Anleger-Beteiligungen.de - Der führende Marktplatz für vor-
und außerbörsliche Unternehmensbeteiligungen
Ausgabe 05/2013 | 07.02.2013 | 25.112 Abonnenten | www.anleger-beteiligungen.de
 
 
Investoren-Brief
 
Leitartikel: Crowdfunding: Moderne Form der Kapitalbeschaffung
 
 
 
Beteiligungs-Angebote:
 
Johann Tullius Weinkellerei GmbH
Ferienpark Oberwiesenthal GmbH
WRV Capital
KS Historische Immobilien KG
Starwood Trading GmbH & Co. KG
vallo & vogler Oberflächenveredlung GmbH
ACROVIS Pharma AG
Precisis AG

 
Finanzwissen für die Praxis:   Wege und Formen der Marktfinanzierung, 17. Teil
    Die Erhöhung des Eigenkapitals durch Sacheinlage
 
Buchtipp:   Robert J. Shiller – Märkte für Menschen
 

Crowdfunding: Moderne Form der Kapitalbeschaffung

Verehrte Anleger und Investoren!

In den Medien wird zunehmend von einer neuen Finanzierungsform gesprochen. Verwand wird dabei ein vermeintlich neuer Begriff: Crowdfunding bzw. Schwarmfinanzierung. In der FAZ tauchte folgende Definition dafür auf: Viele Geldgeber steuern kleine Beträge bei, die in ihrer Summe die Finanzierung großer Projekte erlauben
 
Crowdfunding ist eine moderne Form der Kapitalbeschaffung optimiert durch Online-Werbung und bedeutet Kleinbeträge einer Vielzahl von Leuten (crowd). Genutzt wird diese Finanzierungsform zu unterschiedlichsten Zwecken: Sozial, gemeinnützig, politisch, unternehmerisch usw.

Die älteste unternehmerische Crowdfunding-Plattform in Deutschland ist www.emissionsmarktplatz.de und wurde 1999 von der Dr. Werner Financial Service Group gegründet. Gerade in den letzten Monaten sind eine Reihe neuer, teilweise spezialisierter Plattformen im Internet aufgetaucht.

Das Crowdfunding wird von der Erkenntnis geleitet, dass es z. B. schwerer ist, einen einzigen Geldgeber mit 1 Mio. € zu finden als 10.000 Kapitalgeber mit Kleinbeträgen von jeweils 100 €.

Nach allgemeiner Meinung sollten für ein erfolgreiches Crowdfunding mehrere Voraussetzungen erfüllt sein:
  • ein besonderes, überzeugendes unternehmerisches Projekt,
  • glaubwürdige Online- und Offline – Präsentation und – Kommunikation,
  • sichere und angemessene Rendite für die Anleger und Investoren.
In Deutschland unterliegt das Crowdfunding der staatlichen Kontrolle. Entweder bedarf es der Genehmigung für eine Spendensammlung durch die Gewerbeämter oder beim unternehmerischen Crowdfunding der Genehmigung der Kapitalmarktaufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die BaFin-Genehmigung ist erforderlich, wenn jemand mehr als 100.000 € einsammeln möchte. Der Geldbetrag ist wiederum unbeschränkt, wenn das Unternehmen nicht mehr als 20 Kapitalgeber pro Finanzart aufnimmt.

Die Dr. Werner Financial Service Group betreibt seit nunmehr 12 Jahren eine Crowdfunding- Plattform unter www.emissionsmarktplatz.de, bzw. seit letztem Jahre umfirmiert in www.anleger-beteiligungen.de. Dort können sich kapitalsuchende Unternehmen nach dem Prinzip des Crowdfunding Kleinbeträge von vielen Anlegern und Investoren besorgen, um das gewünschte Gesamtfinanzierungsvolumen zusammen zu bringen.

Herausgeber der Crowdfunding-Plattform und des ergänzenden, wöchentlichen per Mail an ca. 25.000 Anleger und Investoren übersandten www.investoren-brief.com ist die Hi-Tech Media AG.

Ihr Dr. Lutz Werner

- Vorstand Hi-Tech Media AG -

 

info@investoren-brief.com

Die Dr. Werner Financial Service AG veranstaltet am Donnerstag, den 07. März 2013
von 10:00 bis 17:00 Uhr in Göttingen einen
Unternehmerworkshop

"Kapitalbeschaffung und Finanzierungen für Unternehmen aller Branchen"

Hier Informationen einholen und anmelden

 

Johann Tullius Weinkellerei GmbH baut ihr Geschäft mit Spitzenweinen unter Öffnung für Anleger europaweit aus

Das traditionsreiche Weingut Johann Tullius liegt im Weindorf Steinhardt an der mittleren Nahe eingebettet die in rheinland-pfälzischen Weinberge. Seit 1690 stehen für das Unternehmen (www.johann-tullius.de) Weine von bester Qualität im Mittelpunkt. In zehnter Generation trägt heute der geschäftsführende Gesellschafter Dipl.-Ing. Manfred Tullius die Verantwortung für das 26 Mitarbeiter umfassende Familienunternehmen. Die Weinkellerei Tullius beliefert regelmäßig über 12.000 Stammkunden und möchte ihre Marktposition unter Beteiligung von Investoren weiter ausbauen. Anleger erhalten neben interessanten Renditen Nachlässe und Rabatte auf die Spitzenweine und bei der Inanspruchnahme der Gastronomie sowie der Hotellerie.

Kontakt:

Johann Tullius
Weinkellerei GmbH

Kreuznacher Straße 12
D-55566 Bad Sobernheim

Geschäftsführer:
Manfred Tullius

Telefon:
+49 (0) 67 51 / 21 70

Telefax:
+49 (0) 67 51 / 74 73

E-Mail:
m.tullius@johann-tullius.de

Internet:
www.johann-tullius.de

Das Weingut besteht aus einer Vielzahl von alten Gebäuden und historischen Bauten mit viel Atmosphäre. Neben der Produktion von Spitzenweinen, die nur im Direktverkauf an Privatkunden und Weinliebhaber in ganz Deutschland und europaweit vertrieben werden, bietet das Weingut Tullius auch eine behagliche Gastronomie und Hotellerie mit über 90 Gästebetten. Im 1795 erbauten Kreuzgewölbe steht den Gästen eine Weinkapelle als Winzerstube zur Verfügung. Das „Viniculum“ mit über 420 qm eignet sich hervorragend für Eventveranstaltungen und Erlebnisfeiern für bis zu 180 Personen. Das Viniculum bietet zudem einen Buffetbereich, eine stilvolle Kaminebene, den überwölbten Römerkeller und einen stilvollen Holzfasskeller mit weiteren 60 Sitzplätzen. Zusammen mit den Außen- und Terrassenflächen ist das Weingut Tullius einer der romantischten Winzerhöfe in Deutschland.

Bei der letzten Teilnahme an der Landesweinprämierung konnte das Weingut Tullius sich über ein hervorragendes Ergebnis von insgesamt 29 Kammerpreismünzen freuen. Als Anerkennung für dieses sehr gute Ergebnis darf das Weingut Tullius den Titel „Haus der prämierten Weine“ führen. Der Erfolg des Weinguts Tullius wird auch in dem Verkauf von über 150.000 Weinflaschen im Jahre 2012 mit nahezu Euro 800.000,-. Umsatz deutlich. Mit den weiteren Geschäftsfeldern der Gastronomie und der Hotellerie wurde in 2012 ein Gesamtumsatz von über Euro 1,2 Mio. erzielt

Mit der Ausgabe von Genussrechten und stillen Beteiligungen im Rahmen einer BaFin-freien Platzierungsaktion bietet das Unternehmen einer begrenzten Anzahl von Anlegern die Chance, am Ergebnis des erfolgreichen Unternehmens teilzuhaben. Die Beteiligungsparameter: 7,5 % Grunddividende p.a. zuzüglich 15 % anteilige Übergewinnbeteiligung bilden die rentierliche Basis, eine überschaubare Laufzeit von 5 Jahren und die niedrige Mindesteinlage ab Euro 10.000,- macht die Entscheidung leichter. Die Platzierungserlöse werden für die Ausweitung des Vertriebs, der Intensivierung des Marketings, des Ausbaus der Online-Aktivitäten und die Steigerung der Weinproduktion investiert. Anleger beteiligen sich also genau dort, wo es für Kapitalgeber am ertragsreichsten ist: direkt am operativen Geschäft! Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de). Beteiligungs-Interessenten wenden sich direkt an den Alleingeschäftsführer Manfred Tullius unter m.tullius@johann-tullius.de mit entsprechender Detailanfrage.

Ferienpark Oberwiesenthal GmbH steht Investoren zum Ausbau des Spa- und Wellnessbereichs offen

Die Ferienpark Oberwiesenthal GmbH im Erzgebirge stellt seinen Gästen schon seit Jahren erfolgreich die entsprechenden Serviceleistungen zur Seite, die nötig sind, um den Urlaub zu einem unvergesslichen, einzigartigen Erlebnis werden zu lassen. Zahlreiche Urlaubsgäste – ob Familien, Aktivurlauber, Wintersportler oder Gäste, die einfach nur die wundervolle Lage sowie die Umgebung Oberwiesenthals genießen möchten – wissen die Angebote des Ferienparks (www.ferienpark-oberwiesenthal.de) zu schätzen.

Kontakt:

Ferienpark Oberwiesenthal GmbH
Werner-Seelenbinder-Str. 46
09484 Kurort Oberwiesenthal

Geschäftsführender Gesellschafter:
Jens Ellinger

Tel.:  037348-12660
Fax: 037348-20113

E-Mail:
info@ferienpark-oberwiesenthal.de

Internet:
www.ferienpark-oberwiesenthal.de

Der vom Deutschen Tourismusverband (DTV) mit vier Sternen ausgezeichnete Ferienpark Oberwiesenthal bietet mit erstklassigen Übernachtungs- und Wohlfühlangeboten die ideale Urlaubskulisse für Familien, Erholungssuchende, Sportler, Aktivurlauber und Naturbegeisterte. 120 geräumig und komfortabel ausgestattete 56 bis 125-m² große Appartements für über 600 Übernachtungsgäste, die auf die individuellen Bedürfnisse der unterschiedlichen Zielgruppen ausgerichtet sind, sorgen dafür, dass die Gäste sich von der ersten Minute ihrer Ankunft an wie im Urlaub und doch gleichzeitig wie in der eigenen Wohnung zu Hause fühlen können.

Allein die traumhaft schöne Lage, die Oberwiesenthal als höchstgelegene Stadt Deutschlands genießt, lockt jedes Jahr zehntausende Touristen in den seit 2012 prädikatisierten Luftkurort, der mit über 520.000 Übernachtungen im Jahr nach Dresden, Leipzig und Chemnitz den vierten Platz unter den tourismusstärksten Orten in Sachsen belegt. Oberwiesenthal ist einer der renommiertesten Wintersportorte in Deutschland. Am Fuße des Fichtelbergs gelegen, ist Oberwiesenthal das größte Skigebiet im Erzgebirge und Sachsen, so dass sich 60 % der jährlichen Übernachtungen allein aus der starken Nachfrage in den Wintermonaten Dezember bis März ergeben.

Gesundheits- und Wellnesstourismus – und damit Konzepte wie die „Spa-World“ – spielen jedoch in unserer heutigen Zeit eine immer zentralere Rolle: Allein im Jahr 2011 wurden 5,3 Mio. Wellnessreisen (davon 80 % in Deutschland) mit einem Gesamtumsatz von 2,3 Mrd. Euro von deutschen Touristen unternommen und mehr als die Hälfte der reiseaktiven deutschen Bevölkerung hat grundsätzlich Interesse an einer Wellnessreise – Zahlen und Tatsachen, die für sich sprechen und den Bedarf an einem wetterunabhängigen Freizeitangebot wie die von dem Unternehmen geplante „Spa-World“ in Oberwiesenthal umso stärker in den Vordergrund treten lassen. Als Nettogesamtfläche werden für die „Spa-World“ nach Fertigstellung etwa 1700 m² zur Verfügung stehen, Restaurant und Küche werden eine Fläche von weiteren 1400 m² benötigen. Da die Spa-World nicht nur den Urlaubsgästen des Ferienparks, sondern auch anderen Besuchern öffentlich zugänglich gemacht werden soll, wird das Gebäude über einen gut erkennbaren Eingangsbereich verfügen. Die Investition wird sowohl aus Banken- und Eigenkapitalfinanzierungen bewerkstelligt.

Interessenten können sich mit Genussrechtskapital oder typisch stillem Gesellschaftskapital oder mit einer festverzinslichen Anleihe ( 7 % p.a. auf 8 Jahre ) an der Ferienpark Oberwiesenthal GmbH beteiligen. Die Genussrechts- und die still Beteiligten nehmen am Gewinn und Verlust der Emittentin teil. Sie haben Anspruch auf eine Grundausschüttung von 8 % p.a. ( bei 5 Jahren ) bzw. 9 % p.a. ( bei 7 Jahren Mindestlaufzeit ) und auf eine anteilige Überschussdividende aus dem Bilanzgewinn von 15 %. Die Mindestzeichnungssumme beträgt Euro 10.000,-.

Detaillierte Informationen können unter info@ferienpark-oberwiesenthal.de bei dem geschäftsführenden Gesellschafter Jens Ellinger angefordert werden. Die Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) begleitet das Unternehmen bei seiner Privatplatzierung am Beteiligungsmarkt.

WRV Capital GmbH aus der Bodenseeregion als Immobilienbestands-Unternehmen für sicherheits- und renditeorientierte Anleger

Die WRV Gruppe aus Friedrichshafen ist ein professioneller Immobilien-Bestandshalter und Opportunity-Investor auf dem Immobiliensektor. Neben der Generierung von Erträgen aus der langfristigen Vermietung von Objekten steht also die kurz- bis mittelfristige Wertsteigerung von Immobilien durch geeignete Wertschöpfungsmaßnahmen im Mittelpunkt der Unternehmenstätigkeit. Mit der Gründung der WRV Capital GmbH wird nun erstmals ein Unternehmen der WRV Gruppe am privaten Kapitalmarkt platziert.
Kontakt:
WRV Capital GmbH
Merkurstraße 15
88046 Friedrichshafen

Geschäftsführung:
Andreas Weishaupt
Markus Rehkugler


Tel.:  (07541) 39 93 95-0
Fax: (07541) 39 93 95-44


E-Mail:
capital@wrv-gruppe.de

Internet:
www.wrv-gruppe.de


Weitere Informationen:
Download des Beteiligungs-Exposé
Die WRV Capital GmbH (www.wrv-gruppe.de) als Emittent eines Beteiligungsangebots ist zwar in der Bodenseeregion verwurzelt, aber an allen prosperierenden Immobilienstandorten der Republik zu Hause. Diese risikooptimierte Diversifikationsstrategie aus lokalem Fokus und bundesweiter Investmenttätigkeit gewährleistet ein ausgewogenes Verhältnis von „schwäbischer Solidität“ und Partizipation an Märkten mit besonders attraktivem Entwicklungspotenzial. Das Unternehmen ist dadurch für sicherheits- wie renditeorientierte Anleger gleichermaßen interessant.

Gegründet 2007, umfasst das Gesamtportfolio der Gruppe aktuell etwa 25 Einzelinvestments mit einem Gesamtvolumen von über 20 Mio. Euro – Tendenz stark steigend. Denn auch 2011 konnten die WRV-Unternehmen wieder ein Rekordjahr mit überdurchschnittlichem Wachstum verzeichnen und ihre Vermögenswerte um 56 % sowie ihre Mieterträge um 42 % steigern!

Indem sich die WRV-Unternehmen auf Größenordnungen von Immobilieninvestments konzentrieren, die für die meisten Privatanleger zu groß, für institutionelle Investoren aber zu klein sind, besetzt der schwäbische Vorzeigeverbund eine Marktnische, in welcher der Wettbewerbsdruck vergleichsweise gering ist, die Aussichten auf überdurchschnittliche Renditen aber umso größer sind. In Frage kommen für die WRV Capital GmbH nur solche wohnungswirtschaftlich oder gewerblich genutzten Objekte, die ein solides Grundinvestment darstellen, einen sofortigen Cash-Flow garantieren und eine aussichtsreiche Entwicklungsperspektive besitzen.

Maßgeblich für dieses seit Jahren erfolgreiche Geschäftsmodell sind Erfahrung und Expertise der bereits seit 1997 in der Finanz- und Immobilienbranche selbständigen Geschäftsführer. Die Kompetenz von Andreas Weishaupt und Markus Rehkugler spiegelt sich nicht nur im soliden Eigenbestand der Gruppe, sondern schlägt sich auch bei Objekttransaktionen für Mandanten sowie in beratender Tätigkeit für andere Immobilienunternehmen gewinnbringend nieder.

Damit die WRV Capital GmbH den unterschiedlichsten Anlegermentalitäten und -voraussetzungen gerecht werden, offeriert das Unternehmen gleich zwei Möglichkeiten, sich an der WRV Capital GmbH zu beteiligen: Mit gewinnberechtigtem Genussrechtskapital und mit stillem Gesellschaftskapital. Beiden Anlageformen gemein ist die Aussicht auf weit überdurchschnittliche Renditen, wie sie unter den gegebenen Bedingungen auf den Aktienmärkten kaum zu erzielen sind. Ein limitierter Investorenkreis erhält im Rahmen der hier vorgestellten Beteiligungsformen die Möglichkeit, am wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens teilzuhaben. Es sind Ausschüttungs-Renditen inklusive der Bonuszahlungen von bis zu 9,5 % p.a. bei kurzen Laufzeiten ab fünf Jahren prognostiziert. Aus langjähriger Erfahrung im Immobiliengeschäft wissen die Geschäftsführer, dass Kapitalanlagen am stabilsten auf gegenseitigem Vertrauen gründen – der persönliche Kontakt zu den Anlegern ist dafür eine Grundvoraussetzung. Ergänzende Informationen erhalten Interessenten über capital@wrv-gruppe.de bei entsprechender Mailanfrage.

Die KS Historische Immobilien KG widmet sich der Investition in historische und denkmalgeschützte Bauten

KS Historische Immobilien KG ist ein junges Unternehmen, welches im Jahr 2012 unter dem Motto "Immobilienentwicklung nach Maß" gegründet wurde. Die Gesellschaft widmet sich ausgerechnet dem historischen Immobilienmarkt. Die Geschäftsidee besteht darin, durch professionelle, authentisch geprägte Objektentwicklungen markanter Immobilien und Objekte mit einem historischen Hintergrund in den Mittelpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit zu rücken und ihnen dadurch zu neuem Glanz zu verhelfen. Ziel ist es die alte Pracht des Historismus im Immobiliensegment wieder zu beleben.
Kontakt:

KS Historische
Immobilien KG

Friedhofstraße 23
65428 Rüsselsheim

Komplementär:
Dr. Konstantin Krasavin
mobil: +49 160 / 964 30 536

Verkaufsdirektor:
Bernd D. Körner
mobil: +49 175 / 877 47 44


E-Mail:
kontakt@ks-historische-immobilien.de


Internet:
www.ks-historische-immobilien.de



Weitere Informationen:
Beteiligungsübersicht auf
dem Emissionsmarktplatz

Das Geschäftsmodel beinhaltet dabei integrative Geschäftsfelder, welche sich in einem übergreifenden Betrieb gegenseitig fördern und bereichern sollen. Das gesamte Geschäft soll dadurch so strukturiert werden, dass es kontinuierlich sehr einträglich, nachhaltig und stabil agieren kann. Die Hauptgeschäftslinien sind in folgenden Geschäftssparten zusammenfasst:
  • Umfassende Immobilienverwaltung;
  • Konzeption und Umsetzung von Projekten der Immobilienentwicklung;
  • Historische Nachbildung in Handwerk und Kunst;
  • Übersetzungsservice für die Unternehmen der Immobilienbranche;
  • Organisation und Durchführung von historischen Märkten u. Veranstaltungen.

Die Gründer verfügen über mehrjährige Berufserfahrungen in Immobilienverwaltung, Finanzdienstleistung, technischem und kaufmännischem Gebäudemanagement, Kunstgeschichte mit Schwerpunkt europäisches Mittelalter, Kräuter- und Naturheilkunde.

Im Hinblick auf die laufenden Projekte liegt der Schwerpunkt der Unternehmenstätigkeit auf Immobilien aus der Zeitepoche des europäischen Mittelalters. Das Interesse der Bevölkerung an dieser historischen Periode wächst stetig. Die Tendenz besteht schon seit Jahrzehnten und weitet sich zunehmend auf verschiedene Altersgruppen aus - in Deutschland, wie auch europaweit. Das Umfeld der aktuellen Mittelalterszene bildet sogar die eigene Branche, welche sich von der Kleider- und Schmuckherstellung bis zum Unterrichten in der Rittertum-Ethik und der historischen Schwertkampfkunst ausdehnt.

Das aktuelle Projekt der Gesellschaft bezieht sich auf eine gotische Schlossanlage aus dem Hochmittelalter. Die Immobilie, welche über eine große Nutzfläche und vielfältige Einrichtungsmöglichkeiten verfügt, kann in ein familienfreundliches, mittelalterliches Schlosshotel umgewandelt werden.

Im Rahmen der Umsetzung des Projektes plant die Gesellschaft über eine Small–Capital–Finanzierung in der Form der Ausgabe von Genussrechtsanteilen, Anleihekapital und stillen Gesellschafts-Beteiligungen ein Emissionsvolumen in Höhe von 7,5 Millionen Euro zu platzieren. Investoren und Anleger erhalten eine Grundausschüttung von 7–9 % p.a. und eine Überschussdividende von anteilig 15–18 % aus dem jährlichen Bilanzgewinn.

Interessierte Investoren erhalten von der Geschäftsleitung weitere Auskünfte unter kontakt@ks-historische-immobilien.de auf entsprechende Mailanfragen.  Bei der Aufnahme des Kapitals am Beteiligungsmarkt wird das Unternehmen von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de) betreut.


    Unsere Leistungen im Überblick:
  Sie erhalten kurzfristig eine im Handelsregister eingetragene Gesellschaft
(AG, GmbH, KG, GmbH & Co. KG, AG & Co. KG).
  Wir stimmen Namen und Zweck der Gesellschaft mit Ihnen ab.
  Wir garantieren notariell, dass die Vorratsgesellschaft keinerlei Verbindlichkeiten hat, das voll eingezahlte Stamm- bzw. Grundkapital der Vorratsgesellschaft ungeschmälert vorhanden sowie nicht mit Rechten Dritter belastet ist und wir über die Geschäftsanteile frei verfügen können.
  Die erworbene Gesellschaft ist garantiert lastenfrei.
  Sie erhalten eine Gesellschaft mit neuer Identität und Bonität.
 

StarWood Trading GmbH & Co. KG weitet die Produktion für ihre veredelten Massivholzprodukte und Bausatztreppen aus

Die Firma StarWood Trading ist mit ihrer eigenen deutschen Manufaktur sowie deren Know-How, dem Import & Export sowie für den Vertrieb und die Produktion von Holzwaren und Bauelementen in den folgenden Produktionsbereichen tätig: Bausatztreppen, Massivholzwangentreppen, Spiraltreppen, Qualitätstreppen nach Maß, Leimholzplatten für den Regal- und Schrankbau, Massivholztischen, Dachbodentreppen, Dachflächenfenster etc. Die edlen Holzprodukte werden mit vollautomatischen Homag CNC-Maschinen sowohl als Serienprodukte, als auch als Sonderanfertigungen nach Kundenwünschen gefertigt. Das Unternehmen beliefert den Handel mit qualitativ hochwertigen Holzprodukten für alle Wohnbereiche. Angefertigt werden sowohl Einheitsmaße für den Handel und die Baumärkte, als auch individuell gewünschte Sondermaße. Die StarWood Trading-Bausatztreppen sind z.B. je nach Kundenwünschen frei im Bausatzsystem zusammenstellbar. Ob geradläufig oder gewendelt, mit oder ohne Setzstufen, in Buchen- oder Fichtenholz, mit oder ohne Handlauf; alle Treppen verleihen jedem Raum ein besonderes Ambiente und bieten einen hohen Komfort.

Kontakt:

StarWood Trading
GmbH & Co. KG

Freiherr-von-Drais-Str. 18
91572 Bechhofen

Geschäftsführung:
Frau Denise Pirner

Telefon:
+49 (0)98 22 / 60 71 10

Telefax:
+49 (0)98 22 / 55 02

E-Mail:
office@starwood-trading.de

Internet:
www.starwood-trading.de

Die StarWood Trading bietet eine kompetente Produktpalette, umfassende Unterstützung am Point of Sale, eine reibungslose Abwicklung und extrem kurze Lieferzeiten. Neben dem Großhandel und den Filialisten sowie den Kleingewerbetreibenden sind natürlich auch Privatkunden herzlich willkommen. Die derzeitige Nachfrage nach den Spezial-Holzprodukten übersteigt die Produktionskapazitäten des Unternehmens in hohem Maße, so dass mit zusätzlichem Beteiligungskapital von Privatanlegern Produktion, Umsatz und Ertrag ausgeweitet werden sollen.

Entstanden aus einer kleinen Manufaktur kann die StarWood Trading GmbH & Co. KG (www.starwood-trading.de) auf eine erfolgreiche Vergangenheit im Großhandel von Massivholzprodukten und als Zulieferer großer Marken zurückblicken. Aus deren Erfahrungen und hohen Kenntnissen des Marktes, hat sich die StarWood Trading dazu entschlossen, künftig auch verstärkt Privatkunden ihre qualitativ hochwertigen Produkte zum attraktiven Preis anzubieten.

Die StarWood Trading stellt ihre Produkte ausschließlich in eigener Produktion in Deutschland her, so dass alle Vorgänge bis hin zur Fertigstellung der einzelnen Produkte kontrolliert werden und dadurch ein hohes Qualitätsniveau der StarWood-Produkte zugesichert werden kann.

Die Starwood Trading GmbH & Co. KG will Privatanleger und Investoren an dessen Erfolg mit der Ausgabe von Genussrechten, stillen Beteiligungen und Anleihe-Kapital teilhaben lassen. Bei nur fünf Jahren Mindestlaufzeit sowie einer Zeichnungssumme ab 10.000,- Euro winken dem Investorenkreis 7,5 % bzw. 8,5 % Grunddividende p.a. zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Die begebene Anleihe ist mit einer Festverzinsung von 7 % p.a. ausgestattet. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zur Beteiligung erhalten Interessenten unter office@starwood-trading.de bei entsprechender Mail-Anfrage. Am Beteiligungsmarkt wird die StarWood Trading GmbH & Co. KG von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de ) begleitet.

Vallo & Vogler GmbH als Spezialanbieter für Oberflächentechnik und -veredelung der Markenartikel-Industrie öffnet sich privaten Investoren für die weitere Expansion

Die vallo & vogler GmbH ist auf dem Gebiet der Oberflächentechnik und der Oberflächenveredelung von Kosmetik-, Automotive- und Haushaltsprodukten tätig und seit über zwei Jahrzehnten ein zuverlässiger Partner für namhafte Markenartikel-Anbieter in ganz Europa. Die Firma vallo & vogler GmbH (www.vallo-vogler.de ) wurde von den Herren Patrick Vallo und Andreas Vogler am 01.10.1988 gegründet und hat heute über 140 spezialisierte Mitarbeiter bei einem jährlichen Umsatzvolumen von rund Euro 5 Mio. Zur Zeit werden pro Tag 350.000 bis 400.000 Artikel in 10 hochtechnisierten Vakuum–Bedampfungsanlagen veredelt. Es findet z. B. eine Metallisierung im Hochvakuum (PVD), eine Serienlackierung, ein Farbdesign oder eine Bemusterung von Markenprodukten statt. Die Vallo & Vogler GmbH gehört zu den Top 3 Metallisierern auf EU-Niveau. Die vorhandenen Organisationsstrukturen und Räumlichkeiten des Unternehmens lassen in den nächsten Jahren eine Umsatzverdoppelung zu.

Kontakt:

vallo & vogler GmbH
Industriestraße 10 - 14
49191 Belm

Geschäftsführer:
Matthias Ruffert

Tel.:  05406 - 8310-0
Fax: 05406 - 8310-99

E-Mail:
patrick.vallo@vallo-vogler.de

Internet:
www.vallo-vogler.de

Die Vallo & Vogler GmbH plant zur Steigerung der Produktivität und zwecks Kostenersparnis (Stückkostenreduzierung) Investitionen auf dem Gebiet der Automation. Ferner soll eine Musterfertigung aufgebaut werden und es ist eine Produktionserweiterung mit besserer Kapazitätsauslastung bis hin zum Drei-Schicht-Betrieb geplant. Hierfür sind insgesamt Investitionen in Höhe von € 1,2 Mio. in der ersten Hälfte 2013 vorgesehen.

Im Ergebnis wird dadurch erreicht, dass die Personalkostenquote sich deutlich absenkt und Produktionsabläufe optimiert werden, um noch höhere Erträge bei Großkunden wie BMW, Mercedes, Porsche, L'Oréal, Avon, Beiersdorf, Estee-Lauder oder Rowenta, AEG, Revell, IKEA usw. zu erzielen. Langfristig soll Vallo & Vogler zusätzlich ein Kompetenzzentrum mit Musterbau und Labor für die Veredelung werden.

Vallo & Vogler besetzt mit seinen Produktions- und Angebotsportfolio gezielt den Brückenmarkt zwischen vollautomatisierter Fertigung und den kleineren Handwerksbetrieben. Die Produktionsgrößen liegen je nach Maschinentyp zwischen 10.000 und 500.000 Stück oder 500.000 und 2,5 Mio. Stück. Damit deckt V&V als Spezialist für die Oberflächenveredelung ein Marktsegment ab, in dem hohe Qualitäten Priorität besitzen und die Losgrößen für eine vollautomatisierte Fertigung zu gering, für eine Handwerksfertigung wiederum zu anspruchsvoll sind.

Die von Vallo & Vogler veredelten Produkte finden sich bei den Markenartikeln von Endkunden mit internationalem Ruf und mit Weltmarktbedeutung wieder. Es besteht ein extrem hoher Kundenbindungsgrad und damit eine geringe Kundenfluktuation. So verfügt das Unternehmen über eine stabile TOP-Kundenstruktur über Jahre hinweg.

Einem begrenzten Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am zukünftig steigenden Erfolg des Unternehmens teilzuhaben. Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- in Form von Genussrechten und als typisch stille Beteiligungen (Mindestlaufzeiten ab 5 Jahren) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von 7-9 % plus Übergewinnanteile sowie Anleihen ab Euro 100.000,- mit einer Festverzinsung von 7 % p.a. Ausführliche Informationen werden unter der Mailadresse info@vallo-vogler.de zur Verfügung gestellt. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist der Gründergesellschafter Patrick Vallo unter patrick.vallo@vallo-vogler.de; der auch direkt unter der Ruf-Nr. 0171 / 8603970 erreichbar ist, oder der Geschäftsführer Herr Matthias Ruffert unter Ruf-Nr. 0178 / 3903200.
Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de).

Acrovis Pharma AG steht mit neuartigen Krebstherapien vor bemerkenswerten Markterfolgen und öffnet sich weiteren Investoren

ACROVIS Pharma AG entwickelt erfolgreich Wirkstoffe für Pharmaunternehmen auf der Grundlage hochinnovativer Prozesstechnologien. Das Unternehmen verfügt über den Zugang zu universitären und sonstigen wissenschaftlichen Einrichtungen. Die Vorstände des Unternehmens, Herr Dr. Thomas Haehner und Dr. Torsten Diesinger, sind promovierte Ärzte. Der Molekularbiologe Dr. Siegfried Hausdorf ist Aufsichtsratsvorsitzender der ACROVIS Pharma AG. Durch die versammelte Kompetenz in den Organen der Gesellschaft und durch die wissenschaftlichen Kontakte bzw. Kooperationen wird der Zufluss neuer Entwicklungsansätze gewährleistet. Dies wird eine gute Marktposition auf lange Sicht gewährleisten.

Kontakt:

ACROVIS Pharma AG
Rathausgasse 1
89160 Dornstadt

Vorstand:
Dr. Thomas Haehner

Tel.: +49 7348 9493280

E-Mail: thomas.haehner@acrovis-pharma.com

Internet:
www.acrovis-pharma.com

Die Pharmaunternehmensgruppe ACROVIS (www.acrovis-pharma.com) beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Erforschung und Entwicklung neuartiger Wirkstoffe für Krebs- und Lebererkrankungen. Mit dem Wirkstoff ACR-488 konnte dabei bereits eine neuartige Krebstherapie entwickelt werden. Zudem basiert die ACROVIS Forschung auf zwei einzigartigen Entwicklungsprozessen: acroDyn und acroFlex, die eine schnelle und effiziente Entwicklung neuer Wirkstoffe erlauben.

Mit der Entwicklung von Vigotan® ist es dem Unternehmen gelungen, ein Nahrungsergänzungsmittel zu entwickeln, das durch seine einzigartige Kombination natürlicher Mikronährstoffstoffe die männliche Sexualfunktion natürlich und nachhaltig von innen heraus stärkt.

Spezialisiert auf Medikamente, welche das Leben der Menschen verbessern, ist die ACROVIS Pharma AG der zukünftige Partner für Ärzte und Patienten. Denn als Unternehmen mit einer sozialen Ethik möchte das Management die Gelegenheit geben, die Medizin der Zukunft mitzubestimmen. Dabei kann die ACROVIS-Unternehmensgruppe trotz der kurzen Geschichte bereits auf einige eindrucksvolle Erfolge zurückblicken, wie etwa auf die Entwicklung des hochpotenten Wirkstoffkandidaten ACR-488 gegen Fettlebererkrankungen. Dieser Wirkstoff kann Millionen Bedürftigen zu einer besseren Krankheits-Therapie oder sogar zu einer Heilung verhelfen.

Mit dem Energydrink [:xy]2 betritt ACROVIS absolutes Neuland. Der Markt für Energydrinks ist seit der Einführung von RedBull stark wachsend, und er zählt zu den Top 5 Gewinnermärkten in der Getränkeindustrie.

Die ACROVIS Pharma AG arbeitet mit der SYGMA.Innovations in Moskau zusammen und hat mit dieser Tochtergesellschaft des russischen staatlichen Megafonds ROSNANO ein Joint-Venture (Gemeinschaftsunternehmen) 50/50 gegründet. Die Partner investierten bereits in die detaillierte wissenschaftliche und wirtschaftliche Expertise des ACR-488-Projekts. Durch die Beteiligung des staatlichen Investors gelten öffentliche Folgeaufträge sowie die finanzielle Unterstützung als gesichert.

Die ACROVIS Pharma AG öffnet sich einem breiteren Anlegerkreis. Innovationsfreudige Investoren können sich an dem Pharmaunternehmen mit interessanten Renditeaussichten beteiligen. Mit einer Small-Capital-Beteiligung investieren Anleger direkt in die ACROVIS Pharma AG und die neuen Wirkstoff-Entwicklungen. Bei nur fünf Jahren Mindestlaufzeit sowie einer Zeichnungssumme ab 5.000,- Euro winken dem streng limitierten Investorenkreis 8 % Grunddividende zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Ferner wird eine Anleihe mit 7 % Festverzinsung bei einer Laufzeit von 7 Jahren angeboten. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zu den Beteiligungsvarianten erhalten Interessenten von dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Thomas Haehner unter thomas.haehner@acrovis-pharma.com bei entsprechender Mail-Anfrage. Am Kapitalmarkt wird die ACROVIS Pharma AG von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) begleitet.

PRECICIS AG als Medizintechnik-Unternehmen öffnet sich privaten Kapitalgebern

Die PRECISIS AG versteht sich als Lösungsanbieter für hochpräzise Eingriffe in der Neurochirurgie, der Gehirntherapie, der Strahlentherapie und Stereotaxie (stereos – räumlich /fest, tax = angeordnet). Alleinvertretungsberechtigter Vorstand des Unternehmens (www.precisis.de ) ist Frau Dr. med. Angela Liedler, 48 Jahre. Sie ist für die strategische Ausrichtung des Unternehmens national und international, sowie für die Bereiche Marketing, Finanzen und Personal verantwortlich. Davor war sie President European Operations bei GSW/inVentiv, einer der erfolgreichsten Healthcare-Agenturen in Europa, mit Hauptsitz in München und 7 weiteren europäischen Standorten. Die Top-Ten-Pharma-Unternehmen zählen zu ihren Kunden. Insbesondere die herausragende Expertise in Beratung, Fertigung und Vertrieb hochqualitativer Medizintechnik zeichnet die PRECISIS AG aus. Herr Dr. Jens Brodersen leitet die operative Geschäftstätigkeit der PRECISIS AG und ist in dieser Funktion für die Bereiche Beschaffung, Entwicklung und Projektmanagement, sowie Vertrieb und Administration des Unternehmens zuständig.
Kontakt:
PRECISIS AG
Hans-Bunte-Straße 8
69123 Heidelberg

Management:
Dr. med. Angela Liedler, CEO
Dr. Jens Brodersen, COO


Tel.: +49 (0) 6221 - 7502689
Fax: +49 (0) 6221 - 7502692

E-Mail:
ir@precisis.de

Internet:
www.precisis.de

Weitere Informationen:
Landing Page zur Beteiligung

Die wahre Meisterleistung bei Eingriffen im Gehirn liegt in der Präzision. Deshalb garantiert PRECISIS höchste Qualität bei Materialien und Ausführungen der gesamten Produktpalette. Das gilt für OP-Technik genauso wie für Softwarelösungen und konzeptionelle Komplettpakete. Es geht zuerst um den Menschen, um den Patienten, den Arzt, den Techniker, den Kollegen. Um für alle das Beste zu erreichen, bündelt PRECISIS die Erfahrung und das Know-how kluger und klügster Köpfe.

Funktionelle Störungen wie sie beim Morbus Parkinson und bei manchen Formen der Epilepsie auftreten, werden seit mehr als 10 Jahren erfolgreich mit elektrischen Stimulationen von Hirnarealen behandelt. Über 75.000 Patienten weltweit tragen derzeit einen so genannten „Hirnschrittmacher“. Die meisten Gerätschaften, die einen derartigen minimal invasiven Eingriff im Gehirn zum Standard werden lasen, stammen von PRECISIS. Das OP-Equipment beinhaltet sowohl die hochkomplexe Planungssoftware Praezis Plus® als auch mechanische Bohr- und Zielsysteme.

Bei der Behandlung von Tumoren im Gehirn werden stereotaktische Produkte der PRECISIS u.a. dafür eingesetzt, das Ziel präzise einzukreisen, um es dann mit individuell dosierten Strahlen zu zerstören. Der Kollimator MicroMLC® von PRECISIS verfügt über die weltweit schmalsten Lamellen. Das ermöglicht höchste Zielkonformität mit optimierter Schonung des gesunden Gewebes.

Die PRECISIS AG sichert als innovatives Medizintechnikunternehmen das Wachstum durch Aufnahme weiterer Investoren ab und realisiert damit die progressive Unternehmensexpansion. Die Fa. PRECISIS AG bietet eine Genussrechtsbeteiligung bzw. eine stille Beteiligung mit jeweils einer Grunddividende von 9 % plus Gewinn-Bonus bei einer Mindest-Vertragslaufzeit von fünf Jahren. Weitere Informationen erteilt der Vorstand Dr. med. A. Fiedler unter ir@precisis.de. Die Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) koordiniert die Beteiligungsemission als Small-Capital-Finanzierung.

Wege und Formen der Marktfinanzierung, 17. Teil

Von Dr. jur. Lutz WERNER

Prospektierung der Kapitalmarktemission

Hat das Unternehmen mit der Finanzierungsform einen geeigneten rechtlichen Rahmen für die Emission gefunden und diesen Rahmen mit den gewünschten Beteiligungsbedingungen ausgefüllt, folgt als nächster Schritt die Prospektierung.

Prospektierung für öffentliche Angebote
Bereits in der Vergangenheit galt bei einem öffentlichen Angebot von Wertpapieren auch außerhalb der Börse die Pflicht zur Veröffentlichung eines Verkaufsprospekts. Mit dem Anlegerschutzverbesserungsgesetz ist diese Prospektpflicht auch auf nicht wertpapierverbriefte Vermögensanlagen ausgedehnt worden. Damit unterliegt z. B. auch das öffentliche Angebot von Kommanditbeteiligungen, stillen Beteiligungen und wertpapierlosen Genussrechten grundsätzlich der gesetzlichen Prospektpflicht.

> Erfahren Sie mehr

 

Die Erhöhung des Eigenkapitals durch Sacheinlage

Von Dr. jur. Horst S. WERNER

Die Sachkapital-Erhöhung kann durch steuerneutrale Einbringung von Wirtschaftsgütern zur Finanzierung von Unternehmen ohne jegliches Barkapital und ohne jede Steuerbelastung erfolgen. Durch die Übertragung (Übereignung) eines Wertgegenstandes als Sacheinlage wird die Eigenkapitalquote eines Unternehmens (teilweise erheblich) verbessert). Als Einbringungs-Sachwerte kommen alle Gegenstände (Wirtschaftsgüter) in Betracht, die einen Verkehrswert (Marktpreis) haben und als notwendiges oder gewillkürtes Betriebsvermögen der übernehmenden Gesellschaft dienlich sein können. Dies können materielle Wirtschaftsgüter wie Immobilien oder mobile Vermögensgegenstände sein. Es kommen aber auch immaterielle Wirtschaftsgüter wie Patente, Warenzeichen, Urheberrechte, Lizenzen, Franchise-Rechte etc. in Betracht.

> Erfahren Sie mehr

 

Robert J. Shiller

Märkte für Menschen

So schaffen wir ein besseres Finanzsystem

Aus dem Englischen von Petra Pyka

 

campus Verlag 2012

376 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
Auch als E-Book erhältlich

ISBN 978-3-593-39726-9
Preis: 34,99 €

Um die Wahrscheinlichkeit künftiger Finanzkrisen zu verringern, brauchen wir nicht weniger finanzwirtschaftliche Aktivität, sondern bessere Finanzinstrumente. Robert J. Shiller, einer einflussreichsten Vordenkern in der globalen Wirtschaft, zeigt in seinem neuen Buch, wie der Finanzkapitalismus weiterentwickelt werden muss, damit er allen Bürgern zugute kommt.

Die seit 2007 anhaltende globale Finanzkrise hat dazu geführt, dass eine immer breitere Öffentlichkeit das Finanzsystem als solches kritisiert und seine Eindämmung fordert. Die Finanzwirtschaft wird als elitär verdammt, als Motor für wirtschaftliche Ungerechtigkeit betrachtet und ihre Akteure als gierig und rücksichtslos diffamiert. In den Hintergrund tritt dabei, dass der Finanzsektor trotz seiner Makel und Exzesse eine Kraft ist, die dabei helfen kann, eine bessere, wohlhabendere und gerechtere Gesellschaft zu schaffen.

Robert J. Shiller vertritt in seinem neuen Buch die These, dass die Finanzkrise nicht einfach die Folge von Profitgier oder der mangelnden Ehrlichkeit der Akteure in der Finanzwelt war, sondern das Ergebnis eines strukturellen Versagens in den Finanzinstitutionen. Und genau deswegen ist es auch möglich, diese Strukturen zu verändern, die bestehenden Mängel zu beseitigen und eine neue, bessere Ordnung zu schaffen, um das Finanzwesen zu demokratisieren. Konsequent spricht sich Shiller dafür aus, das Finanzsystem weiterzuentwickeln, anstatt es auszubremsen.

Shiller identifiziert die Schwachstellen des Finanzsystems wie zum Beispiel das Scheitern bei der Steuerung von Immobilienrisiken oder bei der Regulierung des Fremdkapitalanteils. Im ersten Teil des Buches analysiert er die einzelnen Player und ihre jeweiligen Rollen, angefangen vom CEO über Trader und Analysten bis hin zu Politikern, Stiftern und Lobbyisten. Im zweiten Teil beleuchtet er das System selbst, um die strukturellen Defizite offenzulegen und um zu zeigen, wie sie verbessert und überarbeitet werden können. So legt er einen systematischen Entwurf für ein stabiles Finanzsystem der Zukunft vor.

Der Autor
Robert J. Shiller ist seit Jahren einer der Topanwärter für den Wirtschaftsnobelpreis. Er ist erfolgreicher Autor und lehrt als Wirtschaftswissenschaftler an der Yale University. Im Jahr 2000 sagte er in seinem Buch "Irrationaler Überschwung" das Platzen der Aktienblase präzise vorher und gilt seitdem als eine der wichtigsten Stimmen in der globalen Wirtschaft.
Anleger-Beteiligungen.de auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Anleger-Blog
Verantwortlich:

Hi-Tech Media AG
Abt. Anleger-Beteiligungen.de
Vorstand: Dr. jur. Lutz Werner

Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen


Email: info@hi-tech-media.de
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20

Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse zum Newsletter-Service eingetragen: [email]

Um zu gewährleisten, dass Ihnen der Investoren-Brief immer korrekt zugestellt wird, empfehlen wir Ihnen:
  • Tragen Sie den Absender-Namen "Anleger-Beteiligungen.de" mit der E-Mail-Adresse investorenbrief@anleger-beteiligungen.de in Ihr E-Mail-Adressbuch ein.
  • Stufen Sie den Investoren-Brief in Ihrem E-Mail-Account als „Wichtig“ ein.
  • Fügen Sie den Investoren-Brief bitte zur Liste der sicheren Absender hinzu.
Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie auf diesen Austragungslink oder kopieren Sie ihn in die Adresszeile Ihres Browsers:
[link:http://www.anleger-beteiligungen.de/htm/de/html/Investoren_Brief.php] 

Alternativ können Sie auch eine leere E-Mail mit Ihrer Empänger-Adresse im Betreff an unsubscribe@anleger-beteiligungen.de senden.

Copyright © 2012 Hi-Tech Media AG. Alle Rechte vorbehalten.

Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Anleger-Beteiligungen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.anleger-beteiligungen.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@anleger-beteiligungen.de.
Ältere Ausgaben des Investoren-Briefes können Sie im Archiv auf www.anleger-beteiligungen.de nachlesen.