Anleger-Beteiligungen.de - Der führende Marktplatz für vor- und außerbörsliche Unternehmensbeteiligungen
Ausgabe 45/2013 | 21.11.2013 | 25.182 Abonnenten | www.anleger-beteiligungen.de
 
 
Investoren-Brief
 
Leitartikel: Anlagenotstand durch Niedrigzinsen: Risiko versus Sicherheit
 
 
 
Finanzierungs-Angebote der Unternehmen für Anleger und Investoren:
 
Anka GmbH
Europrotec GmbH
Karlshof Verwaltungs GmbH
Residenz Landlust 65+ GmbH
RyZoom Holding GmbH
Holiday Touristik KG
Ventfair GmbH
NEWE Real Estate & Energy GmbH

 
Finanzwissen für die Praxis:   Kapital und Investitionen aus Sicht von Anlegern und Investoren
 
    Genussrechte: Vorteile für Unternehmen und Anleger
 
Buchtipp: Ralf E. Strauß : Digital Business Excellence
 

Anlagenotstand durch Niedrigzinsen: Risiko versus Sicherheit

Verehrte Anleger und Investoren!

Angesichts niedriger Zinsen herrscht Anlagenotstand. Bei Anlagen in Bundesanleihen, Tages- oder Festgeld ist nichts zu verdienen. Die Realrendite ist null oder sogar im Minus. Investoren, die eine sichere Anlage suchen und eine Rendite über der Inflationsrate anstreben, stehen vor großen Herausforderungen. Gerade in diesen Zeiten, nach überstandener Finanzkrise, Staatsschuldenkrise und Bankenkrise gelten insbesondere deutsche Anleger als sehr sicherheitsbewusst und nicht besonders risikofreudig.

„Waren die Anleger im Zuge der Aktieneuphorie zu Beginn des Jahrtausends zu risikofreudig, so hat das Pendel bis vor kurzem in die völlig entgegengesetzte Richtung ausgeschlagen,“ so ein Finanzmarkt-Experte.
 

Dieses sehr ausgeprägte Sicherheitsverständnis müssen die Investoren aber überdenken. Mögen Tagesgeld und Sichteinlagen auch sicher und aktuell bei den Anlegern sehr beliebt sein, in Zeiten von Minizinsen produzieren sie nur Verluste. Deshalb ist der Rat der Experten an den Privatanleger auch unausweichlich: Investitionen in Substanzwerte wie Immobilien und Unternehmensbeteiligungen jeder Art.

In Zeiten schmaler Renditen sind auch die Kosten besonders wichtig und deshalb bewusst zu minimieren. „Bei niedrigen Bruttorenditen fallen Kosten besonders stark ins Gewicht.“

Ertragreiche Renditen erzielen die Anleger z. B. im Bereich von Unternehmensanleihen und Unternehmensbeteiligungen. Dabei ist natürlich vom Anleger sorgfältig zu prüfen, ob die Höhe der Risikoprämie deren fundamentalen Daten adäquat widerspiegelt. Den Anlegern ist dabei das aktuelle Dilemma schon bewusst: Ohne Risiko keine Rendite!

Das ist dann auch die wirkliche Herausforderung für den Anleger aktuell: Das Risiko einer renditestarken Anlage muss der Investor bewusst prüfen und bewerten. Dann kann und sollte er entscheiden, ob er im Interesse einer höheren Rendite das adäquate Risiko eingehen will. Dies ist eine ganz persönliche Entscheidung jedes Anlegers in seiner individuellen Situation.

Angesichts des Anlagenotstandes und der bestehenden Zwänge, meinen die Marktbeobachter und Vermögensverwalter schon eine langsam wachsende Risikobereitschaft der Anleger und Investoren beobachten zu können.

Ihr Dr. Lutz Werner

- Vorstand Hi-Tech Media AG -

 

info@Investoren-Brief.de

 

Anka GmbH saniert und betreibt das Schloss Tannenfeld mit moderner medizinischer Nutzung

Die Anka GmbH ist mit dem Erwerb der Anlage „Schloss Tannenfeld“ ( erbaut 1790 ) befaßt und dieser soll bis spätestens dem Ende des ersten Quartals 2014 vollzogen sein. Der Schlosspark mit mehreren Hektar Fläche beherbergt insgesamt vier Gebäude. Es wird eine grundlegende Sanierung im Sinne der späteren Nutzung erfolgen. Hierbei wird den Anforderungen sowohl des Denkmalschutzes als auch dem Interesse der Öffentlichkeit in vollstem Umfang Rechnung getragen. Hauptschwerpunkt der Tätigkeiten bilden die Bereiche der Präventivmedizin und der Behandlung von psychischen und psychosomatischen Krankheitsbildern. Das Kerngeschäft der wirtschaftlichen Betätigung des medizinischen Teams wird die vorbeugende und begleitende Betreuung von Patienten und Kurgästen sein. Auf Grund der größer werdenden Aufgaben im Bereich der Gesundheitsvorsorge, stellt eine Investition in diesem Bereich die Beteiligung an einem Wachstumsmarkt dar, der mit besonders hohen und langfristig nachhaltigen Renditen aufwarten kann. Daneben wird es einen Bereich der Ausbildung von Lehrlingen in der schlosseigenen Werkstatt zur Instandhaltung des zu errichtenden Sanatoriums geben. Ausbildungsgänge sind geplant für Housekeeping, Gartenbau, Landschaftsgestaltung sowie beim technischen Personal für Elektro und Heizungsanlagen.

Kontakt:

Anka GmbH

mb6463@web.de

Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Durch die Gemeinnützigkeit der Betreiberin ist ausgeschlossen, dass die Betreuung der Patienten nur ökonomischen Zwängen und Richtlinien folgt. Vielmehr besteht in diesem Konzept nicht nur die Chance, das ehemals reiche, kulturelle Leben auf Tannenfeld aufzunehmen und fortzuführen, sondern auch die Tradition der ganzheitlichen Betrachtung und Heilung zu etablieren. Das Schloss hat eine Geschichte, die bis 18. Jahrhundert zurückreicht. In dem historischen Schloss wurden seit 1899 Menschen medizinisch betreut.

Der Standort ist für gesundheitsbewusste und nach Erholung suchende Menschen ein idealer Rückzugsraum, um neue Kräfte zu sammeln. Es ist eine sehr gute Erreichbarkeit durch die Nähe des Flughafens Halle/Leipzig, des Flughafens Altenburg- Nobitz und des Sportflughafens Gera gegeben. Die Nähe zu den Autobahnen A4 und A9 gewährleistet ein großes Einzugsgebiet durch geografische Nähe zu Industrie- und Kompetenzstandorten.

Auf dem früheren Wirtschaftshof werden als erstes vier Wohnungen entstehen, die in Kooperation mit der Caritas Ostthüringen für die psychosoziale Betreuung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen vorgesehen sind. Weiterer Wohnraum wird im Bereich des Wirtschaftshofes für Fachpersonal geschaffen.

Das Haus bietet Platz für die Unterbringung einer Bibliothek im Erdgeschoss und Gästezimmern mit gehobenem Standard in der ersten Etage. Es sind Veranstaltungen rund um das Schloss in Form von Konzerten, Lesungen oder Vernissagen angedacht. Bevorzugt sollten hierbei immer Künstler der Region sein, um das identitätsstiftende Moment zu betonen.

Investoren, die dem Unternehmen über eine Genussrechts- oder stille Gesellschaftsbeteiligung Kapital für den Ausbau der Schloss-anlage zur Verfügung stellen, partizipieren direkt an der wirtschaftlichen Entwicklung. Bei unterschiedlichen Laufzeiten von 4 bis 7 Jahren bei den Genussrechten und bei den stillen Beteiligungen sowie den ausgegebenen Anleihen und Nachrangdarlehen werden Ausschüttungen bzw. Festzinsen zwischen 5,5 % bis 7,5 % p.a. gezahlt.. Ausführliche Informationen erhalten Interessenten unter mb6463@web.de bei entsprechender Mailanfrage. Das Unternehmen wird von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) bei der Privatplatzierung am Beteiligungsmarkt begleitet.

Europrotec GmbH baut ihr Geschäft mit Innovationen und günstigeren Beschaffungsquellen weiter aus

Das Unternehmen wurde 1999 als PROTEC Profitechnik GmbH in Bochum gegründet und ist seit 14 Jahren als technisches Handelsunternehmen erfolgreich tätig. 2003 erfolgte die Umfirmierung in europrotec GmbH, 2013 wurde der Geschäftssitz nach Leichlingen in NRW verlegt. Die europrotec GmbH ( www.europrotec.de ) ist ein zuverlässiger Partner in Sachen Ladungssicherung und dem Bewegen von Lasten mit Zurrketten, Kettengehängen und einer Vielzahl von anderen Anschlagmitteln. Der Gründer des Unternehmens kann heute auf eine über 30 Jahre lange Erfahrung im Bereich Lastenaufnahme und Ladungssicherung zurückschauen. Was 1979 als Angestellter, zuständig für Anwendungstechnik und Verkauf für Ketten, Seile und Zurrgurte begann, findet sich heute in dem Unternehmen europrotec GmbH wieder.

Kontakt:

Europrotec GmbH

Geschäftsführer
Jürgen Freigeber

Marktstrasse 26
42799 Leichlingen

Tel: 02175/2025

info@europrotec.de

www.europrotec.de/

Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Ob bei der Montage von Windturbinen, dem Bau von Straßen, Häusern oder Brücken, - nichts geht ohne Ketten oder Seile. Und obwohl die Ladungssicherung schon seit vielen Jahren im Wandel ist, gibt es jährlich noch immer über 1000 teilweise schwerste Unfälle durch unzureichende Ladungssicherung. Heute stehen hochentwickelte technische Bänder, Ketten oder andere Hilfsmittel zur Verfügung. So können Lasten von mehreren 100 Tonnen bewegt und präzise in Position gebracht werden. In Zukunft werden die Herausforderungen noch größer werden und so müssen sich auch die Hilfsmittel zum Heben und Transportieren weiterentwickeln.

Um die Leistungsfähigkeit weiter zu verbessern will das Unternehmen jetzt sein Programm vielfältiger und den Einkauf durch Direktimporte kostengünstiger gestalten. Neben dem Standardprogramm rund um das Heben und Zurren wurde im vergangenen Jahr eine eigene Entwicklung zur Serienreife gebracht: Es handelt sich um Zurrketten mit patentiertem Schnellverschluss (Patent EP 1435310). Dieser Schnellverschluss - die Bedienung ist denkbar einfach - schützt die Zurrketten zuverlässig gegen unbeabsichtigtes Losdrehen.

Interessenten können sich an der europrotec GmbH beteiligen. Die jährliche Verzinsung für Kapitalanleger ist bei den festverzinslichen Anleihen und Nachrangdarlehen mit 8 % p.a. bzw. 7,5 % vorgesehen. Genussrechts-Beteiligungen sind ab Euro 5.000,- mit 6 Jahren Mindestlaufzeit und stille Einlagen ab Euro 5.000,- mit 5 Jahren Mindestlaufzeit möglich und jeweils mit einer erfolgsabhängigen Gewinnbeteiligung ausgestattet. Privatanleger können eine Rendite auf das eingezahlte Kapital von bis zu 9,5 % plus einer zusätzlichen Überschussdividende erwarten. Die Beteiligungsdauer bei den Nachrangdarlehen beträgt nur drei Jahre. Interessenten können weitere Auskünfte direkt vom Geschäftsführer Jürgen Freigeber unter der Mail-Adresse beteiligung@europrotec.de erhalten. Einzelheiten des Beteiligungsangebots finden interessierte Kapitalgeber in einem ausführlicheren Beteiligungs-Exposé, welches auf Anforderung erhältlich ist.
 

Karlshof Verwaltungs GmbH in der innovativen Energieprojekt-Entwicklung refinanziert sich mit renditestarken Beteiligungsangeboten über den Kapitalmarkt

Die in Köln ansässige Karlshof Verwaltungs GmbH wurde 2007 als eigenständige Gesellschaft aus einer Unternehmensgruppe ausgegliedert, die sich in ihren Ursprüngen bereits auf den Bereich der erneuerbaren Energien mit dem Schwerpunkt Landwirtschaft spezialisiert hatte. Die Karlshof Verwaltungs GmbH ( www.karlshofgreenenergy.de ) verfügt deshalb über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der erneuerbaren Energien mit Projektentwicklungen und Managementdienstleistungen. Aktuell befinden sich mehr als 250 Megawatt in der Projektumsetzung, die in angrenzenden EU-Ländern realisiert werden. Bei den „Produkten“ des Unternehmens handelt es sich um die Realisierung von Verbundprojekten, wie unter anderem die professionelle Umsetzung von thermochemischen Energieerzeugungs- und Photovoltaik-Anlagen sowie die Optimierung von Biomasse- und Windkraft-Anlagen

Kontakt:

Karlshof Verwaltungs GmbH

Aachener Straße 524-528
50933 Köln

Tel: +49 (0) 221 - 94 98 40 19
Fax: +49 (0) 221 - 80 15 81 39

service@karlshofgreenenergy.de

www.karlshofgreenenergy.de/

Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Weit über 600 Energiegenossenschaften allein in Deutschland finden in der Karlshof Verwaltungs GmbH einen Partner, der zusammen mit seinem Netzwerk eine hohe Expertise in der Planung, Entwicklung und Projektierung größerer Energieprojekte wie Windparks, Photovoltaik-Anlagen und Biomassevergasung aufweisen kann.

Mit der „Fokusinvestition auf einen gesicherten Exit für Investoren, Kapitalgeber und Genossenschaften“ können die Projekte der Genossenschaften schneller und wirtschaftlicher umgesetzt werden. Durch die Zusammenführung unterschiedlicher Kompetenzen entwickelt Karlshof zusammen mit den Genossenschaften das Energieprojekt, kümmert sich um die finanzielle Machbarkeit, evaluiert die geeigneten Energiesysteme und führt das Projekt zu einem wirtschaftlichen und technischen Abschluss. Nach der Inbetriebnahme übergibt Karlshof die jeweils fertige Anlage oder betreibt sie zusammen mit der Energiegenossenschaft.

Die Karlshof Verwaltungs GmbH bietet weiterhin strukturierte Finanzierungslösungen im Bereich der erneuerbaren Energien, die das Unternehmen exakt auf die Bedürfnisse seiner Kunden und Partner zuschneidet. Dies wird umgesetzt durch professionelle Finanzintermediäre und Verbriefungsgesellschaften. Im Rahmen der Finanzstrukturierung stellt das Unternehmen seinen Kunden und Partnern auch sämtliche Formen und Konzeptionen des nachrangigen Eigenkapitals und eigenkapitalähnliche Finanzierungstools zur Verfügung. Dabei stützt sich die Gesellschaft auf ein Kompetenznetzwerk, das über jahrelange Erfahrungen in den erforderlichen Disziplinen und Aufgabengebieten verfügt.

Potenzielle Kapitalgeber haben die Möglichkeit, aus vier Beteiligungsmodellen (Genussrechtsbeteiligung, stille Gesellschaftsbeteiligung, Anleihekapital oder Nachrangdarlehens-Kapital) auszuwählen und Anlagen zu erwerben.

Anleger investieren direkt in die zukunftsträchtige Unternehmensstrategie eines stark wachsenden Energieverbundes. Bei nur fünf Jahren Mindestlaufzeit einer Genussrechtsbeteiligung sowie einer Zeichnungssumme ab 10.000,- Euro erhält der Investor 7 % Grunddividende und bei einer stillen Beteiligung ab Euro 20.000,- mit einer Mindestlaufzeit von sieben Jahren eine Grundausschüttung von 8 % jeweils zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Ferner wird eine Anleihe ab Euro 100.000,- mit 9% Festverzinsung bei einer Laufzeit von 5 Jahren angeboten. Als Kurzläufer wird ein Nachrangdarlehen bereits ab Euro 5.000,-‚ Einmaleinlage bei einer Laufzeit von 4 Jahren mit 6,5 % nachrangig zahlbarer Verzinsung ausgegeben. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zu den Beteiligungsvarianten erhalten Interessenten unter service@karlshofgreenenergy.de bei entsprechender Mail-Anfrage oder auf der Website www.karlshofgreenenergy.de unter Fokus-Investment. Am Beteiligungsmarkt wird die Karlshof Verwaltungs GmbH von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) begleitet.

Residenz Landlust 65+ GmbH betreibt in einem historischen Gebäude betreutes Wohnen in Form von Wohngemeinschaften

Die Fa. Residenz Landlust 65+ GmbH betreibt in dem historischen Schloss Gosswitz betreutes Wohnen in Form von altersgerechten Wohngemeinschaften Die Betreiber der Residenz Landlust 65+ sorgen dafür, dass die Bewohner ihr Landleben in feudalem Rahmen, gepaart mit den technischen Errungenschaften der modernen Zeit in vollen Zügen genießen können. In Form einer gediegenen Wohngemeinschaft - mit dem Flair eines historischen Landsitzes - neu und solide errichtet in der Kaiserzeit – eröffnet das Unternehmen ( www.residenz-landlust.de ) im April 2014 eine Seniorenresidenz in der äußerst kulturreichen Oberlausitz. Das Schloss Gosswitz in Reichenbach, das zukünftig 18 Bewohnern ein neues Zuhause geben wird, bringt als ehemaliges Landgut die Vorzüge mit, die ein Altern in Würde erlauben: Während sich an der Südseite Wintergärten und großzügige Terrassen an den Gartensaal anschließen, führt eine Freitreppe in einen 11.400 qm großen Park mit Blick auf die romantische Wiesenlandschaft.

Kontakt:

Residenz Landlust 65+ GmbH

Geschäftsführer
Klaus v. Kobylinski

Ringstraße 8 (Herrenhaus)
02894 Reichenbach (O.L.)

Tel: 035828 817446

info@residenz-landlust.de

www.residenz-landlust.de

Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Alte Baumbestände sowie ein Springbrunnen verraten mehr über die Geschichte des ehrwürdigen Gebäudes, das seit der Wende von der Lebenshilfe Görlitz als Behindertenheim geführt wurde und bis heute entsprechend situations- und altersgerecht ausgestattet ist: Alle rollstuhlgerechten Appartements mit Duschbad verfügen über Notrufknöpfe, Fluchtwege und sind über einen neuen, pflegegerechten Personenaufzug zu erreichen Die Mietpreise beginnen mit günstigen Euro 400,- für ein 27 qm großes, 1-Zimmerappartement, inklusive Duschbad en Suite und Mietanteil für die großzügigen Gemeinschaftsflächen, die Nebenkostenpauschale inkl. Zentralheizung und die professionelle Betreuung durch deutsches Personal mit Notrufbereitschaft rund um die Uhr. Bei Vollverpflegung erhöht sich der Pensionspreis um Euro 600,- pro Person. Durch die Zusammenlegung von Räumen werden auf Wunsch Appartements bis zu einer Größe von max. 220 qm zur Verfügung gestellt, so dass auch Paare gemeinsam und in illustrer Gesellschaft ihren Lebensabend hier verbringen können.

Im Rahmen der hier vorgestellten BaFin freien Nachrangdarlehens-Beteiligung ( ohne § 34 f GewO zu platzieren ) als Kurzläufer von vier Jahren mit 7 % p.a. wird einem renditeorientierten Investorenkreis die Möglichkeit geboten, am wirtschaftlichen Erfolg der prosperierenden Residenz Landlust 65+ GmbH zu partizipieren. Anleger lassen ihr Kapital punktgenau in einigen der rentabelsten Immobiliensegmente Deutschlands für sich arbeiten, ohne selbst im Markt aktiv werden oder die Gesamtinvestition für ein renditestarkes Immobilienobjekt aufbringen zu müssen. Daneben werden Anleihen ab Euro 100.000,- Mindestbeteiligung zu 7,5 % p.a. offeriert. Genussrechte oder typisch Stille Gesellschaftsanteile des Unternehmens werden mit einer Grundausschüttung von 7,5 % bis 8 % p.a. plus erfolgsabhängigem Gewinnbonus angeboten. Die Beteiligungsformen sind eine sachwertorientierte und deshalb risikooptimierte Kapitalanlage. Anleger und sonstige Interessenten erhalten direkte Auskünfte unter info@residenz-landlust.de bei entsprechender Mail-Anfrage.

RyZoom Holding GmbH nutzt den Beteiligungsmarkt zur weiteren Kapitalaufnahme

Die RyZoom Holding GmbH ist im Jahr 2009 gestartet und konnte bereits im zweiten Geschäftsjahr einen Gruppenumsatz in Höhe von 6,1 Mio. Euro erzielen und damit einen Gewinn innerhalb der Gruppe von knapp 250.000 Euro verbuchen. RyZoom ist eine Unternehmensgruppe, die Menschen anspricht, die naturbewusst denken und handeln wollen - und dabei neue Standards setzt. RyZoom bietet Produkte für Mensch und Tier an, die im Einklang mit der Umwelt und der Natur stehen, von höchster Qualität, sinnvoll und nützlich sind: 100% Natur eben.
Kontakt:
RyZoom Holding GmbH
Löhestr. 18
53773 Henef

Geschäftsführer:
Wilfried Maiworm


Tel.:   +49 2242 - 933 96 - 0
Fax:  +49 2242 - 933 96 - 88

E-Mail:
wilfried.maiworm
@ryzoom.com


Internet:
www.ryzoom.com


Weitere Informationen:
Beteiligungsübersicht auf
dem Emissionsmarktplatz
Gesellschafter ist die World Trade Center Confederation of Germany GmbH. Diese ermöglicht RyZoom weltweit den Zugriff auf über 1,2 Millionen Unternehmen und Innovationsträger. Produkte mit hohem USP als Alleinstellungsmarkmale werden herausgefiltert und im eigenen, immer weiter wachsenden Netzwerk, exklusiv vertrieben.

In Deutschland, Österreich und Italien ist RyZoom bereits vertreten, die Produkte sollen in der gesamten EU erhältlich sein. Ziel ist eine europaweite Expansion. Verhandlungen mit weiteren EU-Ländern werden bereits geführt. Die Chance auf ökologisches Handeln, Lebensqualität und selbstbestimmtes Leben ergreifen immer mehr Menschen – bei und mit RyZoom durch ein Kundennetzwerk auf Selbstbesteller-Basis!

Zu den Produkten zählen ebenso Naturprodukte für den täglichen Gebrauch und Produkte zur Schönheitspflege mit einer zertifizierten Ausbildung zur „Ganzheitlichen Naturkosmetikerin“ sowie Produkte zur Vitalitätssteigerung (Trinkwassersystem, Zellschutz, Gewichtsmanagement). Es werden auch Nahrungsprodukte für Haustiere vertrieben. Seit 2011 wird ferner ein biologisches Reinigungskonzept angeboten. Im Sommer 2011 war RyZoom nach jahrelanger Pionierarbeit der Durchbruch bei der Herstellung eines Reinigungsmittels gelungen, das zu 100 % ökologisch ist - eine Weltneuheit! So hat sich das „Naturkaufhaus RyZoom“ entwickelt – für Kunden bequem von zu Hause bestellbar mit partnerschaftlicher Unterstützung!

Investoren können über zwei verschiedene Beteiligungsverträge bei der RyZoom Holding GmbH eine Unternehmensbeteiligung erhalten, mit der sie unmittelbar am erwarteten Unternehmensgewinn profitieren. Das Unternehmen wird weiterhin lukrative Erträge erwirtschaften. Stille Beteiligungen bzw. Genussrechte als Beteiligungskapital können bereits ab einer Einlage von Euro 5.000,- und einer Laufzeit von 5 Jahren gezeichnet werden. Zur Grundausschüttung in Höhe von 9 % p.a. addiert sich eine quotale Beteiligung an 15 % des Jahresüberschusses. Insgesamt kann eine Beteiligungsrendite von ca. 10 % erwartet werden.

Holiday Touristik KG Sports & Resorts plant in der Karibik großes Urlauber-Paradies mit Golf- und Flugsportanlage

Die Holiday Touristik KG Sports & Resorts ist ein junges, aufstrebendes Unternehmen, das zur Investition und wirtschaftlichen Umsetzung eines lukrativen Touristikprojekts in Venezuela gegründet wurde. Geplant ist eine exklusive Hotel- und Bungalowanlage mit Golfplatz, einer Marina und Flugschule im beschaulichen Chichiriviche an der Karibikküste. Das Unternehmen wird nicht nur die Finanzierung, sondern auch die komplette Überwachung des vielversprechenden Projekts übernehmen. Da die Holiday Touristik KG Sports & Resorts sich als mittelständisches Unternehmen zum Ziel gesetzt hat, auf langfristige Sicht zu expandieren, wurde direkt vor Ort in Venezuela zur Bauüberwachung, Verwaltung und Vermarktung der Touristikanlage die G & STV Golf y Velerismo Turistico de Venezuela C.A. gegründet. Weitere erfolgversprechende Hotel- und Resortprojekte in Europa sind in der Planung.

Kontakt:

Holiday Touristik KG

Geschäftsführer
Thomas Beermann-Wiegmann

Karlsruher Straße 18
30880 Laatzen

Tel: 0511 / 72 72 97 -18
Fax: 0511 / 72 72 97 -16

info@holiday-touristik.com

Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Unter Touristikexperten gilt Venezuela heute zu den aufstrebenden Reiseländern. Urlauber schwärmen von der abwechslungsreichen Landschaft, den gigantischen Bergen, den traumhaft schönen Sandstränden sowie dem türkisfarbenen und zum ausgiebigen Baden und Tauchen einladenden Wasser – nicht umsonst gilt Venezuela als einer der besten Reise-Geheimtipps der Karibik. Zwar zählt Venezuela noch nicht zu den klassischen Reiseländern wie Spanien, Italien oder die Türkei; der Trend, langfristig größere Touristikströme anzuziehen, ist jedoch bereits geebnet. Schließlich hat inzwischen auch die venezolanische Regierung das enorme wirtschaftliche Potential des Landes entdeckt und verstärkt derzeit ihre Bemühungen, die touristische Nachfrage nachhaltig zu steigern. Der „latina press“ zufolge, soll mit „Magarita International Airlines“ in Kürze eine neue private Fluggesellschaft in Betrieb genommen werden, die vermehrt Touristen aus Brasilien, Panama und Kolumbien auf die im August 1498 von Christoph Kolumbus entdeckte karibische Insel befördern soll.

Das im Bundesstaat Falcon gelegene Chichiriviche ( ausführliches Bildmaterial zu dem Urlaubsort findet der Interessent über Google ). – der zukünftige Standort der geplanten Hotel- und Touristikanlage – gilt in diesem Zusammenhang als touristisch äußerst interessanter Ort, da er Ausgangspunkt für beliebte Ausflüge und Sehenswürdigkeiten, wie z.B. in den Nationalpark Morrocoy, zum Wildlife Reservat Cuare oder zu Inseln wie Cayo Muerto, Cayo Sal und Cayo Peraza.ist.

Im Rahmen der hier vorgestellten BaFin freien Nachrangdarlehens-Beteiligung ( ohne § 34 f GewO zu platzieren ) wird einem renditeorientierten Investorenkreis die Möglichkeit geboten, am wirtschaftlichen Erfolg der aufstrebenden Holiday Touristik KG Sports & Resorts zu partizipieren. Anleger lassen ihr Kapital punktgenau in einigen der rentabelsten Karibik-Regionen für sich arbeiten, ohne selbst im Markt aktiv werden oder die Gesamtinvestition für ein renditestarkes Urlaubsprojekt aufbringen zu müssen. Daneben werden Anleihen ab Euro 100.000,- Mindestbeteiligung, Genussrechte oder typisch stille Gesellschaftsanteile der Holiday Touristik KG Sports & Resorts ab Euro 10.000,- mit einer Grundausschüttung von bis zu 9 % p.a. plus erfolgsabhängigem Gewinnbonus in Höhe von anteilig aus 15 % des Bilanzgewinns angeboten. Die Beteiligungsformen sind eine sachwertorientierte Kapitalanlage. Finanzdienstleister, Anleger und sonstige Interessenten erhalten direkte Auskünfte über info@holiday-touristik.com bei entsprechender Mail-Anfrage.

Ventfair GmbH mit ihrem innovativen Green Air Cooling System erspart 80% Energiekosten und wird mit Aufträgen überhäuft

Die Ventfair GmbH mit Sitz in Berlin ( gegründet 2008 ) hat ein energiesparendes, kühlendes Belüftungssystem entwickelt und trägt dafür Sorge, dass z.B. die Mobilfunkstationen der Telefongesellschaften nicht überhitzen und bei Ausfall hohe Folgekosten verursachen. Während zahlreiche Mobilfunkanbieter zur Belüftung ihrer Stationen teure Klimaanlagen einsetzen, konnte die Ventfair GmbH ( www.ventfair.com ) mit einem erfolgreichen Pilotprojekt in diesem Bereich in den letzten zwei Jahren einen Meilenstein in punkto intelligente Lüftungssysteme erzielen. Basierend auf dem jahrelangen Know-how der zukunftsorientierten Geschäftsführer Andreas Pirschel, Norbert Skrobek und Marc Sauer-Scalabrino konnte die Ventfair GmbH mit dem innovativen Green Air Cooling System ( GACS ) innerhalb kürzester Zeit völlig neuartige Ventilatoren mit richtungsweisender Technologie und von höchster Fertigungsqualität auf dem deutschen Markt etablieren und ein umfangreiches, aufeinander abgestuftes Serienprogramm mit einer einzigartigen Produktpalette erarbeiten. Die Produkte überzeugen nicht zuletzt durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kontakt:

Ventfair GmbH

Geschäftsführer:
Andreas Pirschel
Marc Sauer-Scalabrino
Norbert Skrobek

Ringbahnstraße 9 / 11
12099 Berlin

Tel: +49(0)30.72 01 43 02
Fax: +49(0)30.72 01 43 03

info@ventfair.com

www.ventfair.com/

Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

In Deutschland werden derzeit rund 65.000 und im europäischen Verbund sogar über 700.000 Sendestationen durch die Zuschaltung von Klimaanlagen betrieben. Der Mobilfunkanbieter E-Plus unterhält z.B. in Deutschland über 20.000 Mobilfunkstationen – auch hier ist die Hälfte dieser Stationen aufgrund der Gefahr von erhöhter Wärmeentwicklung mit Klimageräten ausgestattet. Im Rahmen eines Förderprojekts des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit wurden 50 dieser Stationen im Jahr 2011 mit der Ventfair-Technologie Green Air Cooling System (GACS) ausgestattet. Die erzielten Ergebnisse waren mit einer Energieersparnis von über 80% derart überwältigend, dass in diesem Jahr ein Folgeauftrag zur Umrüstung weiterer 250 Stationen erteilt wurde. Zusätzlich soll in Zusammenarbeit mit Alcatel Lucent als Dienstleister für E-Plus die Umrüstung von bis zu 700 Stationen bis Jahresende erfolgen.

Für Vodafone wird demnächst die erste Testanlage umgerüstet. Für das bei der Deutschen Telekom für die Sendestationen zuständige Tochterunternehmen „Deutsche Funkturm“ wurden inzwischen Testanlagen in Berlin und Brandenburg umgebaut. Die Messergebnisse bestätigen die Energieersparnis von über 80%. In Österreich hat der Provider A1 zahlreiche Anlagen umgerüstet und wurde für die Installation vom österreichischen Lebensministerium Ende 2012 als Pionier der Energie-Effizienz mit dem Klima:aktiv- Preis ausgezeichnet.

Auch im Ausland, und hier bevorzugt im südeuropäischen Raum, laufen derzeit erfolgsversprechende Verhandlungen mit verschiedenen Mobilfunkanbietern, die von der innovativen Technologie der Ventfair GmbH profitieren möchten.

Interessenten können sich an der Ventfair GmbH beteiligen. Die jährliche Verzinsung für Kapitalanleger ist bei den festverzinslichen Anleihen und Nachrangdarlehen mit 7,5 % p.a. vorgesehen. Genussrechts-Beteiligungen und stille Einlagen sind ab Euro 10.000,- möglich und jeweils mit einer erfolgsabhängigen Gewinnbeteiligung ausgestattet. Privatanleger können eine Rendite auf das eingezahlte Kapital von bis zu 8,5 % p.a. plus einer zusätzlichen Überschussdividende erwarten. Die Mindest-Beteiligungsdauer beträgt fünf bzw. sieben Jahre. Interessenten können weitere Auskünfte direkt vom Geschäftsführer Andreas Pirschel unter der Mail-Adresse info@ventfair.com erhalten. Einzelheiten des Beteiligungsangebots finden interessierte Kapitalgeber in einem ausführlicheren Beteiligungs-Exposé, welches per Mail angefordert werden kann. In Beteiligungsfragen und bei der kapitalmarktorientierten Finanzierung wird die Ventfair GmbH von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) betreut.

    Vorteile beim Erwerb einer Vorratsgesellschaft:
  Sie erhalten eine im Handelsregister eingetragene und sofort handlungsfähige Gesellschaft
  Notarielle Garantie, dass keine Altlasten vorhanden sind
  Sie vermeiden den Zusatz „in Gründung“
  Sie umgehen die persönliche Haftung während der Gründungsphase
  Ihr Unternehmen ist sofort in einer kapitalmarktfähigen Rechtsform aufgestellt.
 

NEWE Real Estate & Energy GmbH mit Sachwert-Investitionen in Wohnimmobilien auf starkem Rendite-Kurs

Die Investition in Immobilien gilt gerade heute als einer der sichersten Bausteine im Vermögensaufbau und lässt den Immobilienmarkt als solchen auch für Unternehmen zu einem lukrativen Betätigungsfeld werden. Ein Unternehmen, das diesen Markt mit dem Schwerpunkt Immobilien-Ratenkauf erfolgreich für sich entdeckt hat, ist die neu gegründete und bundesweit aktive NEWE Real Estate & Energy GmbH (www.newe-real-estate.com). Der durch das fundierte Fachwissen der professionellen Gesellschafter branchenerfahrene Immobilienbestandhalter mit Sitz in Berlin setzt vor allem auf die Wertsteigerung von Immobilien durch Wertschöpfungsmaßnahmen im Bereich der energetischen Sanierung – ein Geschäftsmodell, das sich seit Jahren erfolgreich bewährt hat.
Kontakt:

NEWE Real Estate &
Energy GmbH

Postfach 13 01 93
D-13601 Berlin


Geschäftsführer
:
S.Neels & J. Weber

Tel.: +49 1525 3655945 
Fax: +49 30 2066-2699 

E-Mail:
anfrage@newe-real-estate.com

Internet:
www.newe-real-estate.com


Weitere Informationen:
Landing Page zur Small-Capital-Beteiligung
Die NEWE Real Estate & Energy GmbH erwirbt Miethäuser, Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser aus Zwangsversteigerungen in Deutschland und speziell in den neuen Bundesländern und unterzieht sie anschließend einer umfangreichen Modernisierung. Im Fokus steht dabei vor allem die energetische Sanierung – von moderner Solartechnik bis hin zum Wasserrecycling – durch die eine enorme Wertsteigerung der Objekte erreicht wird. Darüber hinaus achtet das Unternehmen auf günstige Konditionen im Ankauf und erzielt daraus besonders hohe Renditen, da der Quadratmeterpreis zwischen 500 und maximal 1000 Euro schwankt, der Verkaufspreis nach Modernisierung pro Quadratmeter jedoch zwischen 750,- und 3.300,- Euro angesetzt wird.

Durch flexible Verkaufsstrategien (Ratenkauf) kann ein Käufer eine im Besitz der NEWE Real Estate & Energy GmbH befindliche Immobilie auch ohne das Hinzuziehen einer Bank erwerben. Ferner bietet das Unternehmen einen lösungs- und ergebnisorientierten Zwangsversteigerungsschutz für in der Krise befindliche Immobilieneigentümer bzw. eine befristete Immobilienübernahme gibt dem Eigentümer Zeit, seine finanzielle Situation neu zu ordnen. Die NEWE Real Estate & Energy GmbH erwirbt das Objekt und vermietet es an den Alteigentümer. Dieser hat zusätzlich die Möglichkeit, das Objekt innerhalb eines bestimmten Zeitraumes zurückzukaufen.

Das innovative Konzept der NEWE Real Estate & Energy GmbH stellt vor dem Hintergrund des überzeugenden Risikomanagements ihrer erfahrenen Unternehmensgründer auf dem Immobilienmarkt ein vielversprechendes Angebot für renditeorientierte Investoren dar.

Investoren partizipieren direkt an der wirtschaftlichen Entwicklung der aufstrebenden NEWE Real Estate & Energy GmbH und verbinden den Inflationsschutz einer zuverlässigen Sachwertanlage mit der Aussicht auf weit überdurchschnittliche Erträge. Bei unterschiedlichen Laufzeiten von 5 Jahren bei den Genussrechten und 7 Jahren bei den stillen Beteiligungen werden Ausschüttungen von bis zu 8 % p.a. erzielt. Die Inhaberschuldverschreibung (Anleihe) wird mit einer Laufzeit von 8 Jahren bei einem Festzins von 7 % p.a. angeboten. Informationen und das ausführliche Beteiligungs-Exposé erhalten Interessenten unter anfrage@newe-real-estate.com bei entsprechender Mailanfrage. Das Unternehmen wird von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de) bei der Privatplatzierung am Beteiligungsmarkt begleitet.

Kapital und Investitionen aus Sicht von Anlegern und Investoren

von Dr. Horst WERNER

Kapital und Investitionen (Geld bewegt die Welt) in zukunftsträchtige Geschäftsmodelle dienen der renditeorientierten Kapitalanlage zur Erzielung von Gewinn- und Zinseinkünften. Money & Business-Investing ist aus der Sicht der kapitalabgebenden Investoren einerseits und der kapitalaufnehmenden Unternehmen (www.finanzierung-ohne-bank.de) der Realwirtschaft andererseits.

Geld als Tauschmedium hat keinen Wert an sich (es wäre lediglich Papier oder eine Buchungsziffer). Der Wert des Geldes liegt in dem Vollzug eines Tauschs in eine Sachinvestition, sei es in “Wertpapiere” (wozu auch Währungen gehören) oder in reale Wirtschaftsgüter (wozu auch Unternehmensbeteiligungen gehören). Geld lebt also nur als Tausch- und Bewegungsmedium.

> Erfahren Sie mehr

 

Genussrechte: Vorteile für Unternehmen und Anleger

von Dr. jur Lutz WERNER

Genussrechte als Finanzierungsinstrumente
haben eine lange Tradition und sind aktuell bei Unternehmen und Anlegern wieder sehr beliebt. Dies hat zwei Gründe: In diesen Zeiten der Niedrigzinsen ist das Genussrecht bei den Anlegern und Investoren deshalb sehr beliebt, weil die Anleger damit eine höhere Rendite erzielen können, die von der Entwicklung des Gewinnes des emittierenden Unternehmens abhängig ist. Zweitens ist es für die Unternehmen angesichts der chronisch schwachen Eigenkaptalausstattung des deutschen Mittelstands und der sich verschärfenden Kreditvergabebedingungen angezeigt, sich immer mehr dem Genussrecht als Finanzierungsinstrument zuzuwenden.

> Erfahren Sie mehr

 

Ralf E. Strauß

Digital Business Excellence

Strategien und Erfolgsfaktoren im E-Business

49,95 €
Verlag: Schäffer-Poeschel

Format: PDF
Veröffentl.: 15.10.2013
ISBN/EAN: 9783799267281
Anzahl Seiten: 350



Titelbeschreibung
E-Business " aber wie? Angesichts des rasanten digitalen Wandels stellen sich viele Unternehmen diese Frage. Prosumer, Freemium-Modelle, Electronic Procurement und Mobile Payment sind nur einige aktuelle Trends und künftige Veränderungen. Wie können Unternehmen hier Schritt halten? Wie gelingt es, in der mobilen und digitalen Welt Geld zu verdienen? Der Autor zeigt, wie erfolgreiche E-Business-Strategien entwickelt und umgesetzt werden: von der Wahl des Geschäftsmodells über Customer Relationship Management und Online-Marketing bis hin zur zukunftsorientierten IT-Strategie.



Anleger-Beteiligungen.de auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Anleger-Blog
Verantwortlich:

Hi-Tech Media AG:
Vorstand: Dr. jur. Lutz Werner
Abt. Anleger-Beteiligungen.de
Abt. Vorratsgesellschaft-kaufen.de

Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen




Email: info@hi-tech-media.de
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20

Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse zum Newsletter-Service eingetragen: [email]

Um zu gewährleisten, dass Ihnen der Investoren-Brief immer korrekt zugestellt wird, empfehlen wir Ihnen:
  • Tragen Sie den Absender-Namen "Anleger-Beteiligungen.de" mit der E-Mail-Adresse investorenbrief@Anleger-Beteiligungen.de in Ihr E-Mail-Adressbuch ein.
  • Stufen Sie den Investoren-Brief in Ihrem E-Mail-Account als „Wichtig“ ein.
  • Fügen Sie den Investoren-Brief bitte zur Liste der sicheren Absender hinzu.
Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie auf diesen Austragungslink oder kopieren Sie ihn in die Adresszeile Ihres Browsers:
[link:http://www.anleger-beteiligungen.de/htm/de/html/Investoren_Brief.php] 

Alternativ können Sie auch eine leere E-Mail mit Ihrer Empänger-Adresse im Betreff an unsubscribe@anleger-beteiligungen.de senden.

Copyright © 2012 Hi-Tech Media AG. Alle Rechte vorbehalten.

Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Anleger-Beteiligungen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.anleger-beteiligungen.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@anleger-beteiligungen.de.

Ältere Ausgaben des Investoren-Briefes können Sie im Archiv auf www.anleger-beteiligungen.de nachlesen.

Besuchen Sie auch unsere Blogs zu den Themen Unternehmensbeteiligungen und Vorratsgesellschaften:

Anleger-Blog
 
Vorratsgesellschaften