Anleger-Beteiligungen.de - Der führende Marktplatz für vor- und ausserbörsliche Unternehmensbeteiligungen

Die BaFin hat das Recht zum Einschreiten am Kapitalmarkt bei der Gefährdung des Finanzsystems

Verehrte Anleger und Investoren!

 

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ( BaFin ) hat seit 2015 das Recht zur Intervention am Kapitalmarkt erhalten, so Dr. Horst Werner ( www.finanzierung-ohne-bank.de ). Der Gesetzgeber hat der BaFin zur Stärkung des Verbraucherschutzes am Kapitalmarkt mit dem Kleinanlegerschutzgesetz ein scharfes Schwert in Form einer Generalklausel im Wertpapierhandelsgesetz in die Hand gelegt: die sogen. Produktintervention. Die Kapitalmarktaufsicht kann Finanzinstrumente, strukturierte Einlagen und Finanztätigkeiten – auch von Finanzdienstleistern - beziehungsweise Finanzpraktiken nun beschränken oder sogar verbieten, wenn diese den Anlegerschutz oder die Stabilität und Integrität des Finanzsystems gefährden.

Das Produktinterventionsrecht wurde mit dem Kleinanlegerschutzgesetz als § 4b in das Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) eingeführt. Dieses hat darüber hinaus den kollektiven Verbraucherschutz explizit als Aufsichtsziel verankert. Es war Teil des Aktionsplans der Bundesregierung für mehr Verbraucherschutz im Finanzmarkt, mit dem diese unter anderem auf negative Entwicklungen gerade am Grauen Kapitalmarkt reagierte.

Der neue § 4b WpHG sieht diverse Möglichkeiten der behördlichen Intervention vor. Zum einen kann die BaFin bei der Vermarktung, beim Vertrieb oder beim Verkauf eines bestimmten Finanzinstruments oder einer strukturierten Einlage eingreifen, also Produktintervention im engeren Sinne betreiben. Zum anderen kann sie aber auch bei bestimmten Formen der Finanztätigkeit oder Finanzpraxis im Wege der Verhaltensintervention eingreifen. Möglich sind Beschränkungen und Verbote.

Beachtenswert ist auch der Umstand, dass die BaFin Verbote und Beschränkungen bereits vor Beginn der Vermarktung, des Vertriebs oder des Verkaufs aussprechen kann. Sie kann damit an jeder Stelle der Wertschöpfungskette und des Produkt- beziehungsweise Vertriebsprozesses eingreifen, wenn die Voraussetzungen dafür vorliegen. Bei der Frage, ob die Interventionsvoraussetzungen vorliegen, hat die BaFin wegen der unbestimmten Rechtsbegriffe einen weiten Beurteilungsspielraum. Es bleibt abzuwarten, wie die BaFin die Interventionsrechte zu einem stärkeren Verbraucherschutz nutzen wird. Auch bei der Gestaltung der anzuordnenden Maßnahme – also auf der Rechtsfolgenseite - ist die BaFin flexibel: Sie kann Verbote und Beschränkungen an Bedingungen knüpfen oder mit Einschränkungen versehen. Hat sich die BaFin dafür entschieden, eine Maßnahme zu erlassen, muss sie dies zunächst dem Emittenten mitteilen und auf ihrer Internetseite eine entsprechende Bekanntmachung veröffentlichen. Weitere Auskünfte erteilt Dr. Horst Werner unter der Mailadresse dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de .

Ihr Klaus-D. Hildebrand

- Vorstand Hi-Tech Media AG -

Paulus Wohnbau GmbH stärkt am Kapitalmarkt ihre Eigenkapitalbasis für das große Wachstum am schwäbischen Wohnungsmarkt

Die Paulus Wohnbau GmbH stellt sich den Herausforderungen von demographischem Wandel und Urbanisierung: Seit rund 20 Jahren realisiert unser Unternehmen ausschließlich hochwertige Seniorenwohnanlagen und individuelle, barrierefreie Mehrfamilienhäuser in Innenstadt- und Ortskernlagen der Metropolregion Stuttgart/ Ludwigsburg/Heilbronn. Durch die Identifikation und Schließung von Baulücken erfüllen wir die hohen infrastrukturellen Anforderungen der wachsenden Zahl von Menschen, die auch im Alter in den eigenen vier Wänden leben oder Freiräume im urbanen Umfeld genießen möchten.

Zusammen mit der Paulus Immobilien GmbH und der Paulus Projektentwicklung GmbH operieren die Unternehmen der Paulus-Gruppe in einem der vielversprechendsten Segmente der deutschen Immobilienwirtschaft und können die gesamte Wertschöpfungskette von der Beratung und Planung über die Umsetzung bis hin zum professionellen Immobilienmanagement abbilden.

Seit 1998 hat die Paulus-Gruppe über 1.000 Wohneinheiten verwirklicht, 16 Seniorenwohnanlagen fertiggestellt und mehr als 100 Verwaltungsobjekte übernommen. Aktuell befinden sich Projekte mit mehreren hundert Wohneinheiten in der konkreten Umsetzung, die dem Unternehmen für 2017 ein Verkaufsvolumen von gut 48 Mio. Euro gebracht haben. Die Umsatzerwartungen für das Jahr 2018 liegen bei rund 70 Mio. Euro und die langjährigen Gewinne geben dem Unternehmen ein Crefo-Bonitätsindex von 1,97 (= sehr gut). Eigentumswohnungen auf allerhöchstem Ausstattungsniveau, Seniorenwohnanlagen für betreutes Wohnen, aber auch nachhaltig konzipierte Studentenwohnungen, die wir als Gewinner eines Wettbewerbs im Rahmen der Stadtausstellung zur Bundesgartenschau 2019 realisieren.

Eingeworbenes Beteiligungskapital fließt vollumfänglich in die Finanzierung der Expansionsbestrebungen der Paulus Wohnbau GmbH, arbeitet also sofort produktiv in einem soliden Unternehmen mit erheblichem Wachstumspotenzial.

Eine Unternehmensbeteiligung an der Paulus Wohnbau GmbH vereint alle Vorteile einer klugen Immobilienanlage auf sich. Anleger investieren jetzt – zum bestmöglichen Zeitpunkt – einen überschaubaren Betrag in die diversifizierten Objektportfolios und profitieren mit attraktiven Renditeaussichten vom wirtschaftlichen Erfolg eines etablierten, langjährig wirtschaftlich erfolgreichen  Bauträgers und der aktuell vorteilhaften Marktsituation.

Für interessierte Kapitalanleger werden wahlweise mehrere Beteiligungs-Möglichkeiten mit unterschiedlichen Laufzeiten und Zinsen bzw. Gewinnbeteiligungen angeboten:

Anleger können grundbuchbesicherte Darlehen ab Euro 50.000 mit einer Laufzeit von 5 Jahren zu einem Zinssatz von  4,5 % p.a.. zeichnen. Ferner werden Nachrangdarlehen ab Euro 5.000,- Zeichnungssumme, Laufzeit: 3 Jahre bei einem Zinssatz: von 4 % p.a. angeboten. Die Stille Gesellschaftsbeteiligung kann ab Euro 20.000,-, Mindestlaufzeit: 5 Jahre,  Grunddividende: 4,5 %  zzgl. Überschussdividende anteilig aus 10% des Jahresüberschusses vereinbart werden. Die Genussrechtsbeteiligung ist ab Euro 25.000,- Zeichnungssumme, Mindestlaufzeit: 7 Jahre, Grunddividende: 5 % p.a. zzgl. Überschussdividende anteilig aus 10% des Jahresüberschusses erhältlich. Auch eine Anleihe als Namensschuldverschreibung kann ab Euro 25.000 mit einer Laufzeit von 5 Jahren bei einer Festverzinsung von 4,5 % p.a. gezeichnet werden.

Ein umfängliches Beteiligungs-Exposé steht auf Anforderung zur Verfügung. Bei Interesse nehmen Sie bitte einen ersten Kontakt auf zu dem Ansprechpartner, Herrn Prokuristen Daniel Schuster unter der Mailadresse daniel.schuster@paulus-wohnbau.de . Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und wird unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

 

 

Kontakt:

Paulus Wohnbau GmbH

Geschäftsführer:
Erwin Paulus
Mike Schanta

Branche:
Immobilien

Badstubenstraße 2
74385 Pleidelsheim

Email:
daniel.schuster@paulus-wohnbau.de

Internet:
www.paulus-wohnbau.de

Tel.: 07144 88 98 3-0
Fax: 07144 88 98 3-15

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Heinz-Dieter Jäckel GmbH erweitert das Geschäftsfeld um die Energieerzeugung aus Biomasse unter der Marke „REEGAS“ als Energieversorger

Die Handels- und Vertriebsgesellschaft Heinz-Dieter Jäckel mbH stellt sich geschäftserweiternd als Energieversorger auf. Mit der Marke „REEGAS“ (www.reegas.de) wird eine Energieversorgung etabliert, die die nachhaltige Energieerzeugung aus BIOMASSE (faserhaltige Roh- und Reststoffe) mittels ressourcenschonender Technologie in echter ökologischer Kreislaufwirtschaft betreibt.

Das Deutsche EEG (Energie-Einspeisungs-Gesetz) hat einen de facto Markt für elektrische Energie aus regenerativen Quellen wie Biomasse geschaffen. Während in den vergangenen 10 Jahren viele Biomasse-Kraftwerke errichtet wurden um CO2 zu sparen, wurde deren Effizienz wenig bis keine Aufmerksamkeit geschenkt.

Als Folge hat die hocheffiziente Vergasungstechnologie, welche bis in die 1950er Jahre hinein in der Energieerzeugung technisch führend war, noch keine Renaissance erfahren. Ihr fast 50jähriges Schattendasein (Folge niedriger Ölpreise), erwies sich als ein großes Hindernis beim Marktdurchbruch ihrer Doppelfeuer-Vergasungsreaktoren, die auf die 1876 erfundene und weltweit tausendfach eingesetzte Klöckner-Deutz-Vergasertechnik zurückgehen. Daher entschloss sich Heinz-Dieter Jäckel als geschäftsführender Gesellschafter der Heinz-Dieter Jäckel Handels- und Vertriebsgesellschaft mbH auf dieses bewährte Know-how unter der neuen Marke REEGAS zurück zu greifen.

Mit nachgewiesen extrem niedrigen Emissionen, geringem Brennstoffbedarf je KWh, energetischer Effizienz von über 90 Prozent und der anfallenden Asche als Dünger, führt REEGAS die Energieerzeugung aus nachwachsenden Rohstoffen in eine neue Dimension: Unabhängig von Sonne und Wind ist ohne Zwischenspeicher eine dezentrale, nachhaltige und ressourcenschonende Energieversorgung in der Grundlast uneingeschränkt möglich.

Die geplanten Einnahmen des neuen Unternehmens setzen sich aus der Einspeisung des erzeugten Stroms in das Stromnetz gemäß EEG und dem Verkauf thermischer Energie zusammen. Hinzu kommen Einnahmen aus dem Verkauf der im Betrieb anfallenden Asche als Mineraldünger an die Holzzulieferer. Diese Rückführung der dem Wald durch die Forstwirtschaft entnommenen Mineralstoffe macht die REEGAS Energieerzeugung zum einzigen wirklich nachhaltigen Produktionskreislauf von Energie aus Biomasse.

Die Heinz-Dieter Jäckel GmbH strebt außerdem an, die weltweite energetische Nutzung von BIOMASSE voranzureiben. Dazu wurde ein Verfahren entwickelt, dass es ermöglicht, BIOMASSE mit einer Heizleistung wie bei der Steinkohle zu produzieren. Es sind dazu Pläne und Vorarbeiten getätigt worden, um z.B. Kakaoschalen aus Afrika energetisch zu nutzen und das dürftige Netz zu stützen. Hier steht ein Materialvolumen von über  600.000 Tonnen zur Verfügung mit einen Strompotenzial von 600.000 MW bei einer dreistelligen Euro Millionen Investition.

Einem ausgewählten Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am zukünftig steigenden Erfolg des Unternehmens teilzuhaben.
Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- in Form von stillen Beteiligungen und ab einer Mindestbeteiligung von Euro 20.000,- als Genussrechte ( Mindestlaufzeiten ab 5 bzw. 7 Jahren ) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von bis zu 5,5 % plus Übergewinnanteile sowie fünfjährige Namensschuldverschreibungen ab Euro 10.000,- mit einer Festverzinsung von 6 % p.a. und ferner Nachrangdarlehen ab Euro 5.000- mit einer Laufzeit von vier Jahren und einer Verzinsung von 5 % p.a.. Bei entsprechenden Laufzeiten kann ein Schlussbonus gezahlt werden.

Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von Investoren und potentiellen Finanzdienstleistern ist der Geschäftsführer Herr H.-D.- Jäckel  unter der Mailadresse jaeckel-engineering-berlin@arcor.de.Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

 

Kontakt:

Heinz-Dieter Jäckel GmbH

Geschäftsführer:
Heinz-Dieter Jäckel

Branche:

Nahariyastr. 36
12309 Berlin

Email:
jaeckel-engineering-berlin@arcor.de

Internet:
www.reegas.de

Tel.: 030 / 76766541

Mobil: 0176 / 22658659

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Die Meat-Power AG bietet Anlagemöglichkeiten mit nachhaltiger Rendite und vielversprechenden Wachstumschancen in ganz Europa

Die Meat Power AG erzeugt mit ihren Fleischveredelungs-Maschinen das edelste Schweinefleisch der Welt. Dank der Verbindung von einer langjährigen Familientradition und einer herausragenden Innovation ist es das erklärte Ziel, mit dem patentierten Meat-Power® Verfahren zur weltweiten Nr. 1 in Sachen Qualität und Genuss von Fleisch zu werden. Das Unternehmen erzeugt :
...rundum gesunde, zarteste, geschmacksintensive Edel-Fleischstücke !
...bietet revolutionäre Innovationen im Foodbereich !
...einzigartige, margenreiche Produkte !
...lukrative Geschäftsexpansion und Vordringen in neue Dimensionen !


Geschäftsprofil in der Zusammenfassung
Die Meat-Power AG ( www.meat-power.com ) wurde in 2016 gegründet und plant, im Januar 2018 eine Kapitalerhöhung von SFr 100.000,- auf SFr 1 Mio. vorzunehmen. Das Unternehmen ist auf die Vermarktung und den Vertrieb eines neu entwickelten und patentierten Fleischreifesystems spezialisiert. Das Verfahren beruht auf der High-Tech Wasseraufbereitungstechnologie. Mit dem schweizerischen Kompetenzzentrum der Fleischwirtschaft konnte ein erfolgreicher Sensorik-Test sowie eine umfassende Wirtschaftlichkeitsberechnung durchgeführt werden. Die Meat-Power® Hightech-Wasseraufbereitung garantiert die Herstellung von zarten Fleischprodukten in Spitzenqualität. Mit dem einzigartigen Verfahren kann Fleisch ohne jegliche Gewichts-, Aroma- und Saftverluste reifen und dabei eine Fleisch- und Aromaqualität erzeugen, die ihresgleichen sucht.

Die Geschäftsaktivitäten bestehen aus

  • der Produktion von höchstwertigem Schweine- und Rindfleisch sowie dem Vertrieb dieser Produkte
  • der Rezepturentwicklung für neue Fleischveredelungs-Produkte
  • dem Vertrieb von Reifeanlagen im Lizenz- oder Lohnverfahren

Angestrebte Ziele in den nächsten 24 Monaten sind :

  1. Aufbau der Marke «Grand-Patron®» (das edelste Schweinefleisch der Welt)
  2. Etablierung der Marke «Grand-Patron®» als Qualitätslabel und neuen weltweiten
    Maßstab in der Fleischreifung
  3. Forcierung des Vertriebs der hochprofitablen Reifeanlagen und Reifungskonzepte
  4. Ausbau der Marke «Fleischatelier» zu einem Kompetenz- und Schulungszentrum für die Fleischreifung
  5. Weiterentwicklung der Reifeprozesse und Rezepturen für andere Fleischarten

Alleinstellungsmerkmale der Meat Power AG

  • Revolutionärer, international patentierter Fleischreife-Prozess
  • Höchste Fleischqualität ohne Gewichts-, Aroma- und Saftverlust
  • Erhöhte Wertschöpfung gegenüber herkömmlichen Reifeverfahren
  • Zeitliche Verkürzung des Reifeprozesses um bis zu 30%

Verarbeitet werden durch Fleischreifung Edelstücke von Schwein und Rind. Dafür projektiert, konstruiert und vertreibt das Unternehmen Fleischreifungsanlagen mit patentierten Verfahren
(modularer Aufbau ab 5 bis 50 Tanks mit 1400 Liter Inhalt).

Das Unternehmen bietet Anlagemöglichkeiten mit nachhaltiger Rendite und vielversprechenden Wachstumschancen. Investoren und Gourmetbegeisterte können sich wie folgt beteiligen:

(a) Für Anleihegeber ( = Inhaberschuldverschreibungen ab Euro 100.000,- Mindesteinlage ) wird bei einer Laufzeit von 5 Jahren ein Zins von 6,5 % p.a. gezahlt.
(b) Es werden zudem aus einer im Januar 2018 geplanten Kapitalerhöhung Aktien zur Zeichnung angeboten. Die vinkulierten Namensaktien haben voraussichtlich einen Ausgabepreis von SFr 0,80 je Aktie ( bei einem Nennwert von SFr 0,10 pro Aktie ). Die Mindestzeichnung von Aktien hat gem. § 3 Abs. 2 Nr. 3 Wertpapierprospektgesetz den Gegenwert von mindestens Euro 100.000,- zu betragen.

Ausführliche Informationen werden unter der genannten Mailadresse info@meat-power.com zur Verfügung gestellt. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist der Initiator Herr Daniel Wachter. Das Beteiligungsangebot für den deutschen Markt wurde aufbereitet und wird begleitet von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

 

Kontakt:

Meat-Power AG

Verwaltungsratspräsidentin:
Moira Bianco

Branche:
Fleischveredelungs-Maschinen

Alpenstraße 15
CH-3602 Zug

Email:
dw@meat-power.com

Internet:
www.meat-power.com

Tel.: 0041 / 7924262

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Die Bell Morgen Vorsorge GmbH möchte als integrierter Online-Makler mit Anlegerkapital weitere Marktanteile gewinnen

Die 2011 in Hamburg gegründete Bell Morgen Vorsorge GmbH hat sich strategisch optimal aufgestellt, um die digitale Branchenkonsolidierung der Versicherungswirtschaft aktiv mitzugestalten. Der Geschäftsgegenstand als digitaler Versicherungsmakler mit persönlicher Beratung sind die Verwaltung, Betreuung und der Ausbau von privaten Versicherungsbeständen. Dazu hat sich das Unternehmen auf die Überprüfung und Deckung von Personen-und Sachrisiken spezialisiert.

Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass unter dem Druck der Beitragstransparenz durch Internetangebote und regulatorischer Anforderungen sowohl der Direktvertrieb der Versicherer als auch der traditionelle Versicherungsmakler an Bedeutung verlieren werden. Die Zukunft gehört integrierten Online-Maklern, die digitale Kontaktpunkte mit einer individuellen Kundenbetreuung intelligent verbinden. Deshalb versteht sich das Unternehmen weder als reiner Digitalanbieter, noch verfügt es über einen klassischen Außendienst. Stattdessen verfolgt das Managementteam des Unternehmens einen hybriden Ansatz, der bei niedrigen Kundengewinnungs-und -betreuungskosten eine hohe Kundenbindung und damit ein attraktives Verhältnis von Courtagen und Kosten gewährleistet.

Verantwortlich für dieses innovative Geschäftsmodell ist ein Management-Team, das über 60 Jahre unternehmerische Erfahrung in Vertrieb und Betreuung von Versicherungen hat. Hinzu kommen 25 Jahre Kompetenz im Hybridverkauf. Durch die erfolgreiche Kombination moderner E-Commerce-Techniken und einem aktiven Nachverkauf konnten in den vergangenen fünf Jahren allein im Bereich der Optimierung Privater Krankenversicherungen (PKV) über 60.000 Kundenaufträge generiert werden. Im Kundenfokus des Unternehmens steht entsprechend das gehobene Privatkundensegment. In diesem Bereich verfügen Versicherte über eine hohe Solvenz, eine überdurchschnittliche Anzahl von Absicherungen und damit über eine attraktive Basis für weitere Geschäfte.

Kernelement im Kundenservice der Bell Morgen Vorsorge GmbH ist der kostenlose digitale Versicherungsordner verasafe.de. Die cloudbasierte Online-Plattform bietet Kunden eine transparente Möglichkeit, Verträge zentral, rund um die Uhr und von überall auf der Welt per Smartphone, Tablet oder PC zu verwalten. Mit ihr trägt das Unternehmen der herausragenden Bedeutung mobiler Endgeräte und den sich rasant verändernden Kommunikationsgewohnheiten unserer Zielgruppe Rechnung. Das vollständig papierlose CRMTool bildet sämtliche Verträge digital ab und wird im elektronischen Austausch mit den Versicherungen gepflegt. Unsere Bildschirmberatung überführt die Kunden in die neue Welt.

Einem ausgewählten Investorenkreis wird jetzt die Möglichkeit eingeräumt, an diesem bewährten Geschäftsmodell teilzuhaben und vom skalierten Wachstum des Unternehmens zu profitieren. Eingeworbenes Investorenkapital kann direkt zur Kundengewinnung und zum Organisationsausbau verwendet werden und fließt also unmittelbar in Wertschöpfungs-Prozesse. Zur Kapitalaufnahme werden ausgegeben renditeträchtige, gewinnorientierte und festverzinsliche Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- in Form von typisch stillen Beteiligungen und als Genussrechte ( Mindestlaufzeiten ab 5 bzw. 6 Jahren-) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von bis zu 6% p.a. plus Übergewinnanteile anteilig aus 10% des Jahresüberschusses sowie vierjährige Namensschuldverschreibungen ab Euro 25.000,- mit einer Festverzinsung von 4% p.a. und ferner Nachrangdarlehen ab Euro 35.000,- mit einer Laufzeit von drei Jahren und einer Verzinsung von 3% p.a.. Ausführliche Informationen und ein ausführliches Beteiligungs-Exposé werden unter der genannten Mailadresse
service@bellmorgenvorsorge.de zur Verfügung gestellt. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist der Geschäftsführer Henrik Trulsen. Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und wird begleitet von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

 

 

Kontakt:

Bell Morgen Vorsorge GmbH

Geschäftsführer:
Herr Henrik Trulsen

Branche:
Versicherungsmakler

Am Sandtorkai 37
20457 Hamburg

Email:
service@bellmorgenvorsorge.de

Internet:
www.bellmorgenvorsorge.de

Tel.: 040 / 492 99 500
Fax: 040 / 398 03 862

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

365°reisen ist eine Reisemanufaktur für Individualreisen, Best Ager 50+, Seniorenreisen und betreutes Reisen

365°reisen (365 Grad GmbH) wurde von Herrn Markus Geiss in 2015 gegründet. Die Geschäftsaufnahme erfolgte in 02/2016. Bereits im Rumpfgeschäftsjahr 2016 konnten mehr als 240 Neukunden gewonnen werden. Das Unternehmen ist hervorragend gestartet:

  • IHK Ausbildungsbetrieb, 2 Azubis in 2016 eingestellt
  • Erste Dependance in 30900 Wedemark (aktuell läuft die Übernahme und Integration von CBH Reisen und Club Best Hotels of the World)
  • Abreiseumsatz 2016 240.000,-€, Abreiseumsatz 2017 (per 04/17) bereits 550.000,-€
  • Angepeilter Umsatz in 2017 1,3 Mio € in 2018 2 Mio €
  • Mitarbeiteranzahl aktuell 8

Die Tätigkeitsschwerpunkte von 365°reisen ( www.365grad-reisen.de ) sind im folgenden:

  • Planen und durchführen von Individualreisen weltweit
  • Auftritt als selbständiger Reiseveranstalter mit eigenen Sicherungsscheinen etc. dies ist ein herausragendes Alleinstellungsmerkmal gegenüber klassischen Reisebüros. Keine Vergleichbarkeit durch das Internet vorhanden.
  • Dienstleistung wie eigene Shuttlebusse für Flughafenfahrten, Check-In durch uns sind selbstverständlich
  • Spezialist für Seniorenreisen, barrierefreies Reisen sowie begleitetes Reisen (Flyer anbei)
  • Mobiles Reisebüro, Beratung unserer Kunden vor Ort, privat und geschäftlich
  • Planung und Durchführung von Geschäftsreisen sowie Incentives
  • Klassische Angebote wie Flugtickets, Kreuzfahrten, Gruppenreisen, Wellnessreisen, Städtereisen etc. sind obligatorisch
  • Pauschalgeschäft, eigene Agenturverträge mit allen relevanten Veranstaltern. Somit ist Unabhängigkeit und eine 100% neutrale Beratung gewährleistet da wir keiner Kette oder Franchisesystem angehören
  • Bereits heute sind wir perfekt auf die kommende EU Vermittlerrichtlinie für Reisebüros vorbereitet. (160 seitiger Gesetzesentwurf liegt aktuell im Bundesrat)
  • Regionale Kooperationen, bspw. Photouristen, mit Profifotograf David Neubarth zum Thema Fotoreisen unter professioneller Anleitung, weltweit.

Die zukünftige Expansion ist wie folgt vorgesehen:

  • Investition in mobile Reiseberater
  • Eröffnung weiterer Standorte in Strukturstarken Gebieten (Speckgürtel) da hier unser hohes Servicelevel gerne in Anspruch genommen wird.
  • Zukauf bestehender, inhabergeführter Reisebüros, es gibt eine klare Altersproblematik, sprich es finden sich keine Nachfolger.
  • Langfristig ist die eigene Reisebüro-Immobilie geplant
  • Personalzubau am Standort Groß-Bieberau für die Erstellung und Vermarktung unserer eigenen Reisen

Zur Finanzierung dieser Projekte durch gewinnorientierte und/oder festzinsorientierte Anlageformen bietet das Unternehmen einem ausgewählten Anlegerkreis die Möglichkeit, sich direkt an der innovativen Gesellschaft zu beteiligen und damit unmittelbar am wirtschaftlichen Erfolg der 365 Grad GmbH teilzuhaben. Dafür stehen den Interessenten vier unterschiedliche Beteiligungsmodelle zur Auswahl, die das Unternehmen nachfolgend vorstellt :

Stille Gesellschaftsbeteiligung: Mindestlaufzeit 5 Jahre | 5,25 % p.a. zzgl. Überschussdividende;

Genussrecht: Mindestlaufzeit 7 Jahre | 6,25 % p.-a. zzgl. Überschussdividende;

Anleihe: Laufzeit 4 Jahre | 4,75% und 8 Jahre 6,75%;

Nachrangdarlehen: Mindestlaufzeit 3 Jahre | 4,25 % p.a. oder 6 Jahre 5,75 % p.a.

Ausführliche Informationen und ein Beteiligungs-Exposé werden unter der genannten Mailadresse info@365grad-reisen.de zur Verfügung gestellt. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist der geschäftsführende Gesellschafter Markus Geiss. Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und wird unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de).

Kontakt:

365 Grad GmbH

Geschäftsführer:
Markus Geiss

Branche:
Reisen

Bahnhofstraße 19
D-64401 Groß-Bieberau

Email:
info@365grad-reisen.de

Internet:
www.365grad-reisen.de

Tel.: 06162-94362-10
Fax: 06162-94362-11

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

AMR Industriebedarf GmbH nimmt weiteres Kapital für Zukunftsinvestitionen zwecks Markterweiterung auf

Die „AMR Industriebedarf GmbH, Lampertheim“ ist die Nachfolgefirma der seit drei Jahrzehnten bestehenden Einzelfirma Rolf Kiefer AMR-Industriebedarf, welche aus Altersgründen auf einen Nachfolger als Kapitalgesellschaft übertragen werden soll. Herr Rolf Kiefer wird weiterhin die Nachfolgefirma fördern und beratend unterstützen.

Das Produktsortiment umfasst vornehmlich die Herstellung und den Handel von Industrie-Armaturen aus Stahl und Edelstahl. Industriearmaturen sind Absperrorgane zum Öffnen oder Schließen in Rohrleitungen oder Anlagenteilen: Hierfür ist Präzision in Stahl erforderlich. Die Spezialität des Unternehmens ( www.amr-industriebedarf.de ) ist die Fertigung von stahlgeschweißten Großarmaturen wie z.B. Flachschieber bis DN2000 PN2,5, Rundschieber bis DN1200 PN25, exzentrische oder doppelexzentrische Absperrklappen DN2000 PN10 etc. sowie der Behälterbau aus Stahl und Edelstahl.

Die neue GmbH benötigt für eine optimale Verkaufs- und Vertriebstätigkeit des vorhandenen Marktes zur Finanzierung des zum Einsatz kommenden Personals und der erforderlichen Unterlagen weiteres Beteiligungskapital für Zukunftsinvestitionen.
Mit den Produkten und den mehrfachen Alleinstellungs-Merkmalen wird von dem Nachfolger das aus Altersgründen brachliegende Umsatzpotential mobilisiert werden. Planzahlen liegen dazu vor und können Interessenten zugänglich gemacht werden.

AMR-Industriebedarf ist der Hersteller und Lieferant für hochwertige Industriearmaturen aus warmumformten Stahlblech, Stahlguss hitzebeständigem Stahlguss sowie Edelstahl. Die Kernprodukte decken den Bedarf von Industrie- und Anlagenbau im Druckbereich  1,0 bar – 500,0 bar und Temperaturbereich von  – 196°C bis + 600°C.

Dank hoher Innovationsfähigkeit und Flexibilität kann das Unternehmen  auch Sonderlösungen anbieten, z.B. Industriearmaturen von früheren Herstellern die nicht mehr am Markt tätig sind.

AMR-Industriebedarf ist der Hersteller und Lieferant von Original-Ersatzteilen des „Thyssen-Bantam-Programm, zurück bis 1967“, sowie des „Preussag Armaturen-Programm“

Einsatzgebiete sind : Absperren von flüssigen, sowie gasförmigen Medien im Wasser und Abwasserbereich, Energieversorgung, Chemische Industrie, Tanklagern, Raffinerien, Zuckerfabriken, Kokereien, Hüttenwerke, Schiffsbau, sowie allgemeiner Rohrleitungs- und Pipelinebau: Überall dort, wo sichere Absperrung und Dichtigkeit gefordert wird.

Produktion und Handel: Das Unternehmen lässt bei seinen Partnern in Serbien-Ungarn nach seinem „Know-how“, also eigenen Konstruktions- und Fertigungsunterlagen herstellen. Namhafte Referenz-Kunden sind u.a.: BASF SE, Bayer AG, Chemiepark Leuna, RWE AG, Vattenfall AG, Raffinerien-Europa und auch „Middle East“, Fernwärme-, Kühlwasser- und Abwasserbetreiber bzw. Verbände.

Das Beteiligungsangebot ermöglicht den Investoren zum idealen Zeitpunkt in der Unternehmensentwicklung in ein bereits erfolgreiches Geschäft einzusteigen, dessen künftige Entwicklung den Anlegern dauerhaft gute Renditen verspricht.

Angeboten werden die nachstehenden Beteiligungsformen, Laufzeiten und Zins- bzw. Ausschüttungssätze :

Genussrechtsbeteiligung ab 5.000 EUR Zeichnungssumme; Laufzeiten: 7 Jahre; Grunddividende: 5,5 % p.a. plus 15 % anteilige Überschussdividende aus dem Jahresgewinn;

Anleihekapital ab 100.000 EUR; Laufzeiten: 5 Jahre oder 7 Jahre; Festverzinsung: 5 %;

Nachrangdarlehen ab 5.000 EUR Zeichnungssumme; Laufzeiten: 4 Jahre; nachrangig zahlbare Zinssätze: 4,5 % p.a.. Anfragen direkt an Herrn Rolf Kiefer unter der Mail-Adresse rolf.kiefer@amr-industriebedarf.de .

Kontakt:

AMR Industriebedarf GmbH

Geschäftsführer:
Rolf Kiefer

Branche:
Herstellung von Industrie-Armaturen

Richard-Wagner-Str. 14
68623 Lampertheim

Email:
rolf.kiefer@amr-industriebedarf.de

Internet:
www.amr-industriebedarf.de

Tel.: 06241 / 83841
Fax: 06241 / 83867
mobil: 0171 / 6906863

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de


Unsere Dienstleistungen beim Kauf einer Vorratsgesellschaft:

  • AG, GmbH und KG neu eingetragen oder mit auch teil älteren Gründungsjahren
  • Beratung bei der für Sie geeigneten Rechtsform (GmbH, AG oder KG)
  • Anpassung der Satzung an Ihre Bedürfnisse bzw. an den Kapitalmarkt
  • Vorbereitung des Notartermins und der Übernahmeverträge.
  • Beantragung der notwendigen Eintragungen ins Handelsregister
  • Übergabe des Bankkontos mit Grundkapital/Stammkapital

Die Fa. 3 FP GmbH als Unternehmen mit patentierter Ionisationstechnologie zur Desinfektion bietet renditeorientierte Beteiligungen

Die Fa. 3 FP GmbH ist ein Familienunternehmen und hat als Gesellschaft ein eingezahltes Stammkapital von 50.000 Euro. Das Unternehmen wurde im Jahre 2011 gegründet und hat nach intensiver Produktentwicklung im Dezember 2016 seine Geschäftstätigkeit aufgenommen hat. Es beschäftigt sich mit der Entwicklung, der Produktion und dem Vertrieb der von ihr entwickelten und patentierten Ionisationstechnologie für die chemikalienfreie Desinfektion. In der 3 FP GmbH ( www.3fp-tec.de ) arbeiten derzeit 4 Mitarbeiter. Ab Januar 2018 werden weitere 3 Mitarbeiter für den Bereich der Planung und Umsetzung der Aufträge eingestellt. Der Sitz der Gesellschaft ist Leipzig. Geschäftsführer der 3 FP GmbH ist Herr Kay Wilhelm Fischer; er ist 40 Jahre alt und seit mehr als 12 Jahren im Bereich der Entwicklung und des Vertriebs von Ionisationsanlagen tätig.

Die derzeitige Produktion der technischen Anlagen erfolgt bei einem international tätigen Produzenten, welcher alle notwendigen Zulassungen und Genehmigungen inklusive der ISO 9001 inne hat. Die Kernbestandteile unserer Ionisationstechnologie werden durch uns selbst gefertigt.

Die hier entwickelte und vertriebene Technologie basiert auf einem natürlichen, aus der Natur stammenden, Prozess. Dabei werden aus Umgebungsluft Sauerstoffionen generiert, welche dann in das zu behandelnde Medium eingebracht werden und dort zur desinfizierenden Wirkung führen. Chemikalien zur Behandlung von Wasser und Luft sind damit nicht mehr nötig. Das Verfahren wirkt nachhaltig und ist vollkommen umweltneutral. Im Rahmen der langjährigen Entwicklung und Erprobung der Technologie wurde das Verfahren im Rahmen des LIFE 2000 Programms der Europäischen Union als besonders zukunftsweisend und nachhaltig ausgezeichnet und sodann umfangreich gefördert.

Der derzeitige Hauptmarkt der Technologie findet sich in der Lebensmittelindustrie sowie im Bereich der raumlufttechnischen Anlagen (RLT). Gerade im Bereich der Lebensmittel- und Getränkeindustrie konnte sich die Technologie bei sehr vielen Großkunden durchsetzen, so dass die in Deutschland und auf dem Weltmarkt führenden Unternehmen und Konzerne zum Kundenstamm der 3 FP GmbH gehören. Somit hat das Unternehmen namhafte Referenzen. Projekte werden daher nicht nur in Deutschland sondern auch im europäischen Ausland durchgeführt. Weitere Anwendungsgebiete, in welchen schon erfolgreiche Projekte durchgeführt wurden, sind die Bekämpfung von Schimmel und die Behandlung von Seen und Teichen.

Aufgrund der riesigen Bandbreite der möglichen Anwendungen der Technologie steht das Entwicklungspotential der Gesellschaft gerade noch am Anfang. Der immer lauter werdende Ruf nach umweltfreundlichen Technologien und nachhaltiger Wirtschaft spielen der 3 FP GmbH in die Karten. Eine chemikalienfreie Luft- und Wasserbehandlung gepaart mit äußerst geringen laufenden Kosten des Betriebes der Anlagen bringt viele sehr zufriedene und wiederkehrende Kunden hervor und das Unternehmen kann aufgrund der optimierten inneren Prozesse und der zufriedenen Kundschaft wirtschaftlich überdurchschnittlich gut arbeiten und damit ebenso überdurchschnittliche Margen und Renditen erzielen. Die deutlich erhöhte Nachfrage nach den Produkten erfordert nunmehr eine gesunde und wirtschaftlich stabile Expansion und Erweiterung des Unternehmens, wobei der Fokus auch fortlaufend auf der Optimierung und Weiterentwicklung der Technologie und Ihrer vielseitigen Anwendungen liegen wird. Die europaweit steigende Nachfrage birgt erhebliche wirtschaftliche Chancen für das Unternehmen, das Antworten auf die Herausforderung von Desinfektionserfordernissen und Wasserreinheit anbietet.

Bei dieser Zukunftsaussicht bietet das Unternehmen Privatanlegern und Investoren verschiedene Beteiligungsmöglichkeiten an: z.B. Anleihekapital als Namensschuldverschreibungen zu 5% p.a. mit 5 Jahren Laufzeit bei einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- oder Nachrangdarlehen mit einer Mindestlaufzeit von 4 Jahren ab Euro 5.000,- zu 4,5 %. Ferner werden stille Beteiligungen und Genussrechte ( ab 10.000,- und 20.000,- ) bei 5 und 7 Jahren Mindestlaufzeit zur Zeichnung angeboten. Ihr Ansprechpartner ist Herr Kai Fischer als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt zu dem Inhaber unter der Mail-Adresse k.fischer@3fp-tec.de auf und fordern weitere Informationen an. Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und wird unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

 

Kontakt:

3 FP GmbH

Geschäftsführer:
Kay W. Fischer

Branche:
Chemie

Mozartstraße 6
04107 Leipzig

Email:
k.fischer@3fp-tec.de

Internet:
www.3fp-tec.de

Tel.: 03443 / 3383492
Fax: 03443 / 3383491

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

X-RIDER - DAS Fahrradfachgeschäft im Tiroler Unterland in das es sich lohnt zu investieren

Die Firma X-RIDER wurde im Jahr 2009 als GmbH gegründet mit dem Ziel, sich als kompetentes Fahrradfachgeschäft für die gehobene Mittelschicht zu etablieren. Im Jahr 2012 wurde das Unternehmen in ein Einzelunternehmen ( www.x-rider.at ) umgewandelt. Nach der Umwandlung wurde gleichzeitig 2012 der Standort gewechselt, wodurch das Kunden-Einzugsgebiet verdreifacht wurde!

Die strategische Ausrichtung wurde Schritt für Schritt den Marktgegebenheiten angepasst und die Kostenstruktur der Firma optimiert. Unter anderem wurde bei der Auswahl der Fahrradhersteller größtes Augenmerk auf ein ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis sowie auf Qualität, Modellvielfalt und Know-how gelegt.

Mit den beiden Lieferanten der Firma CUBE und HAIBIKE, die bereits einen sehr hohen Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad aufweisen, sowie hervorragende Testurteile Ihrer Fahrräder für sich in Anspruch nehmen können, ist es uns gelungen nahezu alle Bedürfnisse unserer Kunden zu befriedigen! Darüber hinaus können wir mit diesen beiden Unternehmen die gesamte Palette an Fahrradmodellen, vom Kinderrad bis hin zum High-end BIKE anbieten bzw. abdecken. Dieser Umstand ist im Hinblick auf die durchgeführte und anhaltende Optimierung im Einkauf ein wichtiger Faktor! Die hauseigene Servicewerkstatt ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil, mit der die Reparatur von allen Fahrradmodellen angeboten und durchgeführt werden kann.

Diese Veränderungen bzw. Neustrukturierungen haben wesentlich dazu beigetragen, die Marke X-RIDER zu etablieren und das Wachstum voranzutreiben. Dementsprechend ist es gelungen, im Jahr 2014 erstmals die Gewinnschwelle zu erreichen und den Deckungsbeitrag zwischen 25-30% zu stabilisieren! Im Jahr 2015 lag der Umsatz bereits über Euro 400.000,- .

Die größte Herausforderung zur Finanzierung des Wachstums - nicht nur in unserem Geschäftsfeld - ist und bleibt die Liquidität. Diese Thematik ist speziell im Fahrradbereich von noch größerer Bedeutung, da dieser Faktor maßgeblich die Einkaufspolitik und somit die Einkaufskonditionen beeinflusst! Mit entsprechender Liquidität können zum Beispiel jedes Jahr angebotene "Auslaufmodelle" mit sehr interessanten Abschlägen ( Rabatten ) zugekauft werden.

Speziell der E-BIKE-Markt beginnt sich hier in Tirol endlich zu etablieren und die Zuwachsraten in den letzten 3 Jahren sind enorm. Um die Nachfrage zu befriedigen und aufgrund der immer längeren Lieferzeiten seitens der Hersteller, müssen neue Modelle in ausreichenden Mengen vorhanden sein bzw. frühzeitig bestellt werden. Hier ist eine entsprechende Kapitalreserve von sehr großer Bedeutung und garantiert Stabilität und natürlich Flexibilität.

Auch für eine im nächsten Jahr geplante Geschäftserweiterung (Adaptierung der Verkaufs- bzw. Lagerfläche, ist eine Liquiditätsreserve unabdingbar!

Einem ausgewählten Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am zukünftig erwarteten Erfolg des Unternehmens teilzuhaben. Ausgegeben werden Genussrechte mit einer Mindestlaufzeit ab 5 Jahren sowie mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von bis zu 6 % plus Übergewinnanteile und eine fünfjährige Anleihe ab Euro 100.000,- mit einer Festverzinsung von 5,5 % p.a. Ferner emittiert das Unternehmen Nachrangdarlehen ab Euro 50.000,- mit einer Laufzeit von max. vier Jahren und einer Verzinsung von 5 % p.a. Ausführliche Informationen werden unter der Mailadresse info@x-rider.at zur Verfügung gestellt. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist der Inhaber, Herr Robert Huber. Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

 

Kontakt:

X-Rider GmbH

Geschäftsführer:
Robert Huber

Branche:
Fahrradhersteller

Grattenstraße 1
A-6322 Kirchbichl

Email:info@x-rider.at

Internet: www.x-rider.at

Robert Huber: r.huber@cashmanager.cc

Tel: 0043 / 664 - 3958803
Fax: 0043 / 5332 - 70070
Mobil: 0043 / 699 12610297

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

aktuelle Börsenkurse und Indizes von

Finanzierungs-Seminar zur bankenunabhängigen Kapitalbeschaffung
am 26. April 2018 in Göttingen

Unternehmensfinanzierungen mit Nachrangdarlehen, Mezzanine-Kapital ohne Einflußrechte und Beteiligungskapital von privaten Kapitalgebern - alles ohne Bankverschuldung als bonitätssteigerndes Eigenkapital und BaFin-konform

Finanz-Workshop zur praktischen Umsetzung der  bankenfreien Finanzierung mit einer Privatplazierung am 26. April 2018: In Göttingen findet das Finanzierungsseminar über die bankenunabhängige Kapitalbeschaffung für Unternehmen mit BaFin-gerechten Unterlagen erneut zum Vorzugspreis von nur Euro 199,-  mit dem Kapitalmarkt-Praktiker Dr. jur. Horst Werner statt. Kapitalmarktorientierte Unternehmensfinanzierungen mit privaten Nachrangdarlehen, Nachrangkapital als Eigenkapital ohne Einflussrechte, Beteiligungskapital oder Fondskapital von privaten Kapitalgebern – alles ohne Bankverschuldung; ausführlich dargestellt und erläutert im (Eigen-)Kapitalbeschaffungs-Seminar am 26. April 2018 mit der Dr. Werner Financial Service AG in Göttingen – insbesondere unter Berücksichtigung der neuen Bestimmungen ab dem 01. Januar 2016:

Wir informieren Sie ausführlich über alle Wege zu Finanzierungen mit Investorenkapital (ohne Bankenstress) und zusätzlichem Wachstumskapital sowie über stimmrechtsloses Beteiligungskapital (stilles Gesellschaftskapital, Genussrechtskapital, private Nachrangdarlehen, grundschuldbesicherte Darlehen und Anleihekapital, Hypothekenanleihen etc.) von privaten Kapitalgebern und Anlegern (Einzelinvestorenvermittlung über Mezzaninefonds, Beteiligungsgesellschaften / Fondskapital oder durch Privatplatzierungen über breit gestreute Anlegerkreise). Detailliertere Informationen erhalten Sie in unserem Finanzierungsseminar-Video auf der Startseite unserer Homepage www.finanzierung-ohne-bank.de.

Wir geben zur Finanzierung und zur praktischen Kapitalbeschaffung – gerade auch für kleine Unternehmen – die besondere Gelegenheit, das Finanzierungs-Seminar am 26. April 2018 in Göttingen zum Vorzugspreis von € 199,- inkl. USt. (Normalpreis EUR 489,- inkl. USt) und jeder weitere Teilnehmer € 159,- zu besuchen. In dem Finanzierungs-Seminar

„Finanzierungen für Unternehmen ohne Bankenstress,
Kapitalbeschaffung von Investoren, Nachrangkapital, Mezzanine-Kapital, Fondsfinanzierungen, Kapital von privaten Investoren für mittelständische Unternehmen und Familienunternehmen”

stellen wir ausführlich die Strukturen und verschiedenen Formen der bankenunabhängigen Unternehmensfinanzierung durch stimmrechtsloses Beteiligungskapital dar, informieren Sie über

(a) Nachrangdarlehen und Direktinvestments mit den gesetzlichen Bereichsausnahmen sowie die prospektfreien grundschuldbesicherten Darlehen

(b) über BaFin-freie „Small-Capital-Platzierungen” von Finanzinstrumenten für kleine Unternehmen und Existenzgründer mit geringem Kapitalbedarf ohne BaFin-Prospekt von € 50.000,- bis ca. € 5.000.000,-;

(c) für größere Unternehmen mit einem BaFin-gebilligten Kapitalmarkt- oder Fondsprospekt für eine Privatplatzierung bis € 200 Mio.

(d) Darstellung des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) mit der BaFin-Zulassungspflicht auch für private AIF-Fonds und Erläuterung der Abgrenzung zu den operativ tätigen Unternehmen.

Die Referenten beschreiben intensiv den Ablauf der Kapitalbeschaffung, erläutern die praktischen Platzierungswege und gehen schließlich auf die Finanzkommunikation als Mittel der erfolgreichen Investorengewinnung ein. Tagungstermin:

Donnerstag, den 26. April 2018, 10.00 bis 17.00  Uhr im Best Western Parkhotel Ropeter in Göttingen

Buchen Sie Ihren Platz in unserem Kompakt-Seminar. Umfängliche Tagungsunterlagen, Finanzierungs-Fachbroschüren, Mittagessen und Pausengetränke/Gebäck sind inklusive!

Reservieren Sie entweder telefonisch unter 0551/ 99964-240 (Ansprechpartnerin: Frau Densow) oder buchen Sie mit dem Anmeldeformular Finanzierungsseminar zum Sonderpreis über die Website:

www.finanzierung-ohne-bank.de/Finanz_Seminar_Unternehmensfinanzierung_Anmeldung.php .

Für weitere Informationen verweisen wir zusätzlich auf das Fachbuch „Finanzierung“ von Dr. Horst Siegfried Werner, das als Band 6 der Handelsblatt-Mittelstandsbibliothek mit 288 Seiten erschienen ist.

Dr. Werner Financial Service AG
Dr. Horst Siegfried Werner

Gerhard-Gerdes-Str. 5
D-37079 Göttingen

Tel.: 0551/99964-240
Fax: 0551/99964-248
E-Mail: info@finanzierung-ohne-bank.de
Homepage: www.finanzierung-ohne-bank.de

Ihr Partner in Deutschland für die bankenfreie Kapitalbeschaffung

Anlegermessen, Finanzmessen bzw. Investorentreffs in Deutschland

Börsentag 2018, Dresden
Messe für Privatanleger und Profis
Zutritt: Publikumsmesse
20. Januar 2018

Internationales Congress Center
Dresden, Deutschland

Börsentag 2018, Frankfurt am Main
Messe für Privatanleger und Profis
Zutritt: Publikumsmesse
03. Februar 2018

Kongresshaus Kap Europa
Frankfurt am Main, Deutschland

Zutritt: Publikumsmesse
05. - 07. Februar 2018

RUHRTURM
Essen, Deutschland

Börsentag kompakt 2018, Hannover
Messe und Vortragsveranstaltung für Privatanleger
Zutritt: für Fachbesucher und Privatbesucher
17. Februar 2018

HCC - Hannover Congress Centrum
Hannover, Deutschland

Anlegertag 2018, Düsseldorf
Die Privatanlagermesse
Zutritt: Publikumsmesse
10. März 2018

Classic Remise
Düsseldorf, Deutschland

Börsentag 2018, München
Messe für Privatanleger und Profis
Zutritt: Publikumsmesse
17. März 2018

MOC Veranstaltungscenter
München, Deutschland

Grünes Geld 2018, Stuttgart
Messe und Kongress für nachhaltiges Investment
Zutritt: für Fachbesucher und Privatbesucher
13. - 14. April 2018

Haus der Wirtschaft
Stuttgart, Deutschland

Expo Real, München
Internationale Fachmesse für Immobilien und Investitionen
Zutritt: für Fachbesucher und Privatbesucher
08. - 10. Oktober 2018


München, Deutschland

DKM, Dortmund
Fachmesse für die Finanz- und Versicherungswirtschaft
Zutritt: für Fachbesucher und Privatbesucher
24. - 26. Oktober 2018

Westfalenhallen
Dortmund, Deutschland
Eine Kapitaleinlage als Darlehen gegen Grundschuldbrief-Besicherung als Inhaber- od. Orderschuldverschreibung kapitalmarktrechtlich zulässig

von Dr. Horst Werner, Göttingen

Dr. Horst Werner

Eine unternehmerische Einlage mit einem Darlehen gegen Grundschuldbrief-Besicherung - so Dr. Horst Werner www.finanzierung-ohne-bank.de - als Inhaber- oder Orderschuldverschreibung ist ohne weiteres kapitalmarktrechtlich zulässig. Der Darlehensvertrag mit Grundschuldbrief-Besicherung muss den Usancen einer banküblichen Grundstücksfinanzierung entsprechen und kann ohne Genehmigung der BaFin als breitgestreutes, öffentliches Kapitalanlageangebot in den Verkehr gebracht werden. Das ergibt sich bereits aus dem Gesetz in § 1 Abs. 1 Nr. 1 Kreditwesengesetz ( KWG ). Dies kann man auf der Seite der www.bafin.de mit den dort genannten Voraussetzungen nachlesen. Emittenten bzw. Unternehmer bedürfen dazu auch keiner Genehmigung der BaFin. Eine Genehmigung der BaFin wäre rechtlich auch gar nicht möglich. Die BaFin kann zu den grundschuldbesicherten Darlehen keine Genehmigung erteilen, sondern allenfalls ein sogen. Negativtestat ausstellen, dass nämlich keine KWG-Verletzung vorliegt. Die Verträge der Dr. Werner Financial Service AG über grundschuldbesicherte Darlehen werden seit Jahren anstandslos von der BaFin anerkannt. Die Grundschuldbesicherung muss auf einem deutschen Grundstücksobjekt im Rahmen der Objektwerthaltigkeit abzüglich der Kaufnebenkosten stattfinden.

Die kapitalmarktrechtliche Zulässigkeit ist unter Fachjuristen unstrittig – so Luz/Neus/Schaber u.a., Kommentar zum Kreditwesengesetz, Stuttgart 2015, Bd. 1, § 1 Rdnr. 23; Reischauer/Kleinhans, Kommentar zum KWG, § 1 Tz 56.

Zur kapitalmarktrechtlichen Erläuterung und Beurteilung der grundschuldbesicherten Darlehen siehe die nachstehende Veröffentlichung unter dem Link :

http://www.artikel-presse.de/finanzierungen-fuer-immobilien-von-privaten...

Als verbotenes Einlagengeschäft bestimmt das Kreditwesengesetz ( KWG ) in § 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 nur unbedingt rückzahlbare Gelder, wenn der Rückzahlungsanspruch nicht in Inhaber- oder Orderschuldverschreibungen ( = (Teil-)Grundschuldbrief ) verbrieft wird ( so wörtlich in § 1 Abs. 1 Nr. 1 KWG und so die Handhabung durch die BaFin ). Geschieht die Besicherung dadurch, dass für die Anleger keine (Teil-)Grundschuldbriefe ausgestellt werden, sondern nur der Mitbesitz am Stammbrief eingeräumt wird, so ist zusätzlich erforderlich, dass auf das Widerspruchsrecht des jeweiligen Grundstückseigentümers aus § 1160 BGB auf die Vorlage des Grundschuldbriefs bei der Zwangsvollstreckung verzichtet und der Verzicht ins Grundbuch eingetragen wird ( so auch das VG Frankfurt/Main – Geschäftsnummer 7 L 2174/15.F – aus 2015 auf 25 Seiten zur Zulässigkeit der grundschuldbesicherten Darlehensverträge und zur zeitnahen Erledigung der Grundschuldbesicherung ).

Allerdings muss man den Vertrag mit der versprochenen (zeitnahen) Grundschuldbesicherung auch tatsächlich durchführen. Denn die Aufnahme unbesicherter Darlehensgelder ist kapitalmarktrechtswidrig und gem. § 1 KWG als Einlagengeschäft verboten. Die Kapitalmarktrechtswidrigkeit kann dann dadurch beseitigt werden, dass die Grundschuldbesicherung – auf welchem Objekt auch immer - zeitnah ( = innerhalb weniger Tage ) nachgeholt wird. Ergänzende Fragen beantwortet Dr. Horst Werner kostenfrei unter dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de .

> Erfahren Sie mehr

Das Ziel

Eliyahu M. Goldratt, Jeff Cox.

Ein Roman über Prozessoptimierung

Erscheinungstermin: 09.03.2013
Hardcover gebunden
406 Seiten
EAN 9783593398532

Über das Buch

Ein Roman über Prozessoptimierung? Geht das? Das geht nicht nur – das liest sich auch spannend von der ersten bis zur letzten Seite.

Eliyahu M. Goldratts "Das Ziel" ist die Geschichte des Managers Alex Rogo, der mit ungewöhnlichen und schlagkräftigen neuen Methoden in seinem Unternehmen für Aufsehen sorgt. Der Klassiker unter den Wirtschaftsbüchern, der das Managementdenken weltweit umkrempelt, wurde jetzt erweitert um den wichtigsten Aufsatz des Autors, "Standing on the Shoulders of Giants": Pflichtlektüre für Manager – und fesselnder Lesestoff.

Anleger-Beteiligungen.de auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Anleger-Blog
Verantwortlich:

Hi-Tech Media AG
Abt. Anleger-Beteiligungen.de
Vorstand: Klaus-D. Hildebrand

Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen


Email: info@hi-tech-media.de
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20

Um zu gewährleisten, dass Ihnen der Investoren-Brief immer korrekt zugestellt wird, empfehlen wir Ihnen:

  • Tragen Sie den Absender-Namen "Anleger-Beteiligungen.de" mit der E-Mail-Adresse investorenbrief@anleger-beteiligungen.de in Ihr E-Mail-Adressbuch ein.
  • Stufen Sie den Investoren-Brief in Ihrem E-Mail-Account als „Wichtig“ ein.
  • Fügen Sie den Investoren-Brief bitte zur Liste der sicheren Absender hinzu.

Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier austragen, oder schicken Sie eine leere E-Mail mit der auszutragenden Email-Adresse im Betreff an unsubscribe@anleger-beteiligungen.de.

Copyright © 2012 Hi-Tech Media AG. Alle Rechte vorbehalten.


Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Anleger-Beteiligungen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.anleger-beteiligungen.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@anleger-beteiligungen.de.

Ältere Ausgaben des Investoren-Briefes können Sie im Archiv auf www.anleger-beteiligungen.de nachlesen.



Anleger-Blog