Anleger-Beteiligungen.de - Der führende Marktplatz für vor- und ausserbörsliche Unternehmensbeteiligungen

Wie lange hält der Wirtschaftsboom?

Es drohen Überhitzung und Inflation

Verehrte Anleger und Investoren!

 

Seit geraumer Zeit jagt eine Rekordmeldung die nächste. Hohe Beschäftigung, steigendes Bruttoinlandsprodukt, Weltmeister im Export, steigende Löhne und Steigerung der Kaufkraft, konsumfreudige Verbraucher usw. u.sw.

Aus diesen Meldungen kann man ablesen, dass es Deutschland besser denn je geht. Die Arbeitslosenzahlen sinken, das Geschäftsklima ist euphorisch und die Firmen suchen händeringend qualifizierte Mitarbeiter.

Aber es gibt zunehmend warnende Stimmen von Wirtschaftsexperten, dass der Wirtschaftsboom kein Dauerzustand bleiben wird. Nach Meinung der Experten wächst die deutsche Wirtschaft bereits das fünfte Jahr über ihr Potential, was letztlich heißen soll: Das geht nicht mehr lange so weiter. Nach Meinung von Wirtschaftsforschern des Instituts für Weltwirtschaft (If W ) in Kiel steht Deutschland bei merklich über normal ausgelasteten Kapazitäten an der Schwelle zur Hochkonjunktur.

Vor diesem Hintergrund nehmen nach Meinung des If W die Risiken für die deutsche Wirtschaft zu. Anfang 2018 stehen Tarifverhandlungen für drei wichtige Branchen an, die Metall- und Elektroindustrie, der öffentliche Dienst und die Bauindustrie. Dabei gehen die Experten davon aus, dass es mit Blick auf die gute Konjunktur zu deutlichen Lohnsteigerungen kommen kann, die wahrscheinlich über drei Prozent liegen könnten. Diese Erhöhung der Lohnkosten könnten ein Risiko für die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft werden.

Die Zunahme der offenen Stellen erschwert das Wachstum der deutschen Wirtschaft, zumal die Ressourcen auf dem Arbeitsmarkt immer stärker angespannt sind. Das Bruttoinlandsprodukt wird nach Meinung der Experten im laufenden Jahr um 1,7 Prozent steigen. Für das Jahr 2018 werden 1,6 Prozent erwartet. Bei einer weiter sinkenden Sparquote wird der Konsum weiter anziehen und auch die Immobilienpreise werden weiterhin steigen.

Mit Blick auf diese Prognosen wird auch die Inflationsrate steigen und in absehbarer Zeit die zwei Prozentmarke übersteigen. Das wäre dann der Zeitpunkt, wo die Europäische Zentralbank sich von der seitherigen Zins- und Geldpolitik verabschieden wird.

Eine Änderung an der Zinsfront könnte für eine Reihe von Unternehmen zu Problemen führen. Viele Unternehmen können im Moment nur deshalb überleben, weil sie die normalen Fremdkapitalkosten zur Zeit wegen der Niedrigzinsphase nicht erwirtschaften müssen. Bei steigenden Zinsen werden diese wieder zu einem Kostenfaktor. Das wird dann auch die Staatsfinanzen betreffen. Wenn die Staatsverschuldung mal wieder „ordentlich“ verzinst werden muss, dann wird es sicher schwieriger mit der „schwarzen Null“.

Auch die Wettbewerbsfähigkeit und der damit verbundene hohe Export werden vo n dem zu mindest im Moment steigenden Euro beeinflusst.

Somit gibt es eine Reihe von Indikatoren, die darauf hinweisen, dass die sehr gute Konjunktur durchaus bedroht sein kann.

Hoffen wir, dass durch eine kluge Wirtschafts-Fiskal-und Geldpolitik das „Schiff Wirtschaft“ auf Kurs gehalten werden kann.

Ihr Klaus-D. Hildebrand

- Vorstand Hi-Tech Media AG -

Die Fa. Vital24plus Angela Bannuscher bietet Anlegern zwecks Expansion die Beteiligung an ihrem einzelkaufmännischen Unternehmen

Der Geschäftszweck der Vital24plus ist, speziell in Deutschland hergestellte Nahrungsergänzungsmittel zur Gewichtsreduktion anzubieten. Mit garantiertem und vollem Rundumservice werden Neu- und Bestandskunden, auf Wunsch, auch unter ärztlicher Aufsicht, für den Zeitraum von 30 Tagen bei der Stoffwechselkur begleitet. Die Inhaberin Angela Bannuscher, 1961 geboren, erlebte selbst, was auf dem deutschen „angeblichen“ Gesundheitsmarkt zu teils völlig überhöhten Preisen angeboten wird.

Jahre zuvor hatte Frau Bannuscher schon viele verschiedene Nahrungsergänzungsmittel von diversen Firmen ausprobiert. Versprechen, mit dem jeweiligen Produkt, 30 kg abzunehmen, waren
v ö l l i g  h a l t l o s .. In der Spitze waren es gerade mal 4,5 kg. Unter dieser Voraussetzung und um den Mitmenschen ein ehrliches und vor allem kostensparendes Gesundheitsprodukt anzubieten, reiste sie durch unsere Republik und wurde fündig. Der aufgesuchte deutsche Herstellerbetrieb legte sofort die amtlichen deutschen Verträglichkeitsbescheinigungen offen und übergab eine 30 Tage Kur zum Testen. Und genau hier geschah etwas Sonderbares: die überflüssigen Kilogramm verschwanden, von Woche zu Woche. Mit der Original Vital24plus Stoffwechselkur schaffte Frau Bannuscher. es binnen 90 Tagen 23 Kg abzunehmen und das Gewicht nun schon seit eineinhalb Jahren auf dem schlanken Niveau zu halten. Allein aufgrund dieser Ergebnisse und der positiven ärztlichen Untersuchungsergebnisse entschloss sich Frau B., ihren Mitmenschen ihre gesammelten Erfahrungen weiterzuvermitteln und den Vertrieb für dieses phantastische Produkt aufzunehmen. So sprach es sich schnell herum und so wurde aus einer Idee, ein überzeugendes Geschäft, das nun schon viele Mitmenschen zur vollsten Zufriedenheit nutzen und gern mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen können.

Vital24plus bietet jederzeit, vor Beginn der Stoffwechselkur einen Arztbesuch an, unter dessen Aufsicht die Original Stoffwechselkur durchgeführt und begleitet wird. Nur so ist sichergestellt, dass auch der ersehnte und erwünschte Erfolg eintritt. Die Praxis, Facharzt für Allgemeinmedizin Martin Scholz, in Wiefelstede / Metjendorf, ist zu den Sprechzeiten jederzeit bereit, die Untersuchungen durchzuführen.

Beteiligungsübersicht für interessierte Anleger : Mindestzeichnungsumme: 5.000 Euro; Mindestlaufzeit: 7 Jahre volle Jahre; Emissionsvolumen: 150.000,- Euro ; Grunddividende: 6,5 % ; Überschussdividende: anteilig bis zu 12 % aus dem Jahresüberschuss; Agio: 5 % .

 

Kontakt:

Vital24plus

Geschäftsführerin:
Angela Bannuscher

Branche:
Nahrungsergänzungsmittel

Möwenweg 1
D- 26215 Wiefelstede

Internet:
www.vital24plus.de

Tel.: 0151 - 17 657 928

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

 

Die ROTARK GmbH mit dem Sortiment von Fahrradgaragen und Fahrradhäuschen expandiert in einem wachsenden Markt mit der Aufnahme von Anlegerkapital

Die ROTARK GmbH mit Sitz in Freiberg, wurde im Januar 2015 gegründet. Der Gesellschafter und Geschäftsführer sowie die Mitarbeiter verfügen jedoch über jahrzehntelang erworbenes Knowhow, welches zu dem heutigen marktreifen und bei bereits einigen Kunden erprobtes Sortiment geführt hat. Das Sortiment umfasst derzeit Fahrradgaragen, Fahrradhäuschen und Fahrradschuppen.

Insbesondere mit den abschließbaren und kompakten OCTILOCK® Fahrradgaragen (Fahrradhäuschen bzw. Fahrradboxen) bietet das Unternehmen Lösungen für alle Anforderungen im Bereich des Fahrradparkens – egal ob für Mehrfamilienhäuser, ganze Wohnsiedlungen, Unternehmen oder auch Städte und Kommunen. Die OCTILOCK® Outdoor Fahrradgaragen sind „Made in Germany“, von höchster Qualität und nur bei der ROTARK GmbH ( www.rotark.de ) erhältlich. Sie sind markenrechtlich geschützt.

Mit ihnen lassen sich schnell ebenerdige und sichere Abstellmöglichkeiten für Fahrräder schaffen, wie sie bereits von einigen Bundesländern gefordert werden. Diese Fahrradgaragen haben für die Nutzer viele Vorteile. Durch die kompakte Konstruktion aus natürlichen Werkstoffen wird eine hohe Stabilität und ein 100%-iger Sichtschutz und damit der wichtigste Schutz vor potentiellen Fahrraddieben erreicht. Ebenso wichtig sind aber auch der Schutz der Fahrräder vor Sonne, Wind und Witterung und der Schutz vor Beschädigung durch andere Nutzer der Abstellanlage. Einmalig ist die von uns entwickelte Aufhängung der Fahrräder am Lenker an einem Karussell. Dies spart viel Platz, schützt die empfindlichen Laufräder vor Beschädigung und macht die Bedienung denkbar einfach. Zur einfachen Bedienung gehört dabei des Weiteren auch eine Hebehilfe, die auf Kundenwunsch geliefert werden kann. Dies kommt insbesondere älteren Fahrradbesitzerinnen entgegen.

Die vorhandenen Lüftungsschlitze über und unter den Seitenwänden der Garagen verhindern Staunässe und sorgen zudem für ein gutes Abtrocknen der Fahrräder nach einer Regenfahrt. Die Stellplätze in den Fahrradgaragen können wie Park- bzw. Stellplätze vergeben oder vermietet werden und können so auch zu zusätzlichen Einnahmen der Eigentümer führen. Die OCTILOCK® Outdoor Fahrradgaragen benötigen keinen Strom und müssen zum Bedienen nicht betreten werden. Deshalb sind Bodenplatten, Fundamente und weitere Anschlüsse nicht notwendig. Damit können die Abstellplätze auch in Innenhöfen und auf leicht geneigten Flächen entstehen. Die Garagen sind reparaturfreundlich gestaltet, die Einzelteile werden noch nach Jahren erhältlich sein.

Herstellung und Lieferung

Die speziellen Einzelteile für die Fahrradgaragen werden von mehreren leistungsfähigen Lieferanten in der Region hergestellt. Mit modernen Laser-Maschinen sind diese in der Lage, die Formteile in hohen Stückzahlen und in bester Qualität zu produzieren. Um dennoch Lieferengpässe zu vermeiden, bestehen Vertragsbeziehungen zu mehreren Lieferanten in der Region. Mit diesen Lieferanten bestehen auch diverse Vereinbarungen zum Schutz der Erfindungen vor Nachahmerei. Das Unternehmen gibt den Kunden eine bis zu 10-jährige Garantie!! Die Anlieferung der Fahrradgaragen und die fachgerechte Montage der Einzelteile erfolgt nach den Gegebenheiten vor Ort durch unsere Mitarbeiter.

Unsere Kunden

Die Produkte der ROTARK GmbH eignen sich besonders für Mehrfamilienhäuser, da im Unterschied zu Konkurrenzprodukten in einer Garage bis zu 14 Fahrräder geparkt werden können. Dabei ist oftmals auch der Schutz der Gebäude vor Beschädigungen durch unkontrolliert abgestellte Fahrräder im Inneren der Gebäude ein wichtiges Kaufargument.

Zu den Kunden zählen somit Hauseigentümer, Wohnungsgesellschaften und -genossenschaften sowie Hausverwaltungen aber auch Unternehmen und Einrichtungen, die ihren Mitarbeitern sichere Fahrradplätze bieten wollen als auch Hotels, Pensionen und Freizeiteinrichtungen für ihre Gäste.

Darüber hinaus werden nicht einmal 10 m² Fläche benötigt, so dass keine baurechtlichen Genehmigungen erforderlich sind, was zusätzlich einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil darstellt. Unser Unternehmen verfügt auch über die Befreiung von der Bauabzugsteuer. Beides macht die Aufstellung und Inbetriebnahme der Garage  für die Kunden  baurechtlich und steuerrechtlich unkompliziert.

Für gewerbliche Kunden bietet das Unternehmen darüber hinaus eine Leasinggesellschaft mit maßgeschneiderten Finanzierungen an, was die Liquidität unserer Kunden schont. Möglich sind dabei sowohl das klassische Leasing (Bilanzierung bei der Leasinggesellschaft) oder der Mietkauf (Bilanzierung beim Kunden).

Vertrieb und Expansion

Der Verkauf bzw. Vertrieb der Produkte erfolgt durch ein professionelles Vertriebsteam, welches sowohl aus eigenen vertriebserfahrenen Mitarbeitern als auch aus selbständigen Handelsvertretern besteht bzw. sich im Aufbau befindet.

Da Fahrräder weltweit gefahren werden und also das Problem der Fahrradunterbringung weltweit besteht, strebt das Unternehmen in den nächsten 7-10 Jahren, mit entsprechenden Erweiterungsinvestitionen und Niederlassungen sowie Anpassungen des Produktes an die jeweiligen länderspezifischen Vorschriften, einen weltweiten Verkauf an. Das Ziel besteht darin, jährlich 5.000 Garagen weltweit zu verkaufen. Die Wertschöpfungskette des Unternehmens wird in Deutschland verbleiben und nicht ins Ausland verlagert werden, also echtes „Made in Germany“.

Begleitet wird das Unternehmen von einem erfahrenen Steuerberater, einem ebenfalls erfahrenen Unternehmensberater sowie von einem Wirtschaftsprüfer, welcher die Jahresabschlüsse prüft, womit die Investoren eine größtmögliche Sicherheit betreffs der Zahlenwelt erhalten.


Einem ausgewählten Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am zukünftig steigenden Erfolg des Unternehmens teilzuhaben.

Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindest-beteiligung von Euro 10.000,- in Form von Genussrechten und ab einer Mindestbeteiligung von Euro 5.000,- als typisch stille Beteiligungen ( Mindestlaufzeiten ab 5 bzw. 7 Jahren ) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von bis zu 5 % plus Übergewinnanteile sowie fünfjährige Anleihen ab Euro 100.000,- mit einer Festverzinsung von 6 % p.a. und ferner Nachrangdarlehen ab Euro 5.000- mit einer Laufzeit von vier Jahren und einer Verzinsung von 5 % p.a..

Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Finanzdienstleistern ist u.a. der Geschäftsführer Herr Josef Triphaus unter der Mailadresse privat.investoren@rotark.de .

Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

Kontakt:

ROTARK GmbH

Geschäftsführer:
Josef Triphaus

Branche:
Fahrradgaragen und Fahrradzubehör

Frauensteiner Straße 49A
09599 Freiberg

Email:
privat.investoren@rotark.de

Internet:
www.rotark.de

Tel.: 03731 / 7758146
Fax: 03731 / 7758149

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

 

Die GPG Global Power Group AG als privater Energieversorgungsdienstleister beteiligt Anleger und Investoren an einem neuen White-Label-Energiekonzept

Die 2011 gegründete und in Berlin und München ansässige GPG Global Power Group AG (www.gpg.ag) ist ein unabhängiger Energieversorgungsdienstleister in privater Hand, welcher Haushalts- und Gewerbekunden in ganz Deutschland mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen zu fairen Konditionen und Preisen versorgt. Darüber hinaus stellt das Unternehmen seinen Geschäftspartnern eine Dienstleistungsplattform zur maßgeschneiderten Energieversorgung eigener Kunden oder Mitglieder zur Verfügung. Dadurch werden auch branchenfremde Unternehmen und Genossenschaften in die Lage versetzt, ihren Kunden ökologisch nachhaltig erzeugten Strom unter ihrer eigenen Marke anzubieten. Aus dem Plattformansatz resultierende Skaleneffekte ermöglichen der GPG AG ein konsequentes Vorantreiben ihrer Strategie, einen dezentralen Erzeugungspark aus regenerativen Stromerzeugungsanlagen vernetzt zu betreiben und einer möglichst großen Endkundenbasis zur Verfügung zu stellen.

Das Geschäftsmodell der GPG Global Power Group AG als offene Plattform für White-Label- Energieprodukte erweitert dabei das Marktpotenzial erheblich. Die Nachfrage branchenfremder Unternehmen mit eigenem Kundenstamm nach Energieversorgungsprodukten unter eigener Marke nimmt stetig zu. Der allgemeine Wettbewerbsdruck zwingt diese Unternehmen, bestehende Cross-Selling-Möglichkeiten auszuschöpfen und neue Absatzpotentiale bei Bestandskunden zu erschließen. Durch das Dienstleistungsangebot der GPG ist die Nähe zu Kernprozessen der Energieversorgung keine Voraussetzung mehr für den wirtschaftlichen Erfolg beim Vertrieb von Energieprodukten. Beispielsweise können sich auch Handelsketten oder Telekommunikationsunternehmen als kompetenter Ansprechpartner mit einem eigenen Stromtarif positionieren und so Kunden oder eigene Mitarbeiter besser binden. Im Gegenzug gewinnt GPG starke zusätzliche Partner aus anderen Branchen zur Erhöhung des eigenen Absatzpotenzials.

Ziel der GPG Global Power Group AG ist es, künftig den überwiegenden Teil der belieferten Kunden aus eigenen regenerativen Energiequellen zu versorgen, welche in regionalen Portfolios betrieben und optimiert werden. Dazu erwirbt GPG regenera­tive Stromerzeugungsanlagen mittlerer Größe in unterschiedlichen Regionen und vernetzt diese über ein zentral gesteuertes Überwachungs- und Betriebsmanagement zu einem Portfolio für emissionsfreie Stromproduktion. Um unnötige Projekt­entwicklungsrisiken zu vermeiden, kommt nur der Erwerb von Anlagen in Betracht, die ihren Betrieb bereits erfolgreich aufgenommen haben oder unmittelbar vor der Inbetriebnahme stehen. Das zentral gesteuerte Überwachungs- und Betriebsmanagement ermöglicht dem Unternehmen die direkte Versorgung von Endverbrauchern aus Erzeugungsanlagen in der Region. Die GPG AG will zukünftig echten Regionalstrom anbieten und gleichzeitig einen Beitrag leisten, auf den weiteren Ausbau zusätzlicher Überlandtrassen verzichten zu können.

Durch Ihre Kapitalanlage bei der GPG Global Power Group AG profitieren Anleger von langfristigen, überdurchschnittlichen Renditen staatlich geförderter Investitionsprojekte und leisten gleichzeitig einen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit bei der Energieversorgung.

Ausgegeben werden renditeträchtige, gewinnorientierte und festverzinsliche Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 20.000,- in Form von typisch stillen Beteiligungen und als Genussrechte (-Mindestlaufzeiten ab 3 oder 5 bzw. 7 Jahren-) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von bis zu 5,15% plus Übergewinnanteile anteilig aus 10% des Jahresüberschusses sowie fünfjährige Anleihen ab Euro 100.000,- mit einer Festverzinsung von 4,5% p.a. und ferner Nachrangdarlehen ab Euro 20.000,- mit einer Laufzeit von vier Jahren und einer Verzinsung von 4,35% p.a.. Ausführliche Informationen und ein Beteiligungs-Exposé werden unter der genannten Mailadresse green-invest@gpg.ag Verfügung gestellt. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist der Vorstand Steffen König. Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und wird unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de).

 

Kontakt:

GPG Global Power Group AG

Vorstand:
Steffen König

Branche:
erneuerbare Energie

Bessemerstr. 82
D-12103 Berlin

e-mail:
green-invest@gpg.ag

Internet:
www.gpg.ag

Niederlassung München:
Tel.: 089 / 4141 70841

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

JB Immobilien GmbH Bremen mit 20 Jahren Erfahrung bietet Anlegern die Möglichkeit mit übersichtlichen Beträgen und festem Zins in professionelle Immobilien zu investieren

Herr Jens Breuer, Gesellschafter Geschäftsführer der JB Immobilien GmbH und sein Team haben in den vergangenen Jahren über 300 Wohn- und Gewerbeeinheiten im Wert von weit über 50 Mio. € gebaut oder gekauft. Sein langjährig etabliertes Projektteam umfasst mittelständische Handwerksbetriebe, deutschlandweit ausgewiesene Bauexperten, erfahrene Architekten und Finanzcontroller.

Investitionen müssen sich lohnen und gleichzeitig sicher sein, und da in Deutschland in den kommenden Jahren über 300.000 Wohnungen benötigt werden, ist das Geschäftsmodell einer erfahren Immobiliengruppe durchaus weiter opportun. So bietet die JB Immobilien GmbH Anlagenprodukte für Immobilienprojekte in B-Metropolen Deutschlands mit drei unterschiedlichen, aber fest verzinslichen, Konditionen.

Deutsche B-Metropolen mit Performance als Investitionsfocus

In Cuxhaven, eines der größten Bade- und Erholungsorte an den Küsten Norddeutschlands, ist ein Ferien-Appartementhaus in unmittelbarer Strandnähe in Errichtung. Alle Wohnungen sind bereits von Käufern reserviert. Andere Appartementhäuser sind von der JB Immobilien dort in der Vergangenheit fertig gestellt worden.

Ein anderes Objekt befindet sich im unmittelbaren Zentrum einer Süddeutschen B-Metropole, die mit knapp 10 % Bevölkerungswachstum und vielen innovativen Unternehmensregion als Innovationszentrum gilt. Dort befindet sich ein Business-Appartementhaus mit über 40 Einheiten in der Planungs- und Genehmigungsphase.

Ein klassisches Wohnprojekt, das sich in der Baugenehmigungsphase befindet, liegt in einer B- Metropole des Ruhrgebietes. Hier sollen binnen der kommenden vier Jahre zentrumsnah über 80 Wohnungen auf einem Grundstück im Rahmen der Nachverdichtung entstehen.

In Eschborn, direkt neben der Deutschen Börse, steht der Unternehmer mit dem Eigentümer eines großen Bürokomplexes in Verhandlung. Dieses Bestandsobjekt ist vor dem Hintergrund des Brexits im Zusammenhang von Umzugsplänen Londoner Firmen von besonderer Bedeutung. Der Alteigentümer will aus Altersgründen verkaufen, was eine nicht ungünstige Gelegenheit sein sollte.  

Anlegerorientiert mit Online-Webinaren und Anlegerbeirat

Der Anleger profitiert generell von festen Zinsen, quartalsmäßiger Auszahlung, regelmäßiger persönlicher Berichterstattung in Online Webinaren und einem Anlegerbeirat aus Treuhänder und Anlegern. Auch ein Agio wird verzinst und bei entsprechender Laufzeit zurückbezahlt, ein Angebot, das nur wenige Unternehmen bieten. Die Laufzeiten der Anlagen sind an die Projektentwicklungszeiten bzw. Haltedauern angepasst und die Einzahlung von banküblich besicherten  Grundschuld Darlehen erfolgt natürlich auf ein Rechtsanwalt Treuhandkonto gegen Hinterlegung einer  Grundschuld der Deutschen Immobilie. Daher bietet die JB Immobilien GmbH für interessierte Kapitalanleger nachstehende intelligent austarierte Möglichkeiten sich an diversen Immobilienerfolgen zu beteiligen:

  1. Banküblich besichertes Grundschuld Darlehen bis 5% Zins quartalsmäßig ausbezahlt, Mindestlaufzeit zwei Jahre, danach halbjährige Kündigung, Zeichnungssumme 20.000 €
  2. Individuell projektbezogene Anleihe bis 7% Zins für die Immobilien-Projekt-Entwicklung, Mindestzeichnung 100.000 €, Laufzeit projektabhängig (in der Regel 12 bis 24 Monate)
  3. Ein auf ein spezielles Immobilien-Bestandsprojekt bezogenes Nachrangdarlehen bis 9,0 %, Mindestzeichnung 20.000 €, Laufzeit projektbezogen meist 4 bis 5 Jahre

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt direkt mit dem Gesellschafter Geschäftsführer Herr Jens Breuer über folgende Kanäle auf, dann erhalten Sie neben einer umfangreichen und aussagekräftigen Unternehmenspräsentation die individuellen Angebote unter seiner Email Adresse jens.breuer@jens-breuer-immobilien.com oder Sie rufen die Unterlagen auf der Seite  http://www.jens-breuer-immobilien.com nach dortiger Eingabe Ihrer Koordinaten ab.

In jedem Falle werden Sie zeitnah mit den nötigen Informationen versorgt, damit Sie Ihre Immobilien- Investment Entscheidung in Ruhe und unabhängig treffen können. Die Gesellschaft wird von den Kapitalmarkt- und Wirtschaftsrechtlern der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) aus Göttingen und von der MRM Vermögenverwaltung AG in Strukturierung und Controlling betreut.

Kontakt:

JB Immobilien GmbH

Geschäftsführer:
Herr Jens Breuer

Branche:
Immobilien

Obernstraße 60
28832 Achim

Email:
info@jb-bb.de

Internet:
www.jb-bb.de

Tel.: 04202 / 768 86 66
Fax: 04202 / 910 47 63

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

 

Ziegelwerk Vinnum Grundbesitz und Beteiligungs GmbH baut das Geschäftsprofil aus und expandiert in neue Absatzmärkte

Mit der Ziegelwerk Vinnum Grundbesitz und Beteiligungs GmbH vollzieht das traditionsreiche Produktions- und Handelsunternehmen nicht nur die richtungsweisende Umnutzung eines etablierten Standorts. Durch strategische Beteiligungen und einen gezielten Know-how-Transfer sollen auch das eigene Sortiment erweitert und neue, internationale Märkte erschlossen werden.

Konkret wird die Ziegelwerk Vinnum Grundbesitz und Beteiligungs GmbH ( www.ziegelwerk-vinnum.de ) den Standort des stillgelegten Ziegelwerks Vinnum mit ca. 9,5 ha Grundbesitz und über 22.000 qm Gebäudebestand entwickeln, baurechtlich neu ordnen und verpachten. Bereits bestehende Pachtverhältnisse sowie die Neuansiedelung eines von Herrn Hans Helmuth Jacobi geplanten Erdenwerks gewährleisten eine dauerhaft hohe Auslastung und entsprechend zuverlässige Pachteinnahmen. Durch eine gewinnorientierte Kapitalbeteiligung an besagtem Erdenwerk zieht die Gesellschaft zudem Nutzen aus Herstellung und Handel ausgewählter Schüttgüter, Pflanzensubstrate und Zuschlagstoffe. Mit einem Anteil von 40 % wird sich die Ziegelwerk Vinnum Grundbesitz und Beteiligungs GmbH darüber hinaus an der kosovarischen POROTHERM Block sh.p.k. beteiligen. Das Unternehmen zur Herstellung hochwärmedämmender Hintermauerziegel wird gemeinsam mit der Familie Kryeziu geführt, einem langjährigen und in Baubranche, Wirtschaft und Politik des Kosovo bestens vernetzten Partner. Es operiert auf einer rund 11 ha großen Liegenschaft mit nachweislich reichhaltigen Tonvorkommen von hervorragender Qualität. Ausgestattet mit den leistungsstarken Produktionsstrecken aus Deutschland sowie dem über Generationen erworbenen Know-how der Jacobi Unternehmensgruppe betreibt es künftig eines der fortschrittlichsten Ziegelwerke auf dem gesamten Balkan. Als First Mover wird es die südosteuropäischen Absatzmärkte rasch erschließen und auf dem bislang stark importabhängigen Ziegelmarkt des Kosovo eine marktführende Stellung einnehmen. Bereits mit Beginn dieser Geschäftstätigkeit rechnet die Ziegelwerk Vinnum Grundbesitz und Beteiligungs GmbH deshalb mit jährlichen Erträgen von etwa 1,6 Mio. Euro, von denen ca. 50 % auf Verpachtungen, 35 % auf die beschriebenen Beteiligungen und die verbleibenden 15 % auf Dienstleistungen in den Bereichen Managementservice und Verwaltung entfallen.

Wer an der aussichtsreichen wirtschaftlichen Entwicklung der Ziegelwerk Vinnum Grundbesitz und Beteiligungs GmbH partizipieren möchte, hat jetzt die Möglichkeit, in dieses grundsolide und wachstumsstarke Unternehmen zu investieren. Alle der nachfolgend vorgestellten Anlagemodelle profi tieren von Unternehmergeist, Kompetenz und Marktkenntnissen der Familie Jacobi sowie vom hohen Diversifizierungsgrad und der Substanzwertabsicherung des von den Verantwortlichen verfolgten Geschäftsmodells.

Neben den beachtlichen Ertragserwartungen profitieren Investoren der Ziegelwerk Vinnum Grundbesitz und Beteiligungs GmbH vor allem vom hohen Grad der Diversifizierung der Geschäftstätigkeit. Die breite Kapitalstreuung auf unterschiedliche Geschäftsfelder bewirkt eine deutliche Risikooptimierung aller zur Auswahl angebotenen Beteiligungsmodelle. Zusätzliche Solidität erfahren Anleger durch den großen Substanzwert hinter ihrer Investition. Sowohl der Grundbesitz und Immobilienbestand am Standort Vinnum als auch die modernen Produktionsanlagen im Ziegelwerk Peja bieten einen größtmöglichen Kapitalschutz bei weit überdurchschnittlichen Renditeaussichten.

Für interessierte Kapitalanleger werden die nachstehenden Beteiligungs-Möglichkeiten angeboten :

  1. Grundbuchbesichertes Darlehen ab Euro 50.000 Zeichnungssumme, Laufzeit: 5 Jahre, Zinssatz: 4 % p.a..
  2. Nachrangdarlehen ab Euro 5.000,- Zeichnungssumme, Laufzeit: 4 Jahre bei einem Zinssatz: von 5 % p.a.
  3. Stille Gesellschaftsbeteiligung ab Euro 10.000,- Laufzeit: 5 Jahre  Grunddividende: 5 %  zzgl. Überschussdividende anteilig aus 10 % des Jahresüberschusses
  4. Genussrechtsbeteiligung ab Euro 20.000,- Zeichnungssumme Laufzeit: 7 Jahre, Grunddividende: 5,5 % p.a. zzgl. Überschussdividende anteilig aus 10% des Jahresüberschusses
  5. Anleihekapital ab Euro 100.000 Laufzeit: 5 Jahre bei einer Festverzinsung von 5,5 % p.a.

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf zu dem Ansprechpartner Herrn Hüning unter der Mailadresse c.huening@ziegelwerk-vinnum.de . Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und wird unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

Kontakt:

Ziegelwerk Vinnum Grundbesitz und Beteiligungs GmbH

Geschäftsführer:
Dominic Jung

Branche:
Ziegelherstellung

Hauptstrasse 1
59399 Olfen-Vinnum

Ansprechpartner (Christoph Huening):
c.huening@ziegelwerk-vinnum.de

Internet:
www.ziegelwerk-vinnum.de

Mobil.: 0172 / 28 888 23
Fax: 02595 / 9642-22

Weitere Informationen:
Landingpage zum Beteiligungsangebot

AMR Industriebedarf GmbH nimmt weiteres Kapital für Zukunftsinvestitionen zwecks Markterweiterung auf

Die „AMR Industriebedarf GmbH, Lampertheim“ ist die Nachfolgefirma der seit drei Jahrzehnten bestehenden Einzelfirma Rolf Kiefer AMR-Industriebedarf, welche aus Altersgründen auf einen Nachfolger als Kapitalgesellschaft übertragen werden soll. Herr Rolf Kiefer wird weiterhin die Nachfolgefirma fördern und beratend unterstützen.

Das Produktsortiment umfasst vornehmlich die Herstellung und den Handel von Industrie-Armaturen aus Stahl und Edelstahl. Industriearmaturen sind Absperrorgane zum Öffnen oder Schließen in Rohrleitungen oder Anlagenteilen: Hierfür ist Präzision in Stahl erforderlich. Die Spezialität des Unternehmens ( www.amr-industriebedarf.de ) ist die Fertigung von stahlgeschweißten Großarmaturen wie z.B. Flachschieber bis DN2000 PN2,5, Rundschieber bis DN1200 PN25, exzentrische oder doppelexzentrische Absperrklappen DN2000 PN10 etc. sowie der Behälterbau aus Stahl und Edelstahl.

Die neue GmbH benötigt für eine optimale Verkaufs- und Vertriebstätigkeit des vorhandenen Marktes zur Finanzierung des zum Einsatz kommenden Personals und der erforderlichen Unterlagen weiteres Beteiligungskapital für Zukunftsinvestitionen.
Mit den Produkten und den mehrfachen Alleinstellungs-Merkmalen wird von dem Nachfolger das aus Altersgründen brachliegende Umsatzpotential mobilisiert werden. Planzahlen liegen dazu vor und können Interessenten zugänglich gemacht werden.

AMR-Industriebedarf ist der Hersteller und Lieferant für hochwertige Industriearmaturen aus warmumformten Stahlblech, Stahlguss hitzebeständigem Stahlguss sowie Edelstahl. Die Kernprodukte decken den Bedarf von Industrie- und Anlagenbau im Druckbereich  1,0 bar – 500,0 bar und Temperaturbereich von  – 196°C bis + 600°C.

Dank hoher Innovationsfähigkeit und Flexibilität kann das Unternehmen  auch Sonderlösungen anbieten, z.B. Industriearmaturen von früheren Herstellern die nicht mehr am Markt tätig sind.

AMR-Industriebedarf ist der Hersteller und Lieferant von Original-Ersatzteilen des „Thyssen-Bantam-Programm, zurück bis 1967“, sowie des „Preussag Armaturen-Programm“

Einsatzgebiete sind : Absperren von flüssigen, sowie gasförmigen Medien im Wasser und Abwasserbereich, Energieversorgung, Chemische Industrie, Tanklagern, Raffinerien, Zuckerfabriken, Kokereien, Hüttenwerke, Schiffsbau, sowie allgemeiner Rohrleitungs- und Pipelinebau: Überall dort, wo sichere Absperrung und Dichtigkeit gefordert wird.

Produktion und Handel: Das Unternehmen lässt bei seinen Partnern in Serbien-Ungarn nach seinem „Know-how“, also eigenen Konstruktions- und Fertigungsunterlagen herstellen. Namhafte Referenz-Kunden sind u.a.: BASF SE, Bayer AG, Chemiepark Leuna, RWE AG, Vattenfall AG, Raffinerien-Europa und auch „Middle East“, Fernwärme-, Kühlwasser- und Abwasserbetreiber bzw. Verbände.

Das Beteiligungsangebot ermöglicht den Investoren zum idealen Zeitpunkt in der Unternehmensentwicklung in ein bereits erfolgreiches Geschäft einzusteigen, dessen künftige Entwicklung den Anlegern dauerhaft gute Renditen verspricht.

Angeboten werden die nachstehenden Beteiligungsformen, Laufzeiten und Zins- bzw. Ausschüttungssätze :

Genussrechtsbeteiligung ab 5.000 EUR Zeichnungssumme; Laufzeiten: 7 Jahre; Grunddividende: 5,5 % p.a. plus 15 % anteilige Überschussdividende aus dem Jahresgewinn;

Anleihekapital ab 100.000 EUR; Laufzeiten: 5 Jahre oder 7 Jahre; Festverzinsung: 5 %;

Nachrangdarlehen ab 5.000 EUR Zeichnungssumme; Laufzeiten: 4 Jahre; nachrangig zahlbare Zinssätze: 4,5 % p.a.. Anfragen direkt an Herrn Rolf Kiefer unter der Mail-Adresse rolf.kiefer@amr-industriebedarf.de .

Kontakt:

AMR Industriebedarf GmbH

Geschäftsführer:
Rolf Kiefer

Branche:
Herstellung von Industrie-Armaturen

Richard-Wagner-Str. 14
68623 Lampertheim

Email:
rolf.kiefer@amr-industriebedarf.de

Internet:
www.amr-industriebedarf.de

Tel.: 06241 / 83841
Fax: 06241 / 83867
mobil: 0171 / 6906863

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de


Unsere Dienstleistungen beim Kauf einer Vorratsgesellschaft:

  • AG, GmbH und KG neu eingetragen oder mit auch teil älteren Gründungsjahren
  • Beratung bei der für Sie geeigneten Rechtsform (GmbH, AG oder KG)
  • Anpassung der Satzung an Ihre Bedürfnisse bzw. an den Kapitalmarkt
  • Vorbereitung des Notartermins und der Übernahmeverträge.
  • Beantragung der notwendigen Eintragungen ins Handelsregister
  • Übergabe des Bankkontos mit Grundkapital/Stammkapital

K2i Immobilienmanagement GmbH bietet sachwertorientierten Investoren die Chance zur Beteiligung bei jährlichen Renditen von über 6 %

 Das Unternehmen K2i Immobilienmanagement GmbH investiert in Wohn-Immobilien und Immobilienprojekte mit Potential.

Im Fokus der K2i Immobilienmanagement GmbH steht der Erwerb und Besitz von soliden und profitablen Wohn- und Geschäftshäusern im Großraum Stuttgart. Immobilien mit Potential werden durch die Umnutzung, Optimierung von Mieteinnahmen, Aus-/ Umbau zu profitablen Renditeobjekten.

Das Unternehmen hält ständig Ausschau nach "rohen Diamanten", die von außen unscheinbar sind, aber nach der Bearbeitung einen sehr hohen Wert darstellen.

Für uns zählt die Qualität mehr als die Quantität. Um das Unternehmen (www.k2i-immobilien.de ) effektiv, aber nicht unnötig groß zu halten, kaufen wir jährlich eins bis max. zwei Objekte in der Größe von 1-5 Mio. Euro, die aber überdurchschnittliche Rendite versprechen.

Die Objekte werden einer gründlichen Prüfungbzw. einer fachmännischen Due Diligence unterzogen. Zu jedem neuen Objekt werden mindestens drei Nutzungsszenarien entwickelt.

Das Unternehmen strebt durchschnittliche Renditen pro Objekt in der Größenordnung von ca. 8-9% p.-a. an. Dieses Ziel werden wir in der Zukunft weiterhin verfolgen.

Anleger können sich an der K2i Immobilienmanagement GmbH auf vielfältige Weise beteiligen. Bei nur fünf Jahren Mindestlaufzeit mit einer stillen Beteiligung oder sieben Jahren Mindestlaufzeit bei einer Genussrechtsbeteiligung sowie einer Zeichnungssumme ab Euro 10.000,- erhält ein begrenzter Investorenkreis bis zu 6 % Grunddividende p.a. zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 10 % des Bilanzgewinns. Ferner wird eine Anleihe zu 5,5% p.a. Festverzinsung ab einer Mindestbeteiligung von Euro 100.000,- bei einer Laufzeit von 5 Jahren und ein Nachrangdarlehen mit einer Laufzeit von vier Jahren zu 5 % Zinsen p.a. angeboten.

Weitere Informationen erhalten interessierte Investoren per Mail direkt vom geschäftsführenden Gesellschafter Herrn Kellerunter info@k2i-immobilien.debei entsprechender Anfrage. Die Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) betreut das Unternehmen am Kapitalmarkt.

 

Kontakt:

K2i Immobilienmanagement GmbH

Geschäftsführer:
Ludmila Keller

Branche:
Immobilien

Friedrich-List-Straße 38
70771 Leinfelden-Echterdingen

Email: info@k2i-immobilien.de

Internet: www.k2i-immobilien.de

Tel.: 0176 / 26150383

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

aktuelle Börsenkurse und Indizes von

360-G GmbH Renditestarke Investition in die Zukunft der Raumdarstellung

360-G GmbH hat in 4 Jahren zwei 360°Projektionstechnologien entwickelt und patentrechtlich geschützt.

Die Erfindungen ermöglichen eine Vielzahl von Produkten in unterschiedlichen Märkten und zeichnen sich durch ein weltweites Alleinstellungsmerkmal aus.

Die ersten Produkte mit der neuen, innovativen 360°Zylinderprojektion sind für die Märkte 360°Fotografie, Instore Marketing und Digital Signage. Die 360°Projektoren mit integriertem Media-PC zeigen erstmals 360°Aufnahmen als echte räumliche Realbildprojektion. Auf einem von allen Seiten einsehbaren 360 Grad Panorama Display!

Weltweit werben Millionen Unternehmen mit 360°Panoramen oder Virtuellen Touren im Internet. Die bisherige Darstellung auf einem flachen Monitor nutzt das Potential der 360°Aufnahmen jedoch nicht einmal ansatzweise aus. 360-G ermöglicht zum ersten Mal die 360°Realbild-Wiedergabe dieser phantastischen "Rundbilder" und "Rundfilme". Erst die 360°Projektion mit dem 360Mini (Ø 400mm, Höhe 870mm) oder dem großen 360Videotower (Ø 650mm, Höhe 2060mm) macht aus 360°Aufnahmen einen “MUST-SEE-EYECATCHER“. Die ungewohnte Zylinderprojektion zwingt den Blick des Betrachters auf das runde Display. Die körperliche Interaktion und die Bewegung um die Projektionsfläche steigern den WOW!-Effekt zusätzlich. Die idealen Geräte für Instore Marketing und Digital Signage.

Unique Buying Reasons (UBR)

  • Kein anderes visuelle Medium fasziniert so sehr wie die 360°Raumdarstellung.
  • Die weltweit ersten Spezialprojektoren für 360°Aufnahmen
  • Millionen Panoramen warten bereits auf eine echte 360 Grad Darstellung.
  • Kinderleichte Bedienung. Intelligente Gerätesteuerungssoftware mit 1-Klick Bedienung.
  • Grundfunktionen über Steuertasten; Vollsteuerung per Smartphone, Tablet-PC oder PC.
  • Darstellung von unbearbeiteten Aufnahmen möglich. Keine Vorarbeiten der Bilder oder Videos erforderlich.

Hochwertige Materialien, die Verwendung neuer Produktionstechniken und die nachhaltige Produktion (Grünstrom, langlebig angelegte Produkte, Inhouse-Recycling!) demonstrieren den Anspruch, 360-G zum Synonym für 360°Darstellung zu etablieren.

Der Vertrieb startet in Deutschland und wird über Vertragspartner & Regionalvertretungen ausgebaut. Das einzigartige Vertriebskonzept greift auf vorhandene Strukturen und kann gezielt und schnell erweitert werden.

Unsere B2B Kunden sind:

  • Hersteller der 360°Aufnahmesysteme. Die 360°Darstellung war auf Grund der bisher notwendigen Vorarbeiten einem Personenkreis mit starker Affinität zu Software & Technik vorbehalten. Mit den Geräten von 360-G entfallen die aufwändigen Vorarbeiten an Bild- u. Videomaterial vollständig. Dies erweitert drastisch den Kundenkreis der 360°Aufnahmegeräte und macht 360-G zum Wachstumstreiber im Bereich 360° Aufnahme und Darstellung. Die Hersteller bieten unsere Geräte i.d.R. im Set mit Ihrem 360°Aufnahmesystem an.
  • 360°Fotografen sind einerseits Endkunden, vor allem jedoch Provisionsvermittler für die Instore Marketing Geräte 360Mini und 360Videotower an Ihre Fotokunden. In dem Augenblick, wenn der Fotograf ein 360°Pano-ramafoto verkauft, wird der Käufer zum potentiellen Kunden von 360-G. Deshalb sind 360°Fotografen für 360-G die idealen Vermittler. Sie sind mit der Thematik vertraut, haben Erfahrung im Kundenkontakt und sind in jedem Land zahlreich vorhanden. Allein in Deutschland sind mehr als 10.000 Personen, die 360°Panoramen fotografieren oder filmen. Neben 10% Provision für die Gerätevermittlung erhalten die Fotografen auch deutlich mehr Folgeaufträge von 360-G Kunden. Ein attraktives Win-Win-Geschäft für den Fotografen.
  • Weitere B2B-Kundenzielgruppen (Digital Signage, Messe Branche, Immobilienbereich,...) werden ab 2016 mit individuellen Geräteserien direkt über unsere Vertriebsmitarbeiter angesprochen.

Eine begrenzte Anzahl Anleger können sich an dem spannenden StartUp-Unternehmen beteiligen.

  • Nachrangdarlehen ab Euro 5.000,- bei einer Laufzeit von 3 Jahren zu 5,5 % Zinsen p.a.
  • Stille Beteiligung mit 6% p.a. Festverzinsung ab Euro 25.000,- bei einer Laufzeit von 5 Jahren mit vorbehaltlicher Überschussdividende anteilig aus 10% des Jahresüberschusses
  • Anleihekapital ab Euro 100.000,- bei einer Laufzeit von 5 Jahren  zu 6,5% p.a. Festverzinsung

Alle Small Capital Anlageformen haben eine jährliche Zinsauszahlung und sind frei von Agio Aufschlägen.

Weitere Informationen erhalten interessierte Investoren unter http://www.360-g.de/de/kapitalanlage.html oder bei entsprechender Anfrage per Mail: info@360-G.de.

Die Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) betreut das Unternehmen am Beteiligungsmarkt.

 

 

Kontakt:

360-G GmbH

Geschäftsführer:
Henk Middelhoff

Branche:
360° Projektionstechnologien

Groter Kamp 5
48599 Gronau

Email: info@360-g.de

Internet: www.360-G.com

Telefon: 02565 / 4029362
Telefon: 02565 / 407942
Fax: 03222 / 2469971

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Finanzierungs-Seminar zur bankenunabhängigen Kapitalbeschaffung
am 21. September 2017 in Göttingen

Unternehmensfinanzierungen mit Nachrangdarlehen, Mezzanine-Kapital ohne Einflußrechte und Beteiligungskapital von privaten Kapitalgebern - alles ohne Bankverschuldung als bonitätssteigerndes Eigenkapital und BaFin-konform

Finanz-Workshop zur praktischen Umsetzung der  bankenfreien Finanzierung mit einer Privatplazierung am 21. September 2017: In Göttingen findet das Finanzierungsseminar über die bankenunabhängige Kapitalbeschaffung für Unternehmen mit BaFin-gerechten Unterlagen erneut zum Vorzugspreis von nur Euro 199,-  mit dem Kapitalmarkt-Praktiker Dr. jur. Horst Werner statt. Kapitalmarktorientierte Unternehmensfinanzierungen mit privaten Nachrangdarlehen, Nachrangkapital als Eigenkapital ohne Einflussrechte, Beteiligungskapital oder Fondskapital von privaten Kapitalgebern – alles ohne Bankverschuldung; ausführlich dargestellt und erläutert im (Eigen-)Kapitalbeschaffungs-Seminar am 21. September 2017 mit der Dr. Werner Financial Service AG in Göttingen – insbesondere unter Berücksichtigung der neuen Bestimmungen ab dem 01. Januar 2016:

Wir informieren Sie ausführlich über alle Wege zu Finanzierungen mit Investorenkapital (ohne Bankenstress) und zusätzlichem Wachstumskapital sowie über stimmrechtsloses Beteiligungskapital (stilles Gesellschaftskapital, Genussrechtskapital, private Nachrangdarlehen, grundschuldbesicherte Darlehen und Anleihekapital, Hypothekenanleihen etc.) von privaten Kapitalgebern und Anlegern (Einzelinvestorenvermittlung über Mezzaninefonds, Beteiligungsgesellschaften / Fondskapital oder durch Privatplatzierungen über breit gestreute Anlegerkreise). Detailliertere Informationen erhalten Sie in unserem Finanzierungsseminar-Video auf der Startseite unserer Homepage www.finanzierung-ohne-bank.de.

Wir geben zur Finanzierung und zur praktischen Kapitalbeschaffung – gerade auch für kleine Unternehmen – die besondere Gelegenheit, das Finanzierungs-Seminar am 21. September 2017 in Göttingen zum Vorzugspreis von € 199,- inkl. USt. (Normalpreis EUR 489,- inkl. USt) und jeder weitere Teilnehmer € 159,- zu besuchen. In dem Finanzierungs-Seminar

„Finanzierungen für Unternehmen ohne Bankenstress,
Kapitalbeschaffung von Investoren, Nachrangkapital, Mezzanine-Kapital, Fondsfinanzierungen, Kapital von privaten Investoren für mittelständische Unternehmen und Familienunternehmen”

stellen wir ausführlich die Strukturen und verschiedenen Formen der bankenunabhängigen Unternehmensfinanzierung durch stimmrechtsloses Beteiligungskapital dar, informieren Sie über

(a) Nachrangdarlehen und Direktinvestments mit den gesetzlichen Bereichsausnahmen sowie die prospektfreien grundschuldbesicherten Darlehen

(b) über BaFin-freie „Small-Capital-Platzierungen” von Finanzinstrumenten für kleine Unternehmen und Existenzgründer mit geringem Kapitalbedarf ohne BaFin-Prospekt von € 50.000,- bis ca. € 5.000.000,-;

(c) für größere Unternehmen mit einem BaFin-gebilligten Kapitalmarkt- oder Fondsprospekt für eine Privatplatzierung bis € 200 Mio.

(d) Darstellung des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) mit der BaFin-Zulassungspflicht auch für private AIF-Fonds und Erläuterung der Abgrenzung zu den operativ tätigen Unternehmen.

Die Referenten beschreiben intensiv den Ablauf der Kapitalbeschaffung, erläutern die praktischen Platzierungswege und gehen schließlich auf die Finanzkommunikation als Mittel der erfolgreichen Investorengewinnung ein. Tagungstermin:

Donnerstag, den 21. September 2017, 10.00 bis 17.00  Uhr im Best Western Parkhotel Ropeter in Göttingen

Buchen Sie Ihren Platz in unserem Kompakt-Seminar. Umfängliche Tagungsunterlagen, Finanzierungs-Fachbroschüren, Mittagessen und Pausengetränke/Gebäck sind inklusive!

Reservieren Sie entweder telefonisch unter 0551/ 99964-240 (Ansprechpartnerin: Frau Densow) oder buchen Sie mit dem Anmeldeformular Finanzierungsseminar zum Sonderpreis über die Website:

www.finanzierung-ohne-bank.de/Finanz_Seminar_Unternehmensfinanzierung_Anmeldung.php .

Für weitere Informationen verweisen wir zusätzlich auf das Fachbuch „Finanzierung“ von Dr. Horst Siegfried Werner, das als Band 6 der Handelsblatt-Mittelstandsbibliothek mit 288 Seiten erschienen ist.

Dr. Werner Financial Service AG
Dr. Horst Siegfried Werner

Gerhard-Gerdes-Str. 5
D-37079 Göttingen

Tel.: 0551/99964-240
Fax: 0551/99964-248
E-Mail: info@finanzierung-ohne-bank.de
Homepage: www.finanzierung-ohne-bank.de

Ihr Partner in Deutschland für die bankenfreie Kapitalbeschaffung

Anlegermessen, Finanzmessen bzw. Investorentreffs in Deutschland

8. Hauptstadtmesse, Berlin
Messe und Vortragsveranstaltung für Privatanleger
Zutritt: für Fachbesucher und Privatbesucher
12. September 2017

Haus der Wirtschaft
Berlin, Deutschland

Börsentag kompakt 2017, Stuttgart
Messe und Vortragsveranstaltung für Privatanleger
Zutritt: für Fachbesucher und Privatbesucher
16. September 2017

Haus der Wirtschaft
Stuttgart, Deutschland

Börsentag 2017, Berlin
Messe für Privatanleger und Profis
Zutritt: Publikumsmesse
07. Oktober 2017

Ludwig-Erhard-Haus
Berlin, Deutschland

Grünes Geld 2017, München
Messe für nachhaltige Kapitalanlagen
Zutritt: Publikumsmesse
07. Oktober 2017

Münchner Künstlerhaus
München, Deutschland

Börsentag kompakt 2017, Nürnberg
Messe und Vortragsveranstaltung für Privatanleger
Zutritt: Publikumsmesse
14. Oktober 2017

Meistersingerhalle
Nürnberg, Deutschland

DKM 2017, Dortmund
Internationale Fachmesse für die Finanz- und Versicherungswirtschaft
Zutritt: für Fachbesucher
24. - 26. Oktober 2017

Westfalenhallen
Dortmund, Deutschland

Börsentag 2017, Hamburg
Messe für Privatanleger und Profis
Zutritt: Publikumsmesse
04. November 2017

Handelskammer
Hamburg, Deutschland
Kapitalmarktrechtliche Vorschriften für wertpapierverbriefte Anleihen ( = Inhaberschuldverschreibungen ) und für unverbriefte Namensanleihen

von Dr. Horst Werner, Göttingen

Dr. Horst Werner

Schuldverschreibungen können als Inhaberschuldverschreibungen ohne namentliche Zuordnung oder als Namensschuldverschreibungen ausgegeben werden - siehe www.finanzierung-ohne-bank.de. Forderungsinhaber ist dann bei der Inhaberschuldverschreibung derjenige, der das Inhaberpapier physisch in den Händen hält. Eine Ausgabe solcher Forderungspapiere ist auch als Namensschuldverschreibung möglich. Dann ist Forderungsinhaber derjenige, der in der Schuldverschreibung namentlich genannt und/oder in das Namensschuldverschreibungs-Buch einer Gesellschaft eingetragen ist.

Bei den Anleihen ( juristisch Schuldverschreibungen gemäß den §§ 793 Bürgerliches Gesetzbuch – BGB genannt ) sind kapitalmarktrechtlich

(I) die wertpapierverbrieften Anleihen gemäß § 2 Nr. 1 Wertpapierprospektgesetz (WpPG) und

(II) die nicht wertpapierverbrieften Namensanleihen ( = Namensschuldverschreibungen als
Vermögensanlagen gemäß den §§ 1, 2 ff Vermögensanlagengesetz - VermAnlG )

zu unterscheiden. Die Anleihewertpapiere als Inhaberschuldverschreibungen sind nach dem Wertpapierprospektgesetz bei einer Mindestzeichnungssumme von jeweils mindestens oder über Euro 100.000,– BaFin-genehmigungsfrei (siehe § 3 Abs. 2 Ziff. 3 WpPG ); = prospektfrei, wenn also die Mindestzeichnungssumme des zu platzierenden Wertpapiers pro Zeichner mindestens Euro 100.000,- ( oder höher ) beträgt.

Wenn die Anleihe nicht wertpapierverbrieft ist ( also keine physischen Stücke ausgegeben werden ), dann spricht man von Namensanleihen ( oder Namensschuldverschreibungen als Vermögensanlagen ), die beim Emissionsunternehmen in ein Namensschuldverschreibungsregister eingetragen werden. Namensschuldverschreibungen dürfen prospektfrei maximal 20 Anteile, also an 20 Beteiligte pro Finanzinstrument ohne Prospektpflicht ausgegeben werden dürfen.

a) Unverbriefte Namensanleihen ( = Namensschuldverschreibungen ) dürfen
als Vermögensanlagen unbeschränkt öffentlich beworben werden. Die Fungibilität ist einzuschränken.
b) Wertpapierverbriefte Anleihen ( oder Aktien ) dürfen ab einer Mindest-
Zeichnungssumme von Euro 100.000,- und darüber ebenfalls unbeschränkt öffentlich beworben werden.

Bei einer geringeren Zeichnungssumme als Euro 100.000,- dürfen Anleihen nur in persönlichen Gesprächen 149 mal angeboten und 149 mal platziert werden – also z.B. 149 Anleihen und 149 Aktien (sofern man auch Aktien ausgibt ).

Somit können Emittenten auch mehr Finanzinstrumente als die 8 mal 20 Vermögensanlagen im sinne des § 1 VermAnlG zeichnen lassen ( nämlich plus 149 Anleihen jeweils unter Euro 100.000,- ). Bei den Anleihen sind (a) die wertpapierverbrieften Anleihen gemäß Wertpapierprospektgesetz (WpPG) und (b) die nicht wertpapierverbrieften Namensanleihen ( = Namensschuldverschreibungen als Vermögensanlagen gemäß den §§ 1 ff Vermögensanlagengesetz ) zu unterscheiden. Die Anleihewertpapiere sind nach dem Wertpapierprospektgesetz bei einer Mindestzeichnungssumme von jeweils mindestens und über Euro 100.000,– BaFin-genehmigungsfrei (siehe § 3 Abs. 2 Ziff. 3 WpPG ); prospektfrei wenn also die Mindestzeichnungssumme des zu platzierenden Wertpapiers pro Zeichner mindestens Euro 100.000,- ( oder höher ) beträgt.

Wenn die Anleihe nicht wertpapierverbrieft ist ( also keine physischen Stücke ausgegeben werden ), dann spricht man von Namensanleihen ( oder Namensschuldverschreibungen als Vermögensanlagen ), wovon maximal 20 ( Anteile ) prospektfrei, also an 20 Beteiligte pro Schildverschreibungsanteil ohne Prospektpflicht ausgegeben werden dürfen.

a) Unverbriefte Namensanleihen dürfen prospektfrei öffentlich beworben werden.
b) Wertpapierverbriefte Anleihen ( oder Aktien ) unterhalb einer Mindest-
Zeichnungssumme von Euro 100.000,- dürfen nicht öffentlich beworben werden;

aber in persönlichen Gesprächen 149 mal angeboten und 149 mal platziert werden – also z.B. 149 Anleihen und 149 Aktien (sofern man auch Aktien ausgibt ).

c) Aktien bzw. Anleihen als Wertpapiere können aber ab jeweils Euro 100.000,- Mindestzeichnungssumme prospektfrei und ohne Anzahl- und ohne Volumenbegrenzung öffentlich angeboten, platziert und gezeichnet werden. Somit könnten Emissionsunternehmen auch mehr Finanzinstrumente als die 8 mal 20 Vermögensanlagen zeichnen lassen ( nämlich plus 149 Anleihen jeweils unter Euro 100.000,- ).

Weitere Fragen beantwortet Dr. Horst Werner von der Dr. Werner Financial Service AG bei entsprechender Mailanfrage unter der Adresse dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de kostenfrei.

 

 

 

 

> Erfahren Sie mehr

Middelhoff

Massimo Bognanni

Abstieg eines Star-Managers

288 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, E-Book inside
EUR 24,95/EUA 25,70/sFr 31,60
ISBN 978-3-593-50752-1
Erscheinungstermin / Sperrfrist: 16. September 2017

Unbekannte Einblicke in Aufstieg und Fall des einstigen Shootingstars Thomas Middelhoff. Zeitzeugnis und Wirtschaftsgeschichte, spannend wie ein Krimi.

»Big T«: Gefeierter Vorstandschef bei Bertelsmann, Privatflüge auf Firmenkosten, Karstadt-Pleite, Graupensuppe in der JVA Essen. Kaum ein Manager ist in der Öffentlichkeit so zum Symbol für Gier und Größenwahn geworden wie Thomas Middelhoff. Auf seine rauschende Karriere folgte der Absturz mit Privatinsolvenz und Gefängnis. Middelhoff selbst inszeniert sich in der Rolle des Opfers. Gejagt von Gläubigern und Ermittlern, gerichtet von Justiz und Öffentlichkeit. Doch Middelhoff ist kein Opfer, sagt Buchautor Massimo Bognanni. Nicht in Bezug auf die Justiz, die ihn einer Straftat überführt hat. Nicht in Bezug auf die Medien, deren Nähe er jahrelang immer wieder gesucht hat und von ihr profitierte.

Bognanni beschreibt den spektakulären Fall vom bestbezahlten Manager der Republik zum verurteilten Straftäter: kritisch, erhellend und spannend wie ein Krimi. Middelhoff ist der geborene Hauptdarsteller: Charismatischer Star der bunten Medienwelt, Idol im Dotcom-Hype, hungrige »Heuschrecke« in London oder gescheiterter Retter des Karstadt-Quelle Konzerns. Die Rolle des Angeklagten interpretiert er wie kaum ein anderer. Selbst sein Leben als Häftling und Pleitier gerät zum Spektakel. Kein Funken von Selbstzweifel, Demut oder gar Reue. Middelhoff glaubt seine Geschichten. Vor Gericht stürzt er ab.

Bognannis Buch ist aus kritischer Distanz entstanden. Mit den Recherchewerkzeugen eines Investigativreporters arbeitet er die Karriere von Middelhoff auf, differenziert und fair. Er interviewte Dutzende Zeitzeugen – Freunde wie Feinde Middelhoffs, engste Weggefährten wie energische Widersacher. Darunter ranghohe Politiker, mächtige Konzernlenker, Vorstandskollegen und Aufsichtsräte, PR-Berater und Journalisten, Assistenten und Sekretärinnen, Kommilitonen, Mitschüler, Nachbarn. Zehntausende Seiten von Gerichtsunterlagen und unveröffentlichten Dokumenten ergänzen das Bild ebenso wie Informationen aus Hunderten Presseartikeln. Dieses Buch bietet mehr als die Vita eines Managers. Es bietet ein Stück deutsche Wirtschaftsgeschichte. Ein aufschlussreiches Zeitzeugnis.

Anleger-Beteiligungen.de auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Anleger-Blog
Verantwortlich:

Hi-Tech Media AG
Abt. Anleger-Beteiligungen.de
Vorstand: Klaus-D. Hildebrand

Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen


Email: info@hi-tech-media.de
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20

Um zu gewährleisten, dass Ihnen der Investoren-Brief immer korrekt zugestellt wird, empfehlen wir Ihnen:

  • Tragen Sie den Absender-Namen "Anleger-Beteiligungen.de" mit der E-Mail-Adresse investorenbrief@anleger-beteiligungen.de in Ihr E-Mail-Adressbuch ein.
  • Stufen Sie den Investoren-Brief in Ihrem E-Mail-Account als „Wichtig“ ein.
  • Fügen Sie den Investoren-Brief bitte zur Liste der sicheren Absender hinzu.

Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier austragen, oder schicken Sie eine leere E-Mail mit der auszutragenden Email-Adresse im Betreff an unsubscribe@anleger-beteiligungen.de.

Copyright © 2012 Hi-Tech Media AG. Alle Rechte vorbehalten.


Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Anleger-Beteiligungen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.anleger-beteiligungen.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@anleger-beteiligungen.de.

Ältere Ausgaben des Investoren-Briefes können Sie im Archiv auf www.anleger-beteiligungen.de nachlesen.



Anleger-Blog