Anleger-Beteiligungen.de - Der führende Marktplatz für vor-
und außerbörsliche Unternehmensbeteiligungen
Ausgabe 46/2012 | 15.11.2012 | 25.240 Abonnenten | www.anleger-beteiligungen.de
 
 
Investoren-Brief
 
Leitartikel: Anleger bevorzugen sichere und liquide Anlagen
 
 
 
Beteiligungs-Angebote:
 
Finanzengel GmbH
Win Energie Invest AG
Enatec GmbH & Co. KG
SolPark AG
WIDe Wertimmobilien Deutschland
KS Historische Immobilien KG
Mildi Wohnbau- und Gewerbeimmobilien KG
Annahof Gastronomie GmbH

 
Finanzwissen für die Praxis:   Anlegerkapital mit Finanzkommunikation
    Wege und Formen der Marktfinanzierung, 8. Teil
    Rückwirkende Steuererhöhung möglich
 
Buchtipp:   Mankiw / Taylor – Grundzüge der Volkswirtschaftslehre
 

Anleger bevorzugen sichere und liquide Anlagen

Verehrte Anleger und Investoren!

Das Geldvermögen der Deutschen stieg zur Jahresmitte 2012 auf 4,8 Billionen €. Zusammen mit dem Immobilienvermögen von 6 Billionen € kommen die Deutschen auf ein privates Gesamtvermögen von 10,8 Billionen €. Das sind die aktuellen Zahlen von Bundesbank und Statistischem Bundesamt.

Dieses hohe Geld- und Immobilienvermögen der privaten Haushalte ist beeindruckend und dokumentiert die anhaltend hohe Sparrate in Deutschland.

 

Wie legt der Anleger derzeit das Geld an? Was sind die aktuellen Trends der privaten Geldanlage?

Der Anleger präferiert derzeit Liquidität. Das heißt die Sichteinlagen einschließlich Bargeld sind in letzter Zeit deutlich gestiegen. Von Termin- und Sparkonten hat der Anleger hingegen sein Geld abgezogen.

Was sind die Gründe für diesen Trend zu liquiden Anlagen?

Die Bundesbank gibt die Antwort. Es sind zwei Gründe:

  1. Das historisch niedrige Zinsumfeld und
  2. die allgemeine Unsicherheit durch Staatsschuldenkrise und Finanzkrise.

Basierend auf diesem aktuellen Trend zur Liquidität sind in den letzten 20 Jahren

  • Bargeld und Einlagen um das 3,15-fache gestiegen,
  • Pensionsrückstellungen und Forderungen um das 3,3-fache und
  • Wertpapiere nur um das 2,3-fache.

Überproportional ist in den letzten Jahren auch das private Immobilienvermögen in Deutschland gestiegen. Dies insbesondere durch vermehrte Anlagen in Immobilien und durch deutliche Wertsteigerungen.

Damit befinden sich die privaten Anleger in guter Gesellschaft mit den institutionellen Investoren. Auch diese haben sich in letzter Zeit laut Umfragen von Wertpapieren wie Aktien und Staatsanleihen getrennt und haben vermehrt in Unternehmenstitel sowie Immobilien umgeschichtet.

Es bleibt aber für private Anleger wie institutionelle Investoren das gleiche Dilemma:
Mit vermeintlich sicherer Geldanlage ist der reale Vermögenswert derzeit nicht zu erhalten.

Ihr Dr. Lutz Werner

- Vorstand Hi-Tech Media AG -

 

info@investoren-brief.com

 

Finanzengel GmbH baut ihr Geschäft als Allfinanz-Dienstleister konsequent aus

Als unabhängiger Makler im Versicherungs- und Immobilienbereich sowie als Kanzlei für Wirtschafts- und Vorsorgeberatung haben sich die Experten der Finanzengel GmbH mit Sitz in Markkleeberg (www.finanzengel.de) zum Ziel gesetzt, ihren Kunden in sämtlichen Lebenslagen beratend und unterstützend zur Seite zu stehen und sie unter ihre erfahrenen und schützenden Fittiche zu nehmen.
Kontakt:

Finanzengel GmbH
Mehringstraße 20
04416 Markkleeberg


Geschäftsführung:

Heiko Spauke, André Klatt

Tel.: 0341 - 92 73 23 9
Fax: 0341 - 92 73 24 0

E-Mail:
info@finanzengel.de

Internet:
www.finanzengel.de

Weitere Informationen:
Beteiligungsübersicht auf
dem Emissionsmarktplatz

Die Branche der Versicherungsmakler ist gegenwärtig einem starken Veränderungsdruck ausgesetzt. Statt Spezialisierung auf einen Bereich, erwartet der Kunde von heute im Idealfall sämtliche Dienstleistungen aus einer Hand. Das stellt nicht nur die Branche insgesamt, sondern natürlich Versicherungshäuser im Speziellen vor enorme Herausforderungen. Der zunehmende Wettbewerb durch externe Versicherungsvertriebswege wie Bank, Internet und Kfz- Hersteller, die inzwischen auch Privathaftpflicht-, Kfz- und Lebensversicherungen anbieten, erhöht diesen Druck zusätzlich und führt dazu, dass immer mehr Versicherungshäuser bzw. Kanzleien wie die Finanzengel GmbH auf eine Ausdehnung ihrer Dienstleistungspalette setzen.

Mit seinen drei Erfolgssäulen „Analyse“, „Empfehlung und Realisierung“ sowie „Service und Betreuung“ ist das Unternehmen derzeit auf Wachstumskurs und investiert erfolgreich in neue Mitarbeiter und Standorte. Vor dem Hintergrund, dass jeder Mandant der Finanzengel GmbH jährlich wiederkehrende Einnahmen bringt und die Gesellschaft derzeit 50 neue Mandanten pro Monat hinzugewinnt, kann das Unternehmen weiterhin erfolgreich expandieren und so nicht nur den Mandanten- und Mitarbeiterstamm kontinuierlich ausbauen, sondern auch von stetig steigenden Courtage- Einnahmen profitieren.

Egal, ob Berufsunfähigkeitsversicherung, Krankenversicherung, Lebensversicherung oder Altersvorsorge: Mit zielführenden Finanz- und Vorsorgekonzepten als auch bei Kapitalanlagen oder der Vermittlung von Immobilien ebnen die Berater von der Finanzengel GmbH ihren Mandanten den Weg in eine sichere Zukunft.

Vor dem Hintergrund, dass jeder Mandant der Finanzengel GmbH jährlich wiederkehrende Einnahmen bringt und die Gesellschaft derzeit 50 neue Kunden pro Monat hinzugewinnt, kann das Unternehmen weiterhin erfolgreich expandieren. Es wird nicht nur der Mandanten- und Mitarbeiterstamm kontinuierlich ausbaut, sondern es werden auch stetig steigende Courtage- Einnahmen erzielt.

Um das Wachstum noch beschleunigen, können sich Anleger und Investoren an dem Unternehmen beteiligen. Ein begrenzter Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am stetig steigenden Erfolg des Unternehmens teilzuhaben. Ausgegeben werden renditeorientierte, mittelbare Unternehmensbeteiligungen in Form von Genussrechten zu 7 % p.a. bei einer Mindestlaufzeit von 5 Jahren und als typisch stille Beteiligungen mit einer jeweiligen, jährlichen Grundausschüttung von 8 % plus Übergewinnanteile bei einer Mindestlaufzeit von 7 Jahren sowie Anleihen mit einer Festverzinsung von 6 % p.a. (8 Jahre). Ausführliche Informationen werden von dem geschäftsführenden Gesellschafter Heiko Spauke unter der Mailadresse info@finanzengel.de zur Verfügung gestellt.

Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG
(www.finanzierung-ohne-bank.de).

WIDe Wertimmobilien Deutschland Premium Fonds 1 GmbH & Co KG mit einem BaFin-gestatteten Fondsprospekt steht zum Mitvertrieb offen

Die WIDe Wertimmobilien Deutschland Gruppe wurde von dem geschäftsführenden Gesellschafter Herrn Dieter Lahner (Jahrgang 1962) gegründet, der auf eine ca. 30-jährige Erfahrung im Immobilienbereich zurückblicken kann. Der Fondsgeschäftsführer Dieter Lahner hatte viele Jahre den Vorstandsvorsitz in einer bedeutenden Immobilien AG mit einer Umsatzverantwortung von bis zu einer halben Milliarde Euro. Neben dem An- und Verkauf sowie der Verwaltung der Immobilien konzipierte und leitete Herr Lahner hier bis 2009 geschäftsführend fünf Immobilienfonds, in denen durchschnittliche Renditen um die 7 % - 9 % p.a. erzielt wurden. Danach gründete er seine eigene WIDe Wertimmobilien-Gruppe.
Kontakt:

WIDe Wertimmobilien Deutschland Premium Fonds 1 GmbH & Co KG
An der Wiesent 1
91320 Ebermannstadt


Geschäftsführung:

Dieter Lahner

Tel.: +49 (0) 9194 33433-0
Fax: +49 (0) 9194 33433-33

E-Mail:
info@wide-gruppe.de


Internet:
www.wide-gruppe.de
Die WIDe Wertimmobilien (www.wide-gruppe.de) bietet eine integrierte Funktionalität von Fondskonzeption und -verwaltung, Kreditbeschaffung und Finanzierung, Immobilienerwerb und -verkauf, Objektbetreuung und –verwaltung, wodurch ein erfolgreicher Fonds über das Zusammenspiel von Immobilien- und Finanz-Knowhow entsteht.

In der WIDe-Fondsgruppe werden alle Bereiche des Immobilienwesens professionell abgedeckt: Von der Akquisition der Objekte, der Beurteilung der Gebäudequalität, dem Einkauf nebst Finanzierung über gegebenenfalls erforderliche Renovierungsmaßnahmen und die Instandhaltung bis zur Vermietung und Verwaltung sowie der abschließenden Verwertung der Immobilien.

Die Fondskonzeption des Premium Fonds 1 zeichnet sich durch eine aktive Mitwirkung der Fondskommanditisten bei der Immobilienerwerbs-Entscheidung aus. Zum Zeitpunkt der Fondsauflage stehen die Investitionsobjekte noch nicht fest. Vielmehr bekommen die Anleger als Fondsgesellschafter, von der Geschäftsleitung – gemäß den im Prospekt festgelegten Investitionskriterien – geeignete Objekte (überwiegend wohnwirtschaftliche Objekte) vorgestellt und entscheiden selbst, welche Immobilien von der Fondsgesellschaft direkt erworben werden. Es findet also kein Zwischenerwerb und kein Zwischenhandel mit Preisaufschlägen des Fondsinitiators statt. Das Fondsvolumen ist auf Euro 14 Mio. beschränkt und kann nur durch Gesellschafterbeschluss auf Euro 20 Mio. erhöht werden. Die Fremdkapitalaufnahme des Fonds ist auf max. 65 % begrenzt. Die Laufzeit des Fonds geht bis zum 31. Dez. 2023.

Für die Anleger sind attraktive monatliche Ausschüttungen von 4,5 % bis 8 % pro Jahr geplant. Eine Gewinnbeteiligung des Fondsmanagements greift erst dann, wenn die Anleger eine Verzinsung von mindestens 8 % pro Jahr auf ihre Beteiligungssumme erhalten haben. Zunächst verdienen also die Fondsanleger!

Das Fondsmanagement erhält bis zur Weiterveräußerung des Fondsobjekts für seine Tätigkeit der Haus- und Mietverwaltung lediglich eine angemessene Aufwandserstattung (Unternehmerlohn). Erst beim Verkauf der Immobilien erhält das Management selbst einen nennenswerten Ertrag (Gewinnanteil). Dabei wird folgendermaßen vorgegangen: Aus den Verkaufserlösen werden zunächst alle Verbindlichkeiten zurückbezahlt, dann erhält der Anleger sein eingezahltes Kapital sowie sein bezahltes Agio zurück. Der verbleibende Veräußerungserlös wird nach einem festgelegten Abfindungsschlüssel zwischen allen Beteiligten geteilt.

Interessierte Anleger wenden sich unter info@wide-gruppe.de direkt an den Fondsgeschäftsführer Dieter Lahner. Ebenso sind Kontaktaufnahmen von Finanzdienstleistern zum Mitvertrieb willkommen.

    Unsere Leistungen im Überblick:
  Sie erhalten kurzfristig eine im Handelsregister eingetragene Gesellschaft
(AG, GmbH, KG, GmbH & Co. KG, AG & Co. KG).
  Wir stimmen Namen und Zweck der Gesellschaft mit Ihnen ab.
  Wir garantieren notariell, dass die Vorratsgesellschaft keinerlei Verbindlichkeiten hat, das voll eingezahlte Stamm- bzw. Grundkapital der Vorratsgesellschaft ungeschmälert vorhanden sowie nicht mit Rechten Dritter belastet ist und wir über die Geschäftsanteile frei verfügen können.
  Die erworbene Gesellschaft ist garantiert lastenfrei.
  Sie erhalten eine Gesellschaft mit neuer Identität und Bonität.
 

Win Energie Invest AG geht mit BaFin-Prospekt über Euro 20 Mio. an den außerbörslichen Kapitalmarkt

Die Win Energie Invest AG hat ihren von der Dr. Werner Financial Service AG strukturierten Kapitalmarktprospekt von der BaFin am 07. Juni 2012 gestattetbekommen. Die Gesellschaft ist geleitet von der Überzeugung, dass die derzeit bestehenden Energie-Wirtschaftssysteme nicht mehr zukunftsfähig sind. Kerngeschäft der Gesellschaft ist insbesondere das sog. Energie-Contracting. Beim spezifischen „Einspar-Contracting“ führt der Contractor Energieeinspar- Maßnahmen durch (z.B. Wärmedämmung), die zu geringeren Energiekosten führen und garantiert ein bestimmtes Einsparpotenzial. Aus den erzielten Einsparungen werden die Investitionskosten des Contractors refinanziert.
Kontakt:

Win Energie Invest AG
Maximilianstr. 35a
80539 München

Telefon: +49 89 24218- 0
Fax: +49 89 24218- 200

Vorstand:
Martin Reiner


E-Mail:
energie@win-holding.com

Website:
www.win-holding.ag
Die Aufnahme der operativen Geschäftstätigkeit der Win Energie Invest AG (www.win-holding.ag) mit einem Grundkapital von Euro 1.000.000,-  im Bereich der erneuerbaren Energien erfolgte mit der Übernahme der Gesellschaft durch die neuen Aktionäre. In diesem Geschäftsbereich stehen der Gesellschaft jahrelange Erfahrung und Sachverstand in Person von Herrn Martin P. Reiner als Vorstand und Alexander Krois, Manuela Traunwieser, Norman Neuhold als Aufsichtsräte zur Verfügung.

Alle Bemühungen der Win Energie Invest AG liegen auf der Inverstorenseite darin, den Sachwert dem Anleger näher zu bringen und für jedermann die Investition in sachwertorientierte Finanzprodukte zu ermöglichen. Bekannterweise existiert der Geldwert nur durch entsprechendes Vertrauen in den dahinter stehenden Sachwert. Somit ist die Philosophie des Unternehmens bei den Energieanlagen mit hohen Erträgen klar definiert: „Sachwert schlägt den Geldwert“. Dies ist kombiniert aus Sicherheit und Ertragschancen, die dem Investor eine zukunftssichere Kapitalanlage ermöglichen.

Die Win Energie Invest AG investiert in einer Branche, die unendliche Möglichkeiten und überdurchschnittliches Wachstum bietet: Die Branche der Erneuerbaren Energien. Der Anteil erneuerbarer Energien wird sich in Europa bis 2020 mindestens verdoppeln oder sogar verdreifachen. Ziel ist der strukturierte Vertriebsaufbau in Österreich und Deutschland. Die persönliche Empfehlung ist nach wie vor das nachhaltigste Marketinginstrument der heutigen Wirtschaft. Unterstützt durch zielorientierte Ausbildung, nachhaltiges Produktwissen und ein ergebnisorientiertes Marketing soll die Win Energie Invest AG zum größten Energie- & Finanzcontractor in den nächsten fünf Jahren heranwachsen.

Mit dem BaFin-Prospekt bietet die Win Energie Invest AG interessierten Anlegern Vermögensanlagen mit einem Gesamtbetrag von 20.000.000,- Euro, aufgeteilt auf 200.000 Genussrechte mit einem Nennbetrag von jeweils 100,- Euro an. Die Genussrechte werden auf den jeweiligen Namen des einzelnen Anlegers ausgegeben und sind nicht frei handel- oder veräußerbar, da für eine Übertragung die Zustimmung der Emittentin notwendig ist (sog. vinkulierte Namens-Genussrechte).Bei der Unternehmensbeteiligung über sogenannte Genussrechte wird dem jeweiligen kapitalsuchenden Unternehmen bei entsprechender Ausgestaltung der Genussrechtsbedingungen wirtschaftliches bzw. bilanzielles Eigenkapital für Investitionen zugeführt. Die Anleger und Investoren können als sog. private Finanzinvestoren für ihre unternehmerische Kapitalbeteiligung überdurchschnittliche Dividenden von bis zu 10 % p.a. erhalten. Weitere Informationen erhalten interessierte Investoren unter energie@win-holding.com bei entsprechender Anfrage. Die Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) betreut die Win Energie Invest AG am Kapitalmarkt.

Enatec Beteiligungs GmbH bietet für ihr innovatives Energiesystem Beteiligungen und Anleihen für Investoren

Die Enatec-Unternehmensgruppe besitzt mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Biomassenverarbeitung und seit 30 Jahren ständig weiterentwickeltes Know-how in der Prozesswärmerückgewinnung. Die Enatec (www.enatec.org ) bietet ihren Kunden heute hochqualitative Lösungen, die den Energieverbrauch, die Energiekosten und die Umweltbelastung von Industriebetrieben in erheblichem Maße vermindern. Durch das von ENATEC angebotene Konzept können Energiekosten, je nach Energiebedarf eines Betriebes, um 30-70 % reduziert werden. Technisch machbar wird dieser Meilenstein auf dem Weg in ein neues Energiezeitalter durch die Weiterentwicklung eines bewährten Pellet-Gasbrenners, der vorhandene Gas-/Öl-Brenner unproblematisch ersetzen und ausschließlich Rest-Biostoffe und Bio-Abfälle verarbeiten kann. Anders als bei Energiepflanzen steht ihre Gewinnung nicht in Konkurrenz zur Lebensmittelproduktion und nimmt keine zusätzlichen Anbauflächen in Anspruch. Aufgrund kurzer Nachwachszeiten sind die Ausgangsstoffe zudem preisgünstiger als z.B. Holz.
Kontakt:
ENATEC Beteiligungs GmbH
Brentanostr.16
64646 Heppenheim

Geschäftsführer:
Dietmar Jung


Tel.: 06252 - 7953 16 0
Fax: 06252 - 7953 16 4

E-Mail:
postfach@enatec.org

Internet:
www.enatec.org

Weitere Informationen:
Landing Page zur Beteiligung
Der von ENATEC in Auftrag gegebene, derzeit einmalige sowie weltweit patentierte und lizensierte Biomassenbrenner ist Herzstück einer Kraftwerks- Wärme-Kälte-Kopplungsanlage (KWK oder KWKK), die den hohen Wärmeanforderungen der Industrie gerecht wird und zusätzlich auch Strom erzeugen kann.

An den Produktionsstandorten in Deutschland, Österreich, Italien und Rumänien wurden mittlerweile 65 Anlagen hergestellt, von denen 60 in der Bundesrepublik und fünf im europäischen Ausland mit größter Effizienz im Einsatz sind. Für die Umsetzung weiterer Projekte steht ENATEC u.a. mit verschiedenen Brauereien, Molkereien sowie Firmen der Verpackungs- und Automotive- Industrie in Verhandlungen. Großaufträge aus dem Ausland liegen bereits vor und stehen in der Phase der Finanzierung durch Haus- und Investitionsbanken.

Mit einer Privatplatzierung schafft die ENATEC GmbH die wirtschaftlichen Voraussetzungen für die Weiterentwicklung der revolutionären Biomasse-Brenneranlage sowie den Erwerb aller Patente daran. Gleichzeitig wird die notwendige Liquidität eingeworben, um Kunden die Finanzierung des ENATEC-Systems im Teil- oder Vollcontracting anbieten zu können. Die hohen laufenden Erträge aus den Contracting- Verträgen minimieren wiederum das Investmentrisiko der beteiligten Anleger.

Investoren, die vom Markterfolg dieser bahnbrechenden Technologie profitieren wollen, können sich jetzt direkt an der ENATEC Beteiligungs GmbH beteiligen. Durch die Zeichnung von Genussrechten, stillem Gesellschaftskapital oder Anleihe-Kapital mit Festverzinsung erhält ein limitierter Investorenkreis die Chance, auf einem aussichtsreichen Zukunftsmarkt schon heute weit überdurchschnittliche Rendite zu erzielen. Es werden Beteiligungslaufzeiten von 5 – 10 Jahren bei Renditen ab 7,5 % bis 9,5 % p.a. geboten. Ausführliche Informationen zu den verschiedenen Beteiligungsmöglichkeiten erteilt der geschäftsführende Gesellschafter Dietmar Jung unter postfach@enatec.org bei entsprechender Mailanfrage.

SolPark AG betreibt Photovoltaik-Anlagen mit Innovationskonzept an ausgewählten Standorten

Die SolPark AG betreibt Stromkraftwerke aus erneuerbaren Energiequellen. Ein entscheidender Faktor für den großen wirtschaftlichen Erfolg der SolPark AG (www.solpark-ag.de) ist das erfahrene Management des Unternehmens, das seit vielen Jahren im Bereich der erneuerbaren Energien, speziell in der Solarbranche tätig ist. Nicht zuletzt aufgrund ihrer Erfahrungen durch Beteiligungen in Photovoltaik Unternehmen verfügt das Management der Gesellschaft über die erforderlichen Marktkenntnisse, das notwendige technische Know-how und die internationalen Kontakte, die für eine rasche Unternehmensexpansion Voraussetzungen sind.
Kontakt:

SolPark AG
Bergstrasse 11
D-78582 Balgheim

Vorstand:

Arthur Grimm (CEO)


Tel: +49 (0) 7424 969 99 200
Fax: +49 (0) 7424 969 99 209

E-Mail:
info@solpark-ag.de

Website:
www.solpark-ag.de



Weitere Informationen:
Beteiligungsübersicht auf
dem Emissionsmarktplatz

Das versierte Team kann mit dem Vorstand Arthur Grimm an der Spitze über die international angesiedelten Partnerunternehmen eine langjährige Geschäftspraxis vorweisen. SolPark erwirbt Anlagen direkt oder über Tochter- bzw. Beteiligungsgesellschaften und verantwortet deren Betrieb. Primär wird in Photovoltaikanlagen investiert, die bereits in Betrieb sind.

Bei der Auswahl von Lieferanten und Komponenten wird sorgfältig darauf geachtet, dass ausschließlich hochwertige Bauteile verwendet wurden oder zum Einsatz kommen. Mit einem Ferndiagnosesystem wird jede Photovoltaikanlage fortlaufend überwacht. Wartungsverträge, die einen regelmäßigen Service und schnelles Eingreifen im Störfall garantieren, gewährleisten einen gleichbleibend hohen Ertrag.

Dank zuverlässiger Sonneneinstrahlung und langfristig garantierter Einspeisevergütungen für den erzeugten Strom, sind gezielte Investments in Photovoltaikanlagen häufig rentabler, vor allem aber  sicherer als andere Kapitalanlagen. Bei Betriebsunterbrechungen und Ertragseinbußen, z.B. durch Sturmschäden, Feuer oder Diebstahl kommen, sind sowohl die Schäden als auch Einnahmeausfälle durch eine Allgefahrenversicherung abgedeckt.

Sicherheit ist eine der tragenden Säulen der Unternehmensphilosophie der SolPark AG. Das spiegelt sich nicht nur in einer von Integrität und Transparenz geprägten Unternehmenskultur gegenüber Kooperationspartnern, privaten Anlegern und Investoren, sondern auch im Umgang mit Immobilieneigentümern oder den Städten und Gemeinden wider, in welchen Solaranlagen errichtet werden. Risikokontrolle ist ebenso maßgeblich in der täglichen Betriebspraxis und wirkt sich infolge unmittelbar auf die Investitionssicherheit und die mit dieser verbundenen Renditeerwartung von Kapitalgebern aus.

An den hohen Renditen, die heute im Bereich der erneuerbaren Energien erzielt werden, kann jeder partizipieren. Dafür hat die SolPark AG neben den Direktinvestments in PV-Anlagen drei alternative Beteiligungsmodelle für einen limitierten Investorenkreis konzipiert, die den unterschiedlichsten Voraussetzungen und Anlegermentalitäten gerecht werden. Eine Unternehmens-Anleihe kann ab einer Mindesteinlage von Euro 50.000,- bei einer Laufzeit von acht Jahren gezeichnet werden. Die SolPar-Anleihe ist mit einem Festzins von 7% p.a. ausgestattet. Die stille Beteiligung und die Genussrechtsbeteiligung haben Laufzeiten von 5 bzw. 7 Jahren mit Renditen von bis zu 10% p.a. Ergänzende Informationen erhalten Interessenten unter info@solpark-ag.de direkt vom Management und können sich das ausführliche Beteiligungs-Exposé zusenden lassen. Die Emissionsplatzierung wird von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) betreut.
 

Die KS Historische Immobilien KG widmet sich in der Investition historischen und denkmalgeschützten Bauten

KS Historische Immobilien KG ist ein junges Unternehmen, welches im Jahr 2012 unter dem Motto" Die alte Pracht der europäischen Geschichte wiederzubeleben" gegründet wurde. Die Gesellschaft widmet sich dem historischen Immobilienmarkt. Die Geschäftsidee besteht darin, durch professionelle, authentisch geprägte Objektentwicklungen markanter Immobilien mit einem historischen Hintergrund in den Mittelpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit zu rücken und ihnen dadurch zur alten Pracht zu verhelfen. Gleichsam setzt das Unternehmen (www.ks-historische-immobilien.de) das Ziel, das Interesse der Gesellschaft an der europäischen Geschichte zu fördern.
Kontakt:

KS Historische
Immobilien KG

Friedhofstraße 23
65428 Rüsselsheim

Geschäftsführer:
Dr. Konstantin Krasavin
mobil: +49 160 / 964 30 536

Verkaufsdirektor:
Bernd D. Körner
mobil: +49 175 / 877 47 44


E-Mail:
kontakt@ks-historische-immobilien.de


Internet:
www.ks-historische-immobilien.de



Weitere Informationen:
Beteiligungsübersicht auf
dem Emissionsmarktplatz

Das Geschäftsmodel beinhaltet dabei integrative Geschäftsfelder, welche sich in einem übergreifenden Betrieb gegenseitig fördern und bereichern sollen. Das gesamte Geschäft soll dadurch so strukturiert werden, dass es kontinuierlich sehr einträglich, nachhaltig und stabil agieren kann. Die Hauptgeschäftslinien sind in folgenden Geschäftssparten zusammenfasst:
  • Umfassende Immobilienverwaltung;
  • Konzeption und Umsetzung von Projekten der Immobilienentwicklung;
  • Historische Nachbildung in Handwerk und Kunst;
  • Übersetzungsservice für die Unternehmen der Immobilienbranche;
  • Organisation und Durchführung von historischen Märkten u. Veranstaltungen.

Die Gründer verfügen über mehrjährige Berufserfahrungen in  Immobilienverwaltung, Finanzdienstleistung, technischem und kaufmännischem Gebäudemanagement, Kunstgeschichte mit Schwerpunkt europäisches Mittelalter, Kräuter- und Naturheilkunde.

Im Hinblick auf die aktuellen Projekte liegt der Schwerpunkt der Unternehmenstätigkeit auf dem Hochmittelalter. Das Interesse der Bevölkerung an dieser historischen Periode wächst stetig. Die Tendenz besteht schon seit Jahrzehnten und weitet sich zunehmend auf verschiedene Altersgruppen aus - in Deutschland, wie auch europaweit. Das Umfeld der aktuellen Mittelalterszene bildet sogar die eigene Branche, welche sich von der Kleider- und Schmuckherstellung bis zum Unterrichten in der Rittertum-Ethik und der historischen Schwertkampfkunst ausdehnt.

Im Rahmen der Umsetzung der laufenden Projekte plant die Gesellschaft über eine Small–Capital–Finanzierung in der Form der Ausgabe von Genussrechtsanteilen, Anleihekapital und stillen Gesellschafts-Beteiligungen ein Emissionsvolumen in Höhe von 7,5 Millionen Euro zu platzieren. Investoren und Anleger erhalten eine Grundausschüttung von 7–9 % p.a. und eine Überschussdividende von anteilig 15–18 % aus dem jährlichen Bilanzgewinn. Interessierte Investoren erhalten von der Geschäftsleitung weitere Auskünfte unter kontakt@ks-historische-immobilien.de auf entsprechende Mailanfragen.  Bei der Aufnahme des Kapitals am Beteiligungsmarkt wird das Unternehmen von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) betreut.

Mildi Wohnbau- und Gewerbeimmobilien KG

Die Fa. MILDI Wohn- und Gewerbeimmobilien KG ist eine junge Immobiliengesellschaft mit dem Sitz in München.  Das Unternehmen ist beim Registergericht München unter HRA 99692 eingetragen. Gegenstand des Unternehmens ist der An- und Verkauf sowie die Vermietung eigener Immobilien; ferner die Errichtung und Sanierung von Immobiliengebäuden.
Kontakt:

Mildi Wohnbau- und Gewerbeimmobilien KG
Kafkastraße 3a
81737 München


Komplementärin:

Frau Mira Jukic

Tel.:  0176 98 203 301

E-Mail:
mildi-immobilien@gmx.de


Weitere Informationen:

Beteiligungsübersicht auf
dem Emissionsmarktplatz

Das Tätigkeitsgebiet der Gesellschaft wird der Großraum München und Umgebung mit seiner wachsenden Immobiliennachfrage sein. Hier sind gute Ertragsrenditen zu erwarten.

Im Wesentlichen wird sich das Unternehmen darauf konzentrieren, Einfamilienhäuser, Doppelhaushälften, Reihenhäuser und Wohnungen zu bauen und zu veräußern. In Einzelfällen werden auch in guten Lagen sanierungsbedürftige Wohnobjekte übernommen, die dann nach Renovierung entweder als Gesamtobjekt oder nach Aufteilung mit Teilungserklärung wieder an den Markt abgegeben werden. Hierbei kommen insbesondere mittlere Wohnanlagen im Stadtbereich München in Betracht, die sich für das Aufteilergeschäft eignen.

Investoren, die dem Unternehmen über eine Genussrechts- oder stille Gesellschaftsbeteiligung Kapital für die Errichtung der genannten Wohn- und  Renditeimmobilien zur Verfügung stellen, partizipieren direkt an der wirtschaftlichen Sachwert-Entwicklung der aufstrebenden MILDI Wohn- und Gewerbeimmobilien KG und verbinden den Inflationsschutz einer zuverlässigen Sachinvestition mit der Aussicht auf weit überdurchschnittliche Erträge.

Bei den Laufzeiten von 5 Jahren bei den Genussrechten und bei den stillen Beteiligungen werden Ausschüttungen von 8 % p.a. und eine Überschussbeteiligung angeboten. Für Investoren mit einer Festzins-Erwartung werden Inhaberschuldverschreibungen als Anleihe ab Euro 100.000,- als Mindestzeichnungssumme mit 7 % Jahresverzinsung angeboten.  Informationen und einen ausführlichen Beteiligungsüberblick erhalten Interessenten unter mildi-immobilien@gmx.de bei entsprechender Mailanfrage. Das Unternehmen wird von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) bei der Privatplatzierung am Beteiligungsmarkt begleitet.

Annahof als Schloss-Hotel im Blieskastler Forst direkt am See
startet einen Erweiterungsbau zur Zimmer-Verdoppelung

Ein traumhaft schönes Schloßhotel in herrlicher, ruhiger See-Randlage namens "Annahof" wird von Dr. Horst Werner aus Göttingen für die Akquisition von Investitionskapital an den Beteiligungsmarkt geführt. Die Annahof Gastronomie GmbH geht zur Erweiterung ihres 3-Sterne-Hotels Annahof an den Privatmarkt zur Kapitalaufnahme. Die Schloßhotel "Annahof" befindet sich als historischer Schloßbau im Biosphärenreservat zwischen Blieskastel und St. Ingbert.
Kontakt:

Annahof Gastronomie GmbH
Annahof, Am See
D-66440 Blieskastel-Niederwürzbach


Geschäftsführer:

Herr Jürgen F. Kaffke

Tel.:  06842 / 96020
Fax: 06842 / 960250

E-Mail: info@annahof.de

Internet:
www.annahof.de


Weitere Informationen:
Beteiligungsübersicht auf
dem Emissionsmarktplatz

Allein die Lage des Schloß-Hotels direkt an einem (Natur-)See besticht durch unvergleichliche Sehenswürdigkeiten wie den niederwürzbacher Weiher, das mittelalterliche Residenzschloss Annahof, den idyllischen, erholsam ruhigen Blieskastler Forst und die unmittelbare Nähe zu den französischen Nachbarn mit ihrer feien Lebensart. Das historische Hotelgebäude liegt zurückgesetzt einer ruhigen Privatstraße und stammt aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. „Zum Genuß und zum Vergnügen “ überreichte der Reichsgraf Franz Karl von der Leyen den Schloßhof seiner Frau Marianne 1773 als Weihnachtsgeschenk. Genuss und Vergnügen sind die Vorzüge, die auch heute noch im Mittelpunkt des Hotel-Unternehmens stehen, was in einer sehr hohen Zimmer-Belegungsquote zum Ausdruck kommt. Die Nachfrage übersteigt das Zimmer-Angebot bei weitem, so dass das Unternehmen einen Aus- und Erweiterungsbau des Hotels beschließen musste.

Die Hotelführung des Unternehmens obliegt in allen Geschäftsbereichen der Annahof Gastronomie GmbH (www.annahof.de) als ein von der Familie Kaffke geführtes Familienunternehmen. Dr. Horst Siegfried Werner berät die Familie Kaffke bei ihrem alternativen Finanzierungsweg. Die Geschäftsführung der Annahof Gastronomie GmbH ist mit Frau Doris Kaffke, der Inhaberin der GmbH, besetzt. Das bestehende Gastronomie- und Beherbergungskonzept verfügt über ein Hotel mit exklusiven Zimmern im Ostflügel und ein Restaurant im Landhausstil mit gehobener regionaler Küche im Westflügel.

Der geplante Hotel-Erweiterungsneubau wird nach Fertigstellung mit den bereits etablierten Hotelkonzepten der Region nicht zu vergleichen sein. Der Unterschied liegt unter anderem in der Bauweise und den Bauprodukten, die für die Region von der Region verarbeitet werden. Die ab dem Erdgeschoss verwendeten Baumaterialien bestehen vorwiegend aus Holz der umliegenden Region. Außerdem werden sämtliche Energiequellen dem heutigen Fortschritt für eine saubere Natur und Umwelt angepasst und Magnetspannungsfelder durch abgeschirmte Elektroleitungen und Internetslots vermieden.

Innenarchitektonisch strebt die Annahof Gastronomie GmbH zum einen eine größere Transparenz und Helligkeit durch große Glasflächen, zum anderen eine überdurchschnittliche Zimmergröße an und erzielt so einen wesentlichen Vorteil gegenüber dem Wettbewerb. Zudem wird der Hotelausbau Tagungen, Seminarveranstaltungen und Bankette im Rahmen einer Neukunden-Gewinnung ermöglichen.

Bei der vorhandenen Hotel-Servicestruktur, die dem internationalen Standard in nichts nachsteht, sowie der zukünftigen erweiterten Infrastruktur wird das Hotel Annahof nach der Fertigstellung des Neu- und Erweiterungsbaus mit 4-Sternen positioniert werden.

Mit der Ausgabe von Genussrechten, stillen Beteiligungen und Inhaberschuldverschreibungen will die Annahof Gastronomie GmbH den Grundstein für die Hotelerweiterung legen. Der Anlegerkreis ist auf max. 20 Investoren pro Beteiligungsform beschränkt. Beteiligungen können bereits ab einer Höhe von Euro 10.000 gezeichnet werden bei einer Mindestlaufzeit von 5 Jahren oder 7 Jahren. Aufgrund der hervorragenden Marktchancen, bietet das Unternehmen eine Kapitalrendite von 7% p.a. bzw. 7,5 % p.a. sowie zusätzlich eine anteilige Beteiligung an der Gesamthöhe von 10% des jährlichen Jahresüberschusses als Erfolgsbonus. Ferner bietet das Unternehmen eine festverzinsliche Anleihe mit einer Mindestbeteiligung von Euro 100.000,- bei einer Laufzeit von 8 Jahren mit 7 % Festverzinsung p.a. Zusätzlich erhalten Anleger und Investoren je nach Beteiligungshöhe abgestufte Zimmer- und Buchungsrabatte als ergänzende Naturaldividende.

Ausführliche Informationen erhalten Anlegerinteressenten unter info@annahof.de. Die Annahof Gastronomie GmbH wird am Beteiligungsmarkt von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) betreut.
 

Anlegerkapital mit Finanzkommunikation

Von Dr. Horst Siegfried WERNER
Investorenkapital zur Unternehmensfinanzierung kann mit überzeugender Business-Information und direkter Ansprache der Investoren-Zielgruppe akquiriert werden. Anleger und Investoren werden dementsprechend gezielt zur bankenunabhängigen Finanzierung kontaktiert. Mit einer Vielzahl von Kommunikationsinstrumenten in den Online- und Offline-Medien werden die Beteiligungsangebote in den Kapitalmarkt gebracht. Auf diese Weise wird die Beteiligungsplatzierung und die Kapitalmarktemission von Unternehmen mit den vielfältigen Möglichkeiten des Emissionsmarketings bestmöglich beworben.

> Erfahren Sie mehr

 

Wege und Formen der Marktfinanzierung, 8. Teil

Von Dr. jur. Lutz WERNER

Beteiligungskapital durch industrielle Investoren

Eine wichtige Quelle für Beteiligungskapital sind strategische Investoren aus der Industrie. Hierbei handelt es sich meist um Unternehmen aus der Branche, die sich an Unternehmen zur Abrundung der Produktpalette oder Verlängerung der Wertschöpfungskette beteiligen. 

> Erfahren Sie mehr

 

Rückwirkende Steuererhöhung möglich

Bisher von vielen unbeachtet hat das Bundesverfassungsgericht in einer neuen Entscheidung zur Rückwirkung von Steuergesetzen die Auffassung bekräftigt, dass sich die Bürger nicht mehr auf den Fortbestand einer für sie günstigen steuerlichen Regelung berufen können, wenn die Bundesregierung durch die Einbringung eines Gesetzentwurfes in den Bundestag eine Verschärfung des Steuerrechts ankündigt. Damit würde das Vertrauen in den zukünftigen Bestand einer Rechtslage in Frage gestellt und "der endgültige Beschluss des Bundestages über das rückwirkende Gesetz zerstört es grundsätzlich".

> Erfahren Sie mehr

 

N. Gregory Mankiw / Mark P. Taylor

Grundzüge der Volkswirtschaftslehre

Übersetzt von Adolf Wagner und Marco Herrmann

 

Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart
5., überarbeitete und erweiterte Auflage 2012
1108 Seiten, 201 farbige Abb., 66 farb. Tabellen, Gebunden, 2-farbig

Preis: 39,95 €
ISBN 978-3-7910-3098-2

Das Buch:
Warum beziehen Spitzensportler und Filmstars so hohe Gehälter? Wieso öffnen Restaurants über Mittag, obwohl sie zu dieser Zeit nur wenige Gäste haben? Wieso findet man in München so schwer erschwingliche Wohnungen? Wer produziert wo den iPod von Apple? Warum sind Jobs in manchen Jahren schwer, in anderen Jahren wiederum leicht zu finden? Warum sind elektronische Produkte aus China so billig? Mankiws prägnante Beispiele machen klar: Volkswirtschaft findet mitten im Leben statt.

Das ebenso fundierte wie wirklichkeitsnahe Lehrbuch avancierte weltweit zum Bestseller – auch wegen seiner klaren Sprache und seines ausgereiften didaktischen Konzepts. Anschaulicher kann Volkswirtschaft nicht vermittelt werden!

Die 5. Auflage wurde umfassend aktualisiert und um zwei Kapitel zur Finanzkrise und zur keynesianischen IS-LM-Analyse erweitert.

Volkswirtschaft: lebensnah, kompakt, fundiert
  • Zusammenfassung, Kontrollfragen und Aufgaben am Ende jedes Kapitels
  • Viele Fallstudien und Anwendungen

Die Autoren:
N. Gregory Mankiw, Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Harvard Universität;

Mark P. Taylor, Professor für Internationale Finanzen und Dekan der Warwick Business School an der Universität Warwick, England.

Die deutsche Ausgabe übersetzten und bearbeiteten Prof. Dr. Dr. h. c. Adolf Wagner und Dr. Marco Herrmann.

Anleger-Beteiligungen.de auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter www.investoren-brief.com
Kontakt bei Fragen:
Anleger-Beteiligungen.de
Redaktion Investoren-Brief

Email: info@investoren-brief.com
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20

> vorratsgesellschaft-kaufen.de
Verantwortlich:
Hi-Tech Media AG
Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen
Email: info@hi-tech-media.de

Vorstand: Dr. jur. Lutz Werner
l.werner@hi-tech-media.de
 
Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse zum Newsletter-Service eingetragen: [email]

Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie auf diesen Austragungslink oder kopieren Sie ihn in die Adresszeile Ihres Browsers:
[link:http://www.anleger-beteiligungen.de/htm/de/html/Investoren_Brief.php] 

Alternativ können Sie auch eine leere E-Mail mit Ihrer Empänger-Adresse im Betreff an unsubscribe@anleger-beteiligungen.de senden.

Copyright © 2012 Hi-Tech Media AG. Alle Rechte vorbehalten.

Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Anleger-Beteiligungen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.anleger-beteiligungen.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@anleger-beteiligungen.de.
Ältere Ausgaben des Investoren-Briefes können Sie im Archiv auf www.anleger-beteiligungen.de nachlesen.