Anleger-Beteiligungen.de - Der führende Marktplatz für vor-
und außerbörsliche Unternehmensbeteiligungen
Ausgabe 06/2013 | 14.02.2013 | 25.086 Abonnenten | www.anleger-beteiligungen.de
 
 
Investoren-Brief
 
Leitartikel: Bankenunabhängige Finanzierung durch Schuldscheine
 
 
 
Beteiligungs-Angebote:
 
Johann Tullius Weinkellerei GmbH
StarWood Trading GmbH & Co. KG
Getaway TRAVEL KG
Adinotec AG
AGERA Solar GmbH & Co. KG
Win Energie Invest AG
tecttron AG
SolPark AG

 
Finanzwissen für die Praxis:   Wege und Formen der Marktfinanzierung, 18. Teil
    Verbesserung der Kapitalausstattung durch Beteiligungskapital
    Kein Mitleid mit dem Steuerzahler
    Kapitalbeschaffungs-Seminar am 7. März 2013
 
Buchtipp:   Uwe Hück – Volle Drehzahl
 

Bankenunabhängige Finanzierung durch Schuldscheine

Verehrte Anleger und Investoren!

Wir haben nicht nur eine Krise der Banken, sondern auch eine Krise des Vertrauens in die Banken. Was bedeutet das?
  1. Bankenkrise: Die Staaten und Volkswirtschaften müssen sich durch umfangreiche Regulierungen vor dem Zusammenbruch von Banken, deren Zockerei und gesetzwidrigen Handeln schützen. Gleichzeitig müssen die Staaten und Staatengemeinschaften durch verstärkte präventive Bankenaufsicht das Schlimmste zu verhindern suchen, nicht zuletzt zum Schutze der Verbraucher, sprich Bankkunden.
  2. Vertrauenskrise in Banken: Bankenskandale, Zockerei und massive Gesetzesverstöße haben das Vertrauen in die Banken schwer erschüttert. Die Bankkunden wenden sich ab. Insbesondere die kreditsuchende Wirtschaft strebt nach neuen Finanzierungsmöglichkeiten.
 
Nach Informationen der Bundesbank erreichte das Volumen von Anleihen deutscher Unternehmen im letzten Jahr 217 Mrd. €. Besonders stark wuchs im letzten Jahr auch der Markt für Schuldscheine und zwar auf 72 Mrd. €. Vor allem deutsche Unternehmen entdecken zunehmend den Schuldschein, eine Mischung aus Anleihe und Kredit. Die Schuldscheine werden bei ausgesuchten Investoren platziert und an keinem Markt gehandelt. Gemäß jüngstem Finanzstabilitätsbericht der Bundesbank nutzen besonders der gehobene Mittelstand und Großunternehmen das Instrument Schuldscheine und übertreffen bei weitem den Markt für Mittelstandsanleihen.

Während bei Mittelstandsanleihen die Privatanleger die wichtigsten Investoren sind, sind bei den Schuldscheinen die Banken, Sparkassen, Versicherungen und Fonds die Finanziers.

Der enorm gewachsene Schuldschein-Markt spiegelt sich wieder
  • in den höheren Platzierungsvolumina von durchschnittlich 120 Mio. €,
  • der steigenden Zahl der Emissionen der letzten Jahre und
  • den vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten, wie Prolongationen und Tauschofferten.
Für das Investoreninteresse spricht auch, dass immer mehr ausländische Investoren, insbesondere aus Asien, am deutschen Schuldscheinmarkt auftreten. Dieser ermöglicht ihnen den Zugang zum deutschen Mittelstand.

So hat die Banken- und Vertrauenskrise auch ihr Gutes: Eine Diversifizierung des deutschen Mittelstandes in Richtung auf bankenunabhängige Finanzierung.

Ihr Dr. Lutz Werner

- Vorstand Hi-Tech Media AG -

 

info@investoren-brief.com

Die Dr. Werner Financial Service AG veranstaltet am Donnerstag, den 07. März 2013
von 10:00 bis 17:00 Uhr in Göttingen einen
Unternehmerworkshop

"Kapitalbeschaffung und Finanzierungen für Unternehmen aller Branchen"

Hier Informationen einholen und anmelden

 

Johann Tullius Weinkellerei GmbH baut ihr Geschäft mit Spitzenweinen unter Öffnung für Anleger europaweit aus

Das traditionsreiche Weingut Johann Tullius liegt im Weindorf Steinhardt an der mittleren Nahe eingebettet die in rheinland-pfälzischen Weinberge. Seit 1690 stehen für das Unternehmen (www.johann-tullius.de) Weine von bester Qualität im Mittelpunkt. In zehnter Generation trägt heute der geschäftsführende Gesellschafter Dipl.-Ing. Manfred Tullius die Verantwortung für das 26 Mitarbeiter umfassende Familienunternehmen. Die Weinkellerei Tullius beliefert regelmäßig über 12.000 Stammkunden und möchte ihre Marktposition unter Beteiligung von Investoren weiter ausbauen. Anleger erhalten neben interessanten Renditen Nachlässe und Rabatte auf die Spitzenweine und bei der Inanspruchnahme der Gastronomie sowie der Hotellerie.

Kontakt:

Johann Tullius
Weinkellerei GmbH

Kreuznacher Straße 12
D-55566 Bad Sobernheim

Geschäftsführer:
Manfred Tullius

Telefon:
+49 (0) 67 51 / 21 70

Telefax:
+49 (0) 67 51 / 74 73

E-Mail:
m.tullius@johann-tullius.de

Internet:
www.johann-tullius.de

Das Weingut besteht aus einer Vielzahl von alten Gebäuden und historischen Bauten mit viel Atmosphäre. Neben der Produktion von Spitzenweinen, die nur im Direktverkauf an Privatkunden und Weinliebhaber in ganz Deutschland und europaweit vertrieben werden, bietet das Weingut Tullius auch eine behagliche Gastronomie und Hotellerie mit über 90 Gästebetten. Im 1795 erbauten Kreuzgewölbe steht den Gästen eine Weinkapelle als Winzerstube zur Verfügung. Das „Viniculum“ mit über 420 qm eignet sich hervorragend für Eventveranstaltungen und Erlebnisfeiern für bis zu 180 Personen. Das Viniculum bietet zudem einen Buffetbereich, eine stilvolle Kaminebene, den überwölbten Römerkeller und einen stilvollen Holzfasskeller mit weiteren 60 Sitzplätzen. Zusammen mit den Außen- und Terrassenflächen ist das Weingut Tullius einer der romantischten Winzerhöfe in Deutschland.

Bei der letzten Teilnahme an der Landesweinprämierung konnte das Weingut Tullius sich über ein hervorragendes Ergebnis von insgesamt 29 Kammerpreismünzen freuen. Als Anerkennung für dieses sehr gute Ergebnis darf das Weingut Tullius den Titel „Haus der prämierten Weine“ führen. Der Erfolg des Weinguts Tullius wird auch in dem Verkauf von über 150.000 Weinflaschen im Jahre 2012 mit nahezu Euro 800.000,-. Umsatz deutlich. Mit den weiteren Geschäftsfeldern der Gastronomie und der Hotellerie wurde in 2012 ein Gesamtumsatz von über Euro 1,2 Mio. erzielt

Mit der Ausgabe von Genussrechten und stillen Beteiligungen im Rahmen einer BaFin-freien Platzierungsaktion bietet das Unternehmen einer begrenzten Anzahl von Anlegern die Chance, am Ergebnis des erfolgreichen Unternehmens teilzuhaben. Die Beteiligungsparameter: 7,5 % Grunddividende p.a. zuzüglich 15 % anteilige Übergewinnbeteiligung bilden die rentierliche Basis, eine überschaubare Laufzeit von 5 Jahren und die niedrige Mindesteinlage ab Euro 10.000,- macht die Entscheidung leichter. Die Platzierungserlöse werden für die Ausweitung des Vertriebs, der Intensivierung des Marketings, des Ausbaus der Online-Aktivitäten und die Steigerung der Weinproduktion investiert. Anleger beteiligen sich also genau dort, wo es für Kapitalgeber am ertragsreichsten ist: direkt am operativen Geschäft! Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de). Beteiligungs-Interessenten wenden sich direkt an den Alleingeschäftsführer Manfred Tullius unter m.tullius@johann-tullius.de mit entsprechender Detailanfrage.

StarWood Trading GmbH & Co. KG weitet die Produktion für ihre veredelten Massivholzprodukte und Bausatztreppen aus

Die Firma StarWood Trading ist mit ihrer eigenen deutschen Manufaktur sowie deren Know-How, dem Import & Export sowie für den Vertrieb und die Produktion von Holzwaren und Bauelementen in den folgenden Produktionsbereichen tätig: Bausatztreppen, Massivholzwangentreppen, Spiraltreppen, Qualitätstreppen nach Maß, Leimholzplatten für den Regal- und Schrankbau, Massivholztischen, Dachbodentreppen, Dachflächenfenster etc. Die edlen Holzprodukte werden mit vollautomatischen Homag CNC-Maschinen sowohl als Serienprodukte, als auch als Sonderanfertigungen nach Kundenwünschen gefertigt. Das Unternehmen beliefert den Handel mit qualitativ hochwertigen Holzprodukten für alle Wohnbereiche. Angefertigt werden sowohl Einheitsmaße für den Handel und die Baumärkte, als auch individuell gewünschte Sondermaße. Die StarWood Trading-Bausatztreppen sind z.B. je nach Kundenwünschen frei im Bausatzsystem zusammenstellbar. Ob geradläufig oder gewendelt, mit oder ohne Setzstufen, in Buchen- oder Fichtenholz, mit oder ohne Handlauf; alle Treppen verleihen jedem Raum ein besonderes Ambiente und bieten einen hohen Komfort.

Kontakt:

StarWood Trading
GmbH & Co. KG

Freiherr-von-Drais-Str. 18
91572 Bechhofen

Geschäftsführerin:
Fr. Denise Pirner

Telefon:
+49 (0)98 22 / 60 71 10

Telefax:
+49 (0)98 22 / 55 02

E-Mail:
office@starwood-trading.de

Internet:
www.starwood-trading.de

Die StarWood Trading bietet eine kompetente Produktpalette, umfassende Unterstützung am Point of Sale, eine reibungslose Abwicklung und extrem kurze Lieferzeiten. Neben dem Großhandel und den Filialisten sowie den Kleingewerbetreibenden sind natürlich auch Privatkunden herzlich willkommen. Die derzeitige Nachfrage nach den Spezial-Holzprodukten übersteigt die Produktionskapazitäten des Unternehmens in hohem Maße, so dass mit zusätzlichem Beteiligungskapital von Privatanlegern Produktion, Umsatz und Ertrag ausgeweitet werden sollen.

Entstanden aus einer kleinen Manufaktur kann die StarWood Trading GmbH & Co. KG (www.starwood-trading.de) auf eine erfolgreiche Vergangenheit im Großhandel von Massivholzprodukten und als Zulieferer großer Marken zurückblicken. Aus deren Erfahrungen und hohen Kenntnissen des Marktes, hat sich die StarWood Trading dazu entschlossen, künftig auch verstärkt Privatkunden ihre qualitativ hochwertigen Produkte zum attraktiven Preis anzubieten.

Die StarWood Trading stellt ihre Produkte ausschließlich in eigener Produktion in Deutschland her, so dass alle Vorgänge bis hin zur Fertigstellung der einzelnen Produkte kontrolliert werden und dadurch ein hohes Qualitätsniveau der StarWood-Produkte zugesichert werden kann.

Die Starwood Trading GmbH & Co. KG will Privatanleger und Investoren an dessen Erfolg mit der Ausgabe von Genussrechten, stillen Beteiligungen und Anleihe-Kapital teilhaben lassen. Bei nur fünf Jahren Mindestlaufzeit sowie einer Zeichnungssumme ab 10.000,- Euro winken dem Investorenkreis 7,5 % bzw. 8,5 % Grunddividende p.a. zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Die begebene Anleihe ist mit einer Festverzinsung von 7 % p.a. ausgestattet. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zur Beteiligung erhalten Interessenten unter office@starwood-trading.de bei entsprechender Mail-Anfrage. Am Beteiligungsmarkt wird die StarWood Trading GmbH & Co. KG von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de) begleitet.

Getaway TRAVEL KG aus Freilassing geht mit moderner Online-Urlaubsplattform an den Freizeitmarkt und beteiligt Investoren

Die Getaway KG aus Freilassing ist ein Event-Reiseveranstalter für Firmenkunden. Das Kerngeschäft der Getaway KG liegt zum einen darin, Mitarbeitern von Konzernen, Industrie und Handelspartnern spezielle, sowie günstige Urlaube in der 4* -5* Hotellerie mit besonderem Mehrwert anzubieten und gleichzeitig den gelisteten Hotelpartnern die Möglichkeit zu eröffnen, neue Gäste- sowie Zielgruppen zu gewinnen, und zum anderen  in belegungsschwachen Perioden die Auslastung und Buchungskapazitäten zu optimieren. Geschäftsführender Komplementär ist Herr Martin Owsanecki aus Österreich.

Kontakt:

Getaway TRAVEL KG
Görlitzer Str. 21
83395 Freilassing

Geschäftsführung:
Martin Oswanecki

Tel.: +43-7612-88434-31

Fax: +43-7612-88434-20

E-Mail:
sales@pro-incentive.at

Internet:
www.pro-incentive.at


Weitere Informationen:
Beteiligungsübersicht auf
dem Emissionsmarktplatz

Durch die jahrelange enge Zusammenarbeit und den intensiven Meinungsaustausch mit zahlreichen Großkunden, die am freien Markt vergeblich nach neuen innovativen und speziellen für Firmen und ihre Mitarbeiter zugeschnittenen (Kurz-) Urlaubsangeboten gesucht hatten, entstand im Januar 2011 die Idee zur Entwicklung der GETAWAY* Urlaubsplattform.

Nach dem Motto „…speziell für jeden Kunden (etwas!)" werden qualitativ hochstehende, preisgünstige und saisonal angepasste Angebote für (Kurz) Urlaube in Deutschland und Österreich sowie dem benachbarten Ausland bereitstellt und exklusiv mit der eigenen Firmen CI speziell ausgestattet! (Getaway powered by Siemens Deutschland).

Das umfassende Getaway-Angebot beinhaltet exklusive 4- und 5-Sterne Hotels, Thermen-,  Design-, Stadt-, Relax-, Sport- und Boutique-Hotels sowie auch gemütliche 3-Sterne Hotels, aber auch Appartements, Ferienwohnungen und Campinganlagen im gehobenen Bereich in Österreich, Deutschland, Ungarn, Kroatien Slowenien und Italien.  Alle Getaway-Arrangements bieten Zimmer  inklusive Frühstück, Halbpension, Vollpension bzw. All-Inclusive, (bei Verfügbarkeit immer mit kostenfreien "Upgrades"), sowie zusätzliche Extras, welche sonst nur gegen Aufzahlung erhältlich wären.

Egal, ob die Getaway-Kunden allein reisen, mit Partner, als Familie, mit Freunden oder als Gruppe:  Die Getaway KG arrangiert das passende Urlaubspaket und achtet streng darauf, dass die Gäste ihren (Kurz) Urlaub vor Ort entspannt genießen können. Die Getaway KG bietet den Kunden nur Arrangements an, von denen sie selbst überzeugt ist. Deshalb werden die Hotels- und Beherbergungsbetriebe ganz gezielt ausgewählt und nur jene ins Getaway-Programm aufgenommen, welche die gelungene Verbindung zwischen Attraktivität, Gastfreundlichkeit, Qualität und Professionalität herstellen.

Getaway-Arrangements werden ausnahmslos auf einer dem Firmen-Markt zugänglichen Internet-Plattform angeboten und stehen so ausschließlich den Mitarbeitern bzw. deren Angehörigen der GETAWAY-Firmenkunden zur Verfügung. Der Einstieg ins Getaway-Internetportal erfolgt über Login- Codes, welche die Firmenkunden bei einer positiven Zusammenarbeit mit uns erhalten und die jeweils für 1 Jahr gültig sind und Sie berechtigen, alle Angebote uneingeschränkt zu nutzen.

Mit einer Unternehmensbeteiligung in Form von Genussrechten oder stillem Gesellschaftskapital mit Gewinnbeteiligung oder mit festverzinslichen Anleihen bietet das Unternehmen einem streng limitierten Kreis renditeorientierter Anleger die Möglichkeit, von dem großen Markt der Urlaubsreisen und der Freizeit-Arrangements zu profitieren. Alle wichtigen Informationen für eine fundierte Investitionsentscheidung finden Sie auf der Webseite des Unternehmens oder durch eine Mail-Anfrage unter sales@pro-incentive.at an die Geschäftsleitung. Am Beteiligungsmarkt wird die Getaway KG von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) begleitet.

Adinotec AG als börsennotiertes Unternehmen bietet für Investoren Beteiligungen mit Festverzinsung oder als Gewinnbeteiligung

Die adinotec AG ist ein börsennotiertes, weltweit tätiges, technologieorientiertes Unternehmen im Straßen-Strukturbau mit einem Grundkapital von Euro 1,966 Mio. und einer Kapitalrücklage von Euro 8,46 Mio. Die Vorstände der adinotec AG, die Herren Edmund Krix (CEO) und Bruno Wüthrich (COO) sind sehr stolz darauf, dass das Unternehmen mit seiner Spezialisierung auf innovative Verfahrenstechniken im Bereich Straßenbau bzw. -sanierung an ein Geschäftsfeld anknüpfen dürfen, das schon Jahrtausende alt und ehrwürdig ist: Es ist der Straßen- und Wegebau als wesentliche Strukturmaßnahme zur Erschließung von Landschaftsräumen zum Transport und besseren Bewirtschaftung.
Kontakt:

Adinotec AG
Bunsenstraße 5
D-64347 Griesheim

Vorstand:

Edmund Krix (CEO)


Tel: +49 6155 82 44 00
Fax: +49 6155 82 44 95

E-Mail:
info@adinotec.com

Website:
www.adinotec.com



Weitere Informationen:
Beteiligungsübersicht auf
dem Emissionsmarktplatz

Der Straßen- und Wegebau ist tief und fest mit unserer Menschheitsgeschichte verwurzelt. Bereits mit der Entstehung von Hochkulturen wurden erste Straßen angelegt, um Personen und Güter schnell und bequem von A nach B zu befördern. Eine wirkliche Struktur haben sie allerdings erst mit der Ausdehnung des Römischen Reiches erhalten; wer kennt nicht die ‚‚via appia‘‘ als erste römische Fernstraße von Rom nach Brindisi. Die Römer sind es also, denen wir letztendlich die Grundlage für ein dauerhaftes und weitreichendes Straßen- und Wegenetz in ganz Europa zu verdanken haben, dessen Streckenverlauf sich zum Teil noch heute mit dem Verlauf unserer Fernstraßen deckt.

Den Straßenbau mit einer neu entwickelten Technologie zu revolutionieren, ist der adinotec AG (www.adinotec.com ) gelungen! Als Experten auf dem Gebiet der Nanotechnologie hat es das Unternehmen geschafft, das ideale Verfahren zur Sanierung bzw. zum Neubau von Straßen hervorzubringen: nanoSTAB ist das Wort der Stunde! Das nanoSTAB-Verfahren ist verglichen mit herkömmlichen Bauweisen nicht nur zeitsparender, umweltschonender und beständiger, sondern bringt auch erhebliche finanzielle Vorteile für die jeweiligen Auftraggeber mit sich. Verschiedene Länder haben die Vorteile des neuen Verfahrens bereits für sich entdeckt und die nanoSTAB-Technologie für den Straßenbau bzw. die Straßensanierung zugelassen. Sowohl in Osteuropa und Russland, auf der arabischen Halbinsel und Asien, in denen zukünftig Infrastrukturprojekte von mehreren tausend Kilometern anstehen, kam das nanoSTAB-Verfahren bereits erfolgreich zum Einsatz. Vergleicht man das nanoSTAB-Verfahren mit dem Verfahren einer herkömmlichen Straßensanierung, ergibt sich eine potentielle zukünftige Kostenreduktion von bis zu 50 % und eine erhebliche Verkürzung der Bauzeit!

Ziel von stimmrechtslosen Beteiligungsangeboten und der Kapitalaufnahme ist es, die Marktposition der adinotec AG auszubauen und Markterweiterungen vorzunehmen. Ein begrenzter Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am stetig steigenden Erfolg des Unternehmens teilzuhaben. Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen in Form von Genussrechten und als typisch stille Beteiligungen mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von 7,5 % plus Übergewinnanteile sowie Anleihen mit einer Festverzinsung von 7 % p.a. Ausführliche Informationen werden unter der Mailadresse info@adinotec.com zur Verfügung gestellt. Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de).

    Unsere Leistungen im Überblick:
  Sie erhalten kurzfristig eine im Handelsregister eingetragene Gesellschaft
(AG, GmbH, KG, GmbH & Co. KG, AG & Co. KG).
  Wir stimmen Namen und Zweck der Gesellschaft mit Ihnen ab.
  Wir garantieren notariell, dass die Vorratsgesellschaft keinerlei Verbindlichkeiten hat, das voll eingezahlte Stamm- bzw. Grundkapital der Vorratsgesellschaft ungeschmälert vorhanden sowie nicht mit Rechten Dritter belastet ist und wir über die Geschäftsanteile frei verfügen können.
  Die erworbene Gesellschaft ist garantiert lastenfrei.
  Sie erhalten eine Gesellschaft mit neuer Identität und Bonität.
 

AGERA Solar GmbH & Co. KG geht zur Wachstumsfinanzierung an den Kapitalmarkt

Die AGERA Solar GmbH & Co. KG mit Sitz in Dahlem (Nordeifel) wurde 2009 als Familienunternehmen von den Brüdern Gerd und Ralf Klinkhammer mit Schwager Achim Heintges gegründet, um in nachhaltig renditestarke Projekte im Bereich erneuerbare Energien zu investieren. Schon im Gründungsjahr realisierte das erfolgreiche Unternehmen eine Photovoltaik-Anlage auf einem kommunalen Schulgebäude so erfolgreich, dass kurze Zeit später die größte Photovoltaik-Aufdachanlage im Altkreis Schleiden (Gewerbepark Schleiden-Oberhausen) gebaut wurde.

Kontakt:

AGERA Solar GmbH & Co. KG
Rennpfad 46
53949 Dahlem

Geschäftsführung:
Gerd Klinkhammer, Ralf Klinkhammer, Achim Heintges

Telefon:
02447 – 2 63 96 80
Telefax:
02447 – 2 63 96 81

E-Mail:
info@agera-solar.de

Internet:
www.agera-solar.de


Weitere Informationen:
Beteiligungsübersicht auf
dem Emissionsmarktplatz

Vor dem Hintergrund der jahrelangen Erfahrung und Expertise der einzelnen Gesellschafter sowie deren kompetenter Netzwerkpartner möchte das Unternehmen im Jahr 2013 durch weitere Investitionen in renditestarke Photovoltaik- Anlagen nun auch den europäischen Wirtschaftsraum erobern und das eigene Leistungsportfolio gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt um alternative Bereiche der erneuerbaren Energien ausweiten.

Am Beispiel der AGERA Solar GmbH & Co. KG (www.agera-solar.de) wird mehr als deutlich, dass wirtschaftlicher Erfolg und ökologischer Nutzen nicht zwingend einen Widerspruch darstellen müssen, sondern vielmehr Hand in Hand gehen und sich gegenseitig positiv beeinflussen können. Indem das Unternehmen nachhaltig in regenerative Energien und Photovoltaik-Anlagen investiert, trägt es wesentlich zum Umweltschutz und damit wiederum zum Erhalt unserer natürlichen Ressourcen bei. Seit Firmengründung profitiert die AGERA Solar GmbH & Co. KG durch hohe Qualität von jährlichen Mehrerträgen, welche bisher zwischen 2,5 % und 17,6 % über der kalkulierten Stromerzeugung lagen.

Die AGERA Solar GmbH & Co. KG legt großen Wert auf die sorgfältige Auswahl von Lieferanten, Anlagenbauern sowie Komponenten und die eingehende Überprüfung der geplanten Investments durch unabhängige und erfahrene Gutachter, Steuer- und Rechtsberater. Schließlich verfolgt das Unternehmen das Ziel, nachhaltig und langfristig von der Investition in erneuerbare Energien zu profitieren. Mit der Streuung der Investitionen in verschiedene Projekte reduziert die AGERA Solar GmbH & Co. KG das Risiko im Vergleich zur Beteiligung an einem einzelnen Photovoltaik-Park.

Auch auf dem internationalen Energiemarkt ist die Photovoltaik weiterhin auf dem Vormarsch. Die Wachstumsrate betrug 2011 weltweit sagenhafte 70 %. Mit der Photovoltaik-Leistung eines Kalenderjahres (rund 80 Milliarden Kilowattstunden) kann die jährliche Stromversorgung von über 20 Millionen Haushalten sichergestellt werden. Und damit nicht genug: Der weltweite Photovoltaik-Markt wird weiterhin auf Wachstumskurs bleiben. Dem Bericht des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie zur Lage der deutschen Photovoltaik (Stand April 2012) zufolge gehen aktuelle Studien davon aus, dass die Produktionskapazitäten für Solarmodule in den kommenden Jahren weiter ausgebaut und die Verkaufspreise gleichzeitig weiter sinken werden. Allein in Deutschland ist die Solarstrom-Erzeugung im Jahr 2012 um 45% gestiegen.

Die Investoren der AGERA Solar GmbH & Co. KG werden im Mitglieder-Login-Bereich auf der Unternehmenswebsite monatlich über die aktuellen Anlagenerträge informiert. Entsprechend attraktiv fallen die Beteiligungsparameter der vorliegenden Small-Capital-Beteiligung aus: Bei nur fünf Jahren Mindestlaufzeit sowie einer Zeichnungssumme ab 10.000,- Euro winken dem streng limitierten Investorenkreis 8 % Grunddividende zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Ab einer Mindestlaufzeit von 7 Jahren und ab einer Beteiligungssumme von Euro 20.000,- wird bereits eine Grundausschüttung von 9 % p.a. prognostiziert. Bei der 8-jährigen Anleihe erhält der Anleger eine Festverzinsung von 8 % p.a. Investitionsrisiken für das Unternehmen und seine Anleger sind durch die Einspeisevergütung für Strom und Wärme auf ein absolutes Minimum reduziert. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zur Beteiligung erhalten Interessenten unter info@agera-solar.de bei entsprechender Mail-Anfrage. Am Beteiligungsmarkt wird die AGERA Solar GmbH & Co. KG von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) betreut.

Win Energie Invest AG geht mit BaFin-Prospekt über Euro 20 Mio. an den außerbörslichen Kapitalmarkt

Die Win Energie Invest AG hat ihren von der Dr. Werner Financial Service AG strukturierten Kapitalmarktprospekt von der BaFin am 07. Juni 2012 gestattetbekommen. Die Gesellschaft ist geleitet von der Überzeugung, dass die derzeit bestehenden Energie-Wirtschaftssysteme nicht mehr zukunftsfähig sind. Kerngeschäft der Gesellschaft ist insbesondere das sog. Energie-Contracting. Beim spezifischen „Einspar-Contracting“ führt der Contractor Energieeinspar- Maßnahmen durch (z.B. Wärmedämmung), die zu geringeren Energiekosten führen und garantiert ein bestimmtes Einsparpotenzial. Aus den erzielten Einsparungen werden die Investitionskosten des Contractors refinanziert.
Kontakt:

Win Energie Invest AG
Maximilianstr. 35a
80539 München

Telefon: +49 89 24218- 0
Fax: +49 89 24218- 200

Vorstand:
Martin Reiner


E-Mail:
energie@win-holding.com

Website:
www.win-holding.ag
Die Aufnahme der operativen Geschäftstätigkeit der Win Energie Invest AG (www.win-holding.ag) mit einem Grundkapital von Euro 1.000.000,-  im Bereich der erneuerbaren Energien erfolgte mit der Übernahme der Gesellschaft durch die neuen Aktionäre. In diesem Geschäftsbereich stehen der Gesellschaft jahrelange Erfahrung und Sachverstand in Person von Herrn Martin P. Reiner als Vorstand und Alexander Krois, Manuela Traunwieser, Norman Neuhold als Aufsichtsräte zur Verfügung.

Alle Bemühungen der Win Energie Invest AG liegen auf der Inverstorenseite darin, den Sachwert dem Anleger näher zu bringen und für jedermann die Investition in sachwertorientierte Finanzprodukte zu ermöglichen. Bekannterweise existiert der Geldwert nur durch entsprechendes Vertrauen in den dahinter stehenden Sachwert. Somit ist die Philosophie des Unternehmens bei den Energieanlagen mit hohen Erträgen klar definiert: „Sachwert schlägt den Geldwert“. Dies ist kombiniert aus Sicherheit und Ertragschancen, die dem Investor eine zukunftssichere Kapitalanlage ermöglichen.

Die Win Energie Invest AG investiert in einer Branche, die unendliche Möglichkeiten und überdurchschnittliches Wachstum bietet: Die Branche der Erneuerbaren Energien. Der Anteil erneuerbarer Energien wird sich in Europa bis 2020 mindestens verdoppeln oder sogar verdreifachen. Ziel ist der strukturierte Vertriebsaufbau in Österreich und Deutschland. Die persönliche Empfehlung ist nach wie vor das nachhaltigste Marketinginstrument der heutigen Wirtschaft. Unterstützt durch zielorientierte Ausbildung, nachhaltiges Produktwissen und ein ergebnisorientiertes Marketing soll die Win Energie Invest AG zum größten Energie- & Finanzcontractor in den nächsten fünf Jahren heranwachsen.

Mit dem BaFin-Prospekt bietet die Win Energie Invest AG interessierten Anlegern Vermögensanlagen mit einem Gesamtbetrag von 20.000.000,- Euro, aufgeteilt auf 200.000 Genussrechte mit einem Nennbetrag von jeweils 100,- Euro an. Die Genussrechte werden auf den jeweiligen Namen des einzelnen Anlegers ausgegeben und sind nicht frei handel- oder veräußerbar, da für eine Übertragung die Zustimmung der Emittentin notwendig ist (sog. vinkulierte Namens-Genussrechte).Bei der Unternehmensbeteiligung über sogenannte Genussrechte wird dem jeweiligen kapitalsuchenden Unternehmen bei entsprechender Ausgestaltung der Genussrechtsbedingungen wirtschaftliches bzw. bilanzielles Eigenkapital für Investitionen zugeführt. Die Anleger und Investoren können als sog. private Finanzinvestoren für ihre unternehmerische Kapitalbeteiligung überdurchschnittliche Dividenden von bis zu 10 % p.a. erhalten. Weitere Informationen erhalten interessierte Investoren unter energie@win-holding.com bei entsprechender Anfrage. Die Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) betreut die Win Energie Invest AG am Kapitalmarkt.

Tecttron AG mit revolutionärem Energie-Generator zur Produktionsaufnahme für Anleger und Investoren offen

Die Tecttron AG wurde Anfang 2012 gegründet, um die Produktion für einen vollkommen neuartigen Energie-Generator aufzubauen und dieses innovative Produkt erfolgreich zu vermarkten. Vorstand ist Günter Gerbitz, als staatl. gepr. Betriebswirt, der für die Unternehmensleitung,den Vertrieb und das Marketing verantwortlich zeichnet.
Kontakt:

tecttron AG
Lortzingstr. 18
88427 Bad Schussenried


Vorstand:

Herr Günter Gerbitz

Tel.: 07583-941 83 48
Fax: 07583-946 79 72

E-Mail: info@tecttron.com


Internet:
www.tecttron.com


Weitere Informationen:
Beteiligungsübersicht auf
dem Emissionsmarktplatz

Der Tecttron-Energie-Generator nutzt die in der Wissenschaft bekannte, sogen. „freie Energie“ und produziert Strom nach einem Kick (Initial-Energie) mittels elektrischer Ladung ohne die Zufuhr von anderen Energieträgern. Durch die Einwirkung von Gravitation wird Licht in eine trigonometrische Winkelfunktion der Nullordnung gezwungen, die wir Raum nennen. Wenn der Tecttron-Energie-Generator installiert ist und läuft, dann läuft er wie damals der VW-Käfer (Werbeslogan aus den 1960ern: „Der VW-Käfer läuft und läuft und läuft …“). Dabei handelt es sich jedoch um kein Perpetuum Mobile. Das Perpetuum Mobile ist eine Utopie und wird es auch in Zukunft bleiben. Die Tecttron-„Maschine“ läuft schließlich nicht von selbst – also nicht ohne Energie – sondern nutzt die „freie Energie“, um diese in Strom umzuwandeln.

Der Tecttron-Energie-Generator verfügt über eine Gesamtleistung von 60 kW. Damit liefert er so viel Energie, dass man ein 1- bis 2-Familienhaus mit Strom versorgen, darin heizen und kochen kann und auch noch über heißes Wasser zum Duschen oder Baden verfügt. Damit jedoch nicht genug: Je nach Verbrauch kann der überschüssige Strom auch noch ins Stromnetz eingespeist und verkauft werden.

Mit dem fast „kostenfreien“ Strom wird Wasser erhitzt und als Medium für Radiatoren, die Warmwasserversorgung oder die Fußbodenheizung genutzt. Für die Haus-Generatoren-Besitzer ändert sich im Prinzip nichts, außer dass sie einen wesentlichen Vorteil für sich gewinnen: Sie sparen fossile Energiekosten. Diese Entlastung macht sich nicht nur im Geldbeutel, sondern auch im Hinblick auf die CO2-Einsparung positiv in der Umweltbilanz bemerkbar. Der Tecttron-Energie-Generator wird ständig weiterentwickelt, so dass zukünftig auch größere Gebäudeeinheiten und Fabriken als Kunden gewonnen werden können.

Die sogen. freie Energie ist in Wissenschaft und Forschungspraxis nicht unbekannt. Die Firma Terawatt in den USA hat einen Generator im einstelligen Kilowatt-Bereich entwickelt und zumindest für die einzelnen Komponenten ein Gutachten des TÜV Rheinland, Niederlassung in Nord-Amerika erhalten. Das australische Unternehmen Lutec verfügt laut Medienberichten ebenfalls über einen Generator, der 24 kW Leistung erbringen soll. Obwohl es noch keine verlässlichen Berichte über eine Serienproduktion von entsprechenden Energie-Generatoren gibt (chinesische Investoren bauen angeblich eine Produktion für Lutec auf), hat der Wettlauf um die kommerzielle Nutzung der „freien Energie“ begonnen. Die Tecttron AG (www.tecttron.com ) ist in diesem Wettlauf nach verfügbaren Informationen jedoch das einzige europäische Unternehmen, das einen funktionsfähigen Energie-Generator anbieten kann.

Innovationsfreudige Investoren können sich an der Tecttron AG mit interessanten Renditeaussichten beteiligen. Mit einer Small-Capital-Beteiligung investieren Anleger direkt in die Tecttron AG und die bahnbrechende Technologie des Energiegenerators. Bei nur fünf Jahren Mindestlaufzeit sowie einer Zeichnungssumme ab 5.000,- Euro winken dem streng limitierten Investorenkreis 8 % Grunddividende zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Ferner wird eine Anleihe mit 8 % Festverzinsung bei einer Laufzeit von 8 Jahren angeboten. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zu den Beteiligungsvarianten erhalten Interessenten unter info@tecttron.com bei entsprechender Mail-Anfrage. Am Kapitalmarkt wird die Tecttron AG von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de) begleitet.

SolPark AG betreibt Photovoltaik-Anlagen mit Innovationskonzept an ausgewählten Standorten

Die SolPark AG betreibt Stromkraftwerke aus erneuerbaren Energiequellen. Ein entscheidender Faktor für den großen wirtschaftlichen Erfolg der SolPark AG (www.solpark-ag.de) ist das erfahrene Management des Unternehmens, das seit vielen Jahren im Bereich der erneuerbaren Energien, speziell in der Solarbranche tätig ist. Nicht zuletzt aufgrund ihrer Erfahrungen durch Beteiligungen in Photovoltaik Unternehmen verfügt das Management der Gesellschaft über die erforderlichen Marktkenntnisse, das notwendige technische Know-how und die internationalen Kontakte, die für eine rasche Unternehmensexpansion Voraussetzungen sind.
Kontakt:

SolPark AG
Bergstrasse 11
D-78582 Balgheim

Vorstand:

Arthur Grimm (CEO)


Tel: +49 (0) 7424 969 99 200
Fax: +49 (0) 7424 969 99 209

E-Mail:
info@solpark-ag.de

Website:
www.solpark-ag.de



Weitere Informationen:
Beteiligungsübersicht auf
dem Emissionsmarktplatz

Das versierte Team kann mit dem Vorstand Arthur Grimm an der Spitze über die international angesiedelten Partnerunternehmen eine langjährige Geschäftspraxis vorweisen. SolPark erwirbt Anlagen direkt oder über Tochter- bzw. Beteiligungsgesellschaften und verantwortet deren Betrieb. Primär wird in Photovoltaikanlagen investiert, die bereits in Betrieb sind.

Bei der Auswahl von Lieferanten und Komponenten wird sorgfältig darauf geachtet, dass ausschließlich hochwertige Bauteile verwendet wurden oder zum Einsatz kommen. Mit einem Ferndiagnosesystem wird jede Photovoltaikanlage fortlaufend überwacht. Wartungsverträge, die einen regelmäßigen Service und schnelles Eingreifen im Störfall garantieren, gewährleisten einen gleichbleibend hohen Ertrag.

Dank zuverlässiger Sonneneinstrahlung und langfristig garantierter Einspeisevergütungen für den erzeugten Strom, sind gezielte Investments in Photovoltaikanlagen häufig rentabler, vor allem aber  sicherer als andere Kapitalanlagen. Bei Betriebsunterbrechungen und Ertragseinbußen, z.B. durch Sturmschäden, Feuer oder Diebstahl kommen, sind sowohl die Schäden als auch Einnahmeausfälle durch eine Allgefahrenversicherung abgedeckt.

Sicherheit ist eine der tragenden Säulen der Unternehmensphilosophie der SolPark AG. Das spiegelt sich nicht nur in einer von Integrität und Transparenz geprägten Unternehmenskultur gegenüber Kooperationspartnern, privaten Anlegern und Investoren, sondern auch im Umgang mit Immobilieneigentümern oder den Städten und Gemeinden wider, in welchen Solaranlagen errichtet werden. Risikokontrolle ist ebenso maßgeblich in der täglichen Betriebspraxis und wirkt sich infolge unmittelbar auf die Investitionssicherheit und die mit dieser verbundenen Renditeerwartung von Kapitalgebern aus.

An den hohen Renditen, die heute im Bereich der erneuerbaren Energien erzielt werden, kann jeder partizipieren. Dafür hat die SolPark AG neben den Direktinvestments in PV-Anlagen drei alternative Beteiligungsmodelle für einen limitierten Investorenkreis konzipiert, die den unterschiedlichsten Voraussetzungen und Anlegermentalitäten gerecht werden. Eine Unternehmens-Anleihe kann ab einer Mindesteinlage von Euro 50.000,- bei einer Laufzeit von acht Jahren gezeichnet werden. Die SolPar-Anleihe ist mit einem Festzins von 7% p.a. ausgestattet. Die stille Beteiligung und die Genussrechtsbeteiligung haben Laufzeiten von 5 bzw. 7 Jahren mit Renditen von bis zu 10% p.a. Ergänzende Informationen erhalten Interessenten unter info@solpark-ag.de direkt vom Management und können sich das ausführliche Beteiligungs-Exposé zusenden lassen. Die Emissionsplatzierung wird von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) betreut.

Wege und Formen der Marktfinanzierung, 18. Teil

Von Dr. jur. Lutz WERNER

Platzierung und Vertrieb der Kapitalmarktemission

Liegen die Genehmigung der BaFin und die gedruckten Emissionsunterlagen vor, hat das Unternehmen ein fertiges Produkt. Denn die Platzierung einer Emission ist nichts anderes als der Verkauf eines bestimmten Produkts, eben eines Finanzprodukts, das wie alle Produkte eines gut durchdachten, produktspezifischen Marketings bedarf, das entscheidend ist für den Erfolg des Private Placement.

> Erfahren Sie mehr

 

Verbesserung der Kapitalausstattung durch Beteiligungskapital

Von Dr. jur. Horst S. WERNER

Die Verbesserung der Kapitalausstattung für mittelständische Unternehmen zu Realisierung von Innovationen, Investitionen und Wachstum mit Beteiligungskapital oder festverzinstem Nachrangkapital. Mit stimmrechtslosem Beteiligungskapital und Nachrangdarlehen ausserhalb von Banken als Eigenkapitalersatz finanzierte Unternehmen haben eine stärkere Liquidität, investieren mehr und wachsen stärker bei Umsatz und Gewinn als vergleichbare Unternehmen. Eigenkapitalquote und Bonität verschaffen derartigen Unternehmen einen Wettbewerbsvorsprung. Betriebe haben mit stimmrechtslosem Beteiligungs-Kapital im Durchschnitt ein besseres Banken-Rating und deshalb bei ergänzenden Kreditfinanzierungen eine höhere Gesamtfinanzierungsfähigkeit als vergleichbare Wettbewerber.

> Erfahren Sie mehr

 

Kein Mitleid mit dem Steuerzahler

Wohin der Steuerzahler in dieser Vorwahlkampfzeit auch blickt, es ist kein Licht am Ende des Steuertunnels zu sehen. Im Gegenteil: täglich werden wir mit neuen negativen Nachrichten konfrontiert, wobei der Verzicht der FDP auf kräftige Steuersenkungen und den einstmals propagierten Dreistufentarif sowie auf Studiengebühren in der Tendenz eher den Oppositionsparteien entspricht. Diese verhindern in einer Mischung aus Blockadepolitik, Parteitaktik und Wahlkampf jede noch so kleine Verbesserung für den Steuerzahler und blockieren sogar noch durch ihre Mehrheit im Bundesrat eine Wettbewerbsrechtsnovelle, die ein effektives Eingreifen des Bundeskartellamtes gegen überhöhte Energie- und Benzinpreise ermöglicht.

> Erfahren Sie mehr

 

Finanzierungs-Seminar: Kapital von privaten Investoren (ohne Banken)

Am 07. März 2013 in Göttingen

„Finanzierungen für Unternehmen, Kapitalbeschaffung von Investoren,
Mezzaninekapital, Fondsfinanzierungen, Kapital ohne Banken
für mittelständische Unternehmen und Familienunternehmen"

Die Dr. Werner Financial Service AG bietet ihr aktuelles Finanzierungs-Seminar zur Kapitalbeschaffung für Unternehmen erneut zu Vorzugskonditionen an.
Dort werden ausführlich die Strukturen und verschiedenen Formen der bankenunabhängigen Unternehmensfinanzierung durch stimmrechtsloses Beteiligungskapital dargestellt.
Weitere Themen sind:
  • vollkommen prospekt- und BaFin-freie Nachrangdarlehen ohne Platzierungsvolumenbegrenzung und ohne Gewerbeerlaubnis für Vermittler gem § 34 f GewO,
  • über BaFin-freie „Small-Capital-Platzierungen" von Finanzinstrumenten für kleine Unternehmen und Existenzgründer mit geringem Kapitalbedarf ohne BaFin-Prospekt von € 50.000,- bis ca. € 3.000.000,-
  • für größere Unternehmen mit einem BaFin-gebilligten Kapitalmarkt- oder Fondsprospekt für eine Privatplatzierung bis € 200 Mio.
Die Referenten beschreiben intensiv den Ablauf der Kapitalbeschaffung, erläutern die praktischen Platzierungswege und gehen schließlich auf die Finanzkommunikation als Mittel der erfolgreichen Investorengewinnung ein.

> Erfahren Sie mehr 

Uwe Hück

Volle Drehzahl

Mit Haltung an die Spitze

 

campus Verlag 2012

214 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag,
zahlreiche s/w Abbildungen

ISBN 978-3-593-39706-1
Preis: 19,99 €

Elternlos, Kinderheim, Sonderschule – nicht gerade die perfekten Startbedingungen für ein erfolgreiches Leben. Heute ist Uwe Hück Konzernbetriebsrats- und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Porsche AG. In seiner Autobiografie erzählt der gefragte Talkshowgast seine außergewöhnliche und inspirierende Lebensgeschichte und erläutert, warum er sich als Gegenspieler zu Thilo Sarrazin sieht.

Uwe Hück wird 1962 in Stuttgart geboren. Er verliert seine Eltern früh und wächst in verschiedenen Heimen auf. Nach dem Hauptschulabschluss, einer Lehre zum Lackierer und einer Karriere als professioneller Thaiboxer, bewirbt sich Hück 1985 bei Porsche. Er ist engagiert, diszipliniert und willensstark, macht Weiterbildungen und steigt auf.

Heute engagiert sich Hück sehr für junge Leute, die wenig Aussichten auf eine gute berufliche Zukunft haben – auch bei Porsche. Hier wurde vereinbart, dass 40 Prozent aller Auszubildenden Hauptschüler sind, so wie Hück selbst einer war. Außerdem trainiert er Jugendliche aus schwierigen Verhältnissen oder mit Migrationshintergrund im Thaiboxen. Der Familienvater ist auch Botschafter der gemeinnützigen Initiative „Respekt! Kein Platz für Rassismus“ und setzt sich dort mit anderen engagierten Prominenten, wie Bülent Ceylan, Felix Magath oder Udo Lindenberg für sozial Benachteiligte ein. Seit November 2012 ist Uwe Hück außerdem offizieller Botschafter der „Goslarer Zivilcouragekampagne“, die sich dafür einsetzt, das Thema Zivilcourage wieder mehr in den Mittelpunkt der Gesellschaft zu rücken.

So verwundert es nicht, dass Hück, der bekannt dafür ist, kein Blatt vor den Mund zu nehmen, in einem eigenen Kapitel seiner Autobiografie mit Thilo Sarrazin und dessen rassistischen Thesen abrechnet. Als Verantwortlicher für eine Belegschaft, die sich aus über 50 verschiedenen Nationalitäten zusammensetzt, kämpft Hück für gelebte Integration, für Chancengleichheit, für die Wertschätzung der europäischen Währungsunion. Sarrazins menschenverachtende Untergangsszenarien und nationale Überheblichkeit darf in unserer Gesellschaft keinen Platz haben, so Hück. Er begegnet Sarrazins Zahlen und Statistiken mit seriösen Fakten und Studienergebnissen, die Sarrazins ideologisches Lügengeflecht entlarven.

Die Autobiografie zeigt spannend und authentisch, wie sich Hück vom Kind, das eigentlich keine Chance hat, mit Beharrlichkeit, Wille, Mut und Fleiß nach oben boxt. Sein Anteil des Bucherlöses fließt zu 100 Prozent als Spende an den Sperlingshof und an die Respekt!-Initiative.
Anleger-Beteiligungen.de auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Anleger-Blog
Verantwortlich:

Hi-Tech Media AG
Abt. Anleger-Beteiligungen.de
Vorstand: Dr. jur. Lutz Werner

Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen


Email: info@hi-tech-media.de
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20

Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse zum Newsletter-Service eingetragen: [email]

Um zu gewährleisten, dass Ihnen der Investoren-Brief immer korrekt zugestellt wird, empfehlen wir Ihnen:
  • Tragen Sie den Absender-Namen "Anleger-Beteiligungen.de" mit der E-Mail-Adresse investorenbrief@anleger-beteiligungen.de in Ihr E-Mail-Adressbuch ein.
  • Stufen Sie den Investoren-Brief in Ihrem E-Mail-Account als „Wichtig“ ein.
  • Fügen Sie den Investoren-Brief bitte zur Liste der sicheren Absender hinzu.
Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie auf diesen Austragungslink oder kopieren Sie ihn in die Adresszeile Ihres Browsers:
[link:http://www.anleger-beteiligungen.de/htm/de/html/Investoren_Brief.php] 

Alternativ können Sie auch eine leere E-Mail mit Ihrer Empänger-Adresse im Betreff an unsubscribe@anleger-beteiligungen.de senden.

Copyright © 2012 Hi-Tech Media AG. Alle Rechte vorbehalten.

Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Anleger-Beteiligungen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.anleger-beteiligungen.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@anleger-beteiligungen.de.
Ältere Ausgaben des Investoren-Briefes können Sie im Archiv auf www.anleger-beteiligungen.de nachlesen.