgestellten Beteiligungsformen die Möglichkeit, am wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens teilzuhaben. Es sind Ausschüttungs-Renditen inklusive der Bonuszahlungen von bis zu 9,5 % p.a. bei kurzen Laufzeiten ab fünf Jahren prognostiziert. Aus langjähriger Erfahrung im Immobiliengeschäft wissen die Geschäftsführer, dass Kapitalanlagen am stabilsten auf gegenseitigem Vertrauen gründen – der persönliche Kontakt zu den Anlegern ist dafür eine Grundvoraussetzung. Ergänzende Informationen erhalten Interessenten über capital@wrv-gruppe.de bei entsprechender Mailanfrage.

Deutsche Bank verkauft Vermögensverwaltung

Die Deutsche Bank ist in intensiven Verkaufsverhandlungen ihrer Vermögensverwaltung mit der US-Gesellschaft Guggenheim Partners. Ackermann strebt einen Abschluss vor seinem Abgang Ende Mai an. Dagegen scheint der einzig verbliebene Verhandlungspartner auf Zeit zu spielen. Ein Durchbruch konnte jedenfalls bisher noch nicht erzielt werden. Beim Verkauf geht es um die Vermögensverwaltung, die insgesamt 400 Mrd. Euro mit 1.500 Mitarbeitern verwaltet.

Diese Hängepartie und die Ungewißheit über den künftigen Eigentümer verunsichert die Kunden und hat bereits im ersten Quartal 2012 zu einem Nettoabfluss von 10 Mrd. € geführt. Der Vorsteuergewinn der Sparte brach gegenüber dem Vorjahr um 27 % auf 54 Mio. € ein. Trotz Umbaumaßnahmen bereitet die Sparte der Deutschen Bank seit Jahren Probleme, da sie nicht die erhofften Erträge abwirft.

Die Vermögensverwaltung hat insbesondere Versicherungen und andere institutionelle Investoren als Kunden. Außerdem beinhaltet sie die Immobilien- und Infrastrukturfondssparte. Verkauft werden soll dabei auch das US-Geschäft der Publikumsfondsgesellschaft DWS, welches ebenfalls nicht gut läuft.

Nun doch eine EU-Rating-Agentur

Nach langem Werben und intensiven Verhandlungen scheint die Gründung einer EU-Ratingagentur nun doch wahrscheinlich. Das Beratungsunternehmen Roland Berger hatte vor gut einem Jahr die Gespräche dazu aufgenommen und plant nun, nach einigem hin und her, die Gründung einer Stiftung. Geschäftsführer soll Markus Krall werden, bisher Senior-Berater bei Roland Berger und erfahren im Ratinggeschäft durch den Aufbau interner Ratingsysteme für Banken.

Der Plan einer europäischen Rating-Agentur kam in letzter Zeit nach deutlicher Unzufriedenheit über die bestehenden US-gesteuerten Agenturen auf. Politik und die Finanzwelt in Europa forderten vehement eine europäische Agentur verbunden mit höherer Transparenz. Die Planungen werden nun Wirklichkeit nachdem Roland Berger verbindliche Finanzierungszusagen über 130 Mio. € akquiriert hat. 200 Mio. € sind notwendig und sollen in den nächsten Monaten bis zum Start im Herbst eingeworben werden. Die europäische Rating-Agentur soll die Oligopolstellung der amerikanischen Agenturen mit ihren oft nicht nachvollziehbaren Entscheidungen gegen europäische Länder brechen.
 

Unternehmens-Kapital: Steuerliche und bilanzielle Vorzüge

von Dr. jur. Horst Siegfried WERNER
Unternehmens-Kapital ohne Eigentümerrechte bietet steuerliche Vorteile und hat auch bei der Bilanzierung Vorzüge geprägt, da es Bonität und Rating der Unternehmen verbessert. Stimmrechtsloses Nachrang-Kapital kann in Einzelfällen durch zusätzliche Vertragsklauseln bilanzrechtlich sogar “echtes” Eigenkapital (Equity-Mezzaninekapital) werden. Schon durch eine bloße Nachrangabrede ist Unternehmenskapital gegenüber dem klassischen Kreditkapital im Vorteil und grundsätzlich als sogen. "wirtschaftliches Eigenkapital" zu bewerten. Dies bedeutet, daß es in der Bilanz zwar grundsätzlich als Verbindlichkeit ausgewiesen werden muss, aber nach Bonitäts- und Rating-Regeln teilweise bei der Berechnung der Eigenkapitalquote positiv angerechnet wird. Sofern das nachrangige Beteiligungskapital ergänzende Haftkapital-Voraussetzungen erfüllt, kann das eigentümer- und stimmrechtslose, stille Kapital auch bilanzrechtlich als Eigenkapital geführt werden.

> Erfahren Sie mehr

Realistische Steuervereinfachung?

Vier Bundesländer - Hessen (CDU), Schleswig-Holstein (CDU), Bremen (SPD) und Rheinland-Pfalz (SPD) - haben einen Elf-Punkte-Plan zur Steuervereinfachung vorgelegt, der auf der nächsten Länderfinanzministerkonferenz am 31.5/1.6.2012 beraten werden soll. Wichtige Punkte dieses Vorhabens sind:
  • die Erhöhung des Arbeitnehmerpauschbetrages bei den Werbungskosten von € 1.000 auf neu € 1.150,
  • höhere Pauschbeträge für Behinderte und
  • ein vereinfachter Abzug von Pflegekosten.
Das kostet natürlich Geld. Die Mindereinnahmen sollen gedeckt werden durch:
  • eine Änderung der Absetzbarkeit von Handwerkerleistungen, gedacht ist dabei an eine Absetzbarkeit erst von € 300 an - und
  • einer schärferen Handhabung der Berücksichtigung von Unterhaltsleistungen.
  • Bei den Kinderbetreuungskosten soll es künftig eine Obergrenze geben und die Freigrenze für Sachbezüge soll gesenkt werden.
  • Für die Kosten des häuslichen Arbeitszimmers ist ein Pauschbetrag von monatlich € 100 vorgesehen.
> Erfahren Sie mehr 

Bodo Schäfer

K(l)eine Rente ...na und?

So bauen Sie sicher privaten Wohlstand auf.

 

FinanzBuch Verlag, München 2007
295 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
Preis: 19,90 EUR
ISBN 978-3-89879-272-1

Entscheiden Sie selbst:
Altersarmut oder finanzielle Freiheit!

Das Buch
Uns stehen dramatische Veränderungen bevor: Die Deutschen bekommen keine Kinder mehr und gleichzeitig werden wir Menschen aufgrund moderner Medizin immer älter. Als Folge davon, besteht unsere Gesellschaft künftig mehrheitlich aus Greisen. Wer aber soll die kommenden Rentner finanzieren?

Die Zukunftsprognosen sind schlecht: Die staatliche Rente wird in naher Zukunft auf unter 600 Euro Netto sinken. Jeder zweite Deutsche wird unter der Armutsgrenze leben. Fakt ist, dass die staatliche Altersrente zusammen bricht und wir uns künftig nicht mehr auf die staatliche Rente verlassen können. Um auch im Alter finanziell frei zu sein, muss jeder einzelne vorsorgen. Genau hier setzt Bodo Schäfer an, und ermutigt den interessierten Leser, schon in jungen Jahren nach finanzieller Freiheit zu streben. Denn: Garantie für einen Lebensabend im Wohlstand hat nur derjenige, der unabhängig vom Staat, die Altervorsorge in die eigenen Hände nimmt.

Mit seinem Buch bietet der Finanzexperte dem Leser einen genauen Wegweiser, um zu finanzieller Freiheit zu gelangen. Hierzu gibt er dem Leser sieben Regeln, die zu Wohlstand und finanzieller Freiheit führen, mit auf den Weg. Dieser Leitfaden ist leicht verständlich geschrieben, und für jeden sofort umsetzbar, sofern er gewillt ist, die innere Einstellung zu ändern, um den Weg zur finanziellen Freiheit Schritt für Schritt zu befolgen. Neben "klugen Investitionen", motiviert Bodo Schäfer dazu, "Spaß am Sparen" zu entwickeln und vor allem die eigenen finanziellen Ziele konkret zu bestimmen

Die Autoren
Bodo Schäfer ist weltweit der erfolgreichste Sachbuchautor zum Thema Geld und Aufbau von Wohlstand. Seine Bücher sind allesamt Bestseller und wurden in über 30 Sprachen übersetzt. Der Nummer-Eins-Bestseller „Der Weg zur Finanziellen Freiheit“ wurde millionenfach verkauft. Er lebt und arbeitet als Schriftsteller, Kongress-Redner und Unternehmer in Köln.

Emissionsmarktplatz auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter www.investoren-brief.com
Kontakt bei Fragen:
Emissionsmarktplatz.de
Redaktion Investoren-Brief

Email: info@investoren-brief.com
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20

Verantwortlich:
Hi-Tech Media AG
Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen
Email: info@hi-tech-media.de

Vorstand: Dr. jur. Lutz Werner
l.werner@hi-tech-media.de
 
Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse zum Newsletter-Service eingetragen: [email]

Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie auf diesen Austragungslink oder kopieren Sie ihn in die Adresszeile Ihres Browsers:
[link:http://www.emissionsmarktplatz.de/htm/de/html/NewsInvestoren_Brief.php] 

Alternativ können Sie auch eine leere E-Mail mit Ihrer Empänger-Adresse im Betreff an unsubscribe@emissionsmarktplatz.de senden.

Copyright © 2012 Hi-Tech Media AG. Alle Rechte vorbehalten.

Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Emissionsmarktplatz.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.emissionsmarktplatz.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@emissionsmarktplatz.de.
Ältere Ausgaben des Investoren-Briefes können Sie im Archiv auf www.emissionsmarktplatz.de nachlesen.