Anleger-Beteiligungen.de - Der führende Marktplatz für vor- und außerbörsliche Unternehmensbeteiligungen
Ausgabe 10/2013 | 14.03.2013 | 25.198 Abonnenten | www.anleger-beteiligungen.de
 
 
Investoren-Brief
 
Leitartikel: Investorenumfrage: Schockstarre beherrscht die Anleger
 
 
 
Beteiligungs-Angebote:
 
rheinkw® AG
Stemborg Versandhandel GmbH
Bruns Fuhrparkmanagement GmbH
Getaway KG
vallo & vogler Oberflächenveredlung GmbH
Finanzengel GmbH
Starwood Trading GmbH
Trojasys GmbH

 
Finanzwissen für die Praxis:   Wege und Formen der Marktfinanzierung, 22. Teil
    Bilanzoptimierung zur Verbesserung der Finanzierungsfähigkeit
    Zukünftig Selbstveranlagung bei der Einkommensteuer?
 
Buchtipp:   Hermann Scherer – Schatzfinder
 

Investorenumfrage: Schockstarre beherrscht die Anleger

Verehrte Anleger und Investoren!

In einer einzigartigen Investorenumfrage des Marktforschungsinstituts GfK, durchgeführt in Deutschland und in acht weiteren europäischen Ländern sowie USA, wurden die Anleger nach ihrem Anlageverhalten, ihrer Vermögenslage und ihren Erwartungen befragt. Die Ergebnisse sind, gerade auch im internationalen Vergleich, äußerst interessant und aufschlussreich.

Noch nie waren die Deutschen in Gelddingen so verunsichert wie derzeit.
 
Die Studie spricht von einer Schockstarre. Die größte internationale Umfrage unter Anlegern und Investoren offenbart: Die deutschen Anleger sind getrieben von Inflations- und Verlustängsten sowie dem Wunsch Steuern zu sparen. Das Resultat: Die deutschen Anleger sind vermögenstechnisch einseitig aufgestellt.

Der Anteil der Aktien- und Fondbesitzer ist mit 8 % verschwindend gering, so gering wie in keinem anderen in die Umfrage einbezogenen Land.

Knapp 80 % des nicht unbeträchtlichen Geldvermögens der Deutschen liegt in Sparbüchern und Lebensversicherungen oder ist auf Fest- und Termingeldkonten gebunkert. Dies sei Ausdruck der deutschen Verunsicherung und gerade in einer Niedrigzinsphase eher problematisch.

Ganz oben in der Beliebtheitsskala rangieren weiter Eigenheim, betriebliche Altersvorsorge und Gold.

Das sind alles Anlage- bzw. Sparformen, die entweder Schutz vor Verlusten suggerieren oder Steuervorteil bei Erträgen und Wertzuwächsen versprechen.

Gleichzeitig offenbart die Umfrage ein tiefes Misstrauen der Anleger gegen Finanzinstitutionen. Das erstreckt sich auch auf die Bundesbank und die Europäische Zentralbank, denen nicht zugetraut wird in den nächsten Jahren die Geldwertstabilität zu sichern. Das Misstrauen bezieht auch die Bundesregierung, Rentenbürokratie sowie Banken und Versicherungen mit ein und führt zu der oben schon angesprochenen Schockstarre.

Der Anleger spürt, dass die eins bewährten Spar- und Anlageformen nicht mehr richtig funktionieren, zu Alternativen fehlt ihm Wissen und Mut. So ist die Gefühlswelt des deutschen Anlegers geprägt von den Finanzkrisen, Inflationsängsten und nachwirkenden schlechten Erfahrungen an den Aktienmärkten (Neuer Markt und Internetblase des Jahres 2000).

Ergebnis der Investorenumfrage:  Dem deutschen Anleger erscheinen derzeit Investitionen ins Eigenheim und in Bildung allein attraktiv. Also braucht er mehr Wissen und Informationen.
Arbeiten wir dran!

Ihr Dr. Lutz Werner

- Vorstand Hi-Tech Media AG -

 

info@investoren-brief.com

Die Dr. Werner Financial Service AG veranstaltet am Donnerstag, den 13. Juni 2013
von 10:00 bis 17:00 Uhr in Göttingen einen
Unternehmerworkshop

"Kapitalbeschaffung und Finanzierungen für Unternehmen aller Branchen"

Hier Informationen einholen und anmelden

 

rheinkw® AG expandiert bei der Produktion von Recycling-Kunststoff-Paletten mit Beteiligungs- und Nachrangkapital

Die rheinkw® ag wurde im November 2011 gegründet und produziert nachhaltige Kunststoffpaletten die zu 100% wiederverwertbar sind nach einem neu entwickelten und kostengünstigen Verfahren aus Recycling-Kunststoff. Das Unternehmen hat ein eingezahltes Grundkapital von Euro 200.000,-. Derzeit läuft eine „kleine“ Produktionsanlage, die als Prototyp entwickelt wurde. Die rheinkw® ag (www.rheinkw-ag.de) hat insgesamt 6 Mitarbeiter wovon 3 in der Produktion tätig sind und plant, ihre Produktionskapazität kurzfristig auf zwei und drei Schichten auszuweiten.

Kontakt:

Rheinisches Kunststoffpaletten Werk AG
Schillerstraße 7
40721 Hilden

Vorstand:
Dr. Norbert Maak

Telefon:
+49 (0)2103 908 260

Telefax:
+49 (0)2103 908 266

E-Mail:
ag@rheinkw-ag.de

Internet:
www.rheinkw-ag.de

Die rheinkw® ag Paletten sind Allrounder mit enormer Traglast und Lebensmittel-Unbedenklichkeit. Die Serien Hercules, Goliath und Mammut sind bei sachgerechter Nutzung bis zu 10 Jahren und mehr einsetzbar und das ohne Metallverstrebungen. Die Kunden nutzen die rheinkw® ag Paletten komplett für den Innerwerksverkehr und haben dadurch Kosteneinsparungen von bis zu 70% im Jahr im Bereich der Paletten-Kosten. Darüber hinaus sind die Vollkunststoffpaletten in den Bereichen Chemie, Medizinische-Geräte, Lebensmittel und Hygiene im Einsatz. Auch für die Übersee Logistik steigt die Nachfrage nach den wiederverwertbaren Kunststoff-Paletten. Die rheinkw® ag baut die stabilsten Vollkunststoffpaletten der Welt. Gleichzeitig werden bei Kunststoff- anstatt Holzpaletten die Waldbestände weltweit ein wenig mehr geschont.

Die europäische Neuproduktion an Mehrweg-Paletten hat sich in den letzten zehn Jahren um rund 25 % von 280 Millionen Stück auf rund 370 Millionen Stück erhöht. Dabei nimmt die Europalette (genormte Transportpalette aus Holz mit den Maßen 800 x 1200 mm und einem Eigengewicht von ca. 24 kg, zusammengehalten mit 78 Spezialnägeln) mit über 300 Millionen Stück noch den größten Anteil ein. Rund 6% entfallen bereits heute auf formsteife Kunststoffpaletten. Jährlich werden europaweit etwa 36 Millionen neue Europaletten als Ersatz für beschädigte Paletten produziert. In Summe werden ca. 50 Millionen neue Mehrwegpaletten pro Jahr erzeugt, 3 Millionen davon aus Kunststoff. In den letzten Jahren verzeichnet die Branche eine steigende Nachfrage an qualitativ hochwertigen Kunststoffpaletten. Auch steigt der Trend zu Mehrwegpaletten-Systemen, die zum Umweltschutz und gleichzeitig zur Kostenreduzierung beitragen.

Die rheinkw® ag hat bereits über 80 Kunden aus allen Bereichen der Logistik und des innerbetrieblichen Transportwesen. Seit Monaten steigen die Bestellanfragen. Die Kundenzufriedenheit ist außerordentlich gut, sodass das Unternehmen ein Mehrfaches an Paletten in allen Varianten, Formen und Größen verkaufen könnte.

Die rheinkw® Aktiengesellschaft (Emittentin) gibt aufgrund des Beschlusses der Hauptversammlung vom 09. November 2012 Genussrechte sowie weitere Nachrangkapital-Beteiligungen aus. Die maximal auszugebende Anzahl der anzubietenden Genussrechte und stillen Beteiligungen beträgt jeweils 20 Anteile. Es werden also maximal 20 Genussrechte und 20 stille Gesellschaftsanteile herausgegeben werden, deren Mindesterwerbspreis bei 5.000,00 € liegt. Ferner werden Nachrangdarlehen mit einer Verzinsung von 7 % angeboten. Das geplante Gesamtvolumen aller angebotenen Nachrang-Beteiligungsformen liegt bei Euro 3 Mio. die rheinkw® ag wird am Kapitalmarkt von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) beraten. Detaillierte Informationen erteilt die rheinkw® ag unter ag@rheinkw-ag.de bei entsprechender Mailanfrage.

Stemborg Versandhandel GmbH mit hohen Wachstumsraten im Online-Shopping vervielfacht seine Versandlager-Kapazitäten

Die Fa. Stemborg Versandhandel GmbH ist ein modernes, leistungsfähiges Versandhandels-Unternehmen für Massenprodukte, das im Jahr 2012 nahezu Euro 3 Mio. Umsatz mit positivem Jahresergebnis erzielt hat. Das Unternehmen (www.stemborg.de) ist seit seiner Gründung ausschließlich im Handel bzw. Online-Handel tätig. Über die Jahrzehnte hinweg passte das Unternehmen seinen Vertrieb jeweils an die aktuelle Technik an und reagierte stets auf Marktveränderungen. Seit Anfang 2001 wurde der klassische Katalog durch eine Internetpräsenz verstärkt. Nachdem das Internet durch sichere Onlinezahlsysteme Aufmerksamkeit auf sich zog, wurde aus der „einfachen“ Homepage erstmalig im Jahre 2006 ein Onlineshop. Seit 2008 verzichtet die Gesellschaft auf gedruckte Kataloge und verkauft nur noch online.

Kontakt:

Stemborg
Versandhandel GmbH

Sauerbruchstr. 3
68799 Reilingen

Geschäftsführer:
Herr Giovanni Rattu

Telefon:
+49 (0)6205-292 999-0

Telefax:
+49 (0)6205-292 999-99

E-Mail:
borowitz@stemborg.de

Internet:
www.stemborg.de

Es wird grundsätzlich zwischen "Onlineshop" und "Verkaufsplattformen" unterschieden. Stemborg bedient beide Vertriebsschienen, hat einen eigenen Onlineshop und ist derzeit auf den Plattformen von Ebay, Amazon, Rakuten und Yatego vertreten. Die Fa. Stemborg ist spezialisiert auf Drucker-Verbrauchsmaterialien zu günstigsten Preisen.

Durch den besonders umfangreichen Kundenservice kann der Kunde mit Stemborg über alle gängigen Kommunikationskanäle wie Telefon, eMail, live-Chat, Facebook und Skype und ICQ in Verbindung treten. Der anfragende Kunde erhält auch außerhalb der Öffnungszeiten (9.00 – 18.00 Uhr) über unseren Bereitschaftsdienst jederzeit innerhalb von nur wenigen Minuten eine Antwort auf seine Frage.

Eine schnelle Belieferung des Kunden -in der Regel von heute auf morgen- ist durch das große automatisierte Hochregal-Warenlager auf eigenem Gewerbegrundstück gewährleistet. Ausnahmslos alle angebotenen Waren werden vorrätig gehalten und bei einem Bestell- bzw. Zahlungseingang bis 16.30 Uhr wird das Paket noch am selben Tag versendet.

Stemborg verfügt über ein sehr modernes Versandlager mit Rollenförderband. Die Versandanlage wurde für einen Ausstoß von bis zu 3.000 Paketen am Tag konzipiert. Die Hochregalanlage und das Lager insgesamt sind großzügig ausgelegt. Die Erhöhung des Lagerbestandes für die Erweiterung des Großhandels kann über die eigene Lagerfläche dargestellt werden. Für den Umbau des Lagers wurde die Infrastruktur für den Betrieb eines Großhandels bereits eingeplant. Der Umbau des Paletten- und Versandlagers wird endgültig in 2013 abgeschlossen sein. Der Versand wird über den Logistikdienstleister DHL realisiert, was eine Versanddauer von nur einem Tag nahezu garantiert. Kurz nach dem Verpacken des Paketes wird dem Kunden bereits die Tracking-Nummer (Paketnummer der DHL) übermittelt. Mit dieser Tracking-Nummer kann der Kunde sein Paket jederzeit nachverfolgen. Für den seltenen Fall einer Reklamation kann Stemborg natürlich ebenfalls den Lauf des Paketes nachverfolgen.

Um das Wachstum noch beschleunigen, können sich Anleger und Investoren an dem Stemborg Versandhandels-Unternehmen beteiligen. Einem begrenzten Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am stetig steigenden Erfolg des Unternehmens teilzuhaben. Ausgegeben werden renditeorientierte, mittelbare Unternehmensbeteiligungen in Form von Genussrechten zu 8 % p.a. bei einer Mindestlaufzeit von 5 Jahren und als typisch stille Beteiligungen mit einer jeweiligen, jährlichen Grundausschüttung von 8,5 % plus Übergewinnanteile bei einer Mindestlaufzeit von 7 Jahren sowie Anleihen mit einer Festverzinsung von 7 % p.a. (8 Jahre). Ausführliche Informationen werden von dem geschäftsführenden Gesellschafter Aaron Borowitz unter der Mailadresse borowitz@stemborg.de zur Verfügung gestellt. Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de).

Bruns Fuhrparkmanagement GmbH will als junges Unternehmen mit Privatkapital-Finanzierung bundesweit wachsen

Die Bruns Fuhrparkmanagement GmbH ist der Spezialist für effiziente Fuhrparkverwaltung, professionell und markenunabhängig. Das Unternehmen mit Sitz in Hannover-Hemmingen arbeitet mit dem Ziel, Kosten und Verwaltungsaufwand seiner Kunden im Bereich von Fahrzeugflotten maßgeblich zu reduzieren und kostengünstig zu bewirtschaften. Der Geschäftsführer Thomas Bruns – langjährig in der Automobilindustrie tätig - erzielt für seine Kunden Kostenvorteile von mehreren Tausend Euro pro Jahr.

Kontakt:

Bruns Fuhrpark-
management GmbH

Wilhelm-Röntgen-Str. 4
30966 Hemmingen

Geschäftsführer:
Thomas Bruns

Telefon:
+49 511 22 88 22 85

Telefax:
+49 511 22 88 22 87

E-Mail:
thomas.bruns@
fuhrpark360.de

Internet:
www.bruns-
fuhrparkmanagement.de

Die Hauptkunden der Bruns Fuhrparkmanagement GmbH (www.bruns-fuhrparkmanagement.de ) sind mittelständische Unternehmen mit einem Fuhrpark ab 25 Fahrzeugen aufwärts. Zu den Leistungen gehören neben der Beratung, auch die Abwicklung von administrativen Tätigkeiten, sowie die Schadensabwicklung, Kostenabrechnungen und das Tankmanagement. Mit dem elektronischen Fahrtenbuch können die Unternehmenskunden die viel zu teure 1% Pauschale für ihre Firmenfahrzeuge vermeiden und so bis zu einigen Tausend Euro pro Jahr sparen. Dies gilt sowohl für Neu- als auch für Gebrauchtwagen, denn bei Gebrauchtwagen wird mit der sogenannten „1 Prozent- Pauschale” nicht der Zeitwert der Berechnung zugrunde gelegt, sondern der Bruttolistenpreis des Fahrzeugs. Uhrzeit und Datum, Anfangs- und Endkilometerstand, Fahrer, Fahrttyp werden von dem elektronischen System automatisiert eingetragen. Die effizientere Methode ist also die Nutzung des angebotenen Komplettsets eines elektronischen Fahrtenbuches.

Außerhalb der PKW-Flotte betreut die Bruns Fuhrparkmanagement GmbH auch Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen, Sonderfahrzeuge und Gabelstapler. die Angebote können darüber hinaus individuell erweitert werden und auf die betriebsinternen Bedürfnisse bis hin zu einem Fullservice abgestimmt werden.

Die Live GPS-Ortung gibt den Kunden 24 Stunden am Tag, 7 Tage pro Woche eine Übersicht sowohl über die aktuellen Standorte als auch den Status zum Beispiel ihrer Fahrzeuge, Maschinen und Geräte. Auf diese Weise können die Unternehmenskunden auf eine einfache Art und Weise Standorte, Projekte und Kfz´s verwalten und somit schnell auf unerwartete Ereignisse reagieren.
Mit einem Tachographen können zudem per digitaler Fernauslesung alle Tachometer-Daten und die Fahrerkartendaten aus der Ferne, europaweit kontrolliert und heruntergeladen werden. Schließlich bietet das Unternehmen die gesamte Fahrzeuglogistik bis hin zu Fahrzeugüberführungen an.

Die Bruns Fuhrparkmanagement GmbH möchte bundesweit expandieren und weitere Dienstleistungsstandorte eröffnen. Interessierte Anleger und Investoren können sich an dem Unternehmen beteiligen. Stille Beteiligungen bzw. Genussrechte als Beteiligungskapital an der Bruns Fuhrparkmanagement GmbH können bereits ab einer Einlage von Euro 10.000,- bzw. 20.000,- und einer Laufzeit von 5 bzw. 7 Jahren gezeichnet werden. Zur Grundausschüttung in Höhe von 8 % p.a. bei Genussrechten und 8,5 % p.a. bei stiller Beteiligung addiert sich eine quotale Beteiligung an 15 % des Jahresüberschusses. Ferner können Investoren eine Anleihe ab Euro 100.000,- mit 6,5 % Festverzinsung p.a. bei einer Laufzeit von 8 Jahren ordern. Weitere ausführliche Auskünfte erteilt Herr Th. Bruns unter thomas.bruns@fuhrpark360.de bei entsprechender Anfrage. Die Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) begleitet das Unternehmen am Investorenmarkt.

Getaway TRAVEL KG aus Freilassing geht mit moderner Online-Urlaubsplattform an den Freizeitmarkt und beteiligt Investoren

Die Getaway KG aus Freilassing ist ein Event-Reiseveranstalter für Firmenkunden. Das Kerngeschäft der Getaway KG liegt zum einen darin, Mitarbeitern von Konzernen, Industrie und Handelspartnern spezielle, sowie günstige Urlaube in der 4* -5* Hotellerie mit besonderem Mehrwert anzubieten und gleichzeitig den gelisteten Hotelpartnern die Möglichkeit zu eröffnen, neue Gäste- sowie Zielgruppen zu gewinnen, und zum anderen  in belegungsschwachen Perioden die Auslastung und Buchungskapazitäten zu optimieren. Geschäftsführender Komplementär ist Herr Martin Owsanecki aus Österreich.

Kontakt:

Getaway TRAVEL KG
Görlitzer Str. 21
83395 Freilassing

Geschäftsführung:
Martin Oswanecki

Tel.: +43-7612-88434-31

Fax: +43-7612-88434-20

E-Mail:
service@getaway.cc

Internet:
www.pro-incentive.at

Durch die jahrelange enge Zusammenarbeit und den intensiven Meinungsaustausch mit zahlreichen Großkunden, die am freien Markt vergeblich nach neuen innovativen und speziellen für Firmen und ihre Mitarbeiter zugeschnittenen (Kurz-) Urlaubsangeboten gesucht hatten, entstand im Januar 2011 die Idee zur Entwicklung der GETAWAY* Urlaubsplattform.

Nach dem Motto „…speziell für jeden Kunden (etwas!)" werden qualitativ hochstehende, preisgünstige und saisonal angepasste Angebote für (Kurz) Urlaube in Deutschland und Österreich sowie dem benachbarten Ausland bereitstellt und exklusiv mit der eigenen Firmen CI speziell ausgestattet! (Getaway powered by Siemens Deutschland).

Das umfassende Getaway-Angebot beinhaltet exklusive 4- und 5-Sterne Hotels, Thermen-,  Design-, Stadt-, Relax-, Sport- und Boutique-Hotels sowie auch gemütliche 3-Sterne Hotels, aber auch Appartements, Ferienwohnungen und Campinganlagen im gehobenen Bereich in Österreich, Deutschland, Ungarn, Kroatien Slowenien und Italien.  Alle Getaway-Arrangements bieten Zimmer  inklusive Frühstück, Halbpension, Vollpension bzw. All-Inclusive, (bei Verfügbarkeit immer mit kostenfreien "Upgrades"), sowie zusätzliche Extras, welche sonst nur gegen Aufzahlung erhältlich wären.

Egal, ob die Getaway-Kunden allein reisen, mit Partner, als Familie, mit Freunden oder als Gruppe:  Die Getaway KG arrangiert das passende Urlaubspaket und achtet streng darauf, dass die Gäste ihren (Kurz) Urlaub vor Ort entspannt genießen können. Die Getaway KG bietet den Kunden nur Arrangements an, von denen sie selbst überzeugt ist. Deshalb werden die Hotels- und Beherbergungsbetriebe ganz gezielt ausgewählt und nur jene ins Getaway-Programm aufgenommen, welche die gelungene Verbindung zwischen Attraktivität, Gastfreundlichkeit, Qualität und Professionalität herstellen.

Getaway-Arrangements werden ausnahmslos auf einer dem Firmen-Markt zugänglichen Internet-Plattform angeboten und stehen so ausschließlich den Mitarbeitern bzw. deren Angehörigen der GETAWAY-Firmenkunden zur Verfügung. Der Einstieg ins Getaway-Internetportal erfolgt über Login- Codes, welche die Firmenkunden bei einer positiven Zusammenarbeit mit uns erhalten und die jeweils für 1 Jahr gültig sind und Sie berechtigen, alle Angebote uneingeschränkt zu nutzen.

Mit einer Unternehmensbeteiligung in Form von Genussrechten oder stillem Gesellschaftskapital mit Gewinnbeteiligung oder mit festverzinslichen Anleihen bietet das Unternehmen einem streng limitierten Kreis renditeorientierter Anleger die Möglichkeit, von dem großen Markt der Urlaubsreisen und der Freizeit-Arrangements zu profitieren. Alle wichtigen Informationen für eine fundierte Investitionsentscheidung finden Sie auf der Webseite des Unternehmens oder durch eine Mail-Anfrage unter sales@pro-incentive.at an die Geschäftsleitung. Am Beteiligungsmarkt wird die Getaway KG von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) begleitet.

Vallo & Vogler GmbH als Spezialanbieter für Oberflächentechnik und -veredelung der Markenartikel-Industrie öffnet sich privaten Investoren für die weitere Expansion

Die vallo & vogler GmbH ist auf dem Gebiet der Oberflächentechnik und der Oberflächenveredelung von Kosmetik-, Automotive- und Haushaltsprodukten tätig und seit über zwei Jahrzehnten ein zuverlässiger Partner für namhafte Markenartikel-Anbieter in ganz Europa. Die Firma vallo & vogler GmbH (www.vallo-vogler.de ) wurde von den Herren Patrick Vallo und Andreas Vogler am 01.10.1988 gegründet und hat heute über 140 spezialisierte Mitarbeiter bei einem jährlichen Umsatzvolumen von rund Euro 5 Mio. Zur Zeit werden pro Tag 350.000 bis 400.000 Artikel in 10 hochtechnisierten Vakuum–Bedampfungsanlagen veredelt. Es findet z. B. eine Metallisierung im Hochvakuum (PVD), eine Serienlackierung, ein Farbdesign oder eine Bemusterung von Markenprodukten statt. Die Vallo & Vogler GmbH gehört zu den Top 3 Metallisierern auf EU-Niveau. Die vorhandenen Organisationsstrukturen und Räumlichkeiten des Unternehmens lassen in den nächsten Jahren eine Umsatzverdoppelung zu.

Kontakt:

vallo & vogler GmbH
Industriestraße 10 - 14
49191 Belm

Geschäftsführer:
Matthias Ruffert

Tel.:  05406 - 8310-0
Fax: 05406 - 8310-99

E-Mail:
patrick.vallo@vallo-vogler.de

Internet:
www.vallo-vogler.de

Die Vallo & Vogler GmbH plant zur Steigerung der Produktivität und zwecks Kostenersparnis (Stückkostenreduzierung) Investitionen auf dem Gebiet der Automation. Ferner soll eine Musterfertigung aufgebaut werden und es ist eine Produktionserweiterung mit besserer Kapazitätsauslastung bis hin zum Drei-Schicht-Betrieb geplant. Hierfür sind insgesamt Investitionen in Höhe von € 1,2 Mio. in der ersten Hälfte 2013 vorgesehen.

Im Ergebnis wird dadurch erreicht, dass die Personalkostenquote sich deutlich absenkt und Produktionsabläufe optimiert werden, um noch höhere Erträge bei Großkunden wie BMW, Mercedes, Porsche, L'Oréal, Avon, Beiersdorf, Estee-Lauder oder Rowenta, AEG, Revell, IKEA usw. zu erzielen. Langfristig soll Vallo & Vogler zusätzlich ein Kompetenzzentrum mit Musterbau und Labor für die Veredelung werden.

Vallo & Vogler besetzt mit seinen Produktions- und Angebotsportfolio gezielt den Brückenmarkt zwischen vollautomatisierter Fertigung und den kleineren Handwerksbetrieben. Die Produktionsgrößen liegen je nach Maschinentyp zwischen 10.000 und 500.000 Stück oder 500.000 und 2,5 Mio. Stück. Damit deckt V&V als Spezialist für die Oberflächenveredelung ein Marktsegment ab, in dem hohe Qualitäten Priorität besitzen und die Losgrößen für eine vollautomatisierte Fertigung zu gering, für eine Handwerksfertigung wiederum zu anspruchsvoll sind.

Die von Vallo & Vogler veredelten Produkte finden sich bei den Markenartikeln von Endkunden mit internationalem Ruf und mit Weltmarktbedeutung wieder. Es besteht ein extrem hoher Kundenbindungsgrad und damit eine geringe Kundenfluktuation. So verfügt das Unternehmen über eine stabile TOP-Kundenstruktur über Jahre hinweg.

Einem begrenzten Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am zukünftig steigenden Erfolg des Unternehmens teilzuhaben. Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- in Form von Genussrechten und als typisch stille Beteiligungen (Mindestlaufzeiten ab 5 Jahren) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von 7-9 % plus Übergewinnanteile sowie Anleihen ab Euro 100.000,- mit einer Festverzinsung von 7 % p.a. Ausführliche Informationen werden unter der Mailadresse info@vallo-vogler.de zur Verfügung gestellt. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist der Gründergesellschafter Patrick Vallo unter patrick.vallo@vallo-vogler.de; der auch direkt unter der Ruf-Nr. 0171 / 8603970 erreichbar ist, oder der Geschäftsführer Herr Matthias Ruffert unter Ruf-Nr. 0178 / 3903200.
Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de).

Finanzengel GmbH baut ihr Geschäft als Allfinanz-Dienstleister konsequent aus

Als unabhängiger Makler im Versicherungs- und Immobilienbereich sowie als Kanzlei für Wirtschafts- und Vorsorgeberatung haben sich die Experten der Finanzengel GmbH mit Sitz in Markkleeberg (www.finanzengel.de) zum Ziel gesetzt, ihren Kunden in sämtlichen Lebenslagen beratend und unterstützend zur Seite zu stehen und sie unter ihre erfahrenen und schützenden Fittiche zu nehmen.
Kontakt:

Finanzengel GmbH
Mehringstraße 20
04416 Markkleeberg


Geschäftsführung:

Heiko Spauke, André Klatt

Tel.: 0341 - 92 73 23 9
Fax: 0341 - 92 73 24 0

E-Mail:
info@finanzengel.de

Internet:
www.finanzengel.de

Weitere Informationen:
Landingpage zum Beteiligungsangebot
Die Branche der Versicherungsmakler ist gegenwärtig einem starken Veränderungsdruck ausgesetzt. Statt Spezialisierung auf einen Bereich, erwartet der Kunde von heute im Idealfall sämtliche Dienstleistungen aus einer Hand. Das stellt nicht nur die Branche insgesamt, sondern natürlich Versicherungshäuser im Speziellen vor enorme Herausforderungen. Der zunehmende Wettbewerb durch externe Versicherungsvertriebswege wie Bank, Internet und Kfz- Hersteller, die inzwischen auch Privathaftpflicht-, Kfz- und Lebensversicherungen anbieten, erhöht diesen Druck zusätzlich und führt dazu, dass immer mehr Versicherungshäuser bzw. Kanzleien wie die Finanzengel GmbH auf eine Ausdehnung ihrer Dienstleistungspalette setzen.

Mit seinen drei Erfolgssäulen „Analyse“, „Empfehlung und Realisierung“ sowie „Service und Betreuung“ ist das Unternehmen derzeit auf Wachstumskurs und investiert erfolgreich in neue Mitarbeiter und Standorte. Vor dem Hintergrund, dass jeder Mandant der Finanzengel GmbH jährlich wiederkehrende Einnahmen bringt und die Gesellschaft derzeit 50 neue Mandanten pro Monat hinzugewinnt, kann das Unternehmen weiterhin erfolgreich expandieren und so nicht nur den Mandanten- und Mitarbeiterstamm kontinuierlich ausbauen, sondern auch von stetig steigenden Courtage- Einnahmen profitieren.

Egal, ob Berufsunfähigkeitsversicherung, Krankenversicherung, Lebensversicherung oder Altersvorsorge: Mit zielführenden Finanz- und Vorsorgekonzepten als auch bei Kapitalanlagen oder der Vermittlung von Immobilien ebnen die Berater von der Finanzengel GmbH ihren Mandanten den Weg in eine sichere Zukunft.

Vor dem Hintergrund, dass jeder Mandant der Finanzengel GmbH jährlich wiederkehrende Einnahmen bringt und die Gesellschaft derzeit 50 neue Kunden pro Monat hinzugewinnt, kann das Unternehmen weiterhin erfolgreich expandieren. Es wird nicht nur der Mandanten- und Mitarbeiterstamm kontinuierlich ausbaut, sondern es werden auch stetig steigende Courtage- Einnahmen erzielt.

Um das Wachstum noch beschleunigen, können sich Anleger und Investoren an dem Unternehmen beteiligen. Ein begrenzter Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am stetig steigenden Erfolg des Unternehmens teilzuhaben. Ausgegeben werden renditeorientierte, mittelbare Unternehmensbeteiligungen in Form von Genussrechten zu 7 % p.a. bei einer Mindestlaufzeit von 5 Jahren und als typisch stille Beteiligungen mit einer jeweiligen, jährlichen Grundausschüttung von 8 % plus Übergewinnanteile bei einer Mindestlaufzeit von 7 Jahren sowie Anleihen mit einer Festverzinsung von 6 % p.a. (8 Jahre). Ausführliche Informationen werden von dem geschäftsführenden Gesellschafter Heiko Spauke unter der Mailadresse info@finanzengel.de zur Verfügung gestellt.

Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG
(www.finanzierung-ohne-bank.de).

StarWood Trading GmbH & Co. KG weitet die Produktion für ihre veredelten Massivholzprodukte und Bausatztreppen aus

Die Firma StarWood Trading ist mit ihrer eigenen deutschen Manufaktur sowie deren Know-How, dem Import & Export sowie für den Vertrieb und die Produktion von Holzwaren und Bauelementen in den folgenden Produktionsbereichen tätig: Bausatztreppen, Massivholzwangentreppen, Spiraltreppen, Qualitätstreppen nach Maß, Leimholzplatten für den Regal- und Schrankbau, Massivholztischen, Dachbodentreppen, Dachflächenfenster etc. Die edlen Holzprodukte werden mit vollautomatischen Homag CNC-Maschinen sowohl als Serienprodukte, als auch als Sonderanfertigungen nach Kundenwünschen gefertigt. Das Unternehmen beliefert den Handel mit qualitativ hochwertigen Holzprodukten für alle Wohnbereiche. Angefertigt werden sowohl Einheitsmaße für den Handel und die Baumärkte, als auch individuell gewünschte Sondermaße. Die StarWood Trading-Bausatztreppen sind z.B. je nach Kundenwünschen frei im Bausatzsystem zusammenstellbar. Ob geradläufig oder gewendelt, mit oder ohne Setzstufen, in Buchen- oder Fichtenholz, mit oder ohne Handlauf; alle Treppen verleihen jedem Raum ein besonderes Ambiente und bieten einen hohen Komfort.

Kontakt:

StarWood Trading
GmbH & Co. KG

Freiherr-von-Drais-Str. 18
91572 Bechhofen

Geschäftsführerin:
Fr. Denise Pirner

Telefon:
+49 (0)98 22 / 60 71 10

Telefax:
+49 (0)98 22 / 55 02

E-Mail:
office@starwood-trading.de

Internet:
www.starwood-trading.de

Die StarWood Trading bietet eine kompetente Produktpalette, umfassende Unterstützung am Point of Sale, eine reibungslose Abwicklung und extrem kurze Lieferzeiten. Neben dem Großhandel und den Filialisten sowie den Kleingewerbetreibenden sind natürlich auch Privatkunden herzlich willkommen. Die derzeitige Nachfrage nach den Spezial-Holzprodukten übersteigt die Produktionskapazitäten des Unternehmens in hohem Maße, so dass mit zusätzlichem Beteiligungskapital von Privatanlegern Produktion, Umsatz und Ertrag ausgeweitet werden sollen.

Entstanden aus einer kleinen Manufaktur kann die StarWood Trading GmbH & Co. KG (www.starwood-trading.de) auf eine erfolgreiche Vergangenheit im Großhandel von Massivholzprodukten und als Zulieferer großer Marken zurückblicken. Aus deren Erfahrungen und hohen Kenntnissen des Marktes, hat sich die StarWood Trading dazu entschlossen, künftig auch verstärkt Privatkunden ihre qualitativ hochwertigen Produkte zum attraktiven Preis anzubieten.

Die StarWood Trading stellt ihre Produkte ausschließlich in eigener Produktion in Deutschland her, so dass alle Vorgänge bis hin zur Fertigstellung der einzelnen Produkte kontrolliert werden und dadurch ein hohes Qualitätsniveau der StarWood-Produkte zugesichert werden kann.

Die Starwood Trading GmbH & Co. KG will Privatanleger und Investoren an dessen Erfolg mit der Ausgabe von Genussrechten, stillen Beteiligungen und Anleihe-Kapital teilhaben lassen. Bei nur fünf Jahren Mindestlaufzeit sowie einer Zeichnungssumme ab 10.000,- Euro winken dem Investorenkreis 7,5 % bzw. 8,5 % Grunddividende p.a. zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Die begebene Anleihe ist mit einer Festverzinsung von 7 % p.a. ausgestattet. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zur Beteiligung erhalten Interessenten unter office@starwood-trading.de bei entsprechender Mail-Anfrage. Am Beteiligungsmarkt wird die StarWood Trading GmbH & Co. KG von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de) begleitet.

TROJASYS GmbH vornehmlich im Gold- und Rohdiamantenhandel mit Westafrika tätig und offen für Investoren

TROJASYS GmbH mit Sitz in Hamburg/Norderstedt wurde in 2012 gegründet. Der Tätigkeitsschwerpunkt der Trojasys GmbH ist der Handel mit Rohstoffen und Edelmetallen aus Westafrika in die EU, sowie der Handel mit Grosstransformatoren und Generatoren aus der EU nach Westafrika. Ein weiterer Geschäftszweig ist auch der Handel mit medizinischen Single-use Instrumenten aus Stahl und medizinischen Geräten aus der EU nach Westafrika, hier gibt es einen Handelsvertrag mit dem Unternehmen Soma-Hospital Care.

Kontakt:

TROJASYS GmbH
Am Ochsenzoll 135
22851 Norderstedt

Geschäftsführerin:
Fr. Hilgeroth-Schlenker

Telefon:
040/ 35 77 9 777

Telefax:
040/ 35 77 9 778

E-Mail:
info.trojasys@wtnet.de

Die TROJASYS GmbH strebt das Ziel einer Handelsplattform für Westafrika an, sowie die Errichtung eines Gold- und Diamantenkontors in Conakry mit eingebundener Schmelzanlage und Tresoranlagen. Der Ankauf von Goldstaub sowie Rohdiamanten aus Guinea, Sierra Leone und dem übrigen Westafrika mit Einschmelzung des Goldstaubes in sogenannte Ingots und anschließender Überführung der Rohdiamanten nach Europa zum Schleifen derselben, um damit zusätzliche Wertschöpfungen zu erreichen.

Bei einem monatlichem Handel von 50 kg Gold mit einem geschätzten Reinerlös von ca. 1500 € pro kg ergibt das einen Erlös vor Steuern von 75.000 € monatlich. Das Unternehmen kann aber nach Aussage der Zentralbank von Conakry von bis zu 150 kg monatlich ausgehen. Zudem besteht die Möglichkeit von kleineren Händlern bis hoch nach Mali und auch bis ins Nachbarland Sierra Leone kleinere Mengen Goldstaub kontinuierlich zu kaufen. Der Handel mit Rohsteinen aus der Gegend zur Grenze nach Sierra Leone kommt auch noch hinzu. Das geplante Abbaugebiet hat eine Fläche von 70 km². Untersuchungen der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe aus Hannover (BRGH) ergaben in den fündigen Zonen eine Ausbeute an Rohdiamanten zwischen 0,48 und 1,45 Karat pro Kubikmeter. Ein Abbau nach traditionell handwerklichen Methoden, so wie sie heute in dem Explorationsgebiet üblich sind, würde auf fünf Jahre gerechnet eine Ausbeute im Werte von ca. 400 Millionen Euro erbringen.

Die Diamantvorkommen Guineas ziehen sich entlang der Grenze zu Sierra Leone hin bis in den Südosten nach Kérouané. Die gesamte ausgerichtete Zone ist reich an diamanttragenden Kimberlit-Pipes. Durch deren Verwitterung wurden über Jahrmillionen die Diamanten freigesetzt und in den Flussniederungen abgelagert, wo sie sich mit Gold assoziiert aus den Alluvionen leicht gewinnen lassen. Bisher wurden im Lauf der Jahre 1996 bis 2010 in Guinea insgesamt 2,128 Millionen Karat gefördert, dies ist weniger als 10 % der geschätzten Vorkommen von 25 Mio. Karat. Im zukünftigen Explorationsgebiet wurden in den Alluvialen der Flussterrassen Rohdiamanten zwischen 0,48 bis 1,45 Karat pro Kubikmeter nachgewiesen. Etwa 70-75 % hiervon haben Schmuckqualität, der Rest sind Industriediamanten.

Die bisherigen Arbeiten der TROJASYS GmbH in Bezug auf die Einrichtung einer Goldmine beschränkten sich auf den Erhalt der Explorationsgenehmigung sowie der offiziellen Zusage zur Erteilung einer Abbaugenehmigung bei Nachweis wirtschaftlicher Vorkommen (siehe "Code minier") Diese Genehmigungen sind ohne Probleme erhältlich. Nach deren Erteilung kann sofort mit den Arbeiten bzw. Abbau begonnen werden.

Die TROJASYS GmbH wird Kapitalanleger und Investoren am Erfolg mittels Genussrechten, stillen Beteiligungen und Anleihe-Kapital teilhaben lassen. Es ist ein Platzierungsvolumen von Euro 5 Mio. angestrebt. Bei sieben Jahren Mindestlaufzeit sowie einer Zeichnungssumme ab Euro 10.000 erhalten die Kapitalanleger 8 % Grunddividende p.a. Ab dem 2. Beteiligungsjahr wird zusätzlich eine Überschussdividende von anteilig 15 % des Bilanzgewinns an die Kapitalanleger ausbezahlt werden. Da die Website der TROJASYS GmbH noch in Bearbeitung ist, erteilt das Unternehmensmanagement gerne ausführliche Auskünfte zum Unternehmen per Mail und/oder in einem persönlichen Gespräch über die Marktchancen und über die Nachrangbeteiligungs-Formen: Detaillierte Informationen erhalten potentielle Investoren unter der Mail-Adresse info.trojasys@wtnet.de . Am Beteiligungsmarkt wird die TROJASYS GmbH von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de)

    Unsere Leistungen im Überblick:
  Sie erhalten kurzfristig eine im Handelsregister eingetragene Gesellschaft
(AG, GmbH, KG, GmbH & Co. KG, AG & Co. KG).
  Wir stimmen Namen und Zweck der Gesellschaft mit Ihnen ab.
  Wir garantieren notariell, dass die Vorratsgesellschaft keinerlei Verbindlichkeiten hat, das voll eingezahlte Stamm- bzw. Grundkapital der Vorratsgesellschaft ungeschmälert vorhanden sowie nicht mit Rechten Dritter belastet ist und wir über die Geschäftsanteile frei verfügen können.
  Die erworbene Gesellschaft ist garantiert lastenfrei.
  Sie erhalten eine Gesellschaft mit neuer Identität und Bonität.

Wege und Formen der Marktfinanzierung, 22. Teil

Inhalte und Instrumente für eine erfolgreiche Finanzkommunikation

Von Dr. jur. Lutz WERNER
Die Finanzkommunikation, also eine gute Investor Relations, ist wichtige Voraussetzung für einen nachhaltigen Platzierungserfolg. Dabei sind unter Investor Relations alle Maßnahmen zur Beziehungspflege zwischen Unternehmen und Kapitalmarktteilnehmern zu verstehen. Wichtig ist dabei die kontinuierliche Information und Kommunikation zu den Anlegern bzw. potenziellen Kapitalgebern. Dazu ist es ratsam, ja geradezu unerlässlich, sich der Hilfe professioneller Finanzkommunikatoren, wie z. B. Anleger-Beteiligungen.de und Investoren-Brief.com, zu bedienen.

> Erfahren Sie mehr

 

Bilanzoptimierung zur Verbesserung der Finanzierungsfähigkeit

Von Dr. jur. Horst Siegfried WERNER
Eine Bilanzstruktur lässt sich häufig bargeldlos mit einer Erhöhung der Eigenkapitalquote verbessern, um eine größere Finanzierungsfähigkeit bei Kreditinstituten und/oder privaten Kapitalgebern für mehr Liquidität zur Unternehmensfinanzierung zu erreichen. Banken- und finanzierungstaugliche Bilanzen sind hilfreicher als lediglich finanzamtstaugliche, nur aufs Steuersparen angelegte Jahresabschlüsse. Finanzamtstaugliche Jahresabschlüsse allein zur Steuervermeidung oder zur Steuerreduzierung sind unzureichend.

> Erfahren Sie mehr

 

Zukünftig Selbstveranlagung bei der Einkommensteuer?

Der Finanzminister von Rheinland-Pfalz hat angeregt zu überlegen, ob nicht die Bürger wie in Großbritannien und den USA künftig ihre Steuerlast selbst ermitteln und das Geld dann direkt an die Finanzkasse überweisen, da 60 % der Arbeitszeit der Finanzamtsbeschäftigten allein nur für die Erfassung und Bearbeitung der Einkommensteuererklärungen benötigt werde. Da sich bereits jetzt abzeichne, dass sich in den nächsten Jahren auch die Zahl der Finanzbeamten aufgrund bevorstehender zahlreicher Pensionierungen erheblich verringern wird, würden sich erhebliche Bearbeitungslücken ergeben. Die Selbstveranlagung wäre ein Ausweg aus diesem Engpass.

> Erfahren Sie mehr

 

Hermann Scherer

Schatzfinder

Warum manche das Leben ihrer Träume suchen – und andere es längst leben

 

Campus Verlag GmbH, 2013
256 Seiten, geb. mit Schutzumschlag,
inkl. E-Book

ISBN 978-3-593-39831-0
Preis: 19,99 €

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich.

Es gibt ein Leben vor dem Tod – nur leider verpassen es zu viele Menschen. Sie lassen ein durchschnittliches Leben geschehen, verpassen ihre besten Chancen und nehmen ihre Träume ungelebt mit ins Grab. In seinem neuen Buch macht Bestsellerautor Hermann Scherer seinen Lesern Mut, die Mittelmäßigkeit hinter sich zu lassen und verrät, wie man ein erfülltes Leben führt.

Normal, gewöhnlich, durchschnittlich – und schon vorbei. Hermann Scherer fragt sich und seine Leser eindringlich, warum einerseits fast jeder Mensch davon träumt, ein erfülltes Leben zu führen, jemand Besonderes zu sein und Außergewöhnliches zu leisten, dies aber andererseits nur den wenigsten gelingt. Systematisch werden in Schule, Ausbildung und Beruf individuelle Lebensentwürfe sabotiert und Menschen zur Durchschnittlichkeit angeleitet. Das ist die eine Seite der Wahrheit. Die andere Seite ist, dass die Menschen, gefangen in Sicherheitsdenken und Anpassungsbedürfnissen, ihren großen Träumen selbst den Garaus machen.

Wer vom Leben mehr will, muss sich aus festgefahrenen Strukturen lösen und wieder über sich selbst bestimmen. Aber wie? Hermann Scherer weiß: Der Schlüssel zu Glück und Erfolg liegt darin, zu selbstbestimmter Freiheit zu finden. Der „Schatz“ unseres Lebens, den wir finden und bergen müssen, liegt in unserer Individualität, unseren persönlichen Stärken, Wünschen und Ideen. Sie zu leben bedeutet aber, Konventionen, Regeln und das Diktat der Gewöhnlichkeit zu brechen. Und das hat Konsequenzen: nur wer den Mut hat, „anders“ zu sein, nur wer es aushält, alleine gegen viele zu stehen, nur wer bereit ist, Zusammenbrüche zu erleiden, der wird am Ende sein Glück finden.

So wie der Autor selbst, der mit Mut, Einsatzbereitschaft und klaren Zielen zum erfolgreichen Unternehmer wurde. Das Buch enthält viele spannende Geschichten von Menschen, die den Schatz ihres Lebens gefunden haben – gegen alle Widerstände. Etwa die Geschichte von Nick Vujicic, der liebt, surft und mit seinen Reden ganze Hallen füllt, obwohl ihm Arme und Beine fehlen. Oder die von Paul Potts, dem pausbäckigen Handyverkäufer mit den schiefen Zähnen, der Opernsänger werden wollte, sich dem Spott preisgab – und am Ende ans Ziel seiner Träume gelangte.

Der Autor
Hermann Scherer ist Businessexperte, gefragter Redner mit über 2.000 Vorträgen vor rund 400.000 Menschen, Autor von 30 Büchern, die in zwölf Sprachen übersetzt wurden, und war Lehrbeauftragter an mehreren europäischen Hochschulen. Er "zählt zu den Besten seines Faches" (Süddeutsche Zeitung). Bei Campus erschien von ihm 2011 Glückskinder. Warum manche lebenslang Chancen suchen - und andere sie täglich nutzen.
Anleger-Beteiligungen.de auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Anleger-Blog
Verantwortlich:

Hi-Tech Media AG
Abt. Anleger-Beteiligungen.de
Vorstand: Dr. jur. Lutz Werner

Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen


Email: info@hi-tech-media.de
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20

Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse zum Newsletter-Service eingetragen: [email]

Um zu gewährleisten, dass Ihnen der Investoren-Brief immer korrekt zugestellt wird, empfehlen wir Ihnen:
  • Tragen Sie den Absender-Namen "Anleger-Beteiligungen.de" mit der E-Mail-Adresse investorenbrief@anleger-beteiligungen.de in Ihr E-Mail-Adressbuch ein.
  • Stufen Sie den Investoren-Brief in Ihrem E-Mail-Account als „Wichtig“ ein.
  • Fügen Sie den Investoren-Brief bitte zur Liste der sicheren Absender hinzu.
Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie auf diesen Austragungslink oder kopieren Sie ihn in die Adresszeile Ihres Browsers:
[link:http://www.anleger-beteiligungen.de/htm/de/html/Investoren_Brief.php] 

Alternativ können Sie auch eine leere E-Mail mit Ihrer Empänger-Adresse im Betreff an unsubscribe@anleger-beteiligungen.de senden.

Copyright © 2012 Hi-Tech Media AG. Alle Rechte vorbehalten.

Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Anleger-Beteiligungen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.anleger-beteiligungen.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@anleger-beteiligungen.de.

Ältere Ausgaben des Investoren-Briefes können Sie im Archiv auf www.anleger-beteiligungen.de nachlesen.

Besuchen Sie auch unsere Blogs zu den Themen Unternehmensbeteiligungen und Vorratsgesellschaften:

Anleger-Blog
 
Vorratsgesellschaften