Anleger-Beteiligungen.de - Der führende Marktplatz für vor- und ausserbörsliche Unternehmensbeteiligungen

EU: Das Girokonto für Jedermann

Verehrte Anleger und Investoren!

In der Europäischen Union (EU) haben 58 Mio. Europäer kein Bankkonto. In Deutschland sind es knapp 1 Mio. Das will die EU ändern. Dazu hat die Europäische Kommission einen Vorschlag vorgelegt und mit dem Europäischen Parlament und dem Ministerrat einen Kompromiss erzielt, der nun umgesetzt wird.

Was ist das Problem und wie sieht die Lösung eines Jedermann-Girokonto in der Europäischen Union aus?

Ausgangslage:
Die EU-Kommission hatte festgestellt, dass 58 Mio. Europäer kein Bankkonto haben: Studenten, Saisonarbeiter, freie Dienstleister, auch EU-Ausländer. Viele haben deshalb kein Konto, weil ihnen die Bank die Eröffnung eines Kontos verwehrt hat. Das erschwert für Millionen von Europäern die Teilnahme am wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben.

Aktuelle Rechtslage:
Derzeit gibt es nur in 12 der 28 Mitgliedsstaaten der EU einen Anspruch auf ein Bankkonto. In Deutschland besteht ebenfalls kein Anspruch auf ein Bankkonto, sondern nur eine freiwillige Selbstverpflichtung der deutschen Kreditinstitute, dem Interessierten ein Konto zu eröffnen. An diese freiwillige Selbstverpflichtung halten sich laut einer Umfrage aber die deutschen Kreditinstitute nicht, nur einige Sparkassen. Im Übrigen ist in Deutschland und Europa der Kunde auf das Wohlwollen der Bank angewiesen. Dazu wurde von der EU-Kommission festgestellt, dass ein Bankkonto in unseren Ländern kein Luxus sein sollte, sondern die Basis für die Teilnahme am wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben.

Beabsichtigte EU-Regelung:
Die „Idee für das Konto für Jedermann“ stammt von Binnenkommissar Barnier
. Seine Vorstellung ist, jeder EU-Bürger soll ein Konto haben, um alle wesentlichen Bankgeschäfte tätigen zu können, unabhängig vom Einkommen oder Schuldenstand. Das Bankkonto soll beinhalten:

  • ein normales Girokonto,
  • Bezahlung mit Bankkarte,
  • Möglichkeit des Online-Banking,
  • abheben am Automaten,
  • Überweisung von Geld,
  • zu einem akzeptablen Preis.

Nicht vorgesehen ist die Überziehung des Kontos; also Kontoführung nur auf Guthabenbasis.

Das Europäische Parlament und die EU-Staaten in Gestalt des Ministerrates haben diesen Ansatz nun unterstützt und die Stellung der Verbraucher und potenziellen Bankkunden noch gestärkt.

Ursprünglich sollte mindestens ein Kreditinstitut pro Mitgliedsstaat das Girokonto für Jedermann anbieten. Nunmehr soll es nach drängen des Europäischen Parlamentes eine ausreichend große Zahl von Banken sein und diese müssen auch mit eigenen Geschäftsstellen vertreten sein.

Das bedeutet natürlich eine gewisse Herausforderung für die europäischen und besonders auch deutschen Banken, die sich bei dem Jedermann-Konto besonders vornehm zurückgehalten haben, trotz freiwilliger Selbstverpflichtung.

Zwei Jahre haben die Mitgliedsstaaten nun Zeit, um den Anspruch auf ein Basiskonto in Form eines Girokontos auf Guthabenbasis ins nationale Recht umzusetzen, das heißt bis zum Sommer 2016.

Die Mitgliedsstaaten müssen bei der Umsetzung der EU Richtlinie außerdem sicherstellen, dass

  • die Verbraucher über ihrem Rechtsanspruch auf das Girokonto aufgeklärt werden und
  • die Kunden verschiedene Kontoangebote vergleichen können.

Auch hier wirkt die Bankenkrise mit der notwendigen Reform des Bankwesens in erfreulicherweise nach und stellt sicher, dass die Banken auch im Interesse der Verbraucher und Bankkunden handeln müssen.

Ihr Dr. Lutz Werner

- Vorstand Hi-Tech Media AG -

ALLB Dienstleistungen GmbH schafft Wohnraum und Diensleistungsberiebe mit Anlegerkapital im Wachstums- und Zukunftsland Brasilien

Die ALLB Dienstleistungen GmbH mit Sitz in Schopfheim fokussiert sich auf den Wachstumsmarkt Brasilien. Dabei nutzt das Unternehmen die Synergien aus der Kombination von Schweizer Zuverlässigkeit und den fantastischen konjunkturellen Möglichkeiten des brasilianischen Wachstumsmarktes. Bei der Realisierung der Projekte profitiert das Unternehmen nicht nur von fast 20 Jahren Branchenkenntissen seines Schweizer  Geschäftsführers Stefan Zimmermann im Immobilienbereich in der Schweiz, Deutschland und Brasilien, sondern auch von den Sprachkenntissen und dem Beziehungsnetz zu Architekten und Behörden vor Ort.

Als erfolgreiche und aufstrebende Investitionsgesellschaft hat das Unternehmen ( www.brasinv.com ) die entsprechenden Voraussetzungen im Bundesstaat Paraíba im Nordosten Brasiliens eingehend analysiert und erstellt 34 Eigentumswohnungen für die brasilianische Mittelklasse (wäre diese brasilianische Mittelschicht mit 104 Millionen Menschen ein eigenes Land, würde es zu den 18 kaufkräftigsten der Welt gehören), welche dank einem staatlichen Förderprogramm zu leicht erschwinglichen Preisen einem immensen Nachfrageüberhang gegenüberstehen.

Über die brasilianische Tochtergesellschaft wird ferner eine Autobahntankstelle auf eigenem Grundstück nach europäischen Standard gebaut. Diese trägt der Tatsache Rechnung, dass in Brasilien im Jahre 2012 am meisten Neufahrzeuge weltweit eingelöst wurden, was auf die sehr gute Wirtschaftsentwicklung und die dadurch wachsende Kaufkraft zurückzuführen ist. Dank der dadurch stark zunehmenden Nachfrage nach Treibstoff, den im Vergleich zu Europa höheren Gewinnmargen und bedeutend tieferen Personalkosten besetzen wir hier einen der lukrativsten Geschäftszweige. Auf dem 29 Hektar umfassenden Grundstück sind zahlreiche Ausbaumöglichkeiten wie z.B. der Bau von ca. 300 Wohneinheiten oder eines Wasserparks, dessen Erfolg aufgrund des idealen Standorts und der Nachfrage garantiert wäre, möglich.

Eine Untersuchung des Instituts für angewandte Wirtschaftsstudien (Instituto de Pesquisa Econômica Aplicada, IPEA) belegt, dass die Wirtschaftskraft des Landes seit der Jahrtausendwende um 40,7 Prozent zugelegt hat, das Bruttoinlandprodukt (BIP) um 27 Prozent. Zeitgleich wuchs das Einkommen der ärmsten zehn Prozent – auch dank der Einführung einer Mindestlohnpolitik des ehemaligen brasilianischen Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva – um 91,2 Prozent. Die Gehälter der reichsten zehn Prozent stiegen im gleichen Zeitraum lediglich um gut 16 Prozent. Marcelo Neri, Präsident der IPEA bezeichnet das erste Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts hinsichtlich der Bekämpfung von Armut und sozialer Disparität als sehr erfolgreich. Der Wohlstand eines Landes lasse sich nicht ausschliesslich am BIP-Wachstum festmachen, sondern an dem, was davon bei der Bevölkerung ankomme.

Zielpublikum des Unternehmens ist die breite brasilianische Mittelschicht mit einer extrem hohen Kaufkraft und stark zunehmendem Konsum. Wir verfügen über das Know how und die Beziehungen zu Regierungsleuten, um unsere Projekte, insbesondere im Immobilienbereich schnell, effizient und erfolgreich durchzusetzen.

Investoren, die dem Unternehmen über festverzinsliche Anleihen und Nachrangdarlehen oder über die Gewinnbeteiligungsformen von Genussrechten oder stillen Gesellschaftsbeteiligungen Kapital für die Projektierung oder den Erwerb entwicklungsfähiger Immobilien und Dienstleistungsbetriebe wie Tankstellen zur Verfügung stellen, partizipieren direkt an der wirtschaftlichen Entwicklung des wachsenden Unternehmens. Die angebotenen Beteiligungsformen verbinden den Inflationsschutz von zuverlässigen Sachwertanlagen mit der Aussicht auf weit überdurchschnittliche Erträge. Bei unterschiedlichen Laufzeiten von 3 Jahren bei den Nachrangdarlehen, 4 Jahren bei den Genussrechten und 7 Jahren bei den stillen Beteiligungen werden Ausschüttungen von bis zu 9,5% p.a. erzielt. Im Rahmen der festverzinslichen Anleihe werden 7,5 % p.a. bei fünfjähriger Laufzeit geboten. Spezielle Informationen und das ausführliche Beteiligungs-Exposé erhalten Interessenten bei entsprechender Mailanfrage an den Geschäftsführer Stefan Zimmermann unter stefan.zimmermann@brasinv.com  oder telefonisch unter +55 (0)83 9311 2918 oder über Mobile Deutschland +49 (0)173 7485 770 oder über skype: zimmermann0071. Insgesamt wird die Platzierung eines Emissionsvolumens von bis zu Euro 1.5 Mio. angestrebt. Die Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) betreut das Unternehmen bei der Privatplatzierung am Beteiligungsmarkt.

Kontakt:

ALLB Dienstleistungen GmbH

Wehrer Str. 17
79650 Schopfheim

Geschäftsführer:
Stefan Zimmermann

E-Mail:
sszimmo7@gmail.com

website:
www.brasinv.com

Weitere Informationen:
Beteiligungsübersicht auf
dem Emissionsmarktplatz

Ternäben Vertrieb GmbH als Marktführer für Forellen-Räucherfisch durch Stiftung-Warentest Spitzen-Urteil auf Expansionskurs

Die im niedersächsischen Hüde ansässige Ternäben Vertrieb GmbH blickt bereits auf 80 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Räucherfischen zurück und ist mit einem Marktanteil von mehr als 30% das marktführende Unternehmen in Deutschland im Bereich der geräucherten Forellenfilets. Das renommierte und bereits mehrfach ausgezeichnete Unternehmen beschäftigt derzeit ca. 500 Mitarbeiter und konnte im Laufe seiner Erfolgsgeschichte weitere Standorte im Ausland insbesondere in Kayseri-Pinarbasi und Fethiye-Kemer/Türkei etablieren. An den Unternehmensstandorten werden täglich mehr als 100.000 Packungen Forellenfilets und frische Räucheraale produziert, die vor allem bei renommierten Abnehmern aus dem Discount-Bereich (Aldi, Edeka, Kaufland, Lidl etc.) äußert beliebt sind. Nicht ohne Grund wurde das mehrfach qualitätszertifizierte Unternehmen allein im Jahr 2011 durch die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) fünf Mal mit Gold und einmal mit Silber ausgezeichnet.

Die Ternäben Vertrieb GmbH ( www.ternaeben.de ) erzielte in 2013 einem Umsatz von über Euro 25 Mio. ( für 2014 werden ca. Euro 35 Mio. erwartet ) und rechnet auf Basis eines weiterhin positiven und stabilen Marktumfeldes im Segment Nahrungsmittel/Fisch für die kommenden Jahre mit einem weiteren Umsatz- und Ergebniswachstum. Um diesem Wachstum adäquat begegnen zu können, investiert Ternäben momentan verstärkt in die Forellenzuchtproduktion, in den Vertrieb sowie in weitere verschiedene Unternehmensbereiche. Unter anderem hat das Unternehmen mit Keban Alabalik A.S in der Türkei eine gegenseitige Beteiligung unterzeichnet, um einen direkten Zugang zu einem der drei größten türkischen Forellenzuchtbetriebe zu erzielen und so die Produktionskette vom Ei, dem Setzling, über die Forelle bis zum Endkunden zu schließen. Damit verfolgt Ternäben das strategische Ziel, nicht nur im Bereich der Fischverarbeitung, sondern auch in der gesamten Wertschöpfungskette (Fischzucht) präsent zu sein und so seinen Marktanteil abzusichern und stetig zu erhöhen.

„Geräucherte Forelle für Feinschmecker‘ in ‚Premiumqualität‘ – so werden die Filets mit Rauchnote häufig angepriesen. Im Test stellen sich nur einige als Leckerbissen heraus“, heißt es in der Januarausgabe 2014 der Stiftung Warentest. Zu diesen wenigen Leckerbissen zählen laut der bekannten deutschen Verbraucherorganisation unter anderem die qualitativ hochwertigen Produkte der Ternäben Vertrieb GmbH, die im Test mit der Note gut (2,2) den 3. Platz belegen.

Der Name Ternäben steht wie kaum ein anderer für Qualität und Erfolg – ein Erfolg, von dem auch Sie profitieren können. Werden Sie jetzt Investor in einem renommierten Unternehmen! Einem ausgewählten Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am zukünftig steigenden Erfolg des Unternehmens teilzuhaben. Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- in Form von Genussrechten und als typisch stille Beteiligungen ( Mindestlaufzeiten ab 5 Jahren ) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von 6,5 % plus Übergewinnanteile sowie fünfjährige Anleihen ab Euro 100.000,- mit einer Festverzinsung von 6 % p.a. und ferner Nachrangdarlehen ab Euro 5.000,- mit einer Laufzeit von vier Jahren und einer Verzinsung von 5,5 % p.a.. Ausführliche Informationen werden unter der Mailadresse info@ternaeben.de zur Verfügung gestellt. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist der Geschäftsführer Herr Friedrich Hollberg. Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

Kontakt:

Ternäben Vertrieb GmbH
Osnabrücker Str. 87
D-49448 Hüde


Geschäftsführung:

Friedrich Hollberg

Tel: 05443 / 204 52- 0
Fax: 05443 / 204 52- 29

E-Mail:
info@ternaeben.de

Internet:
www.ternaeben.de

Weitere Informationen:
Landingpage zum Beteiligungsangebot

Win Energie Invest AG mit Euro 3,5 Mio. Platzierung am Kapitalmarkt und bei Investitionen erfolgreich

Die Fa. Win Energie Invest AG ist am Kapitalmarkt erfolgreich und hat mit ihrem BaFin-gebilligten Kapitalmarktprospekt bereits mehr als Euro 3,5 Mio. Investitionskapital platziert. Das Unternehmen mit seinen BHKW´s zur regionalen Energieversorgung ist geleitet von der Überzeugung, dass die derzeit bestehenden Energie-Wirtschaftssysteme allein nicht mehr zukunftsfähig sind. Kerngeschäft der Gesellschaft ist insbesondere das sog. Energie-Contracting. Beim spezifischen „Einspar-Contracting“ führt der Contractor Energieeinspar-Maßnahmen durch (z.B. Wärmedämmung), die zu geringeren Energiekosten führen und garantiert ein bestimmtes Einsparpotenzial. Aus den erzielten Einsparungen werden die Investitionskosten des Contractors refinanziert. Ein wesentliches Leistungsmerkmal des Unternehmens ist die umfassende und ganzheitliche Betreuung der Kunden zum Aufbau und zur Umsetzung ihrer persönlichen und maßgeschneiderten Energiekonzepte, sowie die rentabilitätsgeprüften Investitionen aller Kundengelder.

Nach der Aufnahme der operativen Geschäftstätigkeit der Win Energie Invest AG im Jahre 2012 ( www.wei-ag.eu ) mit einem Grundkapital von Euro 1.000.000,- erfolgte eine rege Investitionstätigkeit. In dem Geschäftsbereich des Energie-Einsparcontractings stehen der Gesellschaft jahrelange Erfahrung und Sachverstand in Person von Herrn Martin P. Reiner als Vorstand und Frau Manuela Traunwieser als Aufsichtsratsvorsitzende zur Verfügung.

Alle Bemühungen der Win Energie Invest AG liegen auf der Investorenseite darin, den Sachwert „Energie“ dem Anleger näher zu bringen und für jedermann die Investition in sachwertorientierte Finanzprodukte zu ermöglichen. Bekannter Weise existiert der Geldwert nur durch entsprechendes Vertrauen in den dahinter stehenden Sachwert. Somit ist die Philosophie des Unternehmens bei den Energieanlagen mit hohen Erträgen klar definiert: „Sachwert schlägt den Geldwert“. Dies ist kombiniert aus Sicherheit und Ertragschancen, die dem Investor eine zukunftssichere Kapitalanlage ermöglichen.

Die Win Energie Invest AG investiert in einer Branche, die unendliche Möglichkeiten und überdurchschnittliches Wachstum bietet: Die Branche gerade der regionalen Energieversorgung ohne neue Strom-Überlandleitungen hat ein großes Nachfragepotential. Der Anteil erneuerbarer Energien wird sich in Europa bis 2020 mindestens verdoppeln oder sogar verdreifachen. Ziel des Unternehmens ist die weitere Markterschließung und der strukturierte Vertriebsausbau für BHKW´s in Österreich und Deutschland. Die persönliche Empfehlung ist nach wie vor das nachhaltigste Marketinginstrument der heutigen Wirtschaft. Unterstützt durch zielorientierte Ausbildung, nachhaltiges Produktwissen und ein ergebnisorientiertes Marketing soll die Win Energie Invest AG zu einem großen Energie- & Finanzcontractor in den nächsten fünf Jahren heranwachsen.

Nicht nur mit dem BaFin-Prospekt, sondern auch mit ihrem Nachrangdarlehensprospekt bietet die Win Energie Invest AG interessierten Anlegern Vermögensanlagen mit einem Gesamtbetrag von 30.000.000,- Euro, aufgeteilt auf stille Beteiligungen, Anleihen, Nachrangdarlehen und Genussrechte mit Einmaleinlagen und Rateneinlagen an. Die Genussrechte werden auf den jeweiligen Namen des einzelnen Anlegers ausgegeben. Für eine Übertragung der Genussrechte ist die Zustimmung der Emittentin notwendig ist (sog. vinkulierte Namens-Genussrechte). Bei der Unternehmensbeteiligung über stille Gesellschaftseinlagen und Genussrechte wird der Win Energie Invest AG aufgrund der entsprechenden Ausgestaltung der Beteiligungsbedingungen bilanzielles Eigenkapital für Investitionen zugeführt. Die Anleger und Investoren können als sog. private Finanzinvestoren für ihre unternehmerische Kapitalbeteiligung überdurchschnittliche Dividenden von 5,75 % p.a. zuzüglich einer Übergewinnbeteiligung ( Renditen bis maximal 8 % ) erhalten.

Bei nur acht Jahren Mindestlaufzeit einer Genussrechtsbeteiligung oder zehn Jahren bei einer stillen Beteiligung sowie einer Zeichnungssumme ab 1.000,- Euro erhält ein begrenzter Investorenkreis bis zu 6 % Grunddividende p.a. zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 10 % des Bilanzgewinns. Ferner wird eine Anleihe ( mit WKN / ISIN-Nr. ) zu 6,5% p.a. Festverzinsung ab einer Mindestbeteiligung von Euro 100.000,- bei einer Laufzeit von 12 Jahren angeboten. Die 9-jährige Anleihe rentiert mit 5,5 % p.a. Anleger können auch ein nur 8 Jahre laufendes Nachrangdarlehen mit einer Festverzinsung von 6,5 % p.a. zeichnen.

Weitere Informationen erhalten interessierte Investoren auf www.invest-lounge.com oder per Mail unter energie@wei-ag.eu bei entsprechender Anfrage. Die Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) betreut die Win Energie Invest AG am Kapitalmarkt.

 

Kontakt:

Win Energie Invest AG
Maximilianstr. 35a
80539 München

Telefon: +49 89 24218- 0
Fax: +49 89 24218- 200

Vorstand: Martin Reiner

E-Mail:
energie@win-holding.com

Website:
www.win-holding.ag

Weitere Informationen:
Beteiligungsübersicht auf
dem Emissionsmarktplatz

Energie Handel Ost Jahn GmbH investiert in innovative und nachhaltige Energieträger aus nachwachsenden Rohstoffen

Die Mobilität sowie den Wärmebedarf ihrer Kunden professionell und vor allem langfristig zu sichern – dieses unternehmerische Ziel hat sich die aufstrebende Energie Handel Ost Jahn GmbH aus dem thüringischen Unterwellenborn gesetzt. Das im Ortsteil Könitz ansässige Unternehmen www.energie-handel-ost.de konnte sich seit seiner Gründung im Mai 2013 erfolgreich im Handel mit Treib- und Brennstoffen etablieren und bereits im Rumpfgeschäftsjahr 2013 einen Umsatz von über Euro 8 Mio. erzielen ( im Jahr 2014 sind über Euro 20 Mio. geplant ). Das Unternehmen wird seine Erfolge künftig als GmbH weiter ausbauen. Das Hauptaugenmerk des Geschäftsgegenstandes liegt neben dem Handel mit flüssigen Treib- und Brennstoffen, wie Diesel und Heizöl auf der Produktion von Holz-Pellets und -Briketts.

Aufgrund der zunehmenden Verknappung fossiler Brennstoffe arbeitet das Unternehmen permanent an der Entwicklung alternativer und innovativer Lösungen mit nachwachsenden Rohstoffen. Im Zuge des derzeit stattfindenden sozialen und technischen Generationenwechsels setzt die Energie Handel Ost Jahn GmbH, in enger Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen, auf CO2-Neutralität und Nachhaltigkeit bei Energieträgern. Während das Unternehmen aktuell über 80% seines Umsatzes durch den Vertrieb von Heizöl und Diesel erwirtschaftet, soll zukünftig der Anteil von Flüssigbrennstoffen zurückgehen, um den Themen „Festbrennstoffe auf der Grundlage nachwachsender Rohstoffe“ und „Energielieferung“ einen größeren Stellenwert einzuräumen.

Die Energie Handel Ost Jahn GmbH profitiert, trotz ihres noch recht jungen Markteintritts, von der jahrelangen Expertise des Managements. So verfügt nicht nur der Firmeninhaber Sven Jahn über mehr als 20 Jahre Branchenkenntnis durch seine Tätigkeit im Familienbetrieb. Der zukünftige Geschäftsführer Bernd Riemann blickt auf über mehr als 20 Jahre Industrie-Führungserfahrung in den Bereichen Maschinenbau und Fahrzeuge zurück. Ergänzt wird der Erfahrungsschatz durch das Know-how des Niederlassungsleiters, der sieben Jahre Branchenerfahrung als Führungskraft vorweisen kann.

Anleger investieren direkt in die zukunftsträchtige Unternehmensstrategie eines stark wachsenden Energielieferanten. Bei nur fünf Jahren Mindestlaufzeit einer Genussrechtsbeteiligung oder einer stillen Beteiligung mit einer Zeichnungssumme ab 10.000,- Euro erhält der Investor 6,5 % Grunddividende jeweils zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Ferner wird eine Anleihe ab Euro 100.000,- mit 5,5% Festverzinsung bei einer Laufzeit von 5 Jahren angeboten. Als Kurzläufer wird ein Nachrangdarlehen bereits ab Euro 5.000,-‚ Einmaleinlage bei einer Laufzeit von 4 Jahren mit 5 % nachrangig zahlbarer Verzinsung ausgegeben. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zu den Beteiligungsvarianten erhalten Interessenten auf Anfrage unter der E - Mail - Anschrift beteiligung@energie-handel-ost.de oder auf der Website www.anleger-beteiligungen.de .Am Beteiligungsmarkt wird die Energie Handel Ost Jahn GmbH von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) begleitet.

Kontakt:

Energie Handel Ost Jahn GmbH
Beulwitzweg 1
07333 Unterwellenborn/ OT Könitz

Geschäftsführung:

Herr Sven Jahn

Tel.: 036732 - 32 96 98
Fax: 036732 - 32 96 99

E-Mail:
beteiligung@energie-handel-ost-de

Internet:
www.energie-handel-ost.de

Weitere Informationen:
Landingpage zum Beteiligungsangebot

Lenzen-Milltech GmbH & Co. KG erweitert ihre Produktionskapazitäten im Bereich der Rückgewinnung von NE Metallen

Die Lenzen-Milltech GmbH & Co. KG mit Sitz in Stadtallendorf (Hessen) plant mit einer Wachstumsfinanzierung die Betriebserweiterung und den Ausbau ihrer Produktionskapazitäten im Bereich der Rohstoff-Rückgewinnung. Das Unternehmen ist ein Outcourcing aus der Heraeus-Unternehmensgruppe mit einem Umsatzvolumen von über Euro 2 Mio.. Bereits im November 2004 hatte Detlef Lenzen die Geschäftsführung für den Betrieb in Stadtallendorf übernommen. Durch ein Management-Buy-Out entsteht am 01.01.2013 das neue Unternehmen Lenzen-MillTech GmbH & Co. KG. Seit über einem Jahr ist vor Ort ein innovatives Verfahren zur Rückgewinnung von NE Metallen aus Granulaten und Stäuben der Kabel- und Elektroschrottverwertung in Betrieb. Der derzeitige Sitz der Firma in Stadtallendorf (Hessen) lässt jedoch aus Platzgründen keinerlei Erweiterungsbauten zu.

Daher hat sich der Firmeninhaber, Herr Detlef Lenzen entschlossen, seinen Betrieb zur Steigerung der Produktion (von 240 t auf 880 t p.a.) nach Grevesmühlen (Mecklenburg-Vorpommern, 40 km nach Lübeck) zu verlegen. Durch die Schaffung von 15 Arbeitsplätzen können Landesfördermittel (nicht verzins- und rückzahlbar) als sogen. verlorene Zuschüsse in Höhe von 1,2 Millionen Euro in Anspruch genommen werden.

Als Baubeginn der neuen Fertigungshalle ist der März 2014 geplant. Nach Verlegung der Bodenplatte, Einrichtung der Halle so wie Installierung des Maschinenparks ist der Produktionsbeginn im September 2014 geplant.

Kupfer wird als natürlicher, begrenzter und somit wertvoller Rohstoff nicht verbraucht, sondern in verschiedenen Formen genutzt und nach der Nutzung wieder weiterverarbeitet. Das Recycling von Kupfer und anderen NE-Metallen sowie Edelmetalle Gold, Silber usw. führt nicht zu Qualitätsverlusten der Metalle und kann unbegrenzt wiederholt werden. Mehr als 80 Prozent des jemals geförderten Kupfers ist heute noch im Kreislauf. Bereits heute wird ungefähr die Hälfte des jährlichen Kupferbedarfs in Deutschland aus Recyclingmaterial gedeckt. Die Wiederverwertung von Kupfer (CU) kann deshalb als größte und wirtschaftlichste Kupfermine der Welt betrachtet werden. Europa hat einen hohen Kupferbedarf, ist aber arm an natürlichen Ressourcen. Metallrecycling erschließt die in Produkten gebundenen Metallreserven und trägt so maßgeblich zur Versorgung mit Kupfer und anderen Metallen bei. Das Kupfer-Recycling erfüllt die Kriterien einer nachhaltigen Entwicklung und ist Grundlage einer modernen Kreislaufwirtschaft. Es schont natürliche Ressourcen, senkt den Energiebedarf und vermeidet den endgültigen Verlust werthaltiger Materialien.

Herrn Detlef Lenzen ist es durch diverse Modifikationen von bestehenden Extraktionstechniken gelungen, die für Großentsorger wirtschaftlich uninteressanten Kleinstgranulate bzw. Stäube aus Elektro- und Kabelabfall innovativ und umweltschonend zu recyceln. Das Unternehmen wird sich zunächst auf die Rückgewinnung von Kupfer aus Granulaten und Stäuben konzentrieren, die einen Kupferanteil von 5 % bis 15 % enthalten. Im zweiten Schritt wird dieses Verfahren auf die Rückgewinnung von Zink und Seltenen Erden ausgeweitet.

Anleger investieren direkt in die zukunftsträchtige Recyclingtechnologie eines stark wachsenden Unternehmens. Bei nur fünf Jahren Mindestlaufzeit einer Genussrechtsbeteiligung sowie einer Zeichnungssumme ab 10.000,- Euro erhält der Investor 6 % Grunddividende und bei einer stillen Beteiligung ab Euro 20.000,- mit einer Mindestlaufzeit von sieben Jahren eine Grundausschüttung von 6,5 % jeweils zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Ferner wird eine Anleihe ab Euro 100.000,- mit 5,5% Festverzinsung bei einer Laufzeit von 5 Jahren angeboten. Als Kurzläufer kann der Anleger ein Nachrangdarlehen bereits ab Euro 5.000,-‚ Einmaleinlage bei einer Laufzeit von nur 4 Jahren mit 5 % nachrangig zahlbarer Verzinsung zeichnen. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zu den Anleger-Beteiligungsvarianten erhalten Interessenten unter d.lenzen@lenzen-milltech.de  bei entsprechender Mail-Anfrage oder auf der Website www.lenzen-milltech.de . Am Kapitalmarkt wird die  Lenzen-Milltech GmbH & Co. KG von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de  ) begleitet.

Kontakt:

Lenzen-Milltech GmbH & Co. KG

Taunusstrasse 44b
61191  Rosbach v.d.H.

Telefon: +49 (0) 6003 828 782

Telefax: +49 (0) 6003 829 0104

E-Mail:
d.lenzen@lenzen-milltech.de

Website:
www.lenzen-milltech.de

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

CarbonBW Klimaschutz AG: Kommerziell interessantes als auch nachhaltiges Investitionsangebot in Deponiegas-Klimaschutzprojekte in Kolumbien

Die CarbonBW Klimaschutz AG ist Teil der erfolgreich aufgebauten und etablierten CarbonBW-Unternehmensgruppe, die sich auf die Durchführung von Deponiegas-Projekten im Rahmen des Clean Development Mechanism unter dem Kyoto-Protokoll der Vereinten Nationen (im weiteren CDM-Projekte) in Kolumbien spezialisiert hat. Neben der in Deutschland ansässigen AG besteht die Unternehmensgruppe aus der im Oktober 2007 gegründeten und im Dezember 2013 von der Gruppe erworbenen Biogás Doña Juana S.A. E.S.P. (im Folgenden BiogasDJ) sowie der CarbonBW Colombia S.A.S. (im Folgenden CarbonBW). Während die BiogasDJ zur Umsetzung des größten Deponiegasprojektes in Kolumbien auf der Zentraldeponie der Hauptstadt Bogotá etabliert wurde, dient die CarbonBW zur Durchführung der weiteren Deponiegasprojekte der Unternehmensgruppe in Kolumbien. Mit den bisher abgeschlossenen Deponiegasverträgen konnte sich die CarbonBW-Gruppe einen Marktanteil von rund 24% und damit fast 40% des förderbaren Deponiegasvolumens in Kolumbien sichern. Die CarbonBW Klimaschutz AG (www.carbonbw.com) soll parallel dazu den Zugang der Gruppe zum Kapitalmarkt in Deutschland und somit die Finanzierung der Deponiegas-Energienutzungsprojekte in Kolumbien ermöglichen.

Mit der Implementierung der Deponiegas-Erfassung und -Behandlung durch Hochtemperaturfackeln auf insgesamt fünf Abfalldeponien in Kolumbiens Hauptstadt Bogotá, in der karibischen Touristikmetropole Cartagena, sowie in den Mittelstädten Monteria, Armenia und Tunja hat die Unternehmensgruppe einen ersten Meilenstein im Bereich der Deponiegas-Klimaschutzprojekte bereits erreicht. Die weitere Entwicklung konzentriert sich jetzt auf die effiziente Nutzbarmachung von Deponiegas zur Stromerzeugung sowie zur direkten Versorgung von Ziegelfabriken, welche bisher umweltbelastend auf Kohlebasis arbeiten, insbesondere für das größte und wichtigste Projekt Doña Juana in Bogotá, aber auch Projekte wie Cartagena und Monteria.

Erfolgreich geführt wird die Unternehmensgruppe von den beiden Geschäftsführern: Johannes Laubach hat als Deutscher Ingenieur für Energie- und Wärmetechnik über 24 Jahre Erfahrung im internationalen Energie- und Klimaschutzconsulting sowie in der Implementierung von Projekten in Europa, Nord- und Südamerika als auch Asien gesammelt. Prof. Dr. Helmuth Gallego ist ein in Unternehmensrecht versierter kolumbianischer Anwalt, welcher sowohl in Kolumbien als auch in Deutschland Jura studiert hat, und deshalb mit beiden Rechtssystemen sehr vertraut ist.

Mit einer wahlweise gewinnorientierten oder festzinsorientierten-Beteiligung investieren Anleger direkt in die sowohl kommerziell interessante als auch ökologisch und sozial nachhaltige Unternehmensstrategie. Bei nur fünf Jahren Mindestlaufzeit einer Genussrechtsbeteiligung sowie einer Zeichnungssumme ab 10.000,- Euro winken dem limitierten Investorenkreis 7,5 % Grunddividende zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Ferner wird eine Anleihe mit 6,5% Festverzinsung bei einer Laufzeit von 5 Jahren und ein Nachrangdarlehen mit einer Laufzeit von 4 Jahren zu 6% angeboten. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zu den Beteiligungsvarianten erhalten Interessenten von dem Vorstand Dipl.-Ing. J. Laubach unter j.laubach@carbonbw.com bei entsprechender Mail-Anfrage. Am Beteiligungsmarkt wird die CarbonBW Klimaschutz AG von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de ) begleitet.

Kontakt:

Carbon BW Klimaschutz AG
Hedwig-Kettler-Straße 8
76137 Karlsruhe

Vorstand:

Johannes Laubach

Tel: +49-721-3810 195
Mobil: +49-175-2996699

E-Mail:
info@carbonbw.com

Internet:
www.carbonbw.com

Weitere Informationen:
Landingpage zum Beteiligungsangebot


Kauf einer Vorratsgesellschaft: AG, GmbH, KG:

  • Sie erhalten eine eingetragene Gesellschaft
  • Die Gründungskosten sind bezahlt und im Kaufpreis enthalten.
  • Sie bestimmen Name, Zweck und Sitz der Gesellschaft.
  • Garantiert keinerlei Verbindlichkeiten
  • Garantiert lastenfreie Gesellschaft
  • Gesellschaften mit neuer Identität und Bonität

Dipl.-Ing. Kühne Baumanagement steht für sachwertorientierte Kapitalanleger zur Realisierung von Immobilien-Projekten offen

Die Kühne Ingenieurgesellschaft ® besteht seit dem Gründungstag, dem 08.08.2003 in Mannheim. Die Kühne Ingenieurgesellschaft ® ist seit zehn Jahren operativ tätig und bietet seinen Bauherren und Kunden ihr Leistungsspektrum für Bauvorhaben und für die Kundenberatung im Bereich Bau an und erweitert den Bereich Immobilien. Das Ingenieur-Unternehmen offeriert Projektentwicklungs-, Planungs- und Projektabwicklungsleistungen in den Sparten Hochbau, im Neubau und in der Altbausanierung und agiert als Beratungsunternehmen für Architekten und Bauherren.

Die Kühne Ingenieurgesellschaft ® hat sich aus projektspezifischen Gründen 3mal örtlich verändert (Mannheim, Troisdorf (Köln-Bonn) und führt seit 2010 nunmehr ihren Sitz in 01796 Dohma bei Dresden.

Die Firma Kühne Ingenieurgesellschaft ® bietet bundesweit Ingenieurleistungen, die Bauüberwachung, die Projektsteuerung für Komplettbauleistungen an. Die Firma Kühne Ingenieurgesellschaft ® ist dabei auf Ingenieur- und Architektenleistungen HOAI vorrangig im Hochbau-, Neu und Altbau- und im Ingenieurbau spezialisiert.

Darüber hinaus kann die Kühne Ingenieurgesellschaft ® auch Generalplaner-Aufgaben wahrnehmen. Bei der Absolvierung solcher Bauvorhaben kann Kühne Ingenieurgesellschaft ® auf Erfahrungen aus der Projektabwicklung Ihres Inhabers bauen. Als Zielgruppe sprechen wir spezialisierte große Architekturbüros, Immobilienfirmen, Investoren und Bauträger sowie Private Bauherren und Bauverwaltungen im Bundesland Sachsen und bundesweit an. Zielmarkt ist für uns das Bundesland Sachsen und Deutschland. Für größere Baustellen bieten wir unsere Leistungen auch bundesweit an.

Die KI ® (Kühne Ingenieurgesellschaft ®) wird als patentierte Marke für sein Ausführungsspektrum und für seine Planungsprodukte geführt. Das Baumanagement und das Immobilienmanagement soll Beteiligungen über eine Privatplatzierung am Kapitalmarkt in Deutschland ermöglichen zur Erlangung von freien verfügbaren Finanzierungsmitteln über die Bereitstellung von Genussrechtskapital für ausgewählte wertstabile Projekte im Bau- und im Immobilienmarkt für solvente Kunden. Die Unternehmensfinanzierung soll zur Projektrealisierung dienen und eine Absicherung der Geschäftstätigkeit bewirken. Die Immobilien-Projektentwicklung soll auf diese Weise permanent ausgebaut werden.

Anleger investieren direkt in die zukunftsträchtige Immobilienstrategie eines auf Wachstum ausgerichteten Ingenieur-Unternehmens. Bei nur fünf Jahren Mindestlaufzeit einer Genussrechtsbeteiligung sowie einer Zeichnungssumme ab 10.000,- Euro erhält der Investor 5,5 % Grunddividende und bei einer stillen Beteiligung ab Euro 20.000,- mit einer Mindestlaufzeit von sieben Jahren eine Grundausschüttung von 6 % jeweils zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Ferner wird eine Anleihe ab Euro 100.000,- mit 5 % Festverzinsung bei einer Laufzeit von 5 Jahren angeboten. Als Kurzläufer kann der Anleger ein Nachrangdarlehen bereits ab Euro 5.000,-‚ Einmaleinlage bei einer Laufzeit von nur 4 Jahren mit 4,5 % nachrangig zahlbarer Verzinsung zeichnen. Ausführliche Auskünfte zum Unternehmen, den Marktchancen und zu den Anleger-Beteiligungsvarianten erhalten Interessenten unter

KI-ThomasKuehne@t-online.de bei entsprechender Mail-Anfrage oder auf der Website

www.kuehne-ingenieure.de .

Kontakt:

Kühne Ingenieurgesellschaft

Inhaber
Dipl-Ing. Thomas Kühne

Am Kirschberg 9c
01796 Dohma

Telefon: 035015091588

Telefax: 03501509188

E-Mail:
KI-ThomasKuehne@t-online.de

Website:
www.kuehne-ingenieure.de

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

SEMINAR ZU FINANZIERUNGEN OHNE BANKEN FÜR UNTERNEHMEN
IN GÖTTINGEN AM 26. JUNI 2014  MIT DER DR. WERNER FINANCIAL SERVICE AG

Kapital und Finanzierungen ohne Banken : Kapitalbeschaffungs-Seminar am 26. Juni 2014 mit dem Finanzierungs-Praktiker Dr. Horst Werner als Referent. Unternehmensfinanzierungen mit Nachrangdarlehen, Nachrangkapital als Eigenkapital und Equity-Mezzaninekapital ohne Einflußrechte, Beteiligungskapital oder Fondskapital von privaten Kapitalgebern – alles ohne Bankverschuldung.

Die Dr. Werner Financial Service AG bietet ihr aktuelles Finanzierungs-Seminar zur Kapitalbeschaffung für Unternehmen in Göttingen erneut zu Vorzugskonditionen an. Wir informieren Sie ausführlich über alle Wege zu Finanzierungen ohne Banken mit Investorenkapital und zusätzlichem Wachstumskapital sowie über stimmrechtsloses Beteiligungskapital (stilles Gesellschaftskapital, Genussrechtskapital, private Nachrangdarlehen, Fondskapital und Anleihekapital, Hypothekenanleihen etc.) von privaten Kapitalgebern und Anlegern (Einzelinvestorenvermittlung über Mezzaninefonds, Beteiligungsgesellschaften / Fondskapital oder durch Privatplatzierungen über breit gestreute Anlegerkreise). Detailliertere Informationen erhalten Sie in unserem Finanzseminar-Film auf der Startseite unserer Homepage www.finanzierung-ohne-bank.de.

Wir geben zur Finanzierung in der Finanzmarktkrise und zur praktischen Kapitalbeschaffung – gerade auch für kleine Unternehmen – die besondere Gelegenheit, das Finanzierungs-Seminar am 26. Juni 2014 in Göttingen zum Vorzugspreis von € 199,- inkl. USt. (Normalpreis EUR 489,- inkl. USt) und jeder weitere Teilnehmer € 149,- zu besuchen. In unserem Finanzierungs-Seminar

„Finanzierungen für Unternehmen, Kapitalbeschaffung von Investoren, Mezzaninekapital,
Fondsfinanzierungen, Kapital ohne Banken für mittelständische Unternehmen und Familienunternehmen” stellen wir ausführlich die Strukturen und verschiedenen Formen der bankenunabhängigen Unternehmensfinanzierung durch stimmrechtsloses Beteiligungskapital dar.

Wir informieren Sie über:

(a) Vollkommen prospekt- und BaFin-freie Nachrangdarlehen ohne Platzierungsvolumenbegrenzung und ohne Gewerbeerlaubnis für Vermittler gem. § 34 f GewO,

(b) über BaFin-freie „Small-Capital-Platzierungen” von Finanzinstrumenten für kleine Unternehmen und Existenzgründer mit geringem Kapitalbedarf ohne BaFin-Prospekt von € 50.000,- bis ca. € 3.000.000,-;

(c) für größere Unternehmen mit einem BaFin-gebilligten Kapitalmarkt- oder Fondsprospekt für eine Privatplatzierung bis € 200 Mio. .

(d) Darstellung des neuen Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) mit der BaFin-Zulassungspflicht auch für private Fonds und Erläuterung der Abgrenzung zu den operativ tätigen Unternehmen.

Die Referenten beschreiben intensiv den Ablauf der Kapitalbeschaffung, erläutern die praktischen Platzierungswege und gehen schließlich auf die Finanzkommunikation als Mittel der erfolgreichen Investorengewinnung ein.

Tagungstermin: Donnerstag, den 26. Juni 2014 10.00 bis 17.00 Uhr im Best Western Parkhotel Ropeter in Göttingen

Sichern Sie sich den für die Zukunft Ihres Unternehmens oder den von Ihnen beratenen Unternehmen so wichtigen Informationsvorsprung im Rahmen der bankenunabhängigen Unternehmensfinanzierung und buchen Sie noch heute Ihren Platz in unserem Kompakt-Seminar.

Umfängliche Tagungsunterlagen, 5 Finanzierungs-Fachbroschüren, Mittagessen und Pausengetränke/Gebäck sind inklusive!

Reservieren Sie jetzt telefonisch unter 0551/ 99964-240 (Ansprechpartnerin: Frau Densow) oder buchen Sie gleich mit dem Anmeldeformular zum Sonderpreis über die Website:

http://www.finanzierung-ohne-bank.de/htm/de/html/SeminareFinanz_Seminar_...

. Für weitere Informationen verweisen wir zusätzlich auf das Fachbuch „Finanzierung“ von Dr. Horst Siegfried Werner, das als Band 6 der Handelsblatt-Mittelstandsbibliothek mit 288 Seiten erschienen ist.

Dr. Werner Financial Service AG
Dr. Horst Siegfried Werner

Gerhard-Gerdes-Str. 5
D-37079 Göttingen

Tel.: 0551/99964-240
Fax: 0551/99964-248
E-Mail: info@finanzierung-ohne-bank.de
Homepage: www.finanzierung-ohne-bank.de

Sitz: Göttingen

Registergericht: Amtsgericht Göttingen, HRB - 4146

Residenz Landlust 65+ GmbH betreibt in einem historischen Gebäude betreutes Wohnen in Form von Wohngemeinschaften

Die Fa. Residenz Landlust 65+ GmbH betreibt in dem historischen Schloss Gosswitz betreutes Wohnen in Form von altersgerechten Wohngemeinschaften Die Betreiber der Residenz Landlust 65+ sorgen dafür, dass die Bewohner ihr Landleben in feudalem Rahmen, gepaart mit den technischen Errungenschaften der modernen Zeit in vollen Zügen genießen können. In Form einer gediegenen Wohngemeinschaft - mit dem Flair eines historischen Landsitzes - neu und solide errichtet in der Kaiserzeit – eröffnet das Unternehmen ( www.residenz-landlust.de ) im April 2014 eine Seniorenresidenz in der äußerst kulturreichen Oberlausitz. Das Schloss Gosswitz in Reichenbach, das zukünftig 18 Bewohnern ein neues Zuhause geben wird, bringt als ehemaliges Landgut die Vorzüge mit, die ein Altern in Würde erlauben: Während sich an der Südseite Wintergärten und großzügige Terrassen an den Gartensaal anschließen, führt eine Freitreppe in einen 11.400 qm großen Park mit Blick auf die romantische Wiesenlandschaft.

Alte Baumbestände sowie ein Springbrunnen verraten mehr über die Geschichte des ehrwürdigen Gebäudes, das seit der Wende von der Lebenshilfe Görlitz als Behindertenheim geführt wurde und bis heute entsprechend situations- und altersgerecht ausgestattet ist: Alle rollstuhlgerechten Appartements mit Duschbad verfügen über Notrufknöpfe, Fluchtwege und sind über einen neuen, pflegegerechten Personenaufzug zu erreichen Die Mietpreise beginnen mit günstigen Euro 400,- für ein 27 qm großes, 1-Zimmerappartement, inklusive Duschbad en Suite und Mietanteil für die großzügigen Gemeinschaftsflächen, die Nebenkostenpauschale inkl. Zentralheizung und die professionelle Betreuung durch deutsches Personal mit Notrufbereitschaft rund um die Uhr. Bei Vollverpflegung erhöht sich der Pensionspreis um Euro 600,- pro Person. Durch die Zusammenlegung von Räumen werden auf Wunsch Appartements bis zu einer Größe von max. 220 qm zur Verfügung gestellt, so dass auch Paare gemeinsam und in illustrer Gesellschaft ihren Lebensabend hier verbringen können.

Im Rahmen der hier vorgestellten BaFin freien Nachrangdarlehens-Beteiligung ( ohne § 34 f GewO zu platzieren ) als Kurzläufer von vier Jahren mit 7 % p.a. wird einem renditeorientierten Investorenkreis die Möglichkeit geboten, am wirtschaftlichen Erfolg der prosperierenden Residenz Landlust 65+ GmbH zu partizipieren. Anleger lassen ihr Kapital punktgenau in einigen der rentabelsten Immobiliensegmente Deutschlands für sich arbeiten, ohne selbst im Markt aktiv werden oder die Gesamtinvestition für ein renditestarkes Immobilienobjekt aufbringen zu müssen. Daneben werden Anleihen ab Euro 100.000,- Mindestbeteiligung zu 7,5 % p.a. offeriert. Genussrechte oder typisch Stille Gesellschaftsanteile des Unternehmens werden mit einer Grundausschüttung von 7,5 % bis 8 % p.a. plus erfolgsabhängigem Gewinnbonus angeboten. Die Beteiligungsformen sind eine sachwertorientierte und deshalb risikooptimierte Kapitalanlage. Anleger und sonstige Interessenten erhalten direkte Auskünfte unter info@residenz-landlust.de bei entsprechender Mail-Anfrage.

Kontakt:

Residenz Landlust 65+ GmbH

Geschäftsführer
Klaus v. Kobylinski

Ringstraße 8 (Herrenhaus)
02894 Reichenbach (O.L.)

Tel: 035828 817446

info@residenz-landlust.de

www.residenz-landlust.de

Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

BaFin zu Nachrangdarlehen

von Dr. jur. Horst WERNER


Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat in ihrem neuen Merkblatt vom 11. März 2014 u.a. ihre Beurteilungsrichtlinien zu den privat vergebenen Nachrangdarlehen präzisiert. Das Nachrangdarlehen von privaten Anlegern zur Unternehmensfinanzierung wird zunehmend als Massen-Finanzierungsinstrument (= modellhafte Vertragsgestaltung zur unbegrenzten Wiederverwendung) an den Beteiligungsmärkten genutzt. Das Nachrangdarlehen ist unter Beachtung der Abgrenzung zu den Einlagengeschäften der Banken nach § 1 KWG zu erstellen und kann am Finanzierungsmarkt im Wege der prospektfreien Privatplatzierung umgesetzt werden. Die Gestaltung des Nachrangdarlehens von privaten Investoren muss derart sein, dass bei Beendigung und Tilgung des Darlehens "keine fest rückzahlbaren Gelder" fixiert sind. Dann würde es sich um ein unerlaubtes Bankgeschäft handeln.

Privat vergebene Nachrangdarlehen (als wertpapierlose, schuldrechtliche Vertragsform) sind von einer Prospektpflicht (unter der Kontrolle der Kapitalmarktaufsicht der BaFin in Ffm) ausgenommen, da es sich nicht um Unternehmensbeteiligungen im engeren Sinne handelt. Bankaufsichtsrechtlich (unter der Kontrolle der Bankenaufsicht BaFin Bonn) ist jedoch von großer Bedeutung, dass das Finanzierungsmodell keine "festen rückzahlbaren Gelder" beinhalten darf. Dies wird regelmäßig gestaltet durch eine sogen. Nachrangabrede mit einem Rücktritt hinter die Ansprüche anderer Gläubiger des Unternehmens.

Eine einfache Rangrücktrittserklärung ist jedoch nach Beurteilung der BaFin allein nicht ausreichend, um das Tatbestandsmerkmal der "festen rückzahlbaren Gelder" auszuschließen. Es muss sich vielmehr um einen sogen. qualifizierten Nachrang handeln, der die Nachrangigkeit sowohl der Zinsen und/oder Gewinnausschüttungen als auch den Nachrang der Tilgung beinhaltet.

Dieser Rangrücktritt hinter andere Gläubiger des Unternehmens ist z.B. ist noch dadurch zu verstärken, in dem vereinbart wird, dass eine Darlehens-Tilgung Rücksicht auf eine entstehende Zahlungsunfähigkeit zu nehmen hat. Der qualifizierte Rangrücktritt muss also eine insolvenzverhindernde Funktion beinhalten. Das Nachrangdarlehen muss übertragbar und in angemessenen Fristen kündbar sein, um sich von der prospektpflichtigen stillen Beteiligung eindeutig abzugrenzen.

Der Nachrang-Darlehensgeber gewährt als Anleger dem Unternehmen ein Nachrang-Darlehen, welches eine unternehmerische Beteiligung im weiteren Sinne mit einer eigenkapitalähnlichen Haftungsfunktion für die Verbindlichkeiten des Unternehmens bedeutet und nimmt mit der Kapitalüberlassung Finanzierungsverantwortung für das Unternehmen wahr. Der Nachrang-Darlehensgeber nimmt also mit seinem eingezahlten Kapital an dem unternehmerischen Geschäftsrisiko bis hin zum möglichen Totalverlust seines Kapitals teil. Dies muss in den werblichen Unterlagen über ein Nachrangdarlehensangebot gerade für Anleger ohne Erfahrung in Fragen der Unternehmensfinanzierung oder des Insolvenzrechts hinreichend deutlich werden.

Somit liegt das Vertragsgestaltungs-Problem des prospektfreien Nachrangdarlehens und des Gewinndarlehens von privaten Kapitalanlegern in der Beurteilung durch die BaFin, die in vielen Fällen den privat begebenen Darlehen die Anerkennung als prospektfreies Finanzierungsinstrument oder bankenfreies Kreditgeschäft versagt hat. Es kommt also bei der Vertragsgestaltung des privaten Nachrangdarlehens als "Massen-Finanzierungsinstrument" entscheidend auf die kapitalmarkt- und bankaufsichtsrechts-konforme Vertragsgestaltung an (siehe Merkblatt der BaFin vom 11. März 2014 (http://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Merkblatt/mb_140311_tatbestand_einlagengeschaeft.html?nn=2818474#doc2676100bodyText9). Bei Unsicherheit ist eine Vorlage des Nachrangdarlehens-Vertrages bei der BaFin zu empfehlen, um ein Negativ-Testat (keine Verletzung des Kreditwesengesetzes) als rechtsverbindliche Auskunft  zu erhalten.

> Erfahren Sie mehr

Vorratsgesellschaft (AG, GmbH, KG) als Auffanggesellschaft

von Dr. jur Lutz WERNER

Vorratsgesellschaften (in Form von Aktiengesellschaft, Gesellschaft mit beschränkter Haftung oder Kommanditgesellschaft) lassen sich zur Erhaltung bzw. Fortführung der Unternehmensexistenz sofort als sogen. zweites Standbein einsetzen. Eine vorgegründete bzw. auf Vorrat gegründete Handelsgesellschaft (Vorratsgesellschaft) kann als Auffanggesellschaft mit Finanzierung zur sofortigen Fortführung der unternehmerischen Existenz eingesetzt und ohne Altlasten inklusive neuer Bankverbindung und Bankkonto von der Dr. Werner Financial Service Gruppe (www.vorratsgesellschaft-kaufen.de) kurzfristig erworben werden.

 

1.      Unternehmensfortführung durch Vorratsgesellschaft

Insolvenzbedrohte Unternehmen können mit einer Vorratsgesellschaft als Auffanggesellschaft die Unternehmensfortsetzung und bestehende Aufträge sichern. Lieferaufträge können auf die neue Auffanggesellschaft umgeschrieben werden. Auch zur Sicherung von Geschäftsverbindungen, von Know-how und Arbeitsplätzen übertragen wir Ihnen eine Auffanggesellschaft als im Handelsregister eingetragene Vorratsgesellschaft (AG, GmbH, KG) ohne Verbindlichkeiten mit einem Bankkonto, so dass Unternehmer in der Krise sofort weiter mit der Auffanggesellschaft am Geschäftsleben / am Geschäftsverkehr teilnehmen und die unternehmerische Tätigkeit fortsetzen können.

 

2.      Neue Identität und Bonität durch Vorratsgesellschaft

Die Auffanggesellschaft bzw. Vorratsgesellschaft begründet eine neue Identität und eine neue Bonität. Mit einer vorgegründeten Auffanggesellschaft begründen Sie eine n e u e Bonität, die von Ihrer Person unabhängig ist. Über den Kauf einer Auffanggesellschaft als Vorratsgesellschaft von der Hi-Tech Media AG (www.hi-tech-media.de), werden Sie über einen neuen Rechtsträger wieder kreditwürdig und finden einen unbelasteten Neuanfang. In der Auffanggesellschaft können Sie zudem über einen Treuhänder eine anonyme Beteiligung übernehmen, wenn Sie im Hintergrund bleiben möchten.

 

3.      Neues Rating durch Vorratsgesellschaft

Die Auffanggesellschaft tritt mit neuem Rating am Markt und bei den Banken auf. Ist in einer Unternehmenskrise zum weiteren Fortbestand der unternehmerischen und privaten Existenz eine Auffanggesellschaft erforderlich, so kann hierfür ohne Zeitverzug die Übernahme einer vorgegründeten Kapitalgesellschaft (AG, GmbH) bzw. Personengesellschaft (KG) dienen. Auf diese Vorratsgesellschaft können die Geschäftsverbindungen übertragen und die unternehmerische Auftragsabwicklung fortgesetzt werden.

Damit dient die Vorratsgesellschaft als Auffanggesellschaft zur Unternehmensfortführung und ermöglicht:

  • neue Identität,
  • neue Bonität,
  • neues Rating.

 

4.      Vorratsgesellschaft mit Unternehmens- und Finanzberatung

Die Auffanggesellschaft können Sie bei der Dr. Werner Financial Service Gruppe mit Beratungs- und Übernahmeservice und Finanzierungsberatung sowie bankenunabhängiger Kapitalbeschaffung (www.finanzierung-ohne-bank.de) erwerben. Bei der Übernahme einer Auffanggesellschaft bieten wir Ihnen den gesamten Übernahmeservice und eine "Rund-um-Beratung" für einen guten Start mit Ihrer neuen Auffanggesellschaft. Wir helfen zudem auf Wunsch bei der weiteren Aufkapitalisierung und Finanzierung bzw. Kapitalerhöhung der Auffanggesellschaft.

Durch die Dienstleistungen der Dr. Werner Financial Service Gruppe beim Kauf einer neu ins Handelsregister eingetragenen Handelsgesellschaft (GmbH, AG, KG, AG & Co. KG sowie GmbH & Co. KG), und mit notarieller Übernahme (neue Geschäftsführung, Firmenänderung, Sitzverlegung etc.) ist diese sofort einsetzbar. Unsere Dienstleistungen mit langjähriger Erfahrung und dem Fachwissen des anerkannten Wirtschaftsjuristen Dr. jur. Lutz WERNER besteht im Übrigen weiter aus:

  • Beratung bei der Rechtsformwahl (GmbH, AG, KG, AG & Co. KG oder GmbH & Co. KG),
  • Anpassung der Satzung an Ihre Bedürfnisse, Ihres operativen Geschäfts bzw. an den Kapitalmarkt,
  • Vorbereitung des Notartermins und der Übernahmeverträge,
  • Umsetzung der Kapitalbeschaffung und der Einwerbung von stimmrechtslosem Beteiligungskapital bzw. Genussrechtskapital, stillem Beteiligungskapital oder Anleihekapital,
  • Finanzkommunikation zur Eigenkapitalbeschaffung und Unternehmensfinanzierung.

> Erfahren Sie mehr

Mutti ist die Bestie

Torsten Milsch

Die heimliche Diktatur vieler Mütter

Erschienen am 12.03.2013
272 Seiten, Klappenbroschur

ISBN: 978-3-492-05528-4
€ 19,99 [D], € 20,60 [A], sFr 28,90

Mutti will doch nur das Beste – eben nicht!

Bestimmte Mütter, die »Muttis«, entscheiden alternativlos alleine, was falsch und was richtig für ihre Familie ist. Sie kontrollieren Tagesablauf, Freizeit und Kontakte, sie dulden keine abweichende Meinung. Mutti-Kinder lernen so schon früh, dass sie nur gemocht werden, wenn sie immer brav sind. Das macht sie abhängig von der Zuwendung von außen, eigene Gefühle verdrängen sie und werden unglückliche und unselbstständige Mutti-Männer und Mutti-Frauen. Sie leben abhängig machende »Mutti-Muster« in ihren Familien und Firmen sowie in »Mutti-Systemen« wie Medien, Parteien und Religionen. Torsten Milsch weist aus 30-jähriger Erfahrung als Arzt und Psychoanalytiker den Weg aus Machtmissbrauch und Pseudo-Liebe: Beziehungsbildung mit Aufklärung, Empathie und Dialog für Freiheit und Verantwortung in Familie, Beruf und Gesellschaft.

Anleger-Beteiligungen.de auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Anleger-Blog
Verantwortlich:

Hi-Tech Media AG
Abt. Anleger-Beteiligungen.de
Vorstand: Dr. jur. Lutz Werner

Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen


Email: info@hi-tech-media.de
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20

Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse zum Newsletter-Service eingetragen: [email]

Um zu gewährleisten, dass Ihnen der Investoren-Brief immer korrekt zugestellt wird, empfehlen wir Ihnen:
  • Tragen Sie den Absender-Namen "Anleger-Beteiligungen.de" mit der E-Mail-Adresse investorenbrief@anleger-beteiligungen.de in Ihr E-Mail-Adressbuch ein.
  • Stufen Sie den Investoren-Brief in Ihrem E-Mail-Account als „Wichtig“ ein.
  • Fügen Sie den Investoren-Brief bitte zur Liste der sicheren Absender hinzu.
Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie eine leere E-Mail mit Ihrer Empänger-Adresse im Betreff an unsubscribe@anleger-beteiligungen.de senden.

Copyright © 2012 Hi-Tech Media AG. Alle Rechte vorbehalten.

Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Anleger-Beteiligungen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.anleger-beteiligungen.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@anleger-beteiligungen.de.

Ältere Ausgaben des Investoren-Briefes können Sie im Archiv auf www.anleger-beteiligungen.de nachlesen.

Besuchen Sie auch unsere Blogs zu den Themen Unternehmensbeteiligungen und Vorratsgesellschaften:

Anleger-Blog

Vorratsgesellschaften