Anleger-Beteiligungen.de - Der führende Marktplatz für vor- und außerbörsliche Unternehmensbeteiligungen
Ausgabe 49/2013 | 19.12.2013 | 25.248 Abonnenten | www.anleger-beteiligungen.de
 
 
Investoren-Brief
 
Leitartikel: Gedanken und Wünsche zu den Feiertagen und zum Jahreswechsel
 
 
 
Finanzierungs-Angebote der Unternehmen für Anleger und Investoren:
 
IBT Deutschland GmbH
MPV MEDICAL GmbH
DP DEUTSCHE PFLEGE AG
Karlshof Verwaltungs GmbH
DEPO GmbH & Co. KG
Europrotec GmbH
Newbon Pharma Management GmbH
MKK Wohnpark GmbH

 
Finanzwissen für die Praxis:   Bundesanleihen – Rückblick auf das Emissionsjahr 2013
 
    Überteuerte Kapitalbeschaffungs-Angebote
 
Buchtipp: Paul Brandenburg: Kliniken und Nebenwirkungen
 

Gedanken und Wünsche zu den Feiertagen und zum Jahreswechsel

Verehrte Anleger und Investoren!

Mit dieser letzten Ausgabe unseres www.Investoren-Brief.de in diesem Jahr möchte ich gerne einen Blick zurück auf 2013 richten. Mit der ersten Ausgabe des Investoren-Brief am 9. Januar 2014 möchte ich dann einen Ausblick für das neue Jahr wagen.

Was hat uns in 2013 bewegt, was waren die entscheidenden Themen? Aus Anleger- und Investorensicht waren nach meiner Meinung folgende Ereignisse von herausragender Bedeutung:

 

1. Staatsschuldenkrise im Euro-Raum
Nach der von den USA ausgegangenen Finanzkrise, der anschließenden Bankenkrise sowie der folgenden Staatsschuldenkrise im Euro-Raum waren die Finanzmärkte und ihre Akteure arg verunsichert. Hier ist es der Europäischen Zentralbank und ihrem Präsidenten Draghi mit deutlichen Worten gelungen, der Spekulation Einhalt zu gebieten, Sicherheit für den Euro auszustrahlen und einen großen Schritt zur Bewältigung der Krise gemacht zu haben.

2. Niedrigzinspolitik der Zentralbanken
Aus der Staatsschuldenkrise folgte die epochale Niedrigzinspolitik der EZB. Sie flutete mit enormer Liquidität die Märkte und schaffte damit praktisch die Zinsen ab. Dies alles, um die Entschuldung der Krisenstaaten und deren Wirtschaftskonjunktur zu stützen. Eine positive Realrendite ist für den Anleger damit schwer erzielbar. Als Ausweg bleiben auch im nächsten Jahr bei vorerst niedrigen Zinsen nur Anlagen mit höheren Risiken.

3. Desolate Energiewende
2013 wird auch in Erinnerung bleiben als Jahr des Chaos und der vertanenen Chance in der Energiewende. Sie wurde noch schlechter gemanagt als der Hauptstadtflughafen: Beides ein Desaster für den Standort Deutschland und den Glauben in deutsche Ingenieurs- und Organisationsfähigkeiten. Bei der Energiewende keimt bei mir allerdings Hoffnung auf mit der Zusammenlegung der Kompetenzen und der parteipolitischen Einbindung der Bundesländer.

4. Snowden-Enthüllungen
2013 war auch das Jahr der entfesselten Geheimdienste. Wir erleben mit der NSA die totale Überwachung allen privaten, wirtschaftlichen und politischen Lebens weltweit. Die Politik hat keine Kontrolle mehr über ihre Geheimdienste, die Öffentlichkeit zeigt Hilfslosigkeit, die Medien Duckmäusertum. Der USA-Geheimdienst bestimmt in klarer Machtfrage die Spielregeln. Findet die Politik (oder die Gerichte) in 2014 eine Antwort zum Schutz der elementaren Rechte ihrer Bürger?

Das Jahr 2013 war also insgesamt spannend, die Wirtschaftsaussichten im Euro-Raum sind positiv und die Finanzmärkte für die Anleger weiter eine echte Herausforderung.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen frohe Feiertage und alles Gute, Glück, Erfolg und Gesundheit zum Jahreswechsel. Bleiben Sie uns gewogen.

Ihr Dr. Lutz Werner

- Vorstand Hi-Tech Media AG -

 

info@Investoren-Brief.de

 

IBT Deutschland GmbH für innovative Beschichtungs Technologie bringt ihre keramischen Membran-Isolierungen auf den deutschen Markt

Die IBT Innovative Beschichtungs Technologie AG als Muttergesellschaft der IBT Deutschland GmbHhat sich bereits seit mehreren Jahren auf die Entwicklung und Vermarktung von zukunftsweisenden Funktionsbeschichtungen spezialisiert und bringt ihre erfolgreichen Produkte jetzt auf den deutschen Markt. Die IBT produziert und vertreibt teilvakuumisierter keramischer Glashohlkörper (Bubbles) mit innovativen, ernergiesparenden Wirkungsweisen, die sich technologisch als Membran-Isolierungen für Bauteile und Materialien aller Art außerordentlich bewährt haben. Als Entwickler und Lieferant des naturnahen Hochleistungswerkstoffes spricht die IBT mit ihren Produkten neben Industriekunden und Großabnehmern auch Fachverarbeiter und Privatpersonen an – Kunden, die nicht nur in Einsatzbereichen wie der Immobiliensanierung, -renovierung und -modernisierung von den Entwicklungen der IBT, sondern vor allem durch eine enorme Energieeffizienz ihrer Produkte profitieren.

Kontakt:

IBT Deutschland GmbH

Präsidentin des Verwaltungsrates:
Angelika Söndgen

Jahnstraße 11
88255 Baienfurt

Tel: +49 (0)751 569 988-40
Fax: +49 (0)751 569 988-42

info@ibt-ag.com

www.ibt-ag.com

Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Die IBT-Unternehmensgruppe ( www.ibt-ag.com ) hat wirkungsvolle Materialien, Techniken und Verfahren entwickelt und geschützt, die dem ökologischen Prinzip „Faktor Vier“ mehr als entsprechen. Neben der Werterhaltung tragen die Funktionsbeschichtungen vor allem dazu bei, Energiekosten zu senken und den CO₂-Ausstoß erheblich zu reduzieren. Das Unternehmen verfügt über die Rezepturen, Herstellung – und Anwendungsverfahren, Wort und Handelsmarken für die einzelnen Produkte, die sich in ihrer Anwendung bereits zahlreich bewährt haben.

Die Beschichtungsmaterialien enthalten keramische Mikropartikel (Ceramic-Bubbles) in einer auf verschiedensten Oberflächen applizierbaren Membran-Haut. Dieser technologische Werkstoff weist Eigenschaften auf, mit denen zahlreiche Wünsche und Erwartungen hinsichtlich Energieersparnis, Haltbarkeit sowie dem Schutz vor Witterung, Schimmel und Algen weit übertroffen werden können. Auf dieser wissenschaftlichen Grundlage hat die IBT GmbH eine innovative Produktreihe entwickelt, die sowohl für Neubauvorhaben als auch für bereits bestehende Gebäude ein hochinteressantes Leistungsspektrum bietet. Dieses reicht von einer zukünftig wetterresistenten Fassade, die dauerhaft entfeuchtet wird, über die Vermeidung von Pilzen, Algen und Moosen, einem behaglichen, schimmelfreien Raumklima bis zur Energieeinsparung. Die Funktionsbeschichtungen leisten einen nachhaltigen Beitrag zur Werterhaltung und Energieeffizienz.

Als zukunftsweisende Produkte haben sich hier vor allem die innovativen Funktionsbeschichtungen apollo A100 und vitral V50 bewährt. Während apollo A100 für alle üblichen Außenbereichsflächen geeignet ist, sorgt das zertifizierte vitral V50 für ein optimales Raumklima und eignet sich ideal für alle Innenbereiche, die hohen Belastungen ausgesetzt sind wie z.B. Treppenhäuser, Pflegeheime, Hotellerie und Gastronomie.

Anleger können sich an der IBT Deutschland GmbH beteiligen. Die jährliche Verzinsung für Kapitalanleger ist bei den festverzinslichen Anleihen ( 5 Jahre Laufzeit )und Nachrangdarlehen ( 4 Jahre ) mit 6,5 % bzw. 6 % p.a. vorgesehen. Genussrechts-Beteiligungen und stille Einlagen sind ab Euro 10.000,- möglich und jeweils mit einer erfolgsabhängigen Gewinnbeteiligung ausgestattet. Privatanleger können eine Rendite auf das eingezahlte Kapital von bis zu 8,5 % p.a. inkl. der erfolgsabhängigen Überschuss-Ausschüttungen erwarten. Die Mindest-Beteiligungsdauer beträgt fünf bzw. sieben Jahre. Interessenten können weitere Auskünfte direkt vom Geschäftsführerin Angelika Söndgen unter der Mail-Adresse info@ibt-ag.com erhalten und dort das ausführliche Beteiligungs-Exposé anfordern. Einzelheiten des Beteiligungsangebots finden interessierte Kapitalgeber in diesem Unternehmens-Exposé, welches auch per Mail übersandt werden kann. In Beteiligungsfragen und bei der kapitalmarktorientierten Finanzierung wird die IBT Deutschland GmbH von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) betreut.


MPV MEDICAL GmbH als Produzent von Medizinprodukte im ständig wachsenden Respiratory Care Markt emittiert Beteiligungsangebote mit hohen Renditen

Die MPV Medical GmbH aus Putzbrunn ist ein markterfahrenes, führendes Unternehmen, dass sich in den letzten 16 Jahren seiner Geschäftstätigkeit auf alle Themen und Produkte rund um den komplexen Bereich Respiratory Care konzentriert hat und dadurch heute einen soliden, zweiten Platz in der Branche einnimmt. Der derzeitige Jahresumsatz liegt bei Euro 6 Mio. Von der Entwicklung eigener Produkte über deren Herstellung bis hin zu Vertrieb und Service wurde in den letzten zwei Jahrzehnten ein Know How erworben, das die MPV MEDICAL GmbH ( www.mpvmedical.com ) zum kompetenten Partner für den Fachhandel gemacht hat.

Kontakt:

MPV Medical GmbH

Wernher-von-Braun-Straße 1
85640 Putzbrunn

Tel: +49 (0)89-7299 700-0
Fax: +49 (0)89-7299 700-99

info@mpvmedical.com

www.mpvmedical.com/

Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Der Gesundheitssektor ist aufgrund der demographischen Entwicklung ein ständig wachsender und kaum von Rückschlägen und Einbußen betroffener Markt. Daher ist auch die Produktion von immer neuen und innovativeren Lösungen der Medizintechnik ein starkes Wachstumsfeld, in dem eine Investition ein lohnendes Unterfangen ist.

Eine Weltneuheit steckt in der Produkte-Pipeline von MPV MEDICAL: Ein Kind steuert mit der eigenen Atmung das Geschehen in einem Computerspiel. Es ist die Antwort auf viele Probleme, die für Ärzte und Eltern bei der Versorgung ihrer atemwegserkrankten Kinder auftreten.

Für den Bereich Inhalationsgeräte ist durch die Zunahme von Atemwegserkrankungen - vor allem auch bei Kindern - von einer steigenden Nachfrage auszugehen. Bisher liegt in Deutschland nur eine 10%ige Marktsättigung vor. MPV MEDICAL sichert sich mit der Kombination aus einer medialen und innovativen Inhalationstechnik weitere Marktanteile. Der Fokus liegt aktuell im Bereich Kinderversorgung, da dies über 50% des Gesamtmarktes lt. vorliegender Marktzahlen, entspricht. Deshalb hat MPV MEDICAL ein patentiertes, sensorgesteuertes Computerspiel entwickelt, welches den Patienten durch die Inhalationstherapie leitet und begleitet. Ein weiterer Erfolgsgarant für eine starke Geschäftsentwicklung ist das technisch überzeugende Kinderinhalationsgerät. Der direkte Vergleich zeigt, dieses Produkt ist die qualitativ bessere und zugleich preiswertere Lösung.

Unter dem Motto "Atmen ist Leben, wir helfen dabei - Eine Weltneuheit im Respiratory Care Markt - " konzentrieren sich Entwicklung, Fertigung und Vertrieb ausschließlich auf Medizinprodukte im ständig wachsenden Markt. Das Unternehmen ist heute kompetenter Ansprechpartner für alle Bereiche rund um die Lunge. 'made in Germany' ist das Markenzeichen der MPV, denn gefertigt werden in Putzbrunn viele Produkte selbst. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Herstellung und Verpackung kundenspezifischer Medizinprodukte und Zubehörteile. Alle Produkte werden unter strengsten Qualitätsanforderungen gefertigt.

Derzeit wird beim Gesamtumsatz der Branche mit einem zweistelligen Plus gerechnet. Der für dieses Geschäft wichtige Ausgabenbereich der gesetzlichen Krankenversicherung, Hilfsmittel, verzeichnete in den letzten Jahren konstant ein Plus. Da auch in Zukunft niemand auf Gesundheit verzichten will und auch die demographische Entwicklung ein Wachstumsgarant ist, ist die Prognose der Branche weiter deutlich positiv.

Unternehmensziele und Zukunftsaussichten: Klare Zielsetzung des Unternehmens ist es, weitere Marktanteile zu gewinnen und die Bearbeitung des Marktes weiter auszubauen. Zum einen wird diese Zielsetzung durch die Einführung neuer Produkte verfolgt, zum anderen sollen zusätzliche Märkte über das Auslandsgeschäft im Export erschlossen werden.

Durch gezielte Ausweitung des Geschäftes im Export sind weitere starke Umsatzsteigerungen möglich. Eine bestehende, sehr wettbewerbsfähige Produktlinie in Kombination mit neuen Produkten und einer Geschäftsausweitung im Export ermöglichen zusammen mit zusätzlichem Kapital den Aufbau eines noch stärkeren, sehr profitablen Respiratory Care Unternehmens.

Für die Einführung der neuen Produkte wird mit Kosten von rund TEUR 1.680, für die Erschließung zusätzlicher Märkte von rund TEUR 650 gerechnet, die einen Umsatzzuwachs von TEUR 12.325 bzw. TEUR 6.089 erzielen können. Diese Werte beziehen sich auf einen 5-Jahres-Zeitraum. Für die Initialfinanzierung der Markteinführung bzw. -erweiterung sind TEUR 800 erforderlich, die Kosten der Folgeperioden können aus dem erwirtschafteten Cashflow bestritten werden.

Die Vorteile für Investoren liegen auf der Hand: Eine rentierliche Anlage in einem stabilen Wachstumsmarkt sowie hohe Gewinnchancen bei einem risikoarmen Investment in ein Unternehmen mit einem langjährig erfahrenen Management.

Zur Erlangung der Marktführerschaft und zur Umsetzung der geplanten Investitionsziele emittiert die MPV Medical GmbH in einem begrenzten Umfang Genussrechte in Höhe von 800.000,00 EUR mit einer Laufzeit von fünf Jahren. Die Emittentin gewährt den Inhabern der Genussrechte eine jährliche erfolgsabhängige Grundausschüttung von 6,0% zuzüglich einer Überschussdividende anteilig aus 15 % des Jahresüberschusses des Unternehmens. Anleger können auch ein nur 4 Jahre laufendes Nachrangdarlehen mit einer nachrangig zahlbaren Festverzinsung von 5,5 % p.a. zeichnen. Ausführliche Auskünfte über das Unternehmen, den Marktchancen und zu den Beteiligungsvarianten erhalten Interessenten unter s.abstreiter@mpvmedical.com bei entsprechender Mail-Anfrage. Am Beteiligungsmarkt wird die MPV MEDICAL GmbH von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) begleitet.

Das Team des Investoren-Brief.de

wünscht allen Anlegern, Investoren,

Finanzdienstleistern, Wirtschaftspresse, Kunden und Geschäftspartnern

frohe Weihnachtsfeiertage

und ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2014.

Dr. Lutz Werner
 

DP DEUTSCHE PFLEGE AG mit der Spezialisierung auf integrative Familien Medizin sowie Therapie- und Versorgungszentren öffnet sich mit Beteiligungsangeboten

– Besondere Ertragsquellen im Gesundheitswesen erschließen –

Die DP DEUTSCHE PFLEGE AG hat sich im Rahmen des Gesundheitswesens wachstumsstarken Dienstleistungs-Nischen verschrieben. Hierzu werden Pflegeeinrichtungen und Spezial-Kliniken übernommen und nach Umstrukturierung erfolgsorientiert weiterbetrieben. Dazu hat sich die DP DEUTSCHE PFLEGE AG mit Sitz in Hamburg auf die Errichtung von Kliniken für Familienmedizin im Bereich Psychosomatik und Psychotherapie und den Betrieb von Therapie- und Versorgungszentren für intensiv-pflegebedürftige Patienten spezialisiert.

Kontakt:

DP Deutsche Pflege AG

Geschäftsführer
Klaus Langer

Neuer Wall 50
20354 Hamburg

Tel: 040 / 822 186 440

info@deutschepflege.ag

www.deutschepflege.ag/

Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Das derzeitige Gesundheitswesen deckt wichtige Indikationen und Anforderungen der Patienten nicht ab. Besonders deutlich wird das bei den zu geringen oder gar nicht vorhandenen Leistungsangeboten für Familien Medizin und bei spezifischen Angeboten im Bereich der Intensiv-Dauerpflege. Weder Familien mit Kindern bei psychosomatischen Erkrankungen noch intensiv-dauerpflegebedürftige Patienten und pflegebedürftige Personen finden heute auf ihre Gesundheits- und Sozial-Bedürfnisse spezifisch ausgerichtete Leistungsangebote, obwohl die Nachfrage gerade in diesen Bereichen besonders stark wächst.

Das eine Geschäftsmodell konzentriert sich auf die Betreibung von Privatkliniken für integrative Familien Medizin (iFM) im Bereich Psychosomatik und Psychotherapie - einem Leistungsangebot welches die hohe Nachfrage für dieses spezifische Marktsegment abdeckt. Das Angebot dieser Kliniken richtet sich an Privatpatienten, die u.a. an Totalerschöpfung („Burn-Out“), Depressionen und Traumata leiden. Zusätzlich werden familien- und kindertherapeutische Leistungen angeboten, um nicht nur den betroffenen Eltern, sondern auch deren indirekt von der Krankheit betroffenen Kindern und weiteren Familienmitgliedern eine adäquate Behandlung an die Hand geben zu können. Ein in Deutschland in diesem Maße einmaliger interdisziplinärer Ansatz, der durch sein ganzheitliches und speziell ausgerichtetes Therapieangebot überzeugt.

Ein Kompetenz-Team aus spezialisierten Fachärzten, Diplom-Psychologen, Psychotherapeuten, Bewegungs- und Sporttherapeuten, Physiotherapeuten, Pädagogen und psychosomatisch geschulten Pflegekräften diagnostiziert und behandelt die seelischen Ursachen der jeweiligen Erkrankung. Das Besondere an unserem Konzept ist, dass die Kinder und weitere Familienmitglieder in das Therapiekonzept mit eingebunden werden. Das heißt, dass z.B. die Kinder während der gesamten Behandlungszeit, die in der Regel zwischen 4 bis 12 Wochen, im Einzelfall sogar länger dauern kann, in derselben Einrichtung untergebracht werden wie ihre Eltern. Dabei werden sie von pädagogischen Fachkräften adäquat betreut. Die Räumlichkeiten sind so gestaltet, dass Mütter, Väter und ihre Kindern während des gesamten Therapieaufenthaltes ein gemeinsames Mehrzimmer-Appartement nutzen können.

Ein weiteres Geschäftsmodell beinhaltet die Betreibung von speziellen Therapie- und Versorgungszentren (TVZ) für intensiv-pflegebedürftige Patienten und intensiv-pflegebedürftige Bewohner. Im Fokus dieser Zentren sollen nicht nur Patienten stehen, die einer Intensivdauerpflege z.B. der Phasen F und G, z.B. nach einem schweren Schädel-Hirn-Trauma, bedürfen. Das Angebot richtet sich auch an entsprechend pflegebedürftige Kinder und Jugendliche, die aufgrund ihres Entwicklungsstandes speziell versorgt und gezielt gefördert werden müssen. Für beide Schwerpunkte wird sowohl eine stationäre als auch eine ambulante Versorgung unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse der einzelnen Patienten gewährleistet. Auch die spezifische Ausrichtung dieses weiteren Geschäftsmodells deckt die in diesem Pflegesegment stark wachsende Nachfrage Klientel-gerechter Leistungsangebote ab.

Jede der Gesundheitseinrichtungen, ob die Privatkliniken für integrative Familien-Medizin oder die TVZ, werden an den entsprechenden Standorten gegründet und als eigenständige Tochtergesellschaften der DP DEUTSCHE PFLEGE AG betrieben. Die DP AG als Holding übernimmt die zentralen Dienstleistungen wie Personalakquisition, Mitarbeiterschulungen, Einkauf und Facility-Management.

Gern möchte das Unternehmen einen limitierten Investorenkreis noch rechtzeitig bis zum Jahreswechsel am zukünftigen Erfolg des Unternehmens teilhaben lassen und würde sich freuen, Sie als Vertriebspartner oder Investor begrüßen zu dürfen.

Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- in Form von Genussrechten und als typisch stille Beteiligungen ( Mindestlaufzeiten ab 5 Jahren ) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von 8,5 % bzw. 9 % plus Übergewinnanteile sowie Anleihen ab Euro 100.000,- mit einer Festverzinsung von 8,25 % p.a.. oder als Nachrangdarlehen bereits ab Euro 2.500,- mit 7,5 % nachrangig zahlbarer Festverzinsung.

Ausführliche Informationen und das Beteiligungs-Exposé können unter der Mailadresse info@deutschepflege.ag angefordert werden. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist Herr Dipl.-Kfm. Josef Bockhorst. unter der Mail: josef.bockhorst@deutschepflege.ag, Telefon: 0176-28498700. Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von den Beteiligungsspezialisten der Dr. Werner Financial Service AG aus Göttingen ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).


Karlshof Verwaltungs GmbH in der innovativen Energieprojekt-Entwicklung refinanziert sich mit renditestarken Beteiligungsangeboten über den Kapitalmarkt

Die in Köln ansässige Karlshof Verwaltungs GmbH wurde 2007 als eigenständige Gesellschaft aus einer Unternehmensgruppe ausgegliedert, die sich in ihren Ursprüngen bereits auf den Bereich der erneuerbaren Energien mit dem Schwerpunkt Landwirtschaft spezialisiert hatte. Die Karlshof Verwaltungs GmbH ( www.karlshofgreenenergy.de ) verfügt deshalb über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der erneuerbaren Energien mit Projektentwicklungen und Managementdienstleistungen. Aktuell befinden sich mehr als 250 Megawatt in der Projektumsetzung, die in angrenzenden EU-Ländern realisiert werden. Bei den „Produkten“ des Unternehmens handelt es sich um die Realisierung von Verbundprojekten, wie unter anderem die professionelle Umsetzung von thermochemischen Energieerzeugungs- und Photovoltaik-Anlagen sowie die Optimierung von Biomasse- und Windkraft-Anlagen

Kontakt:

Karlshof Verwaltungs GmbH

Aachener Straße 524-528
50933 Köln

Tel: +49 (0) 221 - 94 98 40 19
Fax: +49 (0) 221 - 80 15 81 39

service@karlshofgreenenergy.de

www.karlshofgreenenergy.de/

Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Weit über 600 Energiegenossenschaften allein in Deutschland finden in der Karlshof Verwaltungs GmbH einen Partner, der zusammen mit seinem Netzwerk eine hohe Expertise in der Planung, Entwicklung und Projektierung größerer Energieprojekte wie Windparks, Photovoltaik-Anlagen und Biomassevergasung aufweisen kann.

Mit der „Fokusinvestition auf einen gesicherten Exit für Investoren, Kapitalgeber und Genossenschaften“ können die Projekte der Genossenschaften schneller und wirtschaftlicher umgesetzt werden. Durch die Zusammenführung unterschiedlicher Kompetenzen entwickelt Karlshof zusammen mit den Genossenschaften das Energieprojekt, kümmert sich um die finanzielle Machbarkeit, evaluiert die geeigneten Energiesysteme und führt das Projekt zu einem wirtschaftlichen und technischen Abschluss. Nach der Inbetriebnahme übergibt Karlshof die jeweils fertige Anlage oder betreibt sie zusammen mit der Energiegenossenschaft.

Die Karlshof Verwaltungs GmbH bietet weiterhin strukturierte Finanzierungslösungen im Bereich der erneuerbaren Energien, die das Unternehmen exakt auf die Bedürfnisse seiner Kunden und Partner zuschneidet. Dies wird umgesetzt durch professionelle Finanzintermediäre und Verbriefungsgesellschaften. Im Rahmen der Finanzstrukturierung stellt das Unternehmen seinen Kunden und Partnern auch sämtliche Formen und Konzeptionen des nachrangigen Eigenkapitals und eigenkapitalähnliche Finanzierungstools zur Verfügung. Dabei stützt sich die Gesellschaft auf ein Kompetenznetzwerk, das über jahrelange Erfahrungen in den erforderlichen Disziplinen und Aufgabengebieten verfügt.

Potenzielle Kapitalgeber haben die Möglichkeit, aus vier Beteiligungsmodellen (Genussrechtsbeteiligung, stille Gesellschaftsbeteiligung, Anleihekapital oder Nachrangdarlehens-Kapital) auszuwählen und Anlagen zu erwerben.

Anleger investieren direkt in die zukunftsträchtige Unternehmensstrategie eines stark wachsenden Energieverbundes. Bei nur fünf Jahren Mindestlaufzeit einer Genussrechtsbeteiligung sowie einer Zeichnungssumme ab 10.000,- Euro erhält der Investor 7 % Grunddividende und bei einer stillen Beteiligung ab Euro 20.000,- mit einer Mindestlaufzeit von sieben Jahren eine Grundausschüttung von 8 % jeweils zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Ferner wird eine Anleihe ab Euro 100.000,- mit 9% Festverzinsung bei einer Laufzeit von 5 Jahren angeboten. Als Kurzläufer wird ein Nachrangdarlehen bereits ab Euro 5.000,-‚ Einmaleinlage bei einer Laufzeit von 4 Jahren mit 6,5 % nachrangig zahlbarer Verzinsung ausgegeben. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zu den Beteiligungsvarianten erhalten Interessenten unter service@karlshofgreenenergy.de bei entsprechender Mail-Anfrage oder auf der Website www.karlshofgreenenergy.de unter Fokus-Investment. Am Beteiligungsmarkt wird die Karlshof Verwaltungs GmbH von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) begleitet.

DEPO GmbH & Co. KG mit innovativer Frästechnologie und einer Maschinenneuheit steht am Kapitalmarkt für Anleger offen

Während die DEPO GmbH & Co. KG mit ihren bahnbrechenden Entwicklungen in der Vergangenheit bereits wesentlich zur verbesserten Wirtschaftlichkeit im Bereich der Frästechnik beigetragen hat, befindet sich das Unternehmen im Rahmen der Werkzeugmaschinen-Optimierung erneut vor einem gigantischen Innovationssprung. Die DEPO GmbH & Co KG ( www.depo.de ) ist überzeugt von der Philosophie, dass eine Investition in innovative und neue Lösungen der einzige Weg für dauerhaften Erfolg ist. Bereits in der Vergangenheit hat das Unternehmen für revolutionäre Innovationen im Bereich der professionellen Frästechnologie gesorgt. Es hat auf die Effizienz der softwaregestützten Technologien und Arbeitsprozesse gesetzt und arbeitet ständig an der Optimierung eines ganzheitlichen Konzepts, das sich von hochwertigen Bearbeitungszentren und der Bereitstellung entsprechender Software über die Entwicklung innovativer Fräswerkzeuge bis hin zur Unterhaltung eines modernen Technologiezentrums mit Schulungs- und Trainingseinheiten für Mitarbeiter und Kunden erstreckt. Ein Jahresumsatz von knapp Euro 20 Mio. in 2012 unterstreicht den Markterfolg der DEPO GmbH & Co KG.

Kontakt:

DEPO GmbH & Co. KG

Geschäftsführer
Heinz Deitert

Von-Liebig-Str.34
33428 Marienfeld

Tel: 0 52 47/98 00-18
Fax: 0 52 47/98 00-20

heinz.deitert@depo.de

www.depo.de

Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Mit der Entwicklung eines neuartigen Fräsbearbeitungszentrums, das den Namen „Oxtopus“ trägt, steht die DEPO GmbH & Co KG kurz vor einem weiteren Umsatzsprung und einer Gewinnsteigerung. Die flexiblen Einsatzmöglichkeiten machen diese Maschinenneuheit, durch die erstmalig 3- bis 8-Achs-Bearbeitungen auf unterschiedlichen Höhen möglich werden, zu einem bislang konkurrenzlosen Produkt.

Das Leistungsspektrum, das DEPO ihren Technologiepartnern bietet, sucht sowohl in seiner Zusammensetzung als auch in seiner Handhabung bislang seinesgleichen. Schließlich liefert das Unternehmen nicht nur das notwendige Equipment, sondern auf Basis einer vorausgehenden, intensiven Analyse auch das Konzept, die Produkte und Methoden sowie eine begleitende technische Unterstützung für eine dauerhaft effektive und wirtschaftlich erfolgreiche Produktion. Neben dem Standardprogramm bietet das DEPO Xpert Werkzeugprogramm unter dem Motto „Weniger ist mehr“ praktische Lösungen für nahezu jede Herausforderung und wurde kürzlich durch das innovative Kurzschaftfrässystem Xpert K ergänzt. Die Essenz langjähriger Erfahrung und enger Partnerschaften fließt in die stetige Optimierung der Schneidmittel ein, so dass beste Standzeiten und höchste Genauigkeiten erzielt werden.

Gern möchte das Unternehmen einen kleinen Investorenkreis am zukünftigen Erfolg der neuesten Errungenschaft in Form einer begrenzten Privatplatzierung von Gewinn- und Zinsbeteiligungen teilhaben lassen. Auch Anleger können von alten Gewohnheiten Abstand nehmen und dem innovativen Potential der Zukunft ins Gesicht schauen ! Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 20.000,- in Form von Genussrechten und als typisch stille Beteiligungen ( Mindestlaufzeiten ab 5 Jahren ) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von 7 % -7,5 % plus Übergewinnanteile sowie Anleihen ab Euro 100.000,- mit einer Festverzinsung von 7 % p.a.. Ausführliche Informationen und das Beteiligungs-Exposé werden unter der Mailadresse info@depo.de zur Verfügung gestellt. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist der Geschäftsführer Heinz Deitert unter . Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von den Beteiligungsspezialisten der Dr. Werner Financial Service AG aus Göttingen ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

Europrotec GmbH baut ihr Geschäft mit Innovationen und günstigeren Beschaffungsquellen weiter aus

Das Unternehmen wurde 1999 als PROTEC Profitechnik GmbH in Bochum gegründet und ist seit 14 Jahren als technisches Handelsunternehmen erfolgreich tätig. 2003 erfolgte die Umfirmierung in europrotec GmbH, 2013 wurde der Geschäftssitz nach Leichlingen in NRW verlegt. Die europrotec GmbH ( www.europrotec.de ) ist ein zuverlässiger Partner in Sachen Ladungssicherung und dem Bewegen von Lasten mit Zurrketten, Kettengehängen und einer Vielzahl von anderen Anschlagmitteln. Der Gründer des Unternehmens kann heute auf eine über 30 Jahre lange Erfahrung im Bereich Lastenaufnahme und Ladungssicherung zurückschauen. Was 1979 als Angestellter, zuständig für Anwendungstechnik und Verkauf für Ketten, Seile und Zurrgurte begann, findet sich heute in dem Unternehmen europrotec GmbH wieder.

Kontakt:

Europrotec GmbH

Geschäftsführer
Jürgen Freigeber

Marktstrasse 26
42799 Leichlingen

Tel: 02175/2025

info@europrotec.de

www.europrotec.de/

Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Ob bei der Montage von Windturbinen, dem Bau von Straßen, Häusern oder Brücken, - nichts geht ohne Ketten oder Seile. Und obwohl die Ladungssicherung schon seit vielen Jahren im Wandel ist, gibt es jährlich noch immer über 1000 teilweise schwerste Unfälle durch unzureichende Ladungssicherung. Heute stehen hochentwickelte technische Bänder, Ketten oder andere Hilfsmittel zur Verfügung. So können Lasten von mehreren 100 Tonnen bewegt und präzise in Position gebracht werden. In Zukunft werden die Herausforderungen noch größer werden und so müssen sich auch die Hilfsmittel zum Heben und Transportieren weiterentwickeln.

Um die Leistungsfähigkeit weiter zu verbessern will das Unternehmen jetzt sein Programm vielfältiger und den Einkauf durch Direktimporte kostengünstiger gestalten. Neben dem Standardprogramm rund um das Heben und Zurren wurde im vergangenen Jahr eine eigene Entwicklung zur Serienreife gebracht: Es handelt sich um Zurrketten mit patentiertem Schnellverschluss (Patent EP 1435310). Dieser Schnellverschluss - die Bedienung ist denkbar einfach - schützt die Zurrketten zuverlässig gegen unbeabsichtigtes Losdrehen.

Interessenten können sich an der europrotec GmbH beteiligen. Die jährliche Verzinsung für Kapitalanleger ist bei den festverzinslichen Anleihen und Nachrangdarlehen mit 8 % p.a. bzw. 7,5 % vorgesehen. Genussrechts-Beteiligungen sind ab Euro 5.000,- mit 6 Jahren Mindestlaufzeit und stille Einlagen ab Euro 5.000,- mit 5 Jahren Mindestlaufzeit möglich und jeweils mit einer erfolgsabhängigen Gewinnbeteiligung ausgestattet. Privatanleger können eine Rendite auf das eingezahlte Kapital von bis zu 9,5 % plus einer zusätzlichen Überschussdividende erwarten. Die Beteiligungsdauer bei den Nachrangdarlehen beträgt nur drei Jahre. Interessenten können weitere Auskünfte direkt vom Geschäftsführer Jürgen Freigeber unter der Mail-Adresse beteiligung@europrotec.de erhalten. Einzelheiten des Beteiligungsangebots finden interessierte Kapitalgeber in einem ausführlicheren Beteiligungs-Exposé, welches auf Anforderung erhältlich ist.

Newbon Pharma Management GmbH bietet Investoren Renditebeteiligungen an exklusiven Pharmaprodukten

Die Newbon Pharma Management GmbH mit Sitz in Berlin hat sich auf den Erwerb und die Lizenzvergabe von Medikamenten, Medizinprodukten und Kosmetika spezialisiert, indem sie die Rechte von Präparaten erwirbt, die sich in der Vergangenheit bereits erfolgreich am Markt der Pharma-Industrie etabliert haben. Die medizinischen Produkte gehen entweder aus Unternehmen hervor, die ihren Betrieb einstellen oder umstrukturieren möchten, oder die aus Altersgründen einen erfahrenen und kompetenten Nachfolger suchen.

Beim Erwerb der einzelnen Präparate wird neben der Marke, der Rezeptur und der Zulassung auch stets das gesamte Fachwissen auf die Newbon Pharma Management GmbH ( www.newbon-pharma.de ) übertragen, die die medizinischen Produkte bei Bedarf technologisch weiterentwickelt und optimiert und somit zur nachhaltigen Steigerung der Lebensqualität von Patienten und Konsumenten beiträgt. Im Anschluss werden die Lizenz- und Vertriebsrechte der Arzneimittel, Medizinprodukte und Kosmetika an die bereits seit vielen Jahren am Markt etablierte Schur Pharmazeutika GmbH & Co. KG in Düsseldorf vergeben, die für den Vertrieb der Produkte zuständig ist.

Kontakt:

Newbon Pharma Management GmbH

Geschäftsführerin:
Karin U. Gehlhaar

info@newbon-pharma.de

www.newbon-pharma.de

Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Die Newbon Pharma Management GmbH mit Sitz in Berlin hat sich auf den Erwerb und die Lizenzvergabe von Medikamenten, Medizinprodukten und Kosmetika spezialisiert, indem sie die Rechte von Präparaten erwirbt, die sich in der Vergangenheit bereits erfolgreich am Markt der Pharma-Industrie etabliert haben. Die medizinischen Produkte gehen entweder aus Unternehmen hervor, die ihren Betrieb einstellen oder umstrukturieren möchten, oder die aus Altersgründen einen erfahrenen und kompetenten Nachfolger suchen.

Beim Erwerb der einzelnen Präparate wird neben der Marke, der Rezeptur und der Zulassung auch stets das gesamte Fachwissen auf die Newbon Pharma Management GmbH ( www.newbon-pharma.de ) übertragen, die die medizinischen Produkte bei Bedarf technologisch weiterentwickelt und optimiert und somit zur nachhaltigen Steigerung der Lebensqualität von Patienten und Konsumenten beiträgt. Im Anschluss werden die Lizenz- und Vertriebsrechte der Arzneimittel, Medizinprodukte und Kosmetika an die bereits seit vielen Jahren am Markt etablierte Schur Pharmazeutika GmbH & Co. KG in Düsseldorf vergeben, die für den Vertrieb der Produkte zuständig ist.

Die Geschicke der Newbon Pharma Management GmbH werden erfolgreich durch die erfahrene Geschäftsführerin Karin U. Gehlhaar geleitet, die mit ihren weitreichenden Geschäfts- und Berufserfahrungen im pharmazeutischen und marketingfachlichen Segment nicht nur über ein fundiertes Branchenwissen verfügt, sondern durch die Bezirksregierung in Düsseldorf außerdem zur fundierten Analyse von Arzneimittelrisiken und notwendigen Gegenmaßnahmen zugelassen wurde. Durch ihre vorherige Geschäftstätigkeit in verschiedenen pharmazeutischen Unternehmen profitiert die Newbon Pharma Management GmbH von einem umfangreichen Netzwerk aus qualifizierten Ärzten, Apothekern, Wissenschaftlern, Behörden und Anwendern.

Die Newbon Pharma Management GmbH wird nach dem Ankauf durch die Weiterentwicklung und den Vertrieb der medizinischen Präparate Cysto-Myacyne® N, der Myacyne® Salbe sowie der Sportsalbe Chomelanum ® S die Basis für weitere erfolgsversprechende Präparate vorbereiten und so zur langfristigen Etablierung eines flexiblen, gewinnorientierten, mittelständischen deutschen Unternehmens beitragen. Alle drei Präparate wurden von erfahrenen pharmazeutischen Unternehmen entwickelt und sind bereits seit Jahren erfolgreich am deutschen Markt etabliert. Nach Erwerb und der Erteilung der Neuzulassung beim Bundesinstitut für Arzneimittel ist ein Unterlagenschutz von 8 Jahren gewährleistet. In diesen 8 Jahren ist eine Bezugnahme auf die Entwicklungsergebnisse oder die Herausgabe eines vergleichbaren Medikaments durch andere Unternehmen ausgeschlossen. Das Medikament erzielt bis heute einen Jahresumsatz von 1 Millionen Euro. Durch ausländische Lizenzvergabe, gezielte Marketingstrategien und einer Preisoptimierung wird die Newbon Pharma Management GmbH in den kommenden fünf Jahren voraussichtlich eine Verdopplung des Umsatzes erzielen können.

Mit einer Small-Capital-Beteiligung investieren Anleger direkt in das Pharmaunternehmen und dessen Medikamenten- und Produkterweiterung. Bei nur fünf bzw. sieben Jahren Mindestlaufzeit einer Genussrechtsbeteiligung oder einer stillen Beteiligung sowie einer Zeichnungssumme ab 5.000,- Euro winken dem limitierten Investorenkreis bis zu 8 % Grunddividende zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Ferner wird eine Anleihe mit 9% Festverzinsung ab einer Mindestbeteiligung von Euro 100.000,- bei einer Laufzeit von 5 Jahren angeboten. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zu den Beteiligungsvarianten erhalten Interessenten unter info@newbon-pharma.de bei entsprechender Mail-Anfrage. Am Beteiligungsmarkt wird die Newbon Pharma Management GmbH von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) begleitet.

Gute Gründe bei uns eine Handelsgesellschaft zu kaufen
  1. Sie können die Handelsgesellschaft Ihrer Wahl (AG, GmbH oder KG) sofort übernehmen.
  2. Alle Formalitäten haben wir für Sie erledigt: Gründung beim Notar, Eintragung ins Handelsregister, Eröffnung eines Bankkontos, Anmeldung bei der IHK usw.
  3. Das bedeutet, für Sie entsteht keine Bürokratie, kein Warten, keine Haftung in der Gründungsphase.
  4. Alle Aufwendungen der notariellen Gründung, des Handelsregisters, der Bank, IHK usw. sind von uns bezahlt und im Kaufpreis enthalten.
  5. Sie kaufen und übernehmen sofort eine Handelsgesellschaft mit eingezahltem Stammkapital von 25.000 € einer GmbH bzw. 50.000 € Grundkapital einer AG.
  6. Das Bankkonto mit eingezahltem Stamm- bzw. Grundkapital steht Ihnen sofort für Zwecke der Handelsgesellschaft zur Verfügung.
  7. Beim gemeinsamen Notar-Termin beraten wir und entscheiden Sie über Name, Sitz, Gesellschaftszweck, Geschäftsführung usw. Ihrer Gesellschaft.
  8. Durch langjährige Erfahrung sowie fachmännische, vertrauensvolle Beratung unserer Wirtschaftsjuristen ermöglichen wir Ihnen einen sofortigen, reibungslosen und optimalen Start ins Wirtschaftsleben mit Ihrer neuen Handelsgesellschaft.
 

MKK Wohnpark GmbH partizipiert mit bester Qualität am boomenden Wohnungs- und Eigenheimbau bei wachsenden Umsätzen

10. Juli 2012 - Die MKK Wohnpark GmbH ist ein gesellschaftergeführtes, regional tätiges Wohnbau-Unternehmen mit Sitz im Städtedreieck Nürnberg/Fürth/Erlangen. Die MKK Wohnpark GmbH (www.mkk-wohnpark.de) verfolgt eine Geschäftsstrategie, die auf die Individualität ihrer Kunden setzt. Wer mit dem erfolgreichen und engagierten MKK-Unternehmen plant, bezieht nach Fertigstellung keine 08/15-Wohnung oder etwa ein Standard-Haus, sondern ein echtes Unikat. So unterschiedlich die Vorstellungen und Wünsche der Kunden sind, so persönlich verschieden gestalten sich die Lösungskonzepte. Deshalb hat das Unternehmen in der Region einen ausgezeichneten Ruf.
Kontakt:

MKK Wohnpark GmbH
Faust-von-Stromberg-Str. 52
91056 Erlangen

Geschäftsführer:

Klaus Müller (CEO)


Tel: (0 91 35) 21 18 - 10
Fax: (0 91 35) 21 18 - 20

E-Mail:
info@mkk-wohnpark.de

Website:
www.mkk-wohnpark.de



Weitere Informationen:
Beteiligungsübersicht auf
anleger-beteiligungen.de

Die MKK-Wohnpark lässt im gesamten fränkischen Ballungsraum für viele Menschen Tag für Tag den Traum von den eigenen vier Wänden Wirklichkeit werden. Seit ihrer Gründung im Jahr 2002 hat sich die Gesellschaft auf die schlüsselfertige Erstellung von qualitativ hochwertigen Eigenheimen und Eigentumswohnungen spezialisiert. Der über Jahrzehnte gesammelte Erfahrungsschatz der drei Gesellschafter erstreckt sich über sämtliche Bereiche, die innerhalb des Hausbausegments relevant sind. Während Klaus Müller als kaufmännischer Geschäftsführer und Vertriebsleiter das Unternehmen mit seiner Expertise in Finanzdienstleistungsfragen bereichert, überzeugen seine Mitgesellschafter Peter Koller und Herbert Kupfer durch ihr fundiertes Fachwissen in den Bereichen technische Baubetreuung und Bauleitung. Darüber hinaus profitiert das Unternehmen von der überaus erfolgreichen und jahrelangen Zusammenarbeit mit regional ansässigen Partnern. Für das Jahr 2012 rechnet die MKK mit insgesamt 30 schlüsselfertig übergebenen Häusern und Eigentumswohnungen und einem Jahresumsatz von Euro 6 Millionen.

Neben dem Neubaugeschäft hat die MKK-Wohnbau GmbH ein zweites, lukratives operatives Geschäftsfeld, welches sich aus dem Verkauf und der Vermietung von Bestands- und Neubauimmobilien ergibt, ebenfalls im Großraum Nürnberg/Fürth/Erlangen. Hier gewährleistet das Unternehmen die gesamte und problemlose Abwicklung bis hin zum unterschriftsreifen Notar- und Mietvertrag – einfach, intelligent und individuell.

Im Rahmen der hier vorgestellten Small-Capital-Platzierung, von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) erarbeitet, wird einem begrenzten Investorenkreis die Möglichkeit geboten, am wirtschaftlichen Erfolg der expandierenden MKK-Wohnpark GmbH teilzuhaben. Anleger lassen ihr Kapital zielgenau in einem zur Zeit boomenden und rentablen Immobilienbereich für sich arbeiten, ohne selbst im Markt aktiv werden oder die Gesamtinvestition für ein renditestarkes Immobilienobjekt aufbringen zu müssen. Genussrechte oder typisch Stille Gesellschaftsanteile der MKK Wohnpark GmbH mit einer Grundausschüttung von 7,5 % p.a. plus erfolgsabhängigem Gewinnbonus sind eine sachwertorientierte und deshalb risikooptimierte Kapitalanlage. Interessenten erhalten direkte Auskünfte vom geschäftsführenden Gesellschafter Klaus Müller über info@mkk-wohnpark.de bei entsprechender Mail-Anfrage und können sich das Beteiligungs-Exposé zusenden lassen.

Bundesanleihen – Rückblick auf das Emissionsjahr 2013

von Dr. jur Lutz WERNER

Die Bundesfinanzagentur, oberste Schuldenverwalterin des Bundes, ist mit dem Emissionsjahr 2013 sehr zufrieden, der Anleger und Investor kann es nicht sein. Seine negative Realrendite führt auf Dauer zu hohen Verlusten. Die Finanzrepression macht sich überall überdeutlich bemerkbar.

Demnach hat der Bund, ganz gemäß seiner Ende 2012 veröffentlichten Schuldenplanung, in 2013 am Anleihemarkt 257 Mrd. € aufgenommen. Dieses hohe Emissionsvolumen von 257 Mrd. im Verhältnis zur Nettokreditaufnahme von 17 Mrd. € zeigt sehr deutlich, dass der Bund das Geld in dieser Höhe nicht wirklich gebraucht hat, sondern im Umfang von 240 Mrd. € eine Umschuldung vorgenommen hat.

> Erfahren Sie mehr

 

Überteuerte Kapitalbeschaffungs-Angebote

von Dr. Horst WERNER

Kapitalbeschaffung über die Dr. Werner Financial Service AG mit einer BaFin-freien Small-Capital-Platzierung ist äußerst günstig –

Am Kapitalmarkt gibt es viele Finanzdienstleistungs-Unternehmen, die über eine Privatplatzierung die Kapitalbeschaffung zur Unternehmensfinanzierung anbieten. Zahlreiche Anbieter, insbesondere aus der Schweiz, offerieren Ihre Dienstleistungen jedoch nicht nur zu deutlich überhöhten Preisen, sondern verfügen auch nicht über die kapitalmarktrechtlichen Sachkenntnisse.

> Erfahren Sie mehr

 

Paul Brandenburg

Kliniken und Nebenwirkungen

Überleben in Deutschlands Krankenhäusern

Sachbuch

Preis € (D) 13,99 | € (A) 14,40 | SFR 20,90
ISBN: 978-3-651-00065-0

Inhalt
Wie funktionieren Kliniken, wie ticken Ärzte?
Woran erkenne ich einen guten Arzt?
Wie werde ich auch als Kassenpatient gut behandelt?
Sagt mein Arzt mir die Wahrheit?
Wie gefährlich ist meine OP wirklich?
Ein Arzt gibt Antworten – ehrlich, kritisch, auf Augenhöhe
Kein Mensch geht gern ins Krankenhaus, aber jeder Patient wird sich besser und sicherer fühlen, wenn er weiß, wie Kliniken funktionieren und Ärzte ticken – und was er von ihnen erwarten kann. Dr. med. Paul Brandenburg erklärt die Mechanismen des Krankenhausbetriebs, gibt konkreten Rat für den Umgang mit Ärzten und hilft Patienten, sich in den Untiefen des deutschen Gesundheitssystems zurechtzufinden.

Über Paul Brandenburg

Dr. med. Paul Brandenburg, geb. 1978, ist selbständiger Facharzt. Er hat Humanmedizin in Berlin studiert und war an Kliniken in der Schweiz und in Deutschland tätig. Seit 2011 arbeitet er als Honorararzt, vorwiegend in der Notfallmedizin. Das Krankenhaussystem hat er verlassen, weil es ihm zu wenig patienten- und mitarbeiterorientiert ist.
Mehr über Paul Brandenburg »


Anleger-Beteiligungen.de auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Anleger-Blog
Verantwortlich:

Hi-Tech Media AG:
Vorstand: Dr. jur. Lutz Werner
Abt. Anleger-Beteiligungen.de
Abt. Vorratsgesellschaft-kaufen.de

Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen




Email: info@hi-tech-media.de
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20

Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse zum Newsletter-Service eingetragen: [email]

Um zu gewährleisten, dass Ihnen der Investoren-Brief immer korrekt zugestellt wird, empfehlen wir Ihnen:
  • Tragen Sie den Absender-Namen "Anleger-Beteiligungen.de" mit der E-Mail-Adresse investorenbrief@Anleger-Beteiligungen.de in Ihr E-Mail-Adressbuch ein.
  • Stufen Sie den Investoren-Brief in Ihrem E-Mail-Account als „Wichtig“ ein.
  • Fügen Sie den Investoren-Brief bitte zur Liste der sicheren Absender hinzu.
Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie auf diesen Austragungslink oder kopieren Sie ihn in die Adresszeile Ihres Browsers:
[link:http://www.anleger-beteiligungen.de/htm/de/html/Investoren_Brief.php] 

Alternativ können Sie auch eine leere E-Mail mit Ihrer Empänger-Adresse im Betreff an unsubscribe@anleger-beteiligungen.de senden.

Copyright © 2012 Hi-Tech Media AG. Alle Rechte vorbehalten.

Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Anleger-Beteiligungen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.anleger-beteiligungen.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@anleger-beteiligungen.de.

Ältere Ausgaben des Investoren-Briefes können Sie im Archiv auf www.anleger-beteiligungen.de nachlesen.

Besuchen Sie auch unsere Blogs zu den Themen Unternehmensbeteiligungen und Vorratsgesellschaften:

Anleger-Blog
 
Vorratsgesellschaften