Ausgabe 40/2012 | 04.10.2012 | 24.871 Abonnenten | www.emissionsmarktplatz.de
 
 
Investoren-Brief
 
Leitartikel: Kriterien und Ziele der nachhaltigen Geldanlage
 
 
Beteiligungs-Angebote:
 
Annahof Gastronomie GmbH
IWM Immobilien-KG
ALODIO Immobilien GmbH
SB Sachwert Beteiligungs KG
THERMO-KET GmbH
SolPark AG
Win Energie Invest AG
Enatec GmbH & Co. KG

 
Finanzwissen für die Praxis:   Die Börse als Geldbeschaffungs-Markt
    Wege und Formen der Marktfinanzierung, 2. Teil
 
Buchtipp:   Henrik Müller – Euro-Vision
 

Kriterien und Ziele der nachhaltigen Geldanlage

Liebe Leserinnen und Leser!

Sicherheit und Rendite sind natürlich bei jeder Geldanlage von entscheidender Bedeutung. Aber reicht das? Helfen nicht weitere, spezifizierte Kriterien dem Anleger bei der Wahl des für ihn richtigen Investments? 

Nachhaltige Geldanlagen sind in Deutschland zunehmend gefragt. Das geht aus einem Bericht des Forums Nachhaltige Geldanlagen (FNG) hervor. Aber was ist damit gemeint und was soll damit erreicht werden?

 
 
Kriterien der Nachhaltigkeit:

Bei nachhaltiger Geldanlage werden verstärkt die sog. ESG-Kriterien in die Finanzanalyse einbezogen. Dabei steht E für Environment, S für Social und G für Good Governance. Es handelt sich um ein weitgehend normiertes Verfahren, bei dem das Unternehmen bestimmte Kriterien erfüllen muss, um als nachhaltig z. B. im Sinne des Dow Jones Sustainability Index zu gelten.

Der Anleger kann bei seinem Investment auch z. B. den „Best-in-Class“-Ansatz wählen. Der besagt in jene Unternehmen in einer Branche zu investieren, die die größten Fortschritte im Sinne einer nachhaltigen Wirtschaftsweise erzielt haben.

Weiter kann der Anleger bei der Wahl eines für ihn geeigneten Investments aber auch mit Ausschlusskriterien arbeiten. Dabei schließt der Anleger die Unternehmen aus seinen Anlagemöglichkeiten aus, die typische Ausschlusskriterien wie Waffenhandel, Spekulation mit Nahrungsmitteln, Atomkraft, Kinderarbeit, Glücksspiel oder ähnliches erfüllt. Wie stark ein Anleger diese Kriterien berücksichtigt ist seine persönliche Entscheidung.

Ziele der Nachhaltigkeit
Bei der Wahl einer nachhaltigen Geldanlage bzw. eines sog. ethischen Investments geht es vorrangig um zwei Anlageziele:

 

1.

Bei einem ethischen Investment nach den ESG-Kriterien stand ursprünglich das gute Gewissen im Vordergrund in der Absicht umwelt- und sozialverträglich auch bei der Geldanlage vorzugehen.
 
 

2.

Neuerdings bezweckt eine ethische, nachhaltige Geldanlage auch Risiken zu minimieren bzw. früher zu entdecken. Die Nachhaltigkeitskriterien dienen dabei als Frühwarnsystem. Handelt eine Unternehmensführung nicht nach den gültigen Umwelt- und Sozialstandards, kann das im erheblichen Maße auch sein Ansehen und seine Bewertung an den Märkten gefährden. Beispiele dafür hat es in der Vergangenheit immer wieder gegeben. Aktienkurse dieser Unternehmen sind dramatisch eingebrochen bis hin zur Insolvenz.
 

So ist die Nachhaltigkeit auch bei der Geldanlage ein zunehmend wichtiges Kriterium im Sinne der Auswahl eines ethischen Investments mit Risikominimierung.

Ihr Dr. Lutz Werner

- Vorstand Hi-Tech Media AG -

 

info@investoren-brief.com

Die Dr. Werner Financial Service AG veranstaltet am Donnerstag, den 08. November 2012
von 10:00 bis 17:00 Uhr in Göttingen einen
Unternehmerworkshop

"Kapitalbeschaffung und Finanzierungen für Unternehmen aller Branchen"

Hier Informationen einholen und anmelden

 

Annahof als Schloss-Hotel im Blieskastler Forst direkt am See
startet einen Erweiterungsbau zur Zimmer-Verdoppelung

Ein traumhaft schönes Schloßhotel in herrlicher, ruhiger See-Randlage namens "Annahof" wird von Dr. Horst Werner aus Göttingen für die Akquisition von Investitionskapital an den Beteiligungsmarkt geführt. Die Annahof Gastronomie GmbH geht zur Erweiterung ihres 3-Sterne-Hotels Annahof an den Privatmarkt zur Kapitalaufnahme. Die Schloßhotel "Annahof" befindet sich als historischer Schloßbau im Biosphärenreservat zwischen Blieskastel und St. Ingbert.
Kontakt:

Annahof Gastronomie GmbH
Annahof, Am See
D-66440 Blieskastel-Niederwürzbach


Geschäftsführer:

Herr Jürgen F. Kaffke

Tel.:  06842 / 96020
Fax: 06842 / 960250

E-Mail: info@annahof.de

Internet:
www.annahof.de


Weitere Informationen:
Beteiligungsübersicht auf
dem Emissionsmarktplatz

Allein die Lage des Schloß-Hotels direkt an einem (Natur-)See besticht durch unvergleichliche Sehenswürdigkeiten wie den niederwürzbacher Weiher, das mittelalterliche Residenzschloss Annahof, den idyllischen, erholsam ruhigen Blieskastler Forst und die unmittelbare Nähe zu den französischen Nachbarn mit ihrer feien Lebensart. Das historische Hotelgebäude liegt zurückgesetzt einer ruhigen Privatstraße und stammt aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. „Zum Genuß und zum Vergnügen “ überreichte der Reichsgraf Franz Karl von der Leyen den Schloßhof seiner Frau Marianne 1773 als Weihnachtsgeschenk. Genuss und Vergnügen sind die Vorzüge, die auch heute noch im Mittelpunkt des Hotel-Unternehmens stehen, was in einer sehr hohen Zimmer-Belegungsquote zum Ausdruck kommt. Die Nachfrage übersteigt das Zimmer-Angebot bei weitem, so dass das Unternehmen einen Aus- und Erweiterungsbau des Hotels beschließen musste.

Die Hotelführung des Unternehmens obliegt in allen Geschäftsbereichen der Annahof Gastronomie GmbH (www.annahof.de) als ein von der Familie Kaffke geführtes Familienunternehmen. Dr. Horst Siegfried Werner berät die Familie Kaffke bei ihrem alternativen Finanzierungsweg. Die Geschäftsführung der Annahof Gastronomie GmbH ist mit Frau Doris Kaffke, der Inhaberin der GmbH, besetzt. Das bestehende Gastronomie- und Beherbergungskonzept verfügt über ein Hotel mit exklusiven Zimmern im Ostflügel und ein Restaurant im Landhausstil mit gehobener regionaler Küche im Westflügel.

Der geplante Hotel-Erweiterungsneubau wird nach Fertigstellung mit den bereits etablierten Hotelkonzepten der Region nicht zu vergleichen sein. Der Unterschied liegt unter anderem in der Bauweise und den Bauprodukten, die für die Region von der Region verarbeitet werden. Die ab dem Erdgeschoss verwendeten Baumaterialien bestehen vorwiegend aus Holz der umliegenden Region. Außerdem werden sämtliche Energiequellen dem heutigen Fortschritt für eine saubere Natur und Umwelt angepasst und Magnetspannungsfelder durch abgeschirmte Elektroleitungen und Internetslots vermieden.

Innenarchitektonisch strebt die Annahof Gastronomie GmbH zum einen eine größere Transparenz und Helligkeit durch große Glasflächen, zum anderen eine überdurchschnittliche Zimmergröße an und erzielt so einen wesentlichen Vorteil gegenüber dem Wettbewerb. Zudem wird der Hotelausbau Tagungen, Seminarveranstaltungen und Bankette im Rahmen einer Neukunden-Gewinnung ermöglichen.

Bei der vorhandenen Hotel-Servicestruktur, die dem internationalen Standard in nichts nachsteht, sowie der zukünftigen erweiterten Infrastruktur wird das Hotel Annahof nach der Fertigstellung des Neu- und Erweiterungsbaus mit 4-Sternen positioniert werden.

Mit der Ausgabe von Genussrechten, stillen Beteiligungen und Inhaberschuldverschreibungen will die Annahof Gastronomie GmbH den Grundstein für die Hotelerweiterung legen. Der Anlegerkreis ist auf max. 20 Investoren pro Beteiligungsform beschränkt. Beteiligungen können bereits ab einer Höhe von Euro 10.000 gezeichnet werden bei einer Mindestlaufzeit von 5 Jahren oder 7 Jahren. Aufgrund der hervorragenden Marktchancen, bietet das Unternehmen eine Kapitalrendite von 7% p.a. bzw. 7,5 % p.a. sowie zusätzlich eine anteilige Beteiligung an der Gesamthöhe von 10% des jährlichen Jahresüberschusses als Erfolgsbonus. Ferner bietet das Unternehmen eine festverzinsliche Anleihe mit einer Mindestbeteiligung von Euro 100.000,- bei einer Laufzeit von 8 Jahren mit 7 % Festverzinsung p.a. Zusätzlich erhalten Anleger und Investoren je nach Beteiligungshöhe abgestufte Zimmer- und Buchungsrabatte als ergänzende Naturaldividende.

Ausführliche Informationen erhalten Anlegerinteressenten unter info@annahof.de. Die Annahof Gastronomie GmbH wird am Beteiligungsmarkt von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) betreut.

Die IWM Immobilien-KG bietet privaten Kapitalgebern Beteiligung an renditeträchtigen Immobilienobjekten als Sachwertanlage

Die IWM Immobilien-KG (Innovatives-Wohnungs-Management) ist ein sachwertorientiertes Unternehmen, das insbesondere die Wohnimmobilie in all ihren Nutzungsformen als Anlageobjekte erfasst und vornehmlich in Wohnungseigentum investiert. Das Team arbeitet zudem seit über 6 Jahren im Bereich der Immobilienvermietung und Verwaltung sowie der Erstellung von Eigentumswohnungen aller Art; insbesondere im hochwertigen Segment. Hierbei hat der Wohnungsinteressent die Möglichkeit, seine Wünsche ganz individuell mit einfließen zu lassen.
Kontakt:

IWM Immobilien-KG
Rheinlandstraße 12
D-49477 Ibbenbüren


Geschäftsführer:

Reinhard Rolefs

Tel:  (+49) 05451 / 549 888
Fax: (+49) 05451 / 548 990

E-Mail: info@iwm-kg.de


Weitere Informationen:
Beteiligungsübersicht auf
dem Emissionsmarktplatz

Der Wohnungsmarkt in Deutschland boomt, denn die Finanzlage in Europa hat dramatische Züge angenommen. Allein auf Deutschland lasten über Euro 2.000 Mrd. Staatsschulden. Die Rückführung der Schulden scheint nur über eine inflationäre Aufblähung der Geldmenge möglich. Eine Währungskrise mit allen Unsicherheiten des Euros steht zudem zu befürchten. Die Folgen von Inflation und Währungsreformen kennen die Deutschen aus der Geschichte: Geldwerte, z.B., Sparkonten, Lebensversicherungen, Bausparverträge oder festverzinsliche Anlagen könnten stark entwertet werden. Nur Sachwerte wie z.B. Immobilien bieten Schutz für ersparte Geldwerte.

Unter diesen Vorzeichen gewinnt das Immobilien-Eigentum als „Schutzhafen“ gegen Währungsverfall und Geldentwertung immer mehr an Bedeutung. Viele institutionelle Investoren und private Anleger schichten deshalb Geldwerte u.a. bereits in das so genannte „Betongold“ um. Laut Umfrage von Ernst & Young Real Estate sind Immobilienobjekte in Deutschland besonders nachgefragt, da noch keine „Immobilienblase“ erkennbar ist.

Die IWM Immobilien-KG präsentiert sich als ein Unternehmen, das diese Entwicklung frühzeitig erkannt und auf dem deutschen Immobilienmarkt seit vielen Jahren immer wieder hohe Renditen erzielen konnte. Ziel des Unternehmens ist es, den Anlegern einen Inflationsschutz und eine Geldwertsicherung über die Immobilie als Sachwert zu ermöglichen.

Investoren, die dem Unternehmen über eine Genussrechts- oder stille Gesellschaftsbeteiligung Kapital für den Erwerb von Renditeimmobilien zur Verfügung stellen, partizipieren direkt an der wirtschaftlichen Entwicklung der aufstrebenden IVM-Immobilien KG und verbinden die Sicherheit einer zuverlässigen Sachwertanlage mit der Aussicht auf weit überdurchschnittliche Erträge. Bei unterschiedlichen Laufzeiten von 5 Jahren bei den Genussrechten und 7 Jahren bei den stillen Beteiligungen werden Ausschüttungen von bis zu 8,5% p.a. erzielt. Informationen erhalten Interessenten unter info@iwm-kg.de bei entsprechender Mailanfrage. Das Unternehmen wird von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) bei der Privatplatzierung am Beteiligungsmarkt begleitet.

Alodio Immobilien GmbH finanziert ergänzendes Eigenkapital über private Investoren vom Kapitalmarkt

Die ALODIO Immobilien GmbH – eine junge, in rapidem Wachstum begriffene Investitionsgesellschaft – hat die Wohnungsmärkte in ganz Europa analysiert und konzentriert sich beim Aufbau ihres renditestarken Immobilien-Portefeuilles auf den dynamischen Markt der neuen Bundesländer in Deutschland. Unternehmensgegenstand der in Leipzig ansässigen ALODIO Immobilien GmbH (www.alodio.de ) sind der Erwerb und die langfristige Vermietung hochwertiger Wohnimmobilien in den wachsenden Großstädten der neuen Bundesländer. Entgegen aller Vorurteile, sind die Voraussetzung von anhaltend niedrigen Kaufpreisen, günstiger Finanzierung, wachsender Nachfrage und steigenden Mieten an kaum einem anderen Ort besser als hier. Die Alodio GmbH hat bereits ein Immobilienportefeuilles bestehend aus zwei Mehrfamilienhäusern (insgesamt 20 Wohnungen) und 7 Eigentumswohnungen mit Nettokaltmieten von Euro 130.000,- p.a..
Kontakt:
ALODIO Immobilien GmbH
Klostergasse 5
04109 Leipzig

Geschäftsführer:
Peter Brakenhoff

Email:  info@alodio.de

Tel.:  0341-462 626-227
Fax:  0341-462 626-400

Website:
www.alodio.de
Der Trend zur Bevölkerungsverdichtung lässt z. B. Leipzig, Dresden bereits schneller wachsen als Hamburg oder München. Und während dort attraktive Objekte zu „Liebhaberpreisen“ gehandelt werden, sind die Kaufpreise in den neuen Bundesländern noch immer moderat – bei deutlich anziehendem Mietpreisniveau.

Aufgrund der großen Expertise und Erfahrung des Managements hat die ALODIO Immobilien GmbH bereits mehrfach ihre Qualitäten bei der Identifikation besonders attraktiver, das heißt neuer oder sanierter und voll vermieteter Zinshäuser unter Beweis gestellt. Da Banken für den Erwerb solcher Objekte in der Regel eine Finanzierung bis zur Höhe von 80 % zur Verfügung stellen, deckt das Unternehmen die übrigen 20 % aus Eigenkapital.

Durch den konsequenten Aufbau lokaler Netzwerke zu Immobilienmaklern, Verwaltungsfirmen, aber auch zu Banken war es der ALODIO Immobilien GmbH bereits im ersten Geschäftsjahr möglich, verschiedene, interessante Anlageobjekte zu kaufen. Ziel des Unternehmens ist die Entwicklung eines attraktiven Portefeuilles aus neuwertigen oder topsanierten und möglichst vollständig vermieteten Wohnimmobilien sowie die damit verbundene kontinuierliche Steigerung des Unternehmeswerts. Bereits bis Ende 2012 soll der eigene Immobilienbestand einen Verkehrswert von zehn Millionen Euro erreichen und jährliche Mieteinnahmen in Höhe von mindestens einer Million Euro generieren. Um den Werterhalt bzw. -zuwachs sämtlicher Liegenschaften und kontinuierlich steigende Mieteinnahmen gewährleisten zu können, misst die Alodio Immobilien GmbH der professionellen Verwaltung ihres Immobilien- Portefeuilles eine große Bedeutung bei. Zur Sicherstellung der geforderten Qualitätsstandards werden Verwaltungen neu erworbener Objekte bei Bedarf ersetzt.
Weitere Informationen:
Präsentation des
Unternehmens auf dem
Emissionsmarktplatz
Investoren, die dem Unternehmen über eine Genussrechts- oder stille Gesellschaftsbeteiligung Kapital für den Erwerb von Renditeimmobilien zur Verfügung stellen, partizipieren direkt an der wirtschaftlichen Entwicklung der aufstrebenden ALODIO Immobilien GmbH und verbinden die Sicherheit einer zuverlässigen Sachwertanlage mit der Aussicht auf weit überdurchschnittliche Erträge. Bei unterschiedlichen Laufzeiten von 5 Jahren bei den Genussrechten und 7 Jahren bei den stillen Beteiligungen werden Ausschüttungen von bis zu 9% p.a. erzielt. Informationen und das ausführliche Beteiligungs-Exposé erhalten Interessenten unter info@alodio.de bei entsprechender Mailanfrage. Das Unternehmen wird von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) bei der Privatplatzierung am Beteiligungsmarkt begleitet.

SB Sachwert Beteiligungs KG investiert mit Anlegerkapital in Einzel- und Reihenhäuser auf Mallorca

Unternehmenszweck der in München ansässigen SB Sachwert Beteiligungs KG ist die Investition in spanische Immobilien auf Mallorca mit dem Kapital von stillen Beteiligungen und die Ausgabe von Genussrechten. Das Kapital fließt als Beteiligung an die HOTELERA AZUR BALEAR SA (HABSA) www.elparaiso-mallorca.com auf Mallorca. Das Beteiligungskapital wird mit Hypotheken erstrangig abgesichert. Es werden an erster Stelle im Grundbuch einzutragende Hypotheken auf elf Wohneinheiten im Besitz der HABSA zu Gunsten der SB Sachwert Beteiligungs KG bestellt. Im Falle einer Verwertung muss also die SB Sachwert Beteiligungs KG vor allen anderen Gläubigern bedient werden. Mit dieser Sicherheit ausgestattet, fungiert der Initiator der SB Sachwert Beteiligungs KG, Herr Dr. Joachim Wagner, als persönlich und unbeschränkt für alle Verbindlichkeiten der KG haftender Komplementär. Damit unterscheidet sich das Unternehmen von der Mehrzahl anderer Beteiligungsgesellschaften, bei denen eine GmbH die Rolle des Komplementärs übernimmt oder der Initiator als Kommanditist nur in Höhe einer definierten Haftsumme einsteht.
Kontakt:
SB Sachwert Beteiligungs KG
Dannenfelsstr. 7
D-81539 München

Komplementär:
Dr. Joachim Wagner

Tel.:  +34 971 740 426
(in deutscher Sprache,
täglich von 15 bis 21 Uhr)

Mobil: +34 670 351 177
(in deutscher Sprache,
täglich von 15 bis 21 Uhr)

www.elparaiso-mallorca.com
Die 1971 gegründete HOTELERA AZUR BALEAR SA ist eine Aktiengesellschaft mit Sitz in Palma de Mallorca und befindet sich seit 1973 unter deutscher Leitung von Dr. Joachim Wagner. Unternehmensgegenstand sind der Grundstückserwerb und die Bebauung der 26 ha. großen URBANISATION EL PARAISO, La Rapita, im Süden Mallorcas. Das Baugelände ist nicht nur vollständig erschlossen. Mehr als 150 schlüsselfertig errichtete Einzel- und Reihenhäuser wurden bereits erfolgreich gebaut und verkauft. 24 wohnbereit fertiggestellte Häuser und sieben Wohnungen mit einem Marktwert von rund 10 Mio. Euro befinden sich im Grundvermögen des Unternehmens. 26 Einheiten davon sind komplett lastenfrei. Für Baugrundstücke mit einer Fläche von knapp 4.500 m2, die sich ebenfalls im Besitz der HABSA S.A. befinden und einen Marktwert von etwa 1,3 Mio. Euro haben, liegen Baugenehmigungen für 18 weitere Häuser vor.

Mit den Finanzierungsmitteln der SB Sachwert Beteiligungs KG will die HABSA zusätzliche Gebäude auf dem Gelände der Urbanisation errichten und die bereits fertig gestellten Wohneinheiten möblieren und vermieten. Aus den Mieterträgen kann der Kapitaldienst gegenüber der SB Sachwert Beteiligungs KG erfüllt werden. Die Rückzahlung der Gelder erfolgt aus dem Abverkauf der insgesamt 31 Wohneinheiten zum Ende der Laufzeit in fünf Jahren, wenn der Verkaufspreis weit über dem derzeitigen Marktwert liegt.
Email:
el_paraiso@gmx.net
sb.sachwert.beteiligungs.kg
@gmail.com


Weitere Informationen:

Landingpage zur
Small-Capital-
Beteiligung

Anleger können in Form einer stillen Beteiligung oder mittels Genussrechten an der SB Sachwert Beteiligungs KG teilhaben. In beiden Fällen erwartet die Investoren eine weit überdurchschnittliche Rendite: Zur Grunddividende in Höhe von 10 % p. a. addiert sich eine quotale Beteiligung an 15 % des Jahresüberschusses (Überschussdividende). Die Zeichnung ist bereits ab einer Einlage von 20.000 Euro möglich. Höhere Beträge müssen durch 10.000 Euro teilbar sein. Die Mindestlaufzeit beträgt fünf Jahre. Die Beteiligung wird abgesichert durch elf erstrangige Hypotheken zu Gunsten der SB Sachwert Beteiligungs KG auf acht neu errichtete, lastenfreie Reihenhäuser und drei Wohnungen. Die SB Sachwert Beteiligungs KG ist jedoch berechtigt, Beteiligungen vorzeitig, frühestens jedoch zum 31.12.2014 zu kündigen und zurückzuzahlen. Dividendenausschüttungen erfolgen jährlich zur Mitte eines Jahres.

    Unsere Leistungen im Überblick:
  Sie erhalten kurzfristig eine im Handelsregister eingetragene Gesellschaft
(AG, GmbH, KG, GmbH & Co. KG, AG & Co. KG).
  Wir stimmen Namen und Zweck der Gesellschaft mit Ihnen ab.
  Wir garantieren notariell, dass die Vorratsgesellschaft keinerlei Verbindlichkeiten hat, das voll eingezahlte Stamm- bzw. Grundkapital der Vorratsgesellschaft ungeschmälert vorhanden sowie nicht mit Rechten Dritter belastet ist und wir über die Geschäftsanteile frei verfügen können.
  Die erworbene Gesellschaft ist garantiert lastenfrei.
  Sie erhalten eine Gesellschaft mit neuer Identität und Bonität.
 
 

Wer in die THERMO-KET® GmbH zur Erzeugung von Energieträgern aus Abfallstoffen investiert, fördert eine saubere Zukunft

Neue Verfahren zur Gas-, Öl- und Koks-Gewinnung aus Reststoffen mit doppelten Kostenvorteilen entwickelt
Kontakt:

THERMO-KET® GmbH
Weinbergstr. 10
03050 Cottbus

Geschäftsführer:

Dr. Radwan Matrmawi

Tel.:  03 55 - 47 40 25
Fax: 03 55 - 47 40 72

E-Mail:
ket-mat@t-online.de


Die THERMO-KET® GmbH hat im Rahmen der Entsorgungstechnik Verfahren zur Umwandlung von Restmüll-Stoffen in Energie entwickelt. Die Abfallproblematik hat sich einerseits verschärft, da die Umwelt immer mehr mit Schadstoffen belastet wurde, andererseits ist aus Kostengründen die Rohstoffrückgewinnung in den letzten Jahren immer mehr in den Focus gerückt. Gleichzeitig werden preiswerte Entsorgungsverfahren gefordert. Aus diesem Grund forschte Dr. Radwan Matrmawi seit 1991 in seinem Labor für Umweltanalytik zu dieser Problematik und entwickelte eine neuartige Verfahrenstechnik. Im Ergebnis wurden zwei Verfahren zur Erzeugung von Gas, Öl und Aktivkoks patentiert. Diese zwei Patente sind eingetragen und wirksam. Der Patententwickler und –Inhaber Dr. Radwan Matrmawi als Geschäftsführer der Fa. THERMO-KET® GmbH ist promovierter Chemiker auf dem Gebiet der organischen Chemie und Synthese.

Mit dem KET®-Verfahren (Katalytische Entgasungstechnologie) werden organische Abfälle zu Gas, Öl und Aktivkoks verwertet. Das Gas ist so hochkalorisch, dass man es mit Erdgas vergleichen kann. Das Öl ist schadstofffrei und kann als Brennstoff zur Stromerzeugung eingesetzt werden. Der Aktiv-koks wird als Filtermaterial in der chemischen Industrie bzw. zur Ölerzeugung nach der Hydrierung mit Wasserstoff verwendet. Beispielsweise werden aus 1.000 kg organischen Inputstoffen 600 kg Gas, 200 kg Öl und 200 kg Aktiv-koks erzeugt. 

Vorteile der KET® - Technologie:
  • Dezentral einsetzbar
  • Schadstofffreie Funktionsweise
  • Einfache Bedienbarkeit
  • Einfaches Genehmigungsverfahren (keine Umweltverträglichkeitsprüfung notwendig)
Investoren können über zwei verschiedene Beteiligungsverträge bei der THERMO-KET® GmbH eine Unternehmensbeteiligung erhalten, mit der sie unmittelbar am erwarteten Unternehmensgewinn profitieren. Das Unternehmen wird lukrative Erträge erwirtschaften. Stille Beteiligungen bzw. Genussrechte als Beteiligungskapital können bereits ab einer Einlage von 5.000 EUR und einer Laufzeit von 5 Jahren gezeichnet werden. Zur Grundausschüttung von 8% p.a. addiert sich eine quotale Beteiligung an 15% des Jahresüberschusses. Die THERMO-KET® GmbH wird von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) am Beteiligungsmarkt betreut und begleitet. Interessenten können unter der Mailadresse ket-mat@t-online.de ausführliche Beschreibungen anfordern und erhalten weitere Informationen zur Beteiligung.

SolPark AG betreibt Photovoltaik-Anlagen mit Innovationskonzept an ausgewählten Standorten

Die SolPark AG betreibt Stromkraftwerke aus erneuerbaren Energiequellen. Ein entscheidender Faktor für den großen wirtschaftlichen Erfolg der SolPark AG (www.solpark-ag.de) ist das erfahrene Management des Unternehmens, das seit vielen Jahren im Bereich der erneuerbaren Energien, speziell in der Solarbranche tätig ist. Nicht zuletzt aufgrund ihrer Erfahrungen durch Beteiligungen in Photovoltaik Unternehmen verfügt das Management der Gesellschaft über die erforderlichen Marktkenntnisse, das notwendige technische Know-how und die internationalen Kontakte, die für eine rasche Unternehmensexpansion Voraussetzungen sind.
Kontakt:

SolPark AG
Bergstrasse 11
D-78582 Balgheim

Vorstand:

Arthur Grimm (CEO)


Tel: +49 (0) 7424 969 99 200
Fax: +49 (0) 7424 969 99 209

E-Mail:
info@solpark-ag.de

Website:
www.solpark-ag.de



Weitere Informationen:
Beteiligungsübersicht auf
dem Emissionsmarktplatz

Das versierte Team kann mit dem Vorstand Arthur Grimm an der Spitze über die international angesiedelten Partnerunternehmen eine langjährige Geschäftspraxis vorweisen. SolPark erwirbt Anlagen direkt oder über Tochter- bzw. Beteiligungsgesellschaften und verantwortet deren Betrieb. Primär wird in Photovoltaikanlagen investiert, die bereits in Betrieb sind.

Bei der Auswahl von Lieferanten und Komponenten wird sorgfältig darauf geachtet, dass ausschließlich hochwertige Bauteile verwendet wurden oder zum Einsatz kommen. Mit einem Ferndiagnosesystem wird jede Photovoltaikanlage fortlaufend überwacht. Wartungsverträge, die einen regelmäßigen Service und schnelles Eingreifen im Störfall garantieren, gewährleisten einen gleichbleibend hohen Ertrag.

Dank zuverlässiger Sonneneinstrahlung und langfristig garantierter Einspeisevergütungen für den erzeugten Strom, sind gezielte Investments in Photovoltaikanlagen häufig rentabler, vor allem aber  sicherer als andere Kapitalanlagen. Bei Betriebsunterbrechungen und Ertragseinbußen, z.B. durch Sturmschäden, Feuer oder Diebstahl kommen, sind sowohl die Schäden als auch Einnahmeausfälle durch eine Allgefahrenversicherung abgedeckt.

Sicherheit ist eine der tragenden Säulen der Unternehmensphilosophie der SolPark AG. Das spiegelt sich nicht nur in einer von Integrität und Transparenz geprägten Unternehmenskultur gegenüber Kooperationspartnern, privaten Anlegern und Investoren, sondern auch im Umgang mit Immobilieneigentümern oder den Städten und Gemeinden wider, in welchen Solaranlagen errichtet werden. Risikokontrolle ist ebenso maßgeblich in der täglichen Betriebspraxis und wirkt sich infolge unmittelbar auf die Investitionssicherheit und die mit dieser verbundenen Renditeerwartung von Kapitalgebern aus.

An den hohen Renditen, die heute im Bereich der erneuerbaren Energien erzielt werden, kann jeder partizipieren. Dafür hat die SolPark AG neben den Direktinvestments in PV-Anlagen drei alternative Beteiligungsmodelle für einen limitierten Investorenkreis konzipiert, die den unterschiedlichsten Voraussetzungen und Anlegermentalitäten gerecht werden. Eine Unternehmens-Anleihe kann ab einer Mindesteinlage von Euro 50.000,- bei einer Laufzeit von acht Jahren gezeichnet werden. Die SolPar-Anleihe ist mit einem Festzins von 7% p.a. ausgestattet. Die stille Beteiligung und die Genussrechtsbeteiligung haben Laufzeiten von 5 bzw. 7 Jahren mit Renditen von bis zu 10% p.a. Ergänzende Informationen erhalten Interessenten unter info@solpark-ag.de direkt vom Management und können sich das ausführliche Beteiligungs-Exposé zusenden lassen. Die Emissionsplatzierung wird von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) betreut.

Win Energie Invest AG geht mit BaFin-Prospekt über Euro 20 Mio. an den außerbörslichen Kapitalmarkt

Die Win Energie Invest AG hat ihren von der Dr. Werner Financial Service AG strukturierten Kapitalmarktprospekt von der BaFin am 07. Juni 2012 gestattetbekommen. Die Gesellschaft ist geleitet von der Überzeugung, dass die derzeit bestehenden Energie-Wirtschaftssysteme nicht mehr zukunftsfähig sind. Kerngeschäft der Gesellschaft ist insbesondere das sog. Energie-Contracting. Beim spezifischen „Einspar-Contracting“ führt der Contractor Energieeinspar- Maßnahmen durch (z.B. Wärmedämmung), die zu geringeren Energiekosten führen und garantiert ein bestimmtes Einsparpotenzial. Aus den erzielten Einsparungen werden die Investitionskosten des Contractors refinanziert.
Kontakt:

Win Energie Invest AG
Maximilianstr. 35a
80539 München

Telefon: +49 89 24218- 0
Fax: +49 89 24218- 200

Geschäftsführer:
Martin Reiner


E-Mail:
energie@win-holding.com

Website:
www.win-holding.ag/energy
Die Aufnahme der operativen Geschäftstätigkeit der Win Energie Invest AG (www.win-holding.ag) mit einem Grundkapital von Euro 1.000.000,-  im Bereich der erneuerbaren Energien erfolgte mit der Übernahme der Gesellschaft durch die neuen Aktionäre. In diesem Geschäftsbereich stehen der Gesellschaft jahrelange Erfahrung und Sachverstand in Person von Herrn Martin P. Reiner als Vorstand und Alexander Krois, Manuela Traunwieser, Norman Neuhold als Aufsichtsräte zur Verfügung.

Alle Bemühungen der Win Energie Invest AG liegen auf der Inverstorenseite darin, den Sachwert dem Anleger näher zu bringen und für jedermann die Investition in sachwertorientierte Finanzprodukte zu ermöglichen. Bekannterweise existiert der Geldwert nur durch entsprechendes Vertrauen in den dahinter stehenden Sachwert. Somit ist die Philosophie des Unternehmens bei den Energieanlagen mit hohen Erträgen klar definiert: „Sachwert schlägt den Geldwert“. Dies ist kombiniert aus Sicherheit und Ertragschancen, die dem Investor eine zukunftssichere Kapitalanlage ermöglichen.

Die Win Energie Invest AG investiert in einer Branche, die unendliche Möglichkeiten und überdurchschnittliches Wachstum bietet: Die Branche der Erneuerbaren Energien. Der Anteil erneuerbarer Energien wird sich in Europa bis 2020 mindestens verdoppeln oder sogar verdreifachen. Ziel ist der strukturierte Vertriebsaufbau in Österreich und Deutschland. Die persönliche Empfehlung ist nach wie vor das nachhaltigste Marketinginstrument der heutigen Wirtschaft. Unterstützt durch zielorientierte Ausbildung, nachhaltiges Produktwissen und ein ergebnisorientiertes Marketing soll die Win Energie Invest AG zum größten Energie- & Finanzcontractor in den nächsten fünf Jahren heranwachsen.

Mit dem BaFin-Prospekt bietet die Win Energie Invest AG interessierten Anlegern Vermögensanlagen mit einem Gesamtbetrag von 20.000.000,- Euro, aufgeteilt auf 200.000 Genussrechte mit einem Nennbetrag von jeweils 100,- Euro an. Die Genussrechte werden auf den jeweiligen Namen des einzelnen Anlegers ausgegeben und sind nicht frei handel- oder veräußerbar, da für eine Übertragung die Zustimmung der Emittentin notwendig ist (sog. vinkulierte Namens-Genussrechte).Bei der Unternehmensbeteiligung über sogenannte Genussrechte wird dem jeweiligen kapitalsuchenden Unternehmen bei entsprechender Ausgestaltung der Genussrechtsbedingungen wirtschaftliches bzw. bilanzielles Eigenkapital für Investitionen zugeführt. Die Anleger und Investoren können als sog. private Finanzinvestoren für ihre unternehmerische Kapitalbeteiligung überdurchschnittliche Dividenden von bis zu 10 % p.a. erhalten. Weitere Informationen erhalten interessierte Investoren unter energie@win-holding.com bei entsprechender Anfrage. Die Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) betreut die Win Energie Invest AG am Kapitalmarkt.

Enatec Beteiligungs GmbH bietet für ihr innovatives Energiesystem Beteiligungen und Anleihen für Investoren

Die Enatec-Unternehmensgruppe besitzt mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Biomassenverarbeitung und seit 30 Jahren ständig weiterentwickeltes Know-how in der Prozesswärmerückgewinnung. Die Enatec (www.enatec.org ) bietet ihren Kunden heute hochqualitative Lösungen, die den Energieverbrauch, die Energiekosten und die Umweltbelastung von Industriebetrieben in erheblichem Maße vermindern. Durch das von ENATEC angebotene Konzept können Energiekosten, je nach Energiebedarf eines Betriebes, um 30-70 % reduziert werden. Technisch machbar wird dieser Meilenstein auf dem Weg in ein neues Energiezeitalter durch die Weiterentwicklung eines bewährten Pellet-Gasbrenners, der vorhandene Gas-/Öl-Brenner unproblematisch ersetzen und ausschließlich Rest-Biostoffe und Bio-Abfälle verarbeiten kann. Anders als bei Energiepflanzen steht ihre Gewinnung nicht in Konkurrenz zur Lebensmittelproduktion und nimmt keine zusätzlichen Anbauflächen in Anspruch. Aufgrund kurzer Nachwachszeiten sind die Ausgangsstoffe zudem preisgünstiger als z.B. Holz.
Kontakt:
ENATEC Beteiligungs GmbH
Brentanostr.16
64646 Heppenheim

Geschäftsführer:
Dietmar Jung


Tel.: 06252 - 7953 16 0
Fax: 06252 - 7953 16 4

E-Mail:
postfach@enatec.org

Internet:
www.enatec.org

Weitere Informationen:
Landing Page zur Beteiligung
Der von ENATEC in Auftrag gegebene, derzeit einmalige sowie weltweit patentierte und lizensierte Biomassenbrenner ist Herzstück einer Kraftwerks- Wärme-Kälte-Kopplungsanlage (KWK oder KWKK), die den hohen Wärmeanforderungen der Industrie gerecht wird und zusätzlich auch Strom erzeugen kann.

An den Produktionsstandorten in Deutschland, Österreich, Italien und Rumänien wurden mittlerweile 65 Anlagen hergestellt, von denen 60 in der Bundesrepublik und fünf im europäischen Ausland mit größter Effizienz im Einsatz sind. Für die Umsetzung weiterer Projekte steht ENATEC u.a. mit verschiedenen Brauereien, Molkereien sowie Firmen der Verpackungs- und Automotive- Industrie in Verhandlungen. Großaufträge aus dem Ausland liegen bereits vor und stehen in der Phase der Finanzierung durch Haus- und Investitionsbanken.

Mit einer Privatplatzierung schafft die ENATEC GmbH die wirtschaftlichen Voraussetzungen für die Weiterentwicklung der revolutionären Biomasse-Brenneranlage sowie den Erwerb aller Patente daran. Gleichzeitig wird die notwendige Liquidität eingeworben, um Kunden die Finanzierung des ENATEC-Systems im Teil- oder Vollcontracting anbieten zu können. Die hohen laufenden Erträge aus den Contracting- Verträgen minimieren wiederum das Investmentrisiko der beteiligten Anleger.

Investoren, die vom Markterfolg dieser bahnbrechenden Technologie profitieren wollen, können sich jetzt direkt an der ENATEC Beteiligungs GmbH beteiligen. Durch die Zeichnung von Genussrechten, stillem Gesellschaftskapital oder Anleihe-Kapital mit Festverzinsung erhält ein limitierter Investorenkreis die Chance, auf einem aussichtsreichen Zukunftsmarkt schon heute weit überdurchschnittliche Rendite zu erzielen. Es werden Beteiligungslaufzeiten von 5 – 10 Jahren bei Renditen ab 7,5 % bis 9,5 % p.a. geboten. Ausführliche Informationen zu den verschiedenen Beteiligungsmöglichkeiten erteilt der geschäftsführende Gesellschafter Dietmar Jung unter postfach@enatec.org bei entsprechender Mailanfrage.
 

Die Börse als Geldbeschaffungs-Markt

Von Dr. Horst Siegfried WERNER
Die Börse ist ein Eigenkapital- und Geldbeschaffungs-Markt zur Refinanzierung von Unternehmen mit Investitions- und Wachstumskapital. Börsen existieren weltweit praktisch in allen Ländern und gewährleisten Staaten und Unternehmen den Zugang zu den globalen Finanzmärkten. Die Organisationen der Börsen bieten nach gesetzlich bestimmten Handelsregeln allen Unternehmen, Investoren, Finanzinstituten und Banken Möglichkeiten, Geldmarktprodukte und Finanzinstrumente wie Aktien, Anleihen, Optionen, Warentermingeschäfte etc. anzubieten, zu erwerben oder zu veräußern. 

> Erfahren Sie mehr

 

Wege und Formen der Marktfinanzierung, 2. Teil

Von Dr. jur. Lutz WERNER

Rolle der Kreditinstitute

Wenn es um die Zuführung zusätzlichen Kapitals von außen geht, sind die Kreditinstitute für die meisten Unternehmen nach wie vor der erste Ansprechpartner und werden es auch bleiben. Die drei Säulen der deutschen Kreditwirtschaft – Sparkassen, genossenschaftliche Institute sowie private Banken – vergeben heute nicht mehr nur Kredite, sondern sind in unterschiedlichsten Rollen auf dem Kapitalmarkt aktiv.

> Erfahren Sie mehr

 

Henrik Müller

Euro-Vision

Warum ein Scheitern unserer Währung in die Katastrophe führt

 

Campus Verlag, September 2012
228 Seiten, englische Broschur

Preis: 19,99 €
EAN: 9783593396859

Das Buch
Aus der Krise des Geldes ist eine Krise der Demokratie geworden. Finanz- und Wirtschaftskenner Henrik Müller zeigt, dass es für Europa kein Zurück gibt. Das gefährlich anwachsende Ressentiment darf keine Chance haben. Denn die Anatomie der Schuldenkrise lässt nur einen Schluss zu: Entweder es gelingt uns, aus der heillos zerstrittenen Union ein echtes Euro-Land zu machen, oder es wird uns mit dem Geldsystem auch das politische System um die Ohren fliegen.

"In meinen Augen ist Henrik Müller einer der klügsten Wirtschaftsdenker, die wir in Deutschland haben."
Max Otte

Der Autor
Henrik Müller ist promovierter Volkswirt und stellvertretender Chefredakteur des manager magazins. Für seine Arbeit wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Er schreibt den Blog »Müllers Welt« und ist Autor zahlreicher Bücher, zuletzt »Sprengsatz Inflation« (Campus Verlag, 2010).

Emissionsmarktplatz auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter www.investoren-brief.com
Kontakt bei Fragen:
Emissionsmarktplatz.de
Redaktion Investoren-Brief

Email: info@investoren-brief.com
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20

Verantwortlich:
Hi-Tech Media AG
Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen
Email: info@hi-tech-media.de

Vorstand: Dr. jur. Lutz Werner
l.werner@hi-tech-media.de
 
Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse zum Newsletter-Service eingetragen: [email]

Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie auf diesen Austragungslink oder kopieren Sie ihn in die Adresszeile Ihres Browsers:
[link:http://www.emissionsmarktplatz.de/htm/de/html/NewsInvestoren_Brief.php] 

Alternativ können Sie auch eine leere E-Mail mit Ihrer Empänger-Adresse im Betreff an unsubscribe@emissionsmarktplatz.de senden.

Copyright © 2012 Hi-Tech Media AG. Alle Rechte vorbehalten.

Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Emissionsmarktplatz.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.emissionsmarktplatz.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@emissionsmarktplatz.de.
Ältere Ausgaben des Investoren-Briefes können Sie im Archiv auf www.emissionsmarktplatz.de nachlesen.