Anleger-Beteiligungen.de - Der führende Marktplatz für vor- und außerbörsliche Unternehmensbeteiligungen
Ausgabe 16/2013 | 24.04.2013 | 25.142 Abonnenten | www.anleger-beteiligungen.de
 
 
Investoren-Brief
 
Leitartikel: Leitartikel
 
 
 
Beteiligungs-Angebote:
 
Princoso GmbH
Zahntechnik C. Friedrich
PESEUS Invest und Vermögen AG
Gelateria delle Rose
Johann Tullius Weinkellerei GmbH
H-S Grundbesitz GmbH
Ferienpark Oberwiesenthal GmbH
WRV Capital

 
Finanzwissen für die Praxis:   Mezzanine Kapitalgeber
    Vermittlerhaftung und Prospekthaftung ohne Prospekt
 
Buchtipp:   Andreas Franik (Hrsg.) – Die Börsendinos©: Rettet die Aktie!
 

Ende der Goldhausse? Alternative Geldanlagen?

Verehrte Anleger und Investoren!

Ist die Erfolgsgeschichte des Goldes vorbei?
In den letzten Jahren war Gold für die Anleger und Investoren der absolut sichere Hafen angesichts der immanenten Wirtschafts-, Banken- und Schuldenkrise. So flüchteten die Anleger, auch wegen der Inflationsgefahren, wie die Lemminge ins vermeintlich sichere Gold.
 
 
Zwölf Jahre kannte das Gold nur eine Richtung, nach oben: Von einem Tief im August 1999 von 252 Dollar bis auf 1.921 Dollar im September 2011. Seit dem ist das Gold um 27 % stetig gefallen bis auf aktuell 1.400 Dollar.

Gold ist weiter einer der knappsten Rohstoffe, die Anleger suchen weiter sichere Anlagen, aber warum ist das Gold – im Einklang mit vielen anderen Rohstoffen – so kräftig gefallen? Ein Blick auf die wichtigsten Käufergruppen mag Aufschluss geben (2012 im Verhältnis zum Jahr 2000):
  • 43 % halten die Schmuckabnehmer (im Jahr 2000 84 %),
  • 35 % halten die Anleger und Investoren (im Jahr 2000 4 %),
  • 12 % halten die Zentralbanken (im Jahr 2000 1 %),
  • 10 % hält die Industrie (im Jahr 2000 11 %).
Damit wird deutlich: Für den massiven Anstieg des Goldpreises sind die Käufer der Investoren und Zentralbanken verantwortlich. Gerade in den letzten Monaten galten die Zentralbanken als potenzielle Verkäufer, insbesondere die Zentralbanken der Schuldnerländer standen in diesem Verdacht.

Da ein Drittel der globalen Goldnachfrage aus dem Investoren-Bereich stammt, ist deren Verhalten ausschlaggebend. Hier beobachten die Marktexperten, dass Großinvestoren und Meinungsbildner wie George Soros und Goldman Sachs sich aus dem Gold zurückzogen, andere folgen dem Trend. Denn kaum eine andere Anlagekategorie ist so geprägt von einem Trendfolgesystem wie Gold. Während bei anderen Anlagen der faire Wert ermittelt werden kann, wann sie fundamental billig sind, ist dies beim Gold nicht möglich, ob 1.000 Dollar oder 2.000 Dollar.
 

Demgemäß ist nachvollziehbar, wenn die Anleger und Investoren aktuell ihren Blick auf andere Anlagen konzentrieren. Dies mag auch vor dem Hintergrund nachlassender Inflationsgefahren und offensichtlicher Beherrschbarkeit der Schuldenkrisen verständlich sein.

Ihr Dr. Lutz Werner

- Vorstand Hi-Tech Media AG -

 

info@investoren-brief.com

 

Beteiligungs-Offerte der Princoso GmbH mit bis zu 9 % Gewinnausschüttung pro Jahr

Die Princoso GmbH aus Magstadt/ Großraum Stuttgart gewährt interessierten Kapitalgebern eine Genussrechtsbeteiligung oder eine stille Beteiligung zu 9 % p.a. Grunddividende zzgl. einer Überschussbeteiligung von anteilig bis zu 15% des Bilanzgewinns. Das junge und innovative Unternehmen „Mein-Druckservice.de“, welches 2006 als Printmanagement-Unternehmen gegründet wurde und in 2012 einen Umsatz von fast einer Million Euro erzielt hat, wird vom Mehrheitsbeteiligten Philipp Scharpf geführt und beschäftigt heute 20 Mitarbeiter.

Kontakt:

Princoso GmbH
Felsenstraße 4
71106 Magstadt

Geschäftsführer:
Philipp Scharpf

Tel.: 07159 49 79 555
Fax: 07033 54877-99

 

E-Mail:
ir@druckerei-netzwerk.de

Internet:
www.druckerei-netzwerk.de

 

Details auf Anleger-Beteiligungen.de

Dieser zunächst einzelkaufmännisch geführte Druckservice wurde zum 1.1.2013 in die Princoso GmbH umgewandelt und bietet 9.000 Druckereien in Deutschland ein zukunftsträchtiges Geschäftsmodell. Das junge und hochtechnisierte Unternehmen geht also aus dem schon seit Jahren erfolgreichen Einzelunternehmen Mein-Druckservice.de hervor. Die Princoso GmbH (www.druckerei-netzwerk.de ) bietet das größte europaweite Druckerei-Kooperationsnetzwerk mit aktuell rund 400 Produktionspartnern, dessen zentrale Dreh- und Wendescheibe ein eigenentwickeltes E-Procurement, Auftragsmanagement- und vollautomatisches webbasiertes Echtzeit-Kalkulationssystem zur Abwicklung von Print- und Medienaufträge inkl. cloudbasiertem Open-Webshop mit über 100.000 Artikeln mit über 10 Mio. Preisinformationen, Web2Print, CRM und eine Einkaufsgemeinschaft für Papier, Farbe, Druckplatten, Energie, Logistik, Entsorgung und Versicherung für Unternehmen der Druckindustrie. Geführt wird das 20 Mitarbeiter starke Team der Princoso GmbH von dem Mehrheitsbeteiligten Philipp Scharpf. Der erst 23-jährige Druckunternehmer, bereits von Kindesbeinen in der Druckbranche, verfügt über weitreichende Kontakte und unternehmerischen Weitblick. Er erarbeitete in Eigenregie mit einem Team aus 4 Entwicklern in den letzten 6 Jahren eine umfassende Branchenrevolution mit dessen Hilfe eine so weitreichende Unternehmenskooperation von eigenständigen Druckbetrieben, in der vom Einzelkämpfertum geprägten Druckindustrie überhaupt erst möglich wird.

Ziel und Vision ist es, kleinen- und mittelständischen Druckbetrieben in Deutschland durch Optimierung der Kostenstruktur im Kooperations-Netzwerk Auslastungs- und Rentabilitätsvorteile im stark umkämpften Druckmarkt zu bieten. Die Princoso GmbH finanziert sich dabei anteilig aus den erzielten Synergieeffekten und Einsparungen.

Die Princoso GmbH bietet Anlegern vom außerbörslichen Beteiligungsmarkt nun attraktive Beteiligungsmöglichkeiten u.a. als renditeorientiertes Genussrechtskapital oder als stilles Gesellschaftskapital mit Gewinnbeteiligung und mit einem nominalem Rückzahlungsanspruch nach entsprechender Kündigung der Beteiligung. Die Mindestlaufzeit beträgt 5 Jahre. Das Beteiligungsangebot ermöglicht maximal 20 Anlegern pro Finanzinstrument, eine Beteiligung an diesem hochinnovativen Mediendienstleister zu erwerben. Detaillierte Auskünfte erteilt der alleingeschäftsführende Gesellschafter Philipp Scharpf unter ir@druckerei-netzwerk.de bei entsprechender Mailanfrage und leitet Interessenten gern das Beteiligungs-Exposé zu. Am Beteiligungsmarkt wird das Unternehmen von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de) begleitet.

Dentallabor „Zahntechnik C. Friedrich“ expandiert an mehreren Standorten und öffnet sich privaten Kapitalanlegern

Die Zahntechnik Christoph Friedrich wurde im Juni 1996 von dem Zahntechnikermeister Christoph Friedrich gegründet. 2007 wechselte der Firmensitz von Bendorf/Rh. ins 10 Kilometer entfernte Höhr-Grenzhausen. Seit 2008 wird in Remagen eine Zweigniederlassung betrieben.

Kontakt:

Zahntechnik C. Friedrich
Römerberg 2
56203 Höhr-Grenzhausen

Geschäftsleitung:
Herr Christoph Friedrich

Tel.: 02624-9427215

Fax: 02624-9437002

E-Mail:
cfdental@t-online.de

Internet:
www.zahntechnik-friedrich.com

 

Beteiligungsübersicht auf Anleger-Beteiligungen.de

Im Jahre 2007 begann die Herstellung von Zahnersatz im CAD/CAM-Verfahren, damals noch im Outsourcing-Verfahren. Seit 2011 wird mit eigener CAD/CAM Anlage der Firma Degudent als Systempartner moderner Zahnersatz produziert. Als Anwender zahntechnischer CAD/CAM-Technologien realisiert das innovative Dentallabor bereits heute durch den digitalen Workflow Zeit- und Präzisionsvorteile. Zusätzlich entsteht ein Wettbewerbsvorsprung aufgrund der kostengünstigen Produktion von Zahnersatz durch automatisierte Arbeitsabläufe.

Bei jeder zahntechnischen Versorgung handelt es sich um eine einzigartige, da individuell für einen Menschen gefertigten Zahnersatz, welcher auch durch modernste Technik in der Umsetzung ein hohes Maß an Fachkompetenz erfordert. Digitale Medizin gehört heute zum Alltag einer modernen Zahnarztpraxis. Das Unternehmen unterstützt Zahnärzte, Chirurgen und Therapeuten; sei es durch Stereolithografie hergestellte Bohrschablonen für das navigierte Implantieren, oder den Einsatz von digitalen Registrierungen zur Kiefer-Relations-Bestimmung, vorrangig bei CMD-Patienten (Patienten mit Kiefer-Relationsstörungen).

Die störungsfreie Kieferfunktion ist mitentscheidend für einen dauerhaft funktionellen Zahnersatz. Hierbei geht es nicht nur um die prothetische Versorgung von beschwerdefreien Patienten sondern auch um therapeutische Maßnahmen zur Behandlung von Kiefergelenkserkrankungen. Oder den Einsatz von Gesichtserkennungssoftware, wodurch mit dem Patienten das spätere ästhetische Resultat besprochen werden kann.

Nach dem erfolgreichen Einstieg in digitale Zahntechnik möchte die Zahntechnik C. Friedrich an den bestehenden Standorten expandieren. Geplant ist der Ausbau von Netzwerkstrukturen mit Zahnarztpraxen und Dentallaboren bei dem Ziel, Umsatz und Ertrag weiter auszubauen.

Mit einer Small-Capital-Beteiligung investieren Anleger direkt in das moderne Zahnlabor und dessen Markterweiterung. Bei nur fünf Jahren Mindestlaufzeit einer Genussrechtsbeteiligung sowie einer Zeichnungssumme ab 5.000,- Euro winken dem limitierten Investorenkreis 8 % Grunddividende zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Ferner wird eine Anleihe mit 8% Festverzinsung bei einer Laufzeit von 7 Jahren angeboten. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zu den Beteiligungsvarianten erhalten Interessenten unter cfdental@t-online.de bei entsprechender Mail-Anfrage. Am Beteiligungsmarkt wird das Dentallabor „Zahntechnik C. Friedrich“ von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de) begleitet.

Die Dr. Werner Financial Service AG veranstaltet am Donnerstag, den 13. Juni 2013
von 10:00 bis 17:00 Uhr in Göttingen einen
Unternehmerworkshop

"Kapitalbeschaffung und Finanzierungen für Unternehmen aller Branchen"

Hier Informationen einholen und anmelden

 

PESEUS Invest und Vermögen AG startet nach BaFin-Billigung die Prospekt-Platzierung am Kapitalmarkt

Die PESEUS Invest und Vermögen AG erhielt Mitte Februar 2013 für ihren Genussrechtsprospekt mit einem Emissionsvolumen von Euro 20 Mio. die Billigung der BaFin und beginnt die Platzierung mit ihren Vertriebspartnern. Die PESEUS Invest und Vermögen AG (www.peseus.com) wurde im Mai 2012 gegründet. Sie ist ein junges Unternehmen, welches ihr Geschäftsmodell in ertragreichen Branchen zügig etablieren wird. Dabei stehen der Gesellschaft jahrelange Erfahrung und Sachverstand in Person von Frau Roxana Maria Waedtleges als Vorstand und den Herren Prof. Riyadh M. el Arif, Bernd Bauer und André Kubitz als Aufsichtsräte des Unternehmens zur Verfügung. Die PESEUS Invest und Vermögen AG ist auf den Gebieten Immobilien, Unternehmensbeteiligungen, der erneuerbare Energien, der Edelmetalle und der nachwachsenden Rohstoffe tätig.

Kontakt:

PESEUS Invest und
Vermögen AG

Konrad-Zuse-Platz 1
71034 Böblingen

Vorstand:
Roxana Maria Wädtleges

Telefon:
07031 / 30 69 73 - 402

Telefax:
07031 / 30 69 73 - 200

E-Mail:
info@peseus.com

Internet:
www.peseus.com

Die wichtigsten Tätigkeitsbereiche der PESEUS AG sind: Investitionen in und die Verwaltung von Immobilien, die Beteiligung an Unternehmen – auch der Rohstoffsparte, an Vermögensmassen und Sondervermögen. Die PESEUS AG plant entsprechend dem Mittelzufluss aus der Genussrechts-emission diverse Investitionen in den Bereichen Immobilien, Unternehmensbeteiligungen, erneuerbaren Energien, Edelmetalle und Holz (Nachwachsende Rohstoffe (NaWaRo).

Die von dem Unternehmen verfolgte Investitionsstrategie in reale Sachwerte ist das Ergebnis jahrelanger Erfahrungen, Marktbeobachtungen und Kontakte der Vorstands- und Aufsichts-ratsmitglieder der PESEUS Invest und Vermögen AG bei früheren Tätigkeiten in unterschiedlichen Bereichen der Wirtschaft. Die Emittentin verfolgt die unmittelbare Investition in Edel- und Industriemetalle, im Bereich der Energieerzeugung sowie bei Rohstoffen wie z.B. Holz. Diese Investitionsstrategie folgt nicht einem kurzfristigen Trend. Die weltweite Ressourcenverknappung bei steigender Nachfrage auf den Weltmärkten bietet ein nachhaltiges und langfristig ertragreiches Investment.

Der deutsche Immobilienmarkt zeigt sich seit vielen Jahren robust und wertbeständig. Er hat sich, unabhängig von konjunkturellen Verwerfungen, stetig entwickelt und wird auch in Zukunft attraktive Renditechancen sowie eine hohe Wertbeständigkeit bieten.

Die Genussrechte als Kapitalanlageprodukte der PESEUS Invest und Vermögen AG werden zum Teil über bestehende Vertriebswege vermarktet, zum Teil sollen zu diesem Zweck aber auch neue Vertriebsmöglichkeiten erschlossen werden. Zu diesem Zweck wird die PESEUS AG ihre guten Kontakte in den jeweiligen Branchen nutzen. Interessenten können den BaFin-genehmigten Prospekt sowie weitere Informationen direkt unter info@peseus.com anfordern. Am Kapitalmarkt wird die PESEUS AG von der Dr. Werner Financial Service AG betreut und begleitet.

Gelateria delle Rose will als Eiskonditor seine Marktstellung ausbauen und neue Marktanteile in der Süd-West-Region hinzugewinnen

Die Gelateria delle Rose am Rosenplatz 3 in 72250 Baiersbronn. Ist eine Einzelfirma, die bereits 1994 gegründet wurde. Geschäftsführer und alleiniger Inhaber ist Herr Dino Piovesan mit deutscher Staatsbürgerschaft. Der Inhaber hat folgende Qualifizierungen: 1991 bis 1994 Ausbildung zum Eiskonditor in Treviso (Italien) und Frankfurt am Main. 1994 bis 1999 Geschäftsführer der Gelateria delle Rose, 1999 Kauf der Gelateria delle Rose; Existenzgründung der Einzelfirma. Heute ist Herr Dino Piovesan Alleininhaber und Geschäftsführer sowie Juror bei Eismessen.

Kontakt:

Gelateria delle Rose
Rosenplatz 3
72250 Baiersbronn

Geschäftsführung:
Herr Dino Piovesan

Tel.:  07442-121222

E-Mail:
iwferichgraef@aol.com


Details auf Anleger-Beteiligungen.de

Der Standort der Gelateria ist die Gemeinde Baiersbronn im Schwarzwald, nahe Freudenstadt, Karlsruhe, Rastatt, Tübingen, Stuttgart. Baiersbronn ist ein beliebter Touristikstandort, Luftkurort und Wintersport-standort mit vielen Wandermöglichkeiten und Ausflugszielen.

Die Gelateria delle Rose ist die einzige Eiskonditorei und alleiniger Eisproduzent am Ort mit Erweiterungsplanung der Produktion für externe Belieferungen, z.Z. nach Lossburg, Klosterreichenbach und Freudenstadt. Das Unternehmen hat einen Mietvertrag mit der Gemeinde für die Terrasse am Rosenplatz. Dort ist eine Alleinstellung gegeben ohne weitere Ansiedlungsmöglichkeit von Konkurrenten. Zudem besteht eine Erweiterungsmöglichkeit mit einem weiteren Geschäftsfeld für die Wintermonate: Planung einer Umstellung der Innenausstattung auf Cafe und Cocktailbar für die kältere Jahreszeit. Herr Dino Piovesan ist Veranstaltungskonditor für Firmen und ihre Eventveranstaltungen mit Eiswagen und Getränken sowie Produzent von innovativen neuen Eisprodukten.

Investoren können über zwei verschiedene Beteiligungsverträge bei der Gelateria delle Rose eine Unternehmensbeteiligung erhalten, mit der sie unmittelbar am steigenden Unternehmensgewinn profitieren. Die Eiskonditorei wird lukrative Erträge erwirtschaften. Stille Beteiligungen bzw. Genussrechte als Beteiligungskapital können bereits ab einer Einlage von 5.000 EUR und einer Laufzeit von 5 Jahren gezeichnet werden. Zur Grundausschüttung von 7,5 % p.a. addiert sich eine quotale Beteiligung an 15 % des Jahresüberschusses.

Die Gelateria delle Rose wird von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) am Beteiligungsmarkt betreut und begleitet. Interessenten können unter der Mailadresse iwferichgraef@aol.com ausführliche Beschreibungen anfordern und erhalten weitere Informationen zur Beteiligung.

Johann Tullius Weinkellerei GmbH baut ihr Geschäft mit Spitzenweinen unter Öffnung für Anleger europaweit aus

Das traditionsreiche Weingut Johann Tullius liegt im Weindorf Steinhardt an der mittleren Nahe eingebettet die in rheinland-pfälzischen Weinberge. Seit 1690 stehen für das Unternehmen (www.johann-tullius.de) Weine von bester Qualität im Mittelpunkt. In zehnter Generation trägt heute der geschäftsführende Gesellschafter Dipl.-Ing. Manfred Tullius die Verantwortung für das 26 Mitarbeiter umfassende Familienunternehmen. Die Weinkellerei Tullius beliefert regelmäßig über 12.000 Stammkunden und möchte ihre Marktposition unter Beteiligung von Investoren weiter ausbauen. Anleger erhalten neben interessanten Renditen Nachlässe und Rabatte auf die Spitzenweine und bei der Inanspruchnahme der Gastronomie sowie der Hotellerie.

Kontakt:

Johann Tullius
Weinkellerei GmbH

Kreuznacher Straße 12
D-55566 Bad Sobernheim

Geschäftsführer:
Manfred Tullius

Telefon:
+49 (0) 67 51 / 21 70

Telefax:
+49 (0) 67 51 / 74 73

E-Mail:
m.tullius@johann-tullius.de

Internet:
www.johann-tullius.de

Das Weingut besteht aus einer Vielzahl von alten Gebäuden und historischen Bauten mit viel Atmosphäre. Neben der Produktion von Spitzenweinen, die nur im Direktverkauf an Privatkunden und Weinliebhaber in ganz Deutschland und europaweit vertrieben werden, bietet das Weingut Tullius auch eine behagliche Gastronomie und Hotellerie mit über 90 Gästebetten. Im 1795 erbauten Kreuzgewölbe steht den Gästen eine Weinkapelle als Winzerstube zur Verfügung. Das „Viniculum“ mit über 420 qm eignet sich hervorragend für Eventveranstaltungen und Erlebnisfeiern für bis zu 180 Personen. Das Viniculum bietet zudem einen Buffetbereich, eine stilvolle Kaminebene, den überwölbten Römerkeller und einen stilvollen Holzfasskeller mit weiteren 60 Sitzplätzen. Zusammen mit den Außen- und Terrassenflächen ist das Weingut Tullius einer der romantischten Winzerhöfe in Deutschland.

Bei der letzten Teilnahme an der Landesweinprämierung konnte das Weingut Tullius sich über ein hervorragendes Ergebnis von insgesamt 29 Kammerpreismünzen freuen. Als Anerkennung für dieses sehr gute Ergebnis darf das Weingut Tullius den Titel „Haus der prämierten Weine“ führen. Der Erfolg des Weinguts Tullius wird auch in dem Verkauf von über 150.000 Weinflaschen im Jahre 2012 mit nahezu Euro 800.000,-. Umsatz deutlich. Mit den weiteren Geschäftsfeldern der Gastronomie und der Hotellerie wurde in 2012 ein Gesamtumsatz von über Euro 1,2 Mio. erzielt

Mit der Ausgabe von Genussrechten und stillen Beteiligungen im Rahmen einer BaFin-freien Platzierungsaktion bietet das Unternehmen einer begrenzten Anzahl von Anlegern die Chance, am Ergebnis des erfolgreichen Unternehmens teilzuhaben. Die Beteiligungsparameter: 7,5 % Grunddividende p.a. zuzüglich 15 % anteilige Übergewinnbeteiligung bilden die rentierliche Basis, eine überschaubare Laufzeit von 5 Jahren und die niedrige Mindesteinlage ab Euro 10.000,- macht die Entscheidung leichter. Die Platzierungserlöse werden für die Ausweitung des Vertriebs, der Intensivierung des Marketings, des Ausbaus der Online-Aktivitäten und die Steigerung der Weinproduktion investiert. Anleger beteiligen sich also genau dort, wo es für Kapitalgeber am ertragsreichsten ist: direkt am operativen Geschäft! Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de). Beteiligungs-Interessenten wenden sich direkt an den Alleingeschäftsführer Manfred Tullius unter m.tullius@johann-tullius.de mit entsprechender Detailanfrage.

    Unsere Leistungen im Überblick:
  Sie erhalten kurzfristig eine im Handelsregister eingetragene Gesellschaft
(AG, GmbH, KG, GmbH & Co. KG, AG & Co. KG).
  Wir stimmen Namen und Zweck der Gesellschaft mit Ihnen ab.
  Wir garantieren notariell, dass die Vorratsgesellschaft keinerlei Verbindlichkeiten hat, das voll eingezahlte Stamm- bzw. Grundkapital der Vorratsgesellschaft ungeschmälert vorhanden sowie nicht mit Rechten Dritter belastet ist und wir über die Geschäftsanteile frei verfügen können.
  Die erworbene Gesellschaft ist garantiert lastenfrei.
  Sie erhalten eine Gesellschaft mit neuer Identität und Bonität.
 

H-S Grundbesitz GmbH im hochwertigen Wohnimmobilienbereich tätig und offen für Kapitalanleger

Die H-S Grundbesitz GmbH wurde 1998 gegründet und hat sich seitdem auf die Erstellung und Be-wirtschaftung qualitativ hochwertiger Wohnimmobilien spezialisiert. Das Unternehmen gewährleistet mit professionellen Partnern die Bebauung von zentrumsnahen Grundstücken im Raum Düsseldorf und Köln mit exklusiven Wohneinheiten (4 – 10 Einheiten) zu moderaten Preisen.

Kontakt:

H-S Grundbesitz GmbH
Am Weyerhofsfeld 5
42897 Remscheid

Geschäftsführer:
Holger Schmidt

Tel.:  0 21 91 - 96 36 58
Fax: 0 21 91 - 96 36 57

E-Mail:
info@schaukasten.de


Details auf Anleger-Beteiligungen.de

Es wurden in den ersten Jahren einige größere Objekte abgewickelt, darunter ein Gewerbepark mit 32.000 m² Fläche und eine Wohnanlage mit 4.500 m² Wohnfläche. Der heute modifizierte Geschäftsgegenstand ist der Erwerb von Grundstücken, ausschließlich in guten Lagen, zur Bebauung mit Wohnimmobilien. Die Rendite erzielt die Gesellschaft aus dem Verkauf (teilweise auch Vermietung) der in Eigentumswohnungen aufgeteilten Einheiten. Der Kauf der zu bebauenden Grundstücke erfolgt hauptsächlich im Vorwege von Zwangsversteigerungen, aus Erbengemeinschaften etc., d.h., bevor die Grundstücke am Markt angeboten werden. Gute Grundstücke sind heute nur auf diese Art zu bekommen.

Durch die Zusammenarbeit mit im Ausland ansässigen, professionellen Firmen, werden die Wohneinheiten zu marktgängigen Preisen erstellt, was eine gute Rendite beim Verkauf der Wohnungen ermöglicht.

Es werden größtenteils Stadtvillen mit wenigen Einheiten gebaut. Bei einem aktuellen Objekt liegen bereits vor Veröffentlichung der Baumaßnahme in der Presse, Reservierungen für 2/3 der Wohnungen vor. Exklusive Wohnungen in guten Lagen sind stets sehr gesucht!

Zukünftig werden nur noch hochwertige Wohnimmobilien in besten Lagen erstellt werden, da hier wesentlich bessere Markt- und Verkaufschancen als im "einfachen" Wohnungsbau bestehen. Hauptsächlich werden Objekte in den Regierungsbezirken Köln und Düsseldorf aufbereitet werden, da diese Lagen sehr gefragt sind und eine Überwachung der Baumaßnahmen durch die räumliche Nähe der H-S Grundbesitz GmbH möglich ist.

Auf Wunsch wird eine Absicherung für den Investor über im Grundbuch eingetragene Grundschuld-briefe angeboten. Bei der Hypothekenanleihe wird eine Festverzinsung von 8,5 % p.a. zuzüglich eines Gewinnbonus von 2,5 % p.a. gezahlt (die Bonuszahlung erfolgt, soweit die Gesellschaft ein positives Jahresergebnis von mindestens Euro 50.000,- nach Steuern erwirtschaftet).

Im Rahmen der Umsetzung der laufenden Wohnungs-Projekte plant die Gesellschaft über eine Small-Capital-Finanzierung in der Form der Ausgabe von Genussrechtsanteilen, Anleihekapital mit Besicherung und stillen Gesellschafts-Beteiligungen ein Emissionsvolumen in Höhe von 2,5 Millionen Euro zu platzieren. Auf Wunsch wird eine Absicherung für den Investor über im Grundbuch eingetragene Grundschuldbriefe angeboten. Bei der Hypothekenanleihe wird eine Festverzinsung von 8,5 % p.a. zuzüglich eines Gewinnbonus von 2,5 % p.a. gezahlt ( die Bonuszahlung erfolgt, soweit die Gesellschaft ein positives Jahresergebnis von mindestens Euro 50.000,- nach Steuern erwirtschaftet).

Investoren und Anleger erhalten bei den Gewinnbeteiligungs-Formen eine Grundausschüttung von 7,5 % p.a. und eine Überschussdividende von anteilig 15 % aus dem jährlichen Bilanzgewinn. Interes-sierte Investoren bekommen von dem Geschäftsführer Holger Schmidt weitere Auskünfte auf entsprechende Mailanfragen. Bei der Aufnahme des Kapitals am Beteiligungsmarkt wird das Unternehmen von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) betreut.

Ferienpark Oberwiesenthal GmbH steht Investoren zum Ausbau des Spa- und Wellnessbereichs offen

Die Ferienpark Oberwiesenthal GmbH im Erzgebirge stellt seinen Gästen schon seit Jahren erfolgreich die entsprechenden Serviceleistungen zur Seite, die nötig sind, um den Urlaub zu einem unvergesslichen, einzigartigen Erlebnis werden zu lassen. Zahlreiche Urlaubsgäste – ob Familien, Aktivurlauber, Wintersportler oder Gäste, die einfach nur die wundervolle Lage sowie die Umgebung Oberwiesenthals genießen möchten – wissen die Angebote des Ferienparks (www.ferienpark-oberwiesenthal.de) zu schätzen.

Kontakt:

Ferienpark Oberwiesenthal GmbH
Werner-Seelenbinder-Str. 46
09484 Kurort Oberwiesenthal

Geschäftsführender Gesellschafter:
Jens Ellinger

Tel.:  037348-12660
Fax: 037348-20113

E-Mail:
info@ferienpark-oberwiesenthal.de

Internet:
www.ferienpark-oberwiesenthal.de

Der vom Deutschen Tourismusverband (DTV) mit vier Sternen ausgezeichnete Ferienpark Oberwiesenthal bietet mit erstklassigen Übernachtungs- und Wohlfühlangeboten die ideale Urlaubskulisse für Familien, Erholungssuchende, Sportler, Aktivurlauber und Naturbegeisterte. 120 geräumig und komfortabel ausgestattete 56 bis 125-m² große Appartements für über 600 Übernachtungsgäste, die auf die individuellen Bedürfnisse der unterschiedlichen Zielgruppen ausgerichtet sind, sorgen dafür, dass die Gäste sich von der ersten Minute ihrer Ankunft an wie im Urlaub und doch gleichzeitig wie in der eigenen Wohnung zu Hause fühlen können.

Allein die traumhaft schöne Lage, die Oberwiesenthal als höchstgelegene Stadt Deutschlands genießt, lockt jedes Jahr zehntausende Touristen in den seit 2012 prädikatisierten Luftkurort, der mit über 520.000 Übernachtungen im Jahr nach Dresden, Leipzig und Chemnitz den vierten Platz unter den tourismusstärksten Orten in Sachsen belegt. Oberwiesenthal ist einer der renommiertesten Wintersportorte in Deutschland. Am Fuße des Fichtelbergs gelegen, ist Oberwiesenthal das größte Skigebiet im Erzgebirge und Sachsen, so dass sich 60 % der jährlichen Übernachtungen allein aus der starken Nachfrage in den Wintermonaten Dezember bis März ergeben.

Gesundheits- und Wellnesstourismus – und damit Konzepte wie die „Spa-World“ – spielen jedoch in unserer heutigen Zeit eine immer zentralere Rolle: Allein im Jahr 2011 wurden 5,3 Mio. Wellnessreisen (davon 80 % in Deutschland) mit einem Gesamtumsatz von 2,3 Mrd. Euro von deutschen Touristen unternommen und mehr als die Hälfte der reiseaktiven deutschen Bevölkerung hat grundsätzlich Interesse an einer Wellnessreise – Zahlen und Tatsachen, die für sich sprechen und den Bedarf an einem wetterunabhängigen Freizeitangebot wie die von dem Unternehmen geplante „Spa-World“ in Oberwiesenthal umso stärker in den Vordergrund treten lassen. Als Nettogesamtfläche werden für die „Spa-World“ nach Fertigstellung etwa 1700 m² zur Verfügung stehen, Restaurant und Küche werden eine Fläche von weiteren 1400 m² benötigen. Da die Spa-World nicht nur den Urlaubsgästen des Ferienparks, sondern auch anderen Besuchern öffentlich zugänglich gemacht werden soll, wird das Gebäude über einen gut erkennbaren Eingangsbereich verfügen. Die Investition wird sowohl aus Banken- und Eigenkapitalfinanzierungen bewerkstelligt.

Interessenten können sich mit Genussrechtskapital oder typisch stillem Gesellschaftskapital oder mit einer festverzinslichen Anleihe ( 7 % p.a. auf 8 Jahre ) an der Ferienpark Oberwiesenthal GmbH beteiligen. Die Genussrechts- und die still Beteiligten nehmen am Gewinn und Verlust der Emittentin teil. Sie haben Anspruch auf eine Grundausschüttung von 8 % p.a. ( bei 5 Jahren ) bzw. 9 % p.a. ( bei 7 Jahren Mindestlaufzeit ) und auf eine anteilige Überschussdividende aus dem Bilanzgewinn von 15 %. Die Mindestzeichnungssumme beträgt Euro 10.000,-.

Detaillierte Informationen können unter info@ferienpark-oberwiesenthal.de bei dem geschäftsführenden Gesellschafter Jens Ellinger angefordert werden. Die Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) begleitet das Unternehmen bei seiner Privatplatzierung am Beteiligungsmarkt.

WRV Capital GmbH aus der Bodenseeregion als Immobilienbestands-Unternehmen für sicherheits- und renditeorientierte Anleger

Die WRV Gruppe aus Friedrichshafen ist ein professioneller Immobilien-Bestandshalter und Opportunity-Investor auf dem Immobiliensektor. Neben der Generierung von Erträgen aus der langfristigen Vermietung von Objekten steht also die kurz- bis mittelfristige Wertsteigerung von Immobilien durch geeignete Wertschöpfungsmaßnahmen im Mittelpunkt der Unternehmenstätigkeit. Mit der Gründung der WRV Capital GmbH wird nun erstmals ein Unternehmen der WRV Gruppe am privaten Kapitalmarkt platziert.
Kontakt:
WRV Capital GmbH
Merkurstraße 15
88046 Friedrichshafen

Geschäftsführung:
Andreas Weishaupt
Markus Rehkugler


Tel.:  (07541) 39 93 95-0
Fax: (07541) 39 93 95-44


E-Mail:
capital@wrv-gruppe.de

Internet:
www.wrv-gruppe.de


Weitere Informationen:
Download des Beteiligungs-Exposé
Die WRV Capital GmbH (www.wrv-gruppe.de) als Emittent eines Beteiligungsangebots ist zwar in der Bodenseeregion verwurzelt, aber an allen prosperierenden Immobilienstandorten der Republik zu Hause. Diese risikooptimierte Diversifikationsstrategie aus lokalem Fokus und bundesweiter Investmenttätigkeit gewährleistet ein ausgewogenes Verhältnis von „schwäbischer Solidität“ und Partizipation an Märkten mit besonders attraktivem Entwicklungspotenzial. Das Unternehmen ist dadurch für sicherheits- wie renditeorientierte Anleger gleichermaßen interessant.

Gegründet 2007, umfasst das Gesamtportfolio der Gruppe aktuell etwa 25 Einzelinvestments mit einem Gesamtvolumen von über 20 Mio. Euro – Tendenz stark steigend. Denn auch 2011 konnten die WRV-Unternehmen wieder ein Rekordjahr mit überdurchschnittlichem Wachstum verzeichnen und ihre Vermögenswerte um 56 % sowie ihre Mieterträge um 42 % steigern!

Indem sich die WRV-Unternehmen auf Größenordnungen von Immobilieninvestments konzentrieren, die für die meisten Privatanleger zu groß, für institutionelle Investoren aber zu klein sind, besetzt der schwäbische Vorzeigeverbund eine Marktnische, in welcher der Wettbewerbsdruck vergleichsweise gering ist, die Aussichten auf überdurchschnittliche Renditen aber umso größer sind. In Frage kommen für die WRV Capital GmbH nur solche wohnungswirtschaftlich oder gewerblich genutzten Objekte, die ein solides Grundinvestment darstellen, einen sofortigen Cash-Flow garantieren und eine aussichtsreiche Entwicklungsperspektive besitzen.

Maßgeblich für dieses seit Jahren erfolgreiche Geschäftsmodell sind Erfahrung und Expertise der bereits seit 1997 in der Finanz- und Immobilienbranche selbständigen Geschäftsführer. Die Kompetenz von Andreas Weishaupt und Markus Rehkugler spiegelt sich nicht nur im soliden Eigenbestand der Gruppe, sondern schlägt sich auch bei Objekttransaktionen für Mandanten sowie in beratender Tätigkeit für andere Immobilienunternehmen gewinnbringend nieder.

Damit die WRV Capital GmbH den unterschiedlichsten Anlegermentalitäten und -voraussetzungen gerecht werden, offeriert das Unternehmen gleich zwei Möglichkeiten, sich an der WRV Capital GmbH zu beteiligen: Mit gewinnberechtigtem Genussrechtskapital und mit stillem Gesellschaftskapital. Beiden Anlageformen gemein ist die Aussicht auf weit überdurchschnittliche Renditen, wie sie unter den gegebenen Bedingungen auf den Aktienmärkten kaum zu erzielen sind. Ein limitierter Investorenkreis erhält im Rahmen der hier vorgestellten Beteiligungsformen die Möglichkeit, am wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens teilzuhaben. Es sind Ausschüttungs-Renditen inklusive der Bonuszahlungen von bis zu 9,5 % p.a. bei kurzen Laufzeiten ab fünf Jahren prognostiziert. Aus langjähriger Erfahrung im Immobiliengeschäft wissen die Geschäftsführer, dass Kapitalanlagen am stabilsten auf gegenseitigem Vertrauen gründen – der persönliche Kontakt zu den Anlegern ist dafür eine Grundvoraussetzung. Ergänzende Informationen erhalten Interessenten über capital@wrv-gruppe.de bei entsprechender Mailanfrage.

Mezzanine-Finanzierung, Folge 2

Mezzanine Kapitalgeber

Von Dr. jur. Lutz WERNER

Als mezzanine Kapitalgeber kommen institutionelle Investoren wie Beteiligungsgesellschaften und Banken einerseits sowie private Anleger andererseits in Betracht.

> Erfahren Sie mehr

 

Vermittlerhaftung und Prospekthaftung ohne Prospekt

Von Dr. jur. Horst Siegfried WERNER

Die Verantwortlichkeit des Finanzdienstleisters und die Prospekthaftung des Emissionsunternehmens bestehen bei Kapitalanlage-Angeboten auch ohne förmlichen Prospekt einschließlich strafrechtlicher Verantwortung. Selbst wenn z.B. Nachrangdarlehen für Finanzdienstleister ohne Prospekt und allein mit der Gewerbeerlaubnis gem. § 34 c GewO platzierbar sind, entfällt für alle Beteiligten nicht die Prospekthaftung.

> Erfahren Sie mehr

 

Andreas Franik (Hrsg.)

Die Börsendinos©. Rettet die Aktie!

 

Börsenbuchverlag, Kulmbach 2013
210 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-864700-96-5
Preis: 19,90 €

 

Das Buch
CFDs, Futures, Forex oder Fonds – Der Markt der Anlageprodukte wird immer bunter. Die altbewährte Aktie scheint dagegen eher langweilig, immerhin winken mit Hebelprodukten und Co. satte Gewinne und das schnelle Geld. Doch wer sich nicht auskennt im Dschungel der Finanzproduktekann sich schnell verlaufen und sein Vermögen riskieren. Und es gibt noch weitere Gründe sich auf die Aktie zu besinnen.

”Die Börsendinos© “, das sind Dr. Friedhelm Busch, Hermann Kutzer, Dr. Bernhard Jünemann, Stefan Riße und Raimund Brichta – fünf der renommiertesten und beliebtesten Börsenjournalisten Deutschlands. Zusammen bringen sie es auf mehr als 150 Jahre Markterfahrung. In einer kurzweiligen Diskussion arbeiten sie heraus, warum an der Aktie kein Weg vorbeiführt und es an der Zeit ist, sich auch auf das Altbewährte zurückzubesinnen. Dabei wird klar: Die Aktie ist nicht langweilig, sondern so aktuell wie eh und je und ein unverzichtbares Werkzeug für die erfolgreiche Gelanlage.

”Rettet die Aktie!“ ist ein Weckruf für die Aktienkultur in Deutschland: Börsenlehrbuch, Ratgeber und Schlaglicht auf die aktuelle Situation der Märkte gleichermaßen.

Die Autoren
Andreas Franik arbeitete für n-tv als Anchorman der Mittags-Nachrichten und der ”Telebörse“. 2010 gründete er die
Fimeco GmbH.
Dr. Friedhelm Busch arbeitete u.a. als Ressortleiter Wirtschaft bei den ARD-”Tagesthemen“. Er leitete und moderierte
die ”Telebörse“.
Hermann Kutzer war beim ”Handelsblatt“ und ”DMEuro“. Auf n-tv präsentierte er den Wirtschaftstalk ”Finanzplatz“.
Dr. Bernhard Jünemann war Redakteur der ”Wirtschaftswoche“ und Redaktionsleiter der ”Telebörse“. Aktuell ist er
Chefmoderator und Vorstand beim DAF Deutsches Anleger Fernsehen.
Raimund Brichta moderiert seit 1992 die ”Telebörse“. Er baute die Börsen und Wirtschaftsberichterstattung des
Nachrichtensenders n-tv auf.
Stefan Riße war n-tv-Börsenkorrespondent und ist heute Fondsmanager sowie ständiger Kolumnist für das
Anlegermagazin „Focus Money“.
Anleger-Beteiligungen.de auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Anleger-Blog
Verantwortlich:

Hi-Tech Media AG
Abt. Anleger-Beteiligungen.de
Vorstand: Dr. jur. Lutz Werner

Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen


Email: info@hi-tech-media.de
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20

Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse zum Newsletter-Service eingetragen: [email]

Um zu gewährleisten, dass Ihnen der Investoren-Brief immer korrekt zugestellt wird, empfehlen wir Ihnen:
  • Tragen Sie den Absender-Namen "Anleger-Beteiligungen.de" mit der E-Mail-Adresse investorenbrief@anleger-beteiligungen.de in Ihr E-Mail-Adressbuch ein.
  • Stufen Sie den Investoren-Brief in Ihrem E-Mail-Account als „Wichtig“ ein.
  • Fügen Sie den Investoren-Brief bitte zur Liste der sicheren Absender hinzu.
Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie auf diesen Austragungslink oder kopieren Sie ihn in die Adresszeile Ihres Browsers:
[link:http://www.anleger-beteiligungen.de/htm/de/html/Investoren_Brief.php] 

Alternativ können Sie auch eine leere E-Mail mit Ihrer Empänger-Adresse im Betreff an unsubscribe@anleger-beteiligungen.de senden.

Copyright © 2012 Hi-Tech Media AG. Alle Rechte vorbehalten.

Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Anleger-Beteiligungen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.anleger-beteiligungen.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@anleger-beteiligungen.de.

Ältere Ausgaben des Investoren-Briefes können Sie im Archiv auf www.anleger-beteiligungen.de nachlesen.

Besuchen Sie auch unsere Blogs zu den Themen Unternehmensbeteiligungen und Vorratsgesellschaften:

Anleger-Blog
 
Vorratsgesellschaften