Anleger-Beteiligungen.de - Der führende Marktplatz für vor- und ausserbörsliche Unternehmensbeteiligungen

Kleinanlegerschutz und Crowdfinanzierung (Crowdfunding, Crowdinvesting)

Verehrte Anleger und Investoren!

Die Bundesregierung will Kleinanleger per Gesetz besser vor unseriösen Angeboten am Grauen Kapitalmarkt schützen (wir berichteten ausführlich darüber). Damit aber Start-ups nicht abgewürgt werden, sind Ausnahmen für sog. schwarmfinanzierte Projekte (Crowdinvesting,  Crowfunding) vorgesehen.  Die Branche reagiert allerdings eher etwas skeptisch.

Die Bundesregierung steckt dabei in einem Dilemma. Einerseits möchte sie Kleinanleger, die in vermeintlich vielversprechende Projekte investieren, vor windigen Angeboten schützen. Nach der spektakulären Pleite des Windparkbetreibers Prokon hatte die große Koalition schärfere Regeln im Verbraucher- und Anlegerschutz angekündigt und aktuell im Kabinett durch den Entwurf eines Kleinanlegerschutzgesetzes verabschiedet.

Andererseits will man die Gründerkultur, die sich hier zu Lande nur schleppend entwickelt, nicht noch zusätzlich belasten. „Unser Land braucht eine neue Gründerzeit“, versprechen Union und SPD in ihrem Koalitionsvertrag. Ein neuer Gesetzentwurf für Kleinanlegerschutz sieht schärfere Regeln für bislang kaum kontrollierte Anlageformen wie Genussrechte oder Beteiligungen an Immobilienfonds vor.

Teile der Reform wurden jetzt durch das Bundeskabinett in einem Gesetzentwurf Kleinanlegerschutz beschlossen. Demnach sollen bedenkliche Finanzprodukte in Zukunft frühzeitig und stärker kontrolliert werden, zum Beispiel durch Warnhinweise der Finanzaufsicht BaFin. Die Zulassung vieler Angebote wird erschwert, die Risiken müssen transparent sein. Auch dürfen die Anbieter nicht mehr überall werben. Prokon klebte zum Beispiel in U-Bahn-Waggon Werbeschilder; so etwas soll künftig nicht mehr erlaubt sein.

In der Schlussphase wurde der Entwurf in einer Reihe von Ausnahmen für Crowdfinanzierungen ergänzt. Denn schwarmbasiertes Geld eintreiben wird vor allem für Start-up´s in der Internetwirtschaft immer wichtiger. „Crowdfinanzierungen brauchen Luft zum Atmen“, sagte die parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft, Brigitte Zypries. Unter diesem Gesichtspunkt sieht der Gesetzesentwurf folgende Sonderregeln vor:

In Deutschland dürfen Vermögensanlagen nicht ohne einen Prospekt, den die BaFin gebilligt hat, öffentlich angeboten werden. So ein Prospekt kostet allerdings schnell mal 50.000 €. Künftig soll es eine klare Grenze für crowdfinanzierte Projekte geben. Sammeln sie weniger als 1 Mio. € ein und beteiligen sich die Anleger mit jeweils maximal 10.000 €, werden sie von der Prospektpflicht entbunden. Fällt das Projekt unter diese 1-Millionen-Grenze, muss der Anbieter lediglich ein Infoblatt mit allen Angaben und Risiken erstellen, dass er bei der BaFin hinterlegt. Grundsätzlich ist es richtig, in diesem Bereich für Klarheit zu sorgen. Aber wird die Bürokratie zu groß, investieren größere Geldgeber außerhalb einer Internetplattform in ein Start-up. Kleinanleger haben davon am Ende gar nichts.

Auch auf die Crowdinvesting-Plattformen im Internet kommen neue Anforderungen zu.  Sie sollen sich offiziell registrieren lassen, etwa beim Gewerbeamt. Für größere Plattformen wie zum Beispiel www.Anlager-Beteiligungen.de mag  das Standard sein, für viele kleinere bislang nicht und bedeutet erneute Bürokratie.

Unterm Strich wurde der Entwurf von der Branche zunächst wohlwollend aufgenommen, gepaart mit einer Portion Skepsis. Ende 2016 werden die neuen Regeln für Crowdinvesting unter Berücksichtigung der Entwicklungen auf europäischer Ebene überprüft.

Ihr Dr. Lutz Werner

- Vorstand Hi-Tech Media AG -

Unternehmen Branche Rendite
Carrots u. Coffee KG Nahrungsergänzungsmittel zur Stärkung des Immunsystems 6%
Gründach Immobilienbeteiligung GmbH Immobilien im Saar-Lor-LUX Raum 4,25%
ARKLAS Pfandkredit GmbH modernes Pfandleihhaus 6,5%
Reha-Klinik "Sonnenhof" Bad Iburg GmbH & Co. KG QMP-REHA-zertifizierte Rehabilitations­klinik 6,5%
Koburger Str. 13 Bestandsgesellschaft mbH Immobilien in Leipzig 6,5%
Ehbrecht Beteiligungsgesellschaft mbH Beteiligungen an verschiedenen Unternehmen und Immobilien 6,5%
JAKALE Film GmbH & Co KG eigenständige und internationale Spielfilmproduktion 7%
Armbröster Projekt- und Vertriebsmanagement Projektmanagement zur Durchführung von Tiefenbohrungen in Untertagelagerstätten 6,5%
Salanje GmbH - SeniorenLebenshilfe Lebenshelfer im Alltag - Hilfe im Haushalt, gemeinsames Einkaufen oder auch die Begleitung zum Arzt 7%
Leinhoß & Co Steuerberatungsgesellschaft mbH steuerliche und betriebswirtschaftliche Beratung von mittelständischen Unternehmen und Privatpersonen 6%
PGG Planungsgesellschaft Gladbeck mbH Seniorenwohnen 6,5%
Purosense Konzept und Marketing GmbH Herstellung und Vermarktung des eigenen orthopädischen Schlafsystems 6,5%
AndräHaus Fertighausbau-Hersteller 6,5%
Phoenix Invest GmbH Immobilien aus Verwertungen mit einer Neuausrichtung bzw. Restrukturierung 6,75%
Schirm & Collegen Deutsches Unternehmer-Kontor GmbH Unternehmensberatung und Unternehmensbeteiligung 6,5%
Vertec uG Grundstücksverwertung, die fachgerechte Sanierung, die spezielle Trockenlegung von Objekten 6,5%
P.B.G. Immobilien-Wohnbau-Invest-Gesellschaft KG Einfamilien-, Mehrfamilien-, Reihenhäuser, Eigentumswohnungen 6,5%
TACIAK AG elektrotechnische Spezialfabrikation 6%
SB Sachwert Beteiligungs KG Immobilienprojekte auf Mallorca. 4,8%
TELEFUNKEN Solar Sales GmbH Solarenergie 6,5%
SleepySleepy INVESTMENT Holding GmbH Hotels für Business-, Firmen- und Messegäste 6,5%
Campingplatz Buck & Sohn KG Campingplatz "Grosser Weserbogen" 6%
Bohrerhof GmbH landwirtschaftliche Produkte 5%
K-FORM Beauty Medical Equipment e.K. Kosmetik- und Medizintechnik 9%
Halbach Real Estate GmbH Seniorenwohnen 6,5%
EUSAG AG Umwelttechnologien und Windkraftanlagen 6,5%
Easy Handel und Verwaltung AG nachhaltige Bewirtschaftung von Waldflächen 5,5% p.a.
Bio-Trockenwerke GmbH Rückgewinnung von überflüssigen Lebensmitteln 3,25 % p.a.
ATSFC GmbH erneuerbaren Energien, Rohstoffgewinnung, technische Anlagen , Transportlogistik 6,5% p.a.
Erfolgsevents GmbH Veranstaltungsmanagement 7,5 % p.a.
Santec H.D. Sprinkmann GmbH & Co. KG Fertigung von Arbeitsplatten für Küchen-, Labor- und Inneneinrichter 5,5% p.a.
IVG Immobilien Verwaltungsgesellschaft mbH Ostsee Erwerb und Bewirtschaftung von Wohn- und Gewerbeimmobilien 6,5 % p.a.
HQ LIFE AG Förderung von jungen, innovativen Unternehmen 7,5 % p.a.
SNK Holding GmbH Investition in ein bestehendes, vermietetes Bürogebäude 5 % p.a.
EIGHT SEAS GmbH landbasierte Vollkreislauf Fischzuchtanlagen 7,25 % p.a.
rottamQ GmbH Schredderanlage 6,5 % p.a.
DRS Postservice lizenzierte Postdienstleistungen 5,5 % p.a.
A.I.H Holding GmbH Kraftwärmekopplungs-Anlagen 7,6 % p.a.
ibs Immobilien und Bauträger Service GmbH Bauträgergeschäft 7,5 % p.a.
FAKT.AG Immobilien, Energie, Kapitalmarkt 6,5 % p.a.
MTG Suisse AG medizintechnische Komplettsysteme 7% p.a.
ALLB Dienstleistungen GmbH Eigentumswohnungen für die brasilianische Mittelklasse 9,5 % p.a.
all in one Versicherungs-, Finanz- und Immobilienmakler GmbH Versicherungsbetreuung 7 % p.a.
Lenzen-Milltech GmbH & Co. KG Rohstoff-Rückgewinnung 6,5 % p.a.
Carbon BW Klimaschutz AG DeponiegasProjekte 8 % p.a.
Energie Handel Ost Jahn GmbH Energieerzeugung 6,5 % p.a.
SynInvest GmbH Windparks 8,5 % p.a.
Ternäben Vertrieb GmbH Nahrungsmittel/Fisch 7 % p.a.
MPV Medical GmbH Medizintechnik, Inhalationsgeräte 6 % p.a.
IBT Deutschland GmbH 8 % p.a.
DP Deutsche Pflege AG Therapie- und Versorgungszentren 8,5 % p.a.
MIW Mitinwind Holding GMBH Windparks 9 % p.a.
Europrotec GmbH Ladungssicherung, Schwerlastfahrwerke, Seilzüge 9,5 % p.a.
BK Immobilien Invest GmbH Immobilien 8 % p.a.
Residenz Landlust 65+ GmbH betreutes Wohnen in Form von Wohngemeinschaften 8 % p.a.
Karlshof Verwaltungs GmbH Verwaltung von Energiegenossenschaften 7 % p.a.
Ventfair GmbH Green Air Cooling System 7,75 % p.a.
WinnyPenny GmbH Online-Penny-Auktionshaus 8,25 %
DEPO GmbH & Co. KG Maschinenhersteller 7 % p.a.
IHV–GmbH Mehrwert-Ladenkette 9 % p.a.
Innovative-Systeme.net GmbH Software-Roboter zur Vermögensverwaltung 8,5 % p.a.
FEB Freie Energieberatung GmbH & Co. KG Energieberatung 8 % p.a.
SynInvest GmbH wohnwirtschaftliche und gewerbliche Immobilien 7,65 % p.a.
Newbon Pharma Management GmbH Lizenzvergabe von Medikamenten, Medizinprodukten und Kosmetika 8 % p.a.
HerBach 1 GmbH & Co. KG Vertrieb innovativer Immobilienkonzepte 7,5 % p.a.
TROJASYS GmbH Handel mit Rohstoffen und Edelmetallen 8,5 % p.a.
Netzverdienst.com AG Internet-Marketing 9,5 % p.a.
Energiekontor Finanzierungsdienste GmbH & Co. KG Finanzierung von Windparks 6,5 % p.a.
H&K Anlagentechnik GmbH Anlagentechnik 7-8 % p.a.
Weingut Kloster Heilsbruck Weingut 7,5 % p.a.
ProInvest Europe Ltd. hochwertige Designer Apartments in London 8,75 % p.a.
Immobilienkontor Deutschland GmbH   Immobilien 7,5 % p.a.
Princoso GmbH Druckerei-Kooperationsnetzwerk 9 % p.a.
Ing. Weixelbaumer Holding GmbH hochwertige Produktion von Dächern 7,5 % p.a.
H-S Grundbesitz GmbH Immobilien, Grundstücksverwaltung und Vermietung 7,5 % p.a.
G Deutsche Gold AG Investition in Gold, Rohstoffe und Immobilien
Stemborg Versandhandel GmbH Online-Handel mit Drucker-Verbrauchsmaterialien 8,5 % p.a.

Finanzierungs-Seminar zur bankenunabhängigen Kapitalbeschaffung
am 26. Februar 2015 in Göttingen

Unternehmensfinanzierungen mit Nachrangdarlehen, Nachrangkapital ohne Einflußrechte, Beteiligungskapital oder Fondskapital von privaten Kapitalgebern - alles ohne Bankverschuldung als bonitätssteigerndes Eigenkapital

Finanz-Workshop zur praktischen Umsetzung der  bankenfreien Finanzierung am 26. Februar 2015: In Göttingen findet das Finanzierungsseminar über die bankenunabhängige Kapitalbeschaffung für Unternehmen erneut zum Vorzugspreis von nur Euro 199,-  mit dem Kapitalmarkt-Praktiker Dr. jur. Horst Werner statt. Kapitalmarktorientierte Unternehmensfinanzierungen mit privaten Nachrangdarlehen, Nachrangkapital als Eigenkapital ohne Einflussrechte, Beteiligungskapital oder Fondskapital von privaten Kapitalgebern – alles ohne Bankverschuldung; ausführlich dargestellt und erläutert im (Eigen-)Kapitalbeschaffungs-Seminar am 26. Febr. 2015 mit der Dr. Werner Financial Service AG in Göttingen – insbesondere unter Berücksichtigung des neuen Kleinanlagerschutzgesetzes:

Wir informieren Sie ausführlich über alle Wege zu Finanzierungen mit Investorenkapital (ohne Bankenstress) und zusätzlichem Wachstumskapital sowie über stimmrechtsloses Beteiligungskapital (stilles Gesellschaftskapital, Genussrechtskapital, private Nachrangdarlehen, Fondskapital und Anleihekapital, Hypothekenanleihen etc.) von privaten Kapitalgebern und Anlegern (Einzelinvestorenvermittlung über Mezzaninefonds, Beteiligungsgesellschaften / Fondskapital oder durch Privatplatzierungen über breit gestreute Anlegerkreise). Detailliertere Informationen erhalten Sie in unserem Finanzierungsseminar-Video auf der Startseite unserer Homepage www.finanzierung-ohne-bank.de.

Wir geben zur Finanzierung und zur praktischen Kapitalbeschaffung – gerade auch für kleine Unternehmen – die besondere Gelegenheit, das Finanzierungs-Seminar am 26. Febr. 2015 in Göttingen zum Vorzugspreis von € 199,- inkl. USt. (Normalpreis EUR 489,- inkl. USt) und jeder weitere Teilnehmer € 159,- zu besuchen. In dem Finanzierungs-Seminar

 

„Finanzierungen für Unternehmen ohne Bankenstress,
Kapitalbeschaffung von Investoren, Nachrangkapital, Mezzanine-Kapital, Fondsfinanzierungen, Kapital von privaten Investoren für mittelständische Unternehmen und Familienunternehmen”


stellen wir ausführlich die Strukturen und verschiedenen Formen der bankenunabhängigen Unternehmensfinanzierung durch stimmrechtsloses Beteiligungskapital dar, informieren Sie über

(a) vollkommen prospekt- und BaFin-freie Nachrangdarlehen ohne Platzierungsvolumenbegrenzung und ohne Gewerbeerlaubnis für Vermittler gem § 34 f GewO, 

(b) über BaFin-freie „Small-Capital-Platzierungen” von Finanzinstrumenten für kleine Unternehmen und Existenzgründer mit geringem Kapitalbedarf ohne BaFin-Prospekt von € 50.000,- bis ca. € 5.000.000,-;

(c) für größere Unternehmen mit einem BaFin-gebilligten Kapitalmarkt- oder Fondsprospekt für eine Privatplatzierung bis € 200 Mio. 

(d) Darstellung des neuen Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) mit der BaFin-Zulassungspflicht auch für private Fonds und Erläuterung der Abgrenzung zu den operativ tätigen Unternehmen. 

Die Referenten beschreiben intensiv den Ablauf der Kapitalbeschaffung, erläutern die praktischen Platzierungswege und gehen schließlich auf die Finanzkommunikation als Mittel der erfolgreichen Investorengewinnung ein. Tagungstermin: 

 

Donnerstag, den 26. Febr. 2015, 10.00 bis 17.00  Uhr im Best Western Parkhotel Ropeter in Göttingen

 

Buchen Sie Ihren Platz in unserem Kompakt-Seminar. Umfängliche Tagungsunterlagen, 5 Finanzierungs-Fachbroschüren, Mittagessen und Pausengetränke/Gebäck sind inklusive!

Reservieren Sie entweder telefonisch unter 0551/ 99964-240 (Ansprechpartnerin: Frau Densow) oder buchen Sie mit dem Anmeldeformular Finanzierungsseminar zum Sonderpreis über die Website: http://www.finanzierung-ohne-bank.de/htm/de/html/SeminareFinanz_Seminar_Termine.php .

Für weitere Informationen verweisen wir zusätzlich auf das Fachbuch „Finanzierung“ von Dr. Horst Siegfried Werner, das als Band 6 der Handelsblatt-Mittelstandsbibliothek mit 288 Seiten erschienen ist.

Dr. Werner Financial Service AG
Dr. Horst Siegfried Werner

Gerhard-Gerdes-Str. 5
D-37079 Göttingen

Tel.: 0551/99964-240
Fax: 0551/99964-248
E-Mail: info@finanzierung-ohne-bank.de
Homepage: www.finanzierung-ohne-bank.de


aktuelle Börsenkurse von

Weiterer Anstieg der Immobilienpreise (Wohn- und Gewerbeimmobilien)

von Dr. jur. Lutz WERNER

Die deutschen Immobilienpreise steigen kräftig weiter. Das geht aus der jüngsten Analyse des Verbandes deutscher Pfandbriefbanken (VDP) hervor. Danach nahmen die Preise für Wohn- und Gewerbeimmobilien im dritten Quartal 2014 im Vergleich zum Vorjahresquartal um 4,8 Prozent zu.

Dies errechnet sich aus dem Anstieg des VDP-Immobilienpreis-Index von 116,2 auf 121,8 Punkte. Der Index erreichte damit den höchsten Wert seit Messbeginn 2003 mit dem Stand 100.

Bedeutung erlangt er deshalb, weil er im Gegensatz zu den meisten übrigen Preisdaten am Wohnungsmarkt auf tatsächlich abgeschlossenen Transaktionen beruht. Noch mehr Aussagekraft haben die umfassenden Daten der Gutachterausschüsse, die ebenfalls aus abgeschlossenen Verträgen gewonnen werden. Diese Angaben haben aber den Nachteil, dass sie nur mit großer zeitlicher Verzögerung veröffentlicht werden.

Aus den Daten des VDP geht weiter hervor, dass sich Wohnimmobilien stärker verteuert haben als Gewerbeimmobilien wie Büros und Geschäfte. Während der Teilindex Wohnen um 5,2 Prozent auf 123,4 Punkte stieg, nahm der Preisindex für den gewerblichen Immobilienmarkt um 3,7 Prozent auf 116,9 Punkte zu. Für beide Messreihen waren dies historische Höchststände.

Der weiteren Auffächerung der Preisdaten ist zu entnehmen, dass der starke Preisanstieg auf dem Wohnungsmarkt vor allem von der kräftigen Nachfrage nach Mehrfamilienhäusern stammt: Deren Preise stiegen im Jahresvergleich um 7,2 Prozent. Ein- und Zweifamilienhäuser verteuerten sich um 3,3 Prozent, Eigentumswohnungen um 2,6 Prozent.

Die starke Dynamik auf dem Markt für Mehrfamilienhäuser – hier steht der Teilindex inzwischen auf 124,9 Punkten – führt der VDP darauf zurück, dass diese Gebäude nicht nur von privaten Investoren, sondern auch von institutionellen Anlegern wie Versicherern oder Rentenkassen gefragt seien. Das hänge mit den regional angespannten Wohnungsmärkten zusammen, außerdem mit dem niedrigen Zinsniveau und der damit verbundenen Suche der Investoren nach einer attraktiven Anlagerendite.

Bei den Gewerbeimmobilien spielen die VDP-Daten etwas schwächere gesamtwirtschaftliche Aussichten wider.  Der wichtigste Gewerbemarkt, die Büroimmobilien, zeigt einen Preisanstieg im Jahresvergleich von 3,7 Prozent nach 5 Prozent im Vorquartal. Die Büromieten stiegen um 1,8 Prozent. Einzelhandelsflächen verteuerten sich um 3,9 Prozent, während die Mieten um 1,1 Prozent stiegen.

> Erfahren Sie mehr

Bankenfreie Finanzierung über Crowdfunding-Finanzportal

von Dr. jur. Horst WERNER

Das Privatkapital zur Unternehmens-Finanzierung über das Crowdfunding-Finanzportal www.anleger-beteiligungen.de dient der Kapitalerhöhung und damit der Optimierung von Bonität und Rating. Das Eigenkapital und die bankenunabhängige Kapitalbeschaffung von stimmrechtslosem Beteiligungskapital ( ausführlich www.finanzierung-ohne-bank.de ) durch Privatplatzierung in breit gestreuten Anlegerkreisen bilden einen Zusammenhang mit der Gesamtfinanzierungsfähigkeit eines Unternehmens durch Bilanzoptimierung.

Kredite müssen bei Banken mit Grundschulden, Bürgschaften, Abtretungen von Forderungen etc. umfassend besichert werden. Der Unternehmer-Geschäftsführer muss sich regelmäßig auch persönlich und privat verpflichten, um Fremdmittel zu erhalten. Da meist die Banken eine Übersicherung fordern, gehen weitere Kreditsicherungsmittel für die Kapitalbeschaffung verloren. Die Gesamtfinanzierungfähigkeit eines Unternehmens wird dadurch erheblich eingeschränkt.

Das Finanzportal www.anleger-beteiligungen.de bietet kapitalsuchenden Unternehmen die Möglichkeit, aus der "grauen" Masse der anderen Unternehmen hervorzutreten und im Internet in den Fokus der Investoren, Privatanleger und Beteiligungsgesellschaften bzw. Finanzdienstleister zu gelangen. Mit Hilfe des Investor-Relations-Portals haben kleine Unternehmen mit einem Beteiligungs-Exposé und größere Unternehmen mit einem Kapitalmarktprospekt als sogen. Emissionsunternehmen die Möglichkeit zur Akquisition von Kapital und Investoren. Das Anlegerportal verhilft zu einer intensiven Pflege des Kontakts zu Anlegern und interessierten Lesern – vor, während und nach der Kapitalbeschaffung. Mit einer sogen. Landing-Page wird die Interaktivität zu potentiellen Kapitalgebern gesteigert.

Das Online-Finanzmarketing können Unternehmen ohne Streuverluste auf dem Finanzportal www.anleger-beteiligungen.de durchführen. Die Privatanleger, Investoren und Finanzdienstleister dieser Unternehmensbeteiligungsplattform suchen zielgerichtet nach Möglichkeiten der Unternehmensbeteiligung und sind nahezu ausnahmslos sehr sachkundig in den Bereichen von Beteiligungskapital und Kapitalmarktemissionen.

Das Finanzportal Anleger-Beteiligungen.de ist das marktführende Beteiligungs-Portal für die vorbörsliche Kapitalbeschaffung. Der Beteiligungsmarktplatz www.anleger-beteiligungen.de kann auf eine über 15-jährige Erfahrung im Bereich des vor- und ausserbörslichen Finanz-Marketings zur Kapitalbeschaffung für Unternehmen mit mehr als 25.000 gelisteten Kapitalmarktteilnehmern verweisen. Etwa 50.000 Kapitalgeber, Finanzdienstleister, Privatinvestoren und sonstige Kapitalmarktinteressierte besuchen monatlich die Webseiten des Unternehmensfinanzierungs-Marktplatzes. Das im Kapitalmarkt bekannte Finanzportal ( www.anleger-beteiligungen.de - vormals emissionsmarktplatz.de ) hat ein Google-Ranking von 4.

Wir beraten Interessenten gern kostenfrei bei der Umsetzung der Kapitalbeschaffung von stimmrechtslosem Beteiligungskapital als Eigenkapital zur Optimierung der Bilanz und Erhöhung der Eigenkapitalquote. Dieses Eigenkapital ist der Hebel zur Vervielfältigung der Gesamtfinanzierungskraft eines Unternehmens mit ergänzender Kreditfinanzierung. Jedes Unternehmen verbessert mit seiner Finanzkraft gleichzeitig seine Wettbewerbsfähigkeit.

Zur weiteren, ausführlicheren Erläuterung halte ich einen Finanzierungs-Workshop / Finanz-Tagung am 26. Febr. 2015 ab, der zu buchen ist über http://www.finanzierung-ohne-bank.de/htm/de/html/SeminareFinanz_Seminar_...

Das Seminar informiert über die Finanzierung ohne Bankkredite für Unternehmen und Familiengesellschaften in Zeiten der Finanzmarktkrise, über die Kapitalbeschaffung für Investition und Wachstum, Sanierungskapital-Beschaffung, Mezzanine-Finanzierung / zum Mezzaninekapital, zur bankenunabhängigen Mittelstandsfinanzierung, zum stimmrechtslosen Beteiligungskapital für mittelständische Unternehmen und eigentümergeführte Familiengesellschaften, Privatplatzierung und Eigenkapitalbeschaffung sowie bargeldlose Bilanzoptimierung ( Bilanzpolitische Maßnahmen, Sacheinlagen zur bargeldlosen Kapitaleinbringung etc. ) zur Ratingverbesserung und Bonitätsanhebung durch Kapitalerhöhung. Förderdarlehen, Förderbeteiligungsgelder und verlorene Zuschüsse (Subventionen) des Bundes, der Länder, der Kommunen, der KfW Förderbank und der EU für mittelständische Unternehmen und Existenzgründer runden das Vortrags-Programm ab.

Für individuelle Fragen wird ausreichend Gelegenheit gegeben. Finanzfachbuch-Autoren stehen in dem Finanz-Seminar zur Verfügung. Buchung auch über: info@finanzierung-ohne-bank.de . Nächster Termin: Donnerstag, den 26. Febr. 2015 in Göttingen von 10.00 bis 17.00 zum Vorzugspreis von € 199,- (jeder weitere Teilnehmer nur € 159,-).

> Erfahren Sie mehr

Unternehmensanleihen – neue Trends

von Dr. Lutz WERNER

Anleihen für Unternehmen haben in den vergangenen Jahren als Anlageklasse erheblich an Bedeutung gewonnen. Daran haben  die Unternehmen als Verkäufer und Schuldner  der Anleihen wie auch die Anleger und Investoren als Käufer der Anleihen ein besonderes Interesse. Da sich seit der Finanzkrise viele Banken mit der Kreditvergabe zurückhalten, besorgen sich immer mehr Unternehmen Geld am Kapitalmarkt durch die Ausgabe von neuen Anleihen.

Diese werden gerne von den Anlegern und Investoren gekauft, die in Zinspapiere investieren wollen, aber von den niedrigen Renditen für viele Staatsanleihen enttäuscht sind und real ein Verlustgeschäft machen.

Es gibt zwei sehr verschiedene Wege, um in Unternehmensanleihen zu investieren.

Eine Möglichkeit besteht darin, eine Anleihe zu kaufen und sie bis zur Fälligkeit zu halten. Dies ist für den Anleger bzw. Investor sehr bequem. Er kassiert seine Zinserträge und erhält am Laufzeitende den Nennwert der Anleihe zurückgezahlt.

Den zweiten Weg beschreiten viele Großanleger, bei denen Privatpersonen einen Teil ihres Geldes deponieren. Sie halten Anleihen gewöhnlich nicht einfach in ihrem Bestand bis zum Laufzeitende, sondern sie handeln, um auf diese Weise ihre Erträge zu verbessern.

Nach Schätzungen internationaler Experten erreicht nicht einmal 1% aller Unternehmensanleihen einen täglichen Handelsumsatz von 5 Mio. $. Falls im Zuge einer Krise kurzfristig hohe Bestände an Unternehmensanleihen verkauft werden müssen, könnte dies die Kurse erheblich drücken.

Die geringe Liquidität ist ein Auslöser für Veränderungen auf dem Finanzmarkt.

Die erste wichtige Veränderung ist die Zunahme sog. Privatplatzierungen. Damit sind Anleihen oder ähnliche Zinsprodukte gemeint, die überhaupt nicht mehr in den Handel kommen, sondern von Großanlegern gekauft werden, die sie bis zur Fälligkeit halten wollen. Gerade für sehr langfristig denkende Anleger wie Versicherer und Pensionskassen ist dies eine interessante Alternative.

Ein zweiter Trend ist in einer Verlängerung der Laufzeiten zu sehen. Das ist auf den ersten Blick erstaunlich, weil auf der einen Seite zwar Unternehmen ein großes Interesse besitzen, sich als Schuldner die sehr niedrigen Renditen für einen langen Zeitraum zu sichern. Andererseits ist es nicht offensichtlich, dass sich Anleger und Investoren mit sehr niedrig verzinslichen Papieren für eine lange Zeit eindecken. Dies deutet darauf hin, dass noch für lange Zeit niedrigere Renditen erwartet werden.

Immer stärker bilden sich bei Anleihen zwei Welten heraus: Privatplatzierungen nehmen zu, während die Märkte für handelbare Papiere illiquider werden. Die Folge können wachsende Kursschwankungen zukünftig bei möglichen Nachfrageschwankungen sein.

> Erfahren Sie mehr


Unsere Dienstleistungen beim Kauf einer Vorratsgesellschaft:

  • AG, GmbH und KG neu eingetragen oder mit auch teil älteren Gründungsjahren
  • Beratung bei der für Sie geeigneten rechtform (GmbH, AG oder KG)
  • Anpassung der Satzung an Ihre Bedürfnisse bzw. an den Kapitalmarkt
  • Vorbereitung des Notartermins und der Übernahmeverträge.

Islamismus

Seidensticker, Tilman

Geschichte, Vordenker, Organisationen

2. Auflage 2015. 127 S.: Broschiert

ISBN 978-3-406-66069-6

Auch als E-Book lieferbar.

Von Tilman Seidensticker

Das Werk ist Teil der Reihe:
(C.H.Beck Wissen; 2827)

Erschienen: 22.08.2014, sofort lieferbar!

8,95 €   inkl. MwSt.

Mehr zum Buch

Spätestens seit der Iranischen Revolution von 1979 und erst recht seit dem 11. September 2001 hält der Islamismus die Welt in Atem. Tilman Seidensticker erklärt, was Muslimbrüder, Salafisten, Wahhabiten und andere Strömungen voneinander unterscheidet, auf welche Vordenker sie sich berufen und mit welchen Mitteln sie operieren, um das Ziel einer islamischen Politik und Gesellschaft zu erreichen. Ein „Muss“ für alle, die den islamischen Fundamentalismus und die Gefahr, die von ihm ausgeht, besser verstehen wollen.

Anleger-Beteiligungen.de auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Anleger-Blog
Verantwortlich:

Hi-Tech Media AG
Abt. Anleger-Beteiligungen.de
Vorstand: Dr. jur. Lutz Werner

Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen


Email: info@hi-tech-media.de
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20

Um zu gewährleisten, dass Ihnen der Investoren-Brief immer korrekt zugestellt wird, empfehlen wir Ihnen:

  • Tragen Sie den Absender-Namen "Anleger-Beteiligungen.de" mit der E-Mail-Adresse investorenbrief@anleger-beteiligungen.de in Ihr E-Mail-Adressbuch ein.
  • Stufen Sie den Investoren-Brief in Ihrem E-Mail-Account als „Wichtig“ ein.
  • Fügen Sie den Investoren-Brief bitte zur Liste der sicheren Absender hinzu.

Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier austragen, oder schicken Sie eine leere E-Mail mit der auszutragenden Email-Adresse im Betreff an unsubscribe@anleger-beteiligungen.de.

Copyright © 2012 Hi-Tech Media AG. Alle Rechte vorbehalten.


Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Anleger-Beteiligungen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.anleger-beteiligungen.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@anleger-beteiligungen.de.

Ältere Ausgaben des Investoren-Briefes können Sie im Archiv auf www.anleger-beteiligungen.de nachlesen.



Anleger-Blog

Vorratsgesellschaften