Anleger-Beteiligungen.de - Der führende Marktplatz für vor- und ausserbörsliche Unternehmensbeteiligungen

Verbesserter Anlegerschutz für den sog. grauen Kapitalmarkt?

Verehrte Anleger und Investoren!

Nach der Insolvenz des Windparkbetreibers Prokon und der großen Zahl  geschädigter Anleger, will die Bundesregierung den Anlegerschutz verbessern. Dazu hat die Bundesregierung eine Arbeitsgruppe mit hohen Beamten aus den Bundesministerien der Finanzen sowie der Justiz und Verbraucherschutz eingerichtet. Ziel der Arbeitsgruppe soll sein, noch in diesem Jahr  konkrete Vorschläge zur Verbesserung des Anlegerschutzes am sog. grauen Kapitalmarkt und generell eine Verbesserung des Verbraucherschutzes am Finanzmarkt vorzulegen.

Natürlich sind das hehre politische Ziele, aber der Teufel steckt auch hier im Detail. So bleibt abzuwarten, ob tatsächlich der Anleger- und Verbraucherschutz sinnvoll verbessert werden oder ob dabei nur mehr Bürokratie, Gängelung der Finanzmärkte und staatliche Regulierung herauskommen.

Aus der Bundesregierung verlautet bisher, dass insgesamt strengere Vorgaben für den sog. grauen Kapitalmarkt vorgesehen sind sowie neue und verstärkte Befugnisse für die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Mit der Novellierung des Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) ist die Finanzkontrolle der BaFin ohnehin ausgeweitet worden.

  • Kapitalverwertungsgesellschaften müssen von der BaFin zugelassen werden,
  • vorgeschrieben ist eine Mindestkapitalausstattung sowie fachliche Eignung und Zuverlässigkeit der Geschäftsleiter,
  • für geschlossene Publikumsfonds wird ein Mindestmaß an Risikostreuung und maximal eine Verschuldungsquote von 60% verlangt,
  • insgesamt eine schärfere Überwachung der Finanzmärkte durch die BaFin.

Nach den aktuellen Erfahrungen sei das aber nicht ausreichend. Deshalb werden weitere Eingriffsrechte der BaFin geprüft.

Bisher hat die BaFin nur die Prospekte der Unternehmen geprüft. Nun wird überlegt, ob die BaFin künftig auch die Geschäftsmodelle prüfen sollte. Weiter hört man aus Regierungskreisen, dass auch bei als riskant eingestuften Anlageformen Warnhinweise sinnvoll sein könnten, weiter ist auch eine Beratungspflicht im Gespräch.

Überlegt wird auch, dass Risikopotential von Anlagen auch für den absoluten Leihen transparent zu machen. Hier bietet sich eine Ampel an, die von mehreren Seiten ins Gespräch gebracht wurde. Jedes Finanzprodukt müsste danach künftig vom Produzenten mit einer Anlegerampel gekennzeichnet werden. Die Anlegerampel würde rot für Finanzprodukte mit hohem Verlustrisiko sein, grüne  Ampel bei Werterhalt des eingesetzten Kapitals mit einem Mindestrating von „AA“ und einer gelben Ampel bei schlechter als „AA“. Der administrative Aufwand könnte gering gehalten werden, indem die Anbieter ihre Produkte nach Richtlinien der BaFin selbst einer Ampelfarbe zuordnen.

Ausgeschlossen wird derzeit noch ein Verkaufsverbot von riskanten Finanzprodukten an Privatanleger. Dies ist in einer Marktwirtschaft kein probates Mittel. Ziel eines geeigneten Anlegerschutzes ist nicht ein Verbot, sondern eine informierte Entscheidung des Anlegers in Kenntnis der Risiken und Chancen.

Prokon hatte zum Beispiel Genussrechte an 75.000 Anleger ausgegeben. Dazu wird aber gesagt, dass „Genussscheine im Portfolio eines Anlegers eine vernünftige Rolle spielen könnten.“

Grundsätzlich soll die BaFin eine neue, erweiterte Befugnis in Richtung eines kollektiven Schutzes der Verbraucher als ein Ziel ihrer Aufsichtstätigkeit erhalten.

Über diesen Bereich hinausgehend will man auch das Thema Lebensversicherung angehen. Die vorherige schwarz-gelbe Koalition hatte dazu bereits ein Gesetzesvorhaben in Arbeit. Das wurde aber nach Protesten aus den betroffenen Kreisen wieder aufgegeben.

Nun will die große Koalition das erneut prüfen und Vorschläge unterbreiten, wie die Lebensversicherungen in der aktuellen Niedrigzinsphase stabilisiert werden können. Dabei soll das brisante Thema der Bewertungsreserven der Lebensversicherungen mit einbezogen werden.

Die spektakulären Insolvenzen der letzten Zeit, insbesondere im Bereich erneuerbare Energien, mögen Anlass zu entsprechenden Überlegungen eines verbesserten Anlegerschutz geben. Abzuwarten bleibt, ob die Vorschläge auch sinnvoll und effektiv ohne neue Bürokratie sind.

 

Ihr Dr. Lutz Werner

- Vorstand Hi-Tech Media AG -

Unternehmen Branche Rendite
Lenzen-Milltech GmbH & Co. KG Rohstoff-Rückgewinnung 6,5 % p.a.
Invest-in-Forest GmbH Holzplantagen 8 % p.a.
Carbon BW Klimaschutz AG DeponiegasProjekte 8 % p.a.
Energie Handel Ost Jahn GmbH Energieerzeugung 6,5 % p.a.
SynInvest GmbH Windparks 8,5 % p.a.
Ternäben Vertrieb GmbH Nahrungsmittel/Fisch 7 % p.a.
MPV Medical GmbH Medizintechnik, Inhalationsgeräte 6 % p.a.
IBT Deutschland GmbH 8 % p.a.
DP Deutsche Pflege AG Therapie- und Versorgungszentren 8,5 % p.a.
MenzZ -Holding AG i.Gr. Regalbausysteme 8 % p.a.
MIW Mitinwind Holding GMBH Windparks 9 % p.a.
Europrotec GmbH Ladungssicherung, Schwerlastfahrwerke, Seilzüge 9,5 % p.a.
Anka GmbH   Schloss Tannenfeld 7,5 % p.a.
BK Immobilien Invest GmbH Immobilien 8 % p.a.
Residenz Landlust 65+ GmbH betreutes Wohnen in Form von Wohngemeinschaften 8 % p.a.
Karlshof Verwaltungs GmbH Verwaltung von Energiegenossenschaften 7 % p.a.
Ventfair GmbH Green Air Cooling System 7,75 % p.a.
Holiday Touristik KG Touristikprojekt in Venezuela 8,5 % p.a.
WinnyPenny GmbH Online-Penny-Auktionshaus 8,25 %
DEPO GmbH & Co. KG Maschinenhersteller 7 % p.a.
IHV–GmbH Mehrwert-Ladenkette 9 % p.a.
Innovative-Systeme.net GmbH Software-Roboter zur Vermögensverwaltung 8,5 % p.a.
Allgäuer HoGaBe GmbH Hotellerie 7,5 % p.a.
FEB Freie Energieberatung GmbH & Co. KG Energieberatung 8 % p.a.
SynInvest GmbH wohnwirtschaftliche und gewerbliche Immobilien 7,65 % p.a.
Newbon Pharma Management GmbH Lizenzvergabe von Medikamenten, Medizinprodukten und Kosmetika 8 % p.a.
HerBach 1 GmbH & Co. KG Vertrieb innovativer Immobilienkonzepte 7,5 % p.a.
TROJASYS GmbH Handel mit Rohstoffen und Edelmetallen 8,5 % p.a.
DEWO Deine Wohnung Hauptverwaltung AG Wohnungsvermittler 7,5 % p.a.
Reederei Sven Fischer KG Reederfamilie, Schifffahrt und Tourismusbranche 7 % p.a.
Netzverdienst.com AG Internet-Marketing 9,5 % p.a.
Pro-Con Personal Trader GmbH Vermittlung von Zeitarbeitnehmern, Betreuung von Arbeitgebern 9 % p.a.
Energiekontor Finanzierungsdienste GmbH & Co. KG Finanzierung von Windparks 6,5 % p.a.
H&K Anlagentechnik GmbH Anlagentechnik 7-8 % p.a.
Weingut Kloster Heilsbruck Weingut 7,5 % p.a.
RAMM Fire Protection Europe KG Feuerschutzprodukte, Eigentums-Sicherungssysteme 8 % p.a.
ProInvest Europe Ltd. hochwertige Designer Apartments in London 8,75 % p.a.
Immobilienkontor Deutschland GmbH   Immobilien 7,5 % p.a.
Princoso GmbH Druckerei-Kooperationsnetzwerk 9 % p.a.
Zahntechnik C. Friedrich Zahntechnik 8 % p.a.
Ing. Weixelbaumer Holding GmbH hochwertige Produktion von Dächern 7,5 % p.a.
H-S Grundbesitz GmbH Immobilien, Grundstücksverwaltung und Vermietung 7,5 % p.a.
  Gelateria Piazza delle Rose     Eiskonditorei, Eisproduzent, Veranstaltungskonditor 7,5 % p.a.
G Deutsche Gold AG Investition in Gold, Rohstoffe und Immobilien
Bruns Fuhrparkmanagement GmbH Dienstleister für Fuhrparkverwaltung 8,5 % p.a.
Stemborg Versandhandel GmbH Online-Handel mit Drucker-Verbrauchsmaterialien 8,5 % p.a.
rheinkw® AG Produktion von Recycling-Kunststoff-Paletten 7 % p.a.
PESEUS Invest und Vermögen AG Immobilien, Unternehmensbeteiligungen, Erneuerbare Energien, Edelmetalle und nachwachsende Rohstoffe 6,25 % p.a.
Johann Tullius Weinkellerei GmbH Weinkellerei und Gastronomie 7,5 % p.a.
AUSTRIOR GmbH Nachhaltige Goldgewinnung in Kamerun 12 % p.a.
StarWood Trading GmbH & Co. KG Handel mit Massivholzprodukten 8 % p.a.
AGERA Solar GmbH & Co. KG Photovoltaik-Anlagen 8 % p.a.
Getaway TRAVEL KG Online-Urlaubsplattform 8 % p.a.
vallo & vogler GmbH Oberflächenveredelung, Metallisierung, Lackierung 9 % p.a.
Ferienpark Oberwiesenthal GmbH Ferienpark für Familien, Aktivurlauber, Wintersportler und Wellnesstourismus in Oberwiesental 7-9 % p.a.
ACROVIS Pharma AG Medikamentenwirkstoffentwicklung auf Grundlage hochinnovativer Prozesstechnologien 8 % p.a.
Finanzengel GmbH Kanzlei für Wirtschafts- und Vorsorgeberatung 8 % p.a.
KS Historische Immobilien KG Investition in historische und denkmalgeschützte Bauten 8-9 % p.a.
tecttron AG Innovative Technologie zur Energieversorgung bis 8 % p.a.
Bio-Wein und Landhaus KG Weingut mit Gästehaus 7 % p.a.
NEWE Real Estate & Energy GmbH Immobilien; Erwerb, Sanierung/ Modernisierung, Vermietung und Verkauf bis 8 % p.a.
EUBELCO GmbH Innovative Beleuchtungstechnik bis 7,5 % p.a.
Mildi Wohnbau- und Gewerbeimmobilien KG Wohn- und Gewerbeimmobilien bis 8 % p.a.
Annahof Gastronomie GmbH Hotel und Gastronomie bis 7,5 % p.a.
Pro Factoring AG Factoring-Dienstleistungen bis 8 % p.a.
IWM Immobilien-KG       Immobilien bis 8 % p.a.
ALENGO Betriebs GmbH Müllkonvertierungsanlagen bis 8,5 % p.a.
Jandia Immobilien Treuhand GmbH Ferienhäuser und -wohnungen auf Fuerteventura bis 8 % p.a.
Dumter Grundstücksverwaltung GmbH & Co. KG Ausbau eines bestehenden Autohofs an der A 30 bis 9 % p.a.
SouthCoastChopper GmbH Helikoperflüge an der Küste Kenias bis 12 % p.a.
MKK WohnPark GmbH qualitativ hochwertige Eigenheime bis 8,5 % p.a.
SolPark AG Stromkraftwerke aus erneuerbaren Energiequellen bis 8 % p.a.
Adinotec AG innovative Technologie-Produkte bis 7,25 % p.a.
Win Energie Invest AG Energie-Contracting, Erneuerbare Energien bis 10 % p.a.
ENATEC Beteiligungs GmbH Kraftwerks-Kopplungs-Anlagen mit Pellet-Biogas bis 9,5 % p.a.
WRV Capital GmbH Immobilienbestandsunternehmen bis 8,75 % p.a.
Ramrath Vermögensberatung Vermögensberatung bis 9 % p.a.
RyZoom Holding GmbH Naturkaufhaus auf Selbstbestellerbasis, Personal Franchise-System bis 9 % p.a.
Fenrich Automobile GmbH Fenrich Automobile GmbH bis 8 % p.a.
Doc.star GmbH Praxis- und Verwaltungs-Software für das Gesundheitswesen 8 - 9,5 % p.a.
Kapital u. Finanzierungen für Unternehmen: Beteiligungskapital, Nachrangdarlehen u. Eigenkapital

von Dr. jur. Horst Siegfried WERNER

Unternehmensfinanzierung ohne Bankkredit über stimmrechtsloses Nachrang-Kapital: bankenfreies Mezzaninekapital oder offenes Beteiligungskapital von privaten Kapitalgebern und Investoren (money & investing) beschaffen: Liquidität für Unternehmen ohne Banken zur Kapitalversorgung ist unser Kerngeschäft seit 33 Jahren ! Mit den richtigen Finanzierungswegen über Crowdfunding durch Schwarmfinanzierung zum Erfolg (www.Anleger-Beteiligungen.de). Kapital und Finanzierung trotz Bankkredit-Ablehnung. Unternehmensfinanzierung mit eigentümerlosem Beteiligungskapital ohne Stimmrechte der Investoren als Eigenkapital unabhängig von Kreditinstituten durch Finanzkommunikation mit privaten Investoren u. Anlegern.

Finanzierungs-Platzierungen setzen wir ab € 50.000,- bis € 3 Mio. mit einem BaFin-freien Beteiligungs-Exposé in einer Privatplatzierung oder ab € 3 Mio. mit einem BaFin-Verkaufsprospekt bis € 250 Mio. in einem Private Placement oder in einer Börsenemission um: Finanzierung durch Privatplatzierung oder Finanzierung über die Börse. Wir erstellen kostengünstig die Kapitalmarktprospekte oder Beteiligungs-Exposés zur gewerblichen Finanzierung bzw. Unternehmensfinanzierung mit Beteiligungskapital, Anleihekapital oder Nachrangdarlehens-Kapital ! (Unser "Finanzierungs-Basispaket" kostet nur Euro 1.990,- zzgl. USt - kann per Mail geordert werden)

Nutzen Sie beteiligungsorientierte Finanzierungsformen ohne Banken über die Ausgabe von stillem Beteiligungskapital, Genussrechtskapital, Anleihekapital (Unternehmensanleihe), Hypothekenanleihen, Hypotheken-Genussrechte, Fondskapital, Mezzaninekapital, Aktienkapital, offenes Beteiligungskapital, Wertpapieremissionen, prospektfreie und BaFin-freie Nachrangdarlehen, partiarische Darlehen etc. zur Stärkung der Eigenkapitalquote und damit der Bonität oder zur Kreditablösung. Unsere Finanzierungs-Dienste ( auch durch Sachkapital-Erhöhung ) unterstützen Sie bei der Beschaffung von Firmenkapital, Gründungskapital und Sanierungskapital.

Unternehmenssanierungen sind in geeigneten Fällen mit Sanierungsfinanzierungen umsetzbar. Mit Aktien-Kapital, Anleihe-Kapital, Nachrang-Darlehenskapital oder Genussscheinkapital bringen wir Sie zur geschäftlichen Finanzierung aus der Hausbankabhängigkeit heraus an den Kapitalmarkt ( die aktuellen Kapitalmarktzinsen Anfang 2014 liegen bei 5 % bis 6,5% p.a. ) oder über ein IPO an die Börse. Wir erarbeiten die BaFin-Verkaufsprospekte u. BaFin-konforme Beteiligungs-Exposés und bieten einen Full-Service inkl. Platzierungsmanagement und Finanzierungs-Marketing für Ihre Kapitalbeschaffung zu sehr günstigen Konditionen.

Sie erhalten von uns alle stimmrechtslosen Finanzierungsformen sowie umfangreiche Erläuterungen zu allen Möglichkeiten der alternativen und ergänzenden “Finanzierung ohne Banken” = Geld und Kapital ohne Bankenstress und ohne Bankenabhängigkeit. Nach Ihrer Wahl setzen wir die Kapitalbeschaffung für Sie um. Praktische Beispiele finden Sie auf unserem Unternehmensbeteiligungs- und Finanzportal www.anleger-beteiligungen.de .

> Zum Finanzierungsformular ( ab € 50.000,- bis € 200 Mio. )
> Kostenloses Finanzierungs-Gespräch (Termin vereinbaren )

Für Existenzgründer: Vorratsgesellschaften bzw. Auffanggesellschaften für Ausgründungen zur Auftrags- und Existenzsicherung; ferner Fondsgründungen zur Finanzierung: Wir bringen Sie über www.anleger-beteiligungen.de mit Investoren und Kapitalgebern zusammen und vermarkten Ihr Beteiligungsangebot auf unserem Anleger-Portal www.investoren-brief.de ). Beachten Sie unseren Twitter-Button, Facebook-Button und Goggle+-Button zum Anklicken !

> Erfahren Sie mehr

Invest 2014: Leitmesse für Finanzen und Geldanlage, Themenschwerpunkt nachhaltige Geldanlage

von Dr. jur Lutz WERNER

Die Invest 2014, Leitmesse und Kongress für Finanzen und Geldanlage, findet am 4. und 5. April 2014 zum 15. Mal auf der Messe Stuttgart statt. Sieben Themenschwerpunkte gehen dort in die Tiefe, wo die Informationswünsche der Besucher zu den aktuellen Anlagetrends besonders hoch sind: Fondsgesellschaften, Vermögensverwaltung, Trading, Themenpark EUWAX, Nachhaltige Geldanlage, Rohstoffe und Immobilien.

Die Invest ist die größte Veranstaltung im deutschsprachigen Raum rund um Finanzen und Geldanlage und seit vielen Jahren die erste Adresse für private und institutionelle Anleger, Bankberater, Vermögensverwalter, Makler und Dienstleister aus der Finanzbranche.

Das Interesse an nachhaltigen Geldanlagen ist in den vergangenen Jahren gewachsen. Wie Studien zeigen, rückt das Thema zunehmend in den Fokus von Investoren und Anleger. Allerdings sollten sich Anleger im Vorfeld eines Engagements – wie bei traditionellen Kapitalanlagen – intensiv mit dem jeweiligen Anbieter und den Risiken auseinandersetzen. Denn auch bei nachhaltigen Investments kann es zu Ausfällen kommen, wie die Vergangenheit gezeigt hat. Auf der anderen Seite liefern sie keine schlechteren Ergebnisse als konventionelle Kapitalanlagen. Anleger können sich auf der Invest 2014 ausführlich über die aktuellen Trends in dem Segment informieren. Denn die größte Veranstaltung im deutschsprachigen Raum rund um Finanzen und Geldanlage bietet wieder einen eigenen Themenschwerpunkt zu nachhaltigen Investments.

Laut Zahlen des Forums nachhaltiger Geldanlagen belief sich das Volumen des nachhaltigen Anlagemarktes in Deutschland 2012 auf rund 73 Milliarden Euro, wovon 10,2 Milliarden Euro in Investmentfonds flossen. Die Angebotspalette ist insgesamt sehr breit: Sie reicht – um einige Beispiele zu geben – von Aktien, Anleihen und Fonds über Direktbeteiligungen bis hin zu Tages- und Festgeld oder Sparbriefen. Aufgrund niedriger Zinsen für klassische Spareinlagen suchen Privatanleger gezielt nach Alternativen. Dabei gewinnen Geldanlagen, die neben einer attraktiven Rendite zeitgleich auch einen Beitrag für die Umwelt leisten, einen immer größeren Stellenwert. Anleger sollten sich jedoch vor einem Investment genau über das Unternehmen sowie künftige Marktchancen informieren und sich die wichtigsten Finanzkennzahlen ansehen. Erst, wenn man umfassend informiert und vom Unternehmen überzeugt ist, sollte man Geld investieren.

> Erfahren Sie mehr

(Eigen-)Kapitalbeschaffungs-Seminar am 20. Februar 2014
mit der Dr. Werner Financial Service AG

Unternehmensfinanzierungen mit Nachrangdarlehen, Nachrangkapital als Eigenkapital ohne Einflußrechte, Beteiligungskapital oder Fondskapital von privaten Kapitalgebern - alles ohne Bankverschuldung

Die Dr. Werner Financial Service AG bietet ihr aktuelles Finanzierungs-Seminar zur Kapitalbeschaffung für Unternehmen in Göttingen erneut zu Vorzugskonditionen an. Wir informieren Sie ausführlich über alle Wege zu Finanzierungen ohne Banken  mit Investorenkapital und zusätzlichem Wachstumskapital sowie  über stimmrechtsloses Beteiligungskapital (stilles Gesellschaftskapital, Genussrechtskapital, private Nachrangdarlehen, Fondskapital und Anleihekapital, Hypothekenanleihen etc.) von privaten Kapitalgebern  und Anlegern (Einzelinvestorenvermittlung über Mezzaninefonds, Beteiligungsgesellschaften / Fondskapital oder durch Privatplatzierungen über breit gestreute Anlegerkreise). Detailliertere Informationen erhalten Sie in unserem Finanzseminar-Film auf der Startseite unserer Homepage www.finanzierung-ohne-bank.de.

Wir geben zur Finanzierung in der Finanzmarktkrise und zur praktischen Kapitalbeschaffung - gerade auch für kleine Unternehmen - die besondere Gelegenheit, das Finanzierungs-Seminar am 20. Februar 2014 in Göttingen zum Vorzugspreis von € 199,- inkl. USt. (Normalpreis EUR 489,- inkl. USt) und jeder weitere Teilnehmer € 149,- zu besuchen. In unserem Finanzierungs-Seminar

 

„Finanzierungen für Unternehmen,
Kapitalbeschaffung von Investoren, Mezzaninekapital,
Fondsfinanzierungen, Kapital ohne Banken für mittelständische
Unternehmen und Familienunternehmen"

stellen wir ausführlich die Strukturen und verschiedenen Formen der bankenunabhängigen Unternehmensfinanzierung durch stimmrechtsloses Beteiligungskapital dar, informieren Sie über

(a) vollkommen prospekt- und BaFin-freie Nachrangdarlehen ohne Platzierungsvolumenbegrenzung und ohne Gewerbeerlaubnis für Vermittler gem § 34 f GewO,

(b)  über BaFin-freie „Small-Capital-Platzierungen" von Finanzinstrumenten für kleine Unternehmen und Existenzgründer mit geringem Kapitalbedarf ohne BaFin-Prospekt von € 50.000,- bis ca. € 3.000.000,-;

(c)  für größere Unternehmen mit einem BaFin-gebilligten Kapitalmarkt- oder Fondsprospekt für eine Privatplatzierung bis € 200 Mio. .

(d)  Darstellung des neuen Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB)  mit der BaFin-Zulassungspflicht auch für private Fonds und Erläuterung der Abgrenzung zu den operativ tätigen Unternehmen.

Die Referenten beschreiben intensiv den Ablauf der Kapitalbeschaffung, erläutern die praktischen Platzierungswege und gehen schließlich auf die Finanzkommunikation als Mittel der erfolgreichen Investorengewinnung ein. Tagungstermin:

Donnerstag, den 20. Februar 2014 10.00 bis 17.00 Uhr
im Best Western Parkhotel Ropeter in Göttingen

Sichern Sie sich den für die Zukunft Ihres Unternehmens oder den von Ihnen beratenen Unternehmen so wichtigen Informationsvorsprung im Rahmen der bankenunabhängigen Unternehmensfinanzierung und buchen Sie noch heute Ihren Platz in unserem Kompakt-Seminar.

Umfängliche Tagungsunterlagen, 5 Finanzierungs-Fachbroschüren,
Mittagessen und Pausengetränke/Gebäck sind inklusive!

Reservieren Sie jetzt telefonisch unter 0551/ 99964-240 (Ansprechpartnerin: Frau Densow) oder buchen Sie gleich mit dem

Anmeldeformular zum Sonderpreis

über die Website: www.finanzierung-ohne-bank.de. Für weitere Informationen verweisen wir zusätzlich auf das Fachbuch „Finanzierung“ von Dr. Horst Siegfried Werner, das als Band 6 der Handelsblatt-Mittelstandsbibliothek mit 288 Seiten erschienen ist.

Dr. Werner Financial Service AG
Dr. Horst Siegfried Werner

Gerhard-Gerdes-Str. 5
D-37079 Göttingen

Tel.: 0551/99964-240
Fax: 0551/99964-248
E-Mail: info@finanzierung-ohne-bank.de
Homepage: www.finanzierung-ohne-bank.de

Sitz: Göttingen

Registergericht: Amtsgericht Göttingen, HRB - 4146


Gute Gründe bei uns eine Handelsgesellschaft zu kaufen
  1. Sie können die Handelsgesellschaft Ihrer Wahl (AG, GmbH oder KG) sofort übernehmen.
  2. Alle Formalitäten haben wir für Sie erledigt: Gründung beim Notar, Eintragung ins Handelsregister, Eröffnung eines Bankkontos, Anmeldung bei der IHK usw.
  3. Das bedeutet, für Sie entsteht keine Bürokratie, kein Warten, keine Haftung in der Gründungsphase.
  4. Alle Aufwendungen der notariellen Gründung, des Handelsregisters, der Bank, IHK usw. sind von uns bezahlt und im Kaufpreis enthalten.
  5. Sie kaufen und übernehmen sofort eine Handelsgesellschaft mit eingezahltem Stammkapital von 25.000 € einer GmbH bzw. 50.000 € Grundkapital einer AG.
  6. Das Bankkonto mit eingezahltem Stamm- bzw. Grundkapital steht Ihnen sofort für Zwecke der Handelsgesellschaft zur Verfügung.
  7. Beim gemeinsamen Notar-Termin beraten wir und entscheiden Sie über Name, Sitz, Gesellschaftszweck, Geschäftsführung usw. Ihrer Gesellschaft.
  8. Durch langjährige Erfahrung sowie fachmännische, vertrauensvolle Beratung unserer Wirtschaftsjuristen ermöglichen wir Ihnen einen sofortigen, reibungslosen und optimalen Start ins Wirtschaftsleben mit Ihrer neuen Handelsgesellschaft.

370 neue Flugzeuge auf der Dubai Airshow bestellt

Für Airbus und Boeing war die Messe ein voller Erfolg: Es wurden Aufträge im Wert von über 150 Milliarden $ geschrieben.

Und was hat das mit Seltenen Strategischen Metallen zu tun?

In allen modernen Flugzeugen sind etliche dieser Metalle verbaut. Ohne diese wäre die Luftfahrt - wie wir sie kennen - nicht mehr möglich.

Nur ein Beispiel: RHENIUM.

Dieses äußerst seltene Element sorgt als Legierung zusammen mit anderen Metallen dafür, dass bei einem Triebwerk für einen Airbus 380 etwa eine Tonne Gewicht eingespart werden kann! Da er davon vier Stück hat, macht das vier Tonnen je Flugzeug!

Preisentwicklung

Der Rhenium-Preis hat in den letzten 8 Jahren deutlich zugelegt. Seit drei Jahren ist er relativ stabil.

Die Nachfrage wird aller Voraussicht nach weiter steigen. Die Produktion von nur 50 t / Jahr ist aufgrund der Seltenheit nur begrenzt zu steigern.

Werden Sie Eigentümer dieses Materials, dessen Wert beständig ist und das langfristig ausgezeichnete Chancen auf Wertsteigerungen mitbringt. Rhenium ist in unserem Warenkorb D, Luft- und Raumfahrttechnik enthalten.

Schauen sie doch auch mal in den Bericht bei Galileo zu diesem Thema:  www.prosieben.de/tv/galileo/videos/5302-metallkoffer-clip

Haben wir Sie neugierig gemacht? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf und lassen Sie sich beraten:

RMA RareMetalAssets GmbH, Kreuzberger Ring 15, 65205 Wiesbaden Telefonnummer: 0611 / 987 10 440

Ihr Ansprechpartner: Jürgen Behrens

E-Mail: info@raremetalassets.de; www.raremetalassets.de

Klare Worte

Schröder, Gerhard

Im Gespräch mit Georg Meck über Mut, Macht und unsere Zukunft

Öffentliche Auseinandersetzung, Widerspruch und klare Worte - dafür steht Gerhard Schröder. In seinem ersten Buch nach seiner Autobiographie, die ein Bestseller war, analysiert er jetzt Deutschlands Stärken und Schwächen und sagt, wie der Weg in eine gute Zukunft aussehen könnte. Sein politisches Credo: Jeder Mensch, Fähigkeiten und Leistung vorausgesetzt, soll es zu etwas bringen können in einer offenen Gesellschaft.

Er liefert aus der Nähe gewonnene, faszinierende Einblicke in Mechanismen der Macht, spricht über die Chancen der Großen Koalition und macht sich grundsätzliche Gedanken darüber, was es bedeutet, zu führen und die Zukunft Deutschlands zu gestalten.

Hinter dem Basta-Machtmenschen wird ein sehr menschlicher und nachdenklicher Schröder deutlich: Immer geradeaus und schlagfertig. Nach wie vor engagiert, manchmal versöhnlich. Oft streitbar und immer auch strategisch denkend. Ein Leben nach der Politik - und weiter mittendrin.

Verlag Herder
Aufl./Jahr: 1. Aufl. 2014

Format: 12,5 x 20,5 cm, ca. 224 Seiten, Gebunden mit Schutzumschlag

ISBN 978-3-451-30760-7

€19,99/

Anleger-Beteiligungen.de auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Anleger-Blog
Verantwortlich:

Hi-Tech Media AG
Abt. Anleger-Beteiligungen.de
Vorstand: Dr. jur. Lutz Werner

Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen


Email: info@hi-tech-media.de
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20

Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse zum Newsletter-Service eingetragen: [email]

Um zu gewährleisten, dass Ihnen der Investoren-Brief immer korrekt zugestellt wird, empfehlen wir Ihnen:
  • Tragen Sie den Absender-Namen "Anleger-Beteiligungen.de" mit der E-Mail-Adresse investorenbrief@anleger-beteiligungen.de in Ihr E-Mail-Adressbuch ein.
  • Stufen Sie den Investoren-Brief in Ihrem E-Mail-Account als „Wichtig“ ein.
  • Fügen Sie den Investoren-Brief bitte zur Liste der sicheren Absender hinzu.
Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie eine leere E-Mail mit Ihrer Empänger-Adresse im Betreff an unsubscribe@anleger-beteiligungen.de senden.

Copyright © 2012 Hi-Tech Media AG. Alle Rechte vorbehalten.

Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Anleger-Beteiligungen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.anleger-beteiligungen.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@anleger-beteiligungen.de.

Ältere Ausgaben des Investoren-Briefes können Sie im Archiv auf www.anleger-beteiligungen.de nachlesen.

Besuchen Sie auch unsere Blogs zu den Themen Unternehmensbeteiligungen und Vorratsgesellschaften:

Anleger-Blog

Vorratsgesellschaften