Anleger-Beteiligungen.de - Der führende Marktplatz für vor-
und außerbörsliche Unternehmensbeteiligungen
Ausgabe 47/2012 | 22.11.2012 | 25.249 Abonnenten | www.anleger-beteiligungen.de
 
 
Investoren-Brief
 
Leitartikel: Immobilien-Investment: Finanzierung, Förderung und steuerliche Anreize
 
 
 
Beteiligungs-Angebote:
 
Finanzengel GmbH
Eubelco GmbH
SWISSVALOR Deutschland AG
Annahof Gastronomie GmbH
WIDe Wertimmobilien Deutschland
NEWE Real Estate & Energy GmbH
KS Historische Immobilien KG
WHS 2 Grundbesitz GmbH & Co. KG

 
Finanzwissen für die Praxis:   Schuldenbremse durch Verzicht auf Bankkredite
    Wege und Formen der Außenfinanzierung, 9. Teil
    Erfolgreiche Steuerstrategie der Bundesregierung?
 
Buchtipp:   Hermann Simon – Hidden Champions – Aufbruch nach Globalia
 

Immobilien-Investment: Finanzierung, Förderung und steuerliche Anreize

Verehrte Anleger und Investoren!

Die Immobilienwirtschaft in Deutschland befindet sich im Aufschwung. Dies nicht trotz sondern wegen der anhaltenden Finanzkrise in Europa. Der Investor und Anleger sucht den sicheren Hafen in einem allgemein unsicheren Finanz- und Konjunkturumfeld. Da fällt sein Blick automatisch auf Sachwerte und eine Anlage in Immobilien.

Diese Einschätzung wird bestätigt durch den gerade vom Bundesbauminister vorgelegten und vom Bundeskabinett abgesegneten „Bericht über die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft“. Die Zahlen signalisieren eine Wende am Wohnungsbau in Deutschland mit einer Steigerung der Wohnungsbauaktivitäten.

Gleichzeitig zeigt der Bericht aber erstens auch die Probleme der Immobilienwirtschaft auf und die Bundesregierung deutet zweitens an, wie sie sich eine zukünftige Förderung und steuerliche Anreize der Wohnungswirtschaft vorstellt.

 
 
 

1.

Die Immobilienfinanzierung für Projektierer hat sich verschlechtert:
Für Projektierer treten zunehmend Schwierigkeiten auf, Finanzierung für größere und risikoreichere Projekte zu erhalten oder Wohnimmobilien weiter zu verkaufen. Gleichzeitig weist der Bericht darauf hin, dass die Bankenregulierung durch Basel III auch beschränkende Auswirkungen auf die Wohnungswirtschaft und die Immobilienwirtschaft im Ganzen hat. Dennoch ist trotz der Finanzkrise der Immobilienmarkt in Deutschland robust bei steigenden Preisen für Immobilien und Mieten. Auf die Preise wirken sich besonders die steigenden Energiekosten sowie die steigenden ökologischen und energiesparenden Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) aus.
 
 

2.

Die energetische Sanierung des Bestandes und des Wohnungsbaus stecken wegen der Passivität der Bundesregierung in einer Krise:
Mir herber Kritik begleitet die Immobilienwirtschaft die Passivität der Bundesregierung im Bereich Gebäudesanierung. Für ein Gesetz zur steuerlichen Förderung der energetischen Gebäudesanierung fehlt der Regierungskoalition zwar die Mehrheit im Bundesrat, das rechtfertigt ihre Agonie seit zwei Jahren aber nicht. Den Stillstand gedenkt der Bundesbauminister durch eine verstärkte Förderung mit Zuschüssen über die staatseigene Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zu beheben.

Den immer noch auf niedrigstem Stand befindlichen Wohnungsbau will der aus Bayern kommende Bundesbauminister nach Vorschlägen aus der CSU (sind dort etwa Wahlen?) durch die Wiedereinführung der degressiven Abschreibung von Wohnimmobilien neu beleben.

Die Steuer- und Förderankündigungen der Bundesregierung mögen gut klingen, allein mir fehlt der Glaube, dass die Regierungskoalition angesichts der auslaufenden Amtsperiode noch die nötige Kraft aufbringt.

Ihr Dr. Lutz Werner

- Vorstand Hi-Tech Media AG -

 

info@investoren-brief.com

 

Finanzengel GmbH baut ihr Geschäft als Allfinanz-Dienstleister konsequent aus

Als unabhängiger Makler im Versicherungs- und Immobilienbereich sowie als Kanzlei für Wirtschafts- und Vorsorgeberatung haben sich die Experten der Finanzengel GmbH mit Sitz in Markkleeberg (www.finanzengel.de) zum Ziel gesetzt, ihren Kunden in sämtlichen Lebenslagen beratend und unterstützend zur Seite zu stehen und sie unter ihre erfahrenen und schützenden Fittiche zu nehmen.
Kontakt:

Finanzengel GmbH
Mehringstraße 20
04416 Markkleeberg


Geschäftsführung:

Heiko Spauke, André Klatt

Tel.: 0341 - 92 73 23 9
Fax: 0341 - 92 73 24 0

E-Mail:
info@finanzengel.de

Internet:
www.finanzengel.de

Weitere Informationen:
Landingpage zum Beteiligungsangebot
Die Branche der Versicherungsmakler ist gegenwärtig einem starken Veränderungsdruck ausgesetzt. Statt Spezialisierung auf einen Bereich, erwartet der Kunde von heute im Idealfall sämtliche Dienstleistungen aus einer Hand. Das stellt nicht nur die Branche insgesamt, sondern natürlich Versicherungshäuser im Speziellen vor enorme Herausforderungen. Der zunehmende Wettbewerb durch externe Versicherungsvertriebswege wie Bank, Internet und Kfz- Hersteller, die inzwischen auch Privathaftpflicht-, Kfz- und Lebensversicherungen anbieten, erhöht diesen Druck zusätzlich und führt dazu, dass immer mehr Versicherungshäuser bzw. Kanzleien wie die Finanzengel GmbH auf eine Ausdehnung ihrer Dienstleistungspalette setzen.

Mit seinen drei Erfolgssäulen „Analyse“, „Empfehlung und Realisierung“ sowie „Service und Betreuung“ ist das Unternehmen derzeit auf Wachstumskurs und investiert erfolgreich in neue Mitarbeiter und Standorte. Vor dem Hintergrund, dass jeder Mandant der Finanzengel GmbH jährlich wiederkehrende Einnahmen bringt und die Gesellschaft derzeit 50 neue Mandanten pro Monat hinzugewinnt, kann das Unternehmen weiterhin erfolgreich expandieren und so nicht nur den Mandanten- und Mitarbeiterstamm kontinuierlich ausbauen, sondern auch von stetig steigenden Courtage- Einnahmen profitieren.

Egal, ob Berufsunfähigkeitsversicherung, Krankenversicherung, Lebensversicherung oder Altersvorsorge: Mit zielführenden Finanz- und Vorsorgekonzepten als auch bei Kapitalanlagen oder der Vermittlung von Immobilien ebnen die Berater von der Finanzengel GmbH ihren Mandanten den Weg in eine sichere Zukunft.

Vor dem Hintergrund, dass jeder Mandant der Finanzengel GmbH jährlich wiederkehrende Einnahmen bringt und die Gesellschaft derzeit 50 neue Kunden pro Monat hinzugewinnt, kann das Unternehmen weiterhin erfolgreich expandieren. Es wird nicht nur der Mandanten- und Mitarbeiterstamm kontinuierlich ausbaut, sondern es werden auch stetig steigende Courtage- Einnahmen erzielt.

Um das Wachstum noch beschleunigen, können sich Anleger und Investoren an dem Unternehmen beteiligen. Ein begrenzter Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am stetig steigenden Erfolg des Unternehmens teilzuhaben. Ausgegeben werden renditeorientierte, mittelbare Unternehmensbeteiligungen in Form von Genussrechten zu 7 % p.a. bei einer Mindestlaufzeit von 5 Jahren und als typisch stille Beteiligungen mit einer jeweiligen, jährlichen Grundausschüttung von 8 % plus Übergewinnanteile bei einer Mindestlaufzeit von 7 Jahren sowie Anleihen mit einer Festverzinsung von 6 % p.a. (8 Jahre). Ausführliche Informationen werden von dem geschäftsführenden Gesellschafter Heiko Spauke unter der Mailadresse info@finanzengel.de zur Verfügung gestellt.

Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG
(www.finanzierung-ohne-bank.de).

    Unsere Leistungen im Überblick:
  Sie erhalten kurzfristig eine im Handelsregister eingetragene Gesellschaft
(AG, GmbH, KG, GmbH & Co. KG, AG & Co. KG).
  Wir stimmen Namen und Zweck der Gesellschaft mit Ihnen ab.
  Wir garantieren notariell, dass die Vorratsgesellschaft keinerlei Verbindlichkeiten hat, das voll eingezahlte Stamm- bzw. Grundkapital der Vorratsgesellschaft ungeschmälert vorhanden sowie nicht mit Rechten Dritter belastet ist und wir über die Geschäftsanteile frei verfügen können.
  Die erworbene Gesellschaft ist garantiert lastenfrei.
  Sie erhalten eine Gesellschaft mit neuer Identität und Bonität.
 

Eubelco GmbH für LED-basierte Beleuchtungssysteme bietet privaten Anlegern und Investoren Beteiligungen

Die Eubelco GmbH mit Sitz in Winterberg ist Lichtkonzepte-Dienstleister Nummer Eins, wenn es um energiesparende und umweltfreundliche Groß-Beleuchtungssysteme geht. Aufbauend auf das jahrelange Know-how der energieerfahrenen Geschäftsführer ermöglicht das Unternehmen seinen Kunden kostensparend zum Schutz der Umwelt und zur Erhaltung der Lebensqualität beizutragen, indem die bestehenden Lichtquellen auf die energieeffizienten und kostensparenden LED-Lösungen – produziert und hergestellt von einem namhaften Weltkonzern - umgerüstet werden.
Kontakt:

EUBELCO GmbH
Remmeswiese 1
59955 Winterberg


Geschäftsführer:

Herr Andreas Lange

Tel.: 0 29 81 / 92 52 701
Fax: 0 29 81 / 92 52 702

E-Mail: info@eubelco.de


Internet:
www.eubelco.de


Weitere Informationen:
Beteiligungsübersicht auf
dem Emissionsmarktplatz

Intelligente Beleuchtungssysteme sowohl mit größerer Lichtausbeute (von bis zu 133 Lumen/Watt) als auch mit erheblicher Energieeinsparung von bis zu 85 % wie die von der Eubelco GmbH (www.eubelco.de ) haben schon aus Kostengründen eine Wachstums-Zukunft. Speziell im Bereich gewerblicher Immobilien verfügt das Unternehmen heute über LED-Alternativen, die sich durch Energieeffizienz und Langlebigkeit auszeichnen. Durch taghelle Beleuchtungen lassen sich in Parkhäusern, Bürogebäuden, Schulen, Behörden, Seniorenheimen oder Hotels beispielsweise nicht nur die Sicherheit, sondern vor allem die Energiekosten nachhaltig reduzieren. Die innovative Beleuchtungstechnik der Fa. Eubelco GmbH trägt wesentlich dazu bei, die Klimaziele der EU in Hinblick auf den Klimaschutz (CO2- Reduktion), Natur und biologische Vielfalt, Umwelt und Gesundheit sowie nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen und Abfallwirtschaft zu erreichen.

Ob LED-Lichtröhre, Rasterleuchten, Feuchtraum-Leuchten oder Beleuchtungs-Panele: nach ersten, ausführlichen Beratungsgesprächen mit den Kunden, erstellen die Lichttechniker der Eubelco GmbH für die Interessenten maßgeschneiderte, ausschließlich auf die Kunden-Bedürfnisse angepasste Beleuchtungskonzepte und bauen diese mit ihrem eigenen Elektriker-Team vor Ort beim Kunden ein. Die Beleuchtungsanlagen haben bei aller Individualität eines gemeinsam: die Eubelco GmbH garantiert jedem einzelnen Kunden nicht nur eine verbesserte Lichtintensität, sondern auch hohe Energie- und CO2-Einsparungen im Verhältnis zu den bisherigen Stromkosten und gibt drei Jahre Produktgarantie. Sämtliche Beleuchtungskörper sind vielfach zertifiziert ( u.a. ENEC und TÜV- Süd abgenommen).

Interessenten überzeugen sich auf der Internetseite der Eubelco GmbH selbst von den energiesparenden und klimafreundlichen Beleuchtungskonzepten und können Investor werden an einem Unternehmen, welches das Thema „Lichttechnik“ für seine Kunden, den Energieverbrauch und die Umwelt revolutioniert.

Das Unternehmen wird bei der derzeit weltweit steigenden Nachfrage nach LED-Leuchtkörpern lukrative Erträge erwirtschaften. Stille Beteiligungen bzw. Genussrechte als Beteiligungskapital können bereits ab einer Einlage von Euro 10.000,- bzw. 20.000,- und einer Laufzeit von 5 bzw. 7 Jahren gezeichnet werden. Zur Grundausschüttung in Höhe von 7,5 % p.a. bei Genussrechten und 8,5 % p.a. bei stiller Beteiligung addiert sich eine quotale Beteiligung an 15 % des Jahresüberschusses. Ferner können Investoren eine Anleihe ab Euro 100.000,- mit 6,5 % Festverzinsung p.a. bei einer Laufzeit von 8 Jahren ordern. Die Fa. Eubelco GmbH wird von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) am Kapitalmarkt betreut und begleitet. Interessenten können unter der Mailadresse info@eubelco.de das ausführliche Beteiligungsexposé anfordern und erhalten weitere Informationen.

SWISSVALOR Deutschland AG (Grundkapital Euro 15,25 Mio.) startet die Platzierung von Euro 100 Mio. am Kapitalmarkt

Die SWISSVALOR DEUTSCHLAND AG mit Sitz in Stuttgart ist ein Beteiligungsunternehmen, das vorwiegend in Schweizer Unternehmen und Immobilien investiert und sich für die zukünftige Geschäftsperspektive den deutschen Anlegermarkt erschließt. Die SWISSVALOR DEUTSCHLAND AG ist die Tochtergesellschaft eines alteingesessenen Schweizer Konzerns. Das deutsche Emissionsunternehmen ist mit einem Grundkapital von über Euro 15 Mio. und einer zusätzlichen Rücklage von mehr als Euro 2,4 Mio. ausgestattet und hat damit ein bilanzielles Eigenkapital von insgesamt Euro 17,6 Mio. Die SWISSVALOR DEUTSCHLAND AG folgt mit ihrem Geschäftsmodell der erfolgreichen Philosophie Ihrer Schweizer Muttergesellschaft. Die SWISSVALOR AG Schweiz (Schweizer Muttergesellschaft) wurde bereits 1937 gegründet und hat sich über die Jahre von einer kleinen Beratungs- und Treuhandgesellschaft zum heutigen Investment- und internationalen Consulting-Unternehmen weiterentwickelt.
Kontakt:
SWISSVALOR Deutschland AG
Heilbronner Straße 150
D-70191 Stuttgart

Vorstand: Daniel Wyttenbach

Tel.: +49(0)711 490 04 150
Fax: +49(0)711 490 04 151

E-Mail:
info@swissvalor.de

Website:
www.swissvalor.de
Die SWISSVALOR AG verkörpert klassische Schweizer Werte und Qualitäten in der Vermögensanlage und Beteiligungspolitik, die konservativ, vorsichtig ausgerichtet ist. Die Anlagephilosophie des Unternehmens entstand aus der Überzeugung des Managements, dass direkte Investitionen mit konsequenter Beratungs- und Kontroll-Begleitung den klassischen Kapitalanlagen und bloßen Finanzanlagen überlegen sind. Das SWISSVALOR-Management konzentriert sich auf wenige solide Investitionen, die mit außerordentlicher Zukunfts- und Marktperspektive eine ansprechende Ertragsrendite erwarten lassen.

Der SWISSVALOR AG Schweiz gehören drei Tochtergesellschaften an, zwei davon in der Schweiz. Mit der dritten Tochtergesellschaft, der SWISSVALOR DEUTSCHLAND AG mit Sitz in Stuttgart, hat SWISSVALOR im vergangenen Juli den Schritt nach Deutschland getan. Die SWISSVALOR DEUTSCHLAND AG, welche die vorliegende Genussrechtsemission auflegt, vertritt die gleiche auf Sicherheit bedachte Schweizer Anlagequalität im deutschen Markt.

Mit der Kapitalmarktemission soll ein Emissionsvolumen von Euro 100 Mio. in den nächsten drei Jahren platziert werden. Mit institutionellen Investoren finden bereits fortgeschrittene Beteiligungsgespräche statt.

Die Ausgabe der Genussrechte der SWISSVALOR DEUTSCHLAND AG erfolgt zum Nennbetrag (100 %) von je 50,- Euro pro Genussrecht. Neben dem gezeichneten Nennbetrag hat der Anleger ein Agio in Höhe von 5 % des Nennbetrages bei Einmaleinlagen und 5,5 % vom Nennbetrag bei Rateneinlagen zu zahlen. Es wird eine Anleger-Rendite von ca. 9 % jährlich erwartet.
 

Annahof als Schloss-Hotel im Blieskastler Forst direkt am See
startet einen Erweiterungsbau zur Zimmer-Verdoppelung

Ein traumhaft schönes Schloßhotel in herrlicher, ruhiger See-Randlage namens "Annahof" wird von Dr. Horst Werner aus Göttingen für die Akquisition von Investitionskapital an den Beteiligungsmarkt geführt. Die Annahof Gastronomie GmbH geht zur Erweiterung ihres 3-Sterne-Hotels Annahof an den Privatmarkt zur Kapitalaufnahme. Die Schloßhotel "Annahof" befindet sich als historischer Schloßbau im Biosphärenreservat zwischen Blieskastel und St. Ingbert.
Kontakt:

Annahof Gastronomie GmbH
Annahof, Am See
D-66440 Blieskastel-Niederwürzbach


Geschäftsführer:

Herr Jürgen F. Kaffke

Tel.:  06842 / 96020
Fax: 06842 / 960250

E-Mail: info@annahof.de

Internet:
www.annahof.de


Weitere Informationen:
Beteiligungsübersicht auf
dem Emissionsmarktplatz

Allein die Lage des Schloß-Hotels direkt an einem (Natur-)See besticht durch unvergleichliche Sehenswürdigkeiten wie den niederwürzbacher Weiher, das mittelalterliche Residenzschloss Annahof, den idyllischen, erholsam ruhigen Blieskastler Forst und die unmittelbare Nähe zu den französischen Nachbarn mit ihrer feien Lebensart. Das historische Hotelgebäude liegt zurückgesetzt einer ruhigen Privatstraße und stammt aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. „Zum Genuß und zum Vergnügen “ überreichte der Reichsgraf Franz Karl von der Leyen den Schloßhof seiner Frau Marianne 1773 als Weihnachtsgeschenk. Genuss und Vergnügen sind die Vorzüge, die auch heute noch im Mittelpunkt des Hotel-Unternehmens stehen, was in einer sehr hohen Zimmer-Belegungsquote zum Ausdruck kommt. Die Nachfrage übersteigt das Zimmer-Angebot bei weitem, so dass das Unternehmen einen Aus- und Erweiterungsbau des Hotels beschließen musste.

Die Hotelführung des Unternehmens obliegt in allen Geschäftsbereichen der Annahof Gastronomie GmbH (www.annahof.de) als ein von der Familie Kaffke geführtes Familienunternehmen. Dr. Horst Siegfried Werner berät die Familie Kaffke bei ihrem alternativen Finanzierungsweg. Die Geschäftsführung der Annahof Gastronomie GmbH ist mit Frau Doris Kaffke, der Inhaberin der GmbH, besetzt. Das bestehende Gastronomie- und Beherbergungskonzept verfügt über ein Hotel mit exklusiven Zimmern im Ostflügel und ein Restaurant im Landhausstil mit gehobener regionaler Küche im Westflügel.

Der geplante Hotel-Erweiterungsneubau wird nach Fertigstellung mit den bereits etablierten Hotelkonzepten der Region nicht zu vergleichen sein. Der Unterschied liegt unter anderem in der Bauweise und den Bauprodukten, die für die Region von der Region verarbeitet werden. Die ab dem Erdgeschoss verwendeten Baumaterialien bestehen vorwiegend aus Holz der umliegenden Region. Außerdem werden sämtliche Energiequellen dem heutigen Fortschritt für eine saubere Natur und Umwelt angepasst und Magnetspannungsfelder durch abgeschirmte Elektroleitungen und Internetslots vermieden.

Innenarchitektonisch strebt die Annahof Gastronomie GmbH zum einen eine größere Transparenz und Helligkeit durch große Glasflächen, zum anderen eine überdurchschnittliche Zimmergröße an und erzielt so einen wesentlichen Vorteil gegenüber dem Wettbewerb. Zudem wird der Hotelausbau Tagungen, Seminarveranstaltungen und Bankette im Rahmen einer Neukunden-Gewinnung ermöglichen.

Bei der vorhandenen Hotel-Servicestruktur, die dem internationalen Standard in nichts nachsteht, sowie der zukünftigen erweiterten Infrastruktur wird das Hotel Annahof nach der Fertigstellung des Neu- und Erweiterungsbaus mit 4-Sternen positioniert werden.

Mit der Ausgabe von Genussrechten, stillen Beteiligungen und Inhaberschuldverschreibungen will die Annahof Gastronomie GmbH den Grundstein für die Hotelerweiterung legen. Der Anlegerkreis ist auf max. 20 Investoren pro Beteiligungsform beschränkt. Beteiligungen können bereits ab einer Höhe von Euro 10.000 gezeichnet werden bei einer Mindestlaufzeit von 5 Jahren oder 7 Jahren. Aufgrund der hervorragenden Marktchancen, bietet das Unternehmen eine Kapitalrendite von 7% p.a. bzw. 7,5 % p.a. sowie zusätzlich eine anteilige Beteiligung an der Gesamthöhe von 10% des jährlichen Jahresüberschusses als Erfolgsbonus. Ferner bietet das Unternehmen eine festverzinsliche Anleihe mit einer Mindestbeteiligung von Euro 100.000,- bei einer Laufzeit von 8 Jahren mit 7 % Festverzinsung p.a. Zusätzlich erhalten Anleger und Investoren je nach Beteiligungshöhe abgestufte Zimmer- und Buchungsrabatte als ergänzende Naturaldividende.

Ausführliche Informationen erhalten Anlegerinteressenten unter info@annahof.de. Die Annahof Gastronomie GmbH wird am Beteiligungsmarkt von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) betreut.

WIDe Wertimmobilien Deutschland Premium Fonds 1 GmbH & Co KG mit einem BaFin-gestatteten Fondsprospekt steht zum Mitvertrieb offen

Die WIDe Wertimmobilien Deutschland Gruppe wurde von dem geschäftsführenden Gesellschafter Herrn Dieter Lahner (Jahrgang 1962) gegründet, der auf eine ca. 30-jährige Erfahrung im Immobilienbereich zurückblicken kann. Der Fondsgeschäftsführer Dieter Lahner hatte viele Jahre den Vorstandsvorsitz in einer bedeutenden Immobilien AG mit einer Umsatzverantwortung von bis zu einer halben Milliarde Euro. Neben dem An- und Verkauf sowie der Verwaltung der Immobilien konzipierte und leitete Herr Lahner hier bis 2009 geschäftsführend fünf Immobilienfonds, in denen durchschnittliche Renditen um die 7 % - 9 % p.a. erzielt wurden. Danach gründete er seine eigene WIDe Wertimmobilien-Gruppe.
Kontakt:

WIDe Wertimmobilien Deutschland Premium Fonds 1 GmbH & Co KG
An der Wiesent 1
91320 Ebermannstadt


Geschäftsführung:

Dieter Lahner

Tel.: +49 (0) 9194 33433-0
Fax: +49 (0) 9194 33433-33

E-Mail:
info@wide-gruppe.de


Internet:
www.wide-gruppe.de
Die WIDe Wertimmobilien (www.wide-gruppe.de) bietet eine integrierte Funktionalität von Fondskonzeption und -verwaltung, Kreditbeschaffung und Finanzierung, Immobilienerwerb und -verkauf, Objektbetreuung und –verwaltung, wodurch ein erfolgreicher Fonds über das Zusammenspiel von Immobilien- und Finanz-Knowhow entsteht.

In der WIDe-Fondsgruppe werden alle Bereiche des Immobilienwesens professionell abgedeckt: Von der Akquisition der Objekte, der Beurteilung der Gebäudequalität, dem Einkauf nebst Finanzierung über gegebenenfalls erforderliche Renovierungsmaßnahmen und die Instandhaltung bis zur Vermietung und Verwaltung sowie der abschließenden Verwertung der Immobilien.

Die Fondskonzeption des Premium Fonds 1 zeichnet sich durch eine aktive Mitwirkung der Fondskommanditisten bei der Immobilienerwerbs-Entscheidung aus. Zum Zeitpunkt der Fondsauflage stehen die Investitionsobjekte noch nicht fest. Vielmehr bekommen die Anleger als Fondsgesellschafter, von der Geschäftsleitung – gemäß den im Prospekt festgelegten Investitionskriterien – geeignete Objekte (überwiegend wohnwirtschaftliche Objekte) vorgestellt und entscheiden selbst, welche Immobilien von der Fondsgesellschaft direkt erworben werden. Es findet also kein Zwischenerwerb und kein Zwischenhandel mit Preisaufschlägen des Fondsinitiators statt. Das Fondsvolumen ist auf Euro 14 Mio. beschränkt und kann nur durch Gesellschafterbeschluss auf Euro 20 Mio. erhöht werden. Die Fremdkapitalaufnahme des Fonds ist auf max. 65 % begrenzt. Die Laufzeit des Fonds geht bis zum 31. Dez. 2023.

Für die Anleger sind attraktive monatliche Ausschüttungen von 4,5 % bis 8 % pro Jahr geplant. Eine Gewinnbeteiligung des Fondsmanagements greift erst dann, wenn die Anleger eine Verzinsung von mindestens 8 % pro Jahr auf ihre Beteiligungssumme erhalten haben. Zunächst verdienen also die Fondsanleger!

Das Fondsmanagement erhält bis zur Weiterveräußerung des Fondsobjekts für seine Tätigkeit der Haus- und Mietverwaltung lediglich eine angemessene Aufwandserstattung (Unternehmerlohn). Erst beim Verkauf der Immobilien erhält das Management selbst einen nennenswerten Ertrag (Gewinnanteil). Dabei wird folgendermaßen vorgegangen: Aus den Verkaufserlösen werden zunächst alle Verbindlichkeiten zurückbezahlt, dann erhält der Anleger sein eingezahltes Kapital sowie sein bezahltes Agio zurück. Der verbleibende Veräußerungserlös wird nach einem festgelegten Abfindungsschlüssel zwischen allen Beteiligten geteilt.

Interessierte Anleger wenden sich unter info@wide-gruppe.de direkt an den Fondsgeschäftsführer Dieter Lahner. Ebenso sind Kontaktaufnahmen von Finanzdienstleistern zum Mitvertrieb willkommen.

NEWE Real Estate & Energy GmbH mit Sachwert-Investitionen in Wohnimmobilien auf starkem Rendite-Kurs

Die Investition in Immobilien gilt gerade heute als einer der sichersten Bausteine im Vermögensaufbau und lässt den Immobilienmarkt als solchen auch für Unternehmen zu einem lukrativen Betätigungsfeld werden. Ein Unternehmen, das diesen Markt mit dem Schwerpunkt Immobilien-Ratenkauf erfolgreich für sich entdeckt hat, ist die neu gegründete und bundesweit aktive NEWE Real Estate & Energy GmbH (www.newe-real-estate.com). Der durch das fundierte Fachwissen der professionellen Gesellschafter branchenerfahrene Immobilienbestandhalter mit Sitz in Berlin setzt vor allem auf die Wertsteigerung von Immobilien durch Wertschöpfungsmaßnahmen im Bereich der energetischen Sanierung – ein Geschäftsmodell, das sich seit Jahren erfolgreich bewährt hat.
Kontakt:

NEWE Real Estate &
Energy GmbH

Postfach 13 01 93
D-13601 Berlin


Geschäftsführer
:
S.Neels & J. Weber

Tel.: +49 1525 3655945 
Fax: +49 30 2066-2699 

E-Mail:
anfrage@newe-real-estate.com

Internet:
www.newe-real-estate.com


Weitere Informationen:
Landing Page zur Small-Capital-Beteiligung
Die NEWE Real Estate & Energy GmbH erwirbt Miethäuser, Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser aus Zwangsversteigerungen in Deutschland und speziell in den neuen Bundesländern und unterzieht sie anschließend einer umfangreichen Modernisierung. Im Fokus steht dabei vor allem die energetische Sanierung – von moderner Solartechnik bis hin zum Wasserrecycling – durch die eine enorme Wertsteigerung der Objekte erreicht wird. Darüber hinaus achtet das Unternehmen auf günstige Konditionen im Ankauf und erzielt daraus besonders hohe Renditen, da der Quadratmeterpreis zwischen 500 und maximal 1000 Euro schwankt, der Verkaufspreis nach Modernisierung pro Quadratmeter jedoch zwischen 750,- und 3.300,- Euro angesetzt wird.

Durch flexible Verkaufsstrategien (Ratenkauf) kann ein Käufer eine im Besitz der NEWE Real Estate & Energy GmbH befindliche Immobilie auch ohne das Hinzuziehen einer Bank erwerben. Ferner bietet das Unternehmen einen lösungs- und ergebnisorientierten Zwangsversteigerungsschutz für in der Krise befindliche Immobilieneigentümer bzw. eine befristete Immobilienübernahme gibt dem Eigentümer Zeit, seine finanzielle Situation neu zu ordnen. Die NEWE Real Estate & Energy GmbH erwirbt das Objekt und vermietet es an den Alteigentümer. Dieser hat zusätzlich die Möglichkeit, das Objekt innerhalb eines bestimmten Zeitraumes zurückzukaufen.

Das innovative Konzept der NEWE Real Estate & Energy GmbH stellt vor dem Hintergrund des überzeugenden Risikomanagements ihrer erfahrenen Unternehmensgründer auf dem Immobilienmarkt ein vielversprechendes Angebot für renditeorientierte Investoren dar.

Investoren partizipieren direkt an der wirtschaftlichen Entwicklung der aufstrebenden NEWE Real Estate & Energy GmbH und verbinden den Inflationsschutz einer zuverlässigen Sachwertanlage mit der Aussicht auf weit überdurchschnittliche Erträge. Bei unterschiedlichen Laufzeiten von 5 Jahren bei den Genussrechten und 7 Jahren bei den stillen Beteiligungen werden Ausschüttungen von bis zu 8 % p.a. erzielt. Die Inhaberschuldverschreibung (Anleihe) wird mit einer Laufzeit von 8 Jahren bei einem Festzins von 7 % p.a. angeboten. Informationen und das ausführliche Beteiligungs-Exposé erhalten Interessenten unter anfrage@newe-real-estate.com bei entsprechender Mailanfrage. Das Unternehmen wird von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) bei der Privatplatzierung am Beteiligungsmarkt begleitet.

Die KS Historische Immobilien KG widmet sich in der Investition historischen und denkmalgeschützten Bauten

KS Historische Immobilien KG ist ein junges Unternehmen, welches im Jahr 2012 unter dem Motto" Die alte Pracht der europäischen Geschichte wiederzubeleben" gegründet wurde. Die Gesellschaft widmet sich dem historischen Immobilienmarkt. Die Geschäftsidee besteht darin, durch professionelle, authentisch geprägte Objektentwicklungen markanter Immobilien mit einem historischen Hintergrund in den Mittelpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit zu rücken und ihnen dadurch zur alten Pracht zu verhelfen. Gleichsam setzt das Unternehmen (www.ks-historische-immobilien.de) das Ziel, das Interesse der Gesellschaft an der europäischen Geschichte zu fördern.
Kontakt:

KS Historische
Immobilien KG

Friedhofstraße 23
65428 Rüsselsheim

Komplementär:
Dr. Konstantin Krasavin
mobil: +49 160 / 964 30 536

Verkaufsdirektor:
Bernd D. Körner
mobil: +49 175 / 877 47 44


E-Mail:
kontakt@ks-historische-immobilien.de


Internet:
www.ks-historische-immobilien.de



Weitere Informationen:
Beteiligungsübersicht auf
dem Emissionsmarktplatz

Das Geschäftsmodel beinhaltet dabei integrative Geschäftsfelder, welche sich in einem übergreifenden Betrieb gegenseitig fördern und bereichern sollen. Das gesamte Geschäft soll dadurch so strukturiert werden, dass es kontinuierlich sehr einträglich, nachhaltig und stabil agieren kann. Die Hauptgeschäftslinien sind in folgenden Geschäftssparten zusammenfasst:
  • Umfassende Immobilienverwaltung;
  • Konzeption und Umsetzung von Projekten der Immobilienentwicklung;
  • Historische Nachbildung in Handwerk und Kunst;
  • Übersetzungsservice für die Unternehmen der Immobilienbranche;
  • Organisation und Durchführung von historischen Märkten u. Veranstaltungen.

Die Gründer verfügen über mehrjährige Berufserfahrungen in  Immobilienverwaltung, Finanzdienstleistung, technischem und kaufmännischem Gebäudemanagement, Kunstgeschichte mit Schwerpunkt europäisches Mittelalter, Kräuter- und Naturheilkunde.

Im Hinblick auf die aktuellen Projekte liegt der Schwerpunkt der Unternehmenstätigkeit auf dem Hochmittelalter. Das Interesse der Bevölkerung an dieser historischen Periode wächst stetig. Die Tendenz besteht schon seit Jahrzehnten und weitet sich zunehmend auf verschiedene Altersgruppen aus - in Deutschland, wie auch europaweit. Das Umfeld der aktuellen Mittelalterszene bildet sogar die eigene Branche, welche sich von der Kleider- und Schmuckherstellung bis zum Unterrichten in der Rittertum-Ethik und der historischen Schwertkampfkunst ausdehnt.

Im Rahmen der Umsetzung der laufenden Projekte plant die Gesellschaft über eine Small–Capital–Finanzierung in der Form der Ausgabe von Genussrechtsanteilen, Anleihekapital und stillen Gesellschafts-Beteiligungen ein Emissionsvolumen in Höhe von 7,5 Millionen Euro zu platzieren. Investoren und Anleger erhalten eine Grundausschüttung von 7–9 % p.a. und eine Überschussdividende von anteilig 15–18 % aus dem jährlichen Bilanzgewinn. Interessierte Investoren erhalten von der Geschäftsleitung weitere Auskünfte unter kontakt@ks-historische-immobilien.de auf entsprechende Mailanfragen.  Bei der Aufnahme des Kapitals am Beteiligungsmarkt wird das Unternehmen von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de) betreut.

KG-Immobilienfonds WHS 2 Grundbesitz GmbH & Co. KG hat mit Fondsprospekt die Platzierung aufgenommen

Neuer KG-Immobilienfonds im Vertrieb am Kapitalmarkt: Die im Baden-Württembergischen Rottenburg am Neckar ansässige WHS 2 Grundbesitz GmbH & Co. KG (www.whs2.de ) bietet Interessenten jeder Einkommensklasse mit ihrem BaFin-Immobilienfonds-Prospekt die Möglichkeit, gemeinschaftlich von besonders lukrativen Immobilienanlagen zu profitieren, welche die finanziellen Möglichkeiten des Einzelnen übersteigen und für gewöhnlich institutionellen Investoren vorbehalten bleiben. Als Direktkommanditisten oder Treuhandkommanditisten mit umfassenden Mitwirkungs- und Kontrollrechten ausgestattet, erhalten die Zeichner einer der Kommandit-Beteiligung die Aussicht auf regelmäßige Liquiditätsausschüttungen, vor allem aber auf einen grundsoliden, da sachwertgeschützten Vermögensaufbau. Das Beteiligungskapital dient dem Unternehmen für die Entwicklung eines breit gefächerten Immobilienportfolios, das im Interesse der Anleger dauerhaft hohe Erträge erwirtschaften soll. Der mit Immobilienbesitz für gewöhnlich verbundene Aufwand für Verwaltung und Bewirtschaftung bleibt Investoren vollständig erspart.
Kontakt:
WHS 2 Grundbesitz
GmbH & Co. KG
Maieräckerstr. 25
72108 Rottenburg am Neckar

Komplementärin:
WHS Verwaltung GmbH
Geschäftsführer:
Heribert Schröck

Email: info@whs2.de

Tel.:  (0 74 72) 98 644 – 25
Fax: (0 74 72) 98 644 – 10

Website:
www.whs2.de


Weitere Informationen:
Präsentation des
Unternehmens auf dem
Emissionsmarktplatz

Die WHS 2 Grundbesitz GmbH & Co. KG kann auf eine jahrzehntelange Erfahrung und profunde Kenntnisse ihrer Geschäftsführung in der Immobilien- und Finanzbranche bauen. Zusammen mit einem weit verzweigten Expertennetzwerk verfügt diese über das notwendige Know-how, um bei Prüfung und Auswahl von Immobilien aussichtsreiche Investmentchancen zuverlässig zu identifizieren und damit größtmögliche Anlagesicherheit zu gewährleisten.

Geschäftsgegenstand der WHS 2 Grundbesitz GmbH & Co KG sind der Erwerb, die professionelle Bewirtschaftung, Vermietung und Verpachtung sowie die Veräußerung von Bestandsimmobilien (Einfamilienhäuser, Eigentumswohnungen, Mehrfamilienhäuser sowie ganz oder teilweise gewerblich genutzte Objekte). Ihre Rendite erzielt die Gesellschaft aus den Mieteinnahmen sowie aus der positiven Differenz von Einkauf und Verkauf der Immobilien.

Der Erwerb der Immobilien erfolgt vornehmlich aus Zwangsversteigerungen, Insolvenzen, Bankenverwertungen oder Erbengemeinschaften sowie von Privateigentümern, die aufgrund finanzieller oder privater Umstände ihre Immobilie nicht länger halten können. Durch den günstigen Einkauf unter Verkehrswert erhöht sich die Chance auf eine weit überdurchschnittliche Mietrendite sowie das Gewinnpotenzial bei Wiederverkauf. Maßgeblich für eine Investitionsentscheidung ist deshalb auch, dass die Objekte – hinsichtlich Lage, Bauart, Nutzung und Erscheinung – einen Weiterverkauf zum Verkehrswert am freien Immobilienmarkt erlauben.

Durch die Zeichnung einer Kommandit-Beteiligung an der WHS 2 Grundbesitz GmbH & Co. KG partizipieren Anleger an der wirtschaftlichen Entwicklung eines Unternehmens, das den erwarteten Nettoerlös von rund 6 Mio. Euro aus dieser Emission plus Fremdkapital in mehr als derselben Höhe vollständig in den Auf- und Ausbau eines ertragsstarken Immobilienportfolios investieren wird. Aufgrund der vorteilhaften Marktbedingungen und der großen Kompetenz der Unternehmensführung winken Investoren bereits ab einer Einlage von Euro 6.000,- gestaffelte Ausschüttungen/Entnahmen von 5 % p. a. für die Beteiligungsjahre 2012-2019, von 7,5 % p. a. im Jahr 2020 sowie von bis zu 15 % p. a. in den Jahren 2021-2026. Das ergibt eine Durchschnittsrendite von über 7 %. Der Geschäftsführer informiert Interessenten gern unter info@whs2.de bei entsprechender Anfrage und stellt den Immobilienfonds-Prospekt als BaFin-gestatten Verkaufsprospekt zur Verfügung, der von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) erarbeitet wurde.

 

Schuldenbremse durch Verzicht auf Bankkredite

Von Dr. Horst Siegfried WERNER

Die Schuldenbremse im Unternehmen:
Finanzierung und Unternehmenskapital ohne Kreditverpflichtungen bei Banken und ohne neuerliche Kreditverschuldung durch die Hereinnahme von privatem Risikokapital mit einer angemessenen Gewinnbeteiligung der Kapitalgeber.

> Erfahren Sie mehr

 

Wege und Formen der Außenfinanzierung, 9. Teil

Von Dr. jur. Lutz WERNER

Finanzierung durch förderorientierte Beteiligungsgesellschaften

Auf der anderen Seite des Spektrums der institutionellen Investoren aus der Industrie stehen als förderorientierte Beteiligungsgesellschaften die mittelständischen Beteiligungsgesellschaften und die Beteiligungsgesellschaften der Sparkassen, die nicht ausschließlich renditeorientiert operieren, sondern bei ihren Investitionen auch Aspekte der Mittelstandförderung berücksichtigen.

> Erfahren Sie mehr

 

Erfolgreiche Steuerstrategie der Bundesregierung?

Nun wird es noch einmal spannend: am Freitag wird sich der Bundesrat mit dem Steuerabkommen Deutschland-Schweiz befassen und man wird sehen, ob die neue Koordinatorin der Oppositionsländer, der sogenannten A-Länder, im wortwörtlichen Sinne ihre "Kraft"-Probe besteht und ihre bisherigen Verbündeten bei der Stange halten kann oder ob es der Regierung unter Einsatz von etlichen Milliarden gelingen wird, einige Bundesländer zu einer Zustimmung zum Abkommen zu bewegen. Denn eine Stimmenthaltung hilft der Bundesregierung nicht.

> Erfahren Sie mehr

 

Hermann Simon

Hidden Champions – Aufbruch nach Globalia

Die Erfolgsstrategien unbekannter Weltmarktführer

Campus Verlag GmbH, Frankfurt a. M. 2012
Hardcover gebunden, 447 Seiten, 67 Abb.

Preis: 42,- €
ISBN 978-3-593-39714-6
Auch als E-Book erhältlich.

Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum sind für den globalen Wettbewerb der Zukunft bestens gerüstet. Der Öffentlichkeit sind sie jedoch kaum bekannt. In seinem neuen Buch stellt Bestsellerautor Hermann Simon die verborgenen Weltmarktführer und ihre Erfolgsstrategien mit 300 neuen Beispielen vor.

Das Buch:
In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es mehr als 1.500 kaum bekannte Weltmarktführer. Diese Hidden Champions sind bestens gerüstet für Globalia, den globalen Wettbewerb und die veränderte Welt der Zukunft, die auch durch den Aufstieg Chinas und weiterer Schwellenländer geprägt wird. Die verborgenen Weltmarktführer trotzen der Konkurrenz und viele sind aus der Wirtschaftskrise gestärkt hervorgegangen.

Hermann Simon zeigt, was diese unbekannten Erfolgsunternehmen auszeichnet:

  • Ausdauer, Orientierung und Weitblick
  • kontinuierliches und stabiles Wachstum
  • Fokussierung auf enge Märkte und einzigartige Produkte
  • fünfmal höhere Kundennähe als Großunternehmen
  • überdurchschnittlich hohe Investitionen in Forschung und Entwicklung

Besonders auffällig ist, dass sich die Führer der Hidden Champions durch die hohe Identität von Person und Mission, fokussierte Zielstrebigkeit, Mut, Ausdauer sowie die Fähigkeit, andere zu inspirieren, auszeichnen. Die Amtsdauer der Chefs ist mit 20 Jahren dreimal so hoch wie in Großunternehmen, und Frauen spielen in der Führung von Hidden Champions bedeutende Rollen. All diese Charakteristika stellt Hermann Simon anhand vieler faszinierender und aktueller Fallbeispiele vor. Er zeigt, wie die Hidden Champions zu Weltmarktführern wurden, wie sie auch die Herausforderungen der neuen, globalisierten Welt meistern und was man von ihnen lernen kann.

Der Autor:
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hermann Simon ist Chairman von Simon, Kucher & Partners Strategy & Marketing Consultants (www.hermannsimon.com, www.simon-kucher.com). Seit mehreren Jahrzehnten ist er den Geheimnissen von Unternehmen auf der Spur, die im Schatten der Öffentlichkeit zu Weltmarktführern aufgestiegen sind. 1996 veröffentlichte er bei Campus das Buch Die heimlichen Gewinner, 2007 beschrieb er die Hidden Champions des 21. Jahrhunderts. Beide Titel wurden zu internationalen Bestsellern.

Anleger-Beteiligungen.de auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter www.investoren-brief.com
Kontakt bei Fragen:
Anleger-Beteiligungen.de
Redaktion Investoren-Brief

Email: info@investoren-brief.com
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20

> vorratsgesellschaft-kaufen.de
Verantwortlich:
Hi-Tech Media AG
Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen
Email: info@hi-tech-media.de

Vorstand: Dr. jur. Lutz Werner
l.werner@hi-tech-media.de
 
Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse zum Newsletter-Service eingetragen: [email]

Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie auf diesen Austragungslink oder kopieren Sie ihn in die Adresszeile Ihres Browsers:
[link:http://www.anleger-beteiligungen.de/htm/de/html/Investoren_Brief.php] 

Alternativ können Sie auch eine leere E-Mail mit Ihrer Empänger-Adresse im Betreff an unsubscribe@anleger-beteiligungen.de senden.

Copyright © 2012 Hi-Tech Media AG. Alle Rechte vorbehalten.

Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Anleger-Beteiligungen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.anleger-beteiligungen.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@anleger-beteiligungen.de.
Ältere Ausgaben des Investoren-Briefes können Sie im Archiv auf www.anleger-beteiligungen.de nachlesen.