Anleger-Beteiligungen.de - Der führende Marktplatz für vor- und ausserbörsliche Unternehmensbeteiligungen

Kundenorientierte Anlageberatung

Verehrte Anleger und Investoren!

Starten Sie gut in das neue Jahr

Hat die Beratung in den Banken und bei den Finanzvertrieben mehr die Kundeninteressen oder mehr die eigenen im Blick?  Darüber wurde schon viel und wird immer noch viel diskutiert.

Nach einer Studie der deutschen Verbraucherzentralen, die die Anlageberatung von Finanzdienstleistern und Banken untersucht haben, sollen 95 % der Anlageempfehlungen nicht dem Bedarf der Kunden gerecht werden. Oft seien die angebotenen Produkte zu teuer, teilweise unrentabel und in einigen Fällen auch riskant.

Der extrem hohe Anteil von 95 % nicht bedarfsgerechter Empfehlung ist schon bedenklich. Schließlich heißt das im Umkehrschluss, dass nur 5 % dem Anlageziel entsprechende Produkte angeboten bekommen haben. Dazu kommt, dass es sich oft um längerfristige Anlagen handelt, sodass die Folgen der Falschberatung erst Jahre später in Erscheinung treten.

Offensichtlich scheint es, dass Banken oft unter Ertragsgesichtspunkten Produkte des eigenen Hauses verkaufen, obwohl sie eigentlich wissen müssten, dass das nicht immer den Kundenunteressen entspricht. Wenn Provisionen winken, ist natürlich der Anreiz groß, die eigenen Interessen zu sehen. Da bleibt die Objektivität oftmals „auf der Strecke“.

Ein wenig relativiert wird das niederschmetternde Ergebnis von 95 % Falschberatung zu 5 % bedarfsgerechter Beratung dadurch, dass die Umfrage der Verbraucherzentralen nicht unbedingt als repräsentativ angesehen werden kann. Grundlage für die Erhebung waren knapp 850 Anleger, die sich von 4. Quartal 2014 bis zum 4. Quartal 2015 bei den Verbraucherzentralen haben beraten lassen. Dabei kann es natürlich sein, dass es sich hierbei um besonders kritische Anleger handelt, die sich da von den Verbraucherzentralen beraten ließen. Aber selbst wenn sich das Umfrageergebnis mit einer breiter angelegten Umfrage verbessern würde, ist das generelle Problem der Interessenkollision zwischen bedarfsgerechter Beratung und Provisionsinteressen vorhanden.

Dieses Spannungsfeld wiederum kann man nur lösen, wenn es ein Provisionsverbot für Anlageprodukte gäbe und die Beratung gegen Honorar erfolgt. Das ist bereits in den Niederlanden und in England der Fall.

Für den Verbraucher sicher eine gute Lösung.

Ihr Klaus-D. Hildebrand

- Vorstand Hi-Tech Media AG -

Die Ehbrecht Beteiligungsgesellschaft mbH möchte Wachstum und Ausbau der Unternehmensgruppe mit Anlegerkapital stärken

Die Ehbrecht Beteiligungsgesellschaft mbH hat ihren Sitz im Heilbad Heiligenstadt. Der Inhaber, der Eichsfelder Geschäftsmann Thomas Ehbrecht zählt zu den weitsichtigen deutschen Unternehmern, die ihren beruflichen Erfolg konsequent auf mehreren Säulen aufgebaut haben. Mit seiner Unternehmensgruppe ( nahezu Euro 10 Mio. Umsatz und über hundert Mitarbeiter ) hält er diverse Beteiligungen an verschiedenen Unternehmen und Immobilien der unterschiedlichsten Branchen. So ist er in der Getränkeproduktion und im Getränkehandel (Neunspringer Brauerei), auf dem Wohnungs- und Immobilienmarkt (Ehbrecht Invest), im Metallbau (LFT Zaun-, Tor- und Sicherheitssysteme) sowie als internationaler Hotel- und Restaurantbetreiber, vor allem in Namibia (Südwest-Afrika) erfolgreich aktiv. Die Eigenkapitalquote des Beteiligungsunternehmens liegt bei über 40 %.

Anlegerkapital aus Emissionserlösen setzt die Ehbrecht Beteiligungsgesellschaft mbH (www.ehbrecht-invest.de ) zielgerichtet und zweckgebunden ein. Dabei verfolgt sie die Absicht, die wirtschaftliche Entwicklung der Beteiligungsunternehmen zu optimieren sowie neue aussichtsreiche Unternehmensbeteiligungen zu akquirieren. Allen Investitionen geht eine gewissenhafte Prüfung von Anlagechancen und -risiken voraus, um auch weiterhin garantieren zu können, dass den Anforderungen an Solidität und Nachhaltigkeit Genüge geleistet wird. Ein Teil des eingeworbenen Kapitals soll unmittelbar in die Betriebserweiterung der LFT Zaun-, Tor- und Sicherheitssysteme GmbH fließen. Durch die Einrichtung zusätzlicher Arbeits-, aber auch Ausbildungsplätze wird das Un­ternehmen in die Lage versetzt, einen neuen Produktbereich zu erschließen, für den die Geschäftsleitung großes Marktpotenzial sieht. Investitionen in die LWT Luft -Wasser- Technik GmbH sollen vor allem einer Produktionserweiterung dienen. Damit wird das Unternehmen in die Lage versetzt, durch serielle Fertigung die bereits erhebliche und stetig steigende Nachfrage nach Anlagen zur ökologischen Reinigung und Entkeimung von Luft und Wasser zuverlässig bedienen zu können.

Mit der Ehbrecht Beteiligungsgesellschaft mbH bietet Thomas Ehbrecht Kapitalanlegern jetzt die Möglichkeit, als Co-Investoren an seiner erfolgreichen operativen Tätigkeit teilzuhaben. Interessenten stehen dafür gleich vier alternative Beteiligungsmodelle zur Auswahl. Ziel der Gesellschaft ist es, durch zweckgebundenen Kapitaleinsatz und professionelles Management die Wachstumspotenziale von Tochter- und Beteiligungsunternehmen auszuschöpfen und dadurch dauerhaft attraktive Renditen bei maximaler Risikostreuung zu erwirtschaften. Als geschäftsführender Gesellschafter der Ehbrecht Beteiligungsgesellschaft mbH steht Thomas Ehbrecht nicht zuletzt mit seinem Namen für die Solidität des Unternehmens ein.

Anleger können sich an der Ehbrecht Beteiligungsgesellschaft mbH auf vielfältige Weise beteiligen. Bei nur sieben Jahren Mindestlaufzeit mit einer stillen Beteiligung oder fünf Jahren Mindestlaufzeit bei einer Genussrechtsbeteiligung sowie einer Zeichnungssumme ab Euro 10.000,- erhält ein begrenzter Investorenkreis bis zu 6,5 % Grunddividende p.a. zuzüglich einer Überschussdividende in Höhe von anteiligen 15 % des Bilanzgewinns. Ferner wird eine Anleihe zu 5,5% p.a. Festverzinsung ab einer Mindestbeteiligung von Euro 100.000,- bei einer Laufzeit von 5 Jahren und ein Nachrangdarlehen mit einer Laufzeit von vier Jahren zu 5 % Zinsen p.a. angeboten.

Weitere Informationen erhalten interessierte Investoren per Mail direkt vom geschäftsführenden Gesellschafter Thomas Ehbrecht unter thomas.ehbrecht@t-online.de bei entsprechender Anfrage. Die Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) betreut das Unternehmen am Kapitalmarkt.

Kontakt:

Ehbrecht Beteiligungsgesellschaft mbH

Geschäftsführer:
Thomas Ehbrecht

Branche:
Beteiligungen an verschiedenen Unternehmen und Immobilien

Flinsbergerstr. 1A
37308 Heilbad Heiligenstadt

Email: thomas.ehbrecht@t-online.de

Internet: www.ehbrecht-invest.de

Tel.: 03606 6704 13
Fax: 03606 6704 46

Von Massenbach Objektentwicklungsgesellschaft mbH betreibt erfolgreich mit langjähriger Erfahrung das Immobiliengeschäft in Berlin

Die von Massenbach Objektentwicklungsgesellschaft mbH mit Sitz in Berlin erwirbt sehr preiswerte Immobilien, richtet sie ordentlich her, verkauft die entsprechenden Wohnungen gut und fair und – verdient dabei auch ganz prima. So kann das Unternehmen ( www.vonmassenbach.net ) allen Anlegern auch gut und gern eine solide Verzinsung oder Erfolgsbeteiligung zahlen. Zukünftig möchte das Unternehmen noch mehr und größere Projekte angehen. Für genau solche Vorhaben sucht das Unternehmen Investoren.

Attraktive Geldanlagen werden immer seltener. Die aktuellen Bankzinsen sind nicht der Rede wert. Aktienfonds sind vielen zu spekulativ und sollten auch nicht Ihre Anlagestrategie dominieren. Zocken mit Währungen oder Rohstoffen kommt ohnehin nicht in Frage. Immobilien – sachwertbeständig und inflationsgeschützt ? Schon besser. Die Immobilie als Sachwert ist das beste Zuhause für Ihr Geld, wenn es um Wertstabilität geht.

Eine Wohnung als Kapitalanlage kaufen? Aber dann hängt der Immobilieninvestor an einem Standort, einer Lage und einem Mieter. Viele Anleger wollen gar nicht so viel Geld investieren oder selbst Vermieter sein. Und Stress möchte erst recht niemand. Es gibt deshalb mit der von Massenbach Objektentwicklungsgesellschaft mbH Wege, in Immobilien zu investieren, ohne die ganze Verantwortung und das Fachwissen selbst haben zu müssen. Ohne sich auf Jahrzehnte festzulegen. Ohne Banken oder Fonds reich zu machen.

Die geschäftsführenden Gesellschafter, Herr Gerhard Freiherr von Massenbach und Herr Mirko Otto,  sind mit großem Sachverstand und viel Erfahrungen seit über 25 Jahren in der Immobilienbranche tätig – als Immobiliengutachter, Makler, Bauträger, Verwalter und natürlich auch als Eigentümer. Beide Geschäftsführer betrachten Immobilien mit Herz: Jede Wohnung, jedes Haus ist immer auch ein Zuhause und gehört zum Nötigsten und Wichtigsten, das wir Menschen brauchen. Diese Einstellung der Inhaber prägt die Art ihrer Immobiliengeschäfte.

Einem begrenzten Kapitalgeber- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Finanzierung am zukünftig steigenden Erfolg der von Massenbach Objektentwicklungsgesellschaft mbH teilzuhaben. Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- in Form von typisch stille Beteiligungen ( Mindestlaufzeit 5 Jahre ) und als Genussrechte ( Mindestlaufzeit von 7 Jahren ) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von bis zu 6,5 % plus Übergewinnanteile sowie fünfjährige Anleihen ab Euro 100.000,- mit einer Festverzinsung von 5,5 % p.a. und ferner Nachrangdarlehen ab Euro 5.000,- mit einer Laufzeit von vier Jahren und einer nachrangig zahlbaren Verzinsung von 5 % p.a.. Ausführliche Informationen werden unter der Mailadresse mail@vonmassenbach.net zur Verfügung gestellt. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist der geschäftsführende Gesellschafter Gerhard Freiherr von Massenbach. . Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

Kontakt:

von Massenbach Objektentwicklungsgesellschaft mbH

Geschäftsführer:
Gerhard Frhr. von Massenbach
Mirko Otto

Branche:
Immobilien

Kaiserdamm 82
14057 Berlin

Email: mail@vonmassenbach.net

Internet: www.vonmassenbach.net

Telefon: 030 – 30 30 698 20
Fax: 030 – 30 30 698 08

Weitere Informationen:
Landingpage zum Beteiligungsangebot

Imperion Sicherheitsdienst GmbH & Co. KG erweitert ihre Geschäftsfelder mit Investorenkapital um das Industrieparkmanagement

Die Imperion Sicherheitsdienst GmbH & Co. KG ist ein erfolgreicher Qualitätssicherheitsdienst mit Sitz in Gießen. Das Unternehmen erbringt das gesamte Spektrum klassischer Sicherheitsdienstleistungen – angefangen von der Sicherheitsberatung über Objekt- und Revierkontrolle bis hin zur Alarmverfolgung. Seit der Gründung im Jahre 2011 hat sich Imperion auf dem umkämpften Markt der Sicherheitswirtschaft einen erstklassigen Ruf erworben. Was Imperion von Marktteilnehmern unterscheidet, ist zuallererst ihr Management: Die Gründer, Eigentümer und Geschäftsführer des Unternehmens besitzen eine umfassende akademische Ausbildung und verfügen über fundierte Erfahrungen im Qualitäts- und Prozessmanagement.

Imperion befindet sich auf Expansionskurs ( siehe www.imperion-sicherheit.de ) und ist im Begriff, mit dem Imperion- Industrieparkmanagement einen neuen Geschäftszweig zu eröffnen: den Wachstumsmarkt Industrieparkmanagement. Denn die Sicherheitsbranche befindet sich im Wandel. Weitsichtige Marktteilnehmer haben erkannt, dass ein diversifiziertes Leistungsangebot entscheidend für die Auswahl des Dienstleisters ist – vom Reinigungs- und Abfallmanagement über den klassischen Wach- und Objektschutz bis hin zum Catering.

Regelmäßige Markt-, Wettbewerbs- und Kundenanalysen erlauben ihnen ständige Leistungsoptimierungen in den Bereichen Organisation, Mitarbeiter und Technik durchzuführen. Nicht umsonst gilt die „Imperion“ bereits heute als einer der innovativsten Trendsetter der Branche. Es sind diese Voraussetzungen sowie die stabilen Geschäftsbeziehungen zum Betreiber des „Industrieparks Rhein-Main“ – ein Imperion-Kunde der ersten Stunde – und vieler dort ansässiger Unternehmen, auf denen das neue Betätigungsfeld der Imperion Sicherheitsdienst GmbH & Co. KG gegründet ist.

Von Kundenseite besteht ein konkreter Bedarf am Imperion-Industrieparkmanagement. Die Anforderungen für das Outsourcing von Prozessen und die Ausgestaltung der Dienstleistungen sind bereits klar definiert. Und Imperion bringt alle Voraussetzungen mit, diese dauerhaft und für alle Beteiligten – inklusive der beteiligten Investoren – gewinnbringend zu erfüllen.

Einem ausgewählten Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am zukünftig steigenden Erfolg des Unternehmens teilzuhaben. Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- in Form von typisch stille Beteiligungen und als Genussrechte ( Mindestlaufzeiten ab 5 bzw. 7 Jahren ) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von 5,5% bzw. bis zu 6 % plus Übergewinnanteile von anteilig 10 % des Jahresüberschusses sowie fünfjährige Anleihen ab Euro 100.000,- mit einer Festverzinsung von 5,5 % p.a. und ferner  Nachrangdarlehen ab Euro 5.000,- mit einer Laufzeit von vier Jahren und einer Verzinsung von 5 % p.a..

Ausführliche Informationen werden unter der Mailadresse info@imperion-sicherheit.de zur Verfügung gestellt. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist der Geschäftsführer Dr. Marc Knorz. Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

Kontakt:

Imperion Sicherheitsdienst GmbH & Co. KG

Geschäftsführer:
Dr. Marc Knorz

Branche:
Sicherheitsdienst

Marshallstr. 2
35394 Gießen

Email: info@imperion-sicherheit.de

Internet: www.imperion-sicherheit.de

Fon 0641 20 31 00 00
Fax 0641 20 31 00 49

Weitere Informationen:
Landingpage zum Beteiligungsangebot


Unsere Dienstleistungen beim Kauf einer Vorratsgesellschaft:

  • AG, GmbH und KG neu eingetragen oder mit auch teil älteren Gründungsjahren
  • Beratung bei der für Sie geeigneten Rechtform (GmbH, AG oder KG)
  • Anpassung der Satzung an Ihre Bedürfnisse bzw. an den Kapitalmarkt
  • Vorbereitung des Notartermins und der Übernahmeverträge.
  • Beantragung der notwendigen Eintragungen ins Handelsregister
  • Übergabe des Bankkontos mit Grundkapital/Stammkapital

ARKLAS-Pfandkredit GmbH erweitert seine Geschäftsbereiche durch die Aufnahme von Kapitalgebern mit dem Ziel das Umsatzvolumen auszubauen

Die ARKLAS-Pfandkredit GmbH wurde 1994 als erstes reines Autopfandhaus in Meerbusch gegründet. Ab 2005 kooperierte sie an der Einzelfirma „Klaus Aringer“, die sich mit dem klassischen Schalterpfandgeschäft und dem Verkauf von Schmuck, Edelmetallen und zertifizierten Diamanten beschäftigte. Im Jahr 2014 wurden beide Firmen zusammengelegt und betreiben die Geschäftsbereiche: Autopfand ( www.arklas.de ), Edelmetalle und Schmuck (Beleihung/Verkauf) und Diamanten (www.derdiamantmakler.de ). Geplant ist für 2015 die zusätzliche Errichtung einer weiteren Geschäftsstelle für das gehobene Pfandgeschäft. Eine weitere Halle zur Unterstellung hochwertiger PKW ist für 2015 bereits fest angemietet.

Der Markt für die Beleihung hochwertiger Pfandgüter wie kostbarer Schmuck, Diamanten, Uhren, PKW, Oldtimer oder Kunstgegenstände birgt in Deutschland noch großes Potenzial. Durch die Spezialisierung auf die Beleihung hochwertige Sachwerte in diskreter und vielfach auch persönlicher Umgebung erzielen Pfandhäuser große wirtschaftliche Erfolge. Gerade in Deutschland verfügen aus dem geschaffenen Wohlstand der letzten Jahrzehnte zahlreiche Privat- und Geschäftsleute über kostbare Sachwerte. Was in ausreichendem Maße fehlt, sind geeignete Partner die bei finanziellen Engpässen Luxusgegenstände schnell und unbürokratisch als Sicherheit annehmen. In den letzten Jahren sind die Umsätze der Pfandleihbranche aufgrund der wirtschaftlichen Situation stark angestiegen. Es werden verstärkt Artikel der Luxuskategorie als Sicherheit für einen Pfandkredit eingebracht.

Einem Pfandkredit liegt immer ein Sachwert als Sicherheit zu Grunde, also ein entsprechender Wertgegenstand wie Schmuck und Uhren, PKW und Oldtimer, aber auch Kunstgegenstände wie Gemälde etc. eignen sich hier besonders als Sicherheit. Diese Form des Kredites wird generell von Personen in Anspruch genommen, die sich schnell und unbürokratisch finanzielle Flexibilität verschaffen wollen, ohne sich einem langen Prüfungsprozess der Banken zu unterziehen. Hierbei handelt es sich in der Regel um durchaus solvente Privat- und Geschäftskunden, die lediglich über einen kurzen finanziellen Engpass verfügen.

Anleger erhalten kein klassisches Investment das von vielen unbekannten Faktoren abhängig ist, sondern eine Beteiligung die durch echte Sachwerte wie Schmuck, Uhren, Diamanten, PKW etc. abgesichert ist. Diese Sachwerte werden von erfahrenen internen und externen Sachverständigen bewertet. Der Anleger ist somit an einer Vielzahl von vergebenen Pfandkrediten beteiligt, die die Sicherheit seiner Anlage abrunden. Die Beleihungssummen der Sachwerte betragen lediglich 25 bis 50% des aktuellen Marktwerts.

Pfandhäuser sind nicht nur in Krisenzeiten wirtschaftlich höchst erfolgreiche Unternehmen. Wenn es für Privatkunden oder Geschäftsleute schwierig wird, von den Banken bei Bedarf schnelle und flexible Kredite zu erhalten, greifen diese Kunden immer häufiger auf die kurzfristigen und unbürokratischen Darlehen gegen Sachwerthinterlegung zurück. Diese sind bezahlt, haben einen Wert und sind somit ideal geeignet einen finanziellen Engpass schnell zu überbrücken.

Das Risiko von Wertschwankungen der hinterlegten Pfandgegenstände beschränkt sich auf Grund der kurzen Kreditlaufzeiten und der nötigenfalls schnellen Verwertung des Pfandguts durch Versteigerung auf lediglich ca. 10 Monate. Die Einnahmesituation stellt sich wie folgt dar: Auf die gegebenen Pfanddarlehen zahlt der Kunde Zinsen in Höhe von 1% pro Monat (gesetzlich geregelt) sowie Kosten in Höhe von 2% bis 3,5% pro Monat. Pro Jahr werden somit Bruttoerträge von mindestens 36% erwirtschaftet. Eine Renditezahlung von bis zu 7 % an unsere Anleger stellt somit kein Problem dar. Diese Anlage geht somit direkt auf die aktuellen Bedürfnisse der Anleger nach einer Geldanlage mit attraktiven Auszahlungen in einem sicheren Marktumfeld ein.

Einem ausgewählten Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am zukünftig steigenden Erfolg der ARKLAS-Pfandkredit GmbH teilzuhaben. Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- in Form von Genussrechten und als typisch stille Beteiligungen ( Mindestlaufzeiten ab 5 bzw. 7 Jahren ) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von bis zu  6,5 % plus Übergewinnanteile sowie fünfjährige Anleihen ab Euro 100.000,- mit einer Festverzinsung von 5,5 % p.a. und ferner  Nachrangdarlehen ab Euro 10.000,- mit einer Laufzeit von vier Jahren und einer Verzinsung von 5 % p.a.. Ausführliche Informationen werden unter der Mailadresse aringer@arklas.de zur Verfügung gestellt. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist der geschäftsführende Gesellschafter Klaus Aringer. . Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

Kontakt:

ARKLAS Pfandkredit GmbH

Geschäftsführer:
Klaus Aringer

Branche:
modernes Pfandleihhaus

Düsseldorferstr.32
40667 Meerbusch

Email: investor@arklas.de

Internet: www.arklas.de

www.derDiamantmakler.de

Tel.:  02154 41 79 60
Tel2: 02132 96 91 071
Fax: 02154 41 79 61

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

SB Sachwert Beteiligungs KG investiert mit Anlegerkapital in Häuser und Wohnungen im Süden Mallorcas

Das hier vorgestellte Beteiligungsangebot unterscheidet sich in wesentlichen Punkten von sonst üblichen Offerten. Nachrangdarlehens-Anleger erhalten eine mittelbare hypothekarische Absicherung ihres Investments auf wohnbereit fertiggestellte hochwertige Häuser und Wohnungen auf Mallorca. Anleger können in Form von Nachrangdarlehen an der SB Sachwert Beteiligungs KG teilhaben. Die Investoren erwartet eine Verzinsung von 4,8 % p.a.: Die Zeichnung ist bereits ab einer Einlage von Euro 20.000 möglich. Die Mindestlaufzeit beträgt fünf Jahre. Auskünfte zu dem Beteiligungsangebot erteilt der Komplementär Dr. Joachim Wagner unter der Mailadresse sb.sachwert.beteiligungs.kg@hotmail.com oder unter el_paraiso@me.com . Die Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) betreut das Unternehmen bei der Privatplatzierung am Beteiligungsmarkt.

Unternehmenszweck der in München ansässigen SB Sachwert Beteiligungs KG ist die Investition in Immobilien auf Mallorca mit bankenunabhängigen Nachrangdarlehen von privaten Anlegern. Das Kapital fließt für Immobilienprojekte an die HOTELERA AZUR BALEAR SA ( HABSA )  www.elparaiso-mallorca.com auf Mallorca. Das Beteiligungskapital wird mit Hypotheken erstrangig abgesichert. Es werden an erster Stelle im Grundbuch einzutragende Hypotheken auf 14 Wohneinheiten im Eigentum der HABSA zu Gunsten der SB Sachwert Beteiligungs KG bestellt. Im Falle einer Verwertung muss also die SB Sachwert Beteiligungs KG vor allen anderen Gläubigern bedient werden. Mit dieser Sicherheit ausgestattet, fungiert der Initiator der SB Sachwert Beteiligungs KG, Herr Dr. Joachim Wagner, als persönlich und unbeschränkt für alle Verbindlichkeiten der KG haftender Komplementär. Damit unterscheidet sich das Unternehmen von der Mehrzahl anderer Beteiligungsgesellschaften, bei denen eine GmbH die Rolle des Komplementärs übernimmt, oder der Initiator als Kommanditist nur in Höhe einer definierten Haftsumme einsteht.

Die 1971 gegründete HOTELERA AZUR BALEAR SA ist eine Aktiengesellschaft mit Sitz in Palma de Mallorca und befindet sich seit 1973 unter deutscher Leitung von Dr. Joachim Wagner. Unternehmensgegenstand sind der Grundstückserwerb und die Bebauung der 26 ha. großen URBANISATION EL PARAISO, La Rapita, im Süden Mallorcas. Das Baugelände ist nicht nur vollständig erschlossen. Mehr als 150 schlüsselfertig errichtete Einzel- und Reihenhäuser wurden bereits erfolgreich gebaut und verkauft.  8 wohnbereit fertiggestellte Häuser und sechs Wohnungen sowie ein in dieser Urbanisation neu errichteter Supermarkt mit Cafeteria und Konferenzraum mit einem Marktwert von insgesamt rund 8 Mio. Euro befinden sich im Grundvermögen des Unternehmens. Für Baugrundstücke mit einer Fläche von 5.300 m2, die sich ebenfalls im Eigentum der HABSA S.A. befinden und einen Marktwert von etwa 1,5 Mio. Euro haben, liegen Baugenehmigungen für  weitere 16 Häuser vor. Mit den Finanzierungsmitteln der SB Sachwert Beteiligungs KG will die HABSA diese zusätzlichen 16 Gebäude auf dem Gelände der Urbanisation errichten , möblieren und vermieten.

Aus den Mieterträgen der 14 als Sicherheit belasteten Einheiten kann der Kapitaldienst gegenüber der SB Sachwert Beteiligungs KG geleistet werden, wie die Mieterträge der letzten beiden Jahre zeigen. Die Rückzahlung der Gelder erfolgt aus dem Abverkauf der dann erforderlichen Anzahl Wohneinheiten zum Ende der Laufzeit in fünf Jahren, wenn die Verkaufspreise nach allen Erfahrungen der Vorjahre nennenswert über dem derzeitigen Marktwert liegen. Eine echte Besonderheit erwartet Investoren, die eine Beteiligung im Gesamtwert einer Wohneinheit zeichnen, was, je nach Objekt, einem Beteiligungs-Betrag von geringfügig über 200.000 € entspricht: sie haben die Wahl zwischen einer Rückzahlung des Beteiligungskapitals, oder der Übernahme des Hauses bzw. der Wohnung zu Ende der Laufzeit des Darlehens nach 5 Jahren. Durch die Option „Geld oder Sachwert“ sind Inflation und Währungsturbulenzen kein Thema mehr.

Kontakt:

SB Sachwert Beteiligungs KG

Komplementär:
Dr. Joachim Wagner

Telefon: 0034 971 641041
Mobil: 0034 670 351 177

Email: sb.sachwert.beteiligungs.kg@hotmail.com

Internet: sb-kg.eu

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Aviation Marketing Consulting e. K. sucht Investoren zum Aufbau einer eigenen, auf den Regionalluftverkehr spezialisierten Airline mit Alleinstellungsmerkmalen

Die Aviation Marketing Consulting e. K. (AMC) ist seit 1999 als Luftverkehrs-Beratungsunter-nehmen tätig. Die Projekt-Schwerpunkte im Bereich „Aviation“ lagen – und liegen weiterhin – in der Beratung und Unterstützung von Fluggesellschaften, Flughäfen und anderen Auftraggebern mit hoher Affinität zur Luftfahrt. Aus der Sache heraus ist erklärlich, dass es sich dabei im Wesentlichen um regionale Projekte bereits bestehender Marktteilnehmer handelt, aber auch um die Planung, Markteinführung und Betreuung von Neugründungen. Gerade in der Luftfahrt- und Reiseindustrie ist hier ein weites Aufgabenfeld gegeben.

Aus den Erkenntnissen der Consulting-Tätigkeit heraus sind seit einiger Zeit in der AMC zusätzlich Pläne zur Betriebsaufnahme einer neuen regionalen Airline für Linien-, Bedarfs- und Charterverkehr in Deutschland und Europa gereift. Es wurden sowohl die Gründung einer Start-Up- Luftverkehrsge-sellschaft als auch die Übernahme einer bestehenden, kleinen regional operierenden Airline in Betracht gezogen. Dabei stehen der AMC für alle Fachbereiche, die bei der Komplexität der Anforderungen für einen wirtschaftlich erfolgreichen Betrieb einer Luftverkehrsgesellschaft nun einmal gegeben sind, die entsprechenden Spezialisten mit jeweils langjähriger Erfahrung im Airline-Business zur Verfügung.

Trotz der Auswirkungen durch die Katastrophe des 11. September 2001 in New York und der letzten Banken- und Wirtschaftskrise hat der Luftverkehr insgesamt ein permanentes Wachstum aufzuweisen. Auch die ständig expandierende Konkurrenz am Boden durch Bahn und Bus und Verschiebungen durch zunehmenden Billigflugverkehr haben dabei dieser positiven Gesamtentwicklung nicht geschadet.

Insbesondere im innerdeutschen und europäischen Regionalluftverkehr ist den Verkehrsteilnehmern eine dauerhafte, flexible Verdichtung der angebotenen Strecken wichtig. Besonders die Nachfrage bei den Geschäftsreisenden ist hier ungebrochen. Das erlaubt den regional operierenden Luftverkehrs-gesellschaften nachfragegerecht immer neue Nischenmärkte zu erschließen. Hierzu sind „intelligente“, am Kundenwunsch ausgerichtete Flugpläne erforderlich, müssen moderne, den Wünschen der Fluggäste entsprechende Flugzeuge zum Einsatz kommen und ist insgesamt wieder dem Dienstleistungsgedanken mit hoher Priorität zu entsprechen.

Zielsetzung :

  1. Übernahme einer bereits jetzt erfolgreich operierenden kleinen Airline im regionalen Luftverkehr.
  2. Weiterentwicklung dieser Gesellschaft durch verbesserte Abdeckung besonders der Nachfrage  des Geschäfts- und Privatreiseverkehrs im öffentlichen Interesse.
  3. Sicherung eines für die Investoren nachhaltig wirtschaftlich positiven Ergebnisses (ROI).

Die Aviation Marketing Consulting e. K. bietet interessierten Anlegern die Möglichkeit, sich an dem Unternehmen zu beteiligen. Ab 10.000 € Mindestbeteiligung können sich Investoren in Form einer typisch stillen Beteiligung oder eines Genussrechts oder ab Euro 5.000,- mit einem Nachrangdarlehen beteiligen. Die Mindest-Laufzeiten betragen 4 Jahre bei den Nachrangdarlehen; 5 Jahre bei den stillen Beteiligungen und bei den Genussrechten 7 Jahre. Die Ausschüttungen bei den Gewinnbeteiligungs-formen liegen bei bis zu 6,5 % jährlich. Anleihen mit 5,5% Festzins p.a. und einer Mindestanlage ab 100.000.- € bei einer Laufzeit von 5 Jahren runden das Angebot ab.

Details über die Aviation Marketing Consulting e. K. sind unter www.aviaconsult.net zu ersehen. Interessierte Investoren können weitere - der jeweiligen Anfrage entsprechende - ausführliche Informationen unter mail@aviaconsult.net anfordern. Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG finanzierung-ohne-bank.de .

 

Kontakt:

Aviation Marketing Consulting e. K.

Geschäftsführer:
Jürgen Leineweber

Branche:
Luftverkehrs-Beratungsunternehmen

Gladbeck 1A
48301 Nottuln

Email: mail@aviaconsult.net

Internet: www.aviaconsult.net/

Tel.: 02502 / 4479735
Fax: 02502 4479731
Mobil: 0178 / 7597599

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Nürminger Immo & Konzept GmbH bereitet den Generationenwechsel bei gleichzeitigem weiteren Unternehmenswachstum mit Anlegerkapital vor

Die seit 1983 bestehende Firma Nürminger ist ein etabliertes, mittelständisches Familienunternehmen, welches sich während der Jahrzehnte auf Komplettmodernisierungen und Neubau-Immobilien spezialisiert hat. Als Fliesenmeisterbetrieb in Maicha (Gunzenhausen) gegründet, hat  sich die heutige Nürminger Group bei vielen Menschen der Region als vertrauenswürdiges und kompetentes Unternehmen bewiesen. Seit dem Umzug von Gunzenhausen nach Burgoberbach direkt an die B13  tun sich für die Firma neue Wege auf. Das Bau-Bemusterungszentrum ist nun 5.000 m² groß und ist in seiner Form das einzige in der Metropol-Region Nürnberg. Außerdem ist es nicht „nur“ beim Verkauf und der Verlegung von Fliesen geblieben, denn die langjährige Erfahrung im Bauhandwerk ruft nach Mehr.

Komplettrenovierungen von Bädern, Küchen, Wohnungen und ganzen Häusern mit Leistungen von A, wie Architektur bis Z, wie Zimmerei werden mit nur einem Ansprechpartner und aus einer Hand und zum Festpreis angeboten. Die umfassenden, gewerksübergreifenden Dienstleistungsangebote, sind das Ergebnis synergetisch wertvoller Partnerschaften zu regionalen Handwerksbetrieben und somit ein starkes Alleinstellungsmerkmal in der Baubranche. Heute kann die Firma Nürminger zahlreiche Immobilienreferenzen aufzeigen ( siehe www.nuerminger.de ). Beginnend mit komplexen Umbaumaßnahmen von denkmalgeschützten oder kulturell bedeutsamen Gebäuden zu Wohnhäusern, bis hin zur Projektentwicklung imposanter Wohnareale sowie Neubauten in privilegierten Lagen der Metropolregion Nürnberg.

Der erfolgreiche Abschluss einiger Immobilienprojekte steigerte das Wachstumspotential der Nürminger Group und ermöglicht es nun Bauvorhaben im Bereich von bis zu 20 Millionen Euro zu projektieren und zu realisieren. Was vor ein paar Jahren noch Zukunftsmusik war, steht nun unmittelbar vor der Realisierung: Neubauimmobilien in wirtschaftlich oder geologisch populären Standorten wie München-Perlach, Nürnberg, Fürth, Erlangen, Feuchtwangen und Gunzenhausen. Derzeit in der Entwicklung befinden sich die Neubauvorhaben in interessanten innerstädtischen Lagen u. Baulückenschließung in:

  • Kirchenweg 25, St. Johannis, Nürnberg mit 2,1 Mio. Investitionssumme
  • Obere Bergstraße 30 a, Rückersdorf, Nürnberg mit 2,5 Mio. Investitionssumme
  • Flurstraße, Feuchtwangen mit 2,3 Mio. Investitionssumme
  • Lobsingerstraße, Nürnberg St. Johannis mit 3,4 Mio. Investitionssumme

Das Unternehmen befindet sich derzeit in der Übergabephase in die zweite Generation der Familie Nürminger. Frau Anna Nürminger als Ingenieurin für Innenausbau, Marco und Frank Nürminger als Handwerksmeister bilden zu dritt ein Team, welches neben dem nötigen Knowhow auch überaus großes Engagement aufweist. Wer der Nürminger Group vertraut, setzt somit auf ein familiengeführtes Unternehmen mit viel Erfahrung, einem starken Team und beachtlichen Referenzen. Investoren profitieren von hohen Renditen und können in Form verschiedener Beteiligungsmöglichkeiten an Erfolgen der Firma Nürminger teilhaben.

Einem ausgewählten Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am weiter steigenden Erfolg des Unternehmens teilzuhaben. Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- in Form von typisch stille Beteiligungen und als Genussrechte ( Mindestlaufzeiten ab 5 bzw. 7 Jahren ) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von bis zu  6,5 % plus Übergewinnanteile sowie fünfjährige Anleihen ab Euro 100.000,- mit einer Festverzinsung von 5,5 % p.a. und ferner Nachrangdarlehen ab Euro 5.000,- mit einer Laufzeit von fünf Jahren und einer Verzinsung von 5 % p.a.. Offene Beteiligungen direkt in einer der Projektgesellschaften bei Laufzeiten von 3 bis 5 Jahren mit jeweiliger projektbezogener Mittelverwendungskontrolle sind zusätzlich möglich.

Ausführliche Informationen werden unter der genannten Mailadresse marco.nuerminger@nuerminger.de zur Verfügung gestellt. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist der Geschäftsführer Herr Marco Nürminger. Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und wird unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

Kontakt:

Nürminger Projektbau GmbH & Co. KG

Geschäftsführer:
Manfred Nürminger

Branche:
Komplettmodernisierungen und Neubau-Immobilien

Im Hermannshof 1a
91595 Burgoberbach

Email: info@nuerminger.de

Internet: www.nuerminger.de

Tel.: 09805 / 9336-0
Fax: 09805 / 9336-77
Mobil: 0163 / 9677678 (Marco Nürminger)

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

aktuelle Börsenkurse und Indizes von

Prime Value Capital GmbH bietet ein Nachrangdarlehen als sogen „Generationen-Kapitalbrief“ als Einmaleinlage und als Ratensparplan

Das Geschäftsmodell der Prime Value Capital GmbH hat Pioniercharakter. Denn der Ansatz, einen Beitrag zur Lösung der Rentenproblematik in Deutschland zu leisten und gleichzeitig in solide und sichere deutsche Immobilienwerte zu investieren, ist der Antrieb des Unternehmens. Lebenslang eine Zusatzrente generieren und in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben – das ist der Kernnutzen der Kunden, die allein von der gesetzlichen Rente nicht mehr leben können. In solide und renditestarke deutsche Immobilienwerte investieren und gleichzeitig etwas für die Gesellschaft tun – das macht das Investment für Investoren so reizvoll. Wir möchten die Lebensqualität von älteren Immobilienbesitzern entscheidend verbessern und gleichzeitig zukunftsorientierten Investoren eine solide und sichere Kapitalanlage bieten. Beide Zielgruppen profitieren voneinander – wie in einem Generationenvertrag. Investoren, die diesen sozialen Gedanken unterstützen wollen, können sich einbringen. Wir investieren in deutsche Immobilienwerte – in Zeiten von Zinsniedrigständen eine solide und renditestarke Alternative.

Emissionsvolumen: 5.000.000 €
Zinssatz: 5% p.a. auf Einmalanlagen / 6% p.a. auf Sparpläne nachrangig zahlbar
Agio: 5%
Einmalanlagen: 3.000.000 € ab 10.000 € Anlagesumme
Sparpläne: 2.000.000 € ab 100 € monatlich  
Laufzeit: 15 Jahre bis 2030

Allgemeine Besonderheiten:  
Nachrangdarlehenssumme beim Sparplan ergibt sich aus:
Monatsbeitrag x 12 Monate x 15 Jahre

10% der vereinbarten Nachrangdarlehenssumme werden zu Beginn mit dem Agio von 5 % der Vertragssumme eingezahlt. Sollte der Sparplan-Kunde seinen Vertrag nicht erfüllen, werden 10 % der vereinbarten Darlehenssumme als Abgangsentschädigung abgezogen.

Beispiel: 100€ monatlich x 12 Monate im x 15 Jahre Laufzeit
= 18.000 € Darlehenssumme
10% Startzahlung = 1.800 €
5% Agio = 900 €
Gesamtzahlung zu Beginn = 2.700 €

Kontakt:

Prime Value Capital GmbH

Geschäftsführer:
Daniel Tubisch

Branche:
Immobilien

Bettinastr. 30
60325 Frankfurt am Main

Email: info@primevalue.de

Internet: www.primevalue.de

Telefon: 069 / 97461227
Mobil: 0163 / 3393945

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Anlegermessen, Finanzmessen bzw. Börsentage in Deutschland

Anlegertag
Die Privatanlagermesse
Zutritt: Publikumsmesse
12.03.2016 - 12.03.2016

Düsseldorf

Invest
Leitmesse und Kongress für Finanzen und Geldanlage
Zutritt: Publikumsmesse
15.04.2016 - 16.04.2016

Stuttgart

DKM
Internationale Fachmesse für die Finanz- und Versicherungswirtschaft
Zutritt: für Fachbesucher
25.10.2016 - 27.10.2016

Dortmund
Namensschuldverschreibungen im Kapitalmarktrecht als
wertpapierfreie Vermögensanlagen

von Dr. Horst Werner

Namens-Schuldverschreibungen oder Inhaber-Schuldverschreibungen als Wertpapiere ( = Anleihen, Bonds oder auch Rentenpapiere genannt ), Schuldscheindarlehen und partiarische Darlehen sind schuldrechtliche Verträge gem. §§ 488 ff, 793 ff BGB mit einem Gläubiger-Forderungsrecht ( "Geld gegen Zins" ). Anleihen werden von Unternehmen zur Finanzierung mit einer jährlichen Festverzinsung ausgegeben. Schuldverschreibungen sind deshalb nichts anderes als formalisierte wertpapierorientierte "Darlehen". Sie stellen bilanzrechtlich Verbindlichkeiten dar und werden mit einem gebundenen Zins oder auch einer Mindestverzinsung plus Gewinnbeteiligung ( = Gewinn-Schuldverschreibungen ) zur Unternehmensfinanzierung auf Zeit ausgegeben. Darlehen, Nachrangdarlehen und partiarische Darlehen ( = Gewinndarlehen ) sind im Gegensatz zur Schuldverschreibung keine wertpapierverbrieften Rechtsverhältnisse, sondern formlose Individualverträge.

Schuldverschreibungen können als Inhaberschuldverschreibungen ohne namentliche Zuordnung ausgegeben werden. Forderungsinhaber ist dann jeweils derjenige, der das Inhaberpapier physisch in den Händen hält. Eine Ausgabe solcher Wertpapiere ist auch als Namenschuldverschreibung möglich. Dann ist Forderungsinhaber derjenige, der in der Schuldverschreibung namentlich genannt und bei Vinkulierung in das Namensschuldverschreibungs-Register einer Gesellschaft eingetragen ist. Die freie Übertragbarkeit der Namensschuldverschreibungen ist grundsätzlich ausgeschlossen und wird durch die Vinkulierung an die Zustimmung des Unternehmens gebunden. In diesen Fällen gilt die Bereichsausnahme gemäß § 1 Abs. 2 Nr. 6 VermAnlG n.F. in Verbindung mit § 2 Nr. 3 VermAnlG n.F.

Namensschuldverschreibungen, die als Vermögensanlagen im Sinne des § 1 Abs. 2 Nr. 6 Vermögensanlagengesetz  ( VermAnlG ) zu qualifizieren sind, stellen bereits seit Inkrafttreten des Gesetzes zur Novellierung des Finanzanlagen- und Vermögensanlagenrechts vom 01.06.2012 Finanzinstrumente im Sinne des § 1 Abs. 11 Satz 1 Nr. 2 KWG dar.

Auch für Namensschuldverschreibungen gilt der weite Schuldverschreibungsbegriff des § 793 BGB. Im Unterschied zur Inhaberschuldverschreibung lautet die Namensschuldverschreibung nicht auf den jeweiligen Inhaber, sondern auf eine bestimmte natürliche oder juristische Person. Der Schuldner hat direkt an die in der Urkunde benannte Person zu leisten. Das hat zur Folge, dass das verbriefte Recht regelmäßig nicht nach sachenrechtlichen, sondern nach forderungsrechtlichen Grundsätzen übertragen wird.

Soweit Namensschuldverschreibungen nicht als Vermögensanlagen im Sinne des § 1 Abs. 2 Nr. 5 VermAnlG und damit als Finanzinstrument im Sinne des § 1 Abs. 11 Satz 1 Nr. 2 KWG zu qualifizieren sind, gelten Namensschuldverschreibungen, die unter deutschem Recht begeben werden, grundsätzlich jedoch nicht als Schuldtitel im Sinne des § 1 Abs. 11 Satz 1 Nr. 3 KWG, auch wenn sie im Einzelfall standardisiert und frei übertragbar sind.

Mit dem Abschnitt I des Vermögensanlagengesetzes wird der Geltungsbereich des Vermögensanlagengesetzes zunächst auch auf Nichtwertpapiere ausgedehnt ( § 1 Abs. 2 Nr. 1 - 7 VermAnlG n.F. ). Dies sind z.B. die nicht wertpapierverbrieften stillen Beteiligungen, vinkulierte Namensgenussrechte, Namensschuldverschreibungen, partiarische Darlehen, Nachrangdarlehen, grundschuldbesicherte Darlehen, Direktinvestments oder KG-Anteile. Davon gibt es gem. § 2 Nr. 3 – 9 VermAnlG acht Ausnahmetatbestände von der Prospektpflicht ( Bereichsausnahmen ), soweit die gesetzlichen Eingreifkriterien unterschritten werden. Prospekt- und BaFin-frei sind:

  1. Genossenschaftsanteile
  2. Versicherungen und Pensionsvereine
  3. (a) Maximal 20 ( Anteile ) Beteiligte pro Finanzinstrument
    oder aber (b) mehr Beteiligte, jedoch bei einem maximalen Beteiligungs-
    Gesamtbetrag bis Euro 100.000,-- innerhalb von
    12 Monaten oder aber (c) jeder Kapitalgeber mit einer Mindestbeteiligung
    von über Euro 200.000,-- und (d) bei Wertpapieren bei einer
    Mindestzeichnungssumme von über Euro 100.000,-- siehe WpPG § 3 Abs. 2 Ziff. 3
    WpPG gezeichnet werden.
  4. Angebote an qualifizierte Anleger (z.B.
    Wertpapierhändler) und/oder bei Wertpapieren an unter 150 nicht
    qualifizierte Anleger ( = Privatanleger ) - siehe § 3 Abs. 2 Ziff. 2 WpPG
  5. Anlageangebote, für die schon ein genehmigter Verkaufs-
    Prospekt besteht
  6. Beteiligungsangebote an einen bestimmten Personenkreis
    wie Arbeitnehmer ( = Mitarbeiterbeteiligung ) einschließlich der verbundenen
    Unternehmen
  7. Staatliche Emittenten ( Anstalten öffentlichen Rechts ) etc.
  8. Verschmelzung und Übernahme von Tochtergesellschaften

Auch Wertpapierprospekte sind nach dem Wertpapierprospektgesetz BaFin-genehmigungsfrei, wenn die Mindestzeichnungssumme des zu platzierenden Wertpapiers mindestens Euro 100.000,- ( oder höher ) beträgt.

 

> Erfahren Sie mehr

KWG und CRR

Prof. Günther Luz; Prof. Dr. Werner Neus; Dr. Mathias Schaber; Peter Schneider; Claus-Peter Wagner; Dr. Max Weber;

Kommentar zu KWG, CRR, SolvV, WuSolv, GroMiKV, LiqV und weiteren aufsichtsrechtlichen Vorschriften

ISBN: 978-3-7910-3363-1
Auflage: überarbeitete und erweiterte Auflage 0003
Umfang: 3264 Seiten
Einband:

Hardcover

Praxiskommentierung der neuen aufsichtsrechtlichen Vorschriften zu CRR und KWGnF. Die 3. Auflage des stark erweiterten Kommentars umfasst eine Gesamtkommentierung der einschlägigen Gesetze und Verordnungen zur Bankenaufsicht und zur Regulierung des Finanzmarktes. Neben den zentralen aufsichtsrechtlichen Regelungen CRR und KWG sind auch eigenständige Kommentierungen u.a. zu SolvV, WuSolvV, GroMiKV, LiqV enthalten. Darüber hinaus werden in einem gesonderten Teil die Themen Sanierung und Restrukturierung von Kreditinstituten, Beaufsichtigung von OTC Derivaten (EMIR) und Auswirkungen auf Banken und Unternehmen sowie Konzepte zur Beaufsichtigung von Schattenbanken behandelt.

Anleger-Beteiligungen.de auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Anleger-Blog
Verantwortlich:

Hi-Tech Media AG
Abt. Anleger-Beteiligungen.de
Vorstand: Klaus-D. Hildebrand

Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen


Email: info@hi-tech-media.de
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20

Um zu gewährleisten, dass Ihnen der Investoren-Brief immer korrekt zugestellt wird, empfehlen wir Ihnen:

  • Tragen Sie den Absender-Namen "Anleger-Beteiligungen.de" mit der E-Mail-Adresse investorenbrief@anleger-beteiligungen.de in Ihr E-Mail-Adressbuch ein.
  • Stufen Sie den Investoren-Brief in Ihrem E-Mail-Account als „Wichtig“ ein.
  • Fügen Sie den Investoren-Brief bitte zur Liste der sicheren Absender hinzu.

Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier austragen, oder schicken Sie eine leere E-Mail mit der auszutragenden Email-Adresse im Betreff an unsubscribe@anleger-beteiligungen.de.

Copyright © 2012 Hi-Tech Media AG. Alle Rechte vorbehalten.


Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Anleger-Beteiligungen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.anleger-beteiligungen.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@anleger-beteiligungen.de.

Ältere Ausgaben des Investoren-Briefes können Sie im Archiv auf www.anleger-beteiligungen.de nachlesen.



Anleger-Blog