Anleger-Beteiligungen.de - Der führende Marktplatz für vor- und ausserbörsliche Unternehmensbeteiligungen

Anleger und Investoren bevorzugen Unternehmensanleihen

Verehrte Anleger und Investoren!

An den Finanz- und Kapitalmärkten weltweit ist ein großes Interesse an Unternehmensanleihen zu beobachten. Das bedeutet wachsende Nachfrage der privaten Anleger und professionellen Investoren auch an deutschen Unternehmensanleihen.

Das hat die F.A.Z. nicht zuletzt veranlasst, im April 2013 den F.A.Z.-Index für deutsche Unternehmensanleihen aufzulegen.

Dieser Index sieht folgendermaßen aus:

  • im Index sind aktuell 67 Unternehmen vertreten,
  • jedes Unternehmen ist mit maximal zwei Anleihen im Index,
  • insgesamt enthält der Index 103 Anleihen deutscher Unternehmen,
  • die Mindestgröße für eine Anleihe beträgt 500 Mio. €; dieses Kriterium soll die ausreichende Handelbarkeit der Anleihen sicherstellen,
  • die Restlaufzeit beträgt mindestens ein Jahr. Fällt eine Anleihe darunter, wird sie zum Quartalsende ersetzt.

Der F.A.Z.-Anleihe-Index ist in den letzten 11 Monaten um 2,5% gestiegen. Das spiegelt zweierlei wider:

  1. Die große Nachfrage der Anleger und Investoren an Unternehmensanleihen,
  2. Die insgesamt niedrigen Zinsen und gefallenen Renditen für Anleihen aller Art..

So sind die Kurse vieler Anleihen kräftig gestiegen. Das bedeutet aber zum Leidwesen für den Anleger und Investor fallende Renditen.

Das freut natürlich die kapitalsuchenden Unternehmen, die sich an den Finanzmärkten sehr günstig finanzieren können. Diese für sie günstige Ausgangslage haben die Unternehmen auch kräftig genutzt. Bei rekordniedrigen Zinsen finden die Unternehmen dennoch bei Anlegern und Investoren eine ausreichend hohe Nachfrage. So läuft das Geschäft für Unternehmensanleihen gut:

  • die Unternehmen können sich am Finanzmarkt zu günstigen Zinsen finanzieren,
  • die Anleger und Investoren weichen auf Unternehmensanleihen aus, weil diese gegenüber Bundes- bzw. Staatsanleihen eine auskömmliche Rendite versprechen.

Diese rekordniedrigen Zinsen für Bundesanleihen, Bankeinlagen usw. haben aber auch ihre Auswirkungen am Kapitalmarkt für Unternehmensanleihen. Von den 103 Unternehmensanleihen im F.A.Z.-Index weisen 38 Anleihen eine auf ein Jahr gerechnete Rendite von weniger als 1% auf. Bundesanleihen mit entsprechender Restlaufzeit rentieren derzeit sogar nur mit 0,6%.

Es gibt aber auch Unternehmensanleihen der besten Adressen mit weniger als 1% Rendite.  Hier sind Anleihen der renomiertesten Namen der deutschen Industrieunternehmen zu nennen: BOSCH, Linde, BMW, Siemens.

Der F.A.Z.-Anleihe-Index weist aber auch Unternehmen mit höheren Renditen von z.B. über 5%, ja auch über 7% auf. Hier gilt natürlich und uneingeschränkt die alte Kapitalmarktweisheit: Höhere Rendite gleich höheres Risiko. Als Beispiel sei die Anleihe des Kabelnetzbetreibers Unitymedia Kabel BW genannt, die über ein Rating von „B“ verfügt und damit dem spekulativen Bereich zuzuordnen ist. Die Anleihe mit einer Laufzeit bis Ende 2019 rentiert mit 7,5%.

Ihr Dr. Lutz Werner

- Vorstand Hi-Tech Media AG -

Win Energie Invest AG mit Euro 3,5 Mio. Platzierung am Kapitalmarkt und bei Investitionen erfolgreich

Die Fa. Win Energie Invest AG ist am Kapitalmarkt erfolgreich und hat mit ihrem BaFin-gebilligten Kapitalmarktprospekt bereits mehr als Euro 3,5 Mio. Investitionskapital platziert. Das Unternehmen mit seinen BHKW´s zur regionalen Energieversorgung ist geleitet von der Überzeugung, dass die derzeit bestehenden Energie-Wirtschaftssysteme allein nicht mehr zukunftsfähig sind. Kerngeschäft der Gesellschaft ist insbesondere das sog. Energie-Contracting. Beim spezifischen „Einspar-Contracting“ führt der Contractor Energieeinspar-Maßnahmen durch (z.B. Wärmedämmung), die zu geringeren Energiekosten führen und garantiert ein bestimmtes Einsparpotenzial. Aus den erzielten Einsparungen werden die Investitionskosten des Contractors refinanziert. Ein wesentliches Leistungsmerkmal des Unternehmens ist die umfassende und ganzheitliche Betreuung der Kunden zum Aufbau und zur Umsetzung ihrer persönlichen und maßgeschneiderten Energiekonzepte, sowie die rentabilitätsgeprüften Investitionen aller Kundengelder.

Nach der Aufnahme der operativen Geschäftstätigkeit der Win Energie Invest AG im Jahre 2012 ( www.wei-ag.eu ) mit einem Grundkapital von Euro 1.000.000,- erfolgte eine rege Investitionstätigkeit. In dem Geschäftsbereich des Energie-Einsparcontractings stehen der Gesellschaft jahrelange Erfahrung und Sachverstand in Person von Herrn Martin P. Reiner als Vorstand und Frau Manuela Traunwieser als Aufsichtsratsvorsitzende zur Verfügung.

Alle Bemühungen der Win Energie Invest AG liegen auf der Investorenseite darin, den Sachwert „Energie“ dem Anleger näher zu bringen und für jedermann die Investition in sachwertorientierte Finanzprodukte zu ermöglichen. Bekannter Weise existiert der Geldwert nur durch entsprechendes Vertrauen in den dahinter stehenden Sachwert. Somit ist die Philosophie des Unternehmens bei den Energieanlagen mit hohen Erträgen klar definiert: „Sachwert schlägt den Geldwert“. Dies ist kombiniert aus Sicherheit und Ertragschancen, die dem Investor eine zukunftssichere Kapitalanlage ermöglichen.

Die Win Energie Invest AG investiert in einer Branche, die unendliche Möglichkeiten und überdurchschnittliches Wachstum bietet: Die Branche gerade der regionalen Energieversorgung ohne neue Strom-Überlandleitungen hat ein großes Nachfragepotential. Der Anteil erneuerbarer Energien wird sich in Europa bis 2020 mindestens verdoppeln oder sogar verdreifachen. Ziel des Unternehmens ist die weitere Markterschließung und der strukturierte Vertriebsausbau für BHKW´s in Österreich und Deutschland. Die persönliche Empfehlung ist nach wie vor das nachhaltigste Marketinginstrument der heutigen Wirtschaft. Unterstützt durch zielorientierte Ausbildung, nachhaltiges Produktwissen und ein ergebnisorientiertes Marketing soll die Win Energie Invest AG zu einem großen Energie- & Finanzcontractor in den nächsten fünf Jahren heranwachsen.

Nicht nur mit dem BaFin-Prospekt, sondern auch mit ihrem Nachrangdarlehensprospekt bietet die Win Energie Invest AG interessierten Anlegern Vermögensanlagen mit einem Gesamtbetrag von 30.000.000,- Euro, aufgeteilt auf stille Beteiligungen, Anleihen, Nachrangdarlehen und Genussrechte mit Einmaleinlagen und Rateneinlagen an. Die Genussrechte werden auf den jeweiligen Namen des einzelnen Anlegers ausgegeben. Für eine Übertragung der Genussrechte ist die Zustimmung der Emittentin notwendig ist (sog. vinkulierte Namens-Genussrechte). Bei der Unternehmensbeteiligung über stille Gesellschaftseinlagen und Genussrechte wird der Win Energie Invest AG aufgrund der entsprechenden Ausgestaltung der Beteiligungsbedingungen bilanzielles Eigenkapital für Investitionen zugeführt. Die Anleger und Investoren können als sog. private Finanzinvestoren für ihre unternehmerische Kapitalbeteiligung überdurchschnittliche Dividenden von 5,75 % p.a. zuzüglich einer Übergewinnbeteiligung ( Renditen bis maximal 8 % ) erhalten.

Bei nur acht Jahren Mindestlaufzeit einer Genussrechtsbeteiligung oder zehn Jahren bei einer stillen Beteiligung sowie einer Zeichnungssumme ab 1.000,- Euro erhält ein begrenzter Investorenkreis bis zu 6 % Grunddividende p.a. zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 10 % des Bilanzgewinns. Ferner wird eine Anleihe ( mit WKN / ISIN-Nr. ) zu 6,5% p.a. Festverzinsung ab einer Mindestbeteiligung von Euro 100.000,- bei einer Laufzeit von 12 Jahren angeboten. Die 9-jährige Anleihe rentiert mit 5,5 % p.a. Anleger können auch ein nur 8 Jahre laufendes Nachrangdarlehen mit einer Festverzinsung von 6,5 % p.a. zeichnen.

Weitere Informationen erhalten interessierte Investoren auf www.invest-lounge.com oder per Mail unter energie@wei-ag.eu bei entsprechender Anfrage. Die Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) betreut die Win Energie Invest AG am Kapitalmarkt.

 

Kontakt:

Win Energie Invest AG
Maximilianstr. 35a
80539 München

Telefon: +49 89 24218- 0
Fax: +49 89 24218- 200

Vorstand: Martin Reiner

E-Mail:
energie@win-holding.com

Website:
www.win-holding.ag

Weitere Informationen:
Beteiligungsübersicht auf
dem Emissionsmarktplatz

Energie Handel Ost Jahn GmbH investiert in innovative und nachhaltige Energieträger aus nachwachsenden Rohstoffen

Die Mobilität sowie den Wärmebedarf ihrer Kunden professionell und vor allem langfristig zu sichern – dieses unternehmerische Ziel hat sich die aufstrebende Energie Handel Ost Jahn GmbH aus dem thüringischen Unterwellenborn gesetzt. Das im Ortsteil Könitz ansässige Unternehmen www.energie-handel-ost.de konnte sich seit seiner Gründung im Mai 2013 erfolgreich im Handel mit Treib- und Brennstoffen etablieren und bereits im Rumpfgeschäftsjahr 2013 einen Umsatz von über Euro 8 Mio. erzielen ( im Jahr 2014 sind über Euro 20 Mio. geplant ). Das Unternehmen wird seine Erfolge künftig als GmbH weiter ausbauen. Das Hauptaugenmerk des Geschäftsgegenstandes liegt neben dem Handel mit flüssigen Treib- und Brennstoffen, wie Diesel und Heizöl auf der Produktion von Holz-Pellets und -Briketts.

Aufgrund der zunehmenden Verknappung fossiler Brennstoffe arbeitet das Unternehmen permanent an der Entwicklung alternativer und innovativer Lösungen mit nachwachsenden Rohstoffen. Im Zuge des derzeit stattfindenden sozialen und technischen Generationenwechsels setzt die Energie Handel Ost Jahn GmbH, in enger Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen, auf CO2-Neutralität und Nachhaltigkeit bei Energieträgern. Während das Unternehmen aktuell über 80% seines Umsatzes durch den Vertrieb von Heizöl und Diesel erwirtschaftet, soll zukünftig der Anteil von Flüssigbrennstoffen zurückgehen, um den Themen „Festbrennstoffe auf der Grundlage nachwachsender Rohstoffe“ und „Energielieferung“ einen größeren Stellenwert einzuräumen.

Die Energie Handel Ost Jahn GmbH profitiert, trotz ihres noch recht jungen Markteintritts, von der jahrelangen Expertise des Managements. So verfügt nicht nur der Firmeninhaber Sven Jahn über mehr als 20 Jahre Branchenkenntnis durch seine Tätigkeit im Familienbetrieb. Der zukünftige Geschäftsführer Bernd Riemann blickt auf über mehr als 20 Jahre Industrie-Führungserfahrung in den Bereichen Maschinenbau und Fahrzeuge zurück. Ergänzt wird der Erfahrungsschatz durch das Know-how des Niederlassungsleiters, der sieben Jahre Branchenerfahrung als Führungskraft vorweisen kann.

Anleger investieren direkt in die zukunftsträchtige Unternehmensstrategie eines stark wachsenden Energielieferanten. Bei nur fünf Jahren Mindestlaufzeit einer Genussrechtsbeteiligung oder einer stillen Beteiligung mit einer Zeichnungssumme ab 10.000,- Euro erhält der Investor 6,5 % Grunddividende jeweils zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Ferner wird eine Anleihe ab Euro 100.000,- mit 5,5% Festverzinsung bei einer Laufzeit von 5 Jahren angeboten. Als Kurzläufer wird ein Nachrangdarlehen bereits ab Euro 5.000,-‚ Einmaleinlage bei einer Laufzeit von 4 Jahren mit 5 % nachrangig zahlbarer Verzinsung ausgegeben. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zu den Beteiligungsvarianten erhalten Interessenten auf Anfrage unter der E - Mail - Anschrift beteiligung@energie-handel-ost.de oder auf der Website www.anleger-beteiligungen.de .Am Beteiligungsmarkt wird die Energie Handel Ost Jahn GmbH von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) begleitet.

Kontakt:

Energie Handel Ost Jahn GmbH
Beulwitzweg 1
07333 Unterwellenborn/ OT Könitz

Geschäftsführung:

Herr Sven Jahn

Tel.: 036732 - 32 96 98
Fax: 036732 - 32 96 99

E-Mail:
beteiligung@energie-handel-ost-de

Internet:
www.energie-handel-ost.de

Weitere Informationen:
Landingpage zum Beteiligungsangebot

all in one Versicherungs-, Finanz- und Immobilienmakler GmbH expandiert im Bereich der Versicherungsbetreuung durch ein neuartiges Franchisemodell

Die all in one Versicherungs-, Finanz- und Immobilienmakler GmbH ist ein Inhaber geführtes und sehr ertragreiches Maklerunternehmen im ostwestfälischen Herford. Seit über 14 Jahren übernimmt sie ausschließlich Komplettmandate im Bereich der Versicherungsbetreuung. Durch ein einzigartiges Konzept wird eine extrem hohe Kundenbindung mit einer durchschnittlichen Vertragsdichte von mehr als 10 Verträgen pro Kunde erzielt. Insgesamt betreut das Unternehmen mit seinem Inhaber Uwe Bröking heute über 500 Mandanten mit etwa 5.500 Versicherungsverträgen und generiert hiermit Jahresumsätze bis Euro 500.000,-, bei einer Kostenquote von maximal 30%. Für das Unternehmen war es von Anfang an wichtig, nicht als Versicherungsverkäufer aufzutreten, sondern alle seine Kunden ganzheitlich zu beraten und zu betreuen.

Aufgrund der hohen Bestandsdichte kann das Unternehmen davon über 50% als feste Einnahme verbuchen und unterliegt damit keinerlei konjunkturellen Einflüssen. Außerdem sind die Spezialisten der all in one GmbH ( www.all-in-one-gmbh.info ) in der Lage, jedem Kunden einen allumfassenden Versicherungsschutz zuzusagen und dieses auch im Leistungsfall unter Beweis zu stellen. Die jährliche Fluktuationsrate liegt seit Jahren bei unter einem Prozent, bei einer sehr hohen Empfehlungsbereitschaft.

Aufgrund der hier gemachten, sehr positiven Erfahrungen, haben wir uns im Jahr 2012 entschlossen, dieses System,  anderen Maklern als Franchisemodell zur Verfügung zu stellen. Unter dem Markennamen Mandat1 betreiben wir seit dem 01.03.2012 in Köln das operative Geschäft für Kolleginnen und  Kollegen und übernehmen hier sämtliche administrativen Aufgaben.  Neben der Vertragsverwaltung, dem Produkt-Research, der kompletten Schadensregulierung und der Kundenbetreuung durch einen qualifizierten Innendienst, erhält der angeschlossene Makler hier erstmals eine professionelle Struktur, die ihm einen hundertprozentigen Erfolg garantiert. Erste Erfolge konnten daher auch hier bereits erzielt werden.

Darüber hinaus wird das Unternehmen Versicherungsbestände käuflich dazu erwerben, um damit zum einen die Umsatz- und Ertragssituation weiter zu  verbessern und zum anderen qualifiziertes Kundenadressen-Material den uns angeschlossenen Maklern zur Verfügung zu stellen.

Damit auch Anleger vom künftigen Erfolg dieses Dienstleistungs-Ansatzes profitieren, bietet die all in one GmbH, einem begrenzten  Investorenkreis die Gelegenheit, sich im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung an der innovativen Unternehmensstrategie zu beteiligen. Investieren kann man bereits ab Euro 5.000,- über ein Nachrangdarlehen mit einer Verzinsung von 8 % und einer Laufzeit von 4 Jahren.  Genussrechts-Beteiligungen sind ab Euro 10.000,- und stille Einlagen ab Euro 20.000.- möglich und jeweils mit einer zusätzlichen  Übergewinnbeteiligung ausgestattet.  Genussrechte werden mit einer Rendite von 7 % zuzüglich einer Übergewinnausschüttung von 15% des Jahresüberschusses  ausgestattet. Die Mindestlaufzeit beträgt 5 Jahre. Stille Beteiligungen mit einer Laufzeit von 7 Jahren erhalten eine Grunddividende von  8,5% und ebenfalls eine Übergewinnbeteiligung von anteilig 15% des Jahresüberschusses. Weitere Informationen erteilt der geschäftsführende Gesellschafter Uwe Bröking unter info@all-in-one-gmbh.info bei entsprechender Mailanfrage. Am Kapitalmarkt wird die all in one Versicherungs-, Finanz- und Immobilienmakler GmbH von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de  ) begleitet.

Kontakt:

all in one Versicherungs-, Finanz- und Immobilienmakler GmbH

Geschäftsführer
Uwe Bröking

Elvedisser Str. 129
32052 Herford

Telefon: 05221 - 7636969

Telefax: 05221 - 7636963

E-Mail:
info@all-in-one-gmbh.info

Website:
www.all-in-one-gmbh.info

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Dipl.-Ing. Kühne Baumanagement steht für sachwertorientierte Kapitalanleger zur Realisierung von Immobilien-Projekten offen

Die Kühne Ingenieurgesellschaft ® besteht seit dem Gründungstag, dem 08.08.2003 in Mannheim. Die Kühne Ingenieurgesellschaft ® ist seit zehn Jahren operativ tätig und bietet seinen Bauherren und Kunden ihr Leistungsspektrum für Bauvorhaben und für die Kundenberatung im Bereich Bau an und erweitert den Bereich Immobilien. Das Ingenieur-Unternehmen offeriert Projektentwicklungs-, Planungs- und Projektabwicklungsleistungen in den Sparten Hochbau, im Neubau und in der Altbausanierung und agiert als Beratungsunternehmen für Architekten und Bauherren.

Die Kühne Ingenieurgesellschaft ® hat sich aus projektspezifischen Gründen 3mal örtlich verändert (Mannheim, Troisdorf (Köln-Bonn) und führt seit 2010 nunmehr ihren Sitz in 01796 Dohma bei Dresden.

Die Firma Kühne Ingenieurgesellschaft ® bietet bundesweit Ingenieurleistungen, die Bauüberwachung, die Projektsteuerung für Komplettbauleistungen an. Die Firma Kühne Ingenieurgesellschaft ® ist dabei auf Ingenieur- und Architektenleistungen HOAI vorrangig im Hochbau-, Neu und Altbau- und im Ingenieurbau spezialisiert.

Darüber hinaus kann die Kühne Ingenieurgesellschaft ® auch Generalplaner-Aufgaben wahrnehmen. Bei der Absolvierung solcher Bauvorhaben kann Kühne Ingenieurgesellschaft ® auf Erfahrungen aus der Projektabwicklung Ihres Inhabers bauen. Als Zielgruppe sprechen wir spezialisierte große Architekturbüros, Immobilienfirmen, Investoren und Bauträger sowie Private Bauherren und Bauverwaltungen im Bundesland Sachsen und bundesweit an. Zielmarkt ist für uns das Bundesland Sachsen und Deutschland. Für größere Baustellen bieten wir unsere Leistungen auch bundesweit an.

Die KI ® (Kühne Ingenieurgesellschaft ®) wird als patentierte Marke für sein Ausführungsspektrum und für seine Planungsprodukte geführt. Das Baumanagement und das Immobilienmanagement soll Beteiligungen über eine Privatplatzierung am Kapitalmarkt in Deutschland ermöglichen zur Erlangung von freien verfügbaren Finanzierungsmitteln über die Bereitstellung von Genussrechtskapital für ausgewählte wertstabile Projekte im Bau- und im Immobilienmarkt für solvente Kunden. Die Unternehmensfinanzierung soll zur Projektrealisierung dienen und eine Absicherung der Geschäftstätigkeit bewirken. Die Immobilien-Projektentwicklung soll auf diese Weise permanent ausgebaut werden.

Anleger investieren direkt in die zukunftsträchtige Immobilienstrategie eines auf Wachstum ausgerichteten Ingenieur-Unternehmens. Bei nur fünf Jahren Mindestlaufzeit einer Genussrechtsbeteiligung sowie einer Zeichnungssumme ab 10.000,- Euro erhält der Investor 5,5 % Grunddividende und bei einer stillen Beteiligung ab Euro 20.000,- mit einer Mindestlaufzeit von sieben Jahren eine Grundausschüttung von 6 % jeweils zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Ferner wird eine Anleihe ab Euro 100.000,- mit 5 % Festverzinsung bei einer Laufzeit von 5 Jahren angeboten. Als Kurzläufer kann der Anleger ein Nachrangdarlehen bereits ab Euro 5.000,-‚ Einmaleinlage bei einer Laufzeit von nur 4 Jahren mit 4,5 % nachrangig zahlbarer Verzinsung zeichnen. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zu den Anleger-Beteiligungsvarianten erhalten Interessenten unter

KI-ThomasKuehne@t-online.de bei entsprechender Mail-Anfrage oder auf der Website

www.kuehne-ingenieure.de .

Kontakt:

Kühne Ingenieurgesellschaft

Inhaber
Dipl-Ing. Thomas Kühne

Am Kirschberg 9c
01796 Dohma

Telefon: 035015091588

Telefax: 03501509188

E-Mail:
KI-ThomasKuehne@t-online.de

Website:
www.kuehne-ingenieure.de

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de


Kauf einer Vorratsgesellschaft: AG, GmbH, KG:

  • Sie erhalten eine eingetragene Gesellschaft
  • Die Gründungskosten sind bezahlt und im Kaufpreis enthalten.
  • Sie bestimmen Name, Zweck und Sitz der Gesellschaft.
  • Garantiert keinerlei Verbindlichkeiten
  • Garantiert lastenfreie Gesellschaft
  • Gesellschaften mit neuer Identität und Bonität

Lenzen-Milltech GmbH & Co. KG erweitert ihre Produktionskapazitäten im Bereich der Rückgewinnung von NE Metallen

Die Lenzen-Milltech GmbH & Co. KG mit Sitz in Stadtallendorf (Hessen) plant mit einer Wachstumsfinanzierung die Betriebserweiterung und den Ausbau ihrer Produktionskapazitäten im Bereich der Rohstoff-Rückgewinnung. Das Unternehmen ist ein Outcourcing aus der Heraeus-Unternehmensgruppe mit einem Umsatzvolumen von über Euro 2 Mio.. Bereits im November 2004 hatte Detlef Lenzen die Geschäftsführung für den Betrieb in Stadtallendorf übernommen. Durch ein Management-Buy-Out entsteht am 01.01.2013 das neue Unternehmen Lenzen-MillTech GmbH & Co. KG. Seit über einem Jahr ist vor Ort ein innovatives Verfahren zur Rückgewinnung von NE Metallen aus Granulaten und Stäuben der Kabel- und Elektroschrottverwertung in Betrieb. Der derzeitige Sitz der Firma in Stadtallendorf (Hessen) lässt jedoch aus Platzgründen keinerlei Erweiterungsbauten zu.

Daher hat sich der Firmeninhaber, Herr Detlef Lenzen entschlossen, seinen Betrieb zur Steigerung der Produktion (von 240 t auf 880 t p.a.) nach Grevesmühlen (Mecklenburg-Vorpommern, 40 km nach Lübeck) zu verlegen. Durch die Schaffung von 15 Arbeitsplätzen können Landesfördermittel (nicht verzins- und rückzahlbar) als sogen. verlorene Zuschüsse in Höhe von 1,2 Millionen Euro in Anspruch genommen werden.

Als Baubeginn der neuen Fertigungshalle ist der März 2014 geplant. Nach Verlegung der Bodenplatte, Einrichtung der Halle so wie Installierung des Maschinenparks ist der Produktionsbeginn im September 2014 geplant.

Kupfer wird als natürlicher, begrenzter und somit wertvoller Rohstoff nicht verbraucht, sondern in verschiedenen Formen genutzt und nach der Nutzung wieder weiterverarbeitet. Das Recycling von Kupfer und anderen NE-Metallen sowie Edelmetalle Gold, Silber usw. führt nicht zu Qualitätsverlusten der Metalle und kann unbegrenzt wiederholt werden. Mehr als 80 Prozent des jemals geförderten Kupfers ist heute noch im Kreislauf. Bereits heute wird ungefähr die Hälfte des jährlichen Kupferbedarfs in Deutschland aus Recyclingmaterial gedeckt. Die Wiederverwertung von Kupfer (CU) kann deshalb als größte und wirtschaftlichste Kupfermine der Welt betrachtet werden. Europa hat einen hohen Kupferbedarf, ist aber arm an natürlichen Ressourcen. Metallrecycling erschließt die in Produkten gebundenen Metallreserven und trägt so maßgeblich zur Versorgung mit Kupfer und anderen Metallen bei. Das Kupfer-Recycling erfüllt die Kriterien einer nachhaltigen Entwicklung und ist Grundlage einer modernen Kreislaufwirtschaft. Es schont natürliche Ressourcen, senkt den Energiebedarf und vermeidet den endgültigen Verlust werthaltiger Materialien.

Herrn Detlef Lenzen ist es durch diverse Modifikationen von bestehenden Extraktionstechniken gelungen, die für Großentsorger wirtschaftlich uninteressanten Kleinstgranulate bzw. Stäube aus Elektro- und Kabelabfall innovativ und umweltschonend zu recyceln. Das Unternehmen wird sich zunächst auf die Rückgewinnung von Kupfer aus Granulaten und Stäuben konzentrieren, die einen Kupferanteil von 5 % bis 15 % enthalten. Im zweiten Schritt wird dieses Verfahren auf die Rückgewinnung von Zink und Seltenen Erden ausgeweitet.

Anleger investieren direkt in die zukunftsträchtige Recyclingtechnologie eines stark wachsenden Unternehmens. Bei nur fünf Jahren Mindestlaufzeit einer Genussrechtsbeteiligung sowie einer Zeichnungssumme ab 10.000,- Euro erhält der Investor 6 % Grunddividende und bei einer stillen Beteiligung ab Euro 20.000,- mit einer Mindestlaufzeit von sieben Jahren eine Grundausschüttung von 6,5 % jeweils zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Ferner wird eine Anleihe ab Euro 100.000,- mit 5,5% Festverzinsung bei einer Laufzeit von 5 Jahren angeboten. Als Kurzläufer kann der Anleger ein Nachrangdarlehen bereits ab Euro 5.000,-‚ Einmaleinlage bei einer Laufzeit von nur 4 Jahren mit 5 % nachrangig zahlbarer Verzinsung zeichnen. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zu den Anleger-Beteiligungsvarianten erhalten Interessenten unter d.lenzen@lenzen-milltech.de  bei entsprechender Mail-Anfrage oder auf der Website www.lenzen-milltech.de . Am Kapitalmarkt wird die  Lenzen-Milltech GmbH & Co. KG von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de  ) begleitet.

Kontakt:

Lenzen-Milltech GmbH & Co. KG

Taunusstrasse 44b
61191  Rosbach v.d.H.

Telefon: +49 (0) 6003 828 782

Telefax: +49 (0) 6003 829 0104

E-Mail:
d.lenzen@lenzen-milltech.de

Website:
www.lenzen-milltech.de

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

DEPO GmbH & Co. KG mit innovativer Frästechnologie und einer Maschinenneuheit steht am Kapitalmarkt für Anleger offen

Während die DEPO GmbH & Co. KG mit ihren bahnbrechenden Entwicklungen in der Vergangenheit bereits wesentlich zur verbesserten Wirtschaftlichkeit im Bereich der Frästechnik beigetragen hat, befindet sich das Unternehmen im Rahmen der Werkzeugmaschinen-Optimierung erneut vor einem gigantischen Innovationssprung. Die DEPO GmbH & Co KG ( www.depo.de ) ist überzeugt von der Philosophie, dass eine Investition in innovative und neue Lösungen der einzige Weg für dauerhaften Erfolg ist. Bereits in der Vergangenheit hat das Unternehmen für revolutionäre Innovationen im Bereich der professionellen Frästechnologie gesorgt. Es hat auf die Effizienz der softwaregestützten Technologien und Arbeitsprozesse gesetzt und arbeitet ständig an der Optimierung eines ganzheitlichen Konzepts, das sich von hochwertigen Bearbeitungszentren und der Bereitstellung entsprechender Software über die Entwicklung innovativer Fräswerkzeuge bis hin zur Unterhaltung eines modernen Technologiezentrums mit Schulungs- und Trainingseinheiten für Mitarbeiter und Kunden erstreckt. Ein Jahresumsatz von knapp Euro 20 Mio. in 2012 unterstreicht den Markterfolg der DEPO GmbH & Co KG.

Mit der Entwicklung eines neuartigen Fräsbearbeitungszentrums, das den Namen „Oxtopus“ trägt, steht die DEPO GmbH & Co KG kurz vor einem weiteren Umsatzsprung und einer Gewinnsteigerung. Die flexiblen Einsatzmöglichkeiten machen diese Maschinenneuheit, durch die erstmalig 3- bis 8-Achs-Bearbeitungen auf unterschiedlichen Höhen möglich werden, zu einem bislang konkurrenzlosen Produkt.

Das Leistungsspektrum, das DEPO ihren Technologiepartnern bietet, sucht sowohl in seiner Zusammensetzung als auch in seiner Handhabung bislang seinesgleichen. Schließlich liefert das Unternehmen nicht nur das notwendige Equipment, sondern auf Basis einer vorausgehenden, intensiven Analyse auch das Konzept, die Produkte und Methoden sowie eine begleitende technische Unterstützung für eine dauerhaft effektive und wirtschaftlich erfolgreiche Produktion. Neben dem Standardprogramm bietet das DEPO Xpert Werkzeugprogramm unter dem Motto „Weniger ist mehr“ praktische Lösungen für nahezu jede Herausforderung und wurde kürzlich durch das innovative Kurzschaftfrässystem Xpert K ergänzt. Die Essenz langjähriger Erfahrung und enger Partnerschaften fließt in die stetige Optimierung der Schneidmittel ein, so dass beste Standzeiten und höchste Genauigkeiten erzielt werden.

Gern möchte das Unternehmen einen kleinen Investorenkreis am zukünftigen Erfolg der neuesten Errungenschaft in Form einer begrenzten Privatplatzierung von Gewinn- und Zinsbeteiligungen teilhaben lassen. Auch Anleger können von alten Gewohnheiten Abstand nehmen und dem innovativen Potential der Zukunft ins Gesicht schauen ! Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 20.000,- in Form von Genussrechten und als typisch stille Beteiligungen ( Mindestlaufzeiten ab 5 Jahren ) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von 7 % -7,5 % plus Übergewinnanteile sowie Anleihen ab Euro 100.000,- mit einer Festverzinsung von 7 % p.a.. Ausführliche Informationen und das Beteiligungs-Exposé werden unter der Mailadresse info@depo.de zur Verfügung gestellt. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist der Geschäftsführer Heinz Deitert unter . Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von den Beteiligungsspezialisten der Dr. Werner Financial Service AG aus Göttingen ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

 

Kontakt:

DEPO GmbH & Co. KG

Geschäftsführer
Heinz Deitert

Von-Liebig-Str.34
33428 Marienfeld

Tel: 0 52 47/98 00-18
Fax: 0 52 47/98 00-20

heinz.deitert@depo.de

www.depo.de

Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Ternäben Vertrieb GmbH als Marktführer für Forellen-Räucherfisch durch Stiftung-Warentest Spitzen-Urteil auf Expansionskurs

Die im niedersächsischen Hüde ansässige Ternäben Vertrieb GmbH blickt bereits auf 80 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Räucherfischen zurück und ist mit einem Marktanteil von mehr als 30% das marktführende Unternehmen in Deutschland im Bereich der geräucherten Forellenfilets. Das renommierte und bereits mehrfach ausgezeichnete Unternehmen beschäftigt derzeit ca. 500 Mitarbeiter und konnte im Laufe seiner Erfolgsgeschichte weitere Standorte im Ausland insbesondere in Kayseri-Pinarbasi und Fethiye-Kemer/Türkei etablieren. An den Unternehmensstandorten werden täglich mehr als 100.000 Packungen Forellenfilets und frische Räucheraale produziert, die vor allem bei renommierten Abnehmern aus dem Discount-Bereich (Aldi, Edeka, Kaufland, Lidl etc.) äußert beliebt sind. Nicht ohne Grund wurde das mehrfach qualitätszertifizierte Unternehmen allein im Jahr 2011 durch die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) fünf Mal mit Gold und einmal mit Silber ausgezeichnet.

Die Ternäben Vertrieb GmbH ( www.ternaeben.de ) erzielte in 2013 einem Umsatz von über Euro 25 Mio. ( für 2014 werden ca. Euro 35 Mio. erwartet ) und rechnet auf Basis eines weiterhin positiven und stabilen Marktumfeldes im Segment Nahrungsmittel/Fisch für die kommenden Jahre mit einem weiteren Umsatz- und Ergebniswachstum. Um diesem Wachstum adäquat begegnen zu können, investiert Ternäben momentan verstärkt in die Forellenzuchtproduktion, in den Vertrieb sowie in weitere verschiedene Unternehmensbereiche. Unter anderem hat das Unternehmen mit Keban Alabalik A.S in der Türkei eine gegenseitige Beteiligung unterzeichnet, um einen direkten Zugang zu einem der drei größten türkischen Forellenzuchtbetriebe zu erzielen und so die Produktionskette vom Ei, dem Setzling, über die Forelle bis zum Endkunden zu schließen. Damit verfolgt Ternäben das strategische Ziel, nicht nur im Bereich der Fischverarbeitung, sondern auch in der gesamten Wertschöpfungskette (Fischzucht) präsent zu sein und so seinen Marktanteil abzusichern und stetig zu erhöhen.

„Geräucherte Forelle für Feinschmecker‘ in ‚Premiumqualität‘ – so werden die Filets mit Rauchnote häufig angepriesen. Im Test stellen sich nur einige als Leckerbissen heraus“, heißt es in der Januarausgabe 2014 der Stiftung Warentest. Zu diesen wenigen Leckerbissen zählen laut der bekannten deutschen Verbraucherorganisation unter anderem die qualitativ hochwertigen Produkte der Ternäben Vertrieb GmbH, die im Test mit der Note gut (2,2) den 3. Platz belegen.

Der Name Ternäben steht wie kaum ein anderer für Qualität und Erfolg – ein Erfolg, von dem auch Sie profitieren können. Werden Sie jetzt Investor in einem renommierten Unternehmen! Einem ausgewählten Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am zukünftig steigenden Erfolg des Unternehmens teilzuhaben. Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- in Form von Genussrechten und als typisch stille Beteiligungen ( Mindestlaufzeiten ab 5 Jahren ) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von 6,5 % plus Übergewinnanteile sowie fünfjährige Anleihen ab Euro 100.000,- mit einer Festverzinsung von 6 % p.a. und ferner Nachrangdarlehen ab Euro 5.000,- mit einer Laufzeit von vier Jahren und einer Verzinsung von 5,5 % p.a.. Ausführliche Informationen werden unter der Mailadresse info@ternaeben.de zur Verfügung gestellt. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist der Geschäftsführer Herr Friedrich Hollberg. Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

Kontakt:

Ternäben Vertrieb GmbH
Osnabrücker Str. 87
D-49448 Hüde


Geschäftsführung:

Friedrich Hollberg

Tel: 05443 / 204 52- 0
Fax: 05443 / 204 52- 29

E-Mail:
info@ternaeben.de

Internet:
www.ternaeben.de

Weitere Informationen:
Landingpage zum Beteiligungsangebot

Invest-in-Forest GmbH wird mit Holzplantagen Erträge erzielen und den Regenwald schützen

Die Invest-in-Forest GmbH mit Sitz in Leipzig plant den Aufbau von Holzplantagen im brasilianischen Bundesstaat Rio Grande do Norte. Im ersten Schritt werden bis zu 200 Hektar Weideland mit Teak, Eukalyptus und Neem bepflanzt. Diese Baumarten zeichnen sich durch eine wertvolle Holzqualität, große Robustheit und schnelles Wachstum aus. Dadurch erzielt die Invest-in-Forest GmbH ( www.invest-in-forest.com ) eine überdurchschnittliche Rendite. 20% der Gesamtfläche werden als Schutzzone eingerichtet. Hier hat der Regenwald die Möglichkeit, sich schon heute aus eigener Kraft zu regenerieren.


Geschäftsführer des Unternehmens ist Martin Lutz, gebürtig aus Stuttgart. Herr Lutz lebt seit mehr als 20 Jahren in Leipzig und arbeitet erfolgreich als Jurist in einem Leipziger Unternehmen. Der aus dem Schwarzwald stammende Forstingenieur Michael Grieshaber ist vor einigen Jahren nach Brasilien ausgewandert. Auf seiner Facienda hat er wertvolle Erfahrungen mit tropischen Baumarten gesammelt. Grundlage unseres Handelns ist die Einhaltung ökologischer, sozialer und ethischer Standards.

In der Region Rio Grande do Norte gibt es derzeit keine großflächigen Holzplantagen. Vereinzelt experimentieren Plantagenbesitzer, welche bisher ausschließlich auf den Anbau von Früchten oder die Haltung von Rindern setzten, mit der Pflanzung von Eukalyptus. Einziger Anbieter von Baumsetzlingen in Rio Grande do Norte ist unser Mitarbeiter, der Forstingenieur Michael Grießhaber. Das forstwirtschaftliche Know-how verschafft dem Unternehmen einen enormen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen, die in Zukunft in diesen Markt einsteigen werden. Aufgrund unserer Alleinstellung können wir unsere Bäume zu einem hohen Preis auf dem Markt anbieten. Schon nach sieben Jahren sind Teak, Eukalyptus und Neem wirtschaftlich nutzbar. Nach 10 bis 12 Jahren sind die Bäume dann in eine höhere Stärkeklasse hineingewachsen, für die hohe Preise gezahlt werden.

Die Invest-in-Forest GmbH bietet Investoren die Möglichkeit, ihr Kapital außerhalb des Euroraumes in eine Holzplantage zu investieren. Angesprochen werden Investoren, welche Wert auf eine ökologische und sozialverträgliche Geldanlage verbunden mit einer attraktiven Rendite legen.

Interessenten können sich an der Invest-in-Forest GmbH beteiligen. Die jährliche Verzinsung für Kapitalanleger ist bei den festverzinslichen Anleihen und Nachrangdarlehen mit 6,5 bzw. 7,5 % p.a. vorgesehen. Genussrechts-Beteiligungen mit einer Laufzeit von 12 Jahren und stille Einlagen ( Mindestlaufzeit 7 Jahre ) sind ab Euro 20.000,- möglich und jeweils mit einer endfällig zahlbaren, erfolgsabhängigen Gewinnbeteiligung ausgestattet. Privatanleger können eine Rendite auf das eingezahlte Kapital von bis zu 7,5 % p.a. plus einer zusätzlichen Überschussdividende erwarten. Die Mindest-Beteiligungsdauer bei der Anleihe ( ab Euro 100.000,- ) beträgt sechs und beim Nachrangdarlehen ( ab Euro 500,- ) fünf Jahre. Interessenten können weitere Auskünfte direkt vom Geschäftsführer Martin Lutz unter der Mail-Adresse kontakt@invest-in-forest.com erhalten. Einzelheiten des Beteiligungsangebots finden interessierte Kapitalgeber in einem ausführlicheren Beteiligungs-Exposé, welches per Mail angefordert und auf dem Finanzportal www.anleger-beteiligungen.de eingesehen bzw. herunter geladen werden kann. In Beteiligungsfragen und bei der kapitalmarktorientierten Finanzierung wird die Invest-in-Forest GmbH von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) betreut.

 

Kontakt:

Invest-in-Forest GmbH
Hardenbergstraße 2
04275 Leipzig

Geschäftsführer:
Martin Lutz

Tel.: 0341 / 652 33 773
Fax: 0341 / 652 35 732

E-Mail:
kontakt@invest-in-forest.com

Website:
www.invest-in-forest.com

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

SEMINAR ZU FINANZIERUNGEN FÜR UNTERNEHMEN OHNE BANKEN
IN GÖTTINGEN AM 26. JUNI 2014  MIT DER DR. WERNER FINANCIAL SERVICE AG

Kapital und Finanzierungen ohne Banken : Kapitalbeschaffungs-Seminar am 26. Juni 2014 mit dem Finanzierungs-Praktiker Dr. Horst Werner als Referent. Unternehmensfinanzierungen mit Nachrangdarlehen, Nachrangkapital als Eigenkapital und Equity-Mezzaninekapital ohne Einflußrechte, Beteiligungskapital oder Fondskapital von privaten Kapitalgebern – alles ohne Bankverschuldung.

Die Dr. Werner Financial Service AG bietet ihr aktuelles Finanzierungs-Seminar zur Kapitalbeschaffung für Unternehmen in Göttingen erneut zu Vorzugskonditionen an. Wir informieren Sie ausführlich über alle Wege zu Finanzierungen ohne Banken mit Investorenkapital und zusätzlichem Wachstumskapital sowie über stimmrechtsloses Beteiligungskapital (stilles Gesellschaftskapital, Genussrechtskapital, private Nachrangdarlehen, Fondskapital und Anleihekapital, Hypothekenanleihen etc.) von privaten Kapitalgebern und Anlegern (Einzelinvestorenvermittlung über Mezzaninefonds, Beteiligungsgesellschaften / Fondskapital oder durch Privatplatzierungen über breit gestreute Anlegerkreise). Detailliertere Informationen erhalten Sie in unserem Finanzseminar-Film auf der Startseite unserer Homepage www.finanzierung-ohne-bank.de.

Wir geben zur Finanzierung in der Finanzmarktkrise und zur praktischen Kapitalbeschaffung – gerade auch für kleine Unternehmen – die besondere Gelegenheit, das Finanzierungs-Seminar am 26. Juni 2014 in Göttingen zum Vorzugspreis von € 199,- inkl. USt. (Normalpreis EUR 489,- inkl. USt) und jeder weitere Teilnehmer € 149,- zu besuchen. In unserem Finanzierungs-Seminar

„Finanzierungen für Unternehmen, Kapitalbeschaffung von Investoren, Mezzaninekapital,
Fondsfinanzierungen, Kapital ohne Banken für mittelständische Unternehmen und Familienunternehmen” stellen wir ausführlich die Strukturen und verschiedenen Formen der bankenunabhängigen Unternehmensfinanzierung durch stimmrechtsloses Beteiligungskapital dar.

Wir informieren Sie über:

(a) Vollkommen prospekt- und BaFin-freie Nachrangdarlehen ohne Platzierungsvolumenbegrenzung und ohne Gewerbeerlaubnis für Vermittler gem. § 34 f GewO,

(b) über BaFin-freie „Small-Capital-Platzierungen” von Finanzinstrumenten für kleine Unternehmen und Existenzgründer mit geringem Kapitalbedarf ohne BaFin-Prospekt von € 50.000,- bis ca. € 3.000.000,-;

(c) für größere Unternehmen mit einem BaFin-gebilligten Kapitalmarkt- oder Fondsprospekt für eine Privatplatzierung bis € 200 Mio. .

(d) Darstellung des neuen Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) mit der BaFin-Zulassungspflicht auch für private Fonds und Erläuterung der Abgrenzung zu den operativ tätigen Unternehmen.

Die Referenten beschreiben intensiv den Ablauf der Kapitalbeschaffung, erläutern die praktischen Platzierungswege und gehen schließlich auf die Finanzkommunikation als Mittel der erfolgreichen Investorengewinnung ein.

Tagungstermin: Donnerstag, den 26. Juni 2014 10.00 bis 17.00 Uhr im Best Western Parkhotel Ropeter in Göttingen

Sichern Sie sich den für die Zukunft Ihres Unternehmens oder den von Ihnen beratenen Unternehmen so wichtigen Informationsvorsprung im Rahmen der bankenunabhängigen Unternehmensfinanzierung und buchen Sie noch heute Ihren Platz in unserem Kompakt-Seminar.

Umfängliche Tagungsunterlagen, 5 Finanzierungs-Fachbroschüren, Mittagessen und Pausengetränke/Gebäck sind inklusive!

Reservieren Sie jetzt telefonisch unter 0551/ 99964-240 (Ansprechpartnerin: Frau Densow) oder buchen Sie gleich mit dem Anmeldeformular zum Sonderpreis über die Website:

http://www.finanzierung-ohne-bank.de/htm/de/html/SeminareFinanz_Seminar_...

. Für weitere Informationen verweisen wir zusätzlich auf das Fachbuch „Finanzierung“ von Dr. Horst Siegfried Werner, das als Band 6 der Handelsblatt-Mittelstandsbibliothek mit 288 Seiten erschienen ist.

Dr. Werner Financial Service AG
Dr. Horst Siegfried Werner

Gerhard-Gerdes-Str. 5
D-37079 Göttingen

Tel.: 0551/99964-240
Fax: 0551/99964-248
E-Mail: info@finanzierung-ohne-bank.de
Homepage: www.finanzierung-ohne-bank.de

Sitz: Göttingen

Registergericht: Amtsgericht Göttingen, HRB - 4146

Wahre Werte

Die RMA GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, Seltene Strategische Metalle als Wertanlage in „Wahre Werte“ zu kaufen.

Die Situation auf den Finanzmärkten zeigt, dass physisches Eigentum an diesen Metallen eine höhere Sicherheit bietet als ein geldwertes Zertifikat.

Wir haben für Sie Warenkörben zusammengestellt, die sinnvoll und zukunftsorientiert ausgewählt wurden.

Um Ihnen einen Eindruck von der Wertentwicklung zu vermitteln, hier die Preis-Entwicklung dieser Warenkörbe:

 

Haben wir Sie neugierig gemacht? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf und lassen Sie sich beraten:

RMA RareMetalAssets GmbH, Kreuzberger Ring 15, 65205 Wiesbaden
Telefonnummer: 0611 / 987 10 440

Ihr Ansprechpartner: Jürgen Behrens
E-Mail: info@raremetalassets.de; www.raremetalassets.de

Entschuldung, Umwandlung von Schulden, die Umstrukturierung von Finanzierungen und die Umschuldung von Bankdarlehen

von Dr. jur. Horst WERNER

Die Entschuldung und Umschuldung von Bankdarlehen zur Kostenersparnis ( siehe www.finanzierung-ohne-bank.de ) und die Beseitigung von Unterbilanzen durch Schuldumwandlung zwecks Unternehmenssanierung bewegt derzeit viele Unternehmer.

Aufgrund der stockenden Kreditvergabe der Banken und der zurückhaltenden Kreditfinanzierungs-Bereitschaft sowie bei vereinzelten Kreditkündigungen (eine Reihe von Unternehmen stürzen durch Darlehenskündigungen in die Krise) müssen immer mehr Unternehmen und Produktionsbetriebe gerade vor dem Hintergrund der noch nicht überwundenen Finanzkrise ihr Eigenkapital und ihre Liquidität mit privatem Beteiligungskapital oder mit stimmrechtslosen Finanzierungsinstrumenten zu aktuell 5% - 6% p.a. (z.B. Nachrangdarlehen, Genussrechtskapital und stilles Beteiligungskapital oder Unternehmensanleihen) auf alternativen Finanzierungswegen verbessern.

Oft lässt sich nur über beteiligungsorientierte Finanzierungsinstrumente ein innerbetrieblicher Liquiditätsengpass oder gar eine fällige Finanzumstrukturierung bzw. eine Sanierung des mittelständischen Unternehmens unabhängig von den Banken erreichen (www.anleger-beteiligungen.de). Die Dr. Werner Financial Service AG  führt für Unternehmen derartige Umschuldungen seit vielen Jahren erfolgreich durch und unterstützt bei der Beschaffung neuen stimmrechtslosen Kapitals.

Es gibt eine Anzahl von privaten Kapitalgebern, institutionellen Investoren, Business-Angeln und Beteiligungsgesellschaften, die sich insbesondere auf die Sanierung von Firmen spezialisiert haben und dem Mittelständler bei entsprechender Überarbeitung des Geschäftsmodells und guter Zukunftsperspektive neue Liquidität zur Sanierungsfinanzierung zuführen.

Die Verbesserung der Kapitalisierungsstruktur des Unternehmens ist durch begleitende Maßnahmen zunächst auch ohne die Zuführung von frischer Liquidität unkompliziert möglich. Mit oft einfach durchzuführenden Vertragsänderungen lassen sich erhebliche Verbesserungen der Bilanz- und Kapitalstruktur eines Unternehmens in der Krise erreichen. Eine solche Stärkung des Eigenkapitals und damit die Beseitigung einer Finanzierungskrise ist für jedes Unternehmen mit einem so genannten „Debt-Equity-Swap“ möglich.

Der Begriff „Debt-Equity-Swap" bezeichnet die Umwandlung von Verbindlichkeiten („Debt") in Eigenkapital („Equity") und ist eine Maßnahme der Umschuldung ohne Bank und gleichzeitig ein Akt der Bilanzoptimierung. Durch entsprechende Vereinbarungen werden bilanzrechtliche Schulden zu Eigenkapital. Verbindlichkeiten können sowohl in Vollgesellschaftsanteile (z.B. GmbH-Stammanteile oder Aktien) als auch in eigentümerlose Finanzierungsformen (z.B. Genussrechte und stille Beteiligungen) umgewandelt werden.

Die Umwandlung von Schulden in Eigenkapital eignet sich z.B. für bestehende Gesellschafterdarlehen, aber auch für alle anderen Verbindlichkeiten gegenüber außerhalb des Unternehmens stehenden Dritten (z.B. die Umwandlung von Lieferanten-Verbindlichkeiten). Bei noch kritischeren Finanzierungsengpässen lässt sich eventuell ein Sanierungs-Vergleich mit teilweisem Forderungsverzicht der Gläubiger herbeiführen.

Die Inanspruchnahme von Lieferantenkrediten sind auch ein Mittel der Bankkredit-Ablösung, um z.B. die KK-Linien bei der Hausbank zu entlasten. Derartige Zahlungsziele und Lieferantenkredite stellen insbesondere auch für viele kleine und mittlere Unternehmen eine nicht unbedeutende Finanzierungsquelle zur Beschaffung von Liquidität dar. Insofern ist es interessant, inwiefern sich in der Krise Änderungen im Angebot von Lieferanten bzw. der Nutzung von Lieferantenkrediten ergeben. Fachleute und die Presse berichten, dass gewährte Lieferantenkredite häufiger in Anspruch genommen werden und auch eine zunehmende Ausnutzung gewährter Zahlungsziele bzw. deren Verlängerung festzustellen ist. Andererseits verkürzen Unternehmen zum Teil auch das Volumen sowie die Zahlungsziele, die sie Ihren Kunden einräumen. Ein zentrales Problem bei der Gewährung von Lieferantenkrediten scheint zu sein, dass häufig entsprechende Sicherheiten fehlen, zumal Kreditversicherer sich stark zurückhalten.

Die Umfinanzierung von Bankdarlehen durch die Aufnahme von privatem Beteiligungskapital kann ebenfalls eine heilsame Maßnahme für die Verbesserung der Finanzierungssituation eines Unternehmens ohne oder mit geringeren Kreditverpflichtungen und mit neuem Privatkapital sein. Auf diese Weise kann das Unternehmen sukzessive entschuldet werden. Schließlich wird sich der Unternehmer durch diese Finanzierungs-Umstrukturierungen selbst und persönlich enthaften, in dem er aus Bankbürgschaften entlassen wird oder Grundschulden wieder frei werden.

> Erfahren Sie mehr

Vorratsgesellschaft-Kaufen - eine Abteilung der Hi-Tech Media AG

von Dr. jur Lutz WERNER

Die Hi-Tech Media AG und damit auch „Vorratsgesellschaft-Kaufen“ ist ein Unternehmen mit starken und renommierten Partnern. Gerade der Kauf von Vorratsgesellschaften ist Vertrauenssache und verlangt exzellente Beratung. Deshalb arbeiten wir bei Vorratsgesellschaften mit unseren erfahrenen Rechtsanwälten, Steuerberatern, Notaren und Wirtschaftsprüfern unserer Kooperationspartner zu Ihrem Vorteil zusammen.

Weiter bieten wir auch Vorratsgesellschaften mit kostenloser Finanzierungsberatung - z. B. zu weiterer Kapitalbeschaffung über den Beteiligungsmarkt an.

Sehen Sie dazu ausführlich unter:

Erwerben Sie einfach Ihre eingetragene Vorratsgesellschaft und lassen Sie sich von den Netzwerkpartnern der Dr. Werner Financial Service Group kostenlos beraten. Wir leisten Ihnen die Gründungs- und weitere Finanzierungsberatung für Ihre neue Vorratsgesellschaft als unverbindlichen Zusatzservice.

Beachtung der steuerlichen Vorteile

Innovation und steuerliche Abzugsfähigkeit waren wichtige Kriterien für die Entwicklung des Gründungskonzeptes von "Vorratsgesellschaft-Kaufen". So können Sie beim Erwerb unserer Vorratsgesellschaften Steuern sparen, indem die Gesellschaft das Gründungshonorar und die Gründungskosten trägt und dadurch diese voll abzugsfähig sind.

Wichtig ist uns: Guter Service und fachmännische Beratung

Nutzen Sie den individuellen Service beim Kauf von Vorratsgesellschaften bei "Vorratsgesellschaft-Kaufen.de". Wir legen Wert auf persönliche Betreuung und gestalten den Notartermin gemeinsam. Daher können wir auf Ihre Wünsche beim Kauf Ihrer Vorratsgesellschaft individuell eingehen.

Gesellschaftsgründungen und Übernahmen von Vorratsgesellschaften mit umfassender Beratung in allen unternehmerischen Fragen aus unserem Netzwerk.

Wir arbeiten mit erfahrenen Gesellschaftsrechtlern und Aktiengesellschafts-Spezialisten als Wirtschafts- und Steuerrechtler mit über 30-jähriger Berufserfahrung zusammen. Hunderte von Gesellschaftsgründungen und Vorratsgesellschaften sind unsere Referenz. Die Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) und Dr. Werner & Collegen (www.dr-werner-und-collegen.de) sind unsere Netzwerkpartner. Sie haben zahlreiche Fachbeiträge und Fachbücher zu Gesellschaftsrecht und Finanzierung publiziert.

Professionelle Gründungsagentur für Vorratsgesellschaften -
Vorrats-KG, Vorrats-GmbH, Vorrats-AG, Vorrats-GmbH & Co. KG, Vorrats-AG & Co. KG


Vorratsgesellschaft erwerben: Unbürokratisch, schnell, vertrauenswürdig, fachkundig.

Ihr Ansprechpartner ist der Wirtschaftsjurist Dr. jur. Lutz WERNER.

Sprechen Sie ihn an. Stellen Sie Ihre Fragen.


Hi-Tech Media AG

Abteilung Vorratsgesellschaften

Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen

Tel.: +49 (0) 5 51 - 9 99 64-0

info@vorratsgesellschaft-kaufen.de
www.vorratsgesellschaft-kaufen.de



Vorstand
Dr. jur. Lutz Werner

l.werner@hi-tech-media.de

Vorstandsassistentin
Laura Allmannsberger

l.allmannsberger@hi-tech-media.de

> Erfahren Sie mehr

Der neue Tugendterror

Thilo Sarrazin

Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 400 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-421-04617-8
€ 22,99 [D] empfohlener Verkaufspreis

Verlag: DVA Sachbuch

Erscheinungstermin: 24. Februar 2014

 

Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht. Doch im Alltag begegnet man so manchem Denk- und Redeverbot. Thilo Sarrazin analysiert in seinem neuen Buch den grassierenden Meinungskonformismus. Wer Dinge ausspricht, die nicht ins gerade vorherrschende Weltbild passen, der wird gerne als Provokateur oder Nestbeschmutzer ausgegrenzt.

Mit gewohntem Scharfsinn prangert Thilo Sarrazin diesen Missstand an, zeigt auf, wo seine Ursachen liegen, und benennt die 14 vorherrschenden Denk- und Redeverbote unserer Zeit.

Anleger-Beteiligungen.de auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Anleger-Blog
Verantwortlich:

Hi-Tech Media AG
Abt. Anleger-Beteiligungen.de
Vorstand: Dr. jur. Lutz Werner

Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen


Email: info@hi-tech-media.de
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20

Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse zum Newsletter-Service eingetragen: [email]

Um zu gewährleisten, dass Ihnen der Investoren-Brief immer korrekt zugestellt wird, empfehlen wir Ihnen:
  • Tragen Sie den Absender-Namen "Anleger-Beteiligungen.de" mit der E-Mail-Adresse investorenbrief@anleger-beteiligungen.de in Ihr E-Mail-Adressbuch ein.
  • Stufen Sie den Investoren-Brief in Ihrem E-Mail-Account als „Wichtig“ ein.
  • Fügen Sie den Investoren-Brief bitte zur Liste der sicheren Absender hinzu.
Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie eine leere E-Mail mit Ihrer Empänger-Adresse im Betreff an unsubscribe@anleger-beteiligungen.de senden.

Copyright © 2012 Hi-Tech Media AG. Alle Rechte vorbehalten.

Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Anleger-Beteiligungen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.anleger-beteiligungen.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@anleger-beteiligungen.de.

Ältere Ausgaben des Investoren-Briefes können Sie im Archiv auf www.anleger-beteiligungen.de nachlesen.

Besuchen Sie auch unsere Blogs zu den Themen Unternehmensbeteiligungen und Vorratsgesellschaften:

Anleger-Blog

Vorratsgesellschaften